Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Bastei Freunde

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.04.2016, 15:36   #1  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
gold01 Ein kleiner Ausflug in meine Bessy-Vergangenheit

Klaus Dill war für mich wegen seiner hervorragenden Bessy-Titelbilder einer der Größten. Durch diese Cover-Motive bin ich bereits in sehr früher Kindheit auf die Bessy-Comics aufmerksam geworden. Wie dies genau geschah, weiß ich nicht mehr. Ich muss so 7 oder 8 Jahre alt gewesen sein und hatte irgendwann so um 1966 eine Bessy-Ausgabe durch einen Schulfreund oder einen meiner älteren Cousins in den Händen.

An meinen Einstieg in diese Serie erinnere ich mich vage. Meine ersten eigenen Hefte lagen so um die Nummern zwischen 85 und 95. Jedenfalls sind mir eindeutig noch die Cover von „Heißes Gold“ (93) und “Vom Hass vergiftet“ (94) in sehr guter Erinnerung.

Durch „Leihgaben“ erhielt ich dann später mit ca. 8 Jahren so um 1967 / 68 Einblicke in damals ältere Hefte so zwischen Band 30 und 70. Diese begeisterten mich zunehmend durch die Titelbilder von Klaus Dill. Ich hatte Blut geleckt und begann intensiv, mir bisher nicht bekannte Titel wegen der Klaus Dill-Zeichnungen verstärkt zu suchen. Dabei tauschte ich auch mit irgendwas. Matchbox-Autos z. B.... Nur um an alte Hefte zu kommen. Abgesehen davon rannte ich damals bereits wöchentlich zum Zeitschriftenladen um die Ecke, um mir mein neues (!) Bessy – Heft zu kaufen... Denn inzwischen erschienen die Bessy-Comics wöchentlich ! Wie schön... Spannend fand ich immer die Vorschau auf das nächste Heft.

Rückblickend weiß ich, dass meine persönliche „Hochphase“ so bei Band 105 losging und bis weit über Band 300 andauern sollte. Meine Lieblingshefte waren aber ausschließlich die früheren Hefte bis ca. Band 150. Vielleicht lag es an den Zeichnungen (Frank Sels ?), aber auch an den Titelbildern. Kam mal keines von Klaus Dill, was öfter vorkam, kaufte ich dieses Heft auch nicht.

Ebenso vernahm ich als Kind bereits deutliche Änderungen bei den Comiczeichnungen selbst. Irgendwann ab Band 155 wurden die Zeichnungen ganz anders als vorher. Damals gefiel mir das nicht... Ich vermisste die Zeichnungen, die mich so zwischen Heft 70 und 150 begeistert hatten. Heute weiß ich, dass für diese „besseren“ Zeichnungen bis ca. Heft 150 ein gewisser Frank Sels verantwortlich war.

Bis Heft 278 (Die Wasserfalle) sammelte ich durchgehend. Meine Bessy-Heft-Stapel wurden immer größer. Nach einem Umzug 1971 befand sich in meinem neuen Kinder- bzw. Jugendzimmer ein alter Schrank, dessen Fächer voller Bessy-Hefte waren. Alle waren sorgsam aufbewahrt und kaum beschädigt. Ich liebte diese Hefte...

Ab dem frühen Jahr 1973, ich wurde gerade 14, verlagerten sich meine Interessen deutlich. Bessy – Hefte kaufte ich nur noch sporadisch oder aus alter Kindheitserinnerung. Bei Heft 348 hörte ich endgültig auf zu sammeln. Dann kamen die Mädels und die Partys....

Ein weiterer Umzug verursachte darüber hinaus ein sprichwörtlich schlimmes Unglück... Meine Eltern wussten wohl nicht so recht, was mit dieser Comic-Sammlung geschehen sollte. Und entsorgten die Bessy-Hefte kurzerhand. Was mich zuerst gar nicht störte... Damals war ich mit dem Kauf eines neuen Autos und mit Freundinnen mehr beschäftigt, als mit solch’ Kinderkram... Bessy-Hefte ? Was war das ?

So vergaß ich meine Kinderträume und Klaus Dill...

Was ich heute noch weiß ist, dass ich durch Zufall während meiner Bundeswehr-Zeit (1980 / 81) in einem Zeitschriftenladen echt wieder ein neues Bessy-Heft entdeckte ! Oh.. Die gibt’s ja noch... Sind schon bei über 700 Heften... Mann... Dachte ich so für mich... Nahm das Heft, blätterte es durch, schmunzelte kurz und legte es wieder weg. Keine Klaus Dill-Zeichnung mehr... Der Verkäufer im Laden fragte: „Kann ich helfen ?“ „Nein...“, antwortete ich...

Irgendwann mit 30 fragte ich mal meine Mutter, ob sie denn wüsste, ob irgendwo noch alte Bessy-Hefte herumliegen... Sie schaute mich ungläubig an... Bessy - Hefte ? Nee... Alle wech...

Erst mit Anfang 40 (so ab 2003) ertappte ich mich, dass ich auf Flohmärkten gerne mal nach alten Bessy-Heften Ausschau hielt. Aber meist war die Suche nicht von Erfolg gekrönt.

Als PC-Muffel hatte ich auch nichts mit Ebay am Hut. Aber dennoch wagte ich den Schritt und war erstaunt, was für eine Flut an Angeboten da über mich hinwegschwappte. Waaaas ? Über 1800 Hefte im Angebot ??? Ich entdeckte bekannte und unbekannte Cover... Auch viele, die ich mal hatte... Erinnerungen wurden wach...

Ich dachte damals... Hmmm... So ein klitzekleines Konvolut vielleicht ? Warum nicht ? So ersteigerte ich für 8 Euro fünf Hefte. Als die dann ankamen, war ich echt enttäuscht... Zerfleddert.... Keine Cover von Klaus Dill... Alles Ausgaben zwischen 700 und 800... Kannte ich alle nicht...

So suchte ich fortan gezielt nach Einzelheften und fing bei Band 93 (Heißes Gold) an. Wie in meiner Kinderzeit. Über Band 113 „Bucksin, der Hundemensch“... Oder „Ausbruch aus Fort Yuma“... Alles meine damaligen Lieblingscover von Klaus Dill... Und... Die Hefte kosteten nicht wenig... Heftig... Ich schluckte und beschloss, mich zurückzuhalten. Max. pro Monat ein oder zwei Hefte....

Das Fatale war, dass ich immer mehr Hefte wiedererkannte und etliche tolle Cover von Klaus Dill (!!!) entdeckte, die ich bisher gar nicht kannte.

So kam es schon mal vor, dass ich 7 oder 8 Hefte gleichzeitig ersteigerte und mit Porto mal so locker 40 Euro ausgab...

Bis heute habe ich ab Heft 60 bis 300 fast alle Hefte wieder durchgängig ! Unter 60 vereinzelt... Mein Sohn schenkte mir zu Weihnachten 2006 zum Beispiel das Heft 21 „Gold in Red Rock City“... Für 28 Euro ersteigert !!! Mit Knitterfalten und leichten Eselsohren. Aber gut erhalten. Das war eine Idee meiner zweiten Frau... Danke noch mal dafür !

Auch über Band 300 habe ich mir bis zum Jahr 2012 nach und nach die Hefte gekauft, die vor allem schöne Dill-Cover hatten. Somit besitze ich auch das letzte Heft mit einer Klaus-Dill-Zeichnung. Das Heft Nr. 700...

Mittlerweile gibt es 6 Aktenordner voll mit Heften. Jedes Heft ist in eine Schutzfolie eingeschoben. Tja... So kann’s gehen. Was mit 6 oder 7 Jahren in den 60ern begann, leider durch Unachtsamkeit verschwand, wurde wiederbelebt und heute vollendet.

Ich weiß mittlerweile viel mehr über Bessy als früher. Die Hefte erschienen (natürlich) im Bastei Verlag von Februar 1965 bis November 1985.

992 (!!!) Ausgaben wurden in dieser Zeit angeboten. Teils mit Postern der Helden aber auch mit allerlei Nebenprodukten wie Kaugummi oder Fußballsammelbilder mit Beilagen wie Silberpfeil Sammelsticker, Bastelbogen "Rex Danny ". Es gab eine Zweitauflage mit Kopfzeile in Gelb, die ab Juli 1976 - August 1980 parallel herauskam. Weiterhin erschienen Doppelbände von 1-80 zwischen Januar 1969 und Juni 1973 mit Hartumschlag.

Was mich am meisten überraschte war, als ich nachträglich von den Neuauflagen der „Bessy Classic“ – Hefte, erschienen im Hethke Verlag von 1995 –2001, Nummer 1- 68, erfuhr. Auch diese Hefte habe ich zum Teil wegen teilweise neuer Klaus-Dill-Zeichnungen nachgekauft.

Als ich Kontakt zu Klaus Dill aufnehmen wollte, erfuhr ich leider von seinem Tod. Bis heute durchstöbere ich ab und an meine Aktenordner voller Bessy-Hefte. Und ergötze mich an den Zeichnungen von Klaus Dill...

Wie gut, das weder meine erste Frau, noch meine zweite Frau je erahnen werden, was mich der Spaß gekostet hat. Ach so... Zwischenzeitlich eine kleine Strory am Rande. Als ich noch keinen eigenen Ebay-Account hatte, landeten viele Hefte bei meiner Interims-Lebensgefährtin in Nordhausen... Über ihr Konto habe ich ersteigert, was das Zeug hält... Wahrscheinlich war sie auch genervt... Zeigte es damals aber nicht...

Aber auch meine zweite Ehefrau war schließlich anfangs noch tolerant. Denn ich bekam ja über meinen Sohnemann „Gold in Red Rock City“ zu Weihnachten 2006... Dennoch...

Jedes Mal, wenn bis 2012 ein Umschlag in der Post war, kam frotzelig: „Na ? Wieder mal ein Bessy – Heft ersteigert ?“

Heute ist Gott sei Dank Ruhe eingekehrt. Seit 2012 gab’s keine Hefte mehr in der Post... Obwohl ich ab und zu immer noch mal bei Ebay reinschaue. Denn mir fehlt immer noch Heft 72 „Die Wette gilt“. Oder Band 58... Oder .... Oder ??? Nein... Es ist gut so...

Dies zur Erinnerung an Klaus Dill und meine spannende Bessy-Zeit.

Gruß
Martin B.

Geändert von underduck (13.04.2016 um 17:16 Uhr)
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 16:02   #2  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.844
Solche Erfahrungsberichte mit Comics lese ich sehr gern. Vielen Dank für Deine Zeilen!

Ich kann auch manches gut nachvollziehen. Meine Liebe zu Comics begann auch mit "Bessy". Bin allerdings etwas jünger als Du und begann mit einer Ausgabe um # 280, das müßte 1971 gewesen sein. Ich habe vorher auch schon einige Comics gelesen, aber "Bessy" war die erste Serie, die ich, so gut es ging, sammelte - bis etwa # 350.

Von Willy Vandersteen und Frank Sels habe ich also leider nichts mitgekriegt, beziehungsweise erst sehr viel später.

Mich haben die "Bessy"-Geschichten inhaltlich angesprochen - warum, habe ich noch nicht ergründet. Mir fiel als Knirps zwar auch auf, daß die Cover gut gezeichnet waren, aber für mich war die Grafik nicht soo wichtig. Da habe ich mich eher daran gestört, daß Andy auf dem Titelbild immer Blue Jeans, im Innenteil aber eher eine schwarze Lederhose trug. (Gibt's dafür eigentlich Gründe?)

"Bessy" war für mich ganz plötzlich abgehakt, als ich 1974 den Beginn von Williams (Marvel-Superhelden) erlebte. Der große Unterschied war, daß das ein geschlossenes Comicuniversum war, wo man stets verfolgen konnte, wie der Handlungsfaden weitergesponnen wird. Wie ich jetzt beim Wiederlesen von "Fantastische Vier" merke, stimmt das für die frühesten Anfänge gar nicht, da war auch jedes Abenteuer in sich abgeschlossen. Trotzdem hatte ich von Anfang an diesen Eindruck.

Meine "Bessy"-Hefte habe ich auf dem Flohmarkt verscherbelt. Irgendwann hat mich auch mal die Nostalgie gepackt, und ich habe mir ein paar Hefte um # 280 nochmal gekauft. Was mich von vielen Comicfans offenbar unterscheidet, ist, daß Mofa - Disco - Freundin mich nie völlig von Comics weggebracht haben. Außer "Bessy" und den übrigen Sachen vor 1974 habe ich alles aufgehoben - bis heute. Das zwang mich jetzt fast 20 Jahre lang, meine Comicsammlung in separaten Räumen aufzubewahren. Im Moment bin ich gerade dabei, sie wieder in meine Wohnung zu holen, in der ich jetzt ein Bibliothekszimmer habe. Inzwischen kommt mir aber auch hin und wieder der Gedanke, vor allem beim Schleppen von Umzugskisten: Am Ende kann ich das alles nicht mitnehmen. Hat mich aber bisher noch nicht dazu gebracht, mich von meinen Heften/Alben/Büchern zu trennen.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 16:18   #3  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
Ja... Danke für die nette Rückmeldung. „Nostalgie“ ist wohl das richtig gewählte Wort, warum auf einmal nach Jahren eine Rückbesinnung stattfindet. Außer Klaus Dill... Der gehört für mich auf ein Ehrenplätzchen angesichts seines Gesamtwerkes... Bis heute...

Klar.. Gegen solche Sachen wie "Marvel" konnten die eher biederen Bessy-Comics nicht mehr anstinken. Dass die Serie irgendwann verschwand, lag auf der Hand. Obwohl mich Marvel Comics nie sonderlich interessiert haben. Ich bin halt mit Bessy und Co. groß geworden... Aber gegen PC und Co. und Mangas keine Chance... Obwohl ja die gute alte Micky Maus bis heute beinhart durchgehalten hat...

Heute durchstöbere ich aber sehr gerne mal in den Buch- und Zeitschriftenläden der größeren Bahnhöfe die Marvel - Comics. Wenn sie mal nicht zugeschweißt sind Die Zeichnungen sind einfach spitze.

Ich wünschte mir, dass Klaus Dill selbst die Comics in den Heften gezeichnet hätte... Die wären echt konkurrenzfähig gewesen.

Gruß
Martin B.

Geändert von underduck (13.04.2016 um 17:16 Uhr)
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 16:43   #4  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.355
Blog-Einträge: 3
Zitat:
Zitat von Dillfan59 Beitrag anzeigen

Heute ist Gott sei Dank Ruhe eingekehrt. Seit 2012 gab’s keine Hefte mehr in der Post... Obwohl ich ab und zu immer noch mal bei Ebay reinschaue. Denn mir fehlt immer noch Heft 72 „Die Wette gilt“. Oder Band 58... Oder .... Oder ??? Nein... Es ist gut so...
"Die Wette gilt" ist allerdings Heft 73. Beide Hefte werden im Comic Marktplatz angeboten.

http://www.comicguide.de/index.php/c...y=long&id=3581
http://www.comicguide.de/index.php/c...y=long&id=3582
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 16:48   #5  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
Danke für den Hinweis ! Klar... Nr. 73...
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 16:56   #6  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.409
Blog-Einträge: 3
Zitat:
Zitat von Dillfan59 Beitrag anzeigen
Ich wünschte mir, dass Klaus Dill selbst die Comics in den Heften gezeichnet hätte... Die wären echt konkurrenzfähig gewesen.
Davon hätte Klaus Dill auch nur träumen können. Bei den Bedingungen damals wäre er wohl verhungert, obwohl es zu der Zeit schon aquarellierte Comic gegeben hat, zum Beispiel Dan Dare.

Meine Sammelleidenschaft hat auch mit Bessy begonnen. Von meinen knapp bemessenen Taschengeld konnte ich mir keine Alben (z.B. von Pollischansky) am Kiosk leisten, und beim Händler standen die ganz oben, da reichten meine kurzen Arme nicht hin. Im Urlaub bin ich häufig auf billigere Bastei-Hefte wie Bonbon oder Das fröhliche Feuerwerk ausgewichen. Mein erster Rahan, ein Topix-Album, das war etwas besonderes, eine Kostbarkeit.

Ich bin um 1973 oder 1974 eingestiegen. Meine Oma hat mir am Kiosk das erste Bessy-Heft gekauft. Zeitweise habe ich Schwarzer Wolf favorisiert, später Marco Polo. Die Serie blieb über Jahre ein Fixpunkt für mich, und zeitweise habe ich auch am Erscheinungstag vor dem Kiosk gelauert, um ein möglichst frisches Heft zu bekommen. In den beiden Kiosken vor Ort steckten die Hefte in Drehständern aus Metall und wurden meist ruppig behandelt.

Nach und nach haben Alben den Heften den Rang abgelaufen: Albert Enzian, die Zack-Boxen und am Gymnasium dann Tim und Struppi. Ich habe über ein Jahr gebraucht, um mir die komplette Serie (für luxuriöse 5,80 DM) leisten zu können. Danach war Bessy aus meinem Blickfeld geraten. Für mich gab's nur Carlsen-Alben.

Kennst du das erste Doppelalbum von Hutterer & Förster, mit einem Vorwort von Gerhard Förster? Gehört meiner Meinung nach in jede Bessy-Sammlung.

Geändert von Servalan (13.04.2016 um 19:37 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 17:10   #7  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
Oh ja... Ich kenne dieses Doppelalbum. Habe es leider nicht, da ich beide Stories einzeln mit jeweils eigenen neuen Dill-Zeichnungen habe. Von Hethke...

Das Cover des ersten Hutterer und Förster - Albums ist ja wiederum ein älteres Werk von Klaus Dill, dass es mal als Poster in einem normalen Bessy Heft gab. Darum habe ich es nicht gekauft. Aber es stimmt... Gehört eigentlich in jede Bessy-Sammlung.
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 17:13   #8  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 91.526
Band 58 findest du auch im CMP, wenn auch nicht ganz billig und ohne Bild. Aber das ist bei der Mafia ja normal.

... http://www.dersammler.eu/index.php?a=2&b=52680

... und noch was: Wir sind hier in diesem Teil vom CGN in einem öffentlichen Forum. Deinen Nachnamen habe ich zu deiner Sicherheit gelöscht.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 17:56   #9  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.379
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
... als ich 1974 den Beginn von Williams (Marvel-Superhelden) erlebte. Der große Unterschied war, daß das ein geschlossenes Comicuniversum war, wo man stets verfolgen konnte, wie der Handlungsfaden weitergesponnen wird. Wie ich jetzt beim Wiederlesen von "Fantastische Vier" merke, stimmt das für die frühesten Anfänge gar nicht, da war auch jedes Abenteuer in sich abgeschlossen. Trotzdem hatte ich von Anfang an diesen Eindruck.
Diesen Eindruck konnte (und sollte) der jugendliche Leser gewinnen, weil die Marvels bei Williams ja als Paket vermarktet wurden, siehe z.B. die Vorschauseite.
Aus den späteren Marvel Markt Anzeigen kann man rekonstruieren, dass das auch oft geklappt haben muss. Viele Leser sammelten über eine einzelne Serie hinaus ganz einfach die "Marvels". Und so hat es sich ja auch in die heutige Sammlerszene hinein entwickelt, wo man gern die "Williams Marvels" komplett hat.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 19:07   #10  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Vielen Dank, Dillfan59, für die Schilderung Deiner Kindheitserinnerungen in Sachen BESSY/DILL. Manchmal sind Erinnerungen wie eingebrannt und kommen wieder hoch, wenn es einen entsprechenden Anstoß gibt. So ging es mir jetzt mit Deinen Zeilen. Ich habe vor ein paar Jahren mal von einer für mich traumatischen BESSY-Kindheitserinnerung in der Klubzeitung der BASTEI-FREUNDE berichtet. Wenn Du erlaubst, würde ich sie hier noch mal zum Besten geben.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:00   #11  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
... und noch was: Wir sind hier in diesem Teil vom CGN in einem öffentlichen Forum. Deinen Nachnamen habe ich zu deiner Sicherheit gelöscht.
Herzlichen Dank ! Da war ich zu sorglos

.

Geändert von arne (13.04.2016 um 20:04 Uhr) Grund: Zitat gekürzt
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:02   #12  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von Admiraal Beitrag anzeigen
Ich habe vor ein paar Jahren mal von einer für mich traumatischen BESSY-Kindheitserinnerung in der Klubzeitung der BASTEI-FREUNDE berichtet. Wenn Du erlaubst, würde ich sie hier noch mal zum Besten geben.
Bitte gerne !

.

Geändert von arne (13.04.2016 um 20:05 Uhr) Grund: Zitat gekürzt
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:50   #13  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 1

Freundschaften sind etwas Wunderbares! Oder wer erinnert sich nicht an seinen besten Freund aus Kindertagen? Mein bester Kumpel hieß Peter, lebte im Nachbarhaus und war 5 Jahre älter als ich. Ich kleiner Dreikäsehoch, damals noch im Vorschulalter, blickte bewundernd zu ihm auf. Er nannte mich immer „Amerle“, das fällt mir gerade beim Schreiben wieder ein. Warum nannte er mich eigentlich so? - Keine Ahnung, aber ich habe es nach fast 50 Jahren immer noch im Ohr. Peter war aufgrund seines Alters natürlich der Anführer unserer drei oder vier „Mann“ starken Truppe. Leidenschaftlich gern spielten wir in der Abenddämmerung „Belphégor“ (benannt nach dem gleichnamigen Gespenst, welches zuerst im Louvre und dann in westdeutschen Wohnstuben herumgeisterte – die dreizehnteilige Serie muss so Ende 1966 / Anfang 1967 im Vorabendprogramm ausgestrahlt worden sein). Selbstverständlich war Peter das schwarz vermummte Gespenst, welches wir fünf- bis sechsjährigen Geisterjäger fangen sollten.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:50   #14  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 2

Schiss ohne Ende hatten wir – hinter jeder Ecke konnte „ES“ lauern. Mit unseren kleinen Taschenlampen, besser gesagt Funzeln, konnten wir nur unzureichend Licht in diese unheimliche Angelegenheit bringen. - Schön dumm waren wir! Wie ich erst Jahre später von Peter, alias Belphégor, erfuhr, zog er sich, während wir vor Kälte und Furcht draußen schlotterten, gemütlich auf sein Zimmer im ersten Stock des Hauses zurück und trank heißen Kakao oder ähnliches. Dabei konnte er uns ganz genüsslich aus seinem Zimmerfenster beobachten (an den nervös hin- und herschaukelnden Lichtkegeln waren wir leicht zu erkennen) und kam zum großen Show-down, dann wenn wir kleinen Schisser uns schon längst selbst fix und fertig gemacht hatten, wieder herunter und versetzte uns den finalen Schock. Nach derartigen Spielchen hatten es unsere Eltern nicht gerade leicht, ihre lieben Kleinen zum Schlafen zu bringen...
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:51   #15  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 3

Bis zu meinem 7. Lebensjahr genoss ich die wunderbare Freundschaft mit Peter, dann zog meine Familie aus dem Ruhrgebiet fort – und ich musste natürlich mit in das „Kuhdorf“ nach Nordhessen ziehen, fast 200 km entfernt von meinen Freunden. Es muss wohl ein einschneidendes Erlebnis gewesen sein. Wie mir Peter ebenfalls später erzählte, sei mir der Umzug so schwer gefallen, dass ich Erde aus dem Garten in eine Tüte gefüllt und mitgenommen hätte, gleichermaßen als Andenken an die Heimat. Schluchz! – Ich selbst konnte mich allerdings daran nicht mehr erinnern (vielleicht verdrängt? Wo sind die Hobby-Psychologen, die dieses frühkindliche Trauma richtig zu deuten wissen?).
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:52   #16  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 4

Apropos Trauma: Jetzt komme ich zu dem Punkt, der mich veranlasste, diese Zeilen zu schreiben und wo es für die BASTEI-Freunde interessant wird. Meine Comic-Phase begann erst in jenem nordhessischen Dorf, welches just zu dieser Zeit das Prädikat „Luftkurort“ verliehen bekam. Schnell fand ich dort wieder neue Freunde – und die spielten nicht Belphégor sondern Karten, genauer gesagt „Mau-Mau“. Damit das Ganze reizvoller war, musste jeder Mitspieler pro Spiel ein Comic-Heftchen als Einsatz in die Mitte legen (manchmal war der Einsatz auch höher). Sehr beliebt waren bei uns Jungs die Heftchen mit dem roten Balken, der gelben Schrift und dem Kopf des Colliehundes im Kreis oben links. BESSY war heiß begehrt, besonders bei mir, da ich nicht zu den Glücklichen gehörte, die das Heft Woche für Woche am Kiosk kaufen konnten. Nur wenige BESSY-Bände habe ich selbst käuflich erworben, aber beim Kartenspielen hatte ich durchaus ein glückliches Händchen. Oft zog ich mit einem Stapel gewonnener Hefte von dannen und verzog mich schon früh am Abend in mein Bett, um noch so richtig schön in den Comics schmökern zu können.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:52   #17  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 5

Ab und zu fuhr ich mit meinen Eltern ins Ruhrgebiet in meine Heimatstadt, um Verwandte zu besuchen. Dann konnte ich endlich auch mal wieder bei meinem Freund Peter vorbeischauen. Dessen Eltern waren sehr großzügig. Sie sammelten die Kleidung, aus der ihr Sohn herausgewachsen war, und gaben sie meinen Eltern mit. Die Textilien waren noch wie neu, schließlich musste Peter als Einzelkind nicht wie ich als jüngster von 5 Geschwistern Kleidungsstücke auftragen. Außerdem war er sehr pfleglich im Umgang mit all seinen Sachen. Nie musste er sein Spielzeug vor anderen Geschwisterkindern verteidigen. So kam ich auch in den Genuss von tollen Büchern und manch anderen schönen Sachen, die für mich höchst begehrenswert, für ihn aber mittlerweile Kinderkram waren, gehörte er jetzt doch zum erlauchten Kreis der Teenager (die man damals freilich noch nicht so nannte).
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:53   #18  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 6

Im Februar 1965, da wohnte ich noch dort, hatte Peter mit dem Lesen von BESSY-Abenteuern begonnen. Von Nr. 1 an bekam er von seinen Eltern jedes Heft mitgebracht, was nur für ihn ganz alleine da war. Wie es seiner Art entsprach, ging er sehr sorgfältig damit um. Ich glaube nicht, dass jemals ein anderes Kind eins davon in die Hände bekommen hatte. Ich selbst interessierte mich damals mehr für meine kleinen quadratischen Pixi-Bücher (aus dem Carlsen Verlag). Aber als ich in meinem neuen Wohnort durch das Kartenspielen auf den Geschmack gekommen war, erinnerte ich mich wieder an den stetig anwachsenden Heftchen-Stapel, der in Peters Zimmer wohlbehütet im Regal ruhte.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 20:54   #19  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 7

Sehnsüchtig blickte ich darauf, so oft ich bei ihm zu Besuch war – und stets schenkte er mir etwas, was ich ja bereits erwähnt habe. Aber die so sehr begehrten BESSY-Hefte waren noch nicht dabei. Um nicht zu zeigen, wie sehr ich daran interessiert war, habe ich ihm gegenüber wohl nie geäußert, dass die Abenteuer von Andy Cayoon und seiner treuen Colliehündin mein absoluter Lieblingscomic war. So fieberte ich still dem Moment entgegen, wo Peter erklären würde, dass er nun zu alt für dererlei Kinderkram sei und deshalb mir die bunten Heftchen schenke.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 22:35   #20  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 8

Leider fuhren meine Eltern nur noch selten in die alte Heimat, so dass es Ewigkeiten zu dauern schien, bis ich wieder in Peters Jugendzimmer kam. Nanu, wo waren sie denn? Im Regal lagen nun andere Gegenstände. Es brauchte einige Zeit, bis ich das Gespräch auf die Comics gebracht hatte (man fällt ja schließlich nicht mit der Tür ins Haus). Insgeheim hoffte ich nun, dass er jetzt einen Karton aus dem Schrank holen würde, in dem er die Heftchen (mehr als hundert an der Zahl) für mich aufbewahrt hatte. Statt des Kartons gab es etwas anderes, etwas, was jedem der BASTEI-Freunde das Blut in den Adern gefrieren lässt.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 22:36   #21  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Feuer und Flamme für BESSY – Teil 9

Fast beiläufig erwähnte Peter, dass er erst kürzlich sein Zimmer ausgemistet habe. Da ihn die BESSY-Hefte nicht mehr interessiert hätten, habe er draußen im Garten ein kleines Feuerchen damit gemacht... Hätte er gewusst, dass ich diese Comics gerne lese, dann... Diese Worte drangen nicht mehr so recht an mein Ohr. Ich Idiot, warum nur hatte ich meinem besten Freund aus Kindertagen nicht bei einem meiner Besuche von meiner heißen Liebe zu BESSY erzählt (vertan, vertan)!? Dass diese Geschichte mich lange Zeit verfolgt hat, kann wohl jeder der BASTEI-Freunde verstehen, oder? Noch heute fehlen mir die ersten Bände dieser Serie. C’est la vie!
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 22:52   #22  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 91.526
Wow! 9 Beiträge ...

Das nennt man in Internetforen "lawinieren". Ein Beitrag hinter dem anderen im Alleingang.

Sowas konnte früher im eBay-café nur Hillusch aus Porz.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2016, 23:03   #23  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.844
Zitat:
Zitat von Admiraal Beitrag anzeigen
warum nur hatte ich meinem besten Freund aus Kindertagen nicht bei einem meiner Besuche von meiner heißen Liebe zu BESSY erzählt (vertan, vertan)!?
Tja, das hört sich wirklich nach einem tragischen Verhängnis an.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 10:49   #24  
Dillfan59
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 15
@Admiraal:
Eine schauerlich schöne Geschichte...

Ja. So kann es gehen... Ein Umzug war schon ein einschneidendes Erlebnis als Kind. Kann ich nachvollziehen.

Ich hatte vergessen, in meiner Rückblende zu erzählen, dass bei mir das Geld natürlich auch nicht so locker saß. Daher stimmt es zwar, dass ich damals wöchentlich zum Kiosk rannte, um das „neue“ Bessyheft zu kaufen. Aber das Geld dafür musste ich mir schon zusammenkratzen. Oft war meine Mutter so nett, und stockte das Taschengeld auf, damit ich 80 oder 90 Pfennig für mein Bessyheft hatte. Außerdem habe ich tatsächlich nicht jedes Heft kaufen können. Das eine oder andere ging mir durch die Lappen.

Ich hatte auch noch drei weitere Geschwister (bzw. zu dieser Zeit erst noch zwei...). Die bekamen öfters Fix und Foxi-Hefte. Und hatten an Bessy Gott sei Dank kein Interesse. So hatte auch ich die Bessy-Hefte ganz für mich allein... Wie Dein Freund Peter...

Die vielen älteren Hefte, die z. B. mein zwei Jahre älterer Cousin hatte, kamen nie in meinen Besitz. Ich brauchte auch nicht zu fragen. Er hätte mir nie eines geschenkt. Was heute daraus geworden ist ? Ich glaube sogar, dass mein Cousin (mittlerweile 59) die Hefte noch hat ! Wir unterhielten uns mal vor Jahren, als wir uns zufällig trafen. Und da sagte er mir, dass auch er alle Hethke-Classic-Nachdrucke damals gekauft habe. Es schien so, als würde er sich daher noch für Bessy interessieren.

Ihn nach alten Heften zu fragen, traute ich mich nicht...

Geändert von Dillfan59 (14.04.2016 um 11:11 Uhr)
Dillfan59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2016, 17:08   #25  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Wow! 9 Beiträge ...

Das nennt man in Internetforen "lawinieren". Ein Beitrag hinter dem anderen im Alleingang.

Sowas konnte früher im eBay-café nur Hillusch aus Porz.
Das war keine besondere Leistung. Wie bereits erwähnt, diese Kindheitserinnerungen hatte ich schon mal im Klubmagazin der BASTEI-FREUNDE geschildert. Also einfach nur kopieren und einfügen und das Ganze in kleinen Häppchen präsentieren wegen der besseren Bekömmlichkeit.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Bastei Freunde

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz