Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Die Sprechblase

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2019, 13:13   #26  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
"Hatari" (da geht´s um Tierfänger in Afrika) ist auch von Howard Hawks.

Hawks und Ford wurden für Ihre Filme ja oft gewürdigt. Was mich aber wundert, ist, dass Henry Hathaway nicht diesen Status erreicht hat. Ich finde seine Wayne-Western (z.B. "Die vier öhne der Katie Elder" oder "Der Marshall") klasse.
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 14:47   #27  
Schlimme
Nachrichten
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 18.182
Liegt vielleicht daran, dass Henry Hathaway ein sadistischer Choleriker war. Im Zweifelsfall beschäftigt man sich dann doch lieber mit einem coolen Profi wie Howard Hawks als mit einem Tyrann wie Hathaway.

Der wütende Schreihals Otto Preminger ist heute auch längst nicht mehr so bekannt wie sein freundlicher Kollege Billy Wilder.
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 15:13   #28  
Brisanzbremse
Modthehoople
 
Benutzerbild von Brisanzbremse
 
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 6.176
Die Anzahl der heute noch bekannten Filme von Hathaway ist sehr überschaubar: vier oder fünf? Bei Ford und Hawks sind es drei- bis viermal so viele. Ford war ein Filmpionier, der schon in der Stummfilmzeit Bedeutung hatte. Hawks war in diversen Genres gleichermaßen gut.

Brisanzbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 16:00   #29  
Schlimme
Nachrichten
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 18.182
Hathaway war 1945-48 Miterfinder des "Stahlnetz"-Krimistils, in dem ein markiger Kommentator betont, dass alles in diesem Film auf Fakten beruht.
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 17:13   #30  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
Darf ich um Belege bitten, dass Hathaway ein sadistischer Choleriker war? Das ist ja eine ziemlich drastische Aussage. Dass Otto Preminger ein Tyrann war, haben viele gesagt, irgendwer hat meiner Erinnerung nach auch was Kritisches über Hathaway gesagt, aber war das nicht nur eine Einzelmeinung?

Seine Filme beeindrucken mich jedenfalls. Dazu gehören auch "Prinz Eisenherz", "Niagara", der größte Teil von "Das war der Wilde Westen", "Land der tausend Abenteuer", "Todfeinde" und "Nevada Smith".
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 17:48   #31  
Schlimme
Nachrichten
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 18.182
Da standen ein paar Sachen über Henry Hathaway in Joe Hembus' Western-Lexikon.
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 21:32   #32  
Burma
Moderator Comics allgemein intern
 
Benutzerbild von Burma
 
Ort: Punkoff
Beiträge: 12.458
Blog-Einträge: 22
Joe Hembus: Western Lexikon, (Taschenbuch von 1976)
S. 524
Zitat:
Drehbuchautor Wendell Mayes: "...Für einen Schreiber ist es sehr angenehm, mit Henry Hathaway zu arbeiten. Aber für die Schauspieler ist er schrecklich, der schlimmste Wüterich von Hollywood" (FOCUS ON FILM).
S. 617
Zitat:
Ein finsterer Film, in dem der grimmige Alte Hathaway ausschweifend seinem Hang zu Grausamkeiten frönt;...
S. 729
Zitat:
Typisch für Henry Hathaway sind... die gegen Kinder gerichtete Rohheit, und die mangelnde Neigung, mit Brutalität zu scherzen. "Hathaways Augenblicke der Gewalttätigkeit sind weit entfernt von der burlesken Leichtigkeit, die solche Szenen damals meist hatten. ..." Bertrand Tavernier, POSITIF

"We have met the enemy and he is us."

Geändert von Burma (28.04.2019 um 20:39 Uhr)
Burma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2019, 22:40   #33  
Brisanzbremse
Modthehoople
 
Benutzerbild von Brisanzbremse
 
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 6.176
Naja, Hitchcock hatte auch einen Hang zu Grausamkeiten, aber wird immer noch gepriesen.

Brisanzbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2019, 09:00   #34  
guenkos
Mitglied
 
Benutzerbild von guenkos
 
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 398
Ach, das Grausamste waren seine Cameoautritte.
guenkos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2019, 10:15   #35  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
Danke, Burma! Mit diesen Zitaten kann ich was anfangen. Hab bei Hembus nachgesehen: Zitat 1 betrifft "Schieß zurück, Cowboy" (From Hell to Texas) mit Don Murray, Zitat 2 "Todfeinde" (Five card stud) mit Dean Martin und Robert Mitchum, und Zitat 3 "Zwei in der Falle" (Rawhide) mit Tyrone Power.

Wie Hathaway zu den Schauspielern war, lasse ich offen. Um das zu beurteilen, müsste man sich mehr mit ihm beschäftigen. Aber was die drei genannten Filme betrifft, so kann ich sagen, dass ich als Jugendlicher "Todfeinde" gesehen habe. Der Film hat mich fasziniert. Von einem übertriebenen Hang zu Grausamkeiten konnte ich nichts bemerken, und ich ich bin eher zart besaitet. Quentin Tarantino ist mir oft too much, bei den Comics auch Garth Ennis oder A. Jodorovsky. Und dass Gewalt gegen Kinder typisch für ihn ist, ist in all den berühmten oder zumindest bekannten Filmen, die ich weiter oben aufgezählt habe, nicht festzustellen. Gut, in "Der Marshall" wird mit der mutigen Mattie etwas ruppig umgegangen, aber sie setzt sich ja schließlich durch. Und falls er wirklich was Grimmig-Düsteres in manchen Filmen gehabt hat, ist das ja nicht unbedingt was Schlechtes. Hitchcocks Qualität steht außer Zweifel.

Dass sich die Drehbuchautoren gut mit Hathaway verstanden, kann ich mir hingegen sehr gut vorstellen. Er wusste gute Drehbücher sicher zu schätzen. Oft sind seine Insznierungen raffiniert und seine Humorszenen köstlich (von wegen mangelnder Leichtigkeit), z.B. bei "Land der tausend Abenteuer" oder "Das war der Wilde Westen".
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2019, 15:50   #36  
Schlimme
Nachrichten
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 18.182
Legendär ist der Streit zwischen Henry Hathaway und Dennis Hopper um eine einzelne Szene in "Schieß zurück, Cowboy" (1958):
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13530672.html

Was im "Spiegel" nicht steht:
Nachdem Dennis Hopper deshalb jahrelang von den großen Hollywood-Studios boykottiert wurde, beendete Henry Hathaway den Boykott, indem er selbst Hopper für "Die vier Söhne der Katie Elder" (1965) engagierte. Aber er ließ Dennis Hopper in dem Film haargenau die gleiche Szene von 1958 noch einmal spielen. Diesmal spielte Hopper sie genau nach Hathaways Anweisungen. 1969 spielte Dennis Hopper dann auch in Hathaways "True Grit".

-

Auf Google Books habe ich gesehen, dass es eine englischsprachige Henry-Hathaway-Biografie gibt, mit sehr umfangreichen Leseproben:
https://books.google.de/books?id=kWA...page&q&f=false

Geändert von Schlimme (28.04.2019 um 16:22 Uhr)
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2019, 04:42   #37  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
Danke, Schlimme, für die interessanten Infos und Links! Hab den Spiegel-Beitrag gelesen und dazu noch ein Interview mit Dennis Hopper: http://thehollywoodinterview.blogspo...rview.html?m=1 Ziemlich weit hinten in dem Interview gibt´s von ihm zwei interessante, ausführliche Statements zu Hathaway. Es scheint wirklich so zu sein, dass Hathaway ein ziemlicher Tyrann war. Aber seine Filme finde nichtsdestotrotz gut.
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 00:41   #38  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.732
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen

Ich war nie ein Fan John Waynes, ausser in Eldorado und Rio Bravo habe ich immer auf ihn verzichtet
Der Film "Eldorado" mußte auch auf ihn verzichten.
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 06:39   #39  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 11.114
Geändert.

Keiner mag Klugscheißer.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 14:57   #40  
Fauntleroy
Mitglied
 
Benutzerbild von Fauntleroy
 
Ort: Norderstedt
Beiträge: 301
Moin,

Fauntleroy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 12:41   #41  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
Ich komme gerade aus Köln. War für mich ein rauschendes Fest, da ich endlich einmal frei war und keinen Stand betreuen musste, bedingt durch meinen neuen Verleger Eckhard Friedrich. Dennoch war ich oft am bsv-Stand und hatte gute Gespräche. Gab auch so manchen positven bis überschwenglichen Kommentar zu neuen SB. Wie ich schon geahnt hatte, wurde die Seitenreduzierung zu Gunsten eines wieder häufigeren Erscheinens, von allen mit denen ich darüber sprach, gut geheißen.

Was meint Ihr dazu?

Und was gibt´s sonst zur neuen SB zu sagen?

Wie gefällt Euch die Mischung? Die Gewichtung von nostalgischen und aktuellen Themen? Gibt es ein Genre, das Ihr mehr berücksichtigt haben wollt? Oder einen Verlag, dessen Comics zu selten Thema sind? Oder passt alles?

Gibt´s Kommentare von Euch zu den Beiträgen über John Wayne, Neal Adams, Zyklotrop, Flash Gordon, Garth Ennis oder dem Artikel über das Nick-Buch von Knigge?

Oder habt Ihr etwas zu sagen zum Interview mit den Perry-Rhodan-Autoren, zu Wiechmanns Primo-Projekt oder den Nachrufen auf Stan Lee und Roberto Renzi?

Oder zu den Leserbriefen? Dort ging´s ja diesmal unter anderem um eine ganz erstaunliche Entdeckung in Sachen Wäscher.

Es würde mich freuen, wenn hier eine Diskussion in Gange käme.
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 13:40   #42  
Xury
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von Xury
 
Ort: Wo die Sonne verstaubt
Beiträge: 5.725
Für mich gibt es inhaltlich nichts auszusetzen. So kann es wirklich gerne weitergehen. Die Mischung ist top.


Für mich wäre ein regelmäßiges Erscheinen mit verlässlichen Veröffentlichungsterminen (meinetwegen mit einer Woche "Kulanzzeit") aber schon sehr wichtig. Wie viele Blasen dann im Endeffekt pro Jahr erscheinen, ist nicht ganz so wichtig.
Xury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 17:29   #43  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 723
Auch ich habe nach dem Versand der SB 240 fast nur positives zu hören bekommen , negatives bezog sich nur darauf das die Generation Lehning fehlte und das der zweite Teil des Ditko Artikels fehlte.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2019, 00:00   #44  
Lizard_King
Mitglied
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Hooksiel
Beiträge: 839
@Gerhard: Wie ich hörte hast ja einiges zu den mexikanischen Spideys erfahren. Wenn da Bedarf für eine der nächsten Sprechblasen besteht, schreib mich einfach an!
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2019, 09:00   #45  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
Ich maile Dich an, Lizard King.

Xury, ich arbeite voll daran, dass die SB jetzt wieder 3x im Jahr erscheint (wenn möglich 4x, aber das ist im Moment noch unrealistisch). Doch die Sache mit den verlässlichen Veröffentlichungsterminen ist schwierig und in der Realität meist nur in Zusammenhang mit der Kölner Comicbörse machbar. Das Schwierige daran ist vor allem der feststehende Bereich des sehr aufwendigen Harry-Magazins. Da kann dann ein fixer Termin auch seinen Preis haben, so wie bei aktuellen Ausgabe: Da sie unbedingt in Köln erhältlich sein sollte, musste "Generation Lehning" entfallen. Ging einfach nicht anders. Aber auf jeden Fall versuche ich, das alles so gut und effizient wie möglich unter einen Hut zu kriegen!

Geändert von Gerhard Förster (08.05.2019 um 09:49 Uhr)
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 15:00   #46  
rocketeer
Mitglied
 
Benutzerbild von rocketeer
 
Beiträge: 5
Standard Kein Kioskvertrieb mehr?

Bislang konnte ich meine Sprechblase immer zuverlässig beim Bahnhofsbuchhandel auf dem Weg zur Arbeit kaufen. Mit dem Verlagswechsel wurde offenbar der Vetrieb auch auf die (engen und eingeschränkten) Comicfachhandels-Kanäle des cch/bsv eingeschränkt, was sehr schade ist.
Ich habe die Sprechblase nicht mal in den doch sehr sehr umfangreich sortierten Presse-Buchhandlungen am Flughafen Stuttgart oder Hamburg gefunden.
Schade dass ein Verlagswechsel zur Reduzierung der Reichweite führt. Klar kann man das Heft auch online bestellen, aber dann eben mit einem vermeidbaren Portoaufpreis.
rocketeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 15:02   #47  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.319
Es gibt mMn auch den Abovertrieb.

Meine SB bekomme ich auch schon immer so ...
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 16:00   #48  
American
Mitglied
 
Benutzerbild von American
 
Beiträge: 48
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Es gibt mMn auch den Abovertrieb.

Meine SB bekomme ich auch schon immer so ...
Aber, der ABOvertrieb heißt (für die Abonnenten bei einem -8-ter Abo) 4-5 Jahre bis zum Ablauf des ABO´s. Deshalb hab ich mein Achter- ABO auch nicht mehr verlängert!

Bitte - dein ABO ist doch auch, sehr wahrscheinlich ein Belegexemplar, kostenlos (ist auch OK)!

Die Sprechblase Nr. 240 habe ich mir jetzt, am 04.05.2019, auf der Börse in Köln/Mülheim gekauft – und hier auch noch um 15% - reduziert!

Geändert von American (10.05.2019 um 16:14 Uhr) Grund: Schreibfehler
American ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2019, 16:06   #49  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 723
@rocketeer

Der Fachhandel und der Bahnhofskiosk wurde & wird auch weiterhin beliefert nur bekommen diese ihre Exemplare durch ihre eigene Einkaufsquelle etwas später, dies hat nichts mit dem Verlagswechsel zu tun.

Ja, man kann die SB auch online kaufen für 11,50€ inclusive Versand es geht aber auch günstiger als 4er Abo für 35,60€ inclusive Versand ( Einzelpreis somit nur 8,90€ inclusive Versand ) dies sind die Inlandspreise Stand 01.04.2019
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2019, 20:20   #50  
Gerhard Förster
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Gerhard Förster
 
Ort: Wien
Beiträge: 356
Hab vorhin von unserem Bahnhofkioskvertrieb eine Anwort bekommen, auf die Frage nach der Auslieferung von SB 240:

"Die Auslieferung ist längst vollzogen, das Heft sollte seit dem 8. Mai überall liegen wo es auch sonst lag."
Gerhard Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Die Sprechblase

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz