Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Comicfestival München

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2015, 07:05   #1  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.976
gold01 Messe-Sketche - Was sind sie wert?

Buchstabe D aus dem Artikel zum Thema "Fans" auf der Jagd nach Originalzeichnungen trifft den schmerzhaften Nagel auf den Kopf ...

Zitat:
Zitat von Lars von Törne

D wie Dreist
Die Geduld vieler Comiczeichner ist schon beachtlich. Mancher Sammler, der hier mit dem Skizzenblog fleißig handgezeichnete Originale einsammelt, bringt diesen Wunsch mit einem derart respektlosen Ton in der Stimme zum Ausdruck, als sei es sein verdammtes Grundrecht – auch gegenüber Zeichnern, deren Bücher er gar nicht kennt, sondern deren Strich nur als Trophäe für die Sammlung braucht.
Und für manche der Besucher, die schon frühmorgens lange vor Saalöffnung mit ihren Rollkoffern voller zu signierender Bücher die Warteschlange anführen, ist es offenbar einfach ein Geschäftsmodell, die mit Originalen veredelten Werke kurz darauf meistbietend zu verscherbeln. Umso bewundernswerter, mit welcher Freundlichkeit die meisten Zeichner auch auf noch so forsche Forderungen reagieren – in Frankreich boykottieren manche Künstler diese Art von Impertinenz inzwischen.
Wir sollten mit der Freundlichkeit aufhören und uns den französischen Kollegen anschließen.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 09:54   #2  
Engel's Universe
Zeichnerzombie
 
Benutzerbild von Engel's Universe
 
Ort: Bergfelde, Transsylvanien
Beiträge: 85
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Wir sollten mit der Freundlichkeit aufhören und uns den französischen Kollegen anschließen.
Boykottieren? Nein. Wer 'ne Zeichnung will , muss zahlen. Punkt. Heft oder Postkarte kaufen reicht nicht mehr. Das halte ich jetzt seit geraumer Zeit so und bin eigentlich sehr gut damit gefahren.

Ärgerlich sind da eher einige Spitzklicker, die zu Signierstunden ihre ganze Familie mitbringen, diese in der Reihe anstellen lassen um Sketches abzugreifen. O-Ton einer Oma: »Ich hätte gerne einen Iron Man, weiss aber nicht was das ist...«
Engel's Universe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 10:04   #3  
Schlimme
Mitglied
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 17.213
Mein Vorschlag: Jeder der ein Bild gezeichnet haben möchte, muss bereit sein, sich mit dem Bild fotografieren zu lassen. Die Fotos werden auf einer Website präsentiert.

Da merkt man dann sehr schnell, wer die echten begeisterten Sammler und wer die Abgreifer und Ebay-Verkäufer sind.
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 10:26   #4  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Natürlich gibt es Schnorrer und Abstauber, aber ich kenne auch einen Haufen Leute, für die es ein großes persönliches Erlebnis ist, wenn ihnen ihr Lieblingszeichner was ins Buch malt. Als Verleger würde ich diese Fans ungern verprellen, indem ich dafür "Eintritt" nehme. Bisher gilt die Übereinkunft, dass der Zeichner sich für Signierstunden "zur Verfügung stellt". Davon haben alle Beteiligten etwas, wenn man sich darauf einigt, dass vorher ein Buch gekauft werden muss.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 10:33   #5  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.314
Blog-Einträge: 3
Ein andere Möglichkeit, sich gegen Schnorrer zu wehren, sind kreative Arten des Signierens.
Meines Wissen hat Ptiluc einmal ein Album signiert, indem er mit den Reifen seines Motorrads über das Album gefahren ist ... Das dürfte schwer zu verscherbeln sein.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 11:18   #6  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.313
Es ist ja schon ganz gut, dass die meisten Zeichner ein "für ... " neben ihrer Zeichnung schreiben, was den Wiederverkauf natürlich ein wenig unattraktiver macht.

Ein Autogramm auf dem Cover muss auf jeden Fall kostenlos bleiben. Falls eines Tages es einreißen sollte, dass dafür Geld verlangt wird, kann sich Zeichner/-in dieses an den Hut stecken.
Rollkofferzieher am Zeichenstand sind übrigens eine echte Geißel bei Signierstunden. Hier muss der Verlagsmitarbeiter einschreiten! So hat es A. Bubenheimer von Panini letztes Jahr in Erlangen bei Klaus Janzon gemacht und (nachdem er die Kofferheinis in der Schlange sah) nur noch zwei Unterschriften pro Person genehmigt. Da waren doch tatsächlich welche dabei, die ihre Paninisticker für das Erlangen Klebealbum von Janzon signieren lassen wollten ....
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 14:12   #7  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Zitat:
Zitat von michidiers Beitrag anzeigen
Rollkofferzieher am Zeichenstand sind übrigens eine echte Geißel bei Signierstunden.
Ja und nein. Stellt euch vor, jemand fährt zu einem Festival, um Signaturen zu bekommen, möglichst viele Signaturen (Ich kenne Leute, die fahren seit Jahren nach Angouleme und haben dort nie etwas anderes gesehen als die Signierschlangen). Die Menge an Büchern läppert sich; das kann man nicht unter den Arm klemmen.

Als Betreuer habe ich mehrere Möglichkeiten, den Zeichner (und den Verlag) zu schützen:

a) Ich lasse nur Bücher signieren und be-zeichnen, die der Fan vor meinen Augen gekauft hat
b) Ich lasse nur aktuelle Bücher signieren und be-zeichnen (davon nur eins mit Zeichnung)
c) Ich lasse nur ein aktuelles Buch be-zeichnen und ältere in überschaubarer Zahl nur signieren

Viel mehr Einschränkung ist nicht drin, wenn man seine Leser nicht verärgern will.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 15:41   #8  
Engel's Universe
Zeichnerzombie
 
Benutzerbild von Engel's Universe
 
Ort: Bergfelde, Transsylvanien
Beiträge: 85
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
Bisher gilt die Übereinkunft, dass der Zeichner sich für Signierstunden "zur Verfügung stellt". Davon haben alle Beteiligten etwas, wenn man sich darauf einigt, dass vorher ein Buch gekauft werden muss.
Das ist so auch völlig richtig. Doch bei Zeichnungen bleibt mir da kein Spielraum, da ich meinen Tisch in Erlangen die letzten zwei mal aus eigener Tasche finanziert habe... Allerdings: Signaturen sind (und bleiben) kostenlos.
Engel's Universe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 15:52   #9  
Eldorado
Mitglied
 
Benutzerbild von Eldorado
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.654
Das hat jetzt aber eigentlich alles nix mehr mit der fragwürdigen Preisverleihung zu tun.
Eldorado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 16:09   #10  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 81.500
Stimmt!
Daher abgetrennt und läuft jetzt als eigenes Thema weiter.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 16:24   #11  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Richtig, Eldorado. Also kehrt marsch!

Ich habe früher auch viel dagegen gewettert, die "falschen" Titel seien ausgepreist worden. In der Weisheit des Alters gestehe ich jeder Jury ihre Unzulänglichkeiten zu. Was ich nicht verknuse, ist die Art der Präsentation, und da habe ich zur Münchener Verleihung einige Einwände:

a) Ehrt es den Nominierten oder den Preisträger, wenn der Moderator seinen Namen weder richtig ausspricht noch darauf pocht, ihn richtig aussprechen zu müssen? Anders gesagt: Darf jeder Depp eine Preisverleihung moderieren, so wie es sich jetzt in München mit diesem Hansi Dingsbums dargestellt hat? Der Lichtpunkt des Abends war David Füleki.

b) Ist eine Preisverleihung nicht auch eine Veranstaltung, bei der der Preisträger positiv herausgestellt werden sollte? Warum dann baut man ein dickes Pult in die Mitte der Bühne, das alle schicken Fotos kaputtmacht (weil durchaus sehenswerte Preisträger wie Barbara Yelin sich dahinter verstecken), und warum passt in der Schlussaufstellung der Preisträger keiner auf, dass nicht die unteren Verlagschargen, sondern die Geehrten selbst in der ersten Reihe stehen?

c) Warum sitzen in der ersten Reihe im Saal nicht die Fotografen der wichtigen Medien, sondern so No-names wie ich? Passt da gar keiner auf? Es geht um die Außendarstellung des Festivals, und das ist nicht ganz unwichtig. In Erlangen ist man da schon weiter.

Und so weiter.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 16:27   #12  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Was hat das nun mit dem Titel Messe-Sketche zu tun? Und wo ist mein obiger Beitrag richtig positioniert? Ist das hier noch mein Universum? Warum ändert sich alles immer so schnell?

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 16:39   #13  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 81.500
Gaaanz ruhig, Meister eck@rt!

Manchmal geht es hier schneller als der Sackmann schimpfen kann.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 16:52   #14  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.976
Zitat:
Zitat von Engel's Universe Beitrag anzeigen
(...) da ich meinen Tisch in Erlangen die letzten zwei mal aus eigener Tasche finanziert habe... (...)
Das ist für mich genau der Knackpunkt. Viele Besucher gehen nämlich davon aus, dass man als Zeichner entweder von seinem Verlag oder von den Festival-Veranstaltern als Attraktion bezahlt wird und quasi sein Honorar schon bekommt. Was in vielen Fällen überhaupt nicht der Fall ist.

Die einzige Möglichkeit sehe ich genau so wie du schreibst – alle Zeichnungen kosten Geld und Autogramme gibt's kostenlos. Schön wäre eine gemeinsame Preisliste von allen Zeichnern.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 16:53   #15  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Und? Wann passiert was? ICH WILL ZUM PENG!-PREIS! PENG!

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 17:03   #16  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.976
Zitat:
Zitat von eck@rt Beitrag anzeigen
ICH WILL ZUM PENG!-PREIS! PENG!
eckrt
Beim Peng-Preis bist du jetzt hier falsch. Hier geht's jetzt um Messe-Skizzen.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 17:09   #17  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.608
Das weiß Eckart doch.
Er könnte ja seinen Beitrag selber kopieren und dort einstellen. Und hier dann löschen.
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 18:03   #18  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 81.500
Kopieren ist okay. Aber löschen? ... Warum?

Ich finde eck@art als schimpfenden Rohrspatz auch ganz unterhaltsam.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 18:52   #19  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Kopieren ist okay. Aber löschen?
Genau. Und deswegen setze ich den Beitrag jetzt ÜBERALL ein.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 19:11   #20  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.976
Also damit zurück zum Thema!

Frage in die Runde der Zeichner/innen – welchen Betrag soll man bei welcher Signatur-Zeichnung ansetzen und wie sieht's aus wenn ein neues Album etc. gekauft wird?
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 19:18   #21  
Lizard_King
Mitglied
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 780
Ich bin jetzt kein Zeichner, aber ich habe bei verschiedensten Künstlern auf Messen für einen Head Sketch / Büste meiner Lieblingsfigur (Scarlet Spider) in Grautönen eigentlich immer so um die 25-30 Euro bezahlt, und auch mit einem "for" oder "für" signieren lassen.

Den Preis finde ich angemessen, egal, wer da vor mir sitzt, ob jetzt Amateuer oder Profi.
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 19:31   #22  
Schlimme
Mitglied
 
Benutzerbild von Schlimme
 
Beiträge: 17.213
Wie wäre es mit "doppelt oder nix"?

Man legt dem Zeichner das unbezahlte Comicalbum zum Signieren vor. Wenn dem Kunden die Signatur gefällt, bezahlt er für das Album den doppelten Preis. Wenn ihm die Signatur nicht gefällt, kommt der Kauf nicht zustande.
Schlimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 20:53   #23  
Hulk1104
Moderator Marvel intern
 
Benutzerbild von Hulk1104
 
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 5.452
und am Ende liegen 10 signierte Bände rum "Für Igor", die natürlich dann jeder kaufen möchte
Hulk1104 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 22:20   #24  
Engel's Universe
Zeichnerzombie
 
Benutzerbild von Engel's Universe
 
Ort: Bergfelde, Transsylvanien
Beiträge: 85
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Also damit zurück zum Thema!

Frage in die Runde der Zeichner/innen – welchen Betrag soll man bei welcher Signatur-Zeichnung ansetzen und wie sieht's aus wenn ein neues Album etc. gekauft wird?
Wie bereits schon mal erwähnt mein geschätzter Kollege Kola Schäfer und ich haben uns auf folgende Preise für Zeichnungen auf Börsen/Messen geeinigt:
  • Headshot (Porträt) 15,- €
  • Full Figure (ganze Figur) 25,- €
  • Signatur (auf Hefte etc.) 0,- €
  • Sonderwünsche Verhandlungsache...

Ein paar Beispiele:

Diese Zeichnung ist in einem Buch auf der letzten Kölner Intercomic entstanden: Preis 60,-€




Ein Sketchcover für 15,-€



Ein Sketchcover für 25,-€

Engel's Universe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 22:36   #25  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.039
Ein Verleger sieht solch ausgefeilte Zeichnungen mit Horror, denn für ihn soll das Signieren den Absatz ankurbeln. Er wird beim Einladen der Zeichner darauf achten, dass sie nicht zu ausführlich und nicht zu langsam zeichnen. Nur ein zügiges "Abarbeiten" der Warteschlange bringt während eines Festivals den gewünschten Umsatz.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Comicfestival München

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz