Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2019, 20:19   #1  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 314
gold01 Kirbys NEW GODS - Kult oder öde ?

Auch wenn Kirbys Stil schon in den späten 70ern und besonders 80ern grobkörniger und "klotziger" wurde, begeisterten mich seine NEW GODS.

Während sein CAPTAIN AMERICA dieser Zeit mir zu eckig ist, passt dieser Stil für 2001 und auch die NEW GODS und ETERNALS perfekt.
( Auch für Captain Victory und Silver Star, aber die waren inhaltlich m.M. nach nicht so toll...)

Mit den NEW GODS erschuf Kirby eine eigene Göttermythologie, ähnlich beeindruckt haben mich nur noch die ETERNALS und CELESTIALS.

Ich verschlang schon als Kind jedes "New Gods", obwohl ich da kaum Englisch konnte, in der rechten Hand immer das Wörterbuch. Vollkommen verstanden habe ich es natürlich nicht als Grundschüler, aber die Serie hat mich bis heute, 40 Jahre später, nicht losgelassen.

Höre ich mich in D um, dann ist die Tendenz eher so, daß hier nur jeder 10. die NEW GODs toll findet, während die anderen 90% damit nichts anfangen können, oder sie "so öde findet wie die Sub-Mariner Comics in der Spinne damals".

In den USA ist es ganz anders, als ich 1991 da war und in diversen Comicshops, von New York bis Texas City, war die Quote eher 20% desinteressiert und 80% begeistert.

Eins fiel mir aber immer auf, mir ist noch nie jemand begegnet der die Serie mittelmäßig fand. Entweder liebt man sie oder hasst man sie.

Bin auf eure Meinung gespannt.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 20:44   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.117
Warum schreibst du das nicht ins Nuff-Forum?

Hier wird es fast keiner suchen oder finden ...
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 21:48   #3  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 314
Wollte auch die NICHT-Superhelden Leser mal ansprechen, aber Du kannst es gerne ins NUFF Forum verschieben.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 22:39   #4  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.740
Ich kannte die "New Gods" nur vom Hörensagen, bis ich mir die beiden Eaglemoss-Bände zugelegt habe. Ich glaube, ich bin jemand, der die Serie mittelmäßig findet.

Mit den Zeichnungen ist Kirby hier noch ziemlich auf der Höhe, er schließt an seine letzten "Fantastic Four"-Sachen an. Seine "Captain America"-Bände dieser Zeit kenne ich leider nicht so.

Inhaltlich sprechen mich die "New Gods" eher nicht an. Es gibt keine Identifikationsfiguren, keine menschlichen Figuren. Und es fehlt der Stan-Lee-tyoische Humor. Mal ein Heft zu lesen, finde ich ganz anregend, aber auf die Dauer wird's dann schon recht öde. Man merkt, daß Kirby bei Marvel doch nicht den gesamten Ruhm ernten konnte, sondern daß Lees Dialoge - wenn er womöglich sonst nicht viel zu den Serien beigetragen haben mag - doch den Unterschied gemacht haben.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 12:08   #5  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.501
Blog-Einträge: 1
Kirby musste schlucken das er ohne Lee nur halb so erfolgreich, wenn nicht sogar noch weniger, war als mit Lee. Lee konnte ohne Kirby weiterhin erfolgreich sein. Leider hat Kirby nie wieder so einen kongenialen Partner gehabt. Ich konnte den New Gods nichts abgewinnen.
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 14:43   #6  
Rusty
Mitglied
 
Benutzerbild von Rusty
 
Beiträge: 165
Ich fand nur das Artwork bei New Gods interessant.
Aber immerhin hat es Kirby damit geschafft der Spielzeug-Industrie eine gute Vorlage zum Ideenklau zu liefern.
Aus den NEW GODS wurde THE MASTERS OF UNIVERSE und viele kleine Jungs waren weltweit glücklich.
Rusty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 21:13   #7  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 314
Standard Kirby als Texter und "Storyteller".....

Kirby schien von den "Gods", "magischen Totems", einer "höheren Macht aus dem All", usw. seit den frühen 70ern geradezu besessen gewesen zu sein.
Durch alle Serien zieht sich dies durch, ob "Black Panther", "Captain America", "Jimmy Olsen", usw.

Einige der Abenteuer passen zu Captain America ganz und gar nicht, auch beim "Black Panther" fühlt man sich oft eher in Abenteuer der "Eternals" versetzt.

Immerhin schuf er damals aber die "MADBOMB" Saga, sowie das außergewöhnliche "Captain Americas Bicentennial Battles" Treasury.

Bei den NEW GODS kam der (damalige) kommerzielle Misserfolg dazu. Damals war es auch noch eher ungewöhnlich, daß sich eine Geschichte durch mehrere Serien zog. Viele jüngere "Jimmy Olsen" Leser verstanden die (DC) Welt nicht mehr

Besonders empfehlen kann ich Kirbys 2001 Treasury, sowie noch mehr die laufende 2001 Comicserie von Marvel. Da zeigt Kirby auch seine Qualität als Texter, die er leider später nie wieder erreicht hat.

"Silver Star" hatte noch ein paar interessante Ansätze, die aber leider im graphischen Bombast verschüttet worden sind.
Die mäßige Umsetzung bei Condor als TB war ganz schlimm.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 20:30   #8  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Ich liebe Kirby, aber nicht alles.
Das gelobte Madbomb gefiel mir garnicht.
Captain Victory und Silver Star waren so mittelprächtig.
Mit Lee war er immer noch am besten.
Was die New Gods anbelangt, die liegen seit langem auf meinem Lesestapel, mittlerweile recht weit oben. Ich schreibe dann mal was dazu.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 07:19   #9  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 685
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Inhaltlich sprechen mich die "New Gods" eher nicht an.Man merkt, daß Kirby bei Marvel doch nicht den gesamten Ruhm ernten konnte, sondern daß Lees Dialoge - wenn er womöglich sonst nicht viel zu den Serien beigetragen haben mag - doch den Unterschied gemacht haben.
Ich fand die Eaglemoss Bände auch nur mittelmäßig und sehe es so wie Peter. Hatte mich auf New Gods gefreut,war aber beim lesen dann doch ziemlich enttäuscht von der Story/dem Aufbau.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 07:28   #10  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Hab gerade den ersten Eaglemoss Band durch, bisher geht es mir ähnlich.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 18:28   #11  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Okay, hier mal die Rezi die ich zu den beiden Eaglemoss Bänden verfasst habe.

DC Comics Graphic Novel Collection 84 + 85 New Gods Teil 1 + 2
Das war es nun, Kirbys Meisterwerk? Nun nicht ganz, die beiden Bände enthalten nur die Hauptserie New Gods 1-11. Mehr zu den fehlenden Heften im Anhang. Ich vermute das das ganze als Kompletwerk deutlich besser wirkt.
Durch Teil 1 habe ich mich meist regelrecht durchgequält. Zu einseitig das ganze, dafür das hier ein neues Universum geschaffen werden soll. Höhepunkt der Tiefschläge, Black Racer. Nicht nur das die Figur eine recht unlogische Verbindung mit einem Erdenmenschen eingeht, kommt sie auch noch auf Skiern einschließlich Skistöcken daher. Silver Surfer läßt grüßen? Wohl eher nicht.
Selbst Kirbys zeichnerische Tätigkeit kann hier nur teilweise überzeugen.
Insgesamt wirkt alles an dem Band zu bemüht.
Teil 2 beginnt da deutlich überzeugender mit einem erhellenden Rückblick auf die Vergangenheit. Ja, so macht Kirby in Text und Bild spaß. Das Lesevergnügen hält fast bis zum Ende des Bandes. Hier bekommen wir die Vielschichtigkeit die uns schon in Teil 1 versprochen wurde.
Vorbei ist der Höhenflug als am Ende nochmal unmotiviert der Tiefflieger Black Racer auftaucht.
Gänzlich frustriert ist man dann wenn man am Ende des Bandes völlig in der Luft hängengelassen wird.
Aber da gab es ja noch was, halt nur nicht in deutsch, wie schon geschrieben, siehe Anhang.
Also, empfehlenswert sind die Bände nur für Kirby Hardcorefans.
Von daher, ich habe den Kauf und das lesen nicht bereut.
Abschließend noch zu den Bonusgeschichten.
In Teil 1 gibt es eine Begegnung mit dem Donnergott. Nein, nicht Marvels Thor sonder eine früheres Treffen Kirbys mit der Sagengestalt, hier mystisch gruselig für eine Kurzgeschichte der 50iger.
Interessant allemale.
In Teil 2 gibt es dann eine Kriegsgeschichte mit Adolf in einer Gastrolle als Bild an der Wand, aus den 40igern.
Ziehmlicher Blödsin, aber historisch interessant, das reicht mir doch schon.
Noch was zum Bonusmaterial, gibt es in Teil 1 immerhin noch die Heftcover, so fehlen diese leider im Teil 2. Auch ansonsten gibt es leider nur wenige Sätze zu den New Gods, wo man doch noch ein paar Seiten ergänzenden Text dringend gebraucht hätte.

Der erwähnte Anhang.
Wenn man die Kirby Geschichte um die New Gods wirklich lesen und verstehen will bleibt einem nur der kauf des Jack Kirby’s Fourth World Omnibus mit den Serien und dem Abschlußband The Hunger Dogs.
Im Omnibis werden alle Hefte der damaligen vier Serien die darin verwickelt waren in der richtigen Reihenfolge gebracht, um das ganze wirklich passend lesen zu können. Der viel später erschinene Hunger Dogs bring dann Kirbys Abschluß des ganzen, ungeachtet dessen das andere DC Autoren anderes mit den Figuren zwischenzeitlich trieben und danach unter ignorieren von Hunger Dogs noch weiter betrieben.

Inhalt des Omnibus:
SUPERMAN’S PAL JIMMY OLSEN 133-139 + 141-148
THE FOREVER PEOPLE 1-11
THE NEW GODS 1-11
MISTER MIRACLE 1-18
NEW GODS (REPRINT SERIES) 1-6
DC GRAPHIC NOVEL 4 THE HUNGER DOGS
WHO’S WHO : THE DEFINITIVE DIRECTORY OF THE DC UNIVERSE 2-3 + 6 + 8-18 + 20 + 22 + 25

Geändert von Marvel Boy (13.07.2019 um 19:12 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 19:05   #12  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.740
Marvel Boy, das ist wohl die erste Besprechung, die ich von Dir gelesen habe. Alle Achtung! Mach das ruhig öfter mal.

Ich habe beide Eaglemoss-Bände mit dem Vorsatz zur Hand genommen, sie ganz durchzulesen, bin aber beide Male dann ins Schweifen gekommen, weil mich die Story nicht genug interessiert hat. Hätte ich da vielleicht doch eteas mehr Disziplin aufbringen sollen? Aber Du schreibst ja, daß man die Serie nur zusammen mit den anderen von Dir erwähnten Serien verstehen kann.

Insofern hätte eich mir von Dir eine zumindest kurze Inhaltsangabe gewünscht; dann hätte ich einen Anhaltspunkt gehabt, was ich beim Blättern verpaßt habe. Wenn man dann aber den Inhalt von "Forever People", "Mister Miracle" und so weiter auch noch zusammenfassen müßte, dann verstehe ich, warum Du das nicht gemacht hast. Auf jeden Fall fehlen mir bei "New Gods", wie erwähnt, vor allem Identifikationsmöglichkeiten.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 19:20   #13  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Wenn du von mir Rezensionen lesen willst bist du dazu hier im falschen Forum.
Solltest du mehr wollen schau mal bei Panini rein, sollten mehrere mehr wollen könnte ich hier auch einen Thread eröffnen und die hier einstellen.
Mit kompletten Inhaltsangaben habe ich es nicht so bei meinen Rezis, zu viel Arbeit dafür das man sowas auch problemlos anderswo im Netz finder.
Ich gebe dir aber recht das das hier wirklich Sinn gemacht hätte, allerdings währe das dank der größen Lücken eine wahnsinns Arbeit geworden.
Sowas hätte ich mir halt, in kurzer Form, in den Eaglemoss Bänden gewünscht. Dafür sind Collectionen doch eigentlich da.
Hachette ist da mit seinen Sachen deutlich besser.
Das du bei den Bänden immer wieder abgebrochen hast kann ich verstehen. Da ich aber auch comichistorisch interessiert bin beisse ich mich im Zweifelsfalle durch sowas durch.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 20:04   #14  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.740
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Solltest du mehr wollen schau mal bei Panini rein, sollten mehrere mehr wollen könnte ich hier auch einen Thread eröffnen und die hier einstellen.
Spricht irgendwas dagegen, daß Marvel Boy so einen Thread macht? Ich für meinen Teil muß sagen, daß ich ins Panini-Forum nur selten reinschaue, weil da wenig erscheint, was mich interessiert.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 20:07   #15  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.117
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Wenn du von mir Rezensionen lesen willst bist du dazu hier im falschen Forum.
Da flöte ich aber gleich mal mit.

Bei uns ist man hier nie im falschen Forum.
Die Paninileute sind zwar Freunde, aber das Forum mit den riesigen Signaturblöcken ist einfach unübersichtlich.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 20:20   #16  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Ist halt alles Gewöhnungssache.
Ich habe ja auch nichts von allgemein im falschen Forum geschrieben, sonst währe ich ja auch nicht hier.
Das Forum hier hat andere Vorzüge.
Es sind halt nur meine Rezis die ich hier nicht Poste.
Kann ich aber machen, andere posten hier ja auch Zweigleisig.
Nur würde ich dafür dann einen eigenen Thread machen, da es auch genug "Altlasten" von mir gibt die hier bestimmt auch noch andere interessieren, sofern sie nicht sowiso bei Panini mitlesen.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 20:21   #17  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.198
Ich wäre auch an einem Rezi-Thread (in diesem Forum) interessiert.

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 20:30   #18  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Klar, gerne, würde mir auch Spaß machen hier Meinungen zu den Sachen zu lesen. Währe von meiner Seite aus aber überwiegend Marvel, aber nicht nur.
Ich könnte zu Anfang jeden Tag eine Rezi einstellen. Mehr würde ich als zuviel empfinden.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 21:10   #19  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.117
Und im Nuff-Forum gibt es dafür genügend Platz.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 21:46   #20  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.740
Da steht schon die eine oder andere Rezi drin, wenn ich mich nicht täusche...
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 21:46   #21  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 314
Standard Black Racer ist wirklich albern, aber....

auch ein "Kind" seiner Zeit. In irgendeinem Interview sagte Kirby mal, er hätte damals oft Ski Artisten im TV gesehen. Vielleicht wollte er den GODs damit auch einen menschlicheren Anstrich geben.

Aber es wirkt lächerlich, der "Black Racer" ist für mich auch einer der ganz wenigen Schwachpunkte der Serie.
Graphisch finde ich sie fantastisch, nicht mehr so sehr detailliert wie vieles bei den Fantastic Four, aber auch noch nicht so grob wie später bei Captain Victory oder Silver Star.

Auch wenn es das tatsächliche oder vermeintliche Ende ist, "HUNGER DOGS" ist ein Meisterwerk, welches das Endzeitgefühl von Millers "DARK KNIGHT" um 2 Jahre vorwegnahm. Nie waren die Gegner so böse und die Helden oft so hilflos.
Man kann es als Einzelwerk lesen, ohne die ganze Vorgeschichte.

Alle anderen Stories sind extrem miteinander verwoben, habe auch schon viele Analogien und Querverbindungen zwischen NEW GODs, 2001 und BLACK PANTHER entdeckt. Man kann soetwas nicht immer lesen, aber es steckt ein Konzept dahinter, genauso wie bei Steve Ditko immer Ayn Rand mitschwingt.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 06:08   #22  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 1.518
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Da steht schon die eine oder andere Rezi drin, wenn ich mich nicht täusche...
Ist mir garnicht aufgefallen.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2019, 00:17   #23  
oliver
Mitglied
 
Ort: zog vor 10 Jahren von Hannover in die Schweiz
Beiträge: 526
Ich persönlich bin der Meinung, dass Kirky mittels seiner „neu gewonnen Narrenfreiheit bei DC Comics“ eher Stan Lee mehrmals den Mittelfinger gezeigt hat (New Gods/Asgard, Black Racer/Silver Surfer, Newsboy Legion/Yancy Street, Jimmy Olsen-Klone als Hulk und, und, und…).
Ggf. zahlte DC ihn zu wenig, weshalb später er Pacific Comics mit gründete…
Leider sind „New Gods“ bzw. alles um „The Fort Word“ sehr komplex und kompliziert, dass es den Anschein hat, als verlöre Kirby nach +10 Ausgaben immer die Lust daran, um dann die jeweilig aktuelle Serien anderen Artisten zu übergeben und dann „das Pferd erneut ganz anders aufzuzäumen“…
PS: Warum eigentlich immer 2001, wegen Kirbys 7. Todestag?
oliver ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz