• Letzten Filme die ich in der Forumslosen Zeit geschaut habe:

    Auf Netflix:

    Flatliners (Neuverfilmung) Nee. Der war nicht meins. Dann doch lieber das Original. Irgendwie fehlte mir mit der Neuverfilmung die Seele.


    Babylon A.D.war ein eher mittelmäßiger Endzeitstreifen...leider zu sehr auf Action getrimmt, und die Philosophie die da hinter stecken sollte nicht wirklich auserzählt. Schade.

  • Bei Babylon A.D. bin ich Deiner Meinung. Chance verpasst.


    Tomb Raider

    Der Reboot mit Alicia Vikander. Hat es den gebraucht? Nein aber nett anzusehen war er trotzdem. Rausgerissen haben mich dort einfache aber dumme Plotholes: Warum versiegelt man etwas so gefährliches das es die ganze Menschheit vernichten kann mit einem Schloss?...Das man öffnen kann? Warum nicht für immer versiegeln??? Und warum sprengen sie sich nicht um das Schloss herum??? (Wer den Film gesehen hat weiss vielleicht was ich meine). Es mag sein das ich als Erwachsener diesen kindlich-naiven Abenteuer-Charme ala Indiana Jones nicht mehr abkaufen kann aber ich sehe mir da lieber Frau Jolies Version der Lara an.
    Fazit: 6,5/10


    Detroit

    Sommer 1967. Die USA werden von Unruhen heimgesucht. Unzufriedenheit und Wut eskalieren in den Großstädten, wo die afroamerikanische Gemeinschaft seit jeher mit systematischer Diskriminierung sowie hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen hat. Eines Abends während der Bürgerrechtsaufstände in Detroit werden von einem Motel Pistolenschüsse gemeldet. Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an. Statt sachlich zu ermitteln, führen mehrere Officer eine von Vorurteilen und Gewalt geprägte Razzia durch. Die anwesenden Gäste müssen sich einem gefährlichen Verhör unterziehen. Ein lebensbedrohliches Machtspiel beginnt.
    Sollte man sich wirklich ansehen. Guter Cast, gut gespielt.
    Fazit: 8,5/10

  • Doppel-Kino am Wochenende.

    Freitag endlich Joker
    9/10 Punkte. Mir hats gefallen. "Rolling Stone" hat geschrieben, man solle Phoenix einen Oscar geben, dann hätten wir endlich Ruhe. Und Arthurs Krankheit wäre nicht erklärt worden. Dem würde ich widersprechen: Phoenix sehe ich seit "Gladiator" immer gerne, und dass die Krankheit nicht erläutert wurde, finde ich nicht tragisch. Der Joker ist immer schon voller Leerstellen in seiner Biografie. Von daher...
    Dass es nicht zum 10er reicht, liegt für mich an zwei Punkten: Zum einen missfällt mir die Darstellung von Thomas Wayne. Der ist für mich ein gütiger Mensch. Und zudem finde ich, dass Phoenix zu ähnlich wie Heath Ledger erscheint. Zwischen Nicholson und Ledger gab es von der Erscheinung her einen großen Unterschied, hier wandelt Phoenix zu sehr in Ledgers Spuren. Von hinten sahen die sich sehr ähnlich.

    Gestern Die Eiskönigin 2
    Da schwanke ich noch zwischen 7/10 und 8/10
    Meine Mädels waren begeistert, ich fands auch lustig und zuweilen rührend, aber nicht wirklich spannend. Allerdings eine wirklich tolle Animation, wobei ich die Augen von Anna und Elsa nach wie vor zu groß finden.

  • Hab in den letzten wochen ein paar filme nachgeholt:

    nicht gut fand ich: Hellboy (neuauflage), MiB International, Shazam (haben mich allesamt mittendrin gelangweilt und die flut an mega schlechten onelinern und albernem müll war dann doch recht schnell ermüdent und enttäuschent)

    in ordnung: john wick 3 (da war für mich irgendwie kein "wow"-moment dabei wie bei den 2 vorgängern), pets 2 (kam nicht an den ersten ran)

    gut: ralph reichts 2 (die kleine vanellope ist einfach super!), godzilla 2 (der film weiß was er ist und was er will, und das macht er exzellent!)

  • Bei mir waren es in den letzten Tagen:

    Hellboy 3
    Nicht so schlecht wie erwartet.
    Hat mich aber manchmal an Sequenzen aus Videospielen erinnert.

    Iron Sky - The Coming Race
    Also, wenn man sich drauf einlässt, funktioniert der Film erschreckend gut.
    Und er hat neben den Mondnazis auch noch Echsenwesen, Dinosaurier, die hohle Erde, eine Sekte von Appleusern . . .
    Wer schon immer mal Hitler auf einem Saurier reiten sehen wollte oder wissen will welches das richtig Handy für die Zukunft ist, sollte mal reinschaun.

  • Bei mir waren es in den letzten Tagen:

    Hellboy 3
    Nicht so schlecht wie erwartet.
    Hat mich aber manchmal an Sequenzen aus Videospielen erinnert.

    ich fand der hat gut begonnen, aber dann so nach 20-25 minuten doch stark nachgelassen. wenn man die anderen beiden filme kennt, kommt der halt im endeffeckt nicht gut weg in meinen augen.

  • Ich habe es am Wochenende endlich getan: Ich habe Star Wars Episode IV geschaut. Und ich muss sagen, der hat mir besser gefallen als ich erwartet hätte. Auch die Effekte waren teils schon sehr beeindruckend für das Alter.

    Im Gegensatz zu Harry Potter hat mir hier der erste Teil Lust auf mehr gemacht. Werde also auf jeden Fall mal weitergucken.

  • Wie? Du hattest Episode IV bisher noch nicht geshen??? Krass! Aber schön das er dir gefallen hat.

    Gestern gab es zur Abwechslung mal wieder einen alten Schinken:

    Dir haarsträubende Reise in einem verrücktem Bus

    Joa, den hatte ich irgendwie lustiger in Erinnerung. Er ist jetzt kein Totalausfall und hat auch so seine Momente aber verglichen mit anderen Comedys wie die beiden Airplane Filme, Top Secret oder Nackte Kanone kann er leider nicht mithalten.
    Fazit: 5/10

  • Ich werde mich auf jeden Fall melden, wenn ich die anderen Teile gesehen habe. Das kann aber noch ein wenig dauern, da meine Freundin mitschauen will, obwohl sie vom ersten Teil jetzt nicht sooo begeistert war :floet:

  • Gestern gab es zur Abwechslung mal wieder einen alten Schinken:

    Dir haarsträubende Reise in einem verrücktem Bus

    Joa, den hatte ich irgendwie lustiger in Erinnerung. Er ist jetzt kein Totalausfall und hat auch so seine Momente aber verglichen mit anderen Comedys wie die beiden Airplane Filme, Top Secret oder Nackte Kanone kann er leider nicht mithalten.
    Fazit: 5/10


    Das Drehbuchautoren-Team Fred Freeman und Lawrence J. Cohen hat zwischen 1970 und 1991 insgesamt 4 Filmkomödien geschrieben, die alle wirklich vielversprechend aussehen, aber dann doch nur halb witzig sind.

  • Gerade was den ...Bus Film angeht ist das wirklich Schade denn es sind wirklich sehr gute Ansätze vorhanden und großartig, bescheuerte Charaktere dabei. Nur macht der Film aus diesen viel zu wenig und ab Mitte des Films verflacht dieser vollends und ist einfach nicht mehr witzig. Auch das Ende ist völlig antiklimatisch und lässt einem irgendwie unzufrieden zurück.

  • Jumanji (2017)
    Netflix

    Ich hätte es nicht gedacht aber der Film ist richtig gut. Ich traue es mich fast nicht zu sagen aber ich würde sogar sagen das er mir besser gefällt als das Original. Mag man vielleicht erst eine Komödie erwarten die mit platten und pubertären Jokes um sich haut so wird man hier doch eines besseren belehrt. Die Witze sind ordentlich bis gut, die Chemie unter den Figuren stimmt und es werden sogar auch ernste und bewegende Momente angeboten die zumindest mich ein Stück weit berührt haben.
    Insgesamt ein toller Film für die ganze Familie.
    Fazit: 8,5/10

  • Hellboy 3

    Ich bin ziemlich zufrieden, da sujektiv betrachtet mehr Elemente aus den Comics vorkamen, als in den anderen Filmen.
    Von der Ausstattung und den Kostümen her habe ich die ersten besser in Erinnerung, als die Nr. 3. (die Prosthetics mal außen vor, die waren super)
    Aber die Story von Hellboy 2 z.B. war mir ja sowas von egal. Hier ist das anders.

  • Die Mächte des Wahnsinns

    Nach Kauf einer Soundtrack-Compilation bin ich gerade im John-Carpenter-Fieber. "Mächte das Wahnsinns" mag ich schon aufgrund des tollen Intros, solche Gitarren ist man von seinen Filmen ja kaum gewohnt.
    Die Atmosphäre ist durchgängig spannend und furchteinflößend - was vor allem am Score liegt. Dazu tolle Schauspieler, wobei ich neben den beiden Hauptdarstellern Sam Neill und Jürgen Prochnow vor allem John Glover, Charlton Heston, David Warner und Wilhelm von Homburg hier erwähnen möchte. Ein gewisser Hayden Christensen gibt zudem sein Debüt... Julie Carmen finde ich etwas blass. Einzelne Szenen sind wirklich gut gelungen und fesseln.
    Aber ich finde, die Story wird zu schnell aufgelöst, und nachdem der Autor Sutter Cane seine Erklärung für die Merkwürdigkeiten abgegeben hat, lässt der Thrill nach. Es bleibt zwar spannend, aber im Gegensatz zum Beginn nicht mehr wirklich packend.
    7/10

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!