Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2022, 13:16   #26  
pteroman
Mitglied
 
Benutzerbild von pteroman
 
Ort: Nur noch selten Hauptstadt, meistens Dorf
Beiträge: 448
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Ich würde auch Lindner nicht unreflektiert jeden diesbezüglichen Satz glauben, bzw. zumindest mal für möglich halten, dass ein wenig Kontext fehlt. Wenn er im oben verlinkten Video dem Mosaik ab 1976 Humor und Tiefgang abspricht, fällt mir mindestens mal Österreich/Ungarn als Gegenbeispiel ein, das der Runkel-Serie und auch Amerika diesbezüglich in Nullkommanichts nachsteht. Im Gegenteil.
...
Ich möchte dir bestimmt nicht deine leuchtenden Kindheitserinnerungen an die ersten Faxe-Abenteuer absprechen (wie könnte ich auch), wir sind ja alle durch ähnliche Sachen geprägt worden. Nicht umsonst kaufen sich jede Menge Erwachsener alte Kassetten mit den 3 Fragezeichen, um diesen mit strahlenden Augen zu lauschen. Oder emulieren alte Gameboy-Spiele auf ihren Rechnern. Oder rennen - selbst schon Eltern - in Filme mit den Ninja Turtles, Mario Bros., Wickie, Bibi Blocksberg etc. Da gibts ja eine ganze Abschöpfindustrie, welche den kaufmännischen Wert sentimentaler Kindheitserinnerungen clever auszubeuten versteht. Warum auch nicht.

Aaaber die Runkelserie mit der Österreich/Ungarn-Serie der Faxe gleich oder sie gar darüber zu setzen. Hmtja.

Dann leg doch mal ein paar aufgeschlagene Runkelhefte vor dir auf einen großen Tisch und darunter deine geliebte Serie und blättere mal unbefangen durch. Es gibt ja jenseits des eigenen Geschmacks durchaus ein paar Parameter, nach denen man Comics bewerten könnte. Bild- und Seitenaufbau (hier besonders die Doppelseite, die Hegen stets im Blick hatte, Dräger aus meiner Sicht weniger; beim Digedon ist uns das auch wichtig), Figurenensemble, Kostüme, Gestik, Mimik, Hintergründe, Zierrat, Dialoge, Erzählung aus dem Off, Metaebene (Story in der Story), Farbgebung, Schattierungen (bis hin zur unnötigen Schraffur bei den Faxen), Spannweite der Handlung, Nebenhandlungen, erzählerische Rafinesse etc.

Vermutlich schneiden die eher blassen Faxe meist schlechter ab, bei allen Höhepunkten, die du ihnen zubilligen möchtest. Ich hab sie ja auch gelesen, aber ich empfand sie durchgehend als nachgeahmt. Eigentlich hätten die drei Figuren "ab", "ge" und ""kupfert" hißen müssen. Wir haben uns schon mal an anderer Stelle darüber verbreitet - warum eigentlich wieder drei Kobolde mit schwarzrotgoldenem Haar? Warum nicht zwei Mädchen, vier Hunde oder ein dimensionswechslnder Tausendfüßer? Es gab wohl auch das Zitat irgendeines zu Recht vergessenen Politbonzen, der meinte, wenn die Abrafaxe den Digedags nur genug glichen, würden die Pioniere den Unterschied kaum merken. Ha! Der kannte seine Pioniere aber schlecht. Wem wollte er denn ein F für ein D vormachen?

Also bei aller heißblütigen Liebe zu den Faxen - selbst die Macher sahen ein, dass es nichts weiter waren als schwachbrüstige Epigonen, die ihren Vorbildern nicht das Wasser reichen konnten.
pteroman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 14:41   #27  
Rookie
Comiczeichner
 
Benutzerbild von Rookie
 
Ort: Berlin
Beiträge: 658
Zitat:
Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
In der Taschenbuch-Variante kann ich mich jetzt auch nicht an kommunizierte Sichtweisen anderer Standpunkte (z.B. von Lona oder Lothar) erinnern. Sowas würde für mich bei so einer streitbaren Person wie Hegen in einer Biographie dazu gehören.
Aber nicht, wenn sie aus dem Zusammenhang oder in verfälschter Intension zitiert werden. Lona hat sicher nicht gemeint, dass es bei den Abrafaxen keine Höhepunkte gab. Aber natürlich fällt einem immer die Runkel-Serie als Beispiel ein. Das würde mir sicher ähnlich gehen. Auch Dräger sprach ja mal über die Abrafaxe als "Zwischenphase" auf einer Lesung seiner Runkel-Romane.Da war es einfach die unpassende Frage in dem Moment und er hat sich darüber geärgert. Das er aber seine Autorenleistung bei den Faxen gar nicht schätz, wage ich zu bezweifeln.

Und Ptero mit seinen Epigonen, ich könnte mich jedes Mal kringeln.
Rookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 15:12   #28  
gbg
mehr als ein "Geist"
 
Benutzerbild von gbg
 
Ort: Börde
Beiträge: 2.622
Hagiographie, #Nante dafür ein Mosaik-Sternchen…
gbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 16:17   #29  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Zitat:
Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
Ich möchte dir bestimmt nicht deine leuchtenden Kindheitserinnerungen an die ersten Faxe-Abenteuer absprechen (wie könnte ich auch), wir sind ja alle durch ähnliche Sachen geprägt worden.[...]
Dann leg doch mal ein paar aufgeschlagene Runkelhefte vor dir auf einen großen Tisch und darunter deine geliebte Serie und blättere mal unbefangen durch.
Ui, jetzt wird's glaub wild, und ich habe Angst, dass du zu mir nach Hause kommst und mich windelweich verkloppst.
Aaaalso: Die Ö/U-Serie um Hans Wurst hab ich zuletzt vor ca. 5 Jahren gelesen, aber natürlich nicht zum ersten Mal. Die Runkel-Serie ist bei mir tatsächlich fast 20 Jahre her. Ich war noch nie der allergrößte Fan. Aber ich bin selbstkritisch genug, um die Schuld zu allererst bei mir zu suchen.
Als Tilbergs und Hötzendorfers Meisterwerk im November erschien, hab ich das zum Anlass genommen, um einen neuen Runkelversuch zu starten. Schließlich wollte ich das neue Buch mit allen Einzelheiten genießen.
Ich hab mich durch die ersten drei Sammelbände regelrecht durchgequält, immer wieder quer gelesen und bei Band 4 schließlich aufgegeben. Keine Gags, die nach 20 Jahren noch zündeten, kein aufkommendes Spannungsgefühl, langatmige Erzählweise, mit den Abenteuern auf der Teufelsbrüderburg als Tiefpunkt, überzeichnete Nebenfiguren ... kurz: Warum ausgerechnet die Runkel-Serie das Highlight der Mosaik-Geschichte darstellen soll, hat sich mir wieder nicht erschlossen. Und ich war echt gewillt!
Erzählerisch mit Sicherheit nicht Drägers Meisterstück: Erst Venedig, dann Genua, nochema Venedig, irgendwo im Umland, eine Ewigkeit auf der Piratenburg ... boah, ey. Laaaangweilig. Und dann hab ich's erst mal sein lassen. Irgendwann lese ich weiter, wenn ich nichts mehr zu Hause auf dem Lesestapel hab, was ich interessanter finde.
Die Digedag-Queste war gut, aber wie sich Dig und Dag dann immer die Elebnisse des Langen anhand kürzester Kritzeleien heftefüllend herbeigedichtet haben, war zumindest ein fragwürdiges Stilmittel.
Ich mag fast alle Digedags-Serien lieber als Runkel. Den Humor der Weltraum-Serie und in Rom, die Spannung in der Amerika-Serie, das Interessante an der Erfinder-Serie ... nur mit Runkel werde ich einfach nicht warm. Und es tut mir wirklich von Herzen leid. Insofern muss ich dir antworten:


Zitat:
Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
Aaaber die Runkelserie mit der Österreich/Ungarn-Serie der Faxe gleich oder sie gar darüber zu setzen. Hmtja.
Nee, setze ich nicht gleich. Runkel kommt bei mir deutlich weiter hinten. Die Militärklamotte um den falschen Prinzen mit Califax als Regimentskommandeur und das fulminante Ende stehen bei mir deutlich höher im Kurs. Ich kann mir, genau wie du meine Liebe zu den Faxen, die Liebe zur Runkel-Serie nur mit romantischen Kindheitserinnerungen erklären.

Was ich einschränkend sagen muss: Zeichnerisch mag ich kein Urteil fällen bzw. deinem nicht widersprechen. Da müsste ich wirklich noch mal vergleichen. Aber Ö/U war diesbezüglich großartig. Runkel sicherlich weltklasse.

Geändert von Chouette (03.08.2022 um 18:01 Uhr)
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 16:32   #30  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 110.894
Ist das schonmal vorgekommen, dass sich User zu Hause auflauern und sich windelweich verkloppen?
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 16:34   #31  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Es gibt zumindest keine Überlebenden, die davon berichten könnten. Zum Glück ist der pteroman ein ziemlicher Lauch. Aber gewitzt! Dem traue ich zu, dass er mich mit Pflaumenmus bekleckert.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 17:15   #32  
Nante
Eckensteher & Mosaik-FF Mod
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 4.134
Oder "honigt und federt" .
Nante ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 17:24   #33  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Heijeijei!
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2022, 22:46   #34  
quarknagus
Mitglied
 
Benutzerbild von quarknagus
 
Ort: Dresden
Beiträge: 52
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
#

Ich mag fast alle Digedags-Serien lieber als Runkel. Den Humor der Weltraum-Serie und in Rom, die Spannung in der Amerika-Serie, das Interessante an der Erfinder-Serie ... nur mit Runkel werde ich einfach nicht warm. Und es tut mir wirklich von Herzen leid. Insofern muss ich dir antworten:



...Ich kann mir, genau wie du meine Liebe zu den Faxen, die Liebe zur Runkel-Serie nur mit romantischen Kindheitserinnerungen erklären.

Was ich einschränkend sagen muss: Zeichnerisch mag ich kein Urteil fällen bzw. deinem nicht widersprechen. Da müsste ich wirklich noch mal vergleichen. Aber Ö/U war diesbezüglich großartig. Runkel sicherlich weltklasse.


Jetzt bin ich wirklich beruhigt. Ich dachte schon es geht mir alleine so und habe nicht gewagt es zu erwähnen, aus Angst vor der Rache von Runkels Rächer.

Aber da ich nun nicht mehr allein bin, muss ich mich auch nicht mehr vor dem Pflaumenmus fürchten. Insofern also von meiner Seite 100% Zustimmung Chouette zu Deinem Beitrag, nicht nur zu den hier von mir zitierten Auszügen sondern in Gänze .

Grundsätzlich ist für mich ein Direktvergleich zwischen Digedags und Faxen auch ein bisschen wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Beide haben in meinen Augen ihren "eigenen Charme" und haben sich im Laufe der Jahre auch unterschiedlich entwickelt. Besser oder Schlechter liegt hier m.E. doch sehr im Auge des Betrachters und für mich selbst stellt sich die Frage eigentlich gar nicht wirklich. Dennoch, wenn man schon einen Vergleich anstellt, so teile ich , wie bereits erwähnt Chouettes Meinung.

Das Heft von Lindner ist auch in meinen Augen sehr stark auf Hegen-Verehrung fixiert - dennoch lesenswert, wenn man es nicht gerade als Mosaigeschichtskunkundiger liest. Dann besteht nämlich die Gefahr, dass potentiell neue Leserschaft von den Faxen abgeschreckt wird, bevor sie sich selbst ein Bild davon machen konnten.

Danke underduck für den Hinweis bezügl des Heftes trotz der kontroversen Diskussion übrigens.

Geändert von quarknagus (03.08.2022 um 23:03 Uhr)
quarknagus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 09:10   #35  
Nante
Eckensteher & Mosaik-FF Mod
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 4.134
Mhm, hätte nicht gedacht, daß ich mich in einer Diskussion zu DIESEM Thema mal eher auf die Seite von Pteroman schlage.

Was Witz und Erzähldichte und teilweise auch die Zeichnungen angeht, liegt bei mir die späte (!) Erfinderserie auch vor Runkel. Und die Ö.-U- Serie ist auch super erzählt und weist auch zeichnerisch viele Glanzpunkte auf.

ABER: Was die epische Erzählweise, die immer wieder eingestreute (wenn auch nicht immer sonderlich korrekte) historische Wissensvermittlung und den fast bis zum Schluß aufrecht gehaltenen Spannungsbogen angeht, kann die Ö.-U-Serie da einfach nicht mithalten.
Vor allem hat sie mit der Figur Runkel eine "Nebenfigur", die alle anderen sowohl bei den Dagsen als auch bei den Faxen in den Schatten stellt und gerade bei letzteren bei ähnlich angelegten Figuren immer wieder Vergleiche provoziert, die wenig schmeichelhaft ausfallen.
Nante ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 09:28   #36  
pteroman
Mitglied
 
Benutzerbild von pteroman
 
Ort: Nur noch selten Hauptstadt, meistens Dorf
Beiträge: 448
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Es gibt zumindest keine Überlebenden, die davon berichten könnten. Zum Glück ist der pteroman ein ziemlicher Lauch. Aber gewitzt! Dem traue ich zu, dass er mich mit Pflaumenmus bekleckert.
Mein lieber Verfaxter, natürlich ist alles, was du über Dixe/Faxe sagst, so falsch, dass nicht mal das Gegenteil richtig ist.

Aber vermutlich trifft das mit den romantisierenden Kindheitserinnerungen auf jede Generation zu. Habe vor vielen Jahren bei Skodzik immer wieder Scharen alter Männer gesehen (bin wohl inzw. selbst so alt), welche mit wässrigen, nichtsdestoweniger leuchtenden Äuglein zentnerweise Wäscher-Nachdrucke erwarben. Fand ich seltsam, halte ich den Hansrudi doch für einen der schlechtesten Comiczeichner Deutschlands. Kann keine Menschen, keine Gesichter, keine Pferde, keine Landschaft, keine Perspektive, strichelt alles zu und seine Farben waren grauenerregend. Aber wer in den Fuffzigern Steppke war, kam an ihm nicht vorbei und der wohlig verklärte Blick auf die verpfuschte Kindheit macht aus den Krakeleien anbetungswürdige Comickunst.

Und Lauch weise ich entschieden zurück! Rübe, Bandwurm, ausgelutschte Mopspelle - bidde! Aber Lauch? Wenn ich auf einen Tisch steige, bin ich immerhin fast einsdreißich groß und meinen Taillenumfang hätte mancher gern am Bizeps!

Also hüte dich, Ketzer, vor dem Armageddon im Wasserglas!
pteroman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 09:33   #37  
Rookie
Comiczeichner
 
Benutzerbild von Rookie
 
Ort: Berlin
Beiträge: 658
Ich mochte Runkel als Figur nie. Auch als Kind nicht. Er war mir direkt unsympathisch und im wahren Leben hätte ich mich mit so einem Typen nie angefreundet.
Rookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:20   #38  
Nafi ibn Azraq
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Nafi ibn Azraq
 
Ort: Rom des Nordens
Beiträge: 251
Also ich habe mich als Kind immer über Runkel weil seiner Großmäuligkeit geärgert. Gleichzeitig waren sie und seine Tolpatischigkeit natürlich die Handlungstreiber in der gleichnamigen Serie, die auch meine Lieblingsserie ist, schon wegen dem ausgiebigen Aufenthalt in Byzanz und im Orient. Gerade die frühen Abrafaxeserien müssen dahinter aber nicht zurückstehen! Dalmatien, Österreich-Ungarn haben so viele tolle Einfälle und Witz. Auch die Alexanderserie lese ich immer wieder gerne.
Nafi ibn Azraq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:29   #39  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Zitat:
Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
Mein lieber Verfaxter, natürlich ist alles, was du über Dixe/Faxe sagst, so falsch, dass nicht mal das Gegenteil richtig ist.
Orrr, Schurke, das war gemein! Warte nur, wenn wir uns das nächste mal sehen, verlange ich Satisfaktion! In Form von Schnick Schnack Schnuck, vielleicht. Ohne Brunnen!
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:31   #40  
Nante
Eckensteher & Mosaik-FF Mod
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 4.134
Wieso? Bist Du da als Kind mal reingefallen.
Nante ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:35   #41  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Brunnen verschiebt das stochastische Gleichgewicht. Wer vernünftig schnicken, schnacken oder schnucken will, verabscheut Brunnen-Spieler zutiefst.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:41   #42  
Nante
Eckensteher & Mosaik-FF Mod
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 4.134
Nach welchen Regeln spielt Ihr?

So, wie ich das spiel kenne, gibt es zwei Komponenten (Papier und Brunnen) mit 2+ und 1- und auch zwei (Stein und Schere) mit 1+ und zwei -
Nante ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:47   #43  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Ohne Brunnen haben Stein, Schere und Papier jeweils 1+ und 1-.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 11:48   #44  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.903
Ist ja auch so logisch, denn bei vier Dingen müsste es ja Schnick Schnack Schnuck Schnock heißen.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 21:29   #45  
kathleen
Mitglied
 
Beiträge: 74
Zitat:
Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
Ja, bei dem youtube-Video dachte ich auch erst mal "Oh, Gott!". In der Broschüre stehts dann aber richtig mit 150.000
Im Verlagsvertrag und auch in den Unterlagen die gbg im Katalog für die Auflagenzahlen nutzte wird bei Heft 1 eine Auflage von 100.000 ausgewiesen. Ab Heft 2 dann erst besagte 150.000. Einzig und allein ein Leserbrief (von Hegenbarth selbst) auf die Frage "gibt es denn keine mutigen Verlage mehr" von 1956 wird die Auflage für Heft 1 mit 150.000 beziffert.
kathleen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2022, 22:55   #46  
pteroman
Mitglied
 
Benutzerbild von pteroman
 
Ort: Nur noch selten Hauptstadt, meistens Dorf
Beiträge: 448
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Orrr, Schurke, das war gemein! Warte nur, wenn wir uns das nächste mal sehen, verlange ich Satisfaktion! In Form von Schnick Schnack Schnuck, vielleicht. Ohne Brunnen!
Abärrr gärrrn!
Was du jetzt nicht weißt: In meiner Münchner Kiffer-WG-Zeit haben wir das Schnickschnackschnuck mal aufgebohrt, weil uns das mit dem Brunnen auch aufgefallen ist. Also haben wir auf neun Zeichen erweitert (jedes schlägt vier und verliert gegen vier). Wurde dann von etlichen Leuten frenetisch gespielt. Spielplan aus den 80ern hab ich noch ...
pteroman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 00:28   #47  
Sinus_Cosinus
Mitglied
 
Benutzerbild von Sinus_Cosinus
 
Ort: Dresden
Beiträge: 1.207
Zitat:
Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
Aber nicht, wenn sie aus dem Zusammenhang oder in verfälschter Intension zitiert werden. Lona hat sicher nicht gemeint, dass es bei den Abrafaxen keine Höhepunkte gab. Aber natürlich fällt einem immer die Runkel-Serie als Beispiel ein. Das würde mir sicher ähnlich gehen. Auch Dräger sprach ja mal über die Abrafaxe als "Zwischenphase" auf einer Lesung seiner Runkel-Romane.Da war es einfach die unpassende Frage in dem Moment und er hat sich darüber geärgert. Das er aber seine Autorenleistung bei den Faxen gar nicht schätz, wage ich zu bezweifeln....
Das alles widerspricht doch aber meiner Aussage im posting VOR deinem zitierten nicht
Zitat:
Zitat von sinus_cosinus
...Runkel war eindeutig ihr Highlight. Und so würde ich das auch interpretieren: Nicht die Abrafaxe waren schlecht, sondern Runkel außergewöhnlich gut und prägend. Damit hat sie ja auch recht.
Sinus_Cosinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2022, 00:36   #48  
Sinus_Cosinus
Mitglied
 
Benutzerbild von Sinus_Cosinus
 
Ort: Dresden
Beiträge: 1.207
Zitat:
Zitat von kathleen Beitrag anzeigen
Im Verlagsvertrag und auch in den Unterlagen die gbg im Katalog für die Auflagenzahlen nutzte wird bei Heft 1 eine Auflage von 100.000 ausgewiesen. Ab Heft 2 dann erst besagte 150.000....
Stimmt. Petra Kock hat ja die selben Quelle benutzt und auch die gleiche Aussage getätigt.
Sinus_Cosinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 08:20   #49  
Rookie
Comiczeichner
 
Benutzerbild von Rookie
 
Ort: Berlin
Beiträge: 658
Zitat:
Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
Das alles widerspricht doch aber meiner Aussage im posting VOR deinem zitierten nicht

Nicht du hast das Zitat aus dem Zusammenhang gerissen, sondern es wird von Herrn Lindner in seiner Broschüre falsch benutzt. Das wollte ich mit meinem Post nochmal unterstreichen.
Rookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2022, 23:29   #50  
AboOldie
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 13
Da mit der Broschüre wieder einmal der Digedags-versus-Abrafaxe-Vergleich aufkommt stelle ich mal ein Gedankenexperiment zur Diskussion:
Hegen hätte nicht das Copyright für Dig, Dag und Digedag gehabt.
Wir hätten also 223 Digedags-Mosaiks mit Hegen und 560 Digedags-Mosaiks ohne Hegen.
Ich denke, wir hätten genau die 560 Hefte mit den Geschichten, die wir jetzt auch gelesen haben.
Nur ohne diese Diskussion.
Auch bei anderen sehr langlaufenden Serien wechseln wie selbstverständlich irgendwann einmal die künstlerischen Leiter.
AboOldie ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz