Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2018, 19:45   #176  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
Ditko-Reprints sind oft schwierig. Für die aktuellen Ausgaben hat Marvel viel nachtuschen lassen. Solche "Verfälschungen" gab es allerdings auch schon bei ASM #29.

Zitat:
In the case of the Spider-Man Omnibus you can be assured that the bulk of the material is recreated art. For that volume, according to the artist rep's site, the following pages and covers were commissions and recreated:
Amazing Spider-Man Annual #1: Page 1
Amazing Spider-Man #29: entire 20 page story
Fantastic Four Annual #1: pages 48 to 53 inclusive
Strange Tales Annual #2: pages 1, 2 13 & 14

And that's what we know of, because that's what's on sale. What else was recreated? For all we know the entire volume is one big recreation, yet it all bears the signature of one Steve Ditko.
https://ohdannyboy.blogspot.com/2008...sterworks.html
http://kirbymuseum.org/blogs/simonan.../archives/1403
https://www.tapatalk.com/groups/marv...nts-t6855.html
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 19:47   #177  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
ASM #29 kann man anhand des Hit Comics Nr. 1-Reprints von Panini und allen späteren Recreations sehr gut vergleichen. In einem NUFF-Heft hatte ich auch ein Vergleichsbeispiel drin.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 20:20   #178  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.296
Bin gerade auf eine recht informative Seite über "Submariner" gestoßen. Weil manche von Euch die Besprechung der Zweitserie in "Die Spinne" vermissen, verweise ich mal darauf:

http://blog.montyarnold.de/2016/10/0...s-sub-mariner/
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 20:21   #179  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 229
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Spinne (Williams) 33

(...)

Obwohl dies nur der Mittelteil eines Dreiteilers ist, hat dieses Heft nachhaltigen Eindruck auf mich gemacht. Ich habe diese Episode in einem Superband gelesen, und sie hat mich gepackt und lange nicht wieder losgelassen. Die vorherige Nummer brauchte ich nicht; ich hatte auf sie durch einen österreichischen Superband Zugriff, den ich wohl erst etwas später in die Hände bekam, und daß „Spinne“ # 32 die Vorgeschichte enthielt, habe ich nicht richtig registriert. Daß ich nicht erfuhr, wie die Geschichte ausging, hat mich, soweit ich mich erinnere, nicht gestört.
Jedes Comic-Leben ist so individuell wie der Rest eines Lebens. Welche Comics wir gut oder wichtig finden, hängt vom erstmaligen Lesealter, von der Lebenssituation und von vielen Zufällen ab (welche Comics haben wir wann in welcher Reihenfolge in die Finger bekommen). Trotzdem gibt es auch Gemeinsamkeiten unter Comic-Lesern: auch ich habe die frühen Spinne-Hefte nur in Sammelbänden und daher weder komplett noch in der richtigen Reihenfolge gelesen. Und auch mich hat das, soweit ich mich erinnere, nicht sehr gestört; dafür hatte es immer wieder Freude bereitet, wenn ein neuer Sammelband eine Lücke schloss. Bei diesem Storybogen der Spinne war es bei mir so ähnlich wie bei Dir und gleichzeitig ganz anders: Ich hatte Spinne 34 als erstes bekommen und war davon völlig beeindruckt. Das Heft beginnt, wo Spinne 33 aufhört, also mitten in einer scheinbar ausweglosen Situation. Ich wusste als Kind nicht, wie die Spinne in diese Situation kam, aber dieses scheinbare Ende der Spinne mit der gleichzeitigen Tragik der schweren Krankheit von Tante May, die das Serum braucht, hat mich total umgehauen. Das waren wirkliche Probleme, nicht das, was z.B. in den Superman-Heften so abgehandelt wurde. Diese Spinne 34 hatte mich damals als Siebenjährigen für die Marvels gewonnen; fortan war ich der Ansicht, dass die (Williams-)Marvels etwas ganz besonderes waren.

Aber wir sind ja noch bei Spinne 33 (die ich dann erst Jahre später tatsächlich in meine Sammlung bekam, in einem österreichischen Sammelband, der für 1,95 DM verramscht wurde). Mich beeindruckt auch heute noch, wie Steve Ditko den Spannungsbogen von Spinne 32 bis Spinne 33 langsam aufbaut und dann das Heft mit diesem Cliffhanger enden lässt. Die letzten vier Panels zeigen vier verschiedene Szenerien, hier Tante May im Sterben, dort Dr. Connors, der auf das Serum wartet, dann die Bande des Meister-Planers vor dem Ausgang und im letzten, breiten Panel die gefangene Spinne mit dem unerreichbaren Serum, das übergroß im Vordergrund prangt: für eine Fließbandproduktion, die die Marvels in den 60ern natürlich darstellten, ist das meisterhaft inszeniert. Ich könnte stundenlang über diesen Dreiteiler weiterschwärmen...

Aber zurück zur Realität und zu einer weiteren "schönen" Übersetzung: Im zweiten Panel auf Seite 17 kämpfen Doc Ock und die Spinne; im Original sagt Spidey "I'm calling the tune from here on in", was soviel heißt wie "ab jetzt gebe ich den Ton an [in diesem Kampf]". Und was hat Hartmut Huff übersetzt? "Ich dreh das Radio 'n bisschen auf".
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 20:39   #180  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Zitat:
Zitat von jakubkurtzberg Beitrag anzeigen
Ditko-Reprints sind oft schwierig...
Das finde ich ganz bitter.
Die ersten rund 30 Williams Spinne Hefte, so sehr ich sie auch liebe, sind mehr oder minder gekürzt. Die US Originale können schon aus Kostengründen keine Alternative sein.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 06:47   #181  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
Ja, die Original-Tusche sieht man oft nur in den frühen Reprints, wie z.B. den s/w-Hit Comics des bsv. Bei anderen (US-)Nachdrucken wurde oft "nachgebessert". Ditko war meist ein Herr der feinen Linien. Deshalb sieht es meist auch nicht gut aus, wenn seine Bleistiftzeichnungen von anderen Künstlern getuscht werden. Er pencilt grob und fügt beim Tuschen Detailiertes hinzu.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 08:04   #182  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 636
Zitat:
Zitat von jakubkurtzberg Beitrag anzeigen
Ja, die Original-Tusche sieht man oft nur in den frühen Reprints, wie z.B. den s/w-Hit Comics des bsv.
Interessante Diskussion die hier geführt wird. Könnte dies nicht der Hauptgrund gewesen sein warum die Hit Comics deshalb so angefangenen haben? Man hatte die frühen Vorlagen nicht mehr in den USA um diese zu versenden...Eine weitere Frage ist dann ob in den späteren Hit Comics in denen der bsv anfing frühe Storys zu bringen (Spinne 1 in Hit Comics 96,Fantastic Four 1 in Hit Comics 129 usw) man diese dann gedruckt hat weil es in Amerika Nachdruck-Reihen gab.
(Ich habe nicht den zeitlichen Ablauf der Reprint-Reihen im Kopf)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 11:38   #183  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
Bei den s/w-Hit Comics kannst Du davon ausgehen, dass es die Original-Tusche ist. Meist wurden Druckfilme verschickt. Auch die australischen Newton-Marvels sind bis auf die dort verwendeten UK-Nachdrucke (z.B. Dr. Strange-Annual) original.

Das Transworld Feature Ablage-Chaos offenbart sich im Vergleich:
Hit Comics Nr. 12 = US-Cover / Williams FV Nr. 48 = Vorab-Cover (offene Maske)
Hit Comics Nr. 14 = US-Cover / Williams FV Nr. 49 = Reprint-Cover (mehr Steinchen schwarz)
FV Nr. 3 = Alternativcover mit Sprechblasen
Spinne Nr. 13 = Alternativcover (Unterschiede Fußhaltung Spinne und Gesicht Doc Ock)
Thor Nr. 1 = Alternativcover (mehr Steinmenschen)
Hit Comics Spinne 250 = Vorab-Cover (grinsender Doc Ock, Balken und Teitung anders)

Damit will ich nur sagen, dass Änderungen eigentlich erst in den 1970er Jahren zum Tragen kamen. Vom Inhalt ganz zu schweigen.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 11:47   #184  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
...und jede Menge nicht verfügbarer Titelbilder:
Spinne Nr. 1
Hit Comics Nr. 2, 4, 6 und 8 (nachgezeichnet)
Spinne Nr. 30, 50, 75, 87 (nachgezeichnet)
Hit Comics Spinne Nr. 233 (nachgezeichnet)
FV Nr. 46 (nachgezeichnet)
usw.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 14:06   #185  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 636
@jakubkurtzberg: Vielen Dank für deine Info´s!
Habe eben ein wenig gegoogelt,die ersten regelmäßigen Reprints von Amazing Spiderman kamen in Marvel Tales ab 1966/67/68,damit könnten die späteren Vorlagen der frühen Spider-Man Geschichten in den s/w Hit-Comics im höheren Nummernbereich schon von diesen US-Nachdrucken sein.

http://www.spiderfan.org/comics/title/marvel_tales.html
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 15:53   #186  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Wenn man also mit 100%iger Sicherheit den echten Ditko haben möchte, muss man die Originalausgaben von The Amazing Spider-Man 1-38 + Annuals kaufen.
Aber selbst da dürfte aufgrund der Alterungsprozesse des Papiers und der Farben nicht mehr der Urzustand herrschen.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 17:02   #187  
Lizard_King
Mitglied
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 796
Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
Wenn man also mit 100%iger Sicherheit den echten Ditko haben möchte, muss man die Originalausgaben von The Amazing Spider-Man 1-38 + Annuals kaufen.
Aber selbst da dürfte aufgrund der Alterungsprozesse des Papiers und der Farben nicht mehr der Urzustand herrschen.
Gut das ich die alle habe.
Ich kann bei Bedarf Bilder machen (Ausser von der 1,2 und der 14. Die habe ich gegradet).
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 19:42   #188  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Hast Du die Hefte auch in einem Zustand, in dem Du sie lesen kannst, ohne dass sie im Wert gemindert werden bzw. zerbröseln ?
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 21:31   #189  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
Er hat die Hefte in einem Zustand bei dem der Wert definitiv nicht gemindert werden kann, glaub mir!
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 21:40   #190  
Lizard_King
Mitglied
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 796
Naja.
Nur meine 1 und die 6 ist ein Sonderfall. Der Rest der Hefte bis 25 liegt bei einer soliden 2.0-3.0 was immerhin noch ein Zustand 3 entspricht.
Ab der 25 werden die Zustände auch wesentlich besser. Ab der 40 dürften wenige Hefte in einem Zustand schlechter als 2 sein. Eben bei den unteren Hefte musste ich das nehmen, was ich mir leisten konnte. Das Problem ist ja, das die ASM Hefte bis 50 preislich weiter steigen. Ab der 25 hab ich aber wert darauf gelegt zustandstechnisch ansprechende Hefte zu bekommen.

Aber um die Frage zu beantworten: wenn ich vorsichtig bin kann ich die Hefte auch durchblättern und Bilder machen, wenn gewünscht.

Geändert von Lizard_King (26.06.2018 um 21:50 Uhr)
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 21:54   #191  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.296
Ich unterbreche nur ungern, aber...

Spinne (Williams) 34

Erscheinungstermin: 5/1975

Originalausgabe:
1) Amazing Spider-Man # 33
2) Tales to Astonish # 97

Story-Titel:
1) Das letzte Kapitel!
2) ohne Titel (Der Herrscher und die Wilden)

Original-Storytitel:
1) The final Chapter!
2) The Sovereign and the Savage

Zeichnungen:
1) Steve Ditko
2) Werner Roth / Dan Adkins

Text:
1) Stan Lee
2) Roy Thomas



Das ist nun die legendäre, im ersten Schritt auf vier Seiten ausgebreitete Szene: Die Spinne versucht, sich von den auf sie drückenden tonnenschweren Maschinentrümmern zu befreien. Sie hält es zunächst für aussichtslos, macht sich aber damit Mut, dass sie es um ihrer geliebten todkranken Tante und ihres Onkels willen einfach schaffen muß. Bekanntlich macht sich Peter Parker für den Tod seines Onkels verantwortlich. Er besaß damals schon seine Spinnenkräfte, weigerte sich aber blasiert, einen Einbrecher aufzuhalten, der kurz darauf Onkel Ben tötete. Mit allerletzter Kraft schafft es die Spinne, die Last hochzustemmen. Dies wurde zu einer Schlüsselszene, an die sich jeder, der sie mal gelesen hatte, erinnert und die auch immer wieder zitiert und variiert wurde. Kleiner Einwand gegen die eindrucksvolle Szene aus heutiger Sicht: Unwahrscheinlich, daß die Spinne völlig unverletzt unter diesen Trümmern liegt. Aber wenn es so ist, bräuchte sie eigentlich nur den Metallpfosten direkt vor ihr wegzuschlagen, um sich zu befreien. Das hätte ich aber als Kind bestimmt nicht gedacht.

Es geht noch weiter: Auf den folgenden sechs Seiten gelingt es der Spinne, aus der Unterwasserstation von Doc Ock zu entkommen, was auch nicht unbedingt leicht ist. Die Kuppel bricht ein, Unmengen von Wasser ergießen sich ins Innere, und die Spinne wird fortgeschwemmt. Da der Metallschrott aber den Ausgang sprengt, gelangt auch sie ins Freie. Dort wartet allerdings Ocks Bande bereits auf sie. Die Kostümierten sind eigentlich keine adäquaten Gegner, aber nun, da die Spinne physisch völlig am Ende ist, droht sie im Kampf den Kürzeren zu ziehen. Witziger Einfall (auch wenn ich das schon mal in einer früheren Ausgabe gelesen habe): Sie läßt sich zunächst verprügeln, um dabei neue Kraft zu tanken, und geht dann zum Gegenangriff über. So kann sie schließlich alle k.o. schlagen.

Jetzt gibt es eigentlich keine weiteren Hindernisse fürs Happy End mehr, aber der eben erlebte Höhepunkt war so nervenaufreibend, daß es auch Spaß macht zu verfolgen, wie die Spinne endlich ihr Ziel erreicht. Lee und Ditko geben sich immerhin große Mühe, die Rettung Tante Mays durch das Iso-36-Serum wissenschaftlich einigermaßen überzeugend wirken zu lassen. Die Radioaktivität führt bei ihr zu Blutzersetzung, erfahren wir. Durch Iso-36 wird das gestoppt – sie kann unmittelbar geheilt werden. Die Spinne testet das noch in Conners‘ Labor an ihrem eigenen Blut (der Biologe wundert sich, kommt aber nicht hinter ihr Geheimnis). Im Krankenhaus wird’s anschließend nochmal ein bißchen spannend: Die Ärzte brauchen zwei Stunden, um die Wirkung des Serums bei Tante May zu erkennen. Die Spinne will nicht hilflos warten. Sie macht stattdessen ein paar Fotos für den Daily Bugle. Sie fotografiert erst die bewußtlosen Bandenmitglieder des Meisterplaners und dann die Polizei, die sie festnimmt – nachdem sie sie selbst gerufen hat. Aber das braucht Jonah Jameson ja nicht zu wissen… Frederick Foswell ist etwas sauer, weil sie ihn zwar zur Bande führt, aber ihm keine Gelegenheit gibt, einen Pressefotografen zu holen. Warum, bindet sie ihm natürlich nicht auf die Nase.

Peter bringt Jonah Jameson seine Bilder. Erstmals stellt er ihn vor die Wahl: 100 Dollar pro Bild, oder er gibt die Fotos einer anderen Zeitung. Jonahs Reaktion hat sich mir eingeprägt: „Das ist Straßenraub! Du nützt meine Großzügigkeit aus, meine Herzensgüte!“ Dazu die Denkblase: „Die sind mehr als das Doppelte wert!“ Vorher trifft er Betty (logisch, sie ist ja Jamesons Vorzimmerdame). Er will sie kühl abblitzen lassen, aber sie sieht, daß er voller Schrammen ist, und hat sofort Angst um ihn. Er merkt erneut, daß er mit ihr niemals zusammenleben könnte – wie würde sie erst reagieren, wenn sie wüßte, daß er die Spinne ist? Ein Gegenbild zu Clark Kent und Lois Lane, die allerdings, jedenfalls anfangs, soviel ich weiß auch nicht zusammenkommen konnten.

Zurück im Krankenhaus bekommt Peter endlich den Befund: „Gute Neuigkeiten! Das Serum hat gewirkt! Die Berichte sind ausgezeichnet!“ Das verkündet ein schwarzhäutiger Arzt, damals wohl noch in einem Comic sehr ungewöhnlich. Aber Stan Lee läßt sich ein Hintertürchen offen: „Mit etwas Glück wird sie gesund werden!“ Marvel wird Tante Mays schwache Gesundheit noch oft als dramaturgisches Mittel nutzen. Am Ende gibt es erstmals eine Vorschau auf die nächste Ausgabe – und zwar gleich in einem größeren Vorschaupanel. Kraven der Jäger zieht die Vorhänge beiseite und betritt die Bühne.

A propos „Kraven“: In dieser Ausgabe gibt es noch eine besondere redaktionelle Seite: Wir sehen Kirsten Isele an ihrer Schreibmaschine, und sie verkündet, daß vier wichtige Marvel-Figuren nun ihren Originalnamen zurückerhalten sollen: neben Kraven auch Dr. Doom, Dr. Strange und Blade (der Gegenspieler von Dracula). Es blieb freilich beim Eisernen, beim Silberstürmer, bei Namor dem Aquarius und vielen anderen deutschen Namen. Die englischen Originalnamen breiteten sich nur langsam aus. Aber alles war besser als der „Superheld Spider-Man, genannt die Spinne“, der ein paar Jahre später folgte. Nebenbei: Der mäßig begabte Zeichner, der für Williams auch häufig Cover nachzeichnete oder selbst gestaltete, wie auch viele redaktionelle Seiten, wird hier – ich glaube – erstmals genannt: Frobenius. Näheres weiß ich über diesen Herrn aber nicht.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 22:03   #192  
Lizard_King
Mitglied
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 796
Diese Szene ist mit das beste, was Ditko jemals gezeichnet hat. Legendär. Und heute noch ein Augenschmaus.
In dem zurecht völlig verissenden Spider-Man Film Homecoming wird diese Szene fast eins zu eins übernommen, und gehört zu der einzigen Szene, in der ich eine Gänsehaut hatte
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 07:08   #193  
Marvel Boy
Mitglied
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 610
Vergessen wir den schlechten Film.
Ich habe die Spinne Hefte damals auch nur gelegentlich und dann durcheinandergewürfelt in die Hände bekommen. Dieses Heft hat mich damals aber wirklich umgehauen und sich damit dauerhaft in meine Erinnerung eingebrannt.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 08:58   #194  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.296
Hab' noch ein bißchen wegen "Frobenius" gegoogelt. Im Netz gibt es die Meinung, dabei handele es sich um ein Pseudonym von Hartmut Huff.

Von ihrer plakativen Wirkung her finde ich diese Zeichnungen eigentlich ganz okay. Aber der unsichere Strich, die anatomischen Defizite, die wenig treffende Darstellung ikonischer Figuren bedingen, daß sie nicht zu den Comics passen.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 13:41   #195  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Zitat:
Zitat von jakubkurtzberg Beitrag anzeigen
Er hat die Hefte in einem Zustand bei dem der Wert definitiv nicht gemindert werden kann, glaub mir!
Kompromisse müssen wir ja alle machen. So fing z.B. auch mal das Sammeln von Marvel Superbänden an, als preisliche Alternative zu den teuren Einzelheften.

Zitat:
Zitat von Lizard_King Beitrag anzeigen
Aber um die Frage zu beantworten: wenn ich vorsichtig bin kann ich die Hefte auch durchblättern und Bilder machen, wenn gewünscht.
Würdest Du nicht gerne mal ein schönes Buch über den reinen Steve Ditko Run der Serie machen ?
Mit dem Band über die Klon-Saga hast Du ja bewiesen, dass Du sogar aus so einem Mist ein tolles Sekundärwerk machen kannst .
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 13:52   #196  
Lizard_King
Mitglied
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 796
Das könnte ich machen...irgendwann.
Im Moment bin ich Freizeit technisch aber voll und ganz mit dem zweiten Klonsagabuch beschäftigt...da drängt die Zeit und bis Oktober muss alles stehen.
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2018, 18:05   #197  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.533
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Hab' noch ein bißchen wegen "Frobenius" gegoogelt. Im Netz gibt es die Meinung, dabei handele es sich um ein Pseudonym von Hartmut Huff.
Frobenius wurde in verschiedenen Williams-Heften als Letterer angegeben. Da die krakelige Schrift mit der von Hartmut Huff identisch ist, habe ich mal gemutmaßt, dass er "Frobenius" sein könnte.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 09:37   #198  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 229
Zitat:
Zitat von Eymen Beitrag anzeigen
Würdest Du [Lizard_King] nicht gerne mal ein schönes Buch über den reinen Steve Ditko Run der Serie machen ?
Das wäre was! Und am besten mit einem ausführlichen Interview mit Ditko ("Ditko bricht sein Schweigen") und vielen Fotos aus seinem Leben. Ein Traum!
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 09:52   #199  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.296
Steve Ditko ist inzwischen 90.

Was mich betrifft, habe ich zwar große Hochachtung vor der kreativen Leistung von Ditko bei "Spider-Man", aber für mich wird die Serie mit dem Wechsel zu John Romita sr. noch interessanter. Ich bin beim Lesen noch nicht soweit, aber so ist mein bisheriger Eindruck.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 11:12   #200  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 229
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Steve Ditko ist inzwischen 90.
Hat aber im ganzen Leben noch kein ausführliches Interview gegeben, und Fotos von ihm gibt es auch nur ein oder zwei. Also wann, wenn nicht jetzt?
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz