Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2020, 06:25   #51  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
84 Squirrel Girl

Nach dem Hachette vor einiger Zeit schon Hefte der Vol.2 veröffentlicht hat gibt es jetzt noch Hefte der Vol.1 nachgereicht. Leider nicht komplett, dafür wird aber ihr erstes Auftreten aus dem Marvel Super-Heroes Winter Special 1991 vorangestellt.
Das erste Auftreten ist dann auch nicht ganz ernst gemeint, so richtig lustig zwar auch nicht, aber ganz unterhaltsam, was will mam mehr.
Ihre erste eigene Serie startet mit Heft eins erstmal etwas langweilig mit einem Kampf gegen Kraven.
Im zweiten wird es auch nicht viel besser, es geht gegen, tja, gegen wen eigentlich? Galactus wird am Anfang als kommender Gegner angekündigt. Okay, irgendwie ist der ja immer am kommen. Zwischendurch wird eine Iron Man Rüstung geliehen um Galactus entgegentreten zu können und am Ende kündigt sich Whiplash als Gegner an.
In Nummero drei also erstmal gegen Whiplash, gähn, und ein paar Gangster. Und am Ende, ja, Galactus ist da.
Die vier beginnt dann mit einem am Boden liegenden Galactus und dem Wörtchen Ende am unteren Ende der Seite. Aber glücklicherweise geht es weiter, den dieses ist das Highlight des Bandes und hat mir wirklich Spaß gemacht.
Als Abschluß in der Nummer fünf bekommen wir noch mal ein paar Einblicke auf das was währe wenn Squirrel Girl anders konzipiert worden währe, ein What If? der anderen Art, überwiegend sogar recht unterhaltsam.
Zusammenfassend also, wo ist der Punkt für den Hype um das Mädel hergekommen?
Ein gutes und ein ganz passabeles Heft kann das doch nicht bringen.
Na immerhin war das ganze um längen besser als das was uns später in der Vol.2 zugemutet wurde.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 07:04   #52  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
85 Cyclops

Cyclops geht in Urlaub.
Ja, wer es glaubt. Odyssee beschreibt das ganze besser und so ist auch der Titel der Geschichte die die ersten vier Hefte in diesem Band füllt.
Xavier ist der Meinung das Scott mal dringend raus müßte, so setzt der sich auf sein Motorad und fährt in Richtung Alaska nur um kurze Zeit später mit Black Tom Cassidy und dem Juggernaut zu kollidieren.
Nach unterhalsamen Kamp findet er heraus das die beiden nur im Auftrag von Ulysses unterwegs sind.
Ulysses, wer ist das bitteschön?
Das fragt sich auch Cyclops und schon sind wir im zweiten Heft und im wilden Land.
Wir treffen Ulysses und Dinos und sind schon in Heft drei.
Hier befinden wir uns unter dem Wilden Land, Ulysses ist erstmal weg, dafür haben wir ein wunderschönes Fantasybarbarensetting vor uns das richtig Spaß macht. Zumindest mir als Leser.
Aber die Handlung muß natürlich zu einem Ende kommen und so geht es weiter nach Paraguay zum Endkampf mit Ulysses und seinen Schergen.
Ich glaube Urlaub hatte sich Scott anders vorgestellt. Dafür gibt das ganze eine herrliche lockere Unterhaltung für den Urlaub ab, okay, für eine kurzweilige Stunde im Urlaub oder einfach mal zwischen durch.
Eine zu empfehlende Geschichte.
Ich werde mir demnächst mal die anderen Icon Miniserien vornehmen die damals veröffentlicht worden sind.
Abschließend gibt es noch ein One Shot der sich mit Scotts Anfängen beschäftigt, vom Auftreten seiner Kräfte bis zum ersten Kampf. Eine sehr schöne Abrundung für einen rundum gelungenen Band.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 09:09   #53  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 394
Ich glaube nicht, dass ich mir den hole. Ulysses (englisch für Odysseus übrigens, daher wohl der Titel) war glaube ich eine neue Figur.

In Deutschland sind auf alle Fälle noch die Icon-Minis zu Tigra (Panini, die Rächer-Reihe im "Prestige") und Vision (Hachette Rot) erschienen. Kann sein, dass der Titel mit Iceman aus "Marvel Extra" auch eine Icon-Serie war. Müsste ich aber erst recherchieren. Das müsste es dann aber in Deutschland gewesen sein meine ich.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 10:42   #54  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 55
In der Marvel Extra Reihe gab es auch noch die Rogue Mini. Könnte auch zu den Icons gehören, finde aber im Web keine richtige Aufzählung der Titel.
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2020, 10:51   #55  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 394
Die Marvel Database hat auch nur die über Vision mit "Icon" angelegt. Die anderen darf man suchen. Dort wird sie als "Rogue" Vol. 2 geführt. Mit Icons-Logo.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 06:29   #56  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
Ulysses ist eine neue Figur in dem Heft.

Die Marvel Extra Hefte 15 mit Iceman und 16 mit Rogue sind Icons Minis.

Icons Miniserien:
Chamber -
Cyclops - Marvel Extra 14 Panini / Die Superhelden-Sammlung Marvel 85 Hachette
Iceman - Marvel Extra 15 Panini
Nightcrawler -
Rogue - Marvel Extra 16 Panini
Thing -
Tigra – Rächer 11+12 /2002
Vision - Die Superhelden-Sammlung Marvel 16 Hachette

Mal schauen ob es noch mehr gab.

Geändert von Marvel Boy (26.03.2020 um 07:12 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2020, 18:42   #57  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 482
Die Marvel Superhelden-Sammlung Band 78 - Alpha Flight
Enthält US-X-Men No. 120 (Claremont, Byrne) und Alpha Flight No. 1-6 (inkl. Zweitgeschichten) sowie die Zweitstorys aus No. 7+8 von John Byrne.
Wunderbar, endlich konnte ich die Anfänge des kanadischen Superhelden-Teams auf deutsch in geeigneter Form lesen, die es zuvor nur in Condors Hulk-Tbs "in Kurzform" gab. Das macht sich gerade bei der für heutige Leser immensen Textlastigkeit bemerkbar...
Manche Geschichte wirkt noch etwas krude, insgesamt fühlte ich mich aber wieder bestens unterhalten. Auch die Infoseiten sind gewohnt gut.
Sehr gute 7,5/10 P. von mir.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 09:57   #58  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
Apocalypse

Hier bekommen wir mit den ersten zwei Heften wieder ein Schmankerl der Marvelhistorie serviert, zwei frühe Hefte von X-Factor mit den ersten Auftritten von Apocalypse. Wobei der sich im ersten Heft am Ende nur mal eben im Schatten sehen läßt, typisch für die damalige Zeit.
So geht es also erstmal um eine Truppe Bösewichte und einen kraftverstärkenden Mutanten mit Suchtfaktor in verschiedenen Hinsichten, bevor im zweiten Heft Apocalypse dann richtig mit einsteigt.
Letztendlich ist es aber nur zweitrangig Apocalypse der mir in diesen Heften Spaß bereitet. Eher sind es die zwischenmenschlichen Beziehungen der X-Men, oh, verzeihung, von X-Factor die die Sache so richtig spannend machen und von denen ich gerne mehr gelesen hätte.
Auch die nachfolgende Mini um die Entstehung von Apocalypse ist ein Hochgenus.
Neben En Sabah Nur ( Apocalypse ) treffen wir auch Ram-Tut ( Kang ), ein gewisser Ozymandias ist aich dabei. Okay, dem Neueinsteiger in die Materie sagt das wohl eher weniger was, allerdings huschen die Fantastic Four auch gelegentlich mal durch die Bilder und verknüpfen so die Geschichte mit den Anfängen des modernen Marvel Universums.
Nun, mehr möchte ich nicht verraten, und das muß man auch nicht.
Der ganze Band bietet recht kurzweilige Unterhaltung und moderne Meilensteine der Marvel Geschichte.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 16:36   #59  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.923
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
83 / Beta Ray Bill

Der Band beginnt mit Bill's ersten Schritten im Marvel Universum und uns werden zwei wunderbare Hefte präsentiert. Nur leider wird die Entstehungsgeschichte dabei nicht zu Ende geführt.
Die beiden klassischen Walt Simonson-Stories wurden komplett neu übersetzt. Hachette weicht von der ehemaligen Panini-Politik ab, wo es früher hieß, dass nicht mehr Buchstaben in den Sprechblasen stehen dürfen als im Orginal (für den Übersetzer heißt das, dass statt einem "No!" in der dt. Version ein "Ja!" stehen musste, und die entsprechende Frage dann eben negativiert wurde).

Der deutlich längere Text hat wenige(r) Hervorhebungen und liest sich ziemlich schwülstig, wie es den Nordgöttern geziemt.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 16:47   #60  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808

Es lohnt also die alten Ausgaben mit den neuen zu vergleichen.
Hatte ich garnicht mehr in Erinnerung, ist ja auch schon ein paar Tage her.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 14:58   #61  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.923
Der Silver Surfer (#1-5 in der schwarzen Reihe) wurde für Hachette ja auch neu übersetzt.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 19:53   #62  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 482
Bei herrlichem Wetter auf dem Balkon gelesen:
Die Marvel Superhelden-Sammlung Band 47: Nova
Hachette HC, 12,99€, enthält The Man Called Nova (Vol. 1) No. 1-4 sowie Annihilation: Nova No. 1-4.
Los geht's mit den ersten vier Heften der klassischen ersten Reihe um den deutlich an Spider-Man angelehnten jungen Helden Rich Rider von Marv Wolfman, John und Sal Buscema, Joe Sinnott und Tom Palmer. Die Hefte 2-4 dieser erfrischenden Reihe sind deutsche Erstveröffentlichungen. Ich kannte die komplette Serie aus den französischen Ausgaben und hatte sie in bester Erinnerung. Zu gerne hätte ich auch nach Heft 4 noch weitergelesen. Schön!
Danach gibt's die komplette Miniserie aus dem epischen Krieg gegen Annihilus. Nova kämpft als letzter Überlebender des Nova Corps vereint mit dem Weltgeist Xandars und Seite an Seite mit Quasar und Drax gegen die Invasionsübermacht.
Die Hefte sind toll geschrieben und trotz extraterrestrischer Kriegsthematik voller Humor.
Leider erhält der Erstleser damit nur einen Happen des großen Annihilation-Events, durchaus interessant, aber naturgemäß mit offenem Ende. Diese vier Hefte findet der Deutschleser in Paninis Annihilation Band 1.
Ich hätte mir deshalb für den hinteren Teil des dennoch ausgezeichneten Hardcovers eine andere Auswahl gewünscht...
Die sechs Infoseiten sind vorzüglich, wie zumeist erhellend und umfassend.
Insgesamt gibt's von mir feine 8,5/10 P. (das entspricht ungefähr 11/10 P. beim großzügigem God_W. )
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 20:52   #63  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 394
Bis Ausgabe 7 wäre gut gewesen. Dann hätte es das erste Aufeinandertreffen von Nova und dessen Erzfeind Sphinx gegeben, gegen den er später noch gemeinsam mit dem Ding in "Marvel Two-in-One" und mit den F4 in deren Serie angetreten ist. In "New Warriors" wurde das dann auch wieder aufgegriffen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 17:13   #64  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 482
Die Marvel Superhelden-Sammlung Band 75 - New Warriors
Enthält US-Thor No. 411 + 412 von Tom DeFalco, Ron Frenz und Joe Sinnott sowie New Warriors (Vol. 1) No. 1-6 von Fabian Nicieza, Mark Bagley, Al Williamson und Larry Mahlstedt.
Die beiden Thor-Hefte mit dem ersten Auftritt der NW (Night Thrasher, Marvel Boy, Firestar, Namorita, Nova und Speedball) gab es zuvor nur im Spinne-Tb 61 von Condor, NW 1-6 sind neu in D.
Tja, eigentlich ist der Band inhaltlich tatsächlich eher durchschnittlich.
Auch die Zeichnungen sind v.a. anfänglich höchstens passabel, die Inks des großen Al Williamson passen nicht zu Bagley (der hier noch sichtbar am Anfang seiner Karriere war).
Andererseits entwickeln sich sowohl die Dialoge als auch die Zeichnungen, es wird sukzessive besser und interessanter. Auch das Teambuilding ist recht erfrischend und amüsant.
Da zudem die Infoseiten wieder prächtig sind, das Preis-Leistungs-Verhältnis sowieso, zudem fast alles Erstveröffentlichungen sind, gebe ich leicht überdurchschnittliche 6,5/10 P.
Ich hätte (nach mäßigem Auftakt) gerne weitergelesen...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 17:56   #65  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 855
87 Invisible Woman (Fantastic Four 280-284)
Ich wurde nicht enttäuscht als ich diese für mich neuen Geschichten gelesen habe (Condor Tb´s blende ich als deutsche Marvel Comics aus da diese meiner Meinung nach keine Übersetzungen sind).
Was dem einen oder anderen wahrscheinlich auch stören wird, nach Fantastic Four 281 wird für die (Teil)-Auflösung der Story auf Scret Wars II (natürlich mit dem Beyonder) verwiesen. Gab es Secret Wars II eigentlich auf deutsch? Aber insgesamt hat es Spaß gemacht wieder etwas von Byrne zu lesen, fand die Story richtig gut!
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 18:37   #66  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
Die Antwort auf deine Frage findest du in meiner Rezi.
Okay, die Antwort ist nein.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 18:37   #67  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
87 Invisible Woman
Genial!
Okay, mit gewissen Einschränkungen, die liegen aber nicht an der Geschichte der Hefte an sich sondern in ihrer darreichungs Form.
Zum ersten, fehlt die Vorgeschichte, okay, da so ein Band eine begrenzte Seitenzahl hat kann man damit leben, eine Zusammenfassung in Textform währe meiner Meinung nach aber sinnvoll gewesen. Nun, ich weiß was vorher passiert ist und vielleicht stört es den unbedarften Leser des ganzen auch weniger als ich das vermute.
Zweitens fehlt ein Teil der Geschichte, nach zwei Heften Fantastic Four müßte man eigentlich unbedingt eines des Secret War II Events einschieben. Secret Wars II Nummer 2 in dem Heft wird die Sache mit dem Hate-Monger beendet. Hier bleibt der Leser in der Luft / Story hängen, leider gibt es das Heft auch ansonsten nicht auf deutsch. Da das Secret Wars II Event sowiso Heftmäßig ein zihmliches gehäcksele ist, man kann auch die Hauptreihe nicht einzeln lesen, so wie das sonst meist bei Events ist, hätte man aus den entsprechenden Heft wenigstens die entsprechenden Seiten um die Fantastic Four mit übernehmen sollen oder gar müssen.
Wem das Ende des Bandes dann auch ein bischen abrupt vorkommt, dem sei gesagt das die Geschichte im Mikroverse hier auch Endet und das letzte Panal auch einen guten Schlußpunkt mit passendem Statement bildet. Hier gäbe es überigens die Möglichkeit weiter zu lesen, wenn auch nur im Taschenbuchformat von Condor. Die Fantastischen Vier Taschenbuch 19 und folgend.
Okay, werdet ihr euch jetzt fragen, das erste Wort der Rezi war „Genial“ und seit dem folgte eigentlich wenig erbauliches. Also auf zum Inhalt.
Wort und Bild stammen hier von John Byrne der die Serie lange gestaltete und zu Höhen führte die sich nicht hinter dem Team Lee und Kirby verstecken müssen.
Von der Geschichte selber möchte ich dann auch garnichts verraten, nur ein paar fast schon allgemeine Dinge. Die Fantastic Four haben Wohnungsprobleme, New Yorks Straßen war auch schon mal ruhiger, ein Gewisser Daredevil schaut mal kurz vorbei, es gibt eine Reise ins Mikroverse, die Bösen sind wirklich richtig böse, She Hulk ist hier mit im Team anstelle von The Thing und es geht im Schwerpunkt natürlich um Invisibele Girl / Woman. Das ich beides aufgeführt habe hat schon seinen Sinn, wir erleben hier eine Metamorphose, oder zumindest den Kernpunkt davon und dieser manifestiert sich nicht nur in den beiden Endungen nach Invisible, da bricht noch deutlich mehr hervor. Insgesamt rechtfertigt das ganze in meinen Augen auch trotz der Lücke halt den Ausdruck genial, auch wenn vermutlich die volle Wirkung nur zur Entfaltung kommt wenn man weitläufig das Geschehen drumrum kennt. Aber schon das hier gebotene sollte man sich nicht entgehen lassen.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 08:36   #68  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 855
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Secret Wars II Nummer 2 in dem Heft wird die Sache mit dem Hate-Monger beendet. Hier bleibt der Leser in der Luft / Story hängen, leider gibt es das Heft auch ansonsten nicht auf deutsch.
Vielen Dank für die Antwort, hatte ich schon befürchtet da ich es auch nicht im Gedächtnis hatte.
Laut der französischen Vorschau werden die Bände 93-100 neuere Comics enthalten. Falls dies so kommt werde ich mein Abo nach der 92 kündigen...
https://www.senscritique.com/liste/L...166483#page-4/
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 09:04   #69  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 482
74: Spider-Man 2099
Bin da weitgehend bei Kal-L und Marvel Boy.
Die ersten drei enthaltenen Hefte (Vol. 1, No. 1-3) sind deutsche Erstveröffentlichungen.
Gerade bei den ersten beiden sind die Zeichnungen sehr gelungen, Leonardi war weder vor- noch nachher annähernd so gut. Al Williamsons Inks sind toll und die Farbgebung von Buccellato veredelt das Ganze. Heft 3 fällt dagegen etwas ab, Giddings Farben sind nicht so stimmig.
Der ebenfalls neue Prolog zur Reihe von 2014 aus AMS (Vol. 3) No. 1 (IV) ist sinnvoll, die vier Folgehefte sind von Altmeister Peter David gekonnt geschrieben und mit mittelmäßigen, aber nicht unpassenden Zeichnungen von Sliney bebildert.
Diese vier Ausgaben findet der Panini-Leser in SM 2099 Nr. 1 von 2015.

Dort lese ich jetzt gleich weiter (sind noch zwei weitere Heftchen drin), nachdem die gesamte Reihe seit viereinhalb Jahren auf dem Lesestapel lag...

Insgesamt wirklich schön und gewohnt gut aufgemacht, 7/10 P. von mir.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 07:21   #70  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
86 Colossus

Den Anfang machen drei klassische X-Men Hefte. An sich Unterhaltung vom feinsten, nur, das ist ein Band über Colossuss. Im ersten Heft hat es vier Seiten im zweiten zwei und im dritten wieder vier wenn man wohlwollend rechnet. Und ja, auf den Seiten geht es dann auch speziell um sein Wohlbefinden wenn man das mal so ausdrücken mag. Also genauer ausgedrückt darum, das ein russischer Superheld in einem US Team kämpft. Das ganze ist auch gut umgesetzt, nur zu wenig um in einem Colossus Band als Hauptteil herzuhalten. Insgesamt gesehen beschäftigt sich das erste Heft abwechselnd mit ein bischen Privatleben der X-Men, die anderen beiden bieten Spaß und Spannung im Vergnügungspark, der Murderworld von Arcade.
Weiter geht es dann in einem One Shot der nach ihm benannt ist.
Es spielt zu Colossus Zeit bei Excalibur, er ist mit Meggan in Paris unterwegs. Schön wie sich ein amerikanischer Zeichner so Paris vorstellt. Das ganze ist wie üblich mehr als albern, wenn Orte ausserhalb der USA die Handlungsorte sind.
Okay, zurück zur Handlung, diese spielt sich auch erstmal im privaten zwischen beiden ab und bekommt ihre Action dann in einer Murderworld Arcades.
Okay, jetzt weiß ich warum die ersten Hefte hier enthalten sind. Nur leider haben die paar Seiten Colossus aus den X-Men Heften deutlich mehr Substanz als hier das ganze Heft. Nichtmal die Handlung wird wirklich zuende geführt. Da gibt es allerdings wohl auch in den USA keine Fortsetzung, vielleicht wird das ganze mit ein paar Sätzen nochmal in einem Excaliburheft erwähnt und beendet?
Abschließend dann noch seine Entstehungsgeschichte, etwas dazugestrickt, etwas abgeändert, insgesamt nichts wirklich weltbewegendes, aber im Prinzip eine Geschichte die natürlich in den Band gehört.
Von Colossus gibt es halt keine Massen an Solomaterial wie von anderen Helden.
So, wie sieht das ganze denn nun unterm Strich aus?
Die alten X-Men Ausgaben wissen zu begeistern, die alleine reichen schon als Kaufgrund für die jenigen die sie noch nicht kennen. Komplettsammler brauchen den Band auch, wegen dem One Shot der eine deutsche Erstveröffentlichung darstellt.
Ja, mehr ist dann auch schon nicht dazu zu sagen.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 11:43   #71  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 394
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Nur leider haben die paar Seiten Colossus aus den X-Men Heften deutlich mehr Substanz als hier das ganze Heft. Nichtmal die Handlung wird wirklich zuende geführt. Da gibt es allerdings wohl auch in den USA keine Fortsetzung, vielleicht wird das ganze mit ein paar Sätzen nochmal in einem Excaliburheft erwähnt und beendet?
Na ja, Ben Raab halt.

Ich wüsste ehrlich gesagt gar nicht, mit was man so einen Colossus-Band sinnvoll füllen sollte. Er war nie die wichtigste Figur bei den X-Mutanten und es wäre irgendwie immer Stückwerk, da die ihn betreffenden Sachen immer im Umfeld der anderen passiert sind. Da finde ich die gewählten X-Men-Hefte gar nicht so verkehrt. Man hätte noch seinen Wechsel zu Magneto nehmen können.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 18:36   #72  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.808
Ja, grundsätzlich gingen meine Gedanken in eine ähnliche Richtung.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 23:14   #73  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 55
Es gab noch diese Weihnachtsgechichte (gezeichnet von Bachalo) die sich um ihn und Ilyana dreht, aber ansonsten sind die reinen Colossus Geschichten wirklich rar.
Ich hätte noch den "Skinning of Souls" Dreiteiler im Kopf gehabt mit dem Ableben seiner Eltern. (X-Men Vol. 2 17-19) Das wäre zumindest etwas weniger Stückwerk gewesen.
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2020, 23:37   #74  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 394
Stimmt, das wäre eine gute Wahl gewesen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2020, 00:56   #75  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 482
40: Silver Surfer
Toller Band!
Enthält das überlange erste Heft der ersten Silver Surfer-Serie mit Norrin Radds Origin von Stan Lee, John Buscema und Joe Sinnott sowie in deutscher Erstveröffentlichung die Nummern 70-75 (Double Sized) der Vol. 3 von Marz, Wyman (sagte mir vorher überhaupt nichts, ist aber gut) und Lim.
Der Klassiker ist schlicht genial, der Sechsteiler "Das Herold-Martyrium" sehr gut.
Dort vereinen sich die ehemaligen Herolde des Galactus gegen ihren skrupellosen Nachfolger Morg. Schön geschrieben, episch, aber durchaus humorvoll und gut gezeichnet.
Mit dem diesmal sehr umfangreichen Infoteil und bei dieser trefflichen Auswahl gibt das von mir eine klare Kaufempfehlung und feine 8,5-9/10 P.

Bemerkenswert ist auch mal wieder das ausgesprochen gute Preis-Leistungsverhältnis. Hier gibt es sieben (dank zweimal doppelten Umfangs sogar neun) US-Hefte im HC für 12,99€.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz