Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2021, 11:42   #726  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
...drängt sich mir der Eindruck auf, daß hier noch eine Rückbindung an die Anfänge Anfang/Mitte der 1960er Jahre besteht.


Die Militärbasis in Nevada ist seit den ersten Ausgaben das Zentrum des Geschehens. Hierhin kommt der Hulk immer wieder zurück.

Feinde wie der Leader, Abomination und Zzzax (den ich eigentlich gar nicht so auf dem Schirm hatte) kommen immer mal wieder.

Auch die verschiedenen Hauptcharaktere haben sich nicht großartig verändert.
Banner wird eigentlich nur als perfekter Wissenschaftler gezeigt.
Betty Ross kommt mit ihrer Rolle als Nervenbündel ganz gut zurecht.

Talbot und Ross hat es inzwischen beide erwischt.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 05:45   #727  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Incredible Hulk #331/ Hulk Condor TB 21



Cover: Steve Geiger, Jim Sanders III
US: Inconstant Moon
Erstveröffentlichung: Mai 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Kim DeMulder

Die Hulkbusters verfolgen mit ihren Fluggleitern den grünen Hulk.
Bruce Wayne beobachtet die Jagd am Bildschirm in der Militärbasis. Betty ist bei ihm und fordert seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Er ist jedoch viel zu sehr damit beschäftigt eine Rettung für Rick Jones zu finden, dem die Hulkbusters ganz schön zusetzen.

Ramon, der Ex-Freund von Betty taucht wieder auf. Er ist auf der Suche nach ihr und erfährt in einer Polizeistation, dass sie sich in der Militärbasis aufhält.

Eine weitere Person kommt ins Geschehen. Es ist der Leader, der sich in sein Alter Ego zurückverwandelt hat. Er hat es auf die Gammamaschine abgesehen, in der sich jetzt Bruce in den grauen Hulk verwandelt. Bruce handelt ohne dass Betty davon weiß. Bruce wird durch die Maschine zum grauen Hulk, der die Gammamaschine sofort nach Gebrauch zerstört.
Unglücklich schlägt der Leader dem grauen Hulk die Zusammenarbeit vor.


Ramos der Ex-Freund von Betty taucht wieder auf. Peter David kann mit dieser Figur wohl noch etwas anfangen, um Betty mehr ins Rampenlicht zu stellen.

Rick Jones blutet nach einem Angriff der Hulkbusters.

Die Hulkbusters selbst sind eine recht gewöhnliche Truppe.

Bruce und Betty driften wieder auseinander. Eigentlich ist es Bruce egal, was Betty denkt. Er zieht sein Ding durch. Sie wäre wohl niemals damit einverstanden, dass er sich durch eine Maschine wieder zum Hulk macht.

Peter David übernimmt den Staffelstab und läuft erst mal weiter. Man kann keinen Bruch in der Handlung erkennen.

Geändert von Crackajack Jackson (04.05.2021 um 08:00 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 07:50   #728  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.777
Da stimmt was mit der Coverabbildung nicht.

Und ich habe übersehen, daß auch ein namhafter Zeichner neu eingestiegen ist: Todd McFarlane.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 08:01   #729  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Ich habe es korrigiert.

Im nächsten Heft geht es dann so richtig los mit der Linie von Peter David.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2021, 20:44   #730  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Incredible Hulk #332/ Hulk Condor TB 21



Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Dance with the Devil!
Erstveröffentlichung: Juni 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Fred Fredericks


Schon auf der ersten Seite führt der Hulk Zwiegespräche mit seinem inneren Ich, also Bruce Banner. Während er die Maschine zerstört, die er nicht versteht, fleht ihn der Leader an, das nicht zu tun und erzählt ihm dabei, wie es kam, dass er langsam seine Fähigkeiten verlor und dümmer wurde. Irgendwann verstand er seine eigenen Erfindungen nicht mehr. Mithilfe des Hulk will er seine Geisteskräfte zurückerlangen.

Ramos, der Exfreund von Betty, versucht in die Militärbasis zu kommen, wird jedoch am Tor vom Wachposten unsanft zurückgewiesen.

Im Team der Hulkbusters gibt es Meinungsverschiedenheiten und so zieht Laroquette alleine los, um Rick Jones zu töten. Rick wandert alleine durch die Wüste. Dort wird er auch von Laroquette aufgespürt und wäre von ihm erschossen worden, wäre Doc Samson nicht zur Stelle gewesen und hätte ihn aufgehalten.

Der graue Hulk stiehlt sich von Banner das Wissen um die Konstruktion der Gammakanone. Dann wartet er auf den grünen Hulk, der auch zur Höhle gekommen ist, saugt Rick Jones die Gammaenergie ab und führt sie dem Leader zu. Durch den Vorgang wird die Maschine überlastet und es gibt eine große Explosion.

In dieser Geschichte greift der graue Hulk auf Gedankeninhalte und Wissen von Banner zu. Er arbeitet mit dem Leader zusammen und spricht in ganzen Sätzen. Es ist ein völlig anderer Hulk, als den, den der Leser bisher kennt.

Todd McFarlane ist wirklich eine Bereicherung für die Serie.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 06:12   #731  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Incredible Hulk #333/ Hulk Condor TB 21



Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Quality of Life
Erstveröffentlichung: Juli 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Pablo Marcos


Es ist Morgen. Irgendwo rasiert sich ein bulliger Mann. Seine Frau sitzt mit vielen Blutergüssen im Gesicht vor dem Bett und weint.

Sie versucht ihren Mann, der sie grün und blau geschlagen hat, mit einem Revolver aus der Nachttischschublade zu erschießen, doch der Revolver ist nicht geladen und die Frau bekommt dafür wieder eine Abreibung.

Zerschlagen fühlt sich auch Rick Jones, der mit dem grauen Hulk aus den Trümmern krabbelt. Der graue Hulk will eigentlich nichts mit Rick zu tun haben und so springt er weiter.

Er will Banner außer Gefecht setzen und so springt er in ein Spirituosengeschäft und trinkt dort alle Flaschen aus. Als sich der Hulk in Banner verwandelt hat er erst mal Kopfschmerzen.
Zwischen all den Flaschen wird er von zwei Polizisten gefunden, darunter der Mann, der seine Frau schlägt.

Rick Jones wird von einem Krankenwagen zur Militärbasis gebracht. Er ist den Hulk los und will zu Betty Banner oder Doc Samson. Betty begrüßt ihn und fragt nach ihrem Mann.
Rick erzählt ihr, dass er Bruce wieder zum Hulk wurde, um ihn zu retten, aber Betty ist sehr enttäuscht. Gerade in diesem Moment kommt Hideko, ein Mitglied der Hulkbusters und gibt ihr eine Nachricht von Ramon, der sich mit ihr in einer Bar treffen will.

Die Frau vor dem Bett erinnert sich an alte Zeiten, als sie und ihr Mann noch jung waren. Nach ihrer Hochzeit konnte sie Mike keinen Sohn schenken und dafür fing er sie an zu bestrafen und zu schlagen. Doch jetzt hat sie genug. Sie packt ihren Koffer und verschwindet aus ihrer gemeinsamen Wohnung.

Bruce wacht in der Gefängniszelle auf und Erinnerungsstücke kommen ihm zu Bewusstsein. Der Leader hat herausgefunden, warum er sich immer mal wieder in den Hulk und dann wieder in Bruce Banner verwandelt. Es ist die Sonne. Wenn die Sonne untergeht, sind keine passiven, beruhigenden Sonnenstrahlen mehr da. Der Hulk bei Tag wollte nur in Ruhe gelassen werden, bei Nacht wurde er zum Monster. Bei Vollmond, welches ja reflektiertes Sonnenlicht ist, ist der Hulk auch ruhiger, als in einer mondlosen Nacht.
Wenn es dunkel ist, hat der Hulk die größten Chancen Banner loszuwerden.
Es wird bald dunkel und Banner bittet die zwei Polizisten sofort die Gammabasis anzurufen. Natürlich lacht Mike darüber und schlägt ihm mit einer Eisenstange auf die Hand. Das hätte er besser nicht tun sollen, denn Bruce verwandelt sich in den Hulk und schlägt zurück.
Mike fliegt durch die Fensterscheibe seines Büros, auf die Straße, direkt vor seine Frau, die mit ihrem Koffer gerade vorbeihastet.

Die Menge, die sich um Mike und den Hulk versammelt hat, feuert den Hulk an. Mike hat sie alle über Jahre terrorisiert. Nur seine Frau holt die Pistole heraus und schießt damit auf den Hulk, um ihren Ehemann zu verteidigen.
Der Hulk überlässt den Polizisten seiner Ehefrau, doch Mike ist dafür nicht dankbar. Er sieht es als Schande an, dass er von seiner Frau gerettet wurde und droht ihr wieder Prügel an, wenn sie zu Hause sind. Da schießt sie ihn nieder. Zufrieden mit dem Ausgang springt der Hulk davon.
In der Bar wartet Ramon schon über zwei Stunden und will gerade gehen als Betty doch noch erscheint. Sie fragt ihn, ob er sich nicht in ein Monster verwandelt ?

Betty ist auf der Suche nach einer normalen Beziehung, die sie nie hatte. Deshalb sucht sie Ramon auf, der sie 'Babe' nennt und aus Sicht der Leser nicht gut für sie sein kann.
In diesem Heft werden mit der Superheldengeschichte verknüpft mit der Anprangerung von Missständen, hier eine Frau, die von ihrem Mann geschlagen wird. Das hat damals bei den Rächern auch sehr gut funktioniert, die des Öfteren Randgruppen (Schwarze, Mutanten) ins Zentrum ihrer Geschichten stellten.

Es zeigt aber auch sehr gut den neuen Charakter des Hulk. Er ist nicht mehr das 4 jährige Kind, das nur Frieden sucht und in Ruhe gelassen werden möchte. Der Hulk freut sich, als die Frau ihren Mann erschießt, weil er sieht, dass er nicht das einzige Monster ist, sondern dass es sie überall gibt.

Die Sache, dass der Hulk sich betrinkt, sodass Banner später den Kater hat ist lustig.

Auch wird hier der Hulk weiter definiert. Es wird erklärt, warum der Hulk bei Dunkelheit bösartiger ist, als bei Licht.
Die Zeichnungen sind sehr gut. Besonders die Panelaufteilung und die Darstellung der inneren Dialoge gefällt mir hier sehr gut.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 05:57   #732  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Incredible Hulk #334/ Hulk Condor TB 22



Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: Grave Circumstances
Erstveröffentlichung: August 1987
Autor: Peter David
Zeichner: Todd McFarlane
Tusche: Jim Sanders III


Um vorzusorgen, dass Banner nicht mit denen spricht, die ihm helfen könnten, setzte sich der Hulk auf einen sehr hohen Felsen, von dem Bruce niemals alleine hätte runtersteigen können. Als er sich dann in Banner verwandelt sitzt dieser fest.
Er hat jedoch Glück und wird von einem Helikopter heruntergeholt.
In der Gammabasis wird Rick Jones durchgecheckt. Es ist keine Gammastrahlung mehr in seinem Körper.
Bruce Banner erreicht auch endlich wieder die Basis und erkundigt sich nach Betty. Er erfährt, dass sie eine Nachricht vom Ramon erhalten hat und fährt mit Rick in die Stadt, um sie zu suchen.
In einem schäbigen Hotel finden sie Ramon und Betty. Betty ist schon etwas beschämt, dass sie hier von Bruce gefunden wird.
Bruce selbst bleibt hier ganz ruhig, aber Ramon wird von Rick verprügelt, nachdem er Bruce zusammenschlagen wollte.
Betty hat bei Ramon Leidenschaft und Spontanität gesucht, die ihr Bruce bis jetzt nicht geben konnte oder wollte. Für ihn zählte immer nur die Pflicht und nie die Kür.
Bruce will das ändern und mietet sich spontan ein Zimmer für sich und Betty. Im Hotel wurden jedoch die Uhren eine Stunde zurückgedreht und so vertun sie sich in der Zeit.
Im Hotelzimmer verwandelt sich Bruce Banner in den Hulk, der direkt durch die Hotelwand springt, um frei zu sein.
Doch irgendwas zieht den Hulk zur Erde zurück und macht ihn schwach. Der Grund dafür ist ein Jeep der auf ihn zufährt. In dem Jeep sitzt Ishmael, oder Half-Life, ein Gamma Zombie, der bei der Explosion der Gammabombe in Colorado starb. Seitdem ist er tagsüber tot und nachts lebendig.

Er entzieht dem Hulk Energie. Trotzdem schafft er es sich von Ishmael zu befreien und in die Berge zu fliehen, um Banner von der Außenwelt abzuschneiden.

Der Hulk versucht Banner vom anderen Menschen und seinem Forschungslabor fernzuhalten.
Ishmael, bzw. Half Live ist ein eher mittelmäßiger Gegner für den Hulk, eine Mischung aus Man-Thing und Skelett, dass hier aber dem Hulk nicht wirklich gefährlich wurde.
Die Entstehung vom Ishmael deutet darauf hin, dass noch weitere Gammabomben explodierten, hier eine in Colorado.
Am besten hat mir die Szene im Hotel gefallen, in dem Bruce seine Frau zurückerobert. Betty kommt auch gleich mit Bruce, ohne sich weiter um Ramon zu kümmern.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 21:02   #733  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 6.060
Incredible Hulk #335/ Hulk Condor TB 22



Cover: Steve Geiger, Bob McLeod
US: The evil that men do!
Erstveröffentlichung: September 1987
Autor: Peter David
Zeichner: John Rigdway
Tusche: John Rigdway

Ein Mädchen hört in der Nacht ein Geräusch und hat das
Gefühl nicht mehr alleine im Zimmer zu sein. Als es unter das Bett schaut, kommt da eine Schreckensgestalt hervor und blendet es mit seinen scharfen Krallenhänden.

Das Mädchen fällt durch das Zimmerfenster und landet auf der Straße , wo sie blind vor ihrem Angreifer flüchtet.
Zum Glück läuft sie in eine große Gestalt (dem Hulk), die sie vor dem Wesen schützt. Als eine Streife der Polizei dazukommt, verschwindet die Gestalt im Scheinwerferlicht des Autos und auch der Hulk zieht es vor zu verschwinden.

Im Krankenhaus erzählt das Mädchen Bruce Banner, der sich als Psychiater ausgibt, dass die Gestalt sie Addy Addy nannte, wie sie sonst nur der seltsame Junge, Gil Jeffers, von der Tankstelle nennt.

Bruce folgt Gil nach seiner Arbeit an der Tankstelle. Er besorgt sich Alkohol und Splatterfilme. Heute holt er sich Dr. Jekyl und Mr. Hyde (was sonst). Bruce steht vor seinem Haus und beobachtet ihn durchs Fenster. Gil schläft ein und ein Astralkörper löst sich aus dem Jungen. Auch Bruce verwandelt sich in den Hulk, da es inzwischen Abend geworden ist.

Stalker, wie sich die Gestalt nennt, die aus Gils Unterbewusstsein entstanden ist, geht aus dem Haus und trifft auf den Hulk.
Er bietet dem Hulk an, ihn von seiner weichen Seite befreien zu können und nimmt ihn mit zu einer Kneipe, wo er vier Jugendliche dafür bestrafen will, dass sie vor Monaten ein Mädchen angriffen und die Tat nicht herauskam, weil sie sich gegenseitig ein Alibi verschafften. Der Hulk soll Stalker bei der Bestrafung der Jugendlichen helfen, doch dieser greift stattdessen Stalker selbst an. Der flieht zu Gil, den er aufwecken will, doch der Hulk packt Stalker und schlägt ihm seine Faust durch den Bauch.

Stalker ist tot und Gil, dessen Geist er schon längere Zeit verdrängte, bis nichts mehr übrig war, liegt geistlos im Koma.

Die Ärzte konnten das Augenlicht von Addy teilweise wieder herstellen.

Peter David spielt hier mit den konventionellen Ängsten. Das Monster unter dem Bett. Blind verfolgt zu werden und das Grauen hinter sich nicht sehen zu können.

Blind = Hilflos

Stalker ist die Personifizierung der Verrohung des Geistes.

Durch den übermäßigen Konsum von Splatterfilmen bildet sich hier eine eigenständige Person, die real wird, sobald Gil eingeschlafen ist. In gewisser Weise ist es der Hulk von Gil Jeffers.

Früher konnte ich nie viel mit dieser Geschichte anfangen, weil sie sich so gar nicht in die Kontinuität einordnen lässt und einfach für sich steht. Heute fand ich sie jedoch ganz okay, bis auf zwei Kritikpunkte.

die Gestalt von Stalker ist in der Geschichte mal mehr und mal weniger greifbar. Man weiß am Anfang der Geschichte nicht genau, ob es sich um ein Trugbild von Addy handelt, oder ob Stalker tatsächlich real ist. Außerdem erfährt man sehr wenig über Stalker und seine Fähigkeiten.
Die Geschichte ist mir zu düster und hat viele Elemente einer Horrorgeschichte.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz