Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2019, 21:30   #476  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.530
Standard WOYZECK

“WOYZECK” – EINE GRAPHISCHE INSZENIERUNG VON A.E. EIKENROTH

Zitat:
Büchners nie vollendetes Drama wird hier neu interpretiert und zeitversetzt grafisch frei und moderner inszeniert.
Der ohnmächtige Soldat Woyzeck verliert durch Missbrauch neben seiner Ehre und Gesundheit auch seine Partnerin, mit der er ein gemeinsames Kind hat.
Krankheit und Eifersucht treiben ihn zur Verzweifelung …
“Ein zeitloses Drama, dessen Thema immer wieder aktuell ist ” – so der Künstler A.E. Eikenroth ueber sein Werk.
“Jeder Mensch ist ein Abgrund, es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.“ (Woyzeck)
Zitat:
Woyzeck ist ein Dramenfragment des deutschen Dramatikers und Dichters Georg Büchner, der mit der Niederschrift vermutlich zwischen etwa Ende Juli und Anfang Oktober 1836 begann. Bei seinem frühen Tod im Februar 1837 blieb das Werk als Fragment zurück. Das Manuskript ist in mehreren Entwurfsstufen überliefert. Im Druck erschien Woyzeck erstmals 1879 in der stark überarbeiteten und vom Herausgeber veränderten Fassung von Karl Emil Franzos. Erst am 8. November 1913 wurde Woyzeck im Residenztheater München uraufgeführt. Seitdem ist es in zahlreiche Sprachen übersetzt und viele Male neu interpretiert worden. Es verkörpert, vor allem seiner lockeren Episoden-Folge wegen, den Typus des offenen Dramas, auch wenn man in neuerer Zeit eher von dieser Interpretation abkommt und eine Zuordnung zum offenen Drama nur aufgrund der Fragmenthaftigkeit des Stückes angenommen wird. Woyzeck gehört heute zu den meistgespielten und einflussreichsten Dramen der deutschen Literatur, das zahlreiche Künstler zu eigenen Werken inspirierte.
https://edition52.de/ 15,00 € , Album (22,5 x 30 cm), Hardcover, 64 Seiten, farbig
Auch als Vorzugsausgabe mit signiertem lim. Druck 35,00 €


Leseprobe: https://edition52.de/wp-content/uplo...zeck_26-30.pdf
In München frisch auf den Tisch.
Im Gießener Anzeiger erschien ein interessanter Artikel https://www.giessener-anzeiger.de/fr...sturm_20262762

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 21:39   #477  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.530
Standard BG Bildergeschichten

BG Bildergeschichten

Letztes Jahr in Erlagen bekam ich die ersten 3 Ausgaben zwischen die Finger:
https://www.sammlerforen.net/showpos...5&postcount=14

In Stuttgart gab es Band 4+5, die Ausgabe 6 kam leider nicht mehr rechtzeitig vom Drucker.
Wie heißt es auf einer HP so schön:
“ Nur wer selber Comics zeichnet, kann die Leistung wohl gebührend würdigen.“
TOP!
Es war wieder ein Vergnügen die beiden Bände zu lesen!!!!!!!


https://touch.facebook.com/BG-Comics...speh.html&_rdr

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2019, 23:03   #478  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.530
Standard Caravaggio

Caravaggio

Zitat:
Spätsommer 1592. Michelangelo Merisi, nach seinem Herkunftsort Caravaggio genannt, zieht es nach Rom. Schnell arbeitet er sich vom Hilfsmaler zum Star hoch, macht sich mit seinem hitzigen Temperament Freunde und erbitterte Feinde. Denn für ihn steht im Alltag wie in der Kunst stets die "Wahrheit" im Mittelpunkt. Caravaggio will für das Volk arbeiten. Er nimmt Menschen von der Straße als Modelle, Handwerker, Huren, was nicht nur seinem Förderer Kardinal Del Monte gar nicht behagt. Doch Kompromisse kennt das aufstrebende Genie nicht ...
Lange musste man auf neues und bisher unveröffentlichtes Material von Milo Manara warten, doch mit "Caravaggio" liefert der italienische Meister der erotischen Comic-Kunst eine schwelgerische Augenweide an barockem Überfluss: Caravaggio ist auch hier der Archetyp des verruchten Künstlers. Die Wartezeit hat sich also gelohnt!
Zuerst dachte ich, ach ja mal wieder ein Manara mit den typischen Frauen in Posen und Männer die man vom Gesicht nicht von den Frauen unterscheiden kann. Aber dann. Manara kann zeichnen! Wie er Caravaggio darstellt, seine Zeit, seine Gemälde, da sei ihm die typische Darstellung seiner lieblichen Frauen vergönnt.
Ein wirklich gelungenes Werk!


https://www.paninishop.de/serie/comi...-novels-manara
Milo Manara - Caravaggio 1
16,99 €, Erstveröffentlichung 21.07.2015, Format Hardcover, Seiten 64
Autor: Milo Manara, Zeichner: Milo Manara
Vom ersten Band gibt es eine Deluxe Ausgabe, limitiert auf 222 Exemplare mit signiertem Druck als WELTWEITE VORAB-PREMIERE - SPECIAL COMICFESTIVAL MÜNCHEN. Dieses Produkt ist leider ausverkauft.
Milo Manara - Caravaggio 2
Hardcover 17,00 €
Erstveröffentlichung 26.03.2019, Format Hardcover, Seiten 60
Autoren: Guy Raives, Éric Warnauts, Zeichner: Milo Manara, Storys: Caravaggio: La Grazia

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 20:16   #479  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.530
Standard Anibal 5

Zitat:
Anibal 5 ist ein Cyborg und Agent im Dienst der Verteidigung Europas. Seine übermenschlichen Fähigkeiten stellt er aber vor allem im Kampf der Geschlechter unter Beweis, zumal er es vornehmlich mit weiblichen Gegnern zu tun bekommt.
Dieses Werk von Jodorowsky kam bei Einigen nicht so gut weg „dominieren zotig-plumpe Altherren-Fantasien..,, zog zu Missionen aus, nur um ihn mit Sex zu betäuben (belohnen),…fehlt für den Autor typische spirituelle Tiefe beinahe völlig,… eine zotige, sexistische und mehr als fragwürdige Ansammlung von Obszönitäten handelt“
Dazu kann ich nur sagen habt Spaß beim Lesen „Eine turbulente, schräge und hemmungslose Superhelden-Parodie.“
Zitat:
ECC
Georges Bess
Georges Bess hat sich zuerst einen Namen in Skandinavien und in den USA gemacht. Als Ersatz-Zeichner für viele schwedische Zeichner hat er sich, wie er selbst sagt, eine “Söldener- Hand” geschaffen und es gelang ihm meist, die Vorlagen zu übertreffen. Bald macht er bei der skandinavischen Version von Mad mit. Von 1977 bis 1987 zeichnet er “Phantom”-Geschichten. 1987 kehrt er nach Paris zurück, wo er Alejandro Jodorowsky trifft, der ihm sehr schnell anbietet, die Geschichte Der weiße Lama zu zeichnen. Zusammen verfassen sie weitere bekannte Serien: Hanibal 5, oder Juan Solo, ausgezeichnet in Angoulême mit dem Alph’art für den besten Szenario. 1998 veröffentlicht er sein erstes Solo-Album: Escondida. Es folgen weitere eindrückliche Alben wie Bobi, Péma Lingund Lééla und Krishna, ein Diptychon, geprägt von seiner Liebe zu Indien, die sich auch in Der Vampir von Benares manifestiert.
Alejandro Jodorowsky
Alejandro Jodorowsky wurde am 7. Februar 1929 als Sohn russischer Immigranten in Iquique, Chile geboren. Er reiste mit einem Marionettentheater quer durch seine Heimat und schiffte sich schließlich 1953 mit fünfzig Dollar in der Tasche nach Frankreich ein. In Paris schuf er für Marcel Marceau zahlreiche Pantomimen, inszenierte musikalische Vorführungen und suchte den Kontakt mit den Surrealisten – von denen er allerdings 1962 wieder Abstand nahm, nachdem er zusammen mit Roland Topor und Fernando Arrabal die respektlose und parodistische Bewegung “Panik” gegründet hatte.
1965 kehrte Jodorowsky nach Südamerika zurück. Diesmal nach Mexiko, wo er das Avantgarde-Theater gründete und sich dem Film widmete. Er adaptierte zunächst das Stück Fando und Lis seines besten Freundes Arrabal, dreht dann El Topo und La Montagne (dt. Der heilige Berg). Bereits zu dieser Zeit unternahm er auch einige Ausflüge in die Comicwelt, schrieb für ein lokales Comic-Magazin und illustrierte selber fünf Jahre lang seine Fabulas Panicas für eine mexikanische Wochenzeitschrift.
1975 wagte er es, das Mammutprojekt Dune (dt. Der Wüstenplanet) als Film zu adaptieren. Er verpflichtete Moebius> für das Storyboard und bot Salvador Dali die Rolle des Kaisers an – verlor aber schließlich die Regie des Films. Sein Nachfolger, David Lynch, fing wieder bei Null an und drehte schließlich die Adaption des Romans von Frank Herbert ab.Die Enttäuschung über das gescheiterte Filmprojekt war die Grundlage für ein neues Tandem in Sachen Comic: Moebius und Jodorowsky veröffentlichten 1978 ihr erstes gemeinsames Album, eine Fabel, die den Titel Les Yeux (dt. Die Augen einer Katze) trug, erschien bei Les Humanoïdes Associés. Danach starteten die beiden beim selben Verleger die mitreißenden Abenteuer von John Difool.
Alejandro Jodorowsky wurde einer der bedeutendsten europäischen Comic-Szenaristen. Es entstanden erfolgreiche Co-Produktionen mit Arno (Alef-Thau, als Gesamtausgabe 2011 bei ECC), mit Bess (“Le Lama Blanc / dt. Das weiße Lama,Anibal Cinq / dt. Anibal Fünf, Juan Solo), mit Boucq (Face de Lune / dt. Mondgesicht,Le Trésor de l’ombre / dt. Der Schatz des Schattens, Bouncer), mit Gal (Diosamante), mit Janjetov (Avant l’Incal / dt. Vor dem Inkal), mit Beltran (Megalex) und erneut mit Moebius (Le Cœur couronnél /dt. Lust und Glaube).
Der unglaublich kreative Alejandro Jodorowsky arbeitete außerdem mit Gimenez zusammen (Les Méta-Barons / dt. Die Meta-Barone) und gemeinsam mit Janjetov und Beltran entstand die Science-Fiction-Reihe Les Technopères (dt. Die Techno-Väter). Unterstützt vom Kreativ-Team Das Pastoras ergänzte er sein eigenes Science-Fiction-Universum 2007 mit Castaka um die Vorgeschichte zu den Meta-Baronen.
2010 arbeitet Jodorowsky erneut mit Zoran Janjetov zusammen an dem Comic Ogregod (2011 bei ECC).
Neben seiner Tätigkeit als international renommierter Romanschriftsteller ist er auch Dichter und Therapeut und gilt überdies als Spezialist für das Marseiller Tarot-Kartenspiel, dessen ursprüngliche Farben und Symbolik er wieder eingeführt hat.

Anibal 5 – Gesamtausgabe
Zeichnung: Georges Bess · Szenario: Alejandro Jodorowsky
136 Seiten | gebunden | Farbe | € 29,80, ISBN: 978-3-946337-65-2

https://www.schreiberundleser.de/ind...keyword=anibal mit Leseprobe

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz