Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Film und DVD > Zeichentrick Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2009, 21:17   #1  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
gold01 Animierte Kurzfilme

Paul Duffield, der Zeichner von Freak Angels, hat auch einen hübschen Kurzfilm gedreht: Rolighed

http://www.youtube.com/watch?v=YZk9mGzfftY
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2009, 06:41   #2  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Zu dem Xbox 360-Spiel "The Beatles: Rock Band" gibt´s einen schön gemachten Trailer:

http://uk.xbox360.ign.com/dor/object...=2155hnh0153qe,

hergestellt von Passion Pictures:

http://www.passion-pictures.com/flash.html#page=p2
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 19:41   #3  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Bei Rapid Eye Movies ist kürzlich eine DVD mit einigen beachtenswerten Kurzfilmen erschienen: "Genius Party". Produziert wurde der Film von dem Studio STUDIO 4°C. Zu den Regisseuren der Kurzfilme zählen bekannte Leute wie Shoji Kawamori ("Macross", "Escaflowne") und Shinichiro Watanabe ("Cowboy Bebop"). Ein zweiter Teil ("Genius Party Beyond") mit Regisseuren wie Mahiro Maeda ("Blue Submarine No. 6") und Koji Morimoto ("Memories") ist in Arbeit. Die Filme von "Genius Party":

  • Genius Party (Atsuko Fukushima)

  • Shanghai Dragon (Shoji Kawamori)

  • Deathtic 4 (Shinji Kimura)

  • Doorbell (Yoji Fukuyama)

  • Limit Cycle (Hideki Futamura)

  • Happy Machine (Masaaki Yuasa)

  • Baby Blue (Shinichiro Watanabe)

Geändert von arne (19.01.2012 um 19:38 Uhr)
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2009, 16:43   #4  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Vor ein paar Jahren erschien in Frankreich eine DVD mit acht experimentellen Kurzfilmen von Osamu Tezuka. Jetzt ist bei Kino Video in den USA eine DVD erschienen, die nicht nur diese acht Filme enthält, sondern noch fünf weitere. Es sind:

  • Tales of the Street Corner / 1962 / 39:04

  • Male / 1962 / 3:09

  • Memory / 1964 / 5:40

  • Mermaid / 1964 / 8:17

  • The Drop / 1965 / 4:18

  • Pictures at an Exhibition / 1966 / 32:56

  • The Genesis / 1968 / 4:02

  • Jumping / 1984 / 6:22

  • Broken Down Film / 1985 / 5:42

  • Push / 1987 / 4:16

  • Muramasa / 1987 / 8:42

  • Legend of the Forest / 1987 / 29:25

  • Self Portrait / 1988 / 0:13

Alle Filme sind kleine Meisterwerke. Meine persönlichen Favoriten sind "Jumping" und "Legend of the forest". Letzterer erzählt nicht nur eine zu Herzen gehende Geschichte über Menschen, die Tieren und anderen in der Natur lebenden Wesen wie Feen und Zwergen den Lebensraum wegnehmen, sondern er führt dem Zuschauer auch die im Laufe der Trickfilmgeschichte entstandenen Zeichentechniken vor. Der letzte Film der DVD ist übrigens tatsächlich nur 13 Sekunden lang.

Geändert von arne (19.01.2012 um 19:39 Uhr)
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 09:37   #5  
Grumpy
Mitglied
 
Beiträge: 6
Zitat:
Zitat von arne Beitrag anzeigen
Zu dem Xbox 360-Spiel "The Beatles: Rock Band" gibt´s einen schön gemachten Trailer:

http://uk.xbox360.ign.com/dor/object...=2155hnh0153qe,

hergestellt von Passion Pictures:

http://www.passion-pictures.com/flash.html#page=p2
Das sieht auf jeden Fall cool aus!
Grumpy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 12:33   #6  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Seit 2002 findet in Berlin in den U-Bahnen alljährlich ein Kurzfilmfest statt. Auf den Monitoren des "Berliner Fensters" kann man dann neben dem Üblichen (Nachrichten und Werbung) auch (stumme) Kurzfilme sehen. Unter den Beiträgen sind auch immer eine Reihe animierter Filme dabei. Derzeit geht gerade das achte dieser Feste zu Ende. Auf der Homepage des Festivals kann man dabei auch immer einen Teil der Filme online sehen:

http://www.goingunderground.de/
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2009, 16:35   #7  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.314
Blog-Einträge: 3
Standard HEC Paris

Die Business School HEC in Paris wirbt einem überdrehten Anime-Spot für ihre Manager-Studiengänge, die ausgerollte rote Teppiche und goldene Zukunften für ihre Alumnis garantieren sollen.
http://eco.rue89.com/2009/09/24/hec-...omplexes-en-bd (Oberstes Video)
Da steckt jedenfalls Kreativität hinter: Die Konkurrenz der ESCP zeigt bloß Schnösel und Schnepfen in edler Kleidung, die Plastikworte und hohle Adjektive absondern.

In den Antworten findet sich ein Queen-Video aus Highlander.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2009, 17:40   #8  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
9 (Shane Acker)

Ende Februar 2010 startet in Deutschland Shane Ackers erster Langfilm: "9". Dieser basiert auf einem 11minütigen Kurzfilm gleichen Titels von 2005. Der Kurzfilm erzählt von einer Stoffpuppe, der Nummer "9", in einer postapokalyptischen Welt. Diese ist der letzte ihrer Art. In einer Rückblende erfährt man, wie ihr Begleiter, Nummer "5", ums Leben kam. Der Film hat keine Dialoge und wird lediglich über die atemberaubenden computeranimierten Bilder erzählt.

Wer neugierig ist, kann sich auf Ackers Webseite erste Eindrücke verschaffen:

http://www.shaneacker.com/

Auf dieser Webseite findet man auch Ackers erste Kurzfilme "The Hangnail" (1999) und "The Astounding Talents of Mr. Grenade" (2003) in voller Länge.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2009, 19:22   #9  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Peut-être toi (Naoko Kusumi)

Mylène Farmer ist eine der bedeutendsten französischen Popsängerinnen. Sie drehte Ausnahme-Musikvideos mit Ausnahmeregisseuren (z.B. Luc Besson, Abel Ferrara und Ching Siu-Tung). 2006 ließ sie einen ihrer Songs als Anime umsetzen: "Peut-être toi". Der Clip erzählt, wie eine rothaarige Frau (also Mylène Farmer) und ein Typ aus einer halb versunkenen Stadt fliehen und sich dabei gegen Androiden zur Wehr setzen müssen. Das gewalttätige Ende muss man gesehen haben.

Der Clip findet sich auf der DVD "Mylène Farmer - Music Videos IV" (auf dieser DVD findet sich auch der großartige Clip "Fuck them all" des spanischen Regisseurs Agustin Villaronga).
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 19:18   #10  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Guard Dog (Bill Plympton)

2004 drehte Bill Plympton den ersten Fim einer Serie über Hunde. Ein selten dämlicher Hund versucht, sein Herrchen vor allen möglichen eingebildeten Gefahren zu beschützen. Am Ende ist aber er es, der eine Gefahr für sein Herrchen darstellt. Dies ist, wie meistens bei Plympton, äußerst amüsant anzusehen, was offenbar auch die Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences fanden und ihn für einen Oscar nominierten.

Es gibt den Film auf DVD. Letztes Jahr erschien in den USA eine Scheibe (codefree) mit dem Titel "Bill Plympton´s Dog Days". Sie enthält neben "Guard Dog" die beiden nächsten Hundefilme "Guide Dog" (2006) und "Hot Dog" (2008) sowie weitere Kurzfilme und einen Haufen Extras (Music Videos, Commercials, TV Interviews ...). Sehr empfehlenswert.

Bill Plymptons Webseite:

http://www.plymptoons.com/index_main.html

Geändert von arne (15.01.2012 um 08:50 Uhr) Grund: Link aktualisiert
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2010, 16:29   #11  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Gewalt gegen Kinder findet meistens im Verborgenen statt - es sei denn, das Kind ist gleich ganz tot (Stichwort: "totgeschüttelt"). An den Folgen dieser Gewalt haben die Betroffenen oft ein ganzes Leben lang zu knabbern. "Super Nanny" Katharina Saalfrank hat dazu jetzt einen Song geschrieben und auch selbst gesungen: "Ein Funken Hoffnung".

Das Video dazu - u.a. auf You Tube zu sehen - ist zur Hälfte eine Puppenanimation. Man sieht ein kleines Figürchen, das mit großen, selbst aufgemalten Augen durch die Welt läuft und überall Gewalt gegen Kinder und die Kriegsspielzeuge der Erwachsenen sieht. Am Ende legt es sich mutlos selbst zum Müll. Obwohl schon die Bilder eine Klasse für sich sind, lohnt es sich auch, beim Text genauer zuzuhören.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2010, 16:49   #12  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.712

Geändert von arne (15.01.2012 um 08:53 Uhr) Grund: Link aktualisiert
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2011, 06:40   #13  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Heirlooms

... ist eine Reihe von animierten Kurzfilmen, die auf realen Interviews beruhen. Inszeniert und animiert wurden die Filme von Wendy Chandler.

Zitat:
Based on 10 interviews with men and women from diverse cultural backgrounds, these animations bring to life the emotions each heirloom arouses. These feelings inextricably bind their current owner with their past. The compact nature of the one-minute format transforms fascinating true stories into poetic visual narratives.

The series uses a variety of animation techniques such as paint-under-camera style animation and cutout animation. These techniques, combined with the use of original photographs, reveal the intimate personal stories that the heirloom symbolises.
http://www.sbs.com.au/shows/heirlooms/episodes
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2011, 15:27   #14  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Juan Pablo Zaramella ist dieses Jahr gleich mit zwei Filmen auf dem Filmfestival in Annecy vertreten. Ein etwas älterer Film von ihm ist "Lapsus":

http://vimeo.com/11347429

Und ein spaßiges "making of" dazu:

http://vimeo.com/11347658
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 22:34   #15  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Captain Cumulus von James Hing und Melissa Choong:

http://vimeo.com/432147

Blog von James Hing:

http://www.hingsthings.blogspot.com/

Blog von Melissa Choong:

http://pandamel.blogspot.com/
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2011, 12:51   #16  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Was ist, wenn mein Vater ... der große böse Wolf ist?

http://vimeo.com/6757600
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2011, 16:58   #17  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Sáiva von Tuva Synnevaag (Norwegen, 2009)


Ein See stellt die Verbindung zwischen den Lebenden und den Toten her.

http://vimeo.com/15524164

Am 9.9. auch in "KurzSchluss" auf arte.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2011, 15:25   #18  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Auf dem diesjährigen Kurzfilmfestival "Going Underground" (s. Beitrag #6) sind wieder einige Animationsfilme zu sehen. Unter anderem:

arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 10:08   #19  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Ani-Kuri 15


Eine ausgesprochen interessante Kurzfilm-Sammlung ist "Ani-Kuri 15". Hierbei handelt es sich um 15 einmütige Filme, die in den Jahren 2007 und 2008 für das japanische Fernsehen entstanden.

http://en.wikipedia.org/wiki/Ani*Kuri15

Besonders hinweisen möchte ich auf "Ohayō" ("Guten Morgen") von dem im letzten Jahr verstorbenen Satoshi Kon - ein lupenreines Meisterwerk! Search them out!
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 20:46   #20  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Monkeyheads (Van Partible, 2006)


Gelegentlich stößt man in Realfilmen auf Zeichentricksegmente, die extra für diesen Realfilm hergestellt wurden. Ein bekanntes Beispiel ist der erste Teil von Tarantinos "Kill Bill".

Sehr amüsant sind aber auch die kleinen Zeichentrickfilmchen, die für den Auftakt der dritten Staffel der TV-Serie "Medium" ("Four Dreams") hergestellt wurden. Wer schon einmal "Medium" gesehen hat, weiß, dass die Heldin der Serie, Allison DuBois, Hinweise auf Mordfälle in ihren Träumen erhält. In der Doppelfolge "Four Dreams" erfolgen die Träume allerdings in Zeichentrickform - und zwar deswegen, weil auch eine von Allisons Töchtern diese Träume hat.

Produziert wurden diese kurzen (und brutalen) Träumchen um eine mordende Affenbande von dem Studio "Six Point Harness" (hier). Und Leiter dieser künstlerischen Aktion war Efrem Giovanni Bravo Partible (Künstlername: Van Partible, siehe hier).
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2011, 10:43   #21  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
What a cartoon! (1995 - 97)


Eine wahre Schatztruhe an Kurzfilmen stellt die Hanna-Barbera-Serie "What a cartoon!" dar. Hier konnten Autoren ihrer Kreativität freien Lauf lassen und jeweils ca. 7 minütige Kurzfilme herstellen, die auch als Vorfilme für Kinofilme getaugt hätten.

Viele Filme aus dieser Reihe waren so erfolgreich, dass später auch Serien auf ihnen basierten, so z. B. "Dexter's Laboratory", "Courage the Cowardly Dog" oder die "Powerpuff Girls". Ralph Bakshi inszenierte zwei Filme um die Figuren Malcom and Melvin und Patrick A. Ventura brachte in zwei Filmen Tex Averys George und Junior zurück.

http://en.wikipedia.org/wiki/What-a-Cartoon
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2011, 08:50   #22  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Oh Yeah! Cartoons (1998 - 2001)


Eine noch größere Schatztruhe an Kurzfilmen stellt die TV-Reihe "Oh Yeah! Cartoons" dar. Auch hier finden sich wieder ca. 7 minütige Kurzfilme, in denen sich die Autoren nach Herzenslust austoben konnten. Und auch hier waren diverse Kurzfilme wieder die Basis für TV-Serien, wie z. B. "ChalkZone" oder "My Life as a Teenage Robot".

Aus der Reihe "What a cartoon!" stammen noch die Figuren "Mina and the Count". Ein weiterer wiederkehrender Charakter ist "Super Santa" - gerade jetzt über die Feiertage sicher einen Blick wert.

http://en.wikipedia.org/wiki/Oh_Yeah!_Cartoons
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 15:27   #23  
Schlimme
Mitglied
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 17.335
Ronald Searle: "Energetically Yours" (1957)

http://www.youtube.com/watch?v=oy0oE4vMk-k
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2012, 08:46   #24  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Invention of Love (2010) von Andrey Shushkov


Schön, dass es Menschen gibt, die noch Scherenschnittfilme herstellen:

http://www.youtube.com/watch?v=PTdzCAGH3lU

Webseite des Regisseurs:

http://shushkof.com/bio.html
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2012, 19:32   #25  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 5.377
Blog-Einträge: 3
Stop Pain - ein Social Spot von Philippe Gamer:

http://vimeo.com/23046612

(Bitte auch den Trailer zu "The chase" beachten.)
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Film und DVD > Zeichentrick Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz