Daredevil Lesemarathon (1979 bis heute)

  • Da ich mit den X-Men bald in der Gegenwart angekommen bin, starte ich hier jetzt mit Daredevil ein neues Projekt. Es wird sich dabei fast um 100% neues Material für mich handeln, da ich den Charakter nur aus Team-Ups und Team-Settings kenne. Lesen werde ich im englischen Original und starte nach der The Man Without Fear Origin-Mini im Jahre 1979 (Daredevil (Vol.1) #158). Ich weiß, dass Millers Run als Autor erst richtig mit der #168 beginnt, aber die digitale Sammelausgabe, die ich bereits erworben habe, beginnt mit Ausgabe #158.
    Nochmal ein Dankeschön an thetifcat und LaLe, die mir im Fragen-Thread bei der Entscheidung geholfen haben. :top:
    Orientieren werde ich mich viel an dieser Auflistung:
    https://www.reddit.com/r/Daredevil/wiki/readingguide/

    Freue mich über jeden Mitleser, gebt mir auch gerne Kritik, Lob oder Anregungen, wie ich das Ganze gestalten kann. Und natürlich interessiert mich insbesondere eure Meinung zu den jeweiligen Ausgaben.

    PS. Einen ähnlichen Thread zu Daredevil von Red.Rose kann man hier finden:
    https://www.sammlerforen.net/forum/index.ph…light=Daredevil

    Edited once, last by Heatwave19 (January 9, 2023 at 10:52 AM).

  • Daredevil: The Man Without Fear #1-5
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv #5 (Panini Verlag)
    Nachdruck: Daredevil - Der Mann ohn Furcht SC/HC (Panini Verlag)
    Autor: Frank Miller; Zeichner: John Romita Jr.
    Ausgabentitel:
    "Daredevil: The Man Without Fear, Part 1"/"Daredevil: Der Mann ohne Furcht, Teil 1"
    "Daredevil: The Man Without Fear, Part 2"/"Daredevil: Der Mann ohne Furcht, Teil 2"
    "Daredevil: The Man Without Fear, Part 3"/"Daredevil: Der Mann ohne Furcht, Teil 3"
    "Daredevil: The Man Without Fear, Part 4"/"Daredevil: Der Mann ohne Furcht, Teil 4"
    "Daredevil: The Man Without Fear, Part 5"/"Daredevil: Der Mann ohne Furcht, Teil 5"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    Der junge Matt Murdock lebt mit seinem Vater in Manhattan. Jack Murdock ist Boxer wird aber vom Mob gezwungen, für sie zu arbeiten. Er bittet seinen Sohn eindringlich, ein anderes Leben als er zu führen, keine Gewalt einzusetzen und an die Schule zu denken. Als Matt einen blinden Mann davor rettet, von einem Laster überfahren zu werden, verliert er durch Chemikalien, die der Wagen geladen hatte sein Augenlicht. Ein mysteriöser Fremder namens Stick hilft ihm, mit seiner Blindheit umzugehen und trainiert ihn. Der Mob verlangt von Matts Vater, bewusst einen Boxkampf zu verlieren. Als dieser trotz Warnung gewinnt, wird er vom Mob umgebracht.
    Mit den von Stick erlernten Fähigkeiten beginnt Matt einen Rachefeldzug gegen den Mob und nimmt auch den Tod einiger Mitglieder in Kauf. Erst als eine unbeteiligte Frau getötet wird, erkennt er, dass Rache der falsche Weg ist. Da er seinen Ehrenkodex verletzt hat, verschwindet Stick. Ein Jahr später auf dem College lernt seinen Mitbewohner Matt Franklin 'Foggy' Nelson kennen. Er hilft ihm gegen seine Mober und sie werden gute Freunde. Bei einem nächtlichen Ausflug über die Dächer der Stadt sieht er eine unbekannte Frau, die ähnliche Fähigkeiten wie er zu besitzen scheint. Später treffen sie erneut aufeinander und nach einer gemeinsamen Spritztour springt die Frau zu Matts Entsetzen von einer Klippe.
    Sie durchbricht die Eisdecke eines zugefrorenen Sees und als Matt ihr folgt und auftaucht, ist sie verschwunden. Er erfährt von Foggy, dass sie Elektra heißt. Er dringt heimlich in das Anwesen ihres reichen Vaters ein, muss aber fliehen, als er entdeckt wird. Elektra folgt ihm jedoch nach hause und sie kommen sich körperlich näher. Als Elektra in einer Gasse angegriffen wird, bringt sie die Gruppe Männer um. Matt und Elektra werden ein paar und verbringen viel Zeit miteinander. Als ihr Vater getötet wird, verlässt Elektra Matt und New York. Kingpin übernimmt die Kontrolle über Manhattans Unterwelt.
    Jahr später arbeitet Matt als Anwalt in New York. Er trainiert weiterhin und trifft im alten Gym seines Vaters auf ein junges Mädchen namens Mickey. Er trainert sie und als sie entführt wird, macht er sich auf die Suche. Er macht sie in einem Kinderhändlerring ausfindig.
    Es kommt zum Showdown mit Kinpins Handlanger Lark, der getötet wird. Mickey kehrt unversehrt zu ihren Eltern zurück. Gemeinsam mit Foggy gründet Matt eine Anwaltskanzlei für wenigere glamoröse Fälle. Gleichzeitig geht er zum ersten Mal als Daredevil auf Verbrecherjagd.

    Meinung:
    Ein wirklich sinnvoller und extrem gelungener Einstieg. Mir gefiel besonders die Darstellung von Matts jungen Jahren mit dem schwierigen, aber liebevollem Verhältnis zu seinem Vater, ohne etwas zu beschönigen. Matts Eskalation nach dem Tod seines Vaters ist nachvollziehbar und eindringlich inszeniert.
    In der College-Zeit hat mir dann Elektra besonders gefallen, sehr interessante und vielschichtige Figur und die Chemie mit Daredevil ist deutlich spürbar. Erinnert mich ein bisschen an Batman und Catwoman, allgemein gibt es gewisse Parallelen zu dem dunklen Ritter, was in meinen Augen aber nichts schlechtes ist. Etwas nervig finde ich Foggy, vielleicht wird mir der aber im Verlaufe des Marathons noch sympathischer.
    Der Rest des Bandes ist dann deutlich actionlastiger, aber weiterhin überzeugend. Die Brutalität mit der Matt vorgeht, trägt stark zum Realismus der Erzählung bei, hoffe, dass das weiterhin so bleibt, dazu mag ich, dass hier auch düstere und ernste Themen wie Kinderhandel eine Rolle spielen. Eigentlich bin ich kein Fan von Romitas Zeichnungen, tatsächlich ist das hier aber das Beste, was ich bisher von ihm gesehen habe, passt perfekt zur Erzählung.

    Fazit:
    Moderner Klassiker

    Edited once, last by Heatwave19 (January 9, 2023 at 9:55 AM).

  • Miller und Romita haben hier schon das Fundament der Neuausrichtung von Daredevil geschaffen. Mit Elektra eine neue und bis heute beliebte Marvel Figur kreiert.

    Foggy war und ist mM immer nervig...vielleicht ist Zuviel ist das bessere Wort.

    Die Gewalt, und insgesamt vieles aus der Miller Zeit, fand Jahre später in der Serie auf Netflix ein bewegtes Wiedersehen.

    Viel Spaß beim lesen.

  • Danke, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich bei der TV Serie mangels Interesse nicht mal die erste Staffel geschafft habe. Vielleicht wage ich da einen neuen Versuch, wenn ich mit den Comics ein bisschen weiter bin. Ich mochte damals den Film, allerdings war ich auch 17, bin mir nicht sicher, ob der einer erneuten Sichtung standhalten würde. :D
    Elektras Erstauftritt kommt dann noch im Miller Run, oder? Die Mini ist ja von 1993 und verbindet viele vorher bekannte Elemente aus Daredevils Vergangenheit, wenn ich das richtig verstanden habe.

  • Ja, da hatte thetifcat schon einen Link im Fragthread gepostet. Würde trotzdem gern meinen eigenen hier machen. Ich setze aber mal einen Link in den Startpost.

  • Cooler Thread. Freue mich auf Deine Rezensionen, Heatwave! :top:

    Zu Mann ohne Furcht packe ich immer gerne meine kontroverse Kritik von 2011 aus. :floet:

    Marvel Exklusiv 5: Daredevil - Der Mann ohne Furcht

    Nun habe ich diese Geschichte, die als eine der besten Daredevil Stories aller Zeiten gilt, endlich gelesen. Nach der Lektüre dieses Bandes kommt mir nur eine Frage in den Sinn: "Was zur Hölle findet Ihr so gut an diesem Band?"

    Die Geschichte ist wirr erzählt, hat keinen roten Faden und ist zudem noch sehr langweilig. Der Anfang war noch ganz okay, doch dann wurde es zunehmend doofer und verwirrender. Zum Beispiel taucht plötzlich ohne Erklärung Elektra auf, nur damit sie gleich wieder verschwinden kann. Einfach nur öde.
    Einzig okay waren im Grossen und Ganzen die Zeichnungen.

    Schlussendlich war der Band eine riesengrosse Entäuschung. Ich habe wirklich mehr von diesem "Klassiker" erwartet, denn sonst liebe ich alle Daredevil Geschichten. Ich habe alle Daredevil Geschichten der Volume 2 gelesen und jeder dieser Bände war um Welten besser als dieser "Meilenstein".

    2/10

  • Oha. :D Dass es da teilweise Zeitsprünge und Lücken gibt, habe ich auch gemerkt, allerdings fand ich diese nicht störend und meiner Vermutung nach werden die wohl in der regulären Serie gefüllt.

  • Zeitsprünge sind ja per se nichts Schlimmes wenn es beispielsweise in einer Miniserie darum geht, die Ursprünge eines Charakters in der Art von Schlaglichtern zu erzählen. Mehr war das doch auch nicht, oder?

    Ist schon ein wenig her, dass ich das gelesen habe...

  • Leider kann ich zu meiner Kritik nicht mehr wirklich Stellung nehmen, da ich den Inhalt (glücklicherweise) verdrängt habe. Mag mich nur daran erinnern, dass ich nach der Lektüre ziemlich angepisst war, was Ihr sicher auch an meiner Rezension gemerkt habt. :floet:

  • Zeitsprünge sind ja per se nichts Schlimmes wenn es beispielsweise in einer Miniserie darum geht, die Ursprünge eines Charakters in der Art von Schlaglichtern zu erzählen. Mehr war das doch auch nicht, oder?


    Es gibt wie von dir beschrieben z.B. einen Zeitsprung nach seinem Rachefeldzug für den Tod seines Vaters und dem Beginn des Colleges, ganz reguläres erzählerisches Stilmittel. Dagegen "fehlen" z.B. in der Ausgabe mit Elektra jegliche Details zum Tod ihres Vaters. Auf einer Seite wird abgehandelt, dass er von der Konkurrenz getötet wurde und das Elektra nun New York verlässt. Zum groben Verständnis ist das ausreichend, ich vermute aber, dass hier im Miller Run nochmal mehr dazu kommt und dass das Ganze hier zu weit geführt hätte.

  • Da ich mit den X-Men bald in der Gegenwart angekommen bin, starte ich hier jetzt mit Daredevil ein neues Projekt. Es wird sich dabei fast um 100% neues Material für mich handeln, da ich den Charakter nur aus Team-Ups und Team-Settings kenne. Lesen werde ich im englischen Original und starte nach der The Man Without Fear Origin-Mini im Jahre 1979 (Daredevil (Vol.1) #158). ...

    Gäbe es das Material auf Deutsch wäre ich da sowas von dabei. Schade.

  • Daredevil (Vol.1) #158-161,#163
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv Sonderband #1 - Visionen von Frank Miller #1 (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Roger McKenzie; Zeichner: Frank Miller
    Ausgabentitel:
    "A Grave Mistake!"/"Tödlicher Fehler!"
    "Marked for Murder!"/"Mordauftrag aus!"
    "In the Hands of Bullseye"/"Gefangen von Bullseye"
    "To Dare the Devil"/"Wer trotzt dem Teufel?"
    "Blind Alley"/"Sackgasse"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (158) Matt Murdock wird trotz aller Bemühungen von Black Widow von den Ani-Men aus seinem Büro in Manhattan entführt. Sie bringen ihn zu ihrem Auftraggeber Death-Stalker. Dieser war früher als Exterminator bekannt, wurde bei einem Kampf mit Daredevil von einem Zeitstrahl getroffen und will sich nun rächen. Nachdem er seine Handlanger getötet hat, greift er Daredevil an. Am Ende trägt Matt den Sieg davon und Death-Stalker wird durch seine eigenen Kräfte getötet.

    (159) Mr. Slaughter und seine Partner werden beauftragt Daredevil zu töten. Dieser verteidigt gerade den zu Unrecht angeklagten Foggy vor Gericht und erwirkt eine Vertagung des Prozesses. In einer Gasse lauern Slaughters Schergen Matt und Foggy auf, bedrohen sie und verlangen, dass Matt Daredevil mitteilt, dass Slaughter ihn sprechen möchte. In der Nacht begibt sich Daredevil zur genannten Adresse im Hafen, besiegt erst Slaughters Schergen und dann Slaughter selbst. Der Auftraggeber, der alles beobachtet hat, wird dem Leser als Bullseye enthüllt.

    (160) Black Widow kehrt zu ihrem Penthouse in Manhattan zurück, wo Bullseye bereits auf sie wartet. Nach einem harten Kampf wird die Widow bewusstlos geschlagen.
    Matt Murdock ist mit Heather Glenn am Grab ihres Vaters, sie beschuldigt ihn nicht für sie und ihren Vater da gewesen zu sein, weil er Daredevil spielen musste. Sie trennen sich im Streit.
    Später untersucht Daredevil die Spuren des Kampfes in Black Widows Wohnung. Er erkennt, dass Bullseye dahintersteckt und bittet Ben Urich um Informationen über den Schurken, der ihm von seinem Ausbruch aus dem Gefängnis vor kurzem berichtet.
    Insgeheim arbeit Urich an einer Story über Daredevil und seine Geheimidentität. Daredevil mischt eine zweilichtige Bar auf, um Informationen über Bullseyes Aufenthaltsort zu erhalten.

    (161) Daredevil stattet Slaughter erneut einen Besuch ab, um Informationen über Bullseye zu erhalten. Es kommt schließlich zur Konfrontation mit Bullseyes Schergen auf Coney Island. Daredevil hat jedoch die Falle und die falsche Black Widow Puppe erkannt, sodass Bullseyes Plan nicht aufgeht.
    Während Urich weiter über Matt Murdock recherchiert, erfährt Daredevil Bullseyes Versteck und die Widow kann sich befreien. Sie bekommt Unterstützung im Kampf gegen Bullseye, als Daredevil auftaucht. Matt besiegt Bullseye, dessen Psyche Schaden genommen zu haben scheint.

    (163) Der Hulk wurde in Manhattan gesichtet, als Daredevil davon erfährt, such er ihn. Es gelingt ihm mit Worten, den Hulk dazu zu bringen sich wieder in Banner zu verwandeln. Nach kurzer Erholung in Matts Wohnung, will Bruce New York verlassen, wird aber in der U-Bahn so von den Menschenmassen gereizt, dass er sich wieder in den Hulk verwandelt.
    Daredevil stellt sich ihm entgegen, ist aber klar unterlegen und appelliert erneut an ihre Freundschaft. Kurz bevor er ihn tötet, scheint er zu Hulk durchzudringen, der dann aus New York flieht. Ben Urich hat derweil seinen Artikel über Daredevil und seine Geheimidentität fast fertig geschrieben.

    Meinung:
    Das ist schon ein sehr abrupter Einstieg, da Millers Zeichentätigkeit mitten in einer laufenden Storyline beginnt. Nach der Origin von 1993 merkt man den Zeitsprung ins Jahr 1979 schon deutlich. Für meinen Geschmack ist das etwas zu klassisch, besonders die Dialoge sind eindeutig 'overwritten', die Zeichnungen dagegen gefallen mir ganz gut.
    Nach der #158 mit vergessenswerten Gegenspielern, wurde es dann aber mit dem Auftauchen von Bullseye klar besser. Ich mag den Schurken als Gegenspieler, genau wie die Beteiligung von Black Widow und die Plotline um Ben Urichs Ermittlungen zu Daredevils Geheimidentität. Alles in allem ein solider Dreiteiler.
    Die Einzelausgabe um den Hulk läuft dann wieder in sehr bekannten Bahnen ab. Mir gefiel allerdings die Darstellung gut, dass Matt hier mit Worten deutlich mehr erreicht, als durch seine Schläge.

    Fazit:
    Lesbar, hoffe aber auf eine klare Steigerung, wenn Miller als Autor übernimmt

    Edited once, last by Heatwave19 (January 16, 2023 at 2:41 PM).

  • Daredevil #162 ist ein Filler, der nicht von Frank Miller ist und von daher in Visionen 1 fehlt. Frank Miller hatte kurz vorheer mit Spectaculer Spider-Man #27+28 seinen eher mäßigen "Daredevil Einstand" gegeben. Spätestens ab DD #168 steigert sich dieser Run; wobei die Ausgaben vorher so schlecht auch nicht waren :zwinker:

    _______________________
    Grüße aus der Bibliothek

  • Das stimmt, schlecht fand ich die Ausgaben jetzt nicht, nach jahrzehntelangem Superheldenkonsum sind sie auf mir aber zu simpel und zu sehr "been there, done that", was natürlich keine ganz faire Kritik ist.

  • Daredevil (Vol.1) #164-167
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv Sonderband #1 - Visionen von Frank Miller #1 (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Roger McKenzie, Frank Miller, David Micheline; Zeichner: Frank Miller
    Ausgabentitel:
    "Exposé"/"Exposé"
    "Arms of the Octopus"/"Die Arme des Oktopus!"
    "Til Death do us part!"/"Bis zu unserem Tode!"
    "...the Mauler!"/"...dem Mecher!"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (164) Nach dem Kampf mit dem Hulk in der vorherigen Ausgabe, liegt Daredevil schwer verletzt im Krankenhaus. Black Widow weicht nicht von seiner Seite und er erholt sich langsam.
    Ben Urich besucht ihn und konfrontiert ihn mit seiner Erkenntnis, dass Matt Murdock Daredevil ist. Daredevil gibt es zu und erzählt Urich von seiner Kindheit und wie er zum Superheld wurde. Am Ende entscheidet Urich, seinen Artikel nicht zu veröffentlichen.

    (165) Eine Schiffsladung Adamantium wurde gestohlen und Daredevil untersucht das Verbrechen. Die Spur führt zu Glenn Industries, der Firma von Heather Glenns verstorbenem Vater.
    Daredevil unterbricht eine Vorstandssitzung des Konzerns und konfriert die Anwesenden, inklusive Heather, mit den Vorwürfen. Diese will davon nichts wissen, entscheidet sich aber später, selbst Nachforschungen anzustellen und wird von Doctor Octopus überrascht, als sie Beweise findet.
    Daredevil und Black Widow trennen sich, da er immer noch Gefühle für Heather hat. Er findet und konfrontiert Doc Ock. Am Ende kann er ihn besiegen und Heather retten. Die zwei kommen wieder zusammen.

    (166) Heather und Matt bereiten sich auf Foggys anstehende Hochzeit vor. Derweil raubt der Gladiator seine Rüstung aus einem Museum und hat sich in eine Grundschullehrerin verliebt, die seine Gefühle nicht teilt, was er aber nicht akzeptieren will und sie und ihre Schüler als Geiseln nimmt.
    Foggys Hochzeitsvobereitungen stoßen auf Probleme, als dieser feststellt, dass er die Ringe verloren hat. Matt macht sich mit Porkchop Peterson auf die Suche, verschwindet aber, als er von der Geiselnahme hört. Er kämpft gegen Gladiator, rettet die Geiseln und schafft es gerade noch rechtzeitig zur Hochzeit.


    (167) Matt und Heather sind auf einer Party eines reichen Industriellen namens Eddie Cord. Als dieser sich als korrupt erweist, will Matt die Party verlassen, doch der Mauler greift an.
    Daredevil greift ein und kann den Mauler vertreiben, der es nur auf Cord abgesehen hatte. Später besucht Daredevil Cord und dieser erzählt ihm, dass Aaron Soames aka Mauler für ihn gearbeit hat und entlassen wurde. Matt ist skeptisch, ob das die ganze Wahrheit ist.
    Später konfrontiert er Mauler und erfährt, dass dieser nicht entlassen wurde, sondern in den Ruhestand gegangen ist. Durch einen Software-Fehler gingen seine Rentenansprücher verloren und Cord weigert sich, ihm seine Rente zu zahlen.
    Mauler konfrontiert Cord erneut, tötet ihn aber nicht, sondern zerstört den Inhalt seiner Geldbörse mit Kreditkarten und Ausweisen, sodass er nun auch keine Identität hat. Weitere Wachen von Cord tauchen auf und Mauler wird getötet. Daredevil schlägt Cord wütend ko. Später besucht er das Grab des Maulers.

    Meinung:
    Die erste Ausgabe gefiel mir sehr gut. Dass der Kampf mit Hulk tatsächlich Konsequenzen hat, ist löblich und der Einblick in Matts Vergangenheit im Gespräch mit Urich war in Kontrast mit der Origin Mini von Miller interessant. Ein paar Sachen weichen schon klar ab, soweit gefiel mir Millers Version da aber besser. Dass Urich nach dem Gespräch seinen Artikel verbrennt, ist ein gelungener Abschluss dieser Plotline.
    Die Ausgabe um Doc Ock hat mir dann weniger gefallen. Ich mag Heather nicht sonderlich und fand Matts Beziehung zur Widow spannender, dazu bin ich auch kein großer Fand des Comic Doc Ock, der hier sehr eindimensional daherkommt.
    Die dritte Ausgabe mit der Hochzeit hatte ähnlich Probleme. Das Design und Auftreten des Gladiator ist mir zu altbacken, auch wenn er mit der krankhaften Obsession zur Lehrerin eine etwas interessantere Motivation hatte. Um die Hochzeit wirklich würdigen zu können, fehlt mir, glaube ich, etwas Vorgeschichte. Der Anzug von Foggy war derbe hässlich. :D
    Die vierte Ausgabe vom Gastautor fand ich dann wieder etwas besser. Die Motivation von Mauler war überraschend und gelungen. Ob die Zerstörung der Ausweisdokumente und Bankkarten die Identität von Cord auslöscht, wage ich aber mal zu bezweifeln, ist aber vielleicht auch eher symbolisch zu sehen.
    Die Zeichnungen gefallen mir weiterhin, freue mich aber, dass Miller nun auch die Autorenschaft alleine übernimmt.

    Fazit:
    Licht und Schatten

  • Daredevil (Vol.1) #168-172
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv Sonderband #2 - Visionen von Frank Miller #2 (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Frank Miller; Zeichner: Frank Miller
    Ausgabentitel:
    "Elektra"/"Elektra"
    "Daredevils"/"Teufel"
    "The Kingpin Must Die"/"Kingpin muss sterben"
    "In The Kingpins Clutches"/"In den Klauen des Kingpin"
    "Gangwar"/"Bandenkrieg"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (168) Daredevil sucht den Dieb Wallenquist, da dieser vor Gericht aussagen soll. Da Slaughter ihn gegen Bezahlung versteckt, verprügelt er Slaughters Männer, um den Aufenthaltsort zu erfahren. Dabei wird er von Elektra bobachtet, die auch nach Wallenquist sucht, da ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt ist. Sie greift an und bevor er K.O. geht, erkennt Daredevil sie wieder.
    Er erinnert sich an seine Studienzeit, wo er zum ersten Mal auf Elektra traf. Trotz ihrer Bodyguards und ihrem Vater kommen sie sich näher und werden ein Paar. Als Elektra und ihr Vater als Geiseln genommen werden, kann Matt leider nur Elektra retten. Sie verlässt die USA und geht zurück nach Europa.
    In der Gegenwart erfahren Elektra und Daredevil unabhängig voneinander, dass Wallenquist mit einem Wasserflugzeug ausgefolgen werden soll. Elektra fängt ihn und Slaughter ab. Sie kämpft gegen Slaughters Männer, wird aber letztendlich von einem Betäubungspfeil getroffen.
    Bevor Slaughter sie gefesselt im Pier versenken kann, steuert Daredevil das Wasserflugzeug auf den Steg und nutzt das Chaos, um Slaughters Männer auszuschalten. Slaughter flieht, aber Wallenquist bedroht Elektra mit einer Pistole. Gemeinsam gelingt es Elektra und Daredevil, ihn auszuschalten. Elektra erkennt, dass Daredevil Matt ist und sie küssen sich, bevor Matt sie traurig zurücklässt.

    (169) Matt verlässt ein Fernsehinterview, als er erfährt, dass Bullseye aus eine Krankenhaus entkommen ist, in dem sein Gehirntumor operiert werden sollte. Bullseyes Zustand hat sich deutlich verschlechtert und er sieht alle Passanten am Times Square als Daredevil. Er tötet mehrere, bevor er sich in einer Schneiderei ein neues Kostüm besorgt.
    Daredevil wird von Bullseyes Ärztin über seinen Zustand informiert, als ein Polizist ihm mitteilt, dass Bullseye am Times Square gesichtet wurde. Dieser ist mittlerweile in einem Kino und beginnt die Besucher anzugreifen. Daredevil trifft ein und lässt sich vermeintlich töten, als Bullseye einen Besucher mit dem Tod bedroht.
    Elektra betritt heimlich Matts Appartment und entdeckt Heathers Weihnachtsgeschenk für ihn, das sie in ihrer Wut und Trauer zerstört. Als Heather auftaucht, flieht sie.
    Im Theater hat Daredevil seinen Tod nur vorgetäuscht und Bullseye ist mit den Geiseln in deren Wohnung geflohen. Daredevil findet ihn, indem er seine Supersinne einsetzt, um Bullseyes Husten zu identifizieren. Als es zum Kampf kommt, verlagert sich dieser in einen U-Bahn-Tunnel. Bullseye geht K.O. und Daredevil zieht ihn von den Schienen, um ihm das Leben zu retten.
    Der Polizeichef ist wütend und versteht nicht, warum Daredevil einen Serienmörder gerettet hat. Bullseyes Operation ist erfolgreich.

    (170) Daredevil erfährt von einem Kopfgeld, dass von den Verbrecherbossen der Stadt auf den Kingpin ausgesetzt wurde. Dieser hat sich in Japan zur Ruhe gesetzt und dank seiner großen Liebe Vanessa dem Verbrechen abgewandt. Er will gegen Geld und eine saubere Weste gegen die anderen Bosse aussagen, Vanessa will nach New York reisen, um für ihn anwaltliche Hilfe von Nelson und Murdock in Anspruch zu nehmen. Kingpins Assistent ist mit der neuen friedlichen Ausrichtung seines Bosses unzufrieden.
    Als Vanessa in der Anwaltskanzlei ankommt, wird diese direkt angegriffen. Daredevil besiegt den Angreifer, aber Vanessa wird entführt. Daredevil verfolgt Bullseye nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus zu einem der Verbrecherbosse, für den Bullseye nun arbeitet. Beim Kampf stürzt Daredevil aus dem Hochhaus und kann sich gerade so retten. Der Kingpin kommt in New York an und ist nicht erfreut über die Entführung seiner Frau.

    (171) Der Kingpin will den Bossen einen Deal vorschlagen, die ihrerseits Vanessa gegen die belastenden Unterlagen tauschen wollen. Daredevil schleicht sich in Zivil in Kingpins inneren Kreis ein. Er findet die Unterlagen, wird aber vom Kingpin überrascht und es kommt zum Kampf, den er verliert.
    Bei der Übergabe der Unterlagen überlistet Kingpin Bullseye und die Handlanger der Verbrecherbosse. Doch als er Vanessas Fesseln lösen will, zerstört jemand mit einem Raketenwerfer die halbfertige Konstruktion auf der Baustelle. Der Kingpin überlebt, aber Vanessa scheint tot zu sein. Daredevil wird von Kingpins Schergen gefesselt in einen Wassertank der Abwasserversorgung der Stadt geworfen.

    (172) Daredevil überlebt knapp und erfährt von den jüngsten Entwicklungen. Kingpin will sich an den Bossen für den Tod von Vanessa rächen und plant die Übernahme der kriminellen Geschäfte. Bullseye ist zunehmend unzufrieden mit seinen aktuellen Arbeitgebern.
    Daredevil stiehlt Kingpins Unterlagen, muss bei der Polizei aber feststellen, dass sich nur alte Zeitungen in dem Aktenkoffer befinden. Bullseye versucht im Auftrag der Verbrecherbosse, Kingpin zu erledigen, als er mit ein paar Männern in dessen Versteck eindringt, ist dieses leer und bricht über ihnen zusammen.
    Später streitet Bullseye mit seinen Arbeitgebern, als der Kingpin auftaucht. ER zieht Bullseye auf seine Seite und übernimmt erneut die Kontrolle über den Untergrund in New York. Dann konfrontiert er seinen Assistenten, den er als Mörder seiner Frau erkannt hat und tötet ihn auf brutale Weise.
    Daredevil findet Kingpin und kämpt erneut gegen Bullseye. Diesmal ist er siegreich, doch Kingpin hat ihn mit seinen Männern umzingelt. Er übergibt ihm die belastenden Unterlagen und lässt ihn mit Bullseye abziehen, da er nun die Struktur der Unterwelt neu aufbauen kann. Unter dr eingestürtzen Baustelle hat Vanessa überlebt und irrt durch die Kanalisation.

    Meinung:
    Frank Miller bringt als alleiniger Autor eine deutliche Steigerung in die Erzählung. Wenn man einsteigen möchte, ist die #168 (nach der Mini) deutlich besser geignet, als die #158.
    Mit dem ersten Auftritt von Elektra geht es gleich spannend los. Gerade in Bezug auf die Mini werden hier, wie erhofft, einige Lücken in der Erzählung gefüllt. Tolle Chemie zwischen ihr und Daredevil, da ist deutlich mehr Pfeffer drin, als mit der blassen Heather.
    Ähnlich gut fand ich die Bullseye Ausgabe, die nochmal klar zeigt, wie gefährlich der Schurke eigentlich ist. Dass Daredevil da am Ende in Gewissenskonflikte kommt, war nur logisch, trotzdem trifft er ja die moralisch richtige Entscheidung, den Schurken zu retten.
    Der Dreiteiler um den Kingpin bringt dann einen deutlich spannenderen Verbrecherboss und Gegenspieler (im Vergleich zu Slaughter) wieder ins Rampenlicht. Die Entwicklung um ihn und seine Frau sind tragisch und überzeugend umgesetzt, dazu mochte ich den Twist mit dem Assistenten und Kingpins Verschlagenheit. Da wird im Konflikt mit Daredevil sicherlich noch einiges kommen.
    Die Zeichnungen werden hier etwas grober und Miller scheint gerade seinen eigenen Stil zu suchen. Der klassische Strich gefiel mir vorher etwas besser, aber mal sehen, wo sich das hinentwickelt.

    Fazit:
    Sehr gut

  • Daredevil (Vol.1) #173-177
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv Sonderband #2 - Visionen von Frank Miller #2 (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Frank Miller; Zeichner: Frank Miller, Klaus Janson
    Ausgabentitel:
    "Ladykiller"/"Ladykiller"
    "The Assasination of Matt Murdock"/"Die Ermordung des Matt Murdock"
    "Gauntlet"/"Die Hand"
    "Hunters"/"Jäger"
    "Where Angels Fear to Tread"/"Engel und Narren"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (173) Drei Gauner versuchen Matt Murdock zu überfallen, der kurzen Prozess mit ihnen macht. Woanders wird ein Touristenpaar von einem Mann mit gewaltiger Statur angegriffen, der es insbesondere auf die Frau abgesehen hat. Als Daredevil eintrifft, ist der Angriefer verschwunden und das Paar gerade noch so am Leben.
    Nachdem Polizei und Krankenwagen am Ort des Geschehens eingetroffen sind, verhaftet die Polizei Melvin Potter (aka Gladiator), der in der Nähe mit seiner Bewährungshelferin unterwegs ist. Daredevil greift als Anwalt Matt Murdock, der Melvin vor Gericht vertritt, ein und empfiehlt ihm, zu schweigen.
    Als Matt später mit seiner Mitarbeiterin Becky, die im Rolstuhl sitzt, auf Melvin trifft, fällt Becky in Ohnmacht. Als sie im Krankenhaus wieder erwacht, erzählt sie Matt von einem traumatischen Vorfall, bei dem ein Mann sie körperlich angegriffen hat, der große Ähnlichkeit mit Melvin hatte. Seit diesem Tag ist sie an den Rollstuhl gefesselt.
    Matt ist wütend, als er erfährt, dass sie das damals nicht der Polizei gemeldet hat. Er hat kein Verständnis dafür, dass sie nicht die Kraft dazu hatte und sie bittet ihn, zu gehen.
    Im Gerichtssaal erwirkt Matt einen Aufschub für Melvin und macht sich auf die Suche nach dem eigentlichen Angreifer, ohne Erfolg. Später wird er zu Foggys Frau Debbie gerufen, die sich Sorgen um ihren Mann macht, der sich sehr verändert hat. Als Foggy auftaucht kommt es zum Streit mit Matt, der dann geht.
    Melvin bricht aus der Untersuchungshaft aus, Matt kann ihn aber im Museum, wo sich sein Kostüm und Helm befinden, aufspüren. Er überzeugt ihn, sich wieder zu stellen. Der eigentliche Angreifer attackiert Melvins Bewährungshelferin in ihrer Wohnung und verschwindet.
    Daredevil und die Polizei sprechen mit ihr und sie beschreibt die auffällige SM-Kleidung des Mannes. Daredevil macht sich auf den Weg in eine einschlägige Bar, wo er den Mann aufspürt. Es kommt zum Kampf mit diesem und anderen Besuchern der Bar, wo Matt an eigenem Leib die Hilflosigkeit verspürt, die auch Becky so traumatisiert hat. Letztendlich kann er seinen Gegner ausschalten.
    Später entschuldigt er sich bei Becky und erzählt ihr, dass der Angreifer nur hinter Gittern landet, wenn viele Opfer gegen ihn aussagen. Als Matt gegangen ist, ruft Becky die Polizei an.

    (174) Elektra verfolgt einen Fahradfahrer, der durch einen Armbrustpfeil getötet wird. Sie folgt den Attentäter zu einem Geheimversteck der Hand, eine Organisation böser mystischer Ninjas, die auch sie ausgebildet haben. Ihr nächstes Ziel ist Matt Murdock.
    Dieser verteidigt gerade Melvin Potter vor Gericht, doch es sieht nicht gut für ihn aus. Foggy spricht weiterhin nicht mit Matt und zurück in seiner Wohnung wird er von den Hand Ninjas angegriffen. Als er diese besiegt, erfährt er, dass jemand sie engagiert hat, um ihn umzubringen, doch dann lösen sie sich in Rauch auf, was Elektra beobachtet.
    Kingpin kommt der Konflikt sehr gelegen, da sich die Hand in seinem Territorium ausbreitet und Daredevil ihm ebenfalls Schwierigkeiten macht. Wenn sie sich gegenseitig ausschalten, hat er nichts dagegen.
    Matt besucht erneut Foggy in der Kanzlei, während Elektra ihm ohne sein Wissen folgt und die Ninjas ausschaltet, die ihn angreifen wollen. Foggy gibt den Grund für seine Veränderung zu erkennen, er hat die Anwaltskanzlei in den Ruin getrieben und bricht in Tränen aus. Matt vergibt ihm und bekräftigt ihre Freundschaft.
    Ein Ninja wirft eine Granate durch das Fenster der Kanzlei, wodurch Matt bewusstlos wird. Als er im Krankenhaus erwacht, hat er seine verstärkten Sinne verloren.
    Elektra befreit Melvin Potter aus einem Gefangenentransport, bevor die Ninjas diesen angreifen. Sie übergibt ihm sein Kostüm und gemeinsam stellen sie sich den Angreifern. Doch Melvin hat seinen Kampfgeist verloren und Elektra, er und die Ninjas werden unter Kisten begraben.
    Als Daredevil auftaucht und die restlichen Ninjas ausschaltet, findet er nur Melvin, der unverletzt ist. Er erzählt ihm von Elektra. Drei Ninjas sind entkommen und berichten von Elektras Einmischung. Da sie versagt haben, werden sie von einem großen Ninja in rosaner Kleidung hingerichtet. Das neue Ziel der Hand ist Elektra.

    (175) Daredevil konfrontiert Elektra, die weiterhin mit ihren widerstreitenden Gefühlen zu ihm zu kämpfen hat. Er erzählt ihr von dem Verlust seiner Kräfte. Sie stößt ihn aus dem Fenster und entkommt.
    Daredevil rettet Foggy vor einem Ninja und findet eine Visitenkarte beim Angreifer. Er hält das für eine Falle, dem Eltra zustimmt, als sie auftaucht und ihm die Karte abnimmt.
    Da Matt beschäftigt ist, muss sich Foggy allein um die Gerichtsverhandlung kümmern. Elektra findet an der angegebenen Adresse einen Waffenhändler, durschaut die Falle und findet einen Weg in den Untergrund. Daredevil ist ihr gefolt und unterstützt sie.
    Während Daredevil mit ihren Verfolgern beschäftig ist, konfrontiert Elektra den großen Ninja Kirigi. Sie kann sich behaupten und sticht ihn ins Herz, doch der Gegner kämpft unbeeindruckt weiter. Letztendlich flieht er aber nach einem erneuten Stich ins Herz und dem Fall von einer Treppe. Elektra tötet den Kopf der Bande und Daredevil bricht vor ihr vor Erschöpfung zusammen.
    Foggy konnte zu Matts Erstaunen den Prozess gewinnen. Der Kingpin ist hochzufrieden. Er hatte die Hand beauftragt und ist nun zumindest die Organisation als Rivalen losgeworden.

    (176) Der unsterbliche Ninja Kirigi irrt verletzt durch New York und schwört Rache an Elektra. Daredevil kämpft mit seinem Kräfteverlust und Heather kann ihn nicht trösten. Er erzählt ihr von seinem alten Meister Stick, der ihn trainiert hat und ihm vielleicht helfen könnte. Als er gegangen ist, beschließt Heather, zu helfen. Sie wird von Elektra beobachtet, die ihrerseits von Kirigi verfolgt wird.
    Daredevil will die Gauner in der üblichen Bar befragen, hat ohne seine Kräfte aber weiterhin Schwierigkeiten und entkommt nur knapp. Heather stellt ihrerseits Nachforschungen an. Einer der Gauner namens Turk, der immer wieder Prügel von Daredevil einstecken musste, besorgt sich einen Kampfanzug.
    Letztendlich führt sie alle die Suche nach Stick zu einem Informanten, der nach und nach Besuch von Elektra, Turk, Daredevil und Heather erhält. Er verweist sie auf die Bar namens Duke's.
    Daredevil ist als erster dort und erbittet nach kurzem Kampf gegen die Besucher und Turk die Hilfe seines Meisters. Elektra muss sich erneut Kirigi stellen und kann ihn letztendlich töten.

    (177) Daredevil trainiert mit Stick, der ihn auf Schlafentzug gesetzt hat. Beim Bogentraining überkommen ihn im Delirium Visionen seiner Vergangneheit.
    Heather ist unzufrieden, da Matt so wenig Zeit für sie hat und geht mit einem anderen Mann Party machen. Ben Urich hat derweil an einem Artikel über einen korrupten Politiker geschrieben, der im Daily Bugle veröffentlicht wird.
    Matt trainiert weiter und erinnert sich an seinen Unfall, der ihm die Kräfte gab und das Augenlicht nahm. Kingpin ist nicht erfreut über den Artikel und will sich um den Bugle kümmern. Kurz darauf ruft JJJ bei Foggy in der Kanzlei an.
    Daredevil kämpft erst gegen seinen Vater und dann gegen einen Dämonen, während Heather auf der Party alle Männer abweist und Foggy erfolgreich mit JJJ verhandelt. Daredevil stellt sich seinem Dämonen und erlangt seine Kräfte zurück. Kingpin wird auf Elektra aufmerksam.

    Meinung:
    Die #173 gefiel mir sehr gut, Miller geht hier ein leider bis heute aktuelles Thema an (Gewalt gegen Frauen). Becky dafür zu nutzen und ihr so auch etwas mehr Hintergrund zu geben, fand ich elegant. Aus heutiger Sicht wirkt das Ganze zwar wenig subtil, aber mir gefiel Matts Wandel durch eigene Erfahrung.
    In #174 und #175 gibt es dann die Rückkehr von Elektra und den ersten Auftritt der Hand. Diese Verbrecher-Organisation ist ja bis heute in sämtlichen Marvel-Serien ein beliebter Gegenspieler. Die Bedrohung wird auch beim ersten Auftritt sehr deutlich, wieder mal geschickt vom Kingpin mehrere "Störfaktoren" gegeneinander auszuspielen. Neben der zerrissenen Elektra gefiel mir hier zum ersten Mal auch der nervige Foggy, der mal andere Facetten neben dem liebenswerten Trottel zeigen darf, und tatsächlich seine Fähigkeiten als Anwalt beweist, gerne mehr davon. Nicht ganz so gelungen fand ich Daredevils Kräfteverlust, dessen Ursache mir zu wenig erklärt wird, dazu ergibt es keinen Sinn, dass er sich trotzdem so gut gegen die Ninjas behauptet.
    In der #176 geht es auf die Suche nach Stick, der hier zum ersten Mal auftaucht. Eine mittelmäßige Ausgabe, zumal der Humor (alle nerven den selben Informanten) bei mir nicht richtig zündet. Am Besten gefiel mir der Rückkampf zwischen Kirigi und Elektra.
    Die #177 ist dann wieder klasse, wenn man von der oberflächlichen und nervigen Heather absieht. Sie hat sich bewusst auf eine erneute Beziehung mit Matt eingelassen, dass er als Anwalt und Superheld wenig Zeit hat, hätte sie sich denken können. Sehr unsympathisch, such dir einen Job oder ein Hobby abseits der Partys. Großartig war Daredevils Kampf mit sich selbst uns seinen Kräften, tatsächlich erlangt er diese hier glaubhaft zurück.
    Die Zeichnungen werden leider etwas schwächer. Da Miller vermutlich Zeit fehlt, macht Janson neben der Tusche auch noch die finalen Zeichnungen, hat mir vorher besser gefallen.

    Fazit:
    Toll

  • Daredevil (Vol.1) #178-184
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv Sonderband #2-3 - Visionen von Frank Miller #2-3 (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Frank Miller, Roger McKenzie[nur 183]; Zeichner: Frank Miller, Klaus Janson
    Ausgabentitel:
    "Paper Chase"/"Schnitzeljagd"
    "Spiked!"/"Urich"
    "The Damned"/"Die Verdammten"
    "Last Hand"/"Das Ende"
    "She'S Alive!"/"Sie lebt"
    "Child's Play"/"Kinderspiel"
    "Good Guys Wear Red"/"Helden tragen rot"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (178) Elektra wird in ihrer Wohnung angegriffen. Nachdem sie kurzen Prozess mit den Angreifern gemacht hat, findet sie eine Einladung von Kingpin, der will, dass sie für ihn arbeitet, falls sie überlebt hat.
    Bürgermeisterkandidat Cherryh hat auf Kingpins Anraten den Daily Bugle inzwischen für die Anschuldigungen, durch den Mob finanziert zu sein, verklagt. Kingpin verspricht auch, sich um den jungen Mann zu kümmern, der dem Daily Bugle weitere Informationen zukommen lassen könnte.
    Dieser junge Mann spricht gerade mit JJJ und Matt, der als Anwalt für den Daily Bugle arbeitet, um dem Bugle die heikle Informationen zu verkaufen. Männer in Anzügen tauchen auf, um ihn zu töten, aber Matt kann sie ablenken und der junge Mann flüchtet aus dem Gebäude. Als Daredevil hilft Matt ihm erneut.
    Woanders in New York engagiert Foggy das Superheldenduo Power Man und Iron Fist, die aufgrund des brisanten Falls Bodyguard für Matt Murdock spielen sollen. Als dieser angegriffen wird und die zwei eingreifen, ist Matt wenig begeistert.
    Es gelingt ihm, sie abzuschütteln, was die zwei aber für eine Entführung halten. Sie befragen Cherryh, der ihnen nichts verrät, doch Daredevil beobachte ihn vom Fenster aus und erführt durch ein Telefonat, dass der Informant seine Infos nun Cherryh anbietet und bei einer großen Parade, die am nächsten Tag stattfindet, übergeben will.
    Bei der Parade geht die Übergabe schied, als ein Kind sich die Diamanten schnappt, die als Bezahlung gedacht waren. Nach einer wilden Verfolgungsjagd geht das belastende Material im Konfettiregen verloren. Elektra trifft sich mit Kingpin.

    (179) Ben Urich trifft sich mit einem Informanten, der Infos über den Kingpin hat, doch Elektra tötet ihn und droht Urich, seine Recherchen aufzugeben. Urich informiert Daredevil, der erkennt, dass es sich bei Kingpins Auftragskillerin um Elektra handelt.
    Als Ben Urich den Bürgermeisterkandidaten im Fitnessstudio befragt, wird er von seinen Bodyguards angegriffen. Daredevil rettet ihn.
    Später beschattet Urich ein Restaurant, dass der Kingpin frequentieren soll und tatsächlich taucht dieser irgendwann auf. Urich bemerkt eine obdachlose Frau, die zu Kingpins ins Restaurant will, aber abgewiesen wird und macht ein Forto von ihr.
    Urich trifft einen anderen Informanten, der ihm von einer Affäre des Bürgermeisterkandidaten in einem Hote in der Nähe berichtet. Daredevil taucht auf und erkennt, dass es sich um eine Falle handelt.
    Als Daredevil das Ganze untersucht, trifft er auf Elektra. Die zwei kämpfen, doch Urich ist ihnen gefolgt und wird von Elektra tödlich verletzt.

    (180) In der Kanalisation von New York herrscht ein selbsternannter König über die Obdachlosen und hat eine Frau zu seiner neue Königin erkoren. Urich erkennt, nachdem er sich von seinen Verletzungen erholt hat, dass es sich bei der obdachlosen Frau, die er fotografiert hat, um Vanessa Fisk handelt.
    Gemeinsam mit Daredevil geht er in die Kanalisation, um sie zu finden. Als Daredevil tiefer vordringt, wird Urich entführt. Daredevil findet die Obdachlosen und lässt sich von ihnen zu ihrem Anführer bringen.
    JJJ muss in einem Statement zugeben, dass sie keine Beweise gegen Cherryh haben. Der Kingpin ist sehr zufrieden mit der Entwicklung.
    Daredevil trifft auf den König der Kanalisation und erkennt überrascht, dass es sich bei der Königin um Vanessa handelt. Er und Urich werden aneinadergekettet und im Kanal versenkt, wo ein Krokodil auf sie wartet. Es gelingt Daredevil sie zu befreien und er besiegt den König.
    Später erpresst Daredevil den Kingpin, indem er ihm den Ehering seiner Frau präsentiert und sie nur übergibt, wenn Kingpin Cherryh fallen lässt. Er hat keine Wahl und stimmt dem Deal zu. Aus Rache setzt er Elektra auf Foggy Nelson an.

    (181) Bullseye trainiert im Gefängnis und träumt davon, wie er Daredevil tötet. Trotz erfolgreicher Operation seines Gehirntumors hat er immer wieder heftige Kopfschmerzen.
    Er trifft auf den Punisher, der auch im Gefängnis sitzt, und stimmt später eine Interview mit eine Report zu, bei dem er sich befreit und aus dem Gefängnis flieht. Er erhält von Slaughter die Information, dassw Kingpin ihn durch Elektra ersetzt hat.
    Matt hilft derwil einer Frau im Rollstuhl dabei, vor Gericht das Sorgerecht für ihre Kinder zu erstreiten. Bullseye verpasst Foggy heimlich einen Sender, da er weiß, dass Elektra den Auftrag hat, Foggy zu töten. Als sie ihn angreift, taucht Bullyeye auf und sie kämpfen. Letztendlich unterliegt Elektra und schleppt sich tödlich verletzt zu Matt, bevor sie in seinen Armen stirbt.
    Bullseye erkennt, dass Daredevil und Matt dieselbe Person sind. Er erzählt Kingpin davon, doch dieser glaubt ihm nicht. Wenn Bullseye ihm Daredevil Leiche bringt, kommen sie wieder ins Geschäft.
    Bullseye will Matt Murdock in seinem Büro angreifen, doch überraschend taucht Daredevil auf. Da Bullseye nicht weiß, dass es sich bei dem Matt im Büro um eine Puppe handelt, glaubt er, sich geirrt zu haben. Sie kämpfen und diesmal rettet Daredevil Bullseye nicht, der sich bei einem Sturz schwer verletzt.
    Während Matt Elektras Grab besucht, liegt Bullseye gelähmt aber noch lebendig im Krankenhaus.

    (182) Matt will nicht wahrhaben, dass Elektra tot ist und ist überzeugt davon, herauszufinden, wie sie ihren Tod vorgetäuscht hat. Punisher bekommt im Gefängnis einen Deal angeboten.
    Der Vorstand von Glenn Industries plant, Heather auszubooten. Diese unterschreibt die Unterlagen aber nicht, sondern will sie erst mit Matt besprechen. Matt hat jedoch keine Zeit für sie und ist weiterhin überzeugt, dass Elektra noch lebt.
    Er greift den Kingpin an und will, dass er ihm verrät, wo Elektra ist, doch dieser lacht ihn nur aus. Er beantragt, Elektra exhumieren zu lassen, doch der Richter lehnt dies ab und informiert Foggy.
    Der Punisher fängt, wie im Deal besprochen, eine Drogenlieferung ab und tötet dabei ein Kind. Seine Auftraggeber woll ihn beseitigen, aber er schaltet den Angreifer aus.
    Matt ist wie besessen und hebt auf dem Friedhof Elektras Grab aus. Als er die Leiche sieht, akzeptiert er endlich ihren Tod und bricht in Foggys Armen zusammen.

    (183) Als Matt in einer Schule von seinem Job berichtet, stürzt sich eine Schülerin im Drogenrausch aus dem Fenster. Daredevil bringt sie ins Krankenhaus, doch sie stirbt. Ihr Bruder Billy schwört Rache, da er die Verkäufer kennt und nennt den Namen Hogman.
    Während Billy sich die Waffe seines Vaters besorgt, macht Daredevil die Verantwortlichen ausfindig. Punisher taucht auf und Daredevil kann ihn gerade noch davon abhalten, sie zu töten. Als ein tödlicher Schuss fällt.
    Daredevil findet Billy auf dem Dach, der aber beteuert, dass er nur in die Luft geschossen hat. Vor Gericht verteidigt Matt ihn und ist überzeugt, dass jemand anderes den tödlichen Schuss abgegeben hat.
    Von Urich erhält er Informationen über den Punisher. Er untersucht den Tatort und konfrontiert dann erneut den Punisher, der einen Junkie bedroht, um den Drahtzieher der Drogengeschäfte zu finden. Sie kämpfen und Daredevil kann den Junkie gerade noch wiederbeleben.
    Dieser sagt vor Gericht aus, dass Billy den tödlichen Schuss nicht abgegeben hat. Hogman wird verantwortlich gemacht, doch Daredevil erkennt, dass er nicht der Täter ist und wird sein Verteidiger. Später macht er Heahter einen Heiratsantrag.

    (184) Daredevil hält Punisher davon ab, Hogman zu töten. Heather unterschreibt die Unterlagen des Vorstandes, wird aber auf eine merkwürdige Firma aufmerksam.
    Während Matt weiter an Hogmans Verteidigung arbeitet, ruft Heather an. Sie ist sich bezüglich der Heirat unsicher, doch Matt muss auflegen, als er einen Anruf vom vermutlichen Täter erhält, dem Sportlehrer der Schule.
    Er trifft sich mit ihm und von Drogen aufgeputscht greift dieser ihn an. Daredevil erkennt, dass sein Gegner nur benutzt wird, der wahre Täter ist doch Hogman, was er nicht erkannt hat, da dieser einen Herzschrittmacher besitzt.
    Hogman tötet den einzigen Zeugen mit einer Überdosis. Billy schnappt sich erneut die Pistole seines Vaters und konfrontiert Hogman, als der Punisher angreift. Daredevil überwältigt den Killer und kann Billy überzeugen, Hogman nicht zu erschießen.
    Hogman wird vor Gericht gestellt und verurteilt. Heather findet heraus, dass die ominöse Firma, mit der Glenn Industries zusammenarbeitet, Sprengstoff herstellt.

    Meinung:
    Die #178 hat mich nicht so überzeugt. Erst habe ich micht gefreut, Iron Fist und Power Man zu sehen, in der Geschichte empfand ich sie aber als überflüssig und fast schon nervig. Der Kampf mit Daredevil am Ende war mir zu konstruiert, ansonsten wird die Geschichte um Cherryhs Kandidatur und den Daily Bugle ganz solide fortgesetzt.
    Mit der nächsten Ausgabe wird dann wieder gewohnt hohes Niveau erreicht. Die Erzählung aus der Sicht von Urich zeigt eine interessante neue Perspektive, dazu geht es endlich mal mit Vanessa weiter, die hier von Urich fotografiert wird und Elektra und Daredevil treffen erneut aufeinander. Dass Elektra für Kingpin arbeitet, muss man wohl so akzeptieren. Ich weiß, sie ist zwar Auftragskillerin und auch ihre Hassliebe für Matt spielt da vermutlich mit rein, aber ich habe sie vorher als eigenständiger wahrgenommen.
    Bei der #180 fand ich es etwas blöd, dass Urichs schwere Verletzung so einfach abgetan wird, dann hätte man sich den Cliffhanger in der vorangegangenen Ausgabe auch sparen können. Davon ab eine tolle Ausgabe, in der es Daredevil und Urich in die Kanalisation verschlägt. Besonders das Ende mit der Auflösung des Cherryh Plots und einem Etappensieg von Daredevil über Kingpin hat mir gefallen.
    Richtig stark wird es dann in der #181 mit der Rückkehr von Bullseye. Besonders der Kampf mit Elektra mit tödlichem Ausgang ist optisch brilliant, mir gefiel wie das Ganze ohne viele Worte auskommt und trotzdem eindringlich die Emotionalität der Situation vermittelt. Ähnlich dann beim Kampf zwischen Daredevil und Bullseye bei dem man Matts Schmerz förmlich spürt. Etwas schade fand ich, dass gar nicht auf Kingpins Wiedervereinigung mit seiner Frau eingegangen wird, aber vielleicht kommt da später noch was.
    Daredevils Wahn, zu beweisen, dass Elektra noch lebt, zeigt dann wunderbar, wie sehr der Tod ihn beeinflusst und er sie geliebt hat, gerade im Kontrast zum Umgang mit Heather, die mir hier fast schon leidtut. Eine emotionale Achterbahnfahrt mit starker Auflösung am Ende.
    Der abschließende Zweiteiler mit dem Punisher beschäftigt sich mit dem Thema Drogen. War in Ordnung aber nicht so stark wie die Vorgängerausgaben. Die Figur des Punisher kenne ich noch weniger als Daredevil und überzeugt mich hier auch nicht gerade, mehr lesen zu wollen. Ist halt ein Antiheld, der tödliche Mittel anwendet und hier so im Kontrast zu Matt steht. Eine herannahende Katastrophe ist der Heiratsantrag. In meinen Augen eine klare Überreaktion von Matt nach Elektras Tod. Ich habe Heather ja immer sehr kritisiert, hier fand ich ihre Reaktion aber sehr interessant. Sie scheint langsam zu erkennen, dass Matt sie nicht so sehr liebt, wie sie ihn, dazu ergreift sie bei ihrer Firma endlich mal Eigeninitiative. Bin gespannt, wo das hinführt.

    Fazit:
    Insgesamt weiterhin stark

  • Daredevil (Vol.1) #185-191
    Deutsche Ausgabe: Marvel Exklusiv Sonderband #3 - Visionen von Frank Miller #3 (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Frank Miller; Zeichner: Klaus Janson
    Ausgabentitel:
    "Guts"/"Mumm"
    "Stilts"/"Beine"
    "Overkill"/"Overkill"
    "Widow's Bite"/"Die Widow"
    "Siege"/"Stick"
    "Resurrection"/"Auferstehung"
    "Roulette"/"Roulette"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (185) Heather erzähl Foggy in der Kanzlei von ihrer Entdeckung bezüglich ihrer Firma, als Matt auftaucht, vor dem sie es nicht zugeben möchte. Er bedrängt sie bezüglich des Heiratsantrages, doch Foggy geht mit ihr weg.
    Dank seiner Kräfte hat Matt das ganze Gespräch trotzdem mitbekommen und folgt den beiden zu Glenn Industries. Der Vorstand präsentiert Heathers Unterschrift auf den Dokumenten mit ihrer Zustimmung zu den Geschäften. Heather will trotzdem dagegen vorgehen und Foggy verspricht zu helfen, hat jedoch wenig Erfolg.
    Als er in einer Bar an die falschen Leute gerät, greift Daredevil ohne gesehen zu werden ein, was dazu führt, dass Turk Foggy für einen gefährlichen Kämpfer hält. Er bringt ihn zum Kingpin, der gerade ein Aktion am Hafen durchführen lässt. Daredevil stört die illegalen Machenschaften, was Foggy nutzt um sich weiter als Verbrechergenie darzustellen.
    Daredevil kommt beim Kampf mit einer unbekannten Chemikaie in Berührung. Kingpin glaubt Foggy nicht und will ihn erschießen lassen, als Daredevil sich über Funk meldet und vor Foggy warnt. Kingpin stellt ihn ein, ohne, dass Foggy eine große Wahl hat, er kann später jedoch entkommen.

    (186) Heather kämpft weiterhin mit dem Vorstand, als Daredevil sich einmischt und verspricht, sich um das Problem zu kümmern. Der Vorstand hat derweil Stilt Man engagiert, um sich um die Beweise zu kümmern, jetzt setzen sie ihn auch auf Daredevil an.
    Da Stilt Man einen seiner Handschuhe verloren hat, geht er in Galdiatorrs Kostümgeschäft, wo Turk ihn erkennt und ihm folgt. Matt hat in der Zwischenzeit Beweise über Glenn Industries Machenschaften zusammengetragen und will sie anklagen. Foggy ist wenig erfreut, da sie eigentlich nur Verteidiger sind. Als er laut zu werden beginnt, wird Matt plötzlich von den Eindrücken übermannt, seine Kräfte scheinen verrückt zu spielen.
    Später übergibt er seine zusammengestellten Unterlagen als Daredevil der Strafverfolgerin. Turk stiehlt den Anzug von Stilt Man und will bei Kingpin anheuern. Dieser weist ihn ab und besucht seine Frau, die im Koma liegt.
    Der originale Stilt Man erstattet Anzeige bei der Polizei und trifft dort auf Daredevil, der Beweise zu Glenn Industries Machenschaften abgibt.
    Heather trifft sich erneut mit Foggy und macht sich Sorgen um die Firma, da diese neben Matt das einzige ist, was ihr in ihrem Leben noch bleibt. Turk greift im Stilt Man Kostüm die Strafverfolgerin an, die von Daredevil gerettet wird. Turk bereitet ihm keine großen Probleme.
    Später trifft sich Matt in der Kanzlei mit Heather und teilt ihr mit, dass Glenn Industries nun ruiniert ist. Da ihr keine andere Wahl mehr bleibt, nimmt sie den Heiratsantrag an.

    (187) Matts Kräfte geraten immer mehr außer Kontrolle. Black Widow ist zurück in New York und kämpft gegen einige Hand Ninjas, die Kirigis Leiche bergen wollen. Dabei wird sie tödlich vergiftet.
    Daredevil versucht Stick zu finden, der ihm erneut beim Umgang mit seinen Kräften helfen könnte. Dieser wird von Hand Ninjas angegriffen, kann sich aber leicht behaupten.
    Später ruft Stick ein Treffen der sogenannten "Seven" ein, dem drei Kämpfer in weißen Kostümen folgen, um die neusten Aktivitäten der Hand zu besprechen, als Daredevil ihn findet und vor ihm zusammenbricht. Die Hand belebt derweil Kirigi wieder.

    (188) Black Widow entzieht sich der Behandlung durch SHIELD und trifft sich mit einem alten Freund namens Ivan. Sie sucht Daredevils Hilfe, findet ihn aber nicht in seinem Apartment.
    Im Keller des Hauses hat Stick Matt in einen Isoliertank gesteckt, um ihn von der Außenwelt abzuschirmen. Telepathisch können sie kommunizieren. Widwo sucht Matt bei Heather doch diese ist allein und gibt sich dem Alkohol hin.
    Die Hand setzt Kirigi auf Stick an, während dieser Matt sagt, das sein derzeitiges Problem eine Kopfsache ist.
    Black Widow sucht weiter erfolglos nach Daredevil, diesmal sogar beim Kingpin. Als Daredevil feststellt, dass Stick angegriffen wird, verlässt er den Isoliertank, doch die Ninjas in den weißen Kutten haben Kirigi bereits erledigt. Black Widow findet Matt endlich und bricht vor ihm zusammen.

    (189) Black Widow kann gerettet werden, indem einer von den drei weißen Ninjas einen Teil seiner Energie auf sie überträgt. Stick erklärt ihr und Matt, dass die drei seine Schüler sind und sie zusammen schon seit Jahren gegen die Hand arbeiten.
    Sie werden von einer Übermacht von Hand Ninjas angegriffen und als der Angriff droht, sie zu überwältigen, opfern sich Stick und einer der weißen Ninjas, um die anderen zu retten.
    Matt ist am Boden zerstört, doch der verbliebene weiße Ninja namens Stone sagt ihm, dass es keine Hoffnung auf Wiederbelebung gibt, und geht. Eine sehr betrunkene Heather kommt dazu, offensichtlich geht es ihr nicht gut.
    Später spricht Widow mit Foggy über Matts Verhältnis zu Heather und sein verändertes Verhalten, seit sie ihn das letzte Mal gesehen hat. Er erzählt ihr von Elektra und gemeinsam beschließen sie, die Hochzeit zu verhindern. Sie schicken sowohl an Heather, als auch an Matt einen Brief in dem der jeweils andere mit ihnen Schluss macht.
    Später macht Stone Matt und Balck Widow darauf aufmerksam, dass die Hand nun versuchen wird, jemand anderen wiederzubeleben, nämlich Elektra.

    (190) In einer Rückblende wird erzählt wie Elektra nach dem Tod ihres Vaters mit Stick trainierte um gegen die Hand zu kämpfen. Doch sie wurde ungeduldig und verließ Sticks Gruppe, um die Hand zu infiltrieren und direkt anzugreifen. Doch stattdessen wurde sie zu einer von ihnen.
    In der Gegenwart gehen Black Widow, Daredevil und Stone zu Elektras Grab, wo die Hand sie gerade ausgegraben hat. Sie können die Ninjas besiegen, aber leider nicht verhindern, dass die Leiche abtransportiert wird.
    Kingpin wird von einem Auftragskiller angegriffen, den er knapp abwehren kann. Jemand in seinen Reihen scheint eine Meuterei zu planen. Im Austausch gegen Informationen zum Versteck der Hand setzt er Daredevil darauf an, der sich schnell darum kümmert.
    Stone, Black Widow und Daredevil finden Elektra und die Hand in einer Kirche, wo gerade versucht wird, sie wiederzubeleben. Im Verlaufe des Kampfes bricht ein Feuer aus und Stone opfert sein Leben, um Elektra wiederzubeleben. Daredevil und Widow bekommen davon nichts mit und Daredevil glaubt, dass Stone die Leiche mitgenommen hat, während Widow schon etwas ahnt.

    (191) Matt besucht den querschnittsgelähmten Bullseye im Krankenhaus und spielt mit ihm abwechselnd russisch Roulette. Er erzählt ihm von einem kürzlichen Fall.
    Er verteidigte einen Mann, der wegen Unterschlagung angeklagt wurde. Dess Sohn hatte eine ungesunde Obsession mit Daredevil und hielt sich selbst ür den Helden. Matt hatte Mitleid mit dem Jungen und traf sich mit ihm als Daredevil, um ihm klar zu machen, dass er nicht Daredevil sein kann, doch kann ihn nicht davon abbringen.
    Später verfolgt der Sohn den Mann, der seinen Vater beschuldigt, muss aber festellen, dass dieser sich mit seinem Vater trifft. Die Vorwürfe sind wahr und sein Vater will sich freikaufen. Der Sohn sieht mit an wie Daredevil seinen Vater überwältigt.
    Seine Obsession mit Daredevil verwandelt sich in eine Obsession mit Bullseye, da er auch böse sein muss, wenn sein Vater es ist. Er nimmt eine Pistole mit zur Schule und schießt auf einen Mitschüler, danach bleibt er katatonisch zurück.
    Daredevil macht sowohl sich, als auch Bullseye für das Schicksal des Jungen verantwortlich. In der Gegenwart offenbart Daredevil Bullseye, dass die Waffe mit der er russisches Roulette gespielt hat, nicht geladen war.

    Meinung:
    Die Entwicklungen um Heather sind echt harter Tobak. Wie Daredevil ihr hier die Firma nimmt, sodass sie den Heiratsantrag annehmen muss, ist niederträchtig, zumal ich weiter der Meinung bin, dass er sie nicht wirklich liebt, sondern immer noch Elektras Tod kompensiert. Ob bewusst oder unbewusst, er hat hier überhaupt nicht Heather sondern nur seine eigenen Bedürfnisse im Blick. Die humorvollen Aspekte, wie Foggy Aufstieg als "Verbrecher" und Stilt Man verblassen dagegen etwas, funktionieren für mich aber besser als vergangene humoristische Versuche von Miller.
    Die Rückkehr von Black Widow hat mich dann gefreut, wohingegen Matts Kräfteproblem nicht ganz überzeugt. Wirkt für mich zu sehr wie die Wiederholung der Geschichte mit dem Verlust seiner Kräfte. Gut fand ich dagegen, endlich etwas mehr über Sticks Hintergrund zu erfahren, wird trotzdem immer noch nicht meine Lieblingsfigur und sein Tod kann mich nicht wirklich berühren.
    Mit der Wiederbelebung von Elektra wird es dann wieder brisant, schade, dass es hier (noch?) zu keiner Konfration mit Daredevil kommt. Wie Foggy und Widow die Verlobung und Beziehung von Heather und Matt auflösen ist schon sehr übergriffig. Ich bin ja auch der Meinung, dass sie nicht zusammenpassen, aber nun hat die arme Heather gar nichts mehr.
    Die letzte Ausgabe ist dann eine gelungene Einzelausgabe mit Bullseye. Der Fall ist bitter und Daredevils intensive Auseinandersetzung mit der Schuldfrage hat mir gut gefallen. Alle Ausgaben werden hier von Janson alleine gezeichnet. Einzelne Panels finde ich bärenstark, insgesamt fand ich da das Zusammenspiel mit Millers Vorzeichnungen aber besser.

    Fazit:
    Gleichbleibend hohes Niveau

  • Daredevil #215–217,#219–222,#225–226
    Deutsche Ausgabe: Daredevil - Auferstehung SC/HC (Panini Verlag) [nur #226]
    Nachdruck: --
    Autor: Denny O'Neil[außer #219], Frank Miller[nur #219,#226]; Zeichner: David Mazzucchelli[außer #219], John Buscema[nur #219]
    Ausgabentitel:
    "Prophecy"/"--"
    "The Second Secret"/"--"
    "The Sight Stealer"/"--"
    "Badlands"/"--"
    "Fog"/"--"
    "Behold My Vengeance"/"--"
    "Fear In A Handfull Of Dust"/"--"
    "And Then You Die"/"--"
    "Warriors"/"--"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    (215) Im Wilden Westen hilft Two-Gun Kid zwei Indianern, die von vier berittenen Cowboys angegriffen werden. Er kann die Angreifer verjagen, doch einer der Brüder stirbt. Die Angreifer hatten es auf eine Karte abgesehen.
    Als der überlebende Bruder verhaftet wird, kann Two-Gun Kid vor Gericht seine Unschuld beweisen. Gemeinsam folgen sie der Schatzkarte zu einer Höhle, wo der Vertrag versteckt sein soll, dass den Apachen das Land gehört.
    Sie finde jedoch nichts und werden verschüttet, als jemand mit Dynamit einen Einsturz verursacht. Sie entkommen aus der Höhle und besiegen die Angreifer.
    In der Gegenwart erwacht Matt, der das alles in seinem Traum gesehen hat. Als er mit Foggy in der Kanzlei über dessen Eheprobleme spricht, heuert sie ein Klient für einen Fall in Arizona an, wo auch Matts Traum stattgefunden hatte.
    Matt reist nach Arizona und hilft einem jungen Apachen dabei, den Vertrag zu finden und die Bösewichte zu besiegen, die das Land stehlen wollten.

    (216) Ein schwer verletzter Mann wird ins Krankenhaus eingeliefert. Es handelt sich um The Gael, einen Gegner von Daredevil, der der IRA angehörte und diese verraten hat. Er tötet Ärzte und Schwestern, als er erwacht.
    Foggy leidet weiter unter seinen Eheproblemen, während Daredevil mit seiner aktuelle Freundin, Glorianna, unterwegs ist, die aus Irland stammt. Sie varbschieden sich, doch als Matt erfährt, dass The Gael mehrere Leute getötet hat, weiß er, dass er es nun auf Glorianna abgesehen hat.
    ER erfährt vom Schurken Crossbow von einer alten Frau, die mehr Informationen hat. Er kann Glorianna nicht finden und während The Gael weiter tötet, besucht Matt die alte Frau. Doch es stellt sich heraus, dass The Gael sich verkleidet hat und es kommt zum Kampf. Daredevil verjagt ihn, doch die vermeintlich alte Frau stellt sich als Glorianna heraus.

    (217) Mehrere Menschen in New York erblinden plötzlich. Daredevil konfrontiert Glorianna bezüglich der IRA, für die sie arbeitet. Später erfährt er von den Erblindungen.
    Woanders in New York sieht sich Black Widow mit The Cossack konfrontiert, der sie (und die anderen) mit einer Gerätschaft hat erblinden lassen. Er wirft sie aus dem Fenster, doch Daredevil rettet sie aus dem Fluss.
    Cossack droht, diesmal eine noch größere Gruppe erblinden zu lassen und verlangt Geld. Glorianna will aus Angst vor The Gael das Land verlassen. Am Flughafen schnappt The Gael sie, doch gerade dann setzt Cossack seine Gerätschaft in Betrieb und er erblindet. Daredevil besiegt sowohl Cossack als auch The Gael und die Sehkraft aller wird wieder hergestellt.

    (219) In einer kleinen Stadt macht ein Halbstarker mit einer Pistole Ärger und ein unbekannter stummer Mann entwaffnet ihn. Ein Polizist trifft ein und nimmt den Überltäter mit. Die Besitzerin des Diner bringt den Fremden zu einem Motel.
    Der Polizist bringt den Halbstarken zu seiner Mutter, die ihn schlägt und ihre zwei Söhne nicht im Griff zu haben scheint. Später provoziert einer ihrer Söhne einen Biker in einer Bar, dessen Brüder gestorben sind.
    Als der Fremde auftaucht, greift er ihn an, doch der Biker mischt sich ein. Eine Kneipenschlägerei bricht aus, bevor der Polizist auftaucht und das Ganze durch einen Schuss in die Luft beendet.
    Der Fremde und der Biker landen im Gefängnis. Die Mutter des Halbstarken will, dass sich der Polizist um das Problem kümmert. Der Fremde erfährt von dem Biker, dass die Mutter und der Cop einen anderen nicht korrupten Cop getötet haben, als dieser ihre illegalen Machenschaften aufdecken wollte.
    Als der korrupte Cop auftaucht, entkommen der Fremde und der Biker, letzterer wird aber verletzt. Später kommt es zur Katastrophe, als der Biker mit seinem Motorrad Selbstmord begeht und die Mutter, den korrupten Cop und ihre zwei Söhne dabei mitnimmt. Der Fremde verlässt die Stadt.

    (220) Daredevil erhält einen verzweifelten Anruf von einer betrunkenen Heather Glenn. Er macht sich auf den Weg zu ihr, während New York in dichten Nebel gehüllt ist. Heather ist in desolatem Zustand und fühlt sich einsam, doch Daredevil kann und will ihr nicht helfen und geht.
    Er schnappt einen Mörder und als er nach hause zurückkehrt, ruft Heather erneut an. Er legt wütend und verzweifelt auf.
    Am nächsten Tag ruft Foggy ihn von Heathers Apartment an. Sie hat sich erhängt. Er macht sich Vorwürfe, erkennt dann jedoch einen unbekannten Geruch und stellt den Selbstmord infrage.
    Er stellt Nachforschungen an und findet heraus, dass Firmenunterlagen aus Heather Safe gestohlen wurden. Er konfrontiert die Verbrecher, muss jedoch feststellen, dass sie erst eingebrochen sind, als Heather schon tot war. Foggy findet einen Abschiedsbrief und Matt muss den Selbstmord akzeptieren.

    (221) Nachdem er Heathers Grab besucht hat, geht Matt als Daredevil zu Ben Urich. Er will mehr Informationen über die Verbrecherbande, die bei Heather eingebrochen sind. Die Spuren führen nach Italien.
    Obwohl es um die Firma schlecht steht, reist Matt nach Europa. In Venedig wird er mit einem Ritter konfrontiert, bevor er gefangen genommen wird. Er wird lebendig eingemauert, doch kann sich befreien und die Verbrecher besiegen. In New York besucht er erneut Heathers Grab.

    (222) Glorianna kehrt aus Irland nach New York zurück, doch bei ihrem Flug, will ein Terrorist das Flugzeug kapern. Sie greift an, ein Schuss löst sich und es wird eine Art Furchtgas freigesetzt. Das flugzeug stürzt ab.
    Als Matt davon erfährt, untersucht er die Absturzstelle. Foggy muss erfahren, dass es keine Rückkehr in seine Ehe gibt. Matt trifft auf Black Widow, die die Spur des Furcht-Gases verfolgt.
    Glorianna hat den Absturz überlegt und wurde gefangen genommen. Sie soll einen entstellten Mann heiraten, doch sie wehrt sich. Erneut wird Gas freigesetzt, doch trotz Halluzinationen können Daredevil und Black Widow sie retten.

    (225) Matt besucht erneut Heathers Grab, wo er auf Vulture trifft, der dabei ist, das Grab auszuheben. Sie kämpfen, doch der Schurke entkommt.
    In der Kanzlei muss Matt feststellen, dass sie rausgeschmissen werden. Ein verärgerter Foggy erklärt ihm ihren Bankrott und macht ihm schwere Vorwürfe.
    Auf dem Dach trifft Foggy auf Vulture, Daredevil kommt dazu und sie kämpfen erneut. Letztendlich ist Matt siegreich.

    (226) Gladiator scheint rückfällig geworden zu sein und stiehlt Schmuck. Glorianna trifft auf Foggy und Becky, die die letzten Reste aus der Kanzlei räumen. Sie will mit Foggy über Matts Geisteszustand sprechen.
    Daredevil denkt über sein Leben nach, als er von Gladiators jüngsten Verbrechen erfährt. Der Hintergrund, dass Gladiators Sozialarbeiterin entführt wurde, und er erpresst wird, ist Matt unbekannt.
    Er geht zu Gladiators Kostümladen, der gerade ausgraubt wird und besiegt die Einbrecher.
    Foggy und Glorianna sprechen über Matt und kommen sich näher. Daredevil konfrontiert Gladiator, besiegt ihn und er erfährt von der Entführung. Gemeinsam retten sie die Entführte.

    Meinung:
    Leider (oder zum Glück?) gibt es hier einige Lücken mit Ausgaben, die mir nicht zu Verfügung stehen. Qualitativ überzeugt das, was hier vorliegt nicht wirklich.
    O'Neil scheint klischeehafte Schurken zu mögen, die nicht aus den USA kommen. Der negative Höhepunkt war dabei die Darstellung in Venedig, die aus einem anderen Jahrhundert zu kommen scheint.
    Streckenweise habe ich mich ziemlich gelangweilt, insbesondere der Western Start, ein Genre, von dem ich überhaupt kein Fan bin, hat sich sehr stark gezogen.
    Es wird etwas besser, als Heathers tragische Geschichte ihren traurigen Höhepunkt erreicht und tatsächlich mal wieder etwas auf Matts Innenleben eingegangen wird, wenn auch deutlich dilettantischer als bei Miller. Im Umgang mit dem Tod sieht man allerdings erneut, wie viel weniger er sie im Vergleich zu Elektra geliebt hat.
    Millers Einzelausgabe (#219) fand ich sehr seltsam. Vielleicht erkenne ich hier die Hommage einfach nicht, aber warum Matt hier stumm und inkongnito in einer zufälligen Kleinstadt auftaucht, erschließt sich mir nicht.
    Ein Lichtblick sind die durchgehend tollen Zeichnungen von Mazzucchelli, die das Ganze aber nicht retten können.

    Fazit:
    Größtenteils mies

  • Marvel Graphic Novel: Daredevil - Love and War
    Deutsche Ausgabe: Marvel Graphic Novel - Daredevil: Liebe und Krieg (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Frank Miller; Zeichner: Bill Sienkiewicz
    Ausgabentitel: "Love and War"/"Liebe und Krieg"

    Inhalt:

    Display Spoiler

    Vanessa Fisks Geisteszustand ist unverändert und Kingpin lässt die blinde Frau von Paul Mondat entführen, damit der berühmte Psychologe sich um seine Frau kümmert. Der Entführer, den Fisk angeheuert an, ist ein gefährlicher drogenabhängiger Irrer und Daredevil ermittelt in dem Entführungsfall.
    Während sich Mondat Kingpins Frau annähert, trifft Daredevil auf den Entführer und kann Cheryl Mondat retten. Doch der Entführer ist besessen von der Frau und schwört, sie zu finden.
    Daredevil und Cheryl kommen sich näher, Paul Mondat versucht mit Buchstabenwürfeln Vanessa dazu zu bringen sich auszudrücken. Dies gelingt auch, allerdings legt sie XKAYP (Escape), was Kingpin tief erschüttert.
    Der Entführer findet Cheryl in Daredevils Wohnung, doch sie kann sich letztendlich verteidigen und ihn töten. Kingpin schickt seine Frau mit den Mondats nach Europa, die sie weiter behandeln, um ihren Wunsch zu erfüllen.

    Meinung:
    Optisch brilliant, wie von Sienkiewicz gewohnt. Inhaltlich schließt die Geschichte für mich eine wichtige Lücke, nämlich wie es mit Kingpins Frau weitergeht.
    Genau dieser Teil der Erzählung hat mir auch sehr gut gefallen, ein fieser Twist, dass sie von ihm wegwill, allerdings auch logisch, wenn man bedenkt, dass er sich wieder dem Verbrechen zugewandt hat, was er zuvor für sie aufgeben wollte.
    Der andere Teil der Erzählung fokussiert sich stark auf den Entführer und zeigt seine verquere Sicht der Dinge. Nicht schlecht gemacht, aber recht bedeutungslos am Ende.

    Fazit:
    Gut

  • Daredevil #227-233
    Deutsche Ausgabe: Daredevil - Auferstehung SC/HC (Panini Verlag)
    Nachdruck: --
    Autor: Frank Miller; Zeichner: David Mazzucchelli
    Ausgabentitel:
    "Apocalypse"/"?"
    "Purgatory"/"?"
    "Pariah"/"?"
    "Born Again"/"?"
    "Saved"/"?"
    "God and Country"/"?"
    "Armageddon"/"?"

    Inhalt:

    Display Spoiler


    (227) Karen Page, deren Schauspielkarriere den Bach runtergegangen ist, verkauft die Geheimidentität von Daredevil für Drogen, was letztendlich dazu führt, dass Kingpin davon erfährt.
    Sechs Monate später erählt der arbeitslose und in Geldnöte geratene Matt Murdock eine Vorladung vom Gericht. Ihm wird vorgeworfen, Zeugen bestochen zu haben. Derweil kommen sich Glori und Foggy näher.
    Matt flüchtet sich in seine Rolle als Daredevil und konfrontiert den Mann, der ihn beschuldigt hat. Er hört ein Telefonat darüber mit, dass der Mann in Auftrag für jemand anderen gehandelt hat.
    Der Kingpin genießt seine Hilflosigkeit, als Matt mit Foggys Hilfe erfolglos versucht gerichtlich gegen die Verleumdung vorzugehen. Letztendlich verliert er seine Zulassung als Anwalt und eine Bombe zerstört das Haus in dem sich seine Wohnung und auch sein Kostüm befindet. Jetzt hat er nichts mehr.

    (228) Während Foggy und Glori sich weiter näher kommen, vegetiert Matt in einem schäbigen Hotel ohne Heizung vor sich hin. Obwohl er erkennt, dass Kingpin hinter all dem stecken muss, ist er zu depressiv, um zu handeln.
    Während der Kingpin frohlockt, verliert Matt immer mehr den Verstand und weist auch seine Freunde ab. Als der Hotelbesitzer Geld von ihm will greift er diesen an und macht sich auf die Suche nach Kingpin, um ihn zu töten.
    Karen versucht Matt zu erreichen und um Hilfe zu bitten, aber es gibt keinen Anschluss mehr unter der Nummer. Matt konfrontiert den Kingpin, wird von diesem aber im Kampf besiegt und in einem Taxi im Hafen versenkt, was er nur knapp überlebt.

    (229) Matt lebt körperlich und geistig zerstört obdachlos auf der Straße. Während Foggy und Glori Wihnachtsvorbereitungen treffen, stellt Ben Urich Nachforschungen über denjenigen an, der Matt beschuldigt hat. Dieser hat einen kranken Sohn im Krankehaus, der seit kurzem die beste Behandlung bekommt.
    Während sich Karens Lage in Mexiko zuspitzt, zeiht Urich mit seinen Nachforschungen die Aufmerksamkeit einer angeblichen Krankenschwester auf sich. Als Foggy und Glori sich zum ersten Mal küssen, geht Matt zum Gym seines Vaters in Hells Kitchen.
    Ben Urich dringt zu dem Mann durch, der Matt beschuldigt hat, doch die angebliche Krankenschwester greift ein, bricht Urich die Finger und richtet den Mann noch übler zu. Als Matt im Gym zusammenbricht, wird er von einer None gefunden.

    (230) Während sich die Nonnen in einem Kloster um matt kümmern, hat es Karen Page nach Amerika geschafft, auch wenn sie dafür mit einem schrecklichen Mann zusammensein muss. Ben Urich wurde verarztet, aber seine Frau macht sich Sorgen und will nicht, dass er weiter ermittelt.
    Während Karen heimlich ein Treffen mit Foggy ausmachen kann, lernt Matt eine der Nonnen, Maggy, besser kennen.
    JJJ will nicht, dass Urich aufgibt und sein Zeuge im Krankenhaus will weiter aussagen, wird aber von der Krankenschwester getötet, die Urich erneut warnt, seine Nachforschungen aufzugeben.
    Foggy gewährt Karen Unterschlupf bei sich, während Urich sich nicht einschüchtern lässt und Matt erkennt, dass Maggy seine Mutter ist.

    (231) Während Matt trainiert, veröffentlicht Urich, der inzwischen Polzeischutz erhält, seine Artikel über den Kingpin. In seinem Zuhause wird er erneut von der Krankenschwester angegriffen. Er kann seine Frau, die im Bad aufgehängt gerade noch so retten, während Matt sich für ihn unbekannt um die Krankenschwester kümmert.
    Urich erfährt durch einen Anruf von Melvin Potter, dass der Kingpin einen Daredevil Anzug von ihm gefordert hat, was Matt mithört. Er bittet Melvin darum, den Auftrag auszuführen.
    Karen macht in Foggys Wohnung einen Drogenentzug durch, während der Mann, mit dem sie aus Mexiko hierher gekommen ist, sie von der Straße aus beobachtet. Foggy ruft die Polizei und es kommt zu einer Schießerei. Der Kingpin lässt den Daredevil Anzug an einen irren Gewalttäter übergeben, den er im Kostüm auf Foggy und Karen ansetzt. Matt greift ein, kann den Irren besiegen und ist wieder mit Karen vereint.

    (232) Kingpin lässt seine Beziehungen spielen, um den äußerst brutalen und durch Drogen geputschten Veteranen Nuke nach New York zu bringen und auf Matt anzusetzen, der Karen derzeit bei ihrem Entzug hilft.
    Urich spricht mit Foggy über Matt. Foggy arbeitet weiterhin an Matts Fall, Urich möchte, dass er ihn in Kontakt mit Glori bringt, die viele Fotos von Matt gemacht hat. Als er mit ihr die Krankenschwester im Gefängnis ausfragen will, wird diese von einem Cop, der für den Kingpin arbeitet, getötet. Glori und Urich entkommen knapp dem Tod.
    Nuke ist in New York angekommen und wird vom Kingpin manipuliert, sich um Daredevil zu kümmern. Matt arbeitet inzwischen in einem Diner als Koch, als Nuke mit einem Helikopter in Hell's Kitchen landet und wahllos das Feuer auf die Passanten eröffnet. Daredevil zieht zum ersten Mal wieder sein Kostüm an, nachdem Karen fast getötet wurde und stellt sich dem Irren.

    (233) Während Urich und Glori alles dokumentieren, gelingt es Daredevil Nuke zu besiegen. Die Avengers tauchen auf, um mit den Verletzen zu helfen. Obwohl es nach den Ereignissen zu Aufmüpfenkeiten in seiner Organisation kommt, kann Kingpin seine Machtposition erhalten.
    Captain America spricht mit Daredevil und konfrontiert die Miltärführung wegen Nuke, ohne Erfolg. Dieser soll wieder in Einsätze im Ausland geschickt, doch er dreht durch. Cap und Daredevil konfrontieren ihn und als das Militär versucht, ihn zu töten, um ihre Spuren zu verwischen, bringt Daredevil den bewusstlosen Schurken in den Daily Bugle.
    Später veröffentlicht Urich einen Artiekl über die Zusammenhänge zwischen Nuke und Kingpin. Der Verbrecherboss tobt, während Matt sein neues Leben mit Karen in Hell Kitchen beginnt.

    Meinung:
    Wow, das war neben der Origin Mini Frank Millers bisher beste Arbeit an Daredevil. Die Idee, Daredevil Geheimidentität durch Karen zu offenbaren, ist so simpel, wie genial. Die systematische Zerstörung von Matt ist schwer mit anzusehen und geht schonungslos dahin, wo es weh tut. Kingpin wird spätesten hier zu einem der gefährlichsten Schurken in seiner Skrupellosigkeit.
    Mir gefällt, wie realistisch hier auch Themen wie die Drogenabhängigkeit von Karen und der schnelle soziale Absturz nach Jobverlust und fälschlicher Anklage in einem Staat ohne soziales Netz behandelt werden. Der erste Auftritt von Nuke hat mich überrascht, kenne den Charakter aus späteren Konfrontationen mit den X-Men, hatte hier aber gar nicht mit ihm gerechnet. Weiterhin kein sonderlich komplexer Charakter, aber effektiv eingesetzt, um größtmöglichen Schaden anzurichten.
    Toll fand ich wiedermal Urich, der hier seine Integrität als Journalist gegen alles Widrigkeiten verteidigt, einfach ein unheimlich stark geschriebener Charakter. Unbedingt hevorzuheben sind die tollen Zeichnungen von Mazzucchelli, Miller und Janson waren zwar nicht schlecht, aber das ist hier eine ganz andere Liga.
    Schade, dass es das jetzt mit Miller war, aber man soll ja gehen, wenn es am Schönsten ist, hier definitiv gelungen.

    Fazit:
    Genial

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!