Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2021, 11:01   #3626  
Reschi
Mitglied
 
Benutzerbild von Reschi
 
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 741
Ich habe nun die Hauptcomics meines Wichtelpakets gelesen! Meine Meinung zum freundlichen Nachbarn Spider-Man: https://www.nerdisch-by-nature.de/20...ar-spider-man/
Reschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 11:14   #3627  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 1.452
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
Danke. Mal sehen ob ich da anfange, die Steampunk Serie von Finix, Hauteville House, finde ich sehr stark.
Kennst du die Steampunkserie von Felix Mertikat "Das Kupferherz"?
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 11:25   #3628  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 1.452
Die Rückkehr aufs Land 1-3

Nun habe ich alle 3 Bände durch und ich habe mich köstlich amüsiert über den Comiczeichner, der einen Comiczeichner zeichnet der von der Großstadt aufs Land zieht und sich mit allen Widrigkeiten des Landlebens auseinander setzen muss. Sehr skurrile Nachbarn (am besten haben mir Madam Mortemont, der Eremit und die Atlanter gefallen)
Habe die Familie über Jahre hinweg begleitet, über die Inneneinrichtung gestaunt, das erste Kind mit erlebt, die Schwierigkeiten mit dem Kater Speed und der Redaktion von Manu belacht. Es war eine schöne Reise, die mit dem zweiten Kind endete. Karoutcho!

10 von 10
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2021, 00:53   #3629  
Daredevil333
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Daredevil333
 
Ort: aus Hell’s Kitchen (auch Clinton oder Midtown West)
Beiträge: 327
Zitat:
Zitat von Foxy-Lady Beitrag anzeigen
Kennst du die Steampunkserie von Felix Mertikat "Das Kupferherz"?
Habe ich. Noch nicht gelesen. Empfehlenswert? Punkte von 10?
Daredevil333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2021, 00:58   #3630  
Daredevil333
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Daredevil333
 
Ort: aus Hell’s Kitchen (auch Clinton oder Midtown West)
Beiträge: 327
Ich mochte die Carlsen Bände sehr. Das Ganze orientiert sich stark an den Original Sagen der nordischen Götter und somit auch interessant für solche, die sich für Mythologie interessieren.
Daredevil333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2021, 01:14   #3631  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 13.055
Zitat:
Zitat von Foxy-Lady Beitrag anzeigen
Kennst du die Steampunkserie von Felix Mertikat "Das Kupferherz"?
Bis jetzt nicht, danke für den Tipp

Ich muss aber erst einmal ein bisschen halblang machen, im Moment wurschtel ich mich total zu mit neuem Lesematerial und komme nicht Ansatzweise hinterher.

Gerade habe ich entdeckt wieviele Anthologiereihen es inzwischen gibt, die Francobelgier laufen weiter und mein Projekt Infinity bzw. Top Cow Deutsch komplett zu besitzen dauert auch noch an.

Und CrossGen wollte ich eigentlich auch irgendwann einmal vervollständigen.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2021, 11:59   #3632  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 1.452
Hab Felix mal auf einem Comicsalon kennen gelernt. Eigentlich ist mir nur der Hut aufgefallen, weil er ziemlich versteckt da saß. Er hat gerade an "Jakob" gearbeitet (eine sehr berührende Geschichte, bei der ich auch Pipi in den Augen hatte). Und dann hab ich ihn immer auf den Cons besucht. Und auch ein paar Sketche von ihm bekommen.

vom "Kupferherz" gibt es die Nummern 0-4 (Cross Cult) und bekommt von mir eine glatte 10. Sehr spannender Steampunk!!
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2021, 12:33   #3633  
Aaricia
Moderator Disney intern
 
Benutzerbild von Aaricia
 
Ort: 64832 Babenhausen
Beiträge: 3.823
  • Adeles ungewoehnliche Abenteuer --> Geht gar nicht an mich. Story und auch Zeichenstil ist nicht meine Welt
  • Agent X9 --> Gefällt mir. Schwarz Weiß. Storys und Zeichenstil kommen gut bei mir an.
  • Die Legende der Drachenritter --> Kommt nicht schlecht bei mir an. Jedes Album eine eigene, abgeschlossene Story in sich, welche unter einem Deckmantel derselben Storyvorlage (Drachen, keiner weiß woher die kommen, verändern alles, das Übel) erstellt sind. Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig für mich und ich kann auch nicht alles erkennen, und musste einige Panels öfters lesen, aber im gesamten ist es lesenswert.
Aaricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 12:30   #3634  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.686
Nach den doch recht umfangreichen Rezis zu den letzten Titeln muss ich mich mal wieder kürzer fassen, um etwas zügiger voran zu kommen mit meinem „Gelesen-Stapel“. Wie immer ist das kein Anzeichen, dass die Bänder schwächer wären oder sowas, ganz im Gegenteil, da sind wieder einige prächtige Perlen dabei, aber die Kürze der Zeit gibt einfach nicht mehr her.


Canoe Bay



Mein erster Prugne und ich bin sofort hellauf begeistert. Absolut beeindruckende, wunderschöne Aquarellbilder zum darin schwelgen und um sich in ihnen zu verlieren. Kaum zu glauben, dass Patrick Prugne Autodidakt ist! Dazu eine wundervoll unaufgeregt erzählte Geschichte, die zwar spannend ist und auch Action bietet, aber dennoch die meiste Zeit ruhig vor sich hintreibt, ohne je gehetzt zu wirken, auch zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Es hat eher den Eindruck, dass sich da jemand Zeit genommen hat eine realistische, geerdete Geschichte mit reichlich Abenteuerelementen zu erzählen, ohne mit Gewalt auf einen einzigen bombastischen Höhepunkt hinzuarbeiten. Da entfaltet sich auf den Seiten die Neue Welt mit einer Vielzahl toll ausgearbeiteter Charaktere und ich möchte gar nicht, dass es jemals zu Ende geht. @Mr. Brown hat das ganz treffend formuliert, als er bemerkte, dass hier die Abenteuerromantik der großen TV-Vierteiler (wer die schönen Schinken aus den früheren Adventszeiten noch kennt) heraufbeschworen wird. Allgemein kann ich mich den ganzen lobenden Worten aus dem Splitter-Forum nur anschließen und bedanken möchte ich mich auch bei @Gagel , der mich mit seinem kürzlich wiederholten Prugne-Run enorm angefixt hat den Band endlich zur Hand zu nehmen, und mich auch dazu verführt hat mir in nächster Zeit weitere „Prugnes“ zu beschaffen.

Lobend erwähnen muss ich noch die mal wieder perfekte Aufmachung des Splitter-Albums. Tolle Haptik, perfekter Druck und satte 25 Seiten sehenswertes Bonusmaterial. Das lässt kaum Luft nach oben.

9,5/10




Fins de Siécle



Nach den „Legenden der Gegenwart“ die nächste Zusammenarbeit zwischen dem damals noch recht jungen Enki Bilal (Nikopol) und Altmeister Pierre Christin (Valerian & Veronique). Die beiden enthaltenen Geschichten sind erneut dem politischen Weltgeschehen gewidmet.

Der Schlaf der Vernunft ist sowohl optisch als auch inhaltlich ein Meisterwerk, welches durchaus an der 10 kratzt. Eine Gruppe ergrauter Recken, die in ihrer Jugend gegen das faschistische Franko-Regime gekämpft haben, sehen sich aufgrund aktueller, terroristischer Anschläge gezwungen ein letztes mal in den Einsatz zu ziehen – und werden dabei, ohne es zu merken, zu dem, was sie schon immer bekämpfen wollten. Tragisch, wehmütig und knallhart, aber stets hochspannend, fesselnd und intelligent. Die mit einem glaubhaften Ensemble ausgestattete Story ist universell übertragbar, könnte sich genauso gut auch um die IRA, linken, rechten oder jeglichen anderen politisch (oder religiös) motivierten Extremismus gehen, der in schändlichen Gewalttaten gipfelt. Also durchaus historisch relevant und ebenso hochaktuell.

Auch Treibjagd ist im Grunde ebenso die Bearbeitung eines hochinteressanten, jedoch mehr historischen als aktuellen Themas. Reine parteipolitische Macht, in den Händen engstirniger, wie Götter verehrter alter Männer, die sich keinen Deut von ihrem eingefahrenen Gedankengut lösen können, und welche Möglichkeiten es gibt diese nahezu auf ewig festgefahrenen Strukturen aufzubrechen. Ein Thema welches sicher nicht einfach aufs Papier zu bringen ist, und so gelingt das hier leider auch nur teilweise. Sperrig und ermüdend ist die Erzählung, der Aufbau bis zu dem einen, kleinen Höhepunkt während der namensgebenden Treibjagd dauert zu lang, der Ausklang ist zu langatmig und der Umfangreiche „Nachruf“ verdeutlicht, dass es dem Autor nicht gelungen ist alles Relevante, was er unterbringen wollte, in der eigentlichen Geschichte zu platzieren. Bilals Arbeit ist wieder herausragend, aber hier ist es Christin einfach nicht gelungen seine Lehrstunde auch wirklich unterhaltsam zu gestalten, deshalb leider nur Mittelmaß.

Ich muss aber nochmal loswerden, das Enki Bilal für mich einer der ganz großen Künstler ist. Er hat einen sehr eigensinnigen Stil mit enormem Widererkennungswert, der sich zwar über die Jahre deutlich entwickelt und stetig verändert hat, aber zu jedem Zeitpunkt einwandfrei als ein Bilal zu identifizieren ist. Das ist es, was eine wahre Größe für mich persönlich ausmacht. Klar kann man seinen Stil mögen oder nicht, aber die grundlegende Qualität und Einzigartigkeit muss man einfach anerkennen. Das ist es, was er meines Erachtens mit Leuten wie Richard Corben, Hal Foster, Mike Mignola usw… gemeinsam hat. Ich freue mich schon auf seine nächste Arbeit (habe die Monster Gesamtausgabe noch ungelesen hier stehen), und Christin treffe ich sicher bald bei Valerian wieder.

7-7,5/10




Lincoln – 6. Rock und Roll



Auf zum nächsten, frech-lustigen Ritt mit dem „Revolutionshelden“ Lincoln. Wobei, mit der Revolution ist es nicht mehr weit her. Lincoln selbst war ja eh nur unfreiwillig dabei und die wahre Revoluzzerin Paloma hat die Schnauze voll. Sie will in die vereinigten Staaten einreisen und ihre Familie in einem Camp für illegale Einwanderer finden. Lincoln – heiß wie Frittenfett, wenn es um Paloma geht – weicht nicht von ihrer Seite. So entwickelt sich das Ganze zu Beginn zu einer äußerst spaßigen Beziehungskiste, die durch den Versuch des illegalen Passierens der Mexikanisch-Texanischen Grenze ein gehöriges Maß an Dynamik gewinnt. Im weiteren Verlauf stolpert Lincoln mal wieder von einer aberwitzigen Situation in die nächste und auch wenn mir Band fünf ein paar Lacher mehr abgerungen hat, so hatte ich doch wieder mächtig Spaß mit dem Band und freue mich schon auf März, wenn der siebente Band ins Haus steht.

7,5/10



Constantine - The Hellblazer 1: Abwärts!



Auch nach den New52 ging es mit dem DC-Dark-Verse weiter und wenn es um meinen Beinahe-Seelenverwandten John Constantine geht bleibe ich natürlich am Ball, schließlich war er die treibende Kraft, die mich überhaupt dazu brachte in die dunkle Hälfte der DC-Welt einzutauchen. Dies ist der erste von zwei Paperbacks, in denen Panini die 13 Hefte andauernde Strecke zwischen der New52-Ära und der Rebirth-Zeit versammelt. Keine Justice League Dark, keine grellbunten Zaubersprüche, nein hier geht es enorm Richtung „Back to the Roots“, denn düster, dreckig, creepy und brutal geht es in der Welt des Hellblazers zu. Da wird gelogen, betrogen, beschworen und gemeuchelt, ja es stirbt sich schnell, und „zur Hölle fahren“ wird nicht nur als Metapher angewandt. I like!

Auch wenn Constantines oftmals angedeutete Bisexualität diesmal sehr deutlich in die Homosexuelle Richtung ausschlägt und die erste größere Nebenrolle mit einer Modedesignerin besetzt wird, die mit finsteren Mächten herumspielt, um die hipperen Klamotten auf den Laufsteg zu bringen, so wird Constantines Charakter von Autorin Ming Doyle (ja, man merkt also schon, dass da eine Lady die Schreibfeder schwingt) im Grunde äußerst gut getroffen. Die Story trieft vor schwarzem Humor und bitterbösen Wendungen und verbeugt sich vor der Original-Serie. Die vielen kurzen Rückblenden, in der die Band gegründet wird und dann sogar auf den denkwürdigen Gig in Newcastle hinarbeitet, bildet einen schönen Brückenschlag zu den Anfängen der originalen Hellblazer-Strecke. Ein ganz wunderbares Schmankerl für Fans der ersten Stunde, und solche wie mich, die es im Nachhinein geworden sind.

Leider gibt es mit dem Artwork von Riley Rossmo auch noch einen absoluten Negativpunkt zu verzeichnen. Ich habe sicher nix dagegen, wenn neue Wege gegangen werden, jemand experimentierfreudig ist und gerade zum Hellblazer könnte der kantige, etwas schräge und düstere Stil sogar ziemlich gut passen, aber sorry, wenn ich nur komplett tote, emotionslose Gesichter und vor allem Augen zeichnen kann, dann sollte ich mich halt an Zombie-Apokalypsen halten. Zum Glück hat der nicht den kompletten Band gezeichnet.

8/10




Lustiges Taschenbuch Classic Edition - Die Comics von Carl Barks 3



Auch mit diesem dritten Band hatten Krümelchen und ich des Abends zur Vorlesestunde, also eigentlich sind es ja immer nur ein paar Minuten, wieder ganz viel Spaß. Die Zweiseiter konnten uns zwar oft nicht so mitreißen, aber bei den Zehnseitern sind schon einige Perlen dabei und wenn es mal noch länger wird, und dann auch noch ein Hauch von Abenteuer mitschwingt, dann haben wir eine wundervolle Zeit zusammen.

„Jedenfalls Muskelschmalz“ ist gleich ein richtig witziger Einstieg, in „Wie Du mir so ich Dir“ versuchen sich die Neffen mal wieder als Schulschwänzer und Donald als „Gnadenlos“er Geldeintreiber war auch ganz spaßig. „Ein irrer Vogel“ kannten wir schon von den Weihnachtsgeschichten, hat Krümelchen aber so gut gefallen, dass sie es unbedingt nochmal lesen wollte, das sagt schon was aus. „Maharadscha für einen Tag“ verströmt dann wieder diese große Abenteuer-Atmosphäre, die wir so mögen und wartet zudem mit vielen Wendungen und klugen Einfällen auf. In „Falsch wie Gift“ bewahrheitet sich für Donald als Tierliebhaber (ungewöhnlich!) die Ferengi-Erwerbsregel 285 „Keine gute Tat bleibt ungestraft“. Absolutes Highlight des Bandes war für uns „Im Land der Vulkane“, denn Krümelchen liebt Vulkane aus ihren Was ist Was Büchern und Hörspielen, und ich liebe Vulkane seit ich des Nachts mal einen in Natura leuchten sah. Popcorn mögen wir ebenfalls beide, da hat die Story gepasst wie die Faust aufs Auge. „Zauberkunststücke“ fand Krümelchen super, ich dagegen eher die beiden großen Abenteuergeschichten von „Der Geist der Grotte“ und „Australisches Abenteuer“, zum Abschluss gab es dann nochmal Weihnachtsstimmung mit „Fast eine Weihnachtskatastrophe“. Ja, insgesamt ein runder Band mit deutlich mehr tollen als durchschnittlichen Geschichten.

7/10

VG, God_W.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 15:50   #3635  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 3.733
Hachette Schwarz Nr. 206 / RN 179 Marvel Masters: Frank Miller



Frank Miller ist ein Autor und Zeichner, der eine ganze Generation inspiriert hat. Seinen Ruf als Spezialist für harte, actiongeladene Abenteuer erwarb er sich bei Marvel. Dieser Band präsentiert einige von Millers berühmtesten Geschichten, darunter ein klassisches Team-Up mit Spider-Man, bahnbrechende Ausgaben von Daredevil sowie ein einzigartiges Pokerspiel der Superhelden.
-Hachette-

Spectacular Spider-Man 27-28
Spider-Man wurde vom Masked Marauder geblendet und hat (vorübergehend) sein Augenlicht verloren. Frustriert und verzweifelt unterliegt er starken Stimmungsschwankungen. Daredevil greift ihm helfend unter die Arme und zusammen besiegen sie den Marauder.
Marvel Two-In-One 51
Das Ding, Nick Fury, Ms. Marvel, Beast und Wonder Man spielen Poker als die Nachricht kommt das der SHIELD Helicarrier angegriffen wird. Die Helden eilen zur Hilfe.
Daredevil 168
Elektras Origin
Daredevil 181
Bullseye bricht aus dem Knast aus um sich, natürlich, an Daredevil zu rächen. Ausserdem will er den neuen #1 Auftragskiller der Stadt ausschalten, welche jetzt Elektra ist. Beides gelingt ihm doch letzterer Akt hat auch für ihn Konsequenzen.
Daredevil 190
Im ersten Teil sehen wir ein weiteres Kapitel aus Elektras Vergangenheit. Im zweiten Teil versucht Die Hand Elektra wiederzubeleben. Diesen Frevel will Daredevil nicht zulassen.
Daredevil 191
Daredevil sitzt am Krankenbett Bullseyes und spielt mit ihm russisch Roulette. Dabei erzählt er eine traurige Geschichte die, wie es scheint, aber nur der Leser mitbekommt.
Bizarre Adventures 28
Eine schwarz-weiss Geschichte in der wir Elektra bei einem ihrer Aufträge begleiten, bei dem sie am Ende eine interessante aber nicht so schöne Entdeckung macht.
Marvel Fanfare 18
Captain America untersucht eine Serie an Brandstiftungen.

Wie zu erwarten ist dieser Band sehr Daredevil-lastig. Was aber ganz und gar positiv zu sehen ist denn so sind diese Geschichten auch klar die Besten hier.
Die Spider-Man Storys sind doch recht nervig denn Spidey verhällt sich hier nämlich genau so: Nervig.
Klar wir wissen nicht wie das sein muss plötzlich sein Sehvermögen zu verlieren aber trotzdem verhält sich Spidey hier, m.M.n. echt blöd.
Die Geschichte um die Pokerrunde der Helden war mir dann zu Seicht.
Und die Captain America Nummer war dann zwar eine tolle Geschichte, hatte aber leider viel zu viel patriotistischen Zuckerguss drüber. Für Amis wohl toll, alle anderen Rollen die Augen.
Das war es dann aber mit negativem. Alles andere (also alles von Daredevil ) kann man nur empfehlen. Da gibt es nichts zu kritteln.
Fazit: 8/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 18:27   #3636  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 3.453
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
Und CrossGen wollte ich eigentlich auch irgendwann einmal vervollständigen.
Da wüsste ich gar nicht wo ich das Zeug gelassen habe. Ich fand das damals aber grossartig. Und so etwas wie die Digests hätte ich immer gerne von DC gehabt.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 19:07   #3637  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.714
Die Crossgene Sachen gibt es doch immer mal wieder hinterhergeworfen. Hab mich da aber auch nie drum gekümmert die zu komplettieren.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 19:14   #3638  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.993
Marvel Two-In-One 51 - Die Pokerrunde

Ich finde die Helden privat in einer Pokerrunde immer spannender, als zum 4.ten Mal gegen Doc Dooom.

Eine ganze Schiene ist daraus erwachsen. Hawkey, Howard the Duck, Superior Foes of Spider-Man. Geht dann in Richtung Funnys. Da sieht man die Helden mal in einer anderen Rolle.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 23:15   #3639  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 13.055
Zitat:
Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
Da wüsste ich gar nicht wo ich das Zeug gelassen habe. Ich fand das damals aber grossartig. Und so etwas wie die Digests hätte ich immer gerne von DC gehabt.
Das ist genau das Problem.
Ich weiß das ich mindestens die ersten 7 Hefte jeder Crossgen Serie habe, die Frage ist nur wo?
Bei Top Cow ist es sehr ähnlich, ich müsste einfach mal Zeit haben.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 23:46   #3640  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.365
Ich hab sogar einige der Reihen komplett (Sojourn, Scion, Crux, The First... ) und weiß auch noch wo sie sind. Und gefallen hat mir das, Sojourn meine erste Begegnung mit Greg Lands Artwork da war es noch richtig gut, schade das vieles nie fortgesetzt wurde, denn Potential war da.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:18   #3641  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.036
Micky Maus von Floyd Gottfredson Ehapa Verlag 150€

Für mich ist dies schon jetzt die Buch-Ausgabe des Jahres, einfach großartig wie diese Ausgabe bei Ehapa erscheint! Aber wenn man eine Ausgabe von Fantagraphics übernimmt kann man nichts falsch machen (siehe z.B. die schöne Peanuts-Ausgabe von Carlsen). Das fängt bei dem Vorwort in jeder Ausgabe an, geht weiter mit der wunderbaren Einteilung/Einführung zu jeder Geschichte und hört mit Essays und Zugaben auf (mit farbigen Abbildungen und kurzen, farbigen Comics). Die Storys wurden alle neu übersetzt was aber Sinn macht da in Deutschland Gottfredson bisher nur verstümmelt/ummontiert auf den Markt kam. Habe die erste Story gelesen (Micky Maus im Tal des Todes) und auch das Bonus-Material und bin einfach völlig begeistert. Der einzige Wermutstropfen für mich ist das manchmal sehr kleine Schriftbild was zum Lesen anstregend ist (wird aber schon bei späteren Bänden besser, ich habe jetzt einen Lupenbrillen-Clip bestellt). Jeder Band kostet stolze 50€ aber wenn diese gelesen werden ist man stundenlang beschäftigt und bekommt eine erstklassige Ausgabe geboten.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:22   #3642  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 1.452
Savage Avengers Die Stadt der Sicheln

Conan im wilden Land, es soll ein fieser Zauberer gestoppt werden, der einen noch fieseren Gott erwecken will. Und Conan trifft auf Dr. Voodoo, Punisher, Wolverine, Elektra und Venom und es fliesst reichlich Blut.

Savage Avengers Schwert gegen Magie

Conan und der Punisher reisen weiter zusammen durch das wilde Land.


Jetzt gesellen sich noch Dr. Strange, Dr. Doom, Black Widow und der Sohn von Satan dazu. Es geht ordentlich rund und Kulan Gath ist sehr schwer zu besiegen.

Dachte es wäre lustig den Barbaren in einer fremden Umgebung zu erleben. So ganz hat mich das alles nicht überzeugt... war aber ganz nett zu lesen und das Artwork von Deodato Jr. ist schon toll. Im zweiten Band sind es andere Zeichner (Garney, Jacinto, Zircher.. sagen mir alle nicht so richtig was) da finde ich das Artwork nicht so prickelnd.

5,5 von 10 Schwertern
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 13:06   #3643  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.686
Woche 2 im großen Fables-Komplett-Lesemarathon
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 21:48   #3644  
Reschi
Mitglied
 
Benutzerbild von Reschi
 
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 741
Zitat:
Zitat von EC-Fan Beitrag anzeigen
Micky Maus von Floyd Gottfredson Ehapa Verlag 150€

Für mich ist dies schon jetzt die Buch-Ausgabe des Jahres, einfach großartig wie diese Ausgabe bei Ehapa erscheint! Aber wenn man eine Ausgabe von Fantagraphics übernimmt kann man nichts falsch machen (siehe z.B. die schöne Peanuts-Ausgabe von Carlsen). Das fängt bei dem Vorwort in jeder Ausgabe an, geht weiter mit der wunderbaren Einteilung/Einführung zu jeder Geschichte und hört mit Essays und Zugaben auf (mit farbigen Abbildungen und kurzen, farbigen Comics). Die Storys wurden alle neu übersetzt was aber Sinn macht da in Deutschland Gottfredson bisher nur verstümmelt/ummontiert auf den Markt kam. Habe die erste Story gelesen (Micky Maus im Tal des Todes) und auch das Bonus-Material und bin einfach völlig begeistert. Der einzige Wermutstropfen für mich ist das manchmal sehr kleine Schriftbild was zum Lesen anstregend ist (wird aber schon bei späteren Bänden besser, ich habe jetzt einen Lupenbrillen-Clip bestellt). Jeder Band kostet stolze 50€ aber wenn diese gelesen werden ist man stundenlang beschäftigt und bekommt eine erstklassige Ausgabe geboten.
Das klingt super. Ich freu mich auch schon sehr drauf, ein langer Sammlertraum wird wahr
Reschi ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz