Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2021, 16:50   #4376  
LeoLurch
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von LeoLurch
 
Ort: Kiel
Beiträge: 881
Standard Gung Ho 1

Da es nun endlich den Abschluss der Serie gibt, lese ich es noch mal von Anfang an, bisher hatte ich nur die ersten 3 Ausgaben gelesen und 4 seit erscheinen auf dem Lesestapel, nun kommt alles vom Lesestapel und wird abgearbeitet.

Inhalt (mit Spoilern): Die Waisen Zack und Archer werden aus der Stadt geworfen und kommen in ein Dorf. Das Setting ist in einer postapocalyptischen Welt mitten in Europa, wilde Tiere greifen Menschen an und so sind diese gezwungen in Siedlungen geschützt zu leben. Und in einer dieser Siedlungen, weit draußen in der Wildnis sind nun Zack und Archer. Während Zack, der Jüngere, eher bedacht und still ist, ist Archer ein Großmaul der gerne Mädels aufreißt und so regelmäßig in Schwierigkeiten gerät.
Auch in der neuen Umgebung kommt es prompt zu Problemen. Während sich die Jungs eigentlich mit den anderen Teenagern anfreunden gibt es die Gruppe um Holden die die anderen unterdrücken und abziehen. Als es zu einem Durchbruch kommt rettet Zack einen Jungen, kriegt dafür aber Ärger, da er sein Versteck nicht hätte verlassen dürfen, sein Bruder hingegen nutzt das Chaos um im Lager Zigaretten und Alkohol zu klauen...

Meinung: Ich finde es gut dass man so in die Story geworfen wird, es wird nicht lange erklärt was passiert ist, ich bin mir auch nicht sicher ob man als Leser überhaupt erfährt warum die Welt ist wie sie ist, es ist einfach so dass da mitten in Europa weiße Affenviecher Menschen reißen.
Das alles ist natürlich ein wenig Walking Dead, nur dass man die Zombies gegen die Affenmonster ausgetauscht hat, 2014 als der erste Band erschien war die TV Serie von TWD 4 Jahre am Start und lief gut, kann mir keiner Erzählen dass man da den Hype nicht nutzen wollte.
Archer finde ich ziemlich unsympathisch und ein wenig schlecht geschrieben, seine Handlungen sind für mich stellenweise schwer nachzuvollziehen, Zack hingegen ist mir noch zu wenig charakterisiert, es wäre gut gewesen vielleicht ein Gespräch zwischen den beiden einzubauen wie sie zueinander stehen und wie ihre Sicht auf die neue Gemeinschaft ist. Aktuell kommt es einem so vor als wenn beide alles immer scheiße finden und dadurch kommt halt wenig Sympathie für sie auf. Auch Holden und Gang ist etwas flach, aber ist Band 1 da gebe ich der Entwicklung noch Zeit. Es ist halt erstmal nur ein wo sind wir, was ist die Gefahr und wie ist die Lage. Das ist auch eigentlich im großen und ganzen so gelungen dass ich neugierig bin wie es weiter geht. Es wird ein wenig geteasert dass das Probleme mit der Stadt geben könnte, dass Archer wieder Stress kriegt, also Band 1 hat sein Ziel erfüllt.
Das Artwork und Format muss man dann ja auch noch ansprechen, dieses Megaalbum von Cross Cult ist cool, ich habe mir immer die normale Ausgabe geholt, da ich keine Zusatzzeichnungen vom Dorf und so benötige. Die Farben sind ansprechend und das Artwork an sich ist mal was anderes und gefällt mir recht gut. Es ist ein wenig cartoonartig mit satten Farben, wie gesagt gefällt es mir.
LeoLurch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2021, 18:46   #4377  
Tarabas
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Tarabas
 
Beiträge: 9
Superior Iron Man von Tom Tayler

Ich bin gerade in einer Phase, in der ich Serien von Charakteren anteste, die mir eigentlich nicht so gefallen. So bringe ich etwas Abwechslung ins Spiel.

Diese Serie hat zumindest in der US Version nur zwei Bände. Dank überschaubarem Inhalt also wie für mich gemacht, um zu schauen wie mir Iron Man in Comicform so gefällt. Das war ein Irrtum.

Aus irgendeinem Grund haben wir es nicht mit dem echten Tony zu tun. Am Anfang von Band 1 gibt es eine halbherzige Erklärung dafür wieso er sich verändert hat. Ich hab's nicht geschnallt. Band 2 beendet die ganze Sache auch nicht. Man bekommt nur das Secret Wars Logo vorgesetzt.

Der veränderte Tony lässt über eine App alle Bewohner von San Francisco hübsch aussehen. Bis die Gratis-Version der App abläuft und sie dann täglich für knapp 100$ erneuert werden muss. Pepper und zwei an dieser Stelle nicht genannte Personen finden das überhaupt nicht gut. So viel zur Handlung.

Tja, wie soll ich die Serie bewerten? Ich bekam nicht den wirklichen Comic-Tony und musste auf Anfang und Ende verzichten. In Anbetracht dessen wurde ich aber gut unterhalten. Somit kein Geld rausgeschmissen aber nicht bekommen was ich mir erhofft habe. Da informiert man sich einmal voher nicht.
Tarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2021, 11:45   #4378  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 7.890
Lego Marvel Avengers 6
Blue Ocean 2021

Die Hauptperson, Captain America!
Und was für ein Problem hat man wenn man der älteste Avenger ist?
Man kann mit moderner Technik nicht umgehen. Öh, schon mal eine zweifelhafte Botschaft die hier unter's ( Kinder ) Volk gebracht wird, aber eine die für Gags gut ist.
Erst teleportiert er die restlichen Avengers ins Nirvana, dann löscht er Dr. Stranges Nummer auf der Suche nach Hilfe aus seinem Smartphone. Aber letztendlich gelingt ihm doch das Treffen mit dem Doc der für Technikprobleme natürlich nicht der richtige Ansprechpartner ist, der findet sich mit Suri aber in Wakanda. Die drei gemeinsam finden dann eine Lösung und nach ein bischen Action sind dann auch die Avengers wieder zu Hause.
Sehr schön geschriebene Geschichte die auch gut zu Papier gebracht wurde. So machen solche Geschichten auch mir Spaß und erfüllen die Ansprüche die man auch an Geschichten für Kinder haben sollte.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2021, 12:05   #4379  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 5.298
The Crow - Ultimate Edition
Tja hier wurde wirklich ein Meisterwerk nochmal etwas verbessert. Für mich wirklich die ultimative Version.
Dennoch eines der seltenen Werke wo ich den Film nochmal besser finde. Hier reden wir aber immerhin vom absoluten Gipfel. Ist der Film für mich persönlich eine 10/10, bekommt The Crow - Ultimate Edition eine
9/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 03:08   #4380  
Tarabas
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Tarabas
 
Beiträge: 9
Waffe X Band 1 von Greg Pak

Old Logan, Sabretooth, Domino, Warpath und Lady Deathstrike werden von Robotern angegriffen die sich mit menschlicher Haut tarnen. Wie ein Terminator. Die genannten Mutanten schließen sich zusammen um ihre Angreifer zu zerstören und herauszufinden wer sie geschickt hat. Mehr gibt es kaum zur Story zu sagen. Es geht um die Action und das Team-Up.

Mir hat es super gefallen. Die Zeichnungen sind klasse, Logan und Sabretooth sind herrlich zusammen und der Band liest sich gut weg.

Letzteres ist allerdings auch der Grund warum ich erstmal nicht weiterlese. Ich messe den Grad der Unterhaltung gewöhnlich nicht an der Zeit aber durch die viele Action war ich dann doch zu schnell durch um den Normalpreis für die weiteren Bände zu zahlen.

Ich werde weiterlesen sobald die restlichen Bände im Sale sind und meinen Spaß damit haben. Jedenfalls wenn die Serie so bleibt oder sogar besser wird. Sie steht aber nicht ganz oben auf meiner Leseliste. Dafür ist sie zu inhaltslos.

Inhaltslos, ist das ein richtiges Wort? Und wenn ja, trifft seine Bedeutung hier überhaupt zu?
Tarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 17:04   #4381  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 518
Lois Lane - Reporterin im Fadenkreuz

Was hab ich mich auf diesen Band gefreut. Hier hätte eigentlich vieles stimmen müssen. Greg Rucka als Autor, der die Figur zeitgemäß anlegt, als Investigative Reporterin, die gegen die Mächte kämpfen muss, die den freien Journalismus unterdrücken wollen? Eine Geschichte am Puls der Zeit, so hieß es zumindest aus div. Rezis aus den Staaten.

Was ich dann gelesen habe, entpuppte sich aber recht schnell als ziemlich heiße Luft.
Denn nur Anfangs wurde gezeigt wie Lois sich gegen div. Obrigkeiten stemmt und damit zu kämpfen hat, die Wahrheit unter die Leute bringen zu wollen.
Nach ca. 4 Ausgaben verläuft sich Rucka nahezu komplett in Banalitäten, zu oft wird zbsp Superman herbei zitiert, nur um ihn immer wieder regelmäßig aus der Story hinaus zu komplementieren.
Überhaupt streckt Rucka diese 12-teilige Maxiserie ungemein. Das, was er zu erzählen hatte, hätte man vor einigen Jahren noch locker in die Hälfte der Ausgaben gebracht, wenn nicht sogar weniger.
Das am Ende auf einmal auch noch das Multiversum eine prominente Rolle einnimmt, und das einfach nur hineingeklatscht rüberkommt...sei es drum, da ist die ganze Geschichte eh schon komplett uninteressant.

Zum traurigen Gesamtlook passen leider auch die Zeichnungen von Mike Perkins. Der Mann versucht einen relativ realistischen Look zu kreieren, versagt aber meist auf der ganzen Linie. Hier wirkt vieles entweder nur schlecht abgepaust oder regelrecht hingeschmiert, trauriger Höhepunkt ist eine Ausgabe, in der Mitte des Bandes, in der es besonders wichtig gewesen wäre, die Gesichter der Figuren und ihre Emotionen gut darstellen zu können. Dabei herauskommt leider Gesichtskirmes vom feinsten, wo man sich stellenweise fragt, warum die Figuren bei einer Beerdigung eigentlich so dämlich grinsen, gewollt kann das jedenfalls nicht sein.
Dabei kann Perkins eigentlich viel besser, wenn ich an seine frühere Arbeit für den seligen Crossgen Verlag denke("Kiss, Kiss, Bang, Bang" zbsp) is diese Serie nur ein schwacher Abklatsch seiner früheren Arbeiten.
Aber das gilt ja auch für Rucka.

Fazit: Eine ziemlich Enttäuschung. Da ist man von Greg Rucka deutlich besseres gewohnt.
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 17:09   #4382  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.413
Ich bin da über ein oder zwei Hefte nicht rausgekommen.
Ich hätte mir eine zeitgemäße Weiterführung der Serie
Superman‘s Girl Friend, Lois Lane gewünscht.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2021, 22:31   #4383  
churchi
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von churchi
 
Beiträge: 350
47 RONIN (HC / DANTES 2020)



– US: 47 Ronin # 01-05 (Dark Horse / 2012-2013) -

Mike Richardson & Stan Sakai (Beratung: Kazuo Koike)


“Vergesst nicht… auch wenn man uns „Ronin“ nennen wird. Wir sind keine. Ronin haben keinen Herrn.
Doch wir dienen dem Fürsten. Bis sein Name reingewaschen wird.”


--- Ōishi Kuranosuke Yoshio, 1701 ---


Japan, in der Edo-Zeit. Im Jahre 1701 werden die beiden Daimyō Asano Naganori und Kamei Korechika zur Burg des Shoguns nach Edo gerufen.
Sie sollen ihrem Herrscher die Aufwartung machen und Bericht erstatten. Asano ist ein junger Fürst des Lehens Akō, ehrenhaft aber Unerfahren in
den Gegebenheiten die ihn im Shogunat erwarten. Er trifft auf den hohen Beamten Kira Yoshinaka der ihn der höfischen Etikette unterweisen soll.

Es vergeht einige Zeit, der Schüler ist gelehrig, aber der Zeremonienmeister unzufrieden. Es ist üblich das dem korrupten Beamten Geld oder wertvolle
Geschenke zu machen. Asano weigert sich und das Unheil nimmt seinen Lauf… Kira stellt den Lehnsherren vor den versammeltem Fürsten bloss und
provoziert ihn aufs Blut. Asano sieht rot und attackiert mit seinem Schwert Kira und fügt ihm am Gesicht eine Wunde zu. Daraufhin wird er festgenommen
und abgeführt. Das ziehen des Schwertes im Palast des Shoguns wird als Angriff auf den obersten Herrscher persönlich gewertet und ist mit dem Tode
zu bestrafen. Ausserdem verliert der Fürst Titel, Ländereien und seine Samurai werden zu Ronin. Noch am selben Tag wird das Urteil vollstreckt und
Asano muss Seppuku begehen.

Am Hof von Akō wird Ōishi Kuranosuke Yoshio (wichtigster Berater von Asano) von den letzten Geschehnissen informiert. Widerwillig stimmt er allen
Forderungen des Shoguns zu und übergibt Güter und Ländereien an die Regierung. Insgeheim schart er die loyalsten Samurais (jetzt Ronin) um sich und
plant seinen Herrn zu rächen…


Die Geschichte rund um die 47 Ronin gehört zum japanischen Volkskanon und wurde schon mindestens drölfzigfach verwurstet. Loyalität, Ehre und
die moralischen Grundsätze des Bushidō, irgendwie hat das „ehrenhafte“ Morden schon ein Gschmäckle, aber bis heute beruft sich die Volksseele auf
den Kodex. Richardson hat lange an seiner Umsetzung des Stoffes gefeilt und mit Koike hat man einen Fachmann an der Seite der Authenziät verspricht.

Achja… und dann wäre dann noch Stan Sakai, ein ausgewiesener Kenner wenn es um Japans Historie geht. Und Samuraihasen. Wie schon bei Usagi
Yojimbo ist schon fast ist cartoonige gehen. Dieses mal sogar in Farbe, die Kolorierung von Kindzierski ist dabei an japanische Holzschnitte angelehnt
und hebt das Artwork umgemein.

Die Charakterisierung der Figuren bleibt dabei leider sehr eindimensional. Gerade Kira wirkt wie ein Abziehbild eines Schurken und wird auch so von
Sakai dargestellt. Liegt auch ein wenig an der komprimierten und straff erzählten Geschichte. Hätte hier lieber mehr Tiefe gesehen…

Die deutsche (Hardcover) Ausgabe wartet wieder wie von Dantes gewohnt mit Fussnoten und Erklärungen auf. Abgerundet wird das ganze mit Covern,
Skizzen und Interviews mit den Machern auf. Die kleine Schrift bei den Anhängen funkioniert praktischerweise auch gleichzeitig als Sehtest für den Optiker.




Leseprobe
churchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:18   #4384  
pecush
Geisterjäger
 
Benutzerbild von pecush
 
Beiträge: 2.849
"The Joker 80th Anniversary 100-Page Super Spectacular"

Panini hat den 100-Seiter als Hardcover rausgebracht, 24 Euro, ich habe mir die US-Version gegönnt, 10 Euro, und meine, dass ich eine weise Wahl getroffen habe.
100 Seiten Joker-Kurzgeschichten, dazu eine feine Cover und Pin-up-Auswahl. Gute Unterhaltung - aber im Großen und Ganzen nicht würdig, als Hardcover aufgelegt zu werden.
Eine Geschichte fand ich allerdings überragend: "Birthday Bugs", Story: Tom Taylor, Zeichnungen: Eduardo Risso. Etwas hintenrum erzählt wird, warum Joker auf der Geburtstagsfeier eines kleinen Jungen auftaucht, der sich über das Auftauchen "seines" Partyclowns freute. Der Bub hat keine Gäste, er gilt als seltsam, der Käfer quält und teilweise isst. Joker findet Gefallen und lädt Besucher ein. Und dann taucht auch der Vater auf. Bitterböses, recht hartes Ende.

Geändert von pecush (Gestern um 13:01 Uhr)
pecush ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 12:40   #4385  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 5.928
Justice League Odyssey 4 - Schlacht um Zeit und Raum

Zitat:
Das war es nun aus dem Geistersektor. Unterm Strich ging es darum, zu Darkseid und Apokolips einen neuen (alten) Status Quo herzustellen und die ein oder andere bekannte Welt wieder an ihren alten Standort zu versetzen. Diesen Job hat Dan Abnett erledigt und dabei die Grenzen des temporal-verwirrten Erzählens gegen Ende hin ordentlich ausgetestet.

Schade, dass dieses Team gefühlt nur dazu da war, einige Mitglieder der Liga, mit denen Snyder wohl nichts anzufangen wusste, zu parken. Das Team hatte für mich sehr viel mehr Potenzial.

Ansonsten war dies ein durchaus actionreicher Titel, dessen Geschichte auch in weniger Heften hätte erzählt werden können. Wem die Charaktere wurscht sind - abgesehen von Starfire war da jetzt keiner bei, der mich übermäßig interessiert hätte - kann die Serie weglassen ohne dass ihm Wichtiges entgeht. Interessant ist vielleicht noch die Entwicklung von Jessica Cruz, die echte Führungsqualitäten ... äh ... entwickelt.

Mir haben die vier Sonderbände durchaus Spaß bereitet.
https://www.comicforum.de/showthread...=1#post5717776
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:33   #4386  
LeoLurch
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von LeoLurch
 
Ort: Kiel
Beiträge: 881
Standard Gung Ho 2

Inhalt mit Spoilern: Weiter geht es bei Gung Ho, im Zentrum dieser Ausgabe steht Zack, der einmal mehr an Holden gerät. Archer schlichtet das ganze mit gestohlenen Schnaps und Zigaretten und wird von Holden prompt verpfiffen.
Archer kommt aber nochmal davon da man kein Diebesgut bei ihm findet.
Ansonsten entgleist der Zug mit der Lieferung aus der Stadt, die einzigen Überlebenden, sind der neue Trainer der Teenies und dessen Tochter, auf die Zack auch sofort ein Auge wirft, obwohl er eigentlich mit einer anderen anbändelt.
aus Übermut und Prahlerei geraten Zack und Holden wieder aneinander und jagen sich auf Motorrädern durch die Gefahrenzone, einer von Holdens Typen wird dabei von den Reißern geschnappt und stirbt. Dies hat eine Prügelstrafe für die Teenies zur Folge.

Meinung: Archer ist noch immer seltsam, seine nur rebellische Haltung, gepaart mit der Dummheit machen ihn zu einer wenig interessanten Figur, die aber auch sehr wenig Raum in dieser Ausgabe bekommt. Zack hingegen bekommt mehr Tiefe spendiert und denkt wie in dem Alter üblich eher mit der Hose als mit dem Kopf.
Holden als Gegenspieler ist okay, seine Jungs sehen halt alle böse aus, das finde ich etwas Klischee, aber erträglich. Farben und Zeichnungen finde ich wieder erfrischend anders, mag ich.
Was mir so ein wenig zu denken gibt ist dass die Story auf 5 Ausgaben ausgelegt ist. Ich mag den Erzählstil, er wirkt nicht gehetzt, aber in den ersten beiden Ausgaben passiert nun auch nicht unbedingt die Welt. Es geht langsam voran. Das ist nun nicht schlecht, es ist wichtig dass der Leser zu den Hauptfiguren ne Bindung aufbauen kann, in diesem Fall Zack. Dennoch befürchte ich dass hier viele Dinge offen bleiben werden. Wir haben den Konflikt Zack/Holden und so ein wenig die Teenies die nicht nach den Regeln der Erwachsenen spielen wollen. Dann hat das Dorf mit der Stadt und dem Vertreter der Stadt ja noch ein Problem, hinzu kommt dass irgendeine Gruppierung die Sachen gestohlen hat und die Reißer aus irgendeinem Grund aggressiver sind als normal. Das alles in 3 Ausgaben auflösen, wenn in dem Tempo erzählt wird, wird sportlich. Außerdem wird man dann wohl wirklich nicht erfahren was passiert ist mit der Welt, woher die Reißer kommen. Das ist nun nicht zwingend erforderlich aber klar wäre das auch interessant zu erfahren.
Gung Ho macht Spaß, bin halt gespannt ob die Serie in 5 Teilen dann wirklich überzeugen kann.
LeoLurch ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz