Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Edition Comicographie

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2018, 08:13   #51  
perry
Moderator Marvel (intern)
 
Benutzerbild von perry
 
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 7.429
Frage zur "Die Zeitmaschine"!

In dieser 8teiligen Serie gab es zu Heft Nr.1 eine Auflage von 50 Stück in der die ersten 3? Paneels mit einer Bleistiftzeichnung von M. Götze dargeboten wurden. Ich habe dieses Heft selbst gehabt, jedoch verkauft - leider.
Doch anscheinend weiss keiner darüber Bescheid, das es diese 50 Hefte gab... .
Wer kann meine Aussage bestätigen!
perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2018, 16:57   #52  
guenkos
Mitglied
 
Benutzerbild von guenkos
 
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 371
Zitat:
Zitat von 74basti Beitrag anzeigen
TIBOR (kurz vor dem Ende, Teil 1)

… Einige Tage später, nachdem er das erste Heft abgegeben hatte, bemerkte er eine Konzertankündigung. Der Vorname des Dirigenten war TIBOR. Leider war es mir auch mit Internetrecherche nicht möglich, den Nachnamen herauszubekommen ....
Der Dirigent wird Tibor Varga gewesen sein.

"Tibor Varga (1921–2003), ungarischer Violinist, Violinpädagoge und Dirigent"
"Seit den 1950er Jahren trat Tibor Varga auch als Dirigent hervor, so etwa mit den von ihm gegründeten Ensembles Kammerorchester Tibor Varga, Orchestre du Festival Tibor Varga und Orchestre de l'Académie Tibor Varga, denen er als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter vorstand. ..."
Quelle: Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Tibor_Varga


@perry: Entschuldigung, ich wollte die aktuelle Anfrage nicht brüskieren. Habe sie nur zu spät gesehen, ganz fasziniert von den Vorgängern und dem älteren Suchproblem ... Zur "Zeitmaschine" weiß ich leider nichts.
guenkos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 06:49   #53  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Perry: Diese Sonderausgabe kenne ich leider nur aus den Ankündigungen in der Serie. Selbst habe ich noch nie ein Heft in der Hand gehalten.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 10:48   #54  
perry
Moderator Marvel (intern)
 
Benutzerbild von perry
 
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 7.429
Kannst Du diese Ankündigung bitte einmal hier einstellen?
perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2018, 12:26   #55  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Ich müsste es raussuchen.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2018, 11:27   #56  
perry
Moderator Marvel (intern)
 
Benutzerbild von perry
 
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 7.429
Bitte! Es ist mir sehr wichtig!
perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2018, 17:54   #57  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Sorry, Perry, ich finde es nicht ...



Anfang der 1980er Jahre war Michael Goetze auch als Drucker tätig. So ist beispielsweise Menschenblut 1 und Zomix 10 von ihm gedruckt worden. Das kann man nur dem Impressum bzw. Vorwort entnehmen.
Hier ein Beispiel aus Zomix 10:


XXX
Bild

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2018, 18:06   #58  
perry
Moderator Marvel (intern)
 
Benutzerbild von perry
 
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 7.429
Schade, falls es wieder auftaucht, bitte melden.
perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 10:59   #59  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
"Der Griff nach den Sternen - Nick - Der Weltraumfahrer von Hansrudi Wäscher" von Andreas C. Knigge liegt mir inzwischen vor.
Titel im Comicguide
Nach 230 Seiten Inhaltsangaben (und einigen nicht immer tatsächtlich wichtigen Querverweisen) kommt Knigge dann auch auch den neuen Zeichner Goetze zu sprechen, der Bulto-Just mit Piccolo 309 ablöste (was natürlich falsch ist, da der Übergang bereits in Heft 308 stattfand). Als Recherchematerial nutzt Knigge das Interview von Gerhard Förster in "Die Sprechblase". Leider ergibt das optische schön gestaltete Buch insoweit wirklich keine neuen Erkenntnisse.
Für den zweiten Band von "Die phantastischen Comic-Welten des Michael Goetze" ist der Nick-Artikel noch nicht komplett fertig, aber soviel vorab: Natürlich wird es darin auch einiges zur Arbeitsweise zu lesen geben. Auch in welchem Format der Künstler zeichnete, und wie der Text einegfügt wurde (und natürlich vieles mehr). Dazu habe ich auch Scans von Originalen angefertigt. Auch ein Cover vor der Kolorierung habe ich dafür aus meiner Sammlung ausgesucht.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 21:29   #60  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Noch drei Monate....


Klick mich

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 22:05   #61  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
1979 beginnt in den Niederlanden die Herausgabe der „Sesamstraat“ beim Verlag Junior Presse. Die Hefte sind Übersetzungen der deutschen Condor-Ausgaben.
In den monatlich erscheinenden Magazinen finden aber auch die holländischen Figuren Tommie und Pino ihren Platz.
Auch die Cover werden in der ersten Zeit aus Deutschland übernommen:



Bild: Sesamstraat 21 (ca. 1980/81)

Wer es gezeichnet hat, erkennt man nur bei genauem Hinsehen: Es ist Michael Götze - Die Signatur ist fast vollständig verdeckt:





"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799

Geändert von underduck (26.02.2019 um 00:16 Uhr)
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 18:18   #62  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Für die Recherchen zum Buch habe ich in den vergangenen Jahren hunderte Comics, Berichte und Originalseiten zusammengetragen.

Aktuell bringe ich den Index noch einmal auf Vordermann. Dieser umfasst wie das Buch die Jahre 1971 bis 1994.

Folgende Kapitel werden abgehandelt:
- Der Selbstverleger (1971 bis 1975)
- Familie Feuerstein
- Winnetou und Old Shatterhand
- Pinocchio, Max+Moritz, Sindbad
- Black Beauty
- Kaputt (einschl. Total Kaputt, Kaputte Jahre, Taschenbücher, Klimbim, Nonsens, Stupid und Panic)
- Sesamstraße
- Der Selbstverleger (1979 bis 1986)
- Masters of the Universe
- Was ist Was aktuell
- MASK
- Das Robot-Imperium
- Action Force
- Transformers
- Brave Starr
- Turtles
- Ein Überblick über die sonstigen Arbeiten für Wolfgang Biehler und andere(Goldbärchen, She-Hulk, Chip und Charlie, Rätselhefte, Spielebücher etc.)

Dazu habe ich Interviews mit Wilfried A. Hary, Andreas C. Knigge und Fershig Bharucha (Verleger von "L´Empire des Robots" in Frankreich) geführt.

Abgerundet wird das ganze durch einige Artikel und Beschreibungen der Comics.

Schwerpunkte sind vor allem die Arbeiten für Kaputt und die "Voltfeder-Jahre".

Zu keinem der Themen gab es ausführliche Literatur, so dass im Prinzip überall bei "null" angefangen werden musste.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 09:46   #63  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.054
Basti, hast du vor, das irgendwo zu publizieren (Ergänzungsband), oder bleibt das auf das Forum beschränkt?

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 12:46   #64  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.054
Uups, Fehler von mir; ich habe den letzten Beitrag nur überflogen und dachte, wir sind im Corben-Thread, daher die Frage nach einem Ergänzungsband; das Goetze-Buch hatte ich schon auf dem Schirm...

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 15:34   #65  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Zwei neue Nick-Abenteuer sind jetzt bei Mohlberg erschienen.

Nick 8 - Verhängnisvolle Fehleinschätzung
Nick 9 - Absolute Überlegenheit

Die Geschichten erscheinen natürlich auch als Nick unmixed 96 und 97 mit anderen Covern:

Foto
XXX

Die Farben sind von Toni Rohmen.

Darin treffen Nick und seine Begleiter auf die unbekannten Ausserirdischen. Ihnen gelingt es, einen von ihnen zu entführen. Das birgt hohes Konfliktpotential und sorgt für Spannung.

Es geht nicht nur körperlich, sondern auch sprachlich recht ruppig zu: „ Der Verdammte Hurensohn“ ist nur ein Beispiel.
Mehr wird nicht verraten.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 13:20   #66  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.939
Neulich hatte ich ein Telefonat mit einem Comicsammler, der über ein sehr großes Wissen im Bereich Comics verfügt.
Wir unterhielten uns auch über "Die phantastischen Comic-Welten des Michael Goetze". Dabei merkte ich schnell, wie wenig eigentlich über ihn bekannt ist. Das Anliegen des Buches ist es ja, sein Werk vorzustellen und zu würdigen.

So unberechtigt scheint dieses Anliegen dann auch gar nicht zu sein.

Daher bemühe ich mich, vorab einiges an Infos vorzustellen.

Teil 1 - Der Selbstverleger.


Schon als Kind schnippelte der heute 70jährige seine eigenen Comics zusammen. Er besorgte sich das passende Papier aus einer Druckerei und legte mit dem Titelbild los. Über einzelne Ausgaben kamen diese Einzelstücke nicht hinweg.
1971 begann er dann mit seiner ersten eigenen Geschichte - Peter Kant.


Davon konnte er im Bahnhof allerdings nur einige Exemplare an den Mann bringen. Erst zwei Jahre später entstanden zusammen mit Otto Krause zahlreiche Hefte, darunter die Serie Zir-Kan.
Bis 1975 entstanden so - ab 1975 unter dem Logo "MG Comics von Michael Goetze" 8 Hefte der Serie. Hinter der zweiten Auflage von 1975 verbergen sich das neu gezeichnete Heft 1 und die beiden Hefte 2 und 3.
Mit dem Material von 1973 gelingt ihm durch Zufall sein erster Profijob: Familie Feuerstein. Von dieser Serie, an der auch Otto Krause mitarbeitet, erscheinen insgesamt sieben Alben bis 1977.
Nur zwei Jahre später - Goetze gehört nun zum festen Mitarbeiterstab des Condor-Verlags - entscheidet er sich erneut, eigene Comics herauszugeben. Durch ein Heft Metal Hurlant bekommt er Lust, andere Geschichten als bisher zu erzählen und sich in den Stilen anderer Zeichner auszuprobieren.
1979 kommt die erste Ausgabe von Voltfeder heraus. Die erste Auflage von 500 Exemplaren soll nach einem Monat ausverkauft gewesen sein (Goetze hat aus der ersten Phase 1973 gute Kontakte über Siegmar Koeke nach Berlin knüpfen können, wo viele seiner Hefte über Skodziks Laden verkauft wurden). Er druckt 1000 Exemplare nach und kommt auf rund 2 Ausgaben pro Jahr bis 1983.

Für das Buch habe ich mir vor allem auch die redaktionellen Seiten zur Brust genommen. Leserbriefe, Vorworte, Preislisten für Werbung sind bisher noch nie unter die Lupe genommen worden. Auch Martin Hilland befindet sich unter den Briefschreibern der damaligen Zeit. Zusammen mit den vielen Fotos von Goetzes sonstigen Arbeiten gibt dies alles eine unglaubliche Fundgrube an Wissen.

Ab 1981 beginnt Goetze parallel zu den Magazinen auch mit dem Verlegen von Alben. Die bekanntesten sind:
- Commander Mantell
- Die Helden von Raffstadt und
- Unheimliche Comics der dritten Art
Alle drei kann man sich relativ einfach antiquarisch besorgen und geben einen ersten Eindruck von der Bandbreite Goetzes Ende der 1970er Jahre.
1983 erscheint der opulente Abschlußband des Magazins mit der Nummer 8. Überformatig und in Hardcover präsentiert er Goetze auf dem Höhepunkt.
Leider kann man dieses Buch heute kaum unter 100 Euro bekommen, auch wenn im Guide gerade einmal 40.- Euro angegeben sind, habe ich 3 Jahre besucht, um einen Händler zu finden, der den Band für 100 Euro abgibt.
1983 bis 1986 konzentriert sich Goetze neben seiner Arbeit als Drucker (u.a. für Menschenblut) auf neue eigene Titel:
- Bodo Brotlos
- Vorg (2 Hefte)
- Zir-Kan
- und die gelbe Reihe (limitierte Hardcoverausgaben der bisherigen Alben, sowie Artus, Ufo, Unheimliche Comics der dritten Art 2)

Vor allem die gelbe Reihe ist bisher kaum in einer Betrachtung Goetzes beschrieben worden. Dabei bewarb er die Reihe Mitte der 80er Jahre ausführlich in seinem Verlagsprospekt.

Das ist mal ein Einstieg in die Arbeit als Selbstverleger.
Für das Buch habe ich dafür über 30 Seiten an Infos zusammengetragen, darunter auch 2 unveröffentlichte Seiten des zweiten Raffstadt-Albums und eine unbekannte Commander-Mantell-Seite.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Edition Comicographie

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz