Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Künstler > Biographien

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2011, 05:22   #1  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Standard Walt Kelly

Von Thomas Andrae und Carsten Laqua gibt es ein neues Sekundärwerk zu Walt Kelly auf Englisch.
Leider hab ich es noch nicht.
Vielleicht mag sich Carsten hier äussern was der Band genau enthält usw.

G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2011, 14:05   #2  
moneybin
Operator und Barks/Murry Spezialist
 
Benutzerbild von moneybin
 
Beiträge: 2.524
Für Funny Comic Fans sozusagen ein "Pflichtwerk" !


Barks Index


Murry Index


Bussi Bär

Gerüchte werden von Neidern erfunden, von Dummen verbreitet und von Idioten geglaubt!
moneybin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2011, 21:04   #3  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Hallo! Sorry, habe das hier gerade erst gesehen. Also: Der Band wird (hoffentlich, endlich) im Herbst erscheinen, aber mit anderem Cover.

Letztlich sind es vier qualifizierte Autoren, die hier über das Lebenswerk von Walt Kelly schreiben. Geplant war anfänglich zwar ein "artbook" zum Thema "Pogo", es stelte sich aber heraus, daß mein Haupt-Co-Autor, Thomas Andrae, unter einem "artbook" etwas anderes versteht als ich. Herausgekommen ist jetzt eher eine Monografie zu Walt Kelly, in der fast alle Askpekte seines Schaffens beleuchtet werden. Dazu gehört seine Zeit in den Disney Studios, seine frühen Kindercomics, seine Illustrationen und seine späten Trickfilm-Projekte genauso wie eben sein Zeitungsstrip "Pogo". Zu letzterem gibt es Kapitel über "Pogo als Kunstwerk", "Politik in Pogo", "Poems and Poetry in Pogo", "spezielle Strips zu Feiertagen", "Die ersten Pogo-Tagesstreifen" etc.

Zusätzlich wertvoll machen das Buch die vielen Abbildungen von großartigen Originalzeichnungen. Insgesamt sind so 240 Seiten zusammengekommen. Das Layout ist zu 90% fertig, so daß Hoffnung besteht, daß dieses Buch nun endlich wirklich im Herbst herauskommt. Leider hatte es bei unserem Verleger bisher nicht oberste Priorität. Der verdient sein Geld leichter mit reinen Reprints von Comicheften und Zeitungsstrips. Sekundärbücher sind halt aufwändiger in der Produktion und versprechen wenige Gewinn... Ich poste dann gerne, wenn es erschienen ist. In Europa wird es auch über mich für ca. € 39,80 zu beziehen sein. Aber das ist dann wohl Werbung, die ja in manchen Foren nicht erwünscht ist.
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2011, 21:32   #4  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Ich bin da dann dein Kunde. Walt Kelly ist für mich einer der Besten und hierzulande kennt ihn (ausser Insindern) praktisch keiner. "A Schand!" wie man in Bayern sagt.

Aber warum anderes Cover-Motiv? Ich finde das bisherige Bild nämlich klasse.
Na ja, ihr werdet schon wissen was ihr macht, ne.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2011, 21:41   #5  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Sehe ich das richtig: Der Band erscheint nur in englischer Sprache....?

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 10:13   #6  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Aber warum anderes Cover-Motiv? Ich finde das bisherige Bild nämlich klasse.
Na ja, ihr werdet schon wissen was ihr macht, ne.
Das hat eher inhaltliche als grafische Gründe: Obiges Covermotiv entstammt letztlich einen der Pogo comic books, die Geschichten für Kinder enthalten. Uns geht es aber vornehmlich um den Zeitungsstrip... Auf's Layout kann ich leider nur begrenzt Einfluß nehmen - "schaun mer mal!"
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 10:16   #7  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von 74basti Beitrag anzeigen
Sehe ich das richtig: Der Band erscheint nur in englischer Sprache....?
Zunächst ja! Sollte das hier ein interessierter deutscher Verleger lesen, kann er mich gerne kontaktieren. Die Zielgruppe derer, die sich hierzulande für Pogo interessiert und gleichzeitig zu wenig englisch spricht, dürfte allerdings sehr überschaubar sein... Letztlich ist es aber natürlich schade, denn Pogo gehört sicher zum besten, was je in Panelform gezeichnet wurde.
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:35   #8  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Hallo! Sorry, habe das hier gerade erst gesehen. Also: Der Band wird (hoffentlich, endlich) im Herbst erscheinen, aber mit anderem Cover.

...
Auf der HP von Hermes Press ist der Band noch mit dem "alten" Titelbild - ist das ein Versehen, oder wisst Ihr noch nicht, welches Titelbild kommen wird?

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:04   #9  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von 74basti Beitrag anzeigen
Auf der HP von Hermes Press ist der Band noch mit dem "alten" Titelbild - ist das ein Versehen, oder wisst Ihr noch nicht, welches Titelbild kommen wird?
...Auch das neue Cover bereitet Probleme, weil es sich beim Bildmotiv um ein Querformat aus "Songs of the Pogo" handelt. In den Previews wurde eine Vorversion des neuen verwendet. Entschieden wird erst in den nächsten 14 Tagen.
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 01:20   #10  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.770
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Zunächst ja! Sollte das hier ein interessierter deutscher Verleger lesen, kann er mich gerne kontaktieren. Die Zielgruppe derer, die sich hierzulande für Pogo interessiert und gleichzeitig zu wenig englisch spricht, dürfte allerdings sehr überschaubar sein... Letztlich ist es aber natürlich schade, denn Pogo gehört sicher zum besten, was je in Panelform gezeichnet wurde.
Aber muß man nicht die amerikanischen Politiker (und deren Politik) der 50er Jahre gut kennen, um Pogo wirklich zu verstehen? Ist ja ein bißchen so wie die Lektüre von Karikaturensammlungen aus dieser Zeit (abgesehen davon, daß "Pogo" ähnlich schwer zu übersetzen ist wie "Krazy Kat").

Geändert von Mick Baxter (04.08.2011 um 01:59 Uhr)
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 13:24   #11  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
@ Mick Baxter:

Die Qualität eines Comic muß ja nicht davon abhängen, welches Vorwissen man bräuchte, um ihn vollständig zu verstehen. Bei Pogo geht es mitnichten nur (nicht einmal überwiegend) um amerikanische Politik(er) der 50er Jahre.

Die Sonntagsseiten enthalten fast ausschließlich Slapstick, nur in den Tagesstreifen kommen immer wieder politische Themen vor. Aber es sind nicht nur Leute wie McCarthy oder Lyndon B. Johnson vertreten, sondern z. B. auch Fidel Castro, Reagan und Nixon, die ja wohl fast jedem etwas sagen dürften. Aber auch in den Dailies überwiegt der Slapstick. Und wenn Pogo vor dem, von ihm selbst mitverschmutzten Sumpf steht und schon 1970 sagt: "We have met the enemy and he is us." - dann versteht man das auch ohne tieferes Wissen über die amerikanische Gesellschaft. Ich zitiere dazu mal aus einem meiner Texte für das Buch:

Über die Jahrzehnte zeichnete Kelly tausende von Dailies und Sundays. Deshalb findet sich im Okefenokee Swamp fast die gesamte Bandbreite menschlichen Handelns und Fühlens. Kelly schuf ein Abbild unserer Gesellschaft in all’ ihrer Tragik und Widersprüchlichkeit bis hin zu absurdem, das in seiner Komplexität und Tiefe weder von Robert Crumbs (Mr. Natural, Fritz the Cat) bebilderter Welt der Psychosen, noch von Barks’ Entenuniversum erreicht wird. Kelly kam dabei zugute, dass er nicht, wie Barks, für Comichefte, sondern für das überwiegend erwachsene Publikum von Zeitungen schrieb. Konkrete Politik und deren machtgierige Vertreter spielen vor allem in seinen Dailies eine große Rolle. Das aber geht für den heutigen Leser auf Kosten der Verständlichkeit, da sich die Brillanz Kellyscher Satire oft erst in Kenntnis des historischen Kontextes erschließt. Trotzdem enthalten Kellys Strips so viele scharfsinnige Beobachtungen menschlicher Schwächen und sozialkritische Ansätze, dass Pogo auch ohne genaue Kenntnis der amerikanischen Innenpolitik jener Jahre auch heute noch ein intellektuelles Lesevergnügen bietet.

In seiner Kritik an den Mächtigen scheint Kelly Lösungen für eine bessere Gesellschaft anzubieten: Anarchie, nicht als „Allheil-Mittel“, aber als Machtbegrenzender Faktor durchweht den Sumpf. Grotesk wirkt die Unfähigkeit derer, die herrschen wollen, sich denen gegenüber zu legitimieren, die sie schon zu beherrschen glauben. Zumindest im Okefenokee Swamp scheitern sie an der Absurdität ihres Vorhabens. Zu unterschiedlich ist ihre Zielgruppe: Fische, Insekten aller Art, Reptilien, Vögel, Nagetiere und andere Säuger leben jeweils nach eigenen Regeln. Dabei wissen Kellys Protagonisten wenig mit Autoritäten anzufangen. Schließlich sind sie sosehr damit beschäftigt, ihre eigenen Träume infrage zu stellen, dass sie keine Zeit finden, sich ernsthaft mit irgendwelchen Dogmen auseinanderzusetzen oder ihnen gar zu folgen. Walt Kelly scheint diesen Sumpf, in dem es von Individualisten wimmelt, zu lieben. Zwar lassen diese anarchischen Typen keine langen, stringenten Geschichten zu, dafür sind sie, dank Kellys Genie, eine unerschöpfliche Quelle für jede Form von Nonsens und Satire.

Geändert von Carsten Laqua (04.08.2011 um 21:02 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2012, 17:23   #12  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Die Monographie über Walt Kelly ist jetzt erschienen - und ist in den nächsten sechs Wochen weltweit nur von mir lieferbar! Preis. € 35.- plus Porto. Bestellungen über galerielaqua@aol.com
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2012, 09:07   #13  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.234
Schönes Buch, sehr zu empfehlen!

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2012, 13:37   #14  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Heute angekommen. Schon beim Durchblättern: Wirklich klasse!!


"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Künstler > Biographien

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz