Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2020, 12:12   #4701  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Zitat:
Zitat von Crackajack Jackson Beitrag anzeigen
. Die Zirkustruppe erinnert mich an die Gruppe aus 'Circus of lost Souls' aus Hulk #217.
Ich hatte da auch meine Assoziationen, allerdings zu einem Film von 1932:

https://www.youtube.com/watch?v=vJVXTKkjsxA
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 13:02   #4702  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.245
Blog-Einträge: 1
Zirkusleuten haftet (in Filmen und Comics) immer etwas unheimliches, erschreckendes an.
Da ist Zauberei und Voodoo meist nicht weit.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2020, 06:06   #4703  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.245
Blog-Einträge: 1
Interessant ist, auch hier wieder zu sehen, dass die Lösung meist vom vermeintlich schwächsten Glied der Gruppe kommt. Hier kommt sie von Flippy, der Batman signalisiert, dass der Mörder ein starker Mann war.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 09:53   #4704  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Nightcrawler (Vol. 3) 2, (2006)


„The winding Way“







Da mir die vor kurzem gelesene AUSGABE 89 - NIGHTCRAWLER aus der Roten Hachette Sammlung sehr gefallen hat, habe ich mir auch das vorliegende Paperback zugelegt. Es erzählt die Geschichte aus der Hachette Ausgabe ab der Heftnummer #7 bis zur Endnummer #12 weiter. So ganz kann der Autor Roberto Aguirre-Sacasa das für mich hohe Niveau aus der Hachette Ausgabe #89 nicht halten, erzählt aber noch immer eine sehr spannende und aufschlussreiche Gruselstory, deren Wurzeln bis in die Kindheit von Kurt Wagner reicht. Mit der Heftnummer #12, die einen gelungenen Abschluss dieses Zwölfteilers darstellt, ist nun auch leider das Ende dieser für Fans von Superhelden-/Gruselgeschichten sehr lesenswerten Serie gekommen.

Neben den wirklich gelungenen Zeichnungen können sich vor allem auch die -12- Covermotive sehen lassen. Hier eines davon:



michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 10:43   #4705  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.677
Prima das es da ein passendes PB gibt, fals ich in absehbarer Zeit nicht die Hefte in die Finger bekomme schaue ich mal danach.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 10:36   #4706  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
HACHETTE SAMMLUNG DER SUPERHELDEN JUNI 2020

AUSGABE 90: KILLRAVEN

- DER KRIEG DER WELTEN -





Inhalt: AMAZING ADVENTURES (VOL. 2) 18-19 UND KILLRAVEN (VOL. 2) 1-6

Zitat:
Der Krieg um die Erde beginnt! In einer nahen Zukunft beschützt der furchtlose Jonathan Raven unseren Planeten vor außerirdischen Eroberern. Streitkräfte vom Mars sind auf der Erde glandet, um unsere Zivilisation auszulöschen. Die Menschen werden versklavt, müssen in den Arenen der Eroberer gegeneinander kämpfen oder werden von ihnen wie Tiere gejagt.
Doch ein Mann erhebt sich gegen die schmachvolle Tyrannei: Jonathan Raven. Mit einigen Getreuen kämpft er sich durch die Ruinen seiner Heimat. Nach den allerersten Abenteuern von Killraven erleben Sie seine spektakuläre Rückkehr, geschaffen von Alan Davis. Dies sind klassische Abenteuer, die in keiner Marvel-Sammlung fehlen sollten!
Diese Ausgabe war das erste Material überhaupt, das ich von diesem Helden gelesen habe. Killraven lebt außerhalb des normalen 616 - Universums in einer postapokalyptischen Welt, in der die Marsianer aus H-G. Wells Roman „Krieg der Welten“ den Sieg über die Erde errungen haben und eine grausame Herrschaft über die letzten verbliebenen Reste der Menschheit ausüben. Die enthaltenen Storys bewegen sich auf gutem Niveau und sind hinsichtlich ihres Inhalts irgendwo zwischen Conan, Jeremiah und dem Spiel Fallout angesiedelt. Besondere Beachtung fanden bei mir die AMAZING ADVENTURES (VOL. 2) 18-19, da nicht koloriert und von den großen Meistern ihres Faches geschaffen: Roy Thomas, Neal Adams, Gerry Conway, Howard Chaykin.


und


AUSGABE 91: ROGUE





Inhalt: AVENGERS ANNUAL 10, UNCANNY X-MEN 171 UND ROGUE 1-4

Zitat:
Sie ist eine Kämpferin, eine gute Kameradin und Schülerin am Institut von Charles Xavier: Seit Jahrzehnten gilt Rogue als eine von Marvels mächtigsten Mutantinnen. Warum dies so ist, erfahren Sie hier in ihrem allerersten Soloabenteuer. In dieser Geschichte kehrt Rogue in ihre Heimat am Mississippi zurück. Welche Schrecken erwarten sie hier … und was bedeuten diese für ihre Zukunft? Rogue ist gewohnt, sich die Kräfte anderer anzueignen, doch dieses Abenteuer wird die Heldin für immer verändern.
Lohnenswert ist auf jeden Fall das enthaltene 40-seitige Avengers Annual, welches vor allem mit einem tollen Cover und schönen und detaillierten Zeichnungen besticht, obendrein noch recht spannend im Aufbau ist. Dann folgen die nach meiner Meinung nur mäßig gelungenen Ausgaben aus UNCANNY X-MEN 171 UND ROGUE 1 - 4. Rogue 1 - 4 ist offenbar eine Zweitverwertung aus dem 1999 bei Marvel Deutschland erschienenen Sonderheft X-Men Universum 2:





Nachtrag: Ein ziemlich dummer Herstellungsfehler ist mir bei Band 90: KILLRAVEN aufgefallen, wo man auf dem blau eingefärbten Inlet von Cover und Backcover, wo stets das Konterfei des Helden abgebildet ist, diesmal nicht Killraven, sondern Rogue abgedruckt hat.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 18:59   #4707  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.677
Der Fehler ist mir nicht mal aufgefallen, muß ich glatt nochmal nach schauen.
Ansonsten bin ich deiner Meinung.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2020, 09:49   #4708  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Vielleicht habe ich ja ein Unikat!
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2020, 18:05   #4709  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.677

Hab gerade mal reingeschaut.
Nein.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 09:20   #4710  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Fix und Foxi Magazin, 24. Jahrgang 35 (1976)





Mit den Geschichten:

Fix und Foxi: Klappern gehört zum Klapptisch

Jo-Jo: Hinter Gittern!
Text und Zeichnungen: Franquin

Die Schlümpfe und Mümpfe: Schlümpfe schlumpfen und Mümpfe mumpfen
Text und Zeichnungen: Marc Wasterlain

Bobo: Und ewig rauscht das Gold...
Text und Zeichnungen: Deliège

Die Gifticks: ...da waren es nur noch zwei!, 5/6
Text und Zeichnungen: Deliège

Pauli: Da ist der Haken drin!
Zeichnungen: Kara

Rückseite: Schnieff und Schnuff
Text und Zeichnungen: Roba

Interessant ist die 4-seitige Story „Die Schlümpfe und Mümpfe: Schlümpfe schlumpfen und Mümpfe mumpfen“, in der die Mümpfe - es ist eine mit den Schlümpfen verwandte Sippe - die Hauptrolle spielen. Die eher als Parodie angelegte Geschichte wurde von dem Belgier Marc Wasterlain geschaffen, der zuvor auch als Assistent für Peyo tätig war. Von dem hierzulande eher unbekannten Künstler sind in den 80er und 90er Jahren in Deutschland einige bereits in Vergessenheit geratene Comicalben erschienen, u.a. von seinen Serien Monika Morell (Jeannette Pointu), Das Kleeblatt (Gil et Georges) und Docteur Poche (Doktor Poche).





michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 10:57   #4711  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Lustiges Taschenbuch Sonderedition 2

- Aus dem Leben eines Milliardärs -





Diese vier Taschenbücher umfassende Sonderedition erschien 2012 im Rahmen der Feierlichkeiten des 65. Geburtstags von Onkel Dagobert. Enthalten sind auf -300- Seiten insgesamt neun Geschichten, davon zwei Erstveröffentlichungen, der Rest bestand aus Nachdrucke aus älteren Taschenbuchausgaben, von denen ich mich auch nach 45 Jahren noch an drei Geschichten sehr gut erinnern konnte:

„Das Wikingerschiff“ aus LTB 37, dort als „Das fliegende Drachenboot erschienen:





„Die sagenhafte Wollmine“ aus LTB 21, dort als „Onkel Dagobert kriegt sich in die Wolle“ erschienen:





„Die alte Schreibmaschine“ aus LTB 5, dort als „Onkel Dagoberts alte Schreibmaschine“ erschienen:







und




US Avengers #302

„Earth Rocks!“





Gruenwald/Buckler/Palmer


Fortsetzung aus #301: Die Avengers, knapp dem Tod im Weltall entronnen, eilen zur Erde zurück, um den dort wütenden Super Nova aufzuhalten. Noch immer verlangt er nach Nebula, die seinen Heimatplaneten zerstört hat, wähnt sie fälschlicherweise in den Reihen der Rächer. Somit ist das Ganze auch Sache der West Coast Avengers geworden, die nach Chicago eilen, um dort die zerstörerischen Umtriebe von Super Nova einzudämmen. Kurioserweise erfolgt dies (statt wie üblich mit Fäusten) zunächst mit beruhigenden Worten von West Coast Avengers Chairman Hawkeye. Doch findet Großmaul Clint Barton hier den passenden Duktus?

Naja, die Storyline besticht nicht durch Extraklasse, ist aber durchaus lesbar. Als Inker hat Tom Palmer den in der Vornummer etwas glücklos agierenden Don Heck abgelöst, was den Zeichnungen durchaus zu Gute kommt.

Super Nova macht auch nicht vor eines der Wahrzeichen Chicagos, dem Sears Tower, halt:

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 17:14   #4712  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.677
LTB 21 war mein erstes LTB und sollte Erstauflage sein, nur nützt das heutzutage nichts mehr so oft wie ich das gelesen habe.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 17:26   #4713  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 95.102
Ab einer bestimmten Auflage und Buchnummer wurden fast alle alten Titel wegen dem Zeitgeist beim LTB umbenannt.

Das war so ziemlich die erste Aktion beim ehapa die ich nicht nachvollziehen konnte. Heute ist das aber normal.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2020, 14:53   #4714  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Ich habe auch ein paar Erstauflagen in der Nummerierung bis #50, aber auch die sind dermaßen zerlesen. Kein Wunder, das z.B. Der Kolumbusfalter im Zustand 1 so hoch im Kurs steht.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2020, 14:58   #4715  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 95.102
Der Kolumbusfalter kommt als Erstauflage in guten Zuständen viel öfter vor als es die Händler und Katalogpreismacher glauben, da sie ihn nicht angeboten bekommen.

Ich kenne bestimmt hundert Sammler, die ihn in Z 1 oder besser besitzen.

In Badewannenqualität könnte ich ihn im €rn$tfall wohl Schubkarrenweise besorgen.

Dazu nochmal diese Info von Bares für Rares:
https://www.sammlerforen.net/showthr...ht=bares+rares
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2020, 12:37   #4716  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Giant - Size „Tomb of Dracula“ 5 (Juni 1975)


"The Art of Dying"







Kraft/Redondo/Adkins


Eine hervorragend und sehr subjektiv erzählte Story mit zwei spannenden Handlungsfäden, die sich am dramatischen Ende miteinander verbinden: Der französische „Agent 6“ (aus dessen Sicht wird sein Handlungsfaden erzählt) ist in den Schweizer Alpen auf der Flucht vor der Rache des Grafen Dracula. Gleichzeitig ist der paraniode Milliornär Polcary Evans mit Ehefrau mit einem in Danzig gestarteten Zeppelin genau auf den Weg dahin, weil eine Vorsehung aus einem Traum ihn dazu aufgefordert hat.

Gut gezeichnet, excellent erzählt und spannend bis zur letzten Seite. Bisher tatsächlich das beste Giant Size aus meinem Marvel Essential Dracula #2 aus dem Jahre 2004:


michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 14:21   #4717  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Batman 10. Superband





Denny O'Neil (Idee), Neal Adams (Pencils), Dick Giordano (Tusche)


Dieser 1979 veröffentlichte Superband enthält die US-Ausgaben Batman #232, 242-244 aus den Jahren 1971 und 1972. Hierin hat sich der Dunkle Ritter dem neuen Gegner Ra's al Ghul zu stellen und verliebt sich dabei auch prompt in dessen Tochter Talia.

Leider wirkt die Geschichte etwas zu zerrissen, da wegen der hier nicht zum Abdruck gekommenen Batman #233 - 241 ein paar Nebenhandlungen fehlen. Zudem hat diese von Denny O'Neil erdachte Story so einige Lücken in der Logik. Auch sind die Ermittlungsschritte von Batman zum Aufspüren seines Widersachers sehr umständlich, bzw. nicht nachvollziehbar. Hinzu kommt, dass Ehapa beim Druck eine Seite vertauschte und es auch mit der Prüfung der Rechtschreibung nicht so genau nahm. Außerdem finde ich, dass die Figur Batman weder so richtig in die spielenden Handlungsorte Schweizer Alpen oder die Sandwüste in Nordafrika passt.

Deswegen erschließt es mir nicht so richtig, warum die vorliegende Story in den Klassikern der Comic-Literatur 7 (Batman) aufgenommen wurde:



Überzeugen konnte mich eigentlich nur die ausgezeichnete Arbeit am Zeichenbrett durch die Fachmänner Neal Adams (Pencils) und Dick Giordano (Tusche).

Das dramatische, von Ehapa gewählte Cover stammt von keiner der vier enthaltenen US-Ausgaben, sondern kommt offenbar von einem US-Nachdruck mit einem durchgehenden Front- und Backcover:





Gefallen hätte mir allerdings auch eine deutsche Adaption des Covers von US-Batman #244:


michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 14:26   #4718  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.245
Blog-Einträge: 1
Es ist wohl wegen dem sowohl stimmungsvollen, als auch dramatischen Zweikampf von Ras und Batman aufgenommen worden.
Bei dem Punkt, dass die Geschichte im Superband sehr sprunghaft ist, stimme ich dir zu.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 14:45   #4719  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Ja, diese als von dir passend benannte Sprunghaftigkeit zieht sich nicht nur durch diese Story, sondern durch viele Geschichten von Batman aus den 70er Jahren. Damals als lesenden Kind war es für mich kein Problem, aber heute fällt es einem doch schon ziemlich stark auf.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 17:55   #4720  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 797
Das Wraparound Cover ist einfach nur genial!
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 10:02   #4721  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Fix und Foxi Magazin 24. Jahrgang 36 (1976)





Mit den Comicgeschichten:

Fix und Foxi: Ein Ausflug fällt ins Wasser

Jo-Jo: Leserpost in Hülle und Fülle (1 Seite)
Zeichnungen und Text: Franquin

Firlefanz: Früchte mit Vitamin "D"(racula)
Zeichnungen und Story: Degotte

Die Schlümpfe: Schlumpferei in Schlumpfdorf
Idee und Zeichnungen: Peyo

Die Gifticks: ...da waren es nur noch zwei! 6/6
Story und Zeichnungen: Deliège

Pauli: ...sah ein Knab' ein Blümlein stehen...
Zeichnungen: Kara

Rückseite: Schnieff und Schnuff
Zeichnungen und Text: Roba

Der Spruch „Ich bin der Größte“ im grünen Stern auf dem Cover, dazu der boxende Lupo spielt auf ein Ereignis vom Februar 1964 in Miami Beach an, als Muhammad Ali noch auf den Namen Cassius Clay hörte. Sein Gegner um den Weltmeistertitel: Sonny Liston, der seinen jungen Gegner alles anderen als ernst nahm, weil dieser bis dahin vornehmlich wegen seines großen Mundwerks auffiel. Clay siegte jedoch unerwartet in der 7. Runde durch Aufgabe von Liston.
Vor allem Alis nach dem Kampf (?) getätigter Spruch „I am the greatest!“ ging ins kollektive Gedächtnis der westlichen Welt ein.





Und wer mag sich nicht an jene Tage in den 70er Jahren erinnern, als der Vater den Wecker stellte, um 04:00 Uhr am frühen Morgen vor dem unscharfen s/w-Fernseher und undeutlicher Moderation über Telefonleitung einen Boxkampf Alis auf der anderen Seite des Erdballs mitzuerleben.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 10:48   #4722  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Hachette Monatslieferung Juli 2020


AUSGABE 92: DEATHLOK

„DIE RASEREI DES KALTEN RITTERS, DER LEBENDE ALBTRAUM DES MICHAEL COLLINS“





Inhalt: ASTONISHING TALES 25 UND DEATHLOK 1-4

Zitat:
In einer zukünftigen Zeitlinie verwandelten finstere Mächte Luther Manning in die lebende Kampfmaschine Deathlok. Doch Manning war nur das erste von zahlreichen Opfern. Im Jahr 1990 kehrte der Cyborg zurück, um nun die Gegenwart zu beschützen. Terrorismus, Umsturz und riesige Roboterameisen ergaben ein Abenteuer wie kein zweites. Erleben Sie zunächst Deathloks faszinierende Entstehungsgeschichte, danach sein packendes, actiongeladenes Comeback, bei dem Michael Collins die Rolle als tödlicher Cyborg übernimmt. Machen Sie sich gefasst auf Deathlok 2.0!
Deathlock hatte bisher, obwohl offensichtlich im Universum 616 beheimatet, abgesehen von ein paar Team Up - Ausgaben, kaum Auftritte in den bekannten laufenden Serien von Marvel. Seine nicht uninteressante Entstehungsgeschichte, die hier erzählt wird, ist irgendwo zwischen Robocop und Wolverine Origins angesiedelt, entsprechend martialisch fallen die Inhalte der hier zu lesenden Geschichten aus. Gefallen findet man daran wohl eher, wer auf ordentlich Action und Krachbum steht. Für mich war das einfach zu überzogen.


und


AUSGABE 93: SECRET AVENGERS





Inhalt: SECRET AVENGERS 1, 16-20

Zitat:
Als Marvels Helden gezwungen werden, aus dem Untergrund gegen Ungerechtigkeit zu kämpfen, schlägt die Geburtsstunde der Secret Avengers. Dieser Band präsentiert die besten Abenteuer des Teams. Erleben Sie, wie Captain America und seine abtrünnigen Helden es mit dem hinterhältigen Shadow Council und gnadenlosen Cyborgs zu tun bekommen, bevor sie in Aniana die schurkischen Voydanoi bekämpfen. Die Secret Avengers mögen zwar im Geheimen operieren, doch ihre Missionen sind nicht minder spektakulär!
Weitaus besser gefallen haben mir hingegen diese Storys um die Secret Avengers, die aus den Entwicklungen des Events „Civil War“ entstanden sind und eine illustre Truppe von Rächern unter der Führung von Captain America sind.

Vor allem die fünf von Garth Ennis geschriebenen und von verschiedenen Künstlern hervorragend in Szene gesetzten, in sich abgeschlossene Kurzgeschichten aus SECRET AVENGERS #16-20 sind mehr als bemerkenswert, wenngleich sie wegen der abgefahrenen, verdrehten und zeitlich verschachtelten Inhalte sehr viel Aufmerksamkeit bei der Lektüre benötigen.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 13:00   #4723  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Jessica Jones: Blind Spot - Im Visier





von Kelly Thompson, Mattia de Iulis und anderen Künstlern

Klappentext: EIN GEFÄHRLICH HEIßER FALL - Heute ist die frühere Superheldin Jessica Jones eine knallharte Privatdetektivin. Als sie in ihrem Büro die Leiche einer jungen Frau entdeckt, wird Jess im nächsten Moment als Hauptverdächtige von der Polizei verhaftet. Die Identität der Toten führt zu einem von Jessicas früheren, kalten Fällen – und rückt nicht nur die Ehefrau von Luke Cage ins Visier eines Serienkillers …
Jessica Jones’ neuester Fall komplett in einem Band, geschrieben von Kelly Thompson (CAPTAIN MARVEL) und gezeichnet von Mattia De Iulis (Invisible Woman) und Marcio Takara (WOLVERINE).

Meinung: Ich muss gestehen, dass die Figur Jessica Jones so richtig erst mit der gleichnamigen Netflix Fernsehserie meine Wahrnehmung erreichte. In drei TV-Staffeln ermittelte die Privatdetektivin mit Superkräften u.a. an der Seite von Luke Cage und Daredevil in kniffligen Kriminalfällen, die für das Superheldengenre jedoch ungewöhnlich geerdet daherkamen.

Das vorliegende Paperback enthält die Ausgaben der Miniserie Blind Spot #1 bis #6. Die US-amerikanische Autorin hält sich inhaltlich dicht an der von Kristin Ritter verkörperten Jessica Jones aus der TV Serie, übernimmt deren kauzige Eigenarten und lakonischen Sprüche, sowie ihre Gedanken aus dem Off, ebenso das schmuddelige „Alias“-Büro im Wohnblock in Hells Kittchen.
Mit der vorliegenden Comic-Miniserie ist für mich somit tatsächlich so etwas wie eine Fortführung der TV-Serie geschaffen worden, wobei „Blind Spot“ jedoch klar im 616-Universum angesiedelt ist. Jessica ist mit Luke verheiratet und sie haben eine gemeinsame Tochter. Auch greift sie nicht mehr zu der in der Serie stets griffbereiten Whiskyflasche. Und ganz ohne die großen Superhelden kommt dieser Comic ebenfalls nicht aus. So gibt es kurze Auftritte von Dr. Strange, Spider Man, Thor und She-Hulk.

Am Zeichen- und Pinseltisch des aus Italien stammenden Künstlers Mattia de Iulis dominiert ein sehr realistischer Stil, der die mitunter bedächtige und langsame Art des Erzählens hervorragend unterstützt, ohne dabei die zeichnerische Dynamik zu verlieren. Auch zeichnerisch ist in Aussehen und Kleidung die Jessica Jones aus dem TV durchaus wiederzuerkennen.
Etwas deplatziert wirkt am Ende leider die Ausgabe #6, sowohl erzählerisch, als auch hinsichtlich der grafischen Darstellung. Diese Story kann man wohl eher als Epilog sehen, der nicht so ganz ernst gemeint ist und uns Leser in das skurrile Privatleben von Luke und Jessica mitnimmt.

Fazit: Für Fans der TV-Serie, die mit der dritten Staffel leider eingestellt wurde, sicher ein Muss. Für alle anderen eine lesenswerte Kriminal- und Detektivgeschichte aus dem Superheldenmillieu, die bis zum Ende spannend bleibt.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 13:12   #4724  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.245
Blog-Einträge: 1
Danke für den Tipp.
Die TV Serie fand ich wirklich gut, bzw. hat sich von Staffel zu Staffel gesteigert.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 13:54   #4725  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.669
Ja, es ist sehr schade, dass man Jessica Jones keine weiteren Staffeln mehr eingeräumt hat. Ich kenne irgendwie keinen, der die Serie nicht gut findet und jeder stellt sich die Frage, warum die Einstellung kam.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz