Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Die Sprechblase

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2013, 12:12   #1  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 584
Standard Aboauslieferung der Sprechblase 227

Die Abosendungen der Sprechblase # 227 wurden von mir am Montag dem
10.06.13 um 9:20 im Frachtzentrum Brief der Deutschen Post in Lübeck-Schönböcken eingeliefert - die Zustellung sollte somit seit heute erfolgen.

Es gibt aber verspätete Zustellungen für Sendungen die über Verteilercentren
laufen die in den Hochwassergebieten liegen.

Viel Spaß mit der aktuellen SB.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 12:27   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.180
Zitat:
Zitat von Marvelianer Beitrag anzeigen
... Es gibt aber verspätete Zustellungen für Sendungen die über Verteilercentren
laufen die in den Hochwassergebieten liegen.
Ist der Rhein für dich auch ein Hochwassergebiet?
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 17:03   #3  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.844
Auch in Reutlingen ist leider noch nix angekommen...

Ich habe seit 2 Monaten eh den Eindruck, dass Büchersendungen länger laufen als vorher.

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 19:57   #4  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 584
Die Sprechblase ist keine Büchersendung sondern ein Pressevertriebsstück welches -2nd day- von der Deutschen Post verschickt wird!

Die Sprechblase darf auf grund der enthaltener Werbung nicht als günstige Büchersendung verschickt werden - viele Händler bzw. Internetverkäufer und auch Privatleute die die SB als Büchersendung versenden machen sich eigentlich strafbar. ( Fälschung / Manipulation ) laut Post.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2013, 22:02   #5  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.180
Auch im Unterentenland zwischen Köln und Bonn war leider noch nix im Postschlitz.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 00:20   #6  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.489
Zitat:
Zitat von Marvelianer Beitrag anzeigen
Die Sprechblase ist keine Büchersendung sondern ein Pressevertriebsstück welches -2nd day- von der Deutschen Post verschickt wird!

Die Sprechblase darf auf grund der enthaltener Werbung nicht als günstige Büchersendung verschickt werden - viele Händler bzw. Internetverkäufer und auch Privatleute die die SB als Büchersendung versenden machen sich eigentlich strafbar. ( Fälschung / Manipulation ) laut Post.
Das Problem gibt es bei Zeitschriften und Comics generell. Nuff ging trotzdem immer durch. Bei einer Arbeitskollegin wurde aktuell innerhalb kurzer Zeit zweimal geprüft und ihre Garten-Magazine o.ä. nicht zugestellt. Seit das Porto für Büchersendungen angehoben wurde, verschicke ich nur noch als Groß- oder Maxibrief.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 00:23   #7  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.489
Zitat:
Zitat von Ringmeister Beitrag anzeigen
Auch in Reutlingen ist leider noch nix angekommen...

Ich habe seit 2 Monaten eh den Eindruck, dass Büchersendungen länger laufen als vorher.
Ich vermute, dass mittlerweile nicht mehr nur stichprobenartig überprüft wird, sondern alle Büchersendungen. Montags z.B. wird aber sowohl in Flensburg als auch in Teilen von Schwäbisch Gmünd keine Post mehr zugestellt. Ob das in Restdeutschland besser ist, kann ich nicht sagen.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 09:15   #8  
kegelkoning
Mitglied
 
Benutzerbild von kegelkoning
 
Ort: Ostbenelux
Beiträge: 364
Zitat:
Zitat von Ringmeister Beitrag anzeigen
Ich habe seit 2 Monaten eh den Eindruck, dass Büchersendungen länger laufen als vorher.
Ich hatte jetzt schon mehrmals den Fall, dass Büchersendungen an meine Packstation-Adresse am Folgetag zugestellt wurden... vielleicht wollen die die Kunden dahingehend erziehen, verstärkt die Packstationen zu nutzen um noch mehr Personal einsparen zu können... Aber zurück zum Thema: hab auch noch keine Sprechblase erhalten (hab sie allerdings auch nicht abonniert)
kegelkoning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 10:47   #9  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.844
SB 227 ist angekommen!

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 11:07   #10  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.018
Eben aus dem Briefkasten herausgefummelt - mäßig beschädigt, aber immerhin da.
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 14:14   #11  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 584
Mein Belegexemplar/Testsendung wurde mir eben von meinem Postzusteller übergeben.
Eine Email bestätigte eben auch das Eintreffen der SB 227 in Bamberg.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 15:43   #12  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.180
Eben kam mein Beleg an! Leider hat auch mein Heft einen deutlichen Knick im Rücken, siehe Bildausschnitt von Seite 6 + 7.






Geändert von underduck (14.06.2013 um 18:37 Uhr)
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 17:54   #13  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.489
Ich glaube das ist wieder die Sache mit dem Postvertriebsstück. Bei mir kam die SB auch geknickt an, ist bei der Panini-Vorschau und der CX aber auch immer so. Unser Briefkasten ist nicht breit genug für A4. Ist bei den restlichen im Haus aber auch so. Da hat der Vermieter am Platz (und damit wohl auch am Budget) gespart...
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 19:28   #14  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 584
Wenn der Briefkasten für Sendungen zu klein ist, hat der Zusteller die Pflicht beim Empfänger zu klingeln - wenn der nicht daheim ist - muß eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten hinterlassen werden! - Sendung knicken und in den Briefschlitz prügeln ist verboten.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 20:18   #15  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.363
Mein Exemplar kam auch heute an, leider ebenfalls stark geknickt.
Warum wird die Sprechblase denn jetzt in so einem dünnen Papierfähnchen versandt ?
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 21:26   #16  
Professor Schnurps
Moderator Werbecomics
 
Benutzerbild von Professor Schnurps
 
Beiträge: 1.310
Heute ist die neue Sprechblase auch bei mir eintroffen. Hat den Versand aber unbeschadet überstanden. Über den INhalt mach ich mich dann gleich mal her.
Professor Schnurps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 22:59   #17  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.844
@ Eymen

War doch schon immer so,
aber ich habe da echt Glück, entweder meine Postbotin klingelt oder steckt es ganz locker in den Briefkasten (der auch nur knapp DIN A4 ist), ohne Knick.

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2013, 23:14   #18  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.363
Hatte der Papierumschlag nicht bisher eine verstärkte Rückwand ?
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 01:34   #19  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.844
der von 226 zumindest nicht

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 08:19   #20  
Eymen
Mitglied
 
Benutzerbild von Eymen
 
Ort: (fast) tief im Westen
Beiträge: 3.363
Ja, Du hast Recht. Ich habe es mit meinen anderen Heften überprüft. Das ist der normale, völlig ausreichende Umschlag. Den hatte auch die Comixene immer verwendet. Nur "Alfonz" hat eine dickere Pappe drum. Aber selbst die schützt nicht 100% ig vor gestressten Postboten.
Eymen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 09:08   #21  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.489
Hier dürfte das Probem auch darin liegen, dass die Gebiete immer größer und die Zusteller immer weniger werden. Dann wechselt das auch ständig, damit man die Leute überall kreuz und quer einsetzen kann, wenn Not am Mann ist. Sobald einer krank ist, herrscht Chaos bzw. gibt es manchmal tagelang keine Post. Ist aber von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich. Wir haben da relatives Glück, hier kommt die Post in der Regel täglich von Di-Sa. Obwohl auch da mal ein Tag ohne dazwischen sein kann.

In der örtlichen Presse war vor ein paar Monaten ein Artikel zum Thema. In einigen Gebieten gibt es da nur einmal die Woche Post. Blöd, wenn man da auf wichtige, dringende Unterlagen wartet. Ein Geschäftsmann hatte sich gemeldet...

Eine zeitlang gab's Samstag keine Post in unserem Gebiet. Da kam die Post-Werbung mit integriertem TV-Magazin und ProMarkt- Penny Markt- Beilagen erst Dienstags. Klasse, denn das TV-Programm geht Samstag los. Jetzt kommt es meist Samstag Mittag. So fehlt also nur ein halber Tag.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2013, 13:20   #22  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 584
Dazu kommt , wie mir eben von meinem Stammzusteller berichtet wurde - nach dem es heute am Samstag die von Dir erwähnte EINKAUF AKTUELL Sendung wie jeden Samstag gab - die Zusteller gar nicht mehr die Zeit haben zum Benachrichtigen sondern - knicken der Sendung und ab in des Kasten - Post muß ja keinen Ersatz leisten.
Viele der Briefkästen und Briefkastenanlagen entsprechen sowieso nicht der vorgegebenen Norm.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2013, 13:42   #23  
Benjamin_V.
Mod Franco-Belgier intern
 
Benutzerbild von Benjamin_V.
 
Ort: Berlin
Beiträge: 81
Zitat:
Zitat von Marvelianer Beitrag anzeigen
Post muß ja keinen Ersatz leisten.
Da muss ich mal einhaken, weil das so nicht stimmt.

Ich bin in Sachen skrupelloser Zusteller echt leidgeprüft. Unsere Briefkästen sind für Din A4 Sendungen durchaus geeignet, wenn aber die Dicke des Briefes zu- und das Hirn des Briefträgers abnimmt, wird einfach ohne Rücksicht auf Verluste hineingestopft. Früher hatte ich mich in der für uns zuständigen Post mehrmals beschwert. Danach hatte ich jedes Mal das Gefühl, dass der Briefträger in Sachen Postgut-Vergewaltigung noch eine Schippe drauf legt...

Natürlich gibt es den Passus, dass die Post für auf dem Beförderungsweg entstandene Schäden nicht haftet. Ich habe aber schon zwei mal Recht und die Schäden ersetzt bekommen. Allerdings ging es da nicht um einige Euro für ein Magazin oder Ähnliches, sondern in einem Fall um einen Bausatz aus Messingblech, der nach der Verbiegung unbrauchbar wurde und im anderen Fall um ein hochwertiges Buch, das viele tausend Kilometer aus den USA unbeschadet überstanden hatte, nur um vom Zusteller dann mit brutaler Gewalt in den Briefkasten gequetscht zu werden.

In beiden Fällen habe ich drei Briefe schreiben müssen, denn nach der ersten Eingabe kommt immer ein Standardbrief, wo man darüber belehrt wird, dass die Post grundsätzlich nicht haftet.

Daraufhin habe ich denen geschrieben, dass das ja einer Lizenz zum Zerstören des ihnen anvertrauten Postgutes gleichkommt. Die Antwort lautete, dass man sehr wohl sorgsam mit den Sachen umgehe, aber Schäden nun mal leider nicht auszuschließen sind.

Im dritten Brief bat ich darum, sich doch mal mit meinem Fall zu beschäftigen, statt immer nur Standardantworten zu verfassen, verwies nochmal auf die dem ersten Brief beigelegten Beweisfotos und betonte, dass es hier nicht um Beschädigungen auf dem Beförderungsweg gehe, sondern um mutwillige Zerstörung durch ihren Zusteller nachdem die eigentliche Beförderung bereits abgeschlossen war. Außerdem drohte ich, die Sache meinem Rechtsanwalt zu übergeben, wenn sie sich weiterhin weigern würden, für den Schaden aufzukommen (wobei ich "meinen" Rechtsanwalt gar nicht habe - aber eine Rechtschutzversicherung ).

Nach relativ kurzer Zeit bekam ich dann, o Wunder, eine von einem "echten Menschen" geschriebenen Brief, der sich offensichtlich endlich mal mit meiner Geschichte befasst hatte, mir recht gab und einen wertmäßigen Ersatz des Gutes anbot, allerdings ohne Portoersatz, was beim Buch aus den USA ja auch ein paar Dollar mehr gekostet hat, aber zu verschmerzen war.

Auf jeden Fall habe ich mich gefreut, in beiden Fällen zu meinem Recht gekommen zu sein.

Nur: Empfehlen kann ich das bei einem Wert von wenigen Euro nicht. Der ganze zeitliche und auch nervliche Aufwand lohnt sich einfach nicht - man bekommt ja doch 'nen dicken Hals, wenn man solche frechen Abwiegelungs-Standardbriefe bekommt...

Gruß, Ben
Benjamin_V. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2013, 18:56   #24  
Anton
Kolumnist
 
Benutzerbild von Anton
 
Ort: Thurmansbang
Beiträge: 8.972
Blog-Einträge: 1
Ich glaube Euch allen, und habe auch schon mehrfach vom Missbrauch durch die Anlieferer gehört. Jedoch will und muss ich meine Zusteller, alle durch die Bank, in Schutz nehmen und ein wenig darüber berichten, wie gut wir es hier auf dem Land haben.

Ich wohne in einem Haus mit mehreren Parteien, Post wird täglich angeliefert, und auch die von der DHL beförderten Pakete werden gleichzeitig zugestellt. Weil ich, der ich beinahe immer zu Hause bin, für mich immer, für die anderen Adressaten aber recht ungerne Lieferungen annehme, bat ich alle Parteien im Haus, dem Postler eine Erlaubnis zu erteilen, Sendungen, die nicht in den Briefkasten passen, hinter die erste Tür ins Haus zu stellen. Dafür gibt es ein Formblatt, das ausgefüllt und dem Zusteller überreicht wird. Damit er ins Haus kann, gab ich ihm einen Haustürschlüssel.

Jedenfalls kommen bei uns im Laufe der Woche zwischen 20 und 30 Sendungen an, und die werden jetzt ins Treppenhaus gestellt. Der Zusteller meldet sich jetzt bei mir, und wenn nötig, eben bei den anderen Mietern, nur wenn der Empfang quittiert werden muss.
Anton ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Die Sprechblase

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz