Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2020, 17:13   #4576  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Mein liebster ist mir Godzilla.
Das liegt aber an verschiedenen Dingen.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 17:49   #4577  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.913
Zitat:
Zitat von michidiers Beitrag anzeigen
Habe ich meinen Frankenstein - Essential damals nicht sogar von dir bekommen?
.

Ja, der ist von mir.
Ich habe mir damals so ziemlich alle Marvel Essentials und Showcase Bände geholt die ich kriegen konnte.

Howard the Duck, ist der einzige, den ich verpasst habe.

Wobei die DC Bände von Wonder Woman,Aquaman und Arrow ziemlich unlesbar waren.
Die Geschichten sind ja noch ein paar Jahre früher erschienen und da ist schon ein großer Qualitätsunterschied.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 07:31   #4578  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Mein liebster ist mir Godzilla.
Das liegt aber an verschiedenen Dingen.
Am Inhalt?
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2020, 18:50   #4579  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Natürlich auch, ich finde die Geschichte immer noch klasse, aber da schwingt auch immer so ein bischen good feeling mit von der Umgebung in der ich ihn gelesen habe. Nicht das ich da nicht auch anderes gelesen hätte.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2020, 08:28   #4580  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Batman Superband 3 (1976)





Enthalten ist die über -60- Seiten umfassende Geschichte „Batmörder!“ von Len Wein (Text und Idee), Jim Aparo (Zeichnungen), aus Detective Comics #444 (12/1974) bis #448 (6/1975), worin Batman einen gegen ihn gerichteten Mordvorwurf aus der Welt schaffen muss. Die Geschichte wäre wirklich gut geworden, wenn Len Wein nicht so viele Logiklöcher darin hinterlassen hätte.

Batman „ermordet“ Talia al Ghul, die Tochter von Ra's al Ghul, mit einem Schuss in den Rücken:





Wurde er hereingelegt?


Zudem kommt eine ältere Story aus Batman #177 (12/1965) von Bill Finger und Bob Kane mit dem Titel „Zwei Batmänner zuviel“ zum Abdruck, welche sich als ziemlich naive Superheldenkost der 60er herausstellte. Sie ist zuvor bereits im deutschen Superman/Batman Magazin #15 im Jahre 1969 erschienen.

Der gelb gekleidete Widersacher auf dem Cover nennt sich im vorliegenden Comic „Tarzino“, heißt im US-Original „Creeper“. Die Coverabbildung des Albums verwirrt etwas, denn Tazarin/Creeper ist eher auf der Seite des Guten zu verorten und tritt in der Story auch nur kurz als "Gaststar" auf.

Geändert von michidiers (11.03.2020 um 09:13 Uhr)
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2020, 08:35   #4581  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.913
Heisst der nicht Tarzino?
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2020, 09:12   #4582  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Zitat:
Zitat von Crackajack Jackson Beitrag anzeigen
Heisst der nicht Tarzino?
Jep! Da war ein Fehler! Habe ich geändert.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2020, 11:13   #4583  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.913
Ein wirklich cooler Charakter.
Habe ich gerne gelesen.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2020, 08:38   #4584  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Walt Disney Lustiges Taschenbuch 425

„Agent Doppelduck: Extremer Einsatz“



Wie man an Titel und Covermotiv unschwer erkennen kann, steht diesmal Donald in seiner Eigenschaft als Agent im Vordergrund. "Agent Doppelduck: Extremer Einsatz" ist dabei eine auf über -100- Seiten aufgeblähte Geschichte. Viel Spaß hat sie mir nicht wirklich bereitet, da Donald in die Rolle des coolen 007 nicht wirklich hineinpasst, hinzu ist die Story vor allem zu Beginn sehr verwirrend aufgebaut, was den Lesefluss schmälert. Die weiteren sechs folgenden Storys mit verschiedenen Hauptfiguren und Thematiken sind aber alle in Ordnung.
Seichte LTB - Unterhaltung eben, nicht mehr, aber auch nicht weniger.


und


Micky Maus Magazin 3 (2020)





Wohl dem, der einen Arzt hat, der für seine alterskranken Patienten auch die Micky Maus auf seinem Lesemappenstapel im Wartezimmer hat. So möchte man, wenn die Praxishilfe einen wieder einmal viel zu früh zum Arzt ruft, am liebsten antworten:
„Nein, ich kann jetzt nicht! Der Arzt möge sich noch etwas gedulden. Ich habe die Micky Maus noch nicht ganz durchgelesen!“
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2020, 06:33   #4585  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Hachette Monatslieferung März 2020

AUSGABE 82: THUNDERBOLTS




Inhalt: INCREDIBLE HULK 449, THUNDERBOLTS 1-5 UND THUNDERBOLTS ANNUAL 1997

Ein aufregendes neues Team schlägt ein wie der Blitz – hier kommen die Thunderbolts! Die Welt ist in Gefahr, und da die Avengers verschwunden sind, muss eine neue Generation ihren Platz einnehmen. Die titanischen Tunderbolts unternehmen eine explosive Expedition durch das Marvel-Universum, um gegen das Böse zu kämpfen. Gleichzeitig bereitet eine berühmte Figur aus der Vergangenheit der Avengers die Welt auf ein brandneues Heldenzeitalter vor. Und die Thunderbolts werden lernen müssen, dass Heldentum aus mehr besteht als aus gu-ten Absichten.

Nach dem Erstauftritt der Thunderbolts in Hulk #449 werden in diesem Buch Teil 1 – 5 der Thunderbolts-Heftserie präsentiert. Hinter dem Heldenteam Thunderbolts – sie sollten unter anderem das Heldenvakuum im 616-Universum schließen, nachdem die Avengers und FF nach den Er-eignissen von Onslaught für ein gutes Jahr in einem anderen Universum lebten - versteckt sich im Grunde genommen eine sehr gute, von Kurt Busiek erdachte Grundidee. Es hapert dann aber in der Umsetzung: der große Twist geschieht schon am Ende der Ausgabe #1. Ferner gefällt mir die übertriebene zeichnerische Umsetzung durch Marc Bagley nicht. So fielen die Thunderbolts schon damals am Ende der 90er Jahre bei mir durch und begeisterten in diesem Buch nicht einmal meine nostalgischen Rezeptoren.

und

AUSGABE 83 - BETA RAY BILL

- STURMBRINGER, DIE SAGA VON BETA RAY BILL -



Inhalt: THOR 337-338 UND STORMBREAKER: THE SAGA OF BETA RAY BILL 1-6

Als der Donnergott fällt, nimmt ein neuer Held seinen Platz ein. Ein Krieger vom Volk der Korbiniter – Beta Ray Bill. Im Jahr 1983 stellte Ausnahmetalent Walt Simonson die mythologi-sche Welt von Thor auf den Kopf und präsentierte den Lesern den außergewöhnlichen Au-ßerirdischen Beta Ray Bill. Erleben Sie hier seine ersten Abenteuer, gefolgt von der definiti-ven Saga, in der Beta Ray Bill seinen Hammer Sturmbringer erhält. Und erneut lautet die ent-scheidende Frage: Ist Beta Ray Bill wahrlich würdig?

Irgendwie mochte ich Beta Ray Bill – diesen hässlichen, aber stets korrekten Außerirdischen mit dem Ziegenkopf - schon immer sehr gerne. Von Beginn an war er mir sympathisch und deshalb habe ich mich auf diese Ausgabe besonders gefreut. Den Anfang macht einer der großen Klassiker aus den 80er Jahren mit THOR 337-338 vom großen Walt Simonson. Da-nach gibt es die Miniserie „STORMBREAKER“ von 2005, worin sich der Held gegen allerlei Gefahren und Gegnern verschiedenster Herkunft und Stärke erwehren muss, um am Ende zu einer tiefen Erkenntnis zu kommen. Inhaltlich ist das vielleicht nicht der allergrößte Wurf, jedoch tröstet die gelungene Bebilderung durch das Team Andrea de Vito und Laura Villari auf jeden Fall darüber hinweg.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 08:47   #4586  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Avengers: No Surrender





von Marc Waid, Al Ewing und weiteren Künstlern


Inhalt: Die Erde wurde gestohlen! Alles scheint im Chaos zu versinken, der Himmel brennt und kosmische Objekte schlagen auf die Erdoberfläche ein. Nun liegt es an den derzeit vier Teams der Avengers, sich zusammenzuraufen und eine Phalanx gegen übermächtige Kräfte zu bilden, welche unseren Planeten als „Spielbrett“ für einen kosmischen Wettbewerb missbrauchen.

Puh, über – 360 – Seiten umfasst das vorliegende US-Paperback, das ich in den vergangenen zwei Wochen nach und nach durchgelesen habe. Das Avengers-Crossover „No Surrender“ enthält dabei -16- US Ausgaben (Avengers #675-690 aus dem Jahre 2016), die seinerzeit im Wochenrhythmus erschienen sind.

Vor allem das Cover der Ausgabe #676 hatte es mir angetan und zur Kaufentscheidung beigetragen. Einfach genial! Wer kann da schon wiederstehen: Der Blick aus den Augen eines Comicsammlers! Er hält seine Ausgabe von Avengers #1 in den Händen und betrachtet das Cover, während seine Comicboxen auf dem Fußboden verstreut liegen …





Ich habe den Kauf übrigens nicht bereut. Ich muss sogar gestehen, dass „No Surrender“ für mich die wohl beste moderne Avengers Story ist, die ich seit einer gefühlten Ewigkeit gelesen habe. Das liegt auf der einen Seite an der hervorragenden Grundidee und der stimmigen Art des Erzählens durch Marc Waid, der ein ausgewogenes Verhältnis aus Action, Spannung, Charakterzeichnung, Tiefe und ruhigen Momenten gefunden hat, dabei auch die Gedanken und inneren Antriebe der Teammitglieder nicht aus den Augen verloren hat. Auf der anderen Seite spricht diese Geschichte diejenigen Leser an, welche die Heldentruppe schon seit ihren Anfangstagen begleiten, da bis in die Anfangszeit der Gruppe zurückgegangen wird und außerdem das Wesen, bzw. die Grundidee der Avengers behandelt wird. Für diese Leserschaft – hierzu zähle ich auch mich - hält „No Surrender“ durchaus so einige Gänsehautmomente bereit.

Die Story ist in Deutschland unter dem Titel „Legacy – Der letzte Kampf“ erschienen, wobei vom Panini Verlag das obige Retrocover für die limitierte HC – Ausgabe gewählt wurde. Die Textboxen und Sprechblasen des Covers von US-Avengers #1 wurden dabei in die deutsche Sprache übersetzt. Schade, dass (wohl aus rechtlichen Gründen, vielleicht auch wegen des Aufwands, eventuell auch nur deshalb, weil einfach keiner auf die Idee dafür gekommen ist) in das deutsche Cover nicht das Heft Ruhmreiche Rächer #1 aus dem Williams Verlag grafisch einmontiert wurde. Man stelle sich vor, der unbekannte Sammler wurde eben jedes Williams Rächer #1 in den Händen halten.





In diesem Fall hätte sogar ich die satten 50 Euro für die limitierte deutsche HC-Luxusedition von Panini hingeblättert!
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 09:08   #4587  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Die Storyline hat mir nach anfänglichen Startschwierigkeiten meinerseits auch sehr gut gefallen.
Das mit dem Williamsheft währe sicherlich genial gewesen, aber auch sicherlich rechtlich schwierig.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 13:58   #4588  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Die Storyline hat mir nach anfänglichen Startschwierigkeiten meinerseits auch sehr gut gefallen.
Ja, etwas irritierten mich anfangs auch die Textboxen mit den Gedanken der einzelnen Rächer, wobei man ja in der Regel bei den Gedanken eines Rächers pro Ausgabe blieb, so dass es dann doch übersichtlich blieb.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2020, 16:23   #4589  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Auch das vermeintlich auf das Sentry Konzept zurückgegriffen wurde störte mich anfänglich. Wie sich herausstellte war dem aber nicht so.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 18:57   #4590  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.544
Blog-Einträge: 1
Wer ist die weißhaarige Frau die sich auf das Cover und Avatar geschummelt hat?
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 19:01   #4591  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.913
Sie heißt Voyager.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 19:02   #4592  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.544
Blog-Einträge: 1
aha...ok. So ein nachträglich eingebautes Teil. War schon seinerseits bei Spider Man nicht mein Ding.
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 19:08   #4593  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.913
Der Meinung bin ich auch.
Die Vergangenheit ist heilig und unantastbar.
Jede nachträgliche Veränderung (wie ganz aktuell wieder bei den FF) schadet nur dem Gesamtbild.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 05:08   #4594  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Das macht in der Geschichte schon Sinn.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 07:46   #4595  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Das macht in der Geschichte schon Sinn.
Finde ich auch.

Auch denke ich, dass Voyager bewusst so "designet" wurde, um hier einen Bezug zu Sentry herzustellen. Aber Skeptikern sei gesagt, dass man sich um die Marvel Chronologie nicht allzu viele Sorgen machen sollte.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 18:39   #4596  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Black Cat - Das Böse in dir





von Kevin Smith (Text und Idee),Terry und Rachel Dodson (Zeichnungen, Farben)


Klappentext: Der moderne Klassiker, der Black Cat neu definierte! Auf der Suche nach einer verschwundenen alten Freundin kehrt Black Cat Felicia Hardy in ihr ehemaliges Revier New York zurück. Dort trifft die Antiheldin und Superdiebin nicht nur auf ihren netzspinnenden Ex Spider-Man oder den Mann ohne Furcht Daredevil, sondern auch auf einen Gegner, der Felicia mit der Erinnerung an das finsterste Kapitel ihres Lebens konfrontiert. Die berühmte Mi-niserie von Filmemacher, Comic-Crack und Silent Bob-Darsteller Kevin Smith (DAREDEVIL: IN DEN ARMEN DES TEUFELS) sowie den Ausnahmekünstlern Terry und Rachel Dodson (MARVEL KNIGHTS SPIDER-MAN) in einem Sammelband.

Black Cat ist verdammt attraktiv und sexy, hat zudem immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Trotzdem war sie für mich immer eine dieser Figuren, denen die menschliche Tiefe fehlte und ich daher stets um sie einen Bogen machte. Außer einem guten Aussehen gab sie mir einfach nichts. Da Panini die vorliegende Story als „Der moderne Klassiker, der Black Cat neu definierte!“ bewarb, sah ich die Möglichkeit gekommen, meine Meinung über die schöne Katzenlady zu revidieren.

Das Grundgerüst der Story wird durch eine gängige und recht spannende Kriminalstory ge-bildet, in der Black Cat und Spider Man sich zusammenraufen müssen, um einen mit Superkräften ausgestatteten Drogendealer ausfindig zu machen. Vor allem die von Black Cat in diesem Kriminalfall durchgeführten Ermittlungen führen sie zu einem Punkt, an dem sie sich gezwungen sieht, ihre eigene Vergangenheit aufzuarbeiten. Das geschieht in Gestalt eines langen Dialogs mit dem Bruder des eigentlichen Schurken, um diesen wiederum das Leben zu retten. Die in Flashbacks dargestellten schicksalhaften Ereignisse aus Felicia Hardys Jugend geben dabei eine Antwort auf die Fragen zur Entstehung und Entwicklung der einst schüchternen Studentin zu einer sexy Superheldin.

Rein graphisch ist das auf sechs Teile angelegte Kriminaldrama durchaus ansprechend dar-gestellt. Die Zeichnungen sind trotz aller Dynamik nie verwirrend und von einem klaren Strich. Die Farbgebung ist passend und unterstreichen die Zeitebenen und durch die vielen Schattierungen auch die eher düstere Grundstimmung der Story.

„Das Böse in dir“ kann man ganz sicher nicht als Meisterwerk bezeichnen. Jedoch hat Black Cat Dank der über weite Strecken einfühlsamen Story von Kevin Smith einen großen Schritt in ihrer charakterlichen Entwicklung vollzogen und ist aus der Kategorie des sexy Sidekicks herausgekommen, sprich: Sie wird ab sofort von mir ernstgenommen!

Ein Kaufpreis von satte 25,00 Euro für -164- Seiten ist nicht gerade wenig Geld. Dafür gibt es aber ein ansprechendes HC mit fester Bindung und schönem Layout. Das Panini hat übrigens sehr gut daran getan, die vorliegende Story gerade jetzt zu bringen, denn sie bildet das passende Fundament für die neu anlaufende Einzelserie, von der ich mir auch gleich eine Ausgabe bestellt habe (Black Cat 1: Auf Raubzug, ab März 2020). „Das Böse in dir“ war zwar bereits im Jahre 2006 in der Reihe 100% Marvel erschienen, ist mittlerweile jedoch kaum noch zu annehmbaren Preisen zu bekommen.

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 04:55   #4597  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Der Band erwartet mich auch noch bei meinem Händler.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 08:12   #4598  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Der Band erwartet mich auch noch bei meinem Händler.
Dann kannst du dich auf eine durchaus gelungene Unterhaltung einstellen. Wie gesagt, kein Meisterwerk, jedoch auf jeden Fall lesenswert. Kennst du die Story aus dem damaligen 100% Marvel?
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 04:37   #4599  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.955
Nein, der Band fehlt mir in der Sammlung.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 10:14   #4600  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.621
Zack Magazin #250



Mit den Fortsetzungscomics:

Sauvage - Esmeralda - 1. Teil
Rick Master - Für Frankreich gefallen - 4. Teil
Rani - Das Urteil - 3. Teil
Die Mai-Morde - 2. Teil
Empire USA - Staffel 2.2 - 4. und letzter Teil

Wieder dabei ist „Sauvage“. Die Albenserie dreht sich um die Ereignisse rund um den Unabhängigkeitskrieg in Mexiko zur Zeit der französischen Herrschaft unter Kaiser Maximilian I um 1860/1870. Recht interessante Unterhaltung mit einem bisher kaum bekannte Setting und hervorragender Zeichenarbeit.


und


Walt Disney Lustiges Taschenbuch #449

- Winterzeit-



Mit dem Titel gebenden Begriff „Winterzeit“ hat im vorliegenden Taschenbuch nur die erste Story zu tun, in dem Donald und Micky Maus gemeinsam eine Armee von diebischen Weihnachtsmännern zu stoppen haben, dazu sogar sechzig Jahre in die Zeit zurück ins Entenhausen von 1953 reisen müssen.

Auf den insgesamt 254 Seiten sind zehn Geschichten untergebracht, wobei vor allem die letzten beiden Geschichten „Donald auf Karrierekurs“ und „Im falschen Film“, in dem Donald im Mittelpunkt des Konkurrenzkampfes zwischen Dagobert Duck und Klaas Klever steht, echt zum piepen witzig sind.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz