Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Bastei Freunde

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2013, 17:28   #26  
Hondo
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 28
Ebenso erstaunt war ich zu lesen, dass Ronny der Pflegesohn der Cayoons ist bzw. war. Wäre echt interessant zu wissen, wie alt Andy, Ronny, Schneller Hirsch und Kleines Wiesel so im Groben sein sollen, denn wirklich älter wurden sie trotz unzähliger Abenteuer ja nicht.
Hondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 21:55   #27  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Hallo Hondo!

Nein, das Äffchen tauchte nicht mehr auf. In Bessy 500 sind auch die Handlungsorte interessant. Da werden weite Entfernungen der Wohnorte der Freunde in einigen Stunden überwunden. Es ist soweit ich mich erinnere auch die einzige Geschichte in der die 3 Freunde: Schneller Hirsch, Ronny und Kleines Wiesel mitspielen.

Andy wurde Ende 1952 als Junge "geboren". Ronny fand er als ungefähr Gleichaltrigen 1954 im Wapiti Canyon (siehe Classic Nr.7) Andy ist in all den Jahren selten älter als Anfang 20 gewesen, in der Schlussphase scheint er sogar etwas jünger zu werden. Das ist wohl der Einfluss von Kitty?

Schneller Hirsch war immer schon erwachsen. Schließlich ist er ja auch einmal Winnetou gewesen. Da Karl May ihn aber sterben ließ, war er arbeitslos und übernahm daher den Job als Andys Freund.

Geändert von harecosa (26.09.2013 um 22:03 Uhr)
harecosa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 23:01   #28  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.826
Zitat:
Zitat von Hondo Beitrag anzeigen
Wäre echt interessant zu wissen, wie alt Andy, Ronny, Schneller Hirsch und Kleines Wiesel so im Groben sein sollen, denn wirklich älter wurden sie trotz unzähliger Abenteuer ja nicht.
Das müßte Teil des Serienkonzepts sein, daß Andy altert. Mir fällt aber auf Anhieb keine Comicserie ein, in der das geschieht. Da müßte man ja zu Beginn der Serie schon wissen, daß sie mehrere oder gar viele Jahre lang läuft.

Das Konzept legt die Figur eher auf ein bestimmtes Alter fest, denn sie soll ja eine bestimmte Leserzielgruppe ansprechen. Ich denke, auch langjährige Leser wollen lieber ihre liebgewonnene Figur so sehen, wie sie immer war, als einen Helden, der älter wird.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 23:22   #29  
Stefan Meduna
Mitglied
 
Benutzerbild von Stefan Meduna
 
Beiträge: 656
Zitat:
Zitat von Hondo Beitrag anzeigen
Oh Andys Freundin Kitty und ihr kleiner Bruder, siehe da ich weiß echt wenig über BESSY & Co.
Als Bessy-Standardwerke sind Sprechblase 163 (hab absolut keine Ahnung, ob die Ausgabe noch offiziell nachbestellbar ist, ist aber auch im Comicmarktplatz zu haben) sowie diverse Ausgaben der Bastei-Freunde zu empfehlen.

Ein spezieller Artikel über die exzellente Spätphase (abgesehen von den neuen wiederkehrenden Charakteren fand ich auch die Storys hochwertiger) ist mir aber nicht bekannt. Wäre aber mal eine gute Idee.

Andys Alter hab ich immer irgendwie als ca. 17 gesehen, in Anbetracht der Tatsache daß er aber immer wieder verruchte Orte wie Saloons betritt ist er wohl volljährig, also sagen wir mal 18-21. Auf den Titelbildern von Klaus Dill sah er immer bedeutend älter aus als im Inhalt, was mich schon als Kind gestört hat. Ich war noch nie der größte Dill-Verehrer.
Stefan Meduna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 02:53   #30  
frank1960
Mitglied
 
Benutzerbild von frank1960
 
Beiträge: 203
Zitat:
Zitat von Stefan Meduna Beitrag anzeigen
Ich war noch nie der größte Dill-Verehrer.
Und Ich wäre manchmal froh gewesen, die Innenseiten hätten die Qualität und Meisterschaft von Dill erreicht; da wurde viel versprochen und wenig gehalten, wie z.B. bei der Geburtstagsszenerie zu erkennen ist: Die Figuren passen irgendwie nicht zueinander, wirken wie reinkopiert.

Geändert von frank1960 (27.09.2013 um 03:11 Uhr)
frank1960 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 15:23   #31  
migo80
Mitglied
 
Benutzerbild von migo80
 
Ort: Neustadt
Beiträge: 151
Andys Alter hab ich immer irgendwie als ca. 17 gesehen, in Anbetracht der Tatsache daß er aber immer wieder verruchte Orte wie Saloons betritt ist er wohl volljährig, also sagen wir mal 18-21.


Soweit ich mich erinnnern kann, fragten auch Leser in den Leserbriefen von Bessy mal nach Andy´s Alter. Dieses wurde von der Redaktion beantwortet:
"Andy ist ein junger Mann von 18 Jahren".
Das Alter von Kleines Wiesel wurde mit 16 angegeben.
Obwohl ich alle Bessy´s in der Sammlung habe, kann ich die Nummer des Heftes nicht benennen , müsste aber zu finden sein.
migo80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 16:12   #32  
Eldorado
Mitglied
 
Benutzerbild von Eldorado
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.662
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Mir fällt aber auf Anhieb keine Comicserie ein, in der das geschieht.
Es gibt schon einige.
Das bekannteste Beispiel für einen über die Jahre alternden Helden ist sicher Prinz Eisenherz. Mir fallen spontan aber auch noch Buddy Longway oder Thorgal ein.
Eldorado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 16:22   #33  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.826
Stimmt. Wobei ich sowohl Buddy Longway als auch Thorgal nur ausschnittsweise gelesen habe.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 17:26   #34  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Zitat:
Zitat von Eldorado Beitrag anzeigen
Es gibt schon einige.
Das bekannteste Beispiel für einen über die Jahre alternden Helden ist sicher Prinz Eisenherz. Mir fallen spontan aber auch noch Buddy Longway oder Thorgal ein.
Alternde Comic-Helden? Michael Steven Donovan "Blueberry" ist da für mich das Paradebeispiel. Die Serie ist ja auch so angelegt und man kann an genannten Jahreszeiten ständig kontrollieren, wie alt der Serienheld mittlerweile ist. Wenn Giraud selbst nicht gestorben wäre... wer weiß, vielleicht hätten wir dann sogar noch einen "Opa" Blueberry zu Gesicht bekommen. - Ich finde den Gedanken jedenfalls sehr reizvoll, eine Comic-Serie in Zyklen aufzubauen, die jeweils einem konkreten Alter der Protagonisten zuzuordnen sind.

Bei BESSY ist das aber nicht beabsichtigt gewesen. Die Leser sollten sich mit einem möglichst jugendlichen Andy identifizieren können.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2013, 21:17   #35  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Zitat:
Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
(...) wie z.B. bei der Geburtstagsszenerie zu erkennen ist: Die Figuren passen irgendwie nicht zueinander, wirken wie reinkopiert.
Ich denke da tut man dem Zeichner aber unrecht, denn ich vermute an der Seite wurde von Bastei-Redakteuren geschnitten.
Ausserdem zerhauen die einmontierten Sprechblasen zusätzlich jegliche Komposition und die Tiefenwirkung der Perspektive.
Und dann noch das Bastei-übliche Farbgeschmiere ... fertig ist das Grauen!

Dem Zeichner gebe ich erst die Schuld an dem Murks, wenn ich seine Originale gesehen und/oder ihn dazu befragt habe. Grade bei Bastei war über Jahrzehnte eine ganze Schar von Comic-Verstümmlern am Werk. Denk nur mal an die 'Mini-Menschen' von Seron.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2013, 15:01   #36  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Standard Andy Cayoon im Wandel der Zeit

Hier eine Zusammenstellung von Gerhard Förster aus der BESSY-Spezialausgabe (DIE SPRECHBLASE Nr. 163 vom Oktober 1998), die sehr schön zeigt, wie sich Andy Cayoon im Laufe von rund 1.000 Heftnummern verändert hat. Sich hier auf ein einheitliches Alter festlegen zu wollen, dürfte schwierig werden. Auch für Andy sollte gelten: Man ist so alt, wie man sich fühlt...





Geändert von underduck (28.09.2013 um 15:57 Uhr) Grund: Bild eingefügt
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 19:14   #37  
Horatio
Mitglied
 
Beiträge: 214
Zitat:
Zitat von Admiraal Beitrag anzeigen
Alternde Comic-Helden? Michael Steven Donovan "Blueberry" ist da für mich das Paradebeispiel. Die Serie ist ja auch so angelegt und man kann an genannten Jahreszeiten ständig kontrollieren, wie alt der Serienheld mittlerweile ist. Wenn Giraud selbst nicht gestorben wäre... wer weiß, vielleicht hätten wir dann sogar noch einen "Opa" Blueberry zu Gesicht bekommen. - Ich finde den Gedanken jedenfalls sehr reizvoll, eine Comic-Serie in Zyklen aufzubauen, die jeweils einem konkreten Alter der Protagonisten zuzuordnen sind.

Bei BESSY ist das aber nicht beabsichtigt gewesen. Die Leser sollten sich mit einem möglichst jugendlichen Andy identifizieren können.
Einen etwa 70-jährigen, verknitterten Blueberry zeigt uns Jean-Michel Charlier gemeinsam mit Zeichner Victor de la Fuente in "Die Gringos" Band 5: "Viva Blueberry"

Und die Marvel-Figuren altern ja auch allmählich. So wurde z. B. Peter Parker vom Schüler zum Studenten, dann berufstätigen Erwachsenen.
Horatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 22:57   #38  
Eldorado
Mitglied
 
Benutzerbild von Eldorado
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.662
Zitat:
Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
So wurde z. B. Peter Parker vom Schüler zum Studenten, dann berufstätigen Erwachsenen.
Und hat dafür auch nur knappe 50 Jahre gebraucht!
Eldorado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 14:12   #39  
Alga
Mitglied
 
Benutzerbild von Alga
 
Ort: Herborn/Hessen
Beiträge: 491
Abweichend noch folgende Anmerkung zum Thema "alternde Comic-Helden": Ein Rick Master hat sich auch recht gut gehalten, wenn man bedenkt, dass er seit den 60er Jahren Kriminalfälle löst und z.B. Michel Vaillant, der Ende der 50er Jahre das erste Rennen gefahren hat, sieht heute auch noch ganz frisch aus.

Zu Andy: Wenn ich die Zeichnungen von Karel Verschuere mit denen späterer Nummernbereiche vergleiche, lässt sich schon ein, wenn auch nur geringer, Alterungsprozess erkennen.
Alga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 16:43   #40  
Hondo
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 28
Kleines Wiesel wird als einer der jüngsten des Stammes, als Kleiner, der noch nicht per Prüfung richtiger Indianer ist, genannt. In Nr. 500 wirkt er wohl fast wie 16, auf dem Gruppenbild am Schluss wie 9 Jahre alt. Na, da wurde einfach oft geschludert. Alternde Helden wären die Realität, aber da gehts dann an der Zielgruppe vorbei. Und würde Andy Cayoon Kinder bekommen, dann - nun das Thema Sex umging man ja schon bei Donald Duck, er hat ja auch nur Neffen. Bei Marvel haben mittlerweile viele Helden Kinder, die aber dank Zeitsprung, Limbo und Zauberformeln immer schon gleich erwachsen sind.
War die komische Serie in der Andy Cayoon einen Jeep fährt kurzlebig? War bestimmt kein Erfolg.
Hondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 19:07   #41  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Zitat:
Zitat von Hondo Beitrag anzeigen
Und würde Andy Cayoon Kinder bekommen, dann - nun das Thema Sex umging man ja schon bei Donald Duck, er hat ja auch nur Neffen.
Es war bereits recht brisant, Bessy Nachwuchs bekommen zu lassen. Die Story mit dem Titel "L'indomptable Barry" bzw. "Barry, de Ontembare" erschien in Belgien als 44. Zeitungsepisode im Jahr 1961. Bastei war diese Geschichte wohl zu heikel, so dass sie schlicht und einfach ausgelassen wurde. Erst der Hethke-Verlag brachte die Episode in der Reihe BESSY-Classic als Heft Nr. 44 unter dem Titel "Der unzähmbare Barry" im Jahr 1997.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 19:43   #42  
Kaschi
Mitglied
 
Beiträge: 70
War Barry denn der glückliche Vater oder eher Bessys sauberes Früchtchen?

Auch die TV-Verwandten Lassie und Rin Tin Tin hatten süße Racker in die Welt gesetzt. Während aber Rin Tin Tins Herzallerliebste in einer Folge zu sehen war, drückten sich Lassies Lover (in mehreren Folgen) vor den Fernsehauftritten.
Kaschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 18:59   #43  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Ich habe das Heft gerade nicht vorliegen. Aber wenn ich mich richtig erinnere, kommt Andy nach einer längeren Abwesenheit (Schulabschluss oder dergleichen) zurück auf die Farm und wird von seinen Eltern mit einer Überraschung empfangen: Bessy hat drei wunderschöne Welpen zur Welt gebracht. Vom stolzen Hundevater natürlich keine Spur. Zwei von den drei jungen Hunden kommen dann auf tragische Weise um und der wilde Barry schließt sich einem Wolfsrudel an. Diese Inhaltsangabe ist aber bitte unter Vorbehalt zu verstehen, da ich das Heft lange nicht gelesen habe.

Uwe F. hat es seinerzeit übrigens aus reinem Spaß an der Freude für sich selbst koloriert. Als der Hethke-Verlag die tolle Kolorierung gesehen hat, wurde sie gleich für das BESSY Classic-Heft Nr. 44 übernommen.

.

Geändert von Lothar (11.03.2015 um 15:18 Uhr) Grund: Nachname geändert
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 20:06   #44  
Kaschi
Mitglied
 
Beiträge: 70
@Admiraal:
Vielen Dank!
Kaschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 21:03   #45  
Hondo
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 28
Okay von der Nachwuchsfrage nochmal kurz zum Thema Freunde: In Nr. 500, haben wir erfahren, treffen die Freunde Andy Cayoons aufeinander. Gab es zufällig eine Art Crossover, in dem Andy Cayoon auf Reno Kid und Arpaho oder auf Silberpfeil, Falk und Mondkind trifft? Ich denke mal nicht, dass die genannten Geschichten akribisch definiert in verschiedenen Jahrzehnten spielen.
Hondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 21:34   #46  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Ein Crossover ist mir bei BESSY nicht bekannt. Würde mich auch schwer wundern, denn irgendwie passt dies nicht zum Western-Comic. Das ist doch wohl eher die Domäne der Superhelden. Aber ich lerne gerne dazu...

Allerdings taucht BESSY mal bei SUSKE EN WISKE (Ulla und Peter) auf und wird beim Eintreffen in Brüssel zur Weltausstellung 1958 am Flughafen mit einem Blumenstrauß empfangen und auch gleich interviewt (von Lambik oder Jerome - ich weiß es nicht mehr so ganz genau). Ein sprechender Hund - bei Meistererzähler Vandersteen und seiner Lieblingsserie kein Problem.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 21:54   #47  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Zitat:
Zitat von Hondo Beitrag anzeigen
War die komische Serie in der Andy Cayoon einen Jeep fährt kurzlebig? War bestimmt kein Erfolg.
In Belgien sind immerhin 23 Alben von BESSY NATUURKOMMANDO erschienen. In Deutschland waren es nicht einmal die Hälfte (ich meine 11 Ausgaben hat es hierzulande gegeben).
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 21:58   #48  
Stefan Meduna
Mitglied
 
Benutzerbild von Stefan Meduna
 
Beiträge: 656
Zitat:
Zitat von Admiraal Beitrag anzeigen
Ein Crossover ist mir bei BESSY nicht bekannt. Würde mich auch schwer wundern, denn irgendwie passt dies nicht zum Western-Comic. Das ist doch wohl eher die Domäne der Superhelden. Aber ich lerne gerne dazu...
Bei Bessy fällt mir auf die Schnelle auch kein Crossover ein, bei Silberpfeil gab's jedenfalls eins mit Winnetou und Old Shatterhand. Und eins mit M.A.S.H., wenn auch nur als inoffizielle kleine Parodie innerhalb einer Silberpfeil-Story. Blueberry und die Gringos hatten auch ein Crossover.
Stefan Meduna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 22:12   #49  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 378
Ja, bei SILBERPFEIL gibt es so manche Prominenz, u. a. Laurel & Hardy, die Marx-Brothers. Ich habe auch Heinz Rühmann und Curt Jürgens entdeckt (man kann natürlich auch manchens in eine Zeichung hinein interpretieren, ich weiß). Ulrich Wick könnte aus dem Stehgreif sicherlich noch viele weitere Persönlichkeiten nennen, die sich in dieser Serie die Klinke in die Hand geben. SILBERPFEIL finde ich weit aus humorvoller als BESSY - liegt sicher auch an Harry und Jed und natürlich Tinka. So ein richtig lustiger Sidekick ist bei BESSY nicht zu finden. Daran mangelt es m. E. bei dieser Serie.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2013, 15:34   #50  
Stefan Meduna
Mitglied
 
Benutzerbild von Stefan Meduna
 
Beiträge: 656
Da hast Du recht, aber mit Andys Freundin war diese humorvolle Situation gegeben, u.a. durch Andys Macho-Sprüche. Schade, daß es trotzdem zu spät war, die Serie (wirtschaftlich) zu retten. Die späteren beiden Neustartversuche (als WWF-Team und als Neuinterpretation) konnten nicht überzeugen, es war sicherlich unsinnig die Charaktere komplett umzukrempeln. Damit hat man noch die letzten Alt-Fans vergrault.
Stefan Meduna ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Bastei Freunde

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz