Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2016, 13:48   #1  
rlehner
Moderator Comixene
 
Benutzerbild von rlehner
 
Ort: Zürich
Beiträge: 6
gold01 Comixene


Die Comixene heisst euch auch im ComicGuideNET willkommen!

Bild einfach anklicken und ihr kommt zur Webseite
rlehner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 20:10   #2  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.714
Hallo Rene, ich hatte die erste "neue" Ausgabe gelesen und, nun ja, es war nichts dabei, was mich richtig begeistert hatte! Aber ich spreche auch nur für mich und nicht für die Allgemeinheit. Andere mögen es anders gesehen haben.


In der CX waren ja überwiegend Themen, die woanders keinen "Platz" hatten, da sie recht spezifisch waren.

(Ich kann es ja nachvollziehen, da auch "wir" Themen haben, die nicht für jeden interessant sind. Egal ob Sheriff Klassiker, HIT-Chronik, Corben Chronik oder das neue Mike Buch. )

Vllt. könnte man ja zusammen etwas auf die Beine stellen!


Welche Themen stehen denn für die nächsten Ausgaben an?
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2016, 23:09   #3  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.018
Hallo Rene´, viel Erfolg für Deine "neue" Comicxene
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 04:51   #4  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.599
Das Bill-Watterson-Interview in CX 117 sollte zumindest jeder Comiczeichner lesen.
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 08:01   #5  
rlehner
Moderator Comixene
 
Benutzerbild von rlehner
 
Ort: Zürich
Beiträge: 6
Standard Was gibt's Neues in der COMIXENE

Noch steht der Inhalt der nächsten Ausgabe, die am 26.2.2016 erscheinen wird, nicht fest. Schwerpunkt wird aber Martin Perscheid und seine große Ausstellung in Kassel sein. Cartoons sind nicht jedermanns Thema, aber die neue COMIXENE versucht, die beiden verwandten Kunstrichtungen Comic und Cartoon zusammenzuführen.

Weiter berichten wir ausführlich über THE WALKING DEAD und ETERNAUTA, einer ungewöhnlichen Kultserie aus Argentinien.

Dazu natürlich Infos, Termine und Rezensionen.
rlehner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 13:49   #6  
Hulk1104
Moderator Marvel intern
 
Benutzerbild von Hulk1104
 
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 5.437
Warum denke ich bei diesem Namen nicht an die Comixene, sondern (egal wie ich mich bemühe) nur an die Bill Body Ü-Eier Figuren und an Fred Flamingo ?
Hulk1104 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 18:58   #7  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.363
Das zweite Heft hat mir auch sehr gut gefallen. Und das Bemühen um Pünktlichkeit ist zusätzlich attraktiv
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 19:50   #8  
rlehner
Moderator Comixene
 
Benutzerbild von rlehner
 
Ort: Zürich
Beiträge: 6
Standard Bill Body oder COMIXENE?

Hallo Hulk, dein Denken liegt daran, dass ich mit allem zu tun habe: Meine Comicfigur Bill Body habe ich viele, viele Jahre gezeichnet, davon gab's auch Ü-Eier ... aber ich war auch Gründungsmitglied der COMIXENE 1974. Nun hat sich der Kreis geschlossen und ich mache wieder COMIXENE.
Und Fred Flamingo gibt's weiter auf www.fredflamingo.de
rlehner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 16:03   #9  
zaktuell
Mitglied
 
Benutzerbild von zaktuell
 
Beiträge: 3.877
CX 118 heute im Briefkasten vorgefunden. Dank dafür.

Auf Seite 70 findet sich -wieder einmal- die Info, Peter Wiechmann hätte den Namen 'Schlümpfe' erfunden. Was so nur bedingt stimmt, es sei denn, er hätte lange vor Kauka für den Bayrischen Rundfunk gearbeitet:
Zitat:
Zitat von Martin Jurgeit
Für unseren Peyo-Beitrag in COMIXENE 104 sind wir diesem Thema auch nachgegangen. Der Name "Schlumpf" tauchte definitiv das erste Mal bei der deutschen Austrahlung der klassischen s/w-Zeichentrickfilme auf (siehe weiter vorne in diesem Thema) - also Jahre bevor die Comics bei Kauka erschienen. Für die Bearbeitung der Zeichentrickfilme war für die ARD damals der Bayerische Rundfunk zuständig. Dort konnte man aber nicht mehr genau herausfinden, ob der Name von einem "externen" Mitarbeiter einer Firma beim Synchronisieren der Filme oder von einem "internen" Redakteur kreiert wurde.
In den ganzen Vorgang sollte man auch nicht allzuviel "reingeheimnissen", der Begriff "Schlumpf" ist aus meiner Sicht einfach nur eine minimale lautmalerische Anpassung der Originalbezeichnung, über die sich im damaligen Tagesgeschäft wohl kaum jemand groß Gedanken gemacht hat.
Link zum Original-Post (im anderen Forum): http://www.comicforum.de/showthread....=1#post2934488
aber auch in den nachfolgenden Posts gibts dazu noch detailiertere -und teilweise 'revidierende', bzw. 'relativierende', bzw. Wiechmann ein Stück weit 'rehabilitierende' Infos.

PS: Warum hat die CX eigentlich hier nur einen Thread, statt ein ganzes (Unter-)Forum?
zaktuell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 17:31   #10  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.176
Ein ganzes Forum macht aktuell noch keinen echten Sinn. Da ist das hier übersichtlicher. Wenn Meister Lehner es wünschen sollte, bekommt er hier natürlich umgehend ein offizielles Comixene-Forum.

Aber "Drüben", im alten Comixene-Forum im CF, passiert ja auch nicht wirklich etwas.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 09:19   #11  
rlehner
Moderator Comixene
 
Benutzerbild von rlehner
 
Ort: Zürich
Beiträge: 6
Als Peter Wiechmann Anfang der 1960er Jahre nach langer Diskussion in der Redaktion den Namen "Schlumpf" eigenhändig in die Schreibmaschine tippte, wusste er nichts von der TV-Serie im Bayrischen Rundfunk. (Ich würde gern mal diese Filme oder Bilder daraus sehen. Sie müssen entstanden sein, kurz nachdem Peyo die Schlümpfe kreiert hatte. Waren das wirklich schon unsere Schlümpfe?) Andererseits bietet sich dieser Name angesichts des Originals "Schtroumpf" geradezu an. Peter Wiechmann stellt also keine Erst-Erfinder-Ansprüche.

Forum: Ein ganzes Forum wäre mir wirklich zu viel. Lassen wir es so, wie's ist.

Ich wünsche viel Spaß mit der neuen COMIXENE!
rlehner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 13:34   #12  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.599
Zitat:
Zitat von rlehner Beitrag anzeigen
Als Peter Wiechmann Anfang der 1960er Jahre nach langer Diskussion in der Redaktion den Namen "Schlumpf" eigenhändig in die Schreibmaschine tippte, wusste er nichts von der TV-Serie im Bayrischen Rundfunk.
Da war er aber sehr vorausschauend, denn:

Zitat:
Ihr deutschsprachiges Comic-Debüt gaben die Schlümpfe in FF 20/1969 innerhalb der Geschichte "Prinz Edelhart und die Schlümpfe", nachdem sie vorher groß angekündigt worden waren.
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 14:54   #13  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.489
In der TV-Serie von anno dazumal hießen die blauen Wichte "Schlumpfe", nicht "Schlümpfe"...

Quelle:
http://www.st-gerner.de/schlumpf/ind...u=3&content=31

Titelkarte:
http://www.zeichentrickserien.de/lebensch.htm

Geändert von jakubkurtzberg (24.02.2016 um 15:01 Uhr)
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 16:46   #14  
Martin Jurgeit
Mitglied
 
Benutzerbild von Martin Jurgeit
 
Beiträge: 56
Die Folgen "Aus dem Leben der Schlumpfe" liefen in den 1960er Jahren wohl immer wieder in diversen ARD-Kindersendungen, nämlich (mindestens) in:
• "Samstagnachmittag zu Hause"
• "Das Schmunzelkabinett"
• "Sport, Spiel, Spannung"

Da "Samstagnachmittag zu Hause" nur bis 1967 ausgestrahlt wurde, muss die Erstausstrahlung spätestens in diesem Jahr erfolgt sein, wahrscheinlich aber deutlich früher, da man an diversen Stellen im Internet etwas von "Anfang der 1960er Jahre" liest. Eine konkrete Angabe habe ich aber noch nirgends gefunden und leider auch nicht beim BR erhalten.

Ich weiß nur von meiner Mutter, dass sie sich gut daran erinnern kann, die Schlumpf-Filme mit meinen Cousins geschaut zu haben. Das muss spätestens 1965 gewesen sein. Übrigens dasselbe Jahr, als die Schlumpf-Figuren von Schleich in Deutschland auf den Markt kamen – ein Zufall?

Noch ein interessantes Detail: In "Samstagnachmittag zu Hause", produziert vom BR, soll wohl auch Rolf Kauka ein Gastmoderator oder einfacher Gast gewesen sein. Es könnte also sein, dass Kauka über die TV-Ausstrahlung auf die Schlümpfe aufmerksam wurde. Stand über diesen TV-Auftritt vielleicht mal etwas in "Fix und Foxi"?

Meine Frage wäre jetzt, ob hier nicht Leute mitlesen, die vielleicht diverse Programmhefte aus den 1960er haben, so dass mal nachschauen könnten, wann tatsächlich die deutsche TV-Ausstrahlung der Schlumpf-Folgen startete?
Martin Jurgeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 19:54   #15  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.489
Im Online-Archiv des Hamburger Abendblatts könnte man evtl. fündig werden. Leider ist der Zugriff nicht mehr kostenlos.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 01:11   #16  
zaktuell
Mitglied
 
Benutzerbild von zaktuell
 
Beiträge: 3.877
Ich hatte bei der Verlinkung ins andere Forum extra darauf hingewiesen, dass es dort in der Folge weitere Infos gibt. Müssen oder sollen wir das hier wirklich noch mal neu aufrollen?

zB dieser Einwand:
Zitat:
Zitat von jakubkurtzberg Beitrag anzeigen
In der TV-Serie von anno dazumal hießen die blauen Wichte "Schlumpfe", nicht "Schlümpfe"...
Siehe dazu:
http://www.comicforum.de/showthread....=1#post3106840

Und die Filme wurden in diesem Beitrag:
http://www.comicforum.de/showthread....=1#post3106335
verlinkt...

Geändert von zaktuell (25.02.2016 um 01:20 Uhr)
zaktuell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 08:36   #17  
Martin Jurgeit
Mitglied
 
Benutzerbild von Martin Jurgeit
 
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
(...) Müssen oder sollen wir das hier wirklich noch mal neu aufrollen? (...)
Im Grunde sind wir damals auch noch nicht viel weiter gekommen und wissen halt immer noch nicht, wann genau die Ausstrahlung der Filme im deutschen TV startete oder auch ob Schleich seine "Schlümpfe" vielleicht ursprünglich als "Schlumpfe" in den Handel brachte, also mit dem aus dem Fernsehen bekannten Namen. Irgendweinen Namen werden sie ja wohl gehabt haben, alles andere wäre höchst unwahrscheinlich.
Martin Jurgeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 08:48   #18  
zaktuell
Mitglied
 
Benutzerbild von zaktuell
 
Beiträge: 3.877
Zitat:
Zitat von Martin Jurgeit Beitrag anzeigen
Im Grunde sind wir damals auch noch nicht viel weiter gekommen und wissen halt immer noch nicht, wann genau (...)
Na, zumindest soweit gekommen, dass die Aussage, Wiechmann hätte den Namen erfunden, mit Vorbehalt zu treffen ist: 1.) Hat er es höchstens -in Unkenntnis des früheren Bestehens des Namens- 'neu' erfunden und 2.) ist sein 'originärer' Anteil maximal die Pluralbildung mit U-Umlaut statt U.
zaktuell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 09:01   #19  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.176
Aber sonst habt ihr keine plurale Umlautprobleme, oder?
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 09:21   #20  
Martin Jurgeit
Mitglied
 
Benutzerbild von Martin Jurgeit
 
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Aber sonst habt ihr keine plurale Umlautprobleme, oder?
Die Sache mit dem "Ü" war für mich immer ziemlich sekundär. Mich interessiert einfach weiterhin, wann die Schlümpfe das erste Mal in Deutschland aufgetaucht sind. Und das halte schon für einigermaßen wichtig angesichts der Bedeutung dieser Serie.

Geändert von Martin Jurgeit (25.02.2016 um 09:28 Uhr) Grund: Tippfehler/Rechtschreibung
Martin Jurgeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 11:46   #21  
Peter_Wiechmann
Moderator
 
Benutzerbild von Peter_Wiechmann
 
Beiträge: 1.337
"Im Forum wird schon diskutiert J, ob du den Namen „Schlümpfe“
kreiert hast oder nicht ..." schrieb mir am 22.02.2016 Freund René und ich antwortete folgendermaßen:


Zitat:
Also: Wir kauften für Kauka die Rechte an "Les Schtroumpfs". Ich fand die französische Verballhornung unseres Wortes Strumpf (Strümpfe) sehr witzig … aber in einer Zeit, in der auch alle ausländischen Filmtitel gnadenlos eingedeutscht wurden, musste für die Serie ein neuer Name her. Die Redaktion brütete und schließlich kam die Einigung auf meinen Vorschlag
"Die Schlümpfe" Mir war der Begriff "Du Schlumpf" aus der hessischen Heimat geläufig – gebräuchlich für Naseweis, Bessewisserchen, Schlitzöhrchen …

1960 stand ich noch in Eschwege am Setzkasten und hob Bleibuchstaben in den Winkelhaken. Mangels Fernseher in unserer Familie waren mir damals nicht nur ARD oder BR-Programme unbekannt ...

Aber wenn der Begriff SCHLUMPF schon damals medial en vogue war, gebe ich die Lorbeern gern an den unbekannten Schöpfer/Nutzer des Begriffs weiter. Ich habe da keine ehrgeizigen Erst-Erfinder-Ansprüche – schließlich fischte ich die Namensgebung ja auch aus dem vorhandenen Sprachgebrauch meiner Kindheit.
Ende des Zitats: Konnte ich mich deutlich ausdrücken? Auch für absichtliche Schwerversteher? Dann freut das den
Peter
Peter_Wiechmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 13:22   #22  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.606
27.2.1968 müsste die Erstausstrahlung in der ARD von "Aus dem Leben der Schlumpfe" gewesen sein, nicht vorher.

http://www.fernsehserien.de/aus-dem-leben-der-schlumpfe

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 14:01   #23  
Peter_Wiechmann
Moderator
 
Benutzerbild von Peter_Wiechmann
 
Beiträge: 1.337
Mit einer einzigen kleinen Zeile der ganzen Schlumpf-Diskussion eine neue Wende geben: das ist genial!
Peter_Wiechmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 14:20   #24  
Martin Jurgeit
Mitglied
 
Benutzerbild von Martin Jurgeit
 
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von 74basti Beitrag anzeigen
27.2.1968 müsste die Erstausstrahlung in der ARD von "Aus dem Leben der Schlumpfe" gewesen sein, nicht vorher (...)
Wenn man dann aber auf dieser Seite auf den Link "Samstagnachmittag zu Hause" klickt, liest man folgenden Eintrag (inkl. Verweis auf die Australung der "Schlumpf-Folgen"):
Zitat:
Samstagnachmittag zu Hause
D 1958–1967
Ich weiß, das ist alles sehr verworren. Deshalb gebe ich auch nicht viel auf Internet-Quellen und hoffe noch auf Leute, die alte Programmzeitschriften rumliegen haben, in denen sie schwarz auf weiß nachschlagen und -lesen können.
Martin Jurgeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2016, 14:29   #25  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.606
Deshalb auch der (vorsichtige) Konjunktiv.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz