Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2022, 12:07   #301  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Frank Miller hat gerade einen neuen Verlag gegründet, Frank Miller Presents (FMP). Mit an Bord ist der ehemalige Co-Herausgeber von DC Comics, Dan DiDio, als Herausgeber.
Bei dem Independentverlag geht es Miller nicht darum, die Rechte seiner Backlist zu verwalten, vielmehr möchte er junge Talente fördern, weil Comics "seine wahre Leidenschaft und seine kreative Berufung" sind.
Als erste Projekte sind Fortsetzungen von zwei Frank-Miller-Klassikern geplant:

Zu seinem Frühwerk Rōnin (erschien bei DC) wird es ein Rōnin Book Two geben, über das noch keine Details vorliegen.

Sin City wird mit einem Prequel im Western fortgesetzt werden: Sin City 1858.

Quellen: Hollywood Reporter, IMDb
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2022, 13:37   #302  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Valentina l’intégrale (Dargaud)

Seit dem 29. April läuft eine Gesamtausgabe von Guido Crepax' Serie Valentina, die auf 12 Bände für je 35 € angelegt ist. Insgesamt werden dort alle 70 Geschichten zu finden sein und einen Umfang von 2500 vierfarbigen Seiten haben.
Das Projekt ist eine internationale Kooperation zwischen dem französischen Dargaud-Verlag, dem italienischen Archivio Crepax (eine Stiftung, die Crepax' Erbe verwaltet) und der belgischen Galerie Champaka Bussels in Brüssel.

Quelle: BDZoom
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2022, 12:49   #303  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Die persönliche Bibliothek von Hugo Pratt ist seit kurzem öffentlich zugänglich. Sie befindet sich im Villars Palace Hotel, einem Grandhotel, das um 1900 gebaut und vor kurzem renoviert wurde. Es befindet sich in der kleinen Gemeinde Villars-sur-Ollon, circa 20 Kilometer südöstlich von Lausanne im Kanton Waadt (Schweiz), und wird von der Gesellschaft Cong kuratiert, die Pratts Nachlaß verwaltet.

Pratts Bibliothek besteht aus ungefähr 18.000 Büchern in sechs Sprachen (Französisch, Englisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch und Portugiesisch). Wenn er Bücher gelesen hat, hat er Anmerkungen oder Notizen gemacht, manchmal hat er Fotos eingelegt, so der Pratt-Experte Marco Steiner.

Leider findet sich in dem Artikel weder ein Hinweis auf Öffnungszeiten noch eine allgemeine Ansprechadresse.

Quelle: Fumettologica
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2022, 12:40   #304  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
Galaxa


Galaxa, die Fee aus "Der Rote Ritter", hatte ihren ersten Auftritt in Heft 58 "Der Zauberspiegel" (auf dt. bei Wick). Danach kam sie immer wieder mal in der Serie vor.

Jetzt erhält sie eine eigene (Mini-)Serie.

Zitat:
In jungen Jahren wird das Waisenkind Galaxa in ein Heim der Militärelfenakademie aufgenommen. Ihre Ausbildung läuft gut und sie zeichnet sich in fast allen Disziplinen aus. Ihre Karriere beim Militär ist mehr als vielversprechend. Doch fehlt ihr ein echtes Ziel ...
https://www.stripspeciaalzaak.be/str...gen-stripreeks
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 21:20   #305  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
Nero Hommage 3 (10/2022)

Zitat:
Diesmal steckt Nero in großen Schwierigkeiten. Sein Sohn Adhemar wird entführt und seine Frau rennt davon. Und als wäre das nicht Drama genug, kommt eine neue Regierung an die Macht ...
https://www.stripspeciaalzaak.be/str...t-oktober-2022

Nach "De Zeven Vloeken" und "De Toet van Tut" wird es einen dritten Hommage-Band zu Nero geben. Das Besondere: Er wird von Dirk Stallaert gezeichnet, der von 1992 - 2002 bereits Marc Sleen assistierte. Szenarist ist Kim Duchateau.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2022, 19:43   #306  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
Standard EM 2022

Passend zum Start der Fußball-Europameisterschaft der Frauen treffen Dicky, Dacky und Ducky in der Titelstory der aktuellen Micky Maus auf fünf Nationalspielerinnen - aus Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark.


In der Mitte des Heftes gibt es auch ein gelungenes kleines Poster mit den fünf Spielerinnen. Allerdings sollte man das nicht aus dem Heft entfernen - denn auf der Rückseite sind das Ende und der Anfang von Comicgeschichten abgedruckt.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2022, 16:34   #307  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Neuer Manga von Kentaro Miura

Am 6. Mai 2021 verstarb der Mangaka Kentaro Miura und hinterließ mit 40 Bänden Berserk sein unabgeschlossenes Hauptwerk. Die Wartezeit auf den 41. Abschlußverband kann ein kleines Nebenwerk verkürzen, das gerade in Frankreich erscheint.

Von September 2019 bis Mai 2020 erschien in Hakuenshas Seinen-Magazin Young Animal Zero die zwei Kapitel umfassende Serie Duranki | ドゥルアンキ, geschrieben und produziert von Kentaro Miura und gezeichnet von seinem persönlichen Studio Gaga.
Inspiriert von griechischer und mesopotamischer Mythologie folgt die Geschichte der androgynen Hauptfigur Usumgal in einer mythischen Welt. Jaime Bonkowski de Passos vergleicht das Werk in seiner Rezension für actuabd mit Alan Moores Promethea.

Kentaro Miura (Szenario) / Sudio Gaga (Zeichnungen): Dur-an-ki (Glénat 2022), 260 Seiten

Quellen: actuabd, Wikipedia, the free encyclopedia
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2022, 20:45   #308  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Afromanga aus der Karibik

Dwen Uno (Szenario) / Michael Damby (Zeichnungen): The Last Kamit - Tome 1 (Dashicray Production Publishing Studio 2020), 114 Seiten

Obwohl der Comic schon einige Tage alt ist, hat er bei der letzten Japan Expo 2022 in Paris Aufmerksamkeit erregt. Der Serienstart stammt zwar aus dem französischen Überseedepartement Guadeloupe (den meisten wohl als Kulisse für beiden Krimiserien Death in Paradise und Deadly Tropics bekannt), beruft sich allerdings auf die humanistische afrikanische Philosophie Ubuntu - auf der beruht auch Linux.

Die beiden Kreativen sind mit Dragon Ball, Ranma 1/2 und anderen Mangas aufgewachsen, Damby sprüht ebenfalls Graffiti.
Ihre Serie verfolgt die Abenteuer von Sanka, der aus einer langen Linie von "Wächtern" stammt und mit seinem Sidekick Emany das unbekannte Land Kama erkundet, ein mythisches, fiktionalisiertes Afrika.

Quelle: actuabd

Geändert von Servalan (01.08.2022 um 09:16 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2022, 16:19   #309  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
Standard Terugkeer naar het Rattenkasteel

1948 erschien das vierte Nero-Abenteuer "Het Rattenkasteel" in der Zeitung De Nieuwe Gids. 1951 wurde die Story in Farbe in dem Comicheft 't Kapoentje nachgedruckt. Die erste Albenausgabe ist von 1953.

https://www.lastdodo.de/het-rattenkasteel

Im Herbst erscheint jetzt eine Fortsetzung in Romanform.

Zitat:
Im Jahr 2022, ..., kehrt Nero an diesen makabren Unglücksort zurück, um seinen Freund Van Zwam zu befreien.
https://www.stripspeciaalzaak.be/stripnieuws/nero-roman
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2022, 21:35   #310  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
Und noch eine Fortsetzung!

Am Ende von "Die U-Strahlen" (hier) waren die Forschungsreisenden um Professor Marduk an das wertvolle Mineral Uradium gelangt.

Aber taugt der Fund überhaupt was? Edgar P. Jacobs hat es uns nicht verraten. Also ausreichend Anknüpfungspunkte für Jean Van Hamme, die Geschichte weiterzuspinnen.

Zitat:
Die Fortsetzung von Edgar P. Jacobs' Die U-Strahlen erscheint im März 2023, nicht weniger als achtzig Jahre nachdem die Geschichte erstmals in der Wochenzeitung Bravo erschienen ist.
https://www.stripspeciaalzaak.be/str...a-80-jaar-2023
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2022, 22:21   #311  
Harvey Specter
Mitglied
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Ort: Aachen
Beiträge: 1.518
[Ich weiss nicht, ob es überhaupt geplant ist, dass hier kommentiert wird?]

@arne: Danke für die Nachricht!

Es wäre prima gewesen, wenn Carlsen mit dem Band 0 von der Blake und Mortimer-Bibliothek noch etwas gewartet hätte und dann den alten und den neuen Band ggf. zusammengepackt hätte. Aber eigentlich ist das ja sowieso kein B&M-Stoff.

Das Album werde ich mir aber bestimmt kaufen, wenn es in Deutschland rauskommen sollte. Dann freue ich mich schon einmal…
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 14:46   #312  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
Natürlich darf hier kommentiert werden.

Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
... und dann den alten und den neuen Band ggf. zusammengepackt hätte.
Bei Erfolg gibt es bestimmt mehrere Fortsetzungen.

Zitat:
Zitat von Harvey Specter Beitrag anzeigen
... wenn es in Deutschland rauskommen sollte.
Das sollte mich aber schwer wundern, wenn nicht. Fragt sich nur: Bei wem?
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2022, 18:12   #313  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard 100 Jahre Tutanchamuns Grab wiederentdeckt

Vor hundert Jahren entdeckte der Ägyptologe Howard Carter, finanziert von Lord Carnavon, im Tal der Könige bei ihrer Ausgrabung das Grab von Tutanchamun. Das Grab wurde zunächst wieder zugeschüttet und dann am 29. November 1922 mit Lord Carnavon unter dem Licht der Presseöffentlichkeit wieder ausgegraben.
Als 1923 Lord Carnavon starb, fabulierte die Presse rasch etwas vom Fluch des Pharaos, der mittlerweile Teil der Populärkultur geworden ist.

Zum Jubiläum erscheinen natürlich auch Comics:

Patrick Mallet (Szenario) / Paul Marcel (Zeichnungen): Toutankhamon, l’odyssée d’Howard Carter (Les Arènes BD 2022), 110 Seiten
Seit Howard Carter von dem Ägyptologen Percy Newberry als Zeichner engagiert wurde, um das Grab von Echnaton in Amarna zu suchen und zu dokumentieren, wuchs sich seine Begeisterung für Ägypten zur Obsession aus. 1909 findet Carter in Lord Carnavon seinen Mäzen ...

Pierre-Roland Saint-Dizier (Szenario) / Solène Rousseau (Zeichnungen): Toutânkhamon, la quête d'Howard Carter (Petit à Petit 2022), 80 Seiten
Ein weiterer Dokucomic von einem Konkurrenzverlag.

Béatrice Bottet (Szenario) / Dimitri Zegboro (Zeichnungen): L'Histoire du monde en BD - Toutankhamon, les mystères du pharaon (Casterman 2022), 48 Seiten
Am Beispiel Tutanchamuns erklärt dieser Comic das Leben im antiken Ägypten für Kinder.

Geändert von Servalan (08.02.2023 um 14:20 Uhr) Grund: Einen Titel nachgetragen
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2023, 14:29   #314  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Ken Folletts "Die Säulen der Erde" als Comic

Alcante (Szenario) nach dem Roman von Ken Follett / Steven Dupré (Zeichnungen): Les Piliers de la Terre (Glénat)

Mit einer weltweiten Gesamtauflage von 100 Millionen Exemplaren gehört Ken Follett zu den Erfolgsautoren unserer Zeit. Allein der erste Teil der Kingsbridge-Reihe, Die Säulen der Erde, verbucht eine Auflage von 15 Millionen. Der Stoff wurde zu einer Fernsehserie, einem Game und einem Musical adaptiert.

Jetzt folgt demnächst die Comicversion über den Kathedralenbau, diesmal unter den Fittichen des Glénat Verlags.

Quelle: stripspeciaalzaak
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2023, 18:42   #315  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Alle Wege führen nach Paris

In Brüssel gibt es ja den Stadtparcours, der mit Comicmotiven verzierte Häuserfassaden zeigt. Auch in der Brüsseler und Pariser Metro finden sich in zahlreichen Stationen Comicmotive. Das Prinzip scheint erfolgreich zu sein.

2021 startete der Verband Société du Grand Paris die Initiative "Illustrer le Grand Paris", also den Versuch, im Großraum um die Metropole Paris zahlreiche Illustrationen von prominenten Künstlern anzubringen.
Im Mittelpunkt stehen die Stationen des Grand Paris Express, die im Souterrain oder im Erdgeschoß der Bahnhöfe jeweils 50 Quadratmeter große Flächen für die Illustrationen zur Verfügung stellen.

Inzwischen stehen für folgende Stationen die jeweiligen Künstler fest:

Pont de Sèvres – François Schuiten
Issy RER – Enki Bilal
Fort d’Issy – Vanves
Clamart – Joëlle Jolivet
Châtillon-Montrouge – Roxane Lumeret
Bagneux – Camille Lavaud
Arcueil – Cachan – Felix Pfäffli
Villejuif Gustave Roussy (L14) – Matthias Lehmann
Villejuif Gustave Roussy (L15) – Magali Bardos Villejuif
Louis-Aragon – Stéphane Trapier
Vitry Centre – Nicolaï Pinheiro
Les Ardoines – Sandrine Martin
Vert de Maisons – Steve Scott
Créteil L’Échat – Kathy Couprie
Saint-Maur –
Créteil – Fanny Dreyer
Champigny Centre – Kevin Lucbert
Bry –
Villiers Champigny – Ben Katchor
Noisy –
Champs – Rebecca Dautremer
Clichy –
Montfermeil – Benoît Guillaume
Sevran Beaudottes – Carole Chaix
Sevran –
Livry – Ingrid Godon
Aulnay – Brecht Evens
Le Blanc-Mesnil – Chloé Wary
Le Bourget RER (L16) – Philippine Joyeux
Le Bourget RER (L17) – Ronald Curchod
La Courneuve Six-routes – Alice Saey
Saint-Denis Pleyel (L14) – Sergio Garcia Sanchez
Saint-Denis Pleyel (L16/17) – Genevieve Gauckler
Le Bourget Aéroport – Rutu Modan
Aéroport d’Orly (L14) – Edmond Baudoin
Massy Palaiseau – Stéphane Oiry

Quelle: Toutenbd.com

Geändert von Servalan (11.02.2023 um 18:59 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2023, 16:34   #316  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Neues von Bill Watterson

Für den 10. Oktober 2023 wird ein neuer Comic von Bill Watterson (Calvin & Hobbes) angekündigt:

Bill Watterson (Szenario) / John Kascht (Zeichnungen): The Mysteries (Andrews McMeel Publishing), 72 Seiten

Eine Fabel für Erwachsene: In einem Königreich vor langer Zeit geht Merkwürdiges vor sich. Der König schickt seine Ritter aus, um das Geheimnis zu lüften. Nach Jahren kehrt nur ein geschlagener Ritter heim ...

Quelle: Simon & Schuster
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2023, 20:51   #317  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Neue Sonntagsseiten-Comics in Amsterdam

Der Comiczeichner Chad Bilyeu aus Amsterdam hat ein Liebhaberprojekt gestartet, bei dem Sonntagsseiten-Comics mit einer Ausstellung kombiniert werden: Megillah Sunday Funnies.

Die Megillah Sunday Funnies stammen von den 35 Comickünstlern Audra Stang, Bernie Mireault, Boyane One, Chris Visions, Delicious Brains, Dido Drachman, Dotsy, EKS graphics, Eryc Why, Gary & Laura Dumm, Gees Voorhees, George Adegite, Gnartoons, James Corcoran, Jay Stephens, Jeroen Funke, John G, Joost Halbertsma, Lae Schäfer, Larie Cook, Michael Hacker, Michael Kennedy, Monica Gallagher, Peter van den Hoogen, Rachelle Meyer, Raeghan Buchanan, Remco Lee Polman, Renate Stuger & Sai Rodrigues, Rich Tommaso, Ryan Heshka, Samplerman, Schwantz, Sterric, The Unividuals und Typex.

Die Ausstellung läuft vom Freitag, dem 3. März, bis zum Freitag, dem 26. Mai 2023 in der Openbare Bibliotheek, OBA Oosterdok in Amsterdam. Der Comic entweder im Museumsshop Bistro Books bestellt werden oder in der Ausstellung als kostenlose Zugabe mitgenommen werden.

Beeilt Euch! Es gibt nur eine Auflage von 2.000 Exemplaren, und wenn die einmal vergriffen sind, sind sie weg.

Quelle: downthetubes.net
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2023, 18:42   #318  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Erster KI-Manga in Japan

Vor kurzem habe ich hier den ersten französischen Comic vorgestellt, der mit einer KI entwickelt wurde.

Jetzt kommt die Meldung über den ersten Manga, der in Japan mit einer KI generiert wurde: Cyberpunk: Peach John stammt von dem anonymen Mangaka Rootport und erschien im Traditionsverlag Shinchosha. Seit Donnerstag ist der Manga im Handel. Er entstand mit der Software Midjourney, hat einen Umfang von über hundert vierfarbigen Seiten und hat den volkstümlichen Helden Momotaro, der der Legende nach aus einem riesigen Pfirsich geboren wurde, zum Star, der sich in einer dystopischen Zukunft bewähren muß. Der 37jährige Rootport aus Tokio hat nie händisch einen Comic gezeichnet.

Der Mangaka Ken Akamatsu sitzt auch als Politiker im japanischen Oberhaus und verlangt jetzt Richtlinien, um den Einsatz von KI gegen das künstlerische Urheberrecht abgrenzen zu können.
Auf Twitter gab es jedenfalls scharfe Ablehnung gegen KI-generierte Manga:
Zitat:
One Twitter user described the project as "an absolute insult to manga and mangaka (manga artists) everywhere." Another wrote: "Weird to publish a manga by AI when your country (has) some of the most talented artist in existence."
Quellen: CNN
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2023, 20:47   #319  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.092
Blog-Einträge: 3
In Eppo 6/2023 gab es eine neue Kurzgeschichte mit Douwe Dabbert (dt. Timpe Tampert): "De kaperbrief". Dies ist der Auftakt einer Reihe von Kurzgeschichten, die in den nächsten Monaten in Eppo erscheinen werden.

https://www.lastdodo.nl/eppo-06

In Eppo 7/2023 startete sodann ein neues Abenteuer von Carbeau: "Lotus Evija". Ob Kult das auch bringen wird?

https://www.lastdodo.nl/eppo-07
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2023, 13:40   #320  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Standard Neuer Comicverlag in den USA

In den USA wurde ein neuer Comicverlag gegründet, der eine Würdigung verdient. Die Gründer des Verlag DSTLRY (gesprochen "distillery", also Destillerie) sind David Steinberger, der die App ComiXology entwickelt hat, und Chip Mosher, der Co-Creator und Vorsitzende von ComiXology Originals.
Bei den Comics der DSTLRY sollen Urheberrechte bei den Künstlern verbleiben (creator-owned). Bislang haben sie für ihr Programm eine Reihe etablierter Künstler gewinnen können: Mirka Andolfo, Brian Azzarello, Marc Bernardin, Elsa Charretier, Becky Cloonan, Lee Garbett, Jock, Joëlle Jones, Tula Lotay, Jamie McKelvie, Junko Mizuno, Stephanie Phillips, Scott Snyder, James Tynion IV und Ram V.

Der Blick auf die Investoren ist spannend, denn die sind international: Da ist zum einen die US-Filiale des japanischen Verlags Kōdansha, eine Gruppe des französischen Verlags Delcourt, John Schappert aus der Videospielbranche, der technologische Stratege Mike Vorhaus und der Produzent Lorenzo di Bonaventura.

Seinen Einstand wird der Verlag auf dem nächsten San Diego Comic Con mit der Anthologie The Devil’s Cut geben.

Quellen: DSTLRY, Fumettologica
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2023, 16:36   #321  
komnenos
Mitglied
 
Benutzerbild von komnenos
 
Beiträge: 566
Zitat:
Zitat von Servalan Beitrag anzeigen
....Bei den Comics der DSTLRY sollen Urheberrechte bei den Künstlern verbleiben (creator-owned)....
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass das Urheberrecht immer beim Künstler verbleibt. Das Nutzungs/Verwertungsrecht kann übertragen werden.
komnenos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2023, 17:28   #322  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Bei uns kann das Urheberrecht nicht übertragen werden, in den USA schon.
Da gelten unterschiedliche Rechtsgrundsätze.

Deutlich wird das an den bekannten klassischen Superhelden (Superman, Batman & Co.), die Eigentum ihrer Verlage wie Timely/Marvel und DC sind. Die Comiczeichner haben damals ihre Figuren für einen Appel und ein Ei verkauft; erst später gab es Prozesse, in denen die Kreativen sich eine angemessene Bezahlung erstritten haben.

Seit dem Aufbruch der selbstverlegten Comics gibt es auch in den USA einen Bereich mit creator-owned Material. Die Undergroundcomix waren ja eher eine Nische; in den 1980ern hat sich diese Idee mit Mainstream tauglichen Comics durchgesetzt. Wichtige Wegbereiter waren Dave Sim (Cerebus) sowie Kevin Eastman und Peter Laird (Teenage Mutant Ninja Turtles), die Maßstäbe in dieser Hinsicht gesetzt haben.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2023, 17:35   #323  
komnenos
Mitglied
 
Benutzerbild von komnenos
 
Beiträge: 566
Danke Dir für die Erläuterungen! Wieder was gelernt....
komnenos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2023, 18:28   #324  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Es gibt da eine Grauzone zwischen dem Markenrecht und dem Urheberrecht, auch bei uns.

Die Comicfigur Lurchi gehört zum Beispiel dem Schuhhersteller Salamander AG und wird in deren Auftrag produziert. Werbecomics dürften ein Tummelfeld für juristisch Versierte sein, weil das mit der künstlerischen Freiheit und den Rechten von der konkreten Formulierung des Auftrags abhängt. Graphikdesigner verkaufen Logos und Maskottchen ja auch nach ziemlich engen Vorgaben.
Die Comicfigur Spirou gehört dem Verlag Dupuis, während das Marsupilami und Gaston Lagaffe Eigentum ihres Erfinders André Franquin waren und jetzt eben seinen Erben gehören.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2023, 15:33   #325  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.142
Blog-Einträge: 3
Cristóbal Aguilar Jiménez (Szenario) / Enrique Breccia (Zeichnungen): D’une rive à l’autre. La découverte du Pacifique (Éditions iLatina 2021), 48 Seiten

Am 1. September 1513 stand mit dem spanischen Abenteurer Vasco Nuñez de Balboa zum ersten Mal ein Europäer am Pazifik. Die Querung des Isthmus von Panama war für die 200 Conquistadoren und ihre Verbündeten bei den Indigenen eine große Eroberung, denn sie mußten gegen das mächtigste Volk dazulande kämpfen, die Tawantinsuyu, heute besser bekannt als die Inka. 1515 gründete de Balboa am Pazifik die Gemeinde Santa María.

Der Comic erschien in Spanien zum 500jährigen Jubiläum des Ereignisses. Mit einigen Jahren Verzögerung folgt eine französische Ausgabe, denn Enrique Breccia gehört zu den lateinamerikanischen Meistern der 9. Kunst. Seine farbenprächtigen Panels lockern den manchmal ziemlich didaktischen Beitrag seines Szenaristen auf. Jede Veröfflichung des Argentiniers ist ein Gewinn.

Quelle: actuabd
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz