Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Messen/Börsen und Ausstellungen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2010, 22:51   #1  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.662
gold01 Frankfurter Buchmesse 06. - 10.10.2010

Hier entsteht das Infothema zur Frankfurter Buchmesse 2010

Geändert von underduck (05.05.2010 um 22:57 Uhr)
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2010, 22:51   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.662
Aktuelle Presseinformationen der Frankfurter Buchmesse:

(Fast) alles neu beim Comic-Preis „Sondermann“

Neue Kategorie „Web-Sondermann“ für Internet-Comics
Frankfurt, 05.05.2010 - Den „Sondermann“, Deutschlands wichtigsten Publikumspreis für Comics, gibt es ab sofort auch für Web-Comics: In der neuen Kategorie „Web-Sondermann“ können Fans über ihre Lieblings-Comics und -Manga 2010 abstimmen, die ausschließlich im Internet veröffentlicht wurden. Jeder Künstler, der regelmäßig seine Comics oder Manga zeichnet und online stellt, kann teilnehmen. Die Bewerbung für den Sondermann 2010 ist ab sofort bei http://www.mycomics.de/sondermann möglich. Hier können Zeichner auch die genauen Teilnahmebedingungen nachlesen. Mit der neuen Kategorie „Web-Sondermann“ reagieren die Veranstalter des beliebten Preises (Frankfurter Buchmesse, Frankfurter Rundschau, Spiegel Online und comicforum.de) auf die wachsende Bedeutung von Comics und Manga im Internet.

Neu ist auch, dass die bisherigen Kategorien „Comic International“ und „Comic Eigenpublikation (national)“, sowie „Manga International“ und „Manga Eigenpublikation (national)“ zusammengeführt werden. Beim Sondermann 2010 wird es lediglich eine Kategorie „Comic“ und eine Kategorie „Manga“ geben, in der die jeweils zwei erfolgreichsten internationalen und nationalen Publikationen nominiert und zur Wahl gestellt werden. Die Kategorie „Cartoon“ wird es unverändert weiterhin geben. Das Publikum kann ab August auf comicforum.de, Spiegel Online und in einer Sonderbeilage der Frankfurter Rundschau in insgesamt vier Kategorien darüber abstimmen, wer die Auszeichnung in diesem Jahr erhalten soll.

Die beiden Jury-Preise „Newcomer“ und „Bernd Pfarr-Sondermann für Komische Kunst“ werden ebenfalls wieder verliehen.

„Hall of Fame“ für besonders erfolgreiche „Sondermänner“

Preisträger, die bereits drei Mal oder öfter einen Sondermann verliehen bekommen haben, werden in die neue „Hall of Fame“ des Preises aufgenommen. Mitglieder der Hall of Fame sind bisher Eiichiro Oda für „One Piece“ (Manga – International), Ralph Ruthe für “Shit happens!” (Cartoon) und Joscha Sauer für „Nichtlustig“ (Cartoon). Im Rahmen der Preisverleihung zum Sondermann 2010, die am Samstag, 9. Oktober im Comic-Zentrum (Halle 3.0) auf der Frankfurter Buchmesse stattfindet, werden sie in einer besonderen Zeremonie geehrt und offiziell in die Hall of Fame aufgenommen. Mit dieser Ehre geht außerdem einher, dass die Mitglieder innerhalb der nächsten fünf Jahre außer Konkurrenz sind: Sie können erst nach Ablauf dieser Frist wieder zur Wahl für den „Sondermann“ aufgestellt werden.

Der Comic-Preis „Sondermann“ wird alljährlich zu Ehren des 2004 verstorbenen Frankfurter Cartoonisten und Comic-Zeichners Bernd Pfarr verliehen. Er ist nach dem liebenswert skurrilen Büroangestellten Sondermann benannt – eine von Pfarrs bekanntesten Comic-Figuren.

Über das Unternehmen

Die Frankfurter Buchmesse ist mit mehr als 7.000 Ausstellern aus über 100 Ländern die größte Buchmesse der Welt. Mit www.buchmesse.de unterhält sie das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsbranche. Sie organisiert darüber hinaus die Beteiligung deutscher Verlage an mehr als 20 internationalen Buchmessen. Die Cape Town Book Fair in Südafrika sowie die Abu Dhabi International Book Fair sind Partnermessen. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Kontakt

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Pressesprecherin, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, E-Mail: press@book-fair.com
Nina Klein, Gruppenleiterin Pressestelle, Tel.: +49 (0) 69 2102-165, E-Mail: klein@book-fair.com
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2010, 22:56   #3  
Scheuch
bemüht sich stets
 
Benutzerbild von Scheuch
 
Ort: Berlin
Beiträge: 11.065
Ich finde es furchtbar, dass die webcomics bei mycomics hochgeladen werden müssen, um beim Sondermann berücksichtigt zu werden ... das ist keine Auszeichnung sondern eine Promotionsaktion für mycomics.
Scheuch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 15:23   #4  
Martin
Mitglied
 
Benutzerbild von Martin
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.711
Blog-Einträge: 6
Jakob - Bester Newcomer 2010

der erste Gewinner steht fest

Zitat:
Felix Mertikat und Benjamin Schreuder erhalten für ihr Comic-Debüt JAKOB den Sondermann-Preis als „Beste Newcomer 2010“.
gefunden und gelesen auf Facebook
Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2010, 15:26   #5  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.662
Hier mal einen Link zu einer aktuellen Pressemeldung der Frankfurter, die ich heute bekommen habe.
https://de.book-fair.com/fbf/journal...3-a28981661fa9

Zitat:
Digitales Buch trifft auf wirklichen Star

Ken Follett, Jonathan Franzen, Bret Easton Ellis, Günter Grass zu Gast in Frankfurt – Multimediale Bücher und Stars zum „Anfassen“
Frankfurt, 09.09.2010 - „Der Hunger nach Wirklichkeit wird größer, je digitaler unser Leben wird“, so Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse. Lesungen werden zu Bühnenshows, der direkte Kontakt mit den Autoren wird für Leser immer wichtiger. In Frankfurt treffen Autoren wie Ken Follett, Bret Easton Ellis, Günter Grass, Jonathan Franzen, Richard David Precht, Iris Hanika, Frank Schätzing, Martin Mosebach, Wladimir Kaminer und Axel Hacke auf ihre Leser. Die Messe als reales soziales Netzwerk zieht aber auch Persönlichkeiten aus Sport und Musik, Film und Fernsehen an, wie Franz Beckenbauer, Wladimir Klitschko und Jürgen Klopp, Dave Stewart und Roger Cicero, Til Schweiger, Maximilian Schell und Sissi Perlinger. Das 2009 erfolgreich gestartete Lesefestival Open Book in der Stadt ist ebenso Treffpunkt, wie die ARD-Präsenz im Forum (Ebene 0) und auf der Agora, das legendäre Blaue Sofa (Übergang Halle 5.1 und 6.1), oder das Lesezelt – insgesamt sind bisher rund 2.500 Events im Veranstaltungskalender eingetragen.

Digitalisierung zum Anfassen: Frankfurt Hot Spots und StoryDrive

Was ist eigentlich ein E-Reader? Was versteht man unter einem enhanced E-Book? Die Debatte um neue digitale Produkte und multimediale Inhalte wird in der Buchbranche intensiv geführt, doch in der breiten Öffentlichkeit kommt sie kaum an. Eine Umfrage von PricewaterhouseCoopers unter 1.000 deutschen Konsumenten hat ergeben, das nur rund die Hälfte mit dem Begriff E-Book überhaupt etwas anzufangen wusste. Lediglich ein Fünftel konnte erklären, was ein E-Reader ist. Wer sich über die neuesten Lesegeräte und die Trends auf diesem Gebiet informieren möchte, ist auf der Buchmesse richtig: 2010 startet die digitale Initiative Frankfurt SPARKS, die unter ihrem Dach Ausstellungsformate, Konferenzen, Präsentationen und Veranstaltungen rund um die Zukunft der Medien- und Kreativbranchen vereint. Zu Frankfurt SPARKS gehören die beiden Projekte „Frankfurt Hot Spots“ (http://hotspotfrankfurt.com) und „Frankfurt StoryDrive“ (http://storydrivefrankfurt.com).

„Digitalisierung zum Anfassen“ bieten die Frankfurt Hot Spots, sechs Ausstellungsplattformen für Anbieter von neuen Geräten und innovativen Technologien. So werden im Devices Hot Spot (Halle 8.0 L 987) beispielsweise verschiedene E-Reader zum in die Hand nehmen und Ausprobieren präsentiert. Und im Literature & Special Interest Hot Spot (Halle 3.1 L 681) zeigt sich, dass die Digitalisierung auch die Belletristik erreicht hat: Hier stellen sich Autorenportale, Literaturcommunities und Special-Interest Plattformen vor. StoryDrive (Forum Ebene 0) ist der Treffpunkt für die internationale Medien- und Entertainmentwelt, mit einer zweitägigen Konferenz während der Fachbesuchertage und einem Marktplatz für den Handel mit Rechten an spannenden Stoffen. Am Wochenende bietet „StoryDrive – You too“ Filmpreviews, prominent besetzte Talks und interaktive Sessions.

„Kultur in Bewegung“: der Ehrengast Argentinien

Argentinien gilt vielen als das europäischste der lateinamerikanischen Länder, als Brücke zwischen dem alten Europa und dem südamerikanischen Kontinent. Argentinien feiert 200 Jahre Unabhängigkeit und präsentiert sich in Frankfurt unter dem Motto „Kultur in Bewegung“. „Als sich Lateinamerika 1976 als erster Schwerpunkt in Frankfurt präsentierte, war Argentinien noch eine Militärdiktatur. Seit dieser Zeit hat sich dort viel verändert, sowohl in politischer, als auch in gesellschaftlicher und kultureller Hinsicht. Gerade im argentinischen Literaturbetrieb herrscht eine Dynamik, welche die weitere Entwicklung des Landes stark beeinflussen wird“, so Juergen Boos. Mehr als 60 Autoren reisen aus Argentinien an, rund 300 Veranstaltungen zu Kultur, Literatur und Politik des Landes stehen auf dem Programm.

Dialog auf allen Ebenen

Internationale Autoren, Übersetzer, Verleger und Multiplikatoren treffen sich im Forum Dialog (Halle 6.1 E 913) und im „Weltempfang – Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung“ (Halle 5.0 D 941). Die Fußball-WM 2010 hat viele Menschen neugierig gemacht auf Südafrika. Einen ganz eigenen Blick auf das Land, das durch jahrzehntelange Apartheid geprägt ist, bietet beispielsweise die Diskussionsrunde „Aufräumen mit den Schwarz-Weiß-Klischees?“ am Messe-Sonntag um 13 Uhr im „Weltempfang“, bei der der südafrikanische Krimiautor Andrew Brown und sein deutscher Kollege Detlev Blettenberg zu einem Austausch aufeinander treffen.

Da braut sich was zusammen: die Gourmet Gallery in Halle 3.1

In der Gourmet Gallery (Halle 3.1 L 1709) wird gebrutzelt und geköchelt, was die Töpfe und Pfannen hergeben. Nach der erfolgreichen Premiere 2009 wurde das Genuss-Areal in diesem Jahr auf 800 Quadratmeter vergrößert, Mit eigener Showküche und verschiedenen internationalen Kochbuch-Ausstellern ist die Gourmet Gallery der Treffpunkt für alle Liebhaber der guten Küche und guten Kochbücher. Ausgezeichnete Küchenchefs und hochrangige Pâtissiers wie Lea Linster, Bernd Siefert, Carlo Bernasconi oder Jean-Marie Dumaine geben Tipps und diskutieren mit dem Publikum. Genascht werden darf natürlich auch: Neben den beliebten Kochshows gibt es in der Gourmet Gallery auch Verkostungen. Diskussionen zum Thema Nahrungsmittel und gesundes Essen sowie Ausstellungen und Präsentationen mit schönen Dingen zum Dekorieren für Küche und Esstisch runden das Angebot ab.

Das ganze Leben ist ein Spiel: Cosplay und Comic auf der Buchmesse

Die Cosplayer in ihren fabelhaften Kostümen, die denen ihrer liebsten Manga- und Anime-Figuren nachempfunden sind, sind am Wochenende fester Bestandteil der Buchmesse. Das Comic-Zentrum in Halle 3.0 (J 807) und die CosplayCorner im Congress Center sind die wichtigsten Anlaufstellen für alle Fans der bunten Bilder. Im Comic-Zentrum gibt sich am Messe-Samstag u.a. Simpsons-Chefzeichner Bill Morrison die Ehre, und Nichtlustig-Macher Joscha Sauer startet zu einem 5-Stunden-Signier-Marathon. Und am Messe-Sonntag geben sich beim Finale der Deutschen Cosplaymeisterschaft wieder die Besten der Besten ein Stelldichein und kämpfen im Congress Center (Saal Harmonie) um den Titel des Cosplaymeisters.

Einen vollständigen Überblick über alle Ausstellungen und Veranstaltungen zur Frankfurter Buchmesse bietet der Online-Veranstaltungskalender auf http://www.buchmesse.de/veranstaltungskalender/.

Über das Unternehmen

Die Frankfurter Buchmesse ist mit mehr als 7.000 Ausstellern aus über 100 Ländern die größte Buch- und Medienmesse der Welt. Darüber hinaus organisiert sie die Beteiligung deutscher Verlage an mehr als 25 internationalen Buchmessen. Die Cape Town Book Fair in Südafrika sowie die Abu Dhabi International Book Fair sind Partnermessen. Mit www.buchmesse.de unterhält sie das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsindustrie: Rund 31.000 Einträge umfasst das Personenverzeichnis für Entscheidungsträger der Buch- und Medienbranche. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.
Ich habe den Teil für Cosplay und Comic mal in rot etwas fetter gestellt. Cosplay kommt in Frankfurt also noch vor den Comics. Comics ist im Pressebüro oder bei Herrn Jürgen Boos, dem Direktor der Frankfurter Buchmesse, wohl immer noch nur das Zeug für alle Fans der bunten Bilder. Genau ein längerer Satz befasst sich zwischen dem Cosplay-Absatz mit Comics.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2010, 18:14   #6  
Eldorado
Mitglied
 
Benutzerbild von Eldorado
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.649
Die Cosplayer sind halt recht groß an Anzahl und in Ihrer Aufmachung natürlich ein absolut auffälliger Blickfang, der auch gut zu vermarkten ist.

Eine Erkenntnis die sich in Leipzig schon etwas länger durchgesetzt hat und nun anscheinend auch den ansonsten lieber der Hochkultur frönenden Frankfurter Veranstaltern
ganz recht ist und sie förmlich in Ekstase versetzt ("fabelhafte Kostüme").
Eldorado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2010, 20:28   #7  
Schlimme
NACHRICHTEN
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 16.595
http://www.mfk-frankfurt.de/nc/ausst...p1/detail.html
Zitat:
Argentinische Comics. „Nos tocó hacer reir“
24. September bis 31. Oktober 2010

Argentinien präsentiert sich 2010 als Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Gleichzeitig feiert das Land in diesem Jahr den 200. Jahrestag seiner Unabhängigkeitserklärung. Passend zum Buchmessenschwerpunkt zeigt das Museum für Kommunikation Frankfurt zeitgenössische und historische argentinische Comics, in denen sich die bewegte Geschichte des Landes widerspiegelt.

In Kooperation mit COFRA, dem Komitee des Argentinischen Außenministerium zur Durchführung des Gastlandauftrittes 2010
http://www.frankfurt2010.gob.ar/en/node/113
Zitat:
Das Frankfurter Museum für Kommunikation hat für 2010 eine Ausstellung über argentinische Comics und Trickzeichenfilme programmiert. Es handelt sich um einen Rundgang an der Hand anerkannter argentinischer Humoristen durch zwei komplementäre Facetten der Nationalidentität: die sukzessiven politischen, wirtschaftlichen und sozialen Krisen, die das Land im Lauf seines Bestehens überwunden hat, und die kulturellen Reaktionen mit denen es vielen dieser historischen Zwickmühlen entkommen ist.

Argentinien kann auf eine lange humoristische Tradition zurückblicken. Von der ersten politischen Karikatur Argentiniens, die in der Wochenzeitschrift Argos im Jahr 1824 veröffentlicht wurde, bis in unsere Tage, hat das Land eine reichhaltige und vielfältige graphische Tradition entwickelt, mit einem erkennbaren Stil, der in der gesamten Welt geschätzt wird. Da die Produktion aus fast zwei Jahrhunderten einen Fächer bietet, der unmöglich in einer Ausstellung entfaltet werden kann, präsentiert dieser graphische Rundgang emblematische Künstler und gibt ein Zeugnis der Entwicklungsprozesse, Fort- und Rückschritte und Veränderungen in der Physiognomie des Landes.

Es geht letztendlich um ein ergötzliches Treffen von Quino, Sábat, Rep, Caloi, Liniers, Sasturain, Breccia, Maitena, Nik, Max Cachimba, El Niño Rodríguez und María Alcobre – unter anderen – neben Oski, Dante Quinterno, Calé, Raúl Roux, Redondo, Divito, Fontanarrosa und Oesterheld, mit dem Ziel, Originalwerke und Entwürfe, Arbeitsmittel, Inspirationsquellen, Briefe, Fotos, Modellbauten, Filme und Veröffentlichungen zu zeigen, die den Produktionsprozess einer Kunst wiedergeben, die lange Zeit gesellschaftlich als zweitrangige Kunst betrachtet wurde, aber alle Klassifizierungen überstanden hat.
Schlimme ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2010, 22:51   #8  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.473
Besucht jemand die Ausstellung im Frankfurter Museum für Kommunikation? Ich würde mich sehr über eine ausführliche (Foto-) Berichterstattung freuen. Falls es einen Katalog gibt, wäre ich auch interessiert.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2010, 21:16   #9  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Zwergi wird wohl vor Ort sein!
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 16:17   #10  
Markus32
Mitglied
 
Beiträge: 2
Werd mich vermutlich auch mal auf der Frankfurter Buchmesse vorbeischauen, ist eigentlich immer sehr lohnenswert. Besonders da diese Jahr Argentinien als Ehrengast zu besuch ist. Besonders interessiert mich hierbei die Photoausstellung "Ein Sommernachtstango" von Andres Wertheim. Wenn ich dazu komme, kann ich anschließen im Forum mal kurz darüber berichten.
Markus32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2010, 01:02   #11  
thirtyseven
Mitglied
 
Benutzerbild von thirtyseven
 
Ort: Solingen
Beiträge: 76
Vielleicht schafft es der Eine oder die Andere von Euch ja auch zur Sondermann-Preisvergabe. Die Sarah und ich werden garantiert auch da sein - und dem "Beetlebum"-Macher zusehen, wie er den Preis entgegen nimmt...
thirtyseven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2010, 11:33   #12  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 75.662
Zitat:
Zitat von thirtyseven Beitrag anzeigen
... - und dem "Beetlebum"-Macher zusehen, wie er den Preis entgegen nimmt...
Steht das denn schon fest?
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2010, 21:10   #13  
thirtyseven
Mitglied
 
Benutzerbild von thirtyseven
 
Ort: Solingen
Beiträge: 76
Natürlich nicht. Aber ich gehe mal davon aus, dass sowohl meine, als auch Sarahs Besucherzahlen ähnlich aussehen - und sollte das der Fall sein, dürfte der gute "Beetlebum" gut das 5fache an Besuchern haben – was bei einem Publikumspreis ja schon mal einen kleinen Vorteil darstellt...
thirtyseven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 15:39   #14  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Gleich ist ja die Preisverleihung für den Sondermann-Preis für den besten Web-Comic.

Wie ich gerade erfahren habe, ist auch dem Pressezentrum (angeblich) noch nicht bekannt, wer der Gewinner sein wird. (Info ist 2 Minuten alt!)
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 16:20   #15  
Scheuch
bemüht sich stets
 
Benutzerbild von Scheuch
 
Ort: Berlin
Beiträge: 11.065
was heißt "gleich"? ist es schon vorbei? - hat die Wohngemeinschaft gewonnen?
Scheuch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 16:36   #16  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Es wird gerade für die Verleihung umgebaut! Die "möglichen" Gewinner sind im Moment schon ein bischen nervös! Kein Wunder!

Gleich gehts los! (Vermutlich gibts vorab noch ein paar Erklärungen! )
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 16:54   #17  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Um 16:39 gehts los. Es wird erst einmal erklärt, wie es zu dem Namen "Sondermann" kam. (benannt nach Bernd Pfarr mit der Figur "Sondermann", Titanic Zeichner)


Dann gehts weiter mit dem Newcomer Preis.

Die Gewinner sind Felix Mertikat und Benjamin Schreuder.

Zitat:
Zitat von Frankfurter Buchmesse
Bernd Pfarr-Sondermann für komische Kunst und der Newcomer 2010
Die Jury hat entschieden


Über die beiden Sonderpreise "Newcomer 2010“ und den "Bernd-Pfarr-Sondermann für komische Kunst“ hat die Jury, Gabi Roth-Pfarr (Witwe von Bernd Pfarr), Rudi Hurzlmeier (Cartoonist), Christian Schlüter (Frankfurter Rundschau), Achim Frenz (Caricatura Museum), Stefan Pannor (Spiegel Online) und Andreas Platthaus (FAZ), entschieden.

Den "Newcomer 2010“ erhalten Felix Mertikat und Benjamin Schreuder für ihre poetische Comic-Fabel "Jakob“. Sie ist eine Mischung aus klassischer Comicerzählung und anspruchsvollem Kinderbuch. Der Titel ist bei Cross Cult erschienen.

Der "Bernd Pfarr-Sondermann für komische Kunst“ geht an den Zeichner und Cartoonisten Ari Plikat:

Der "Meister der breiten Hosen" - so F.W. Bernstein über Ari Plikat. Der in Dortmund lebende Zeichner und Cartoonist Ari Plikat, (Jahrgang 1958) wird für sein bisheriges Werk mit dem Bernd-Pfarr-Sonderpreis für komische Kunst ausgezeichnet.

Ari Plikats Figuren sind laut F.W. Bernstein "vierschrötig, ja viereckig". Es sind Figuren bei denen "nichts rund läuft", die "bescheuert sind, abgeschrammt an den Ecken und Kanten". Ari Plikat, der sich fürs feinste Detail Zeit und Platz nimmt, ist laut F.W. Bernstein, "ein Meister der Zierlichkeit".
http://www.buchmesse.de/de/fbm/themen/comic/sondermann/


Jetzt geht es wohl erst mit bereits "feststehenden" Gewinnern weiter. Der o.g. Text ist auch schon ein paar Tage alt.


Wenn ich gleich wieder "live dabei bin " , gehts weiter!
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 17:10   #18  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Standard Sondermann Gewinner 2010

17:10 Uhr

Diesjähriger Sondermann Preisträger auf der Frankfurter Buchmesse für den besten Web-Comic 2010 ist:

Gewinner ist: Beetlebum
Johannes Kretzschmar
, Dresden


http://blog.beetlebum.de/

Das Leben ist kein Ponyhof
Sarah Burrini
, Köln

http://www.sarahburrini.de

Interview mit Sarah Burrini

Flausen
Ulf Salzmann


http://www.flausen.net

Union der Helden
Arne Schulenberg, Jens Sundheim
, Dortmund


http://www.unionderhelden.de


Die Union der Helden


Wir wünschen dem Gewinner alles, alles Gute und beglückwünschen natürlich auch die anderen für ihre hervorragenden Online Comics!!!




Bilder folgen später!


an Zwergi für die "tolle Live-Schaltung"!

Geändert von Maxithecat (09.10.2010 um 17:16 Uhr)
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 18:27   #19  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Die folgenden Bilder sind von ali&thowi!




Zwergi "live vor Ort"



Ganz links Arne (Union der Helden), in der Mitte Sarah (Ponyhof)

Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 18:36   #20  
thowi
Mitglied
 
Benutzerbild von thowi
 
Beiträge: 16.318
Mein Gott, sind WIR schnell, Maxi!
Der REst der Bilder ist hier zu finden, überall mit Texten versehen:
BILDERGALERIE BUCHMESSE FRANKFURT 2010
DIESE BEIDEM waren auch heute da, diesmal hat sie meine LIEBE ALI porträtiert:
thowi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 19:53   #21  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.664
Zitat:
Zitat von ali@thowi Beitrag anzeigen
Mein Gott, sind WIR schnell, Maxi!

Stimmt!

Zu jenem Zeitpunkt hatten noch nicht mal die Veranstalter die "News" gebracht.

Dank Zwergi war ich per "dabei" und brauchte (fast) nur noch ENTER drücken. Somit waren wir mit 1 bis 2 Sekunden Verzögerung die ERSTEN mit der aktuellsten Meldung! Und andere Bilder ausser deinen habe ich auch noch keine gesehen!



Weitere Bilder folgen in den nächsten Tagen!
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 22:33   #22  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.178
Bin jetzt wieder daheim. Nach einer Stärkung und einer kurzen Verschnaufung, werde ich meine Eindrücke zur Buchmesse kunttun.

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2010, 22:52   #23  
thowi
Mitglied
 
Benutzerbild von thowi
 
Beiträge: 16.318
Sind gerade wieder im Hotel. Was ich nach 10 Jahren Frankfurtpause bemerkenswert fand: Dass auch DIESE Buchmesse ihre Besucherzahlen nun stark mit Comic-, insbesondere Mangafans und Cosplayern aufpeppen muss. Nirgendwo war es derart voll wie im Comicbereich. Da ich zugegebenerweise auch im Besitz einer Pressekarte bin, frage ich mich, wie die realen Zahlen wohl liegen müssen.
Begebenheit am Rande: Ich rätsele, wie lange man die Besucher auf solchen Veranstaltungen noch abzocken kann. Ich hab heute für ali und mich für 1 kleines BECKS, 1 Cola, ein Paar Wiener und ein Sandwich 18,50 Euro bezahlt...
Für morgen haben wir uns allerdings fresstechnisch im Supermarkt eingedeckt.
thowi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2010, 13:50   #24  
Masterfly
Mitglied
 
Benutzerbild von Masterfly
 
Ort: Everymorelost Eden
Beiträge: 1.210
Einer der Gründe warum ich nicht mehr zur FBM fahre.

Naja laut News, waren am Freitag 50.000 Leute weniger da, ein Minus von 2%.
Masterfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2010, 22:45   #25  
thowi
Mitglied
 
Benutzerbild von thowi
 
Beiträge: 16.318
Zitat:
Zitat von zwergpinguin Beitrag anzeigen
Bin jetzt wieder daheim. Nach einer Stärkung und einer kurzen Verschnaufung, werde ich meine Eindrücke zur Buchmesse kunttun.
Zwergi, nun genügend verschnauft und gestärkt???
thowi ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Messen/Börsen und Ausstellungen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz