Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2019, 06:59   #76  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die Superhelden-Sammlung Marvel 26 / Doctor Strange
Hachette 2018



Als erstes bekommen wir die erste klassische Kurzgeschichte mir dem Doc präsentiert, die natürlich über jeden Zweifel erhaben ist.
Dann geht es los mit der auch nicht mehr ganz so neuen Geschichte um die Dunkele Dimension.
Auftakt macht die Begegnung mit dem gerade wieder auf der Erde der Jetztzeit angekommene Schwarze Ritter. Absolut klasse, da wir doch neulich bei Hachette erst gelesen haben wie er versteinert wurde!
Weiter geht es mit einer Schiffsreise der beiden zurück nach Amerika, in der langsam die eigentliche Handlung des Bandes aufgebaut wird.
Unterbrochen von einem Heft das auf seine Weise auf die schrecken des Atomkriegs hinweisen will. Etwas schwächer, aber durchaus mit Daseinsberechtigung. Man müßte mal schauen was um das Veröffentlichungsdatum rum so in den USA los war, das man das da reingeschoben hat.
Danach geht es dann richtig los, wow, tolle Zeichnungen,gelungene Handlung in dennächsten drei Heften, die gehören definitiv in die Sammlung.
Was folgt ist ein Epilog der in eine Geschichte zu Secret Wars II mit dem Beyonder übergeht. Anderer Autor, anderer Zeichner. Bilder hart an der Schmerzgrenze, Handlung auch. Aber als Abschluß des Bandes wird das Heft noch gebraucht und ich hab schon schlimmeres gelesen.
Ein insgesamt rundum gelungener Band von dem ich begeistert bin!

Inhalt:
Strange Tales Vol.1 110 + Doctor Strange Vol.2 68 - 74
Die enthaltenen Hefte der Vol.2 sind vorher noch nicht auf deutsch veröffentlicht worden.

Weite Strange Tales Geschichten mit Doctor Strange gibt es in Marvel Jubiläum Comic Nachdruck von Strange Tales # /2000 Panini und Band XXVI der schwarzen Hachette Sammlung.
Es gibt auf deutsch keine Weiterführung für Doctor Strange Vol.2.

Wer mehr zu Secret Wars II lesen möchte findet hier die Komplettliste in der richtige Lesereihenfolge mit den Angaben zu den deutschen Veröffentlichungen:
Secret Wars II Veröffentlichungen:
Secret Wars II 1-9
Crossover in Lesereihenfolge:
Captain America Vol.1 308
Iron Man Vol.1 197
The New Mutants Vol.1 30 - Die Gruppe X TB 20 Condor
Uncanny X-Men Vol.1 196 - Die neuen X-Men 14 Condor
Fantastic Four Vol.1 282 - FV TB 18 Condor
The Amazing Spider-Man Vol.1 268 - Spinne Heft 127 Condor
Web of Spider-Man Vol.1 6
Avengers Vol.1 260 - Rächer TB 16 Condor
Daredevil Vol.1 223
The Incredible Hulk Vol.2 312 - Hulk TB 18 Condor
Alpha Flight Vol.1 28 - Hulk TB 34 Condor
Avengers Vol.1 261 - Rächer TB 16 Condor
Dazzler 40
Rom 72
Doctor Strange Vol.2 74 - Marvel Superhelden Sammlung 26 Hachette
Fantastic Four Vol.1 285 - FV TB 19 Condor
Thing 30 - FV TB 31 Condor
Cloak and Dagger Vol.2 4 - Licht und Schatten 8 Bastei
Micronauts Vol.2 The New Voyages 16
Power Pack Vol.1 18
Thor Vol.1 363 - Thor TB 2 Condor
The Defenders Vol.1 152
The New Mutants Vol.1 36
The Amazing Spider-Man Vol.1 273 - Spinne Heft 134 Condor
Peter Parker, the Spectacular Spider-Man 111 - Spinne TB 30 Condor
Uncanny X-Men Vol.1 202 - Die Gruppe X TB 21 Condor
Avengers Vol.1 265 - Rächer TB 17 Condor
Fantastic Four Vol.1 288 - FV TB 20 Condor
The New Mutants Vol.1 37
The Amazing Spider-Man Vol.1 274 - Spinne Heft 135 Condor
Uncanny X-Men Vol.1 203 - Die Gruppe X TB 21 Condor
Deadpool Team-Up (Starring Widdle Wade) Vol.1 - Deadpool Killer Kollection 5 /2015 Panini

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=121512

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 15:29 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 07:36   #77  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die Superhelden-Sammlung Marvel 65 / Runaways
Hachette 2019



Ein Meilenstein der Marvel Geschichte.
Diese Aussage gleich zu Anfang?
Nicht ein bischen übertrieben?
Der Band erzählt in einem Guß die Geschichte der Runaways und deren Entstehung als Gruppe auf eine Art und weise das man wie in einem Sog durch den Band gezogen wird.
Und endet mit dem eigentlichen Anfang.
Da haben wir es also das Problem des Bandes, er ist viel zu kurz. Aber auch wenn man noch ein paar Hefte draufgepackt hätte währe es nicht besser geworden, eher schlechter.
Wer jetzt meint hier müßte die Kaufempfehlung kommen hat sich geirrt.
Das liegt aber natürlich nicht an der Qualität des Inhaltes sondern an der Tatsache das es von Panini einen kompletten Megaband der Vol.1 gibt, der natürlich auch die ersten sechs Hefte enthält.
Also, hier die Empfehlung sich lieber gleich den Paniniband zulegen, ihr könnt nichts falsch machen.
Für die Angsthasen unter euch, okay, kauft erst den Hachette Band, dann verdienen wenigstens beide Verlage was dran.

Inhalt:
Runaways 1-6
Wer weiterlesen will greift zu Runaways - Aussreisser /2018 ( Megaband ) der enthält aber auch die Nummern 1-6.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=129629

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 15:31 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 07:13   #78  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XVIII / Marvel Origins Die Siebzigerigerjahre
Hachette 2017



Hier nun eine Auswahl der neuen Heldenwelle bei Marvel in den 70igern.
Den Auftackt macht Warlock, in einer sehr episch getragenen Geschichte von Thomas und Kane, der eigentlich nicht zu meinen Lieblingszeichnern gehört. Je nach Phase seines Werdegangs. Hier kann er mich überzeugen. Wir sehen hier nicht das erste Auftreten der Person, aber die Entstehung der grundlegenden Figur.
Dazu möchte ich einschiebend mal bemerken das mich eines extrem stört bei den Hachette Ausgaben, das herausnehmen der Angaben zu den Originalausgaben. In dem Fall, zum Beispiel FF 67. Manchmal wird ja noch der Hinweis auf alte Panini Klassik Bände gemacht, das ist in Ordnung. Sinnig in meinen Augen ist natürlich auch auf eigene Produkte mit der Ausgabe Nummer zu verweisen, die ja nach entfernen der Plastikfolie nicht mehr auf dem Band zu finden ist.
Weiter geht es mit Luke Cage mit einer wunderbar durchdachten und dagebrachten Entstehungsgeschichte von Goodwin und Tuska.
Gefolgt vom Ghost Rider. Den habe ich erstmal ausgelassen, da ich hier immer noch die beiden Panini Marvel Horror Ausgaben ungelesen stehen habe. Vieleicht schaue ich da am WE mal rein und reiche dann was nach.
Iron Fist von Thomas und Kane kann mich dann leider nicht überzeugen, zu schwach ist die Handlung die zwischen der Entstehungsgeschichte läuft, und auch die ist nicht sehr originell.
Die folgende Wolverine Story ist nicht der erste Auftritt der Figur um Haarspalterei zu betreiben, er taucht schon im vorangegangenen Heft kurz auf. Daher werden diese Seiten normalerweise mit abgedruckt wenn dieses Heft publiziert wird. Ist aber nicht ganz so schlimm, so richtig rund geht es dann hier.
Es folgt Nova, in neuer Colorierung. Irgendwie erinnert mich das ganze eher an Green Lantern als an Spider-Man. Ganz überzeugen kann die Geschichte nicht, sie wirkt eher altbacken und ihrer Zeit hinterher für mich.
Dann kommt Captain Britain, irgendwie mochte ich den immer sehr. Hier beschreitet man bei der grafischen Veröffentlichung den gegenteiligen Weg. Hier sieht man noch die ursprünglichen Raster und die letzte Seite ist wie bei der Originalveröffentlichung schwarzweiß. Passt irgendwie nicht in den Band die s/W Seite finde ich, aber ist jetzt auch nicht wirklich schlimm. Die Handlung ist ein bischen knapp, zeigt aber die positiven Grundtendenzen der Figur auf.
Nun kommt Spider-Woman. Für die Geschichte hätte man sich mehr Zeit nehmen müssen, so verkommt sie, fast, zu einer der üblichen Fury vs. Hydra Geschichten. Ein Problem stellt auch der fast sofortige Sinneswandel von Arachne da.
Zum Abschluß dann She Hulk, in einer wunderbaren Geschichte, okay, ich übertreibe weil ich die Figur besonders mag. Aber hier wird das ganze besser aufgebaut und mit weniger Inhalt überfrachtet als noch in der vorhergehenden Entstehungsgeschichte. Einzig und alleine das sofortige Selbstverständnis und nutzen der Kräfte ist ein bischen fehl am Platze.
Abschießend bleibt zu sagen das der Band natürlich ein muß für diejenigen ist die ihren Marvelhorizont erweitern wollen.
Am Ende gibt es noch kleine Cover von weiteren neuen Figuren der Zeit, ich hätte sie alle noch gerne gelesen.

Inhalt:
Hero for Hire 1
Marvel Premiere 1 + 15-16
Incredible Hulk 181
Captain Britain 1-2
Marvel Spotlight 5 & 32
Nova 1
The Savage She-Hulk 1

Alles nicht bei Panini veröffentlicht ausser Hulk 181 und beim Condor Verlag She Hulk 1 sowie beim Action Verlag Marvel Premiere 15.
Es gibt keine Weiterführung für Hero For Hire. Allerdings mehr in Band 14 der roten Reihe Die Superhelden Sammlung.
Es gibt keine Weiterführung für Captain Britain aber es gibt bei Panini noch älteres Material in Marvel Exklusiv 78.
Es gibt keine Weiterführung bei Nova aber es gibt noch Nova 12 als Nachdruck von Panini.
Es gibt keine direkte Weiterführung von Warlock ( Marvel Premiere 1 ), aber mehr in den Bänden XXXII + XXXIII der Reihe.
Es gibt keine direkte Weiterführung für Iron Fist ( Marvel Premiere 15 + 16 ) aber mehr im Band XXXV der Reihe.
Es gibt keine Weiterführung für Spider-Woman ( Marvel Spotlight 32 ).
Es gibt keine direkte Weiterführung bei und für den Hulk nur spätere Nummern in den TB's des Condor Verlags und in Band XXII der Reihe.
Es geht weiter mit Wolverine ( Incredible Hulk 181 ) im Band XXXIV der Serie.
Es geht weiter mit She Hulk im Hulk TB 12, 15, 16 und 18 vom Condor Verlag.
Es geht weiter mit Ghost Rider ( Marvel Spotlight ) in Ghost Rider ( Marvel Horror ) 1 + 2

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=115820

Marvel Horror ( 13 ) / Ghost Rider 1

Panini 2007


SC der Band erschien auch als HC

Nachtrag zu Band XVIII Marvel Orgins Die Siebziger - Ghost Rider 1 Marvel Horror
Im Band XVIII bekommen wir die Entstehungsgeschichte des Ghost Rider, leider ist die Geschichte so voller unlogischer Handlungen das die Vorfreude auf die ungewöhnliche Figur mit der stylischen Optik ganz schnell auf der Strecke bleibt. Ich muß gestehen das ich vom Ghost Rider bis jetzt nur " neuere " Geschichten kannte und deutlich mehr erwartet hätte.
Wer also hier schon keine Lust mehr hat braucht sich den Ghost Rider Band von Panini gar nicht erst anschaffen. Es geht weiter mit sehenswerten Zeichnungen, aber leider meist völlig unlogischer Handlung. Schade, denn die Aufmachug " billigem " Papier tut den Farben deutlich besser als das Glanzpapier der Hachette Ausgabe. Und da ich den Band auch noch in HC mit schwarzem Ledereinband und schöner rotglitzernder Aufschrift besitze ist er eigentlich eine Augenweide.

Inhalt:
Marvel Spotlight 5-11

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=92669

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=92670

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 16:03 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 07:15   #79  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXI / Marvel Horror
Hachette 2017



Auch in dieser Rezi werde ich die Ghost Rider Geschichten ausklammern. Aber versprochen, als nächste Rezi schiebe ich hier einfach mal die beiden Ghost Rider Bände dazwischen.
Also geht es los mit Morbius und seinem Auftritt in Spider-Man. Die Geschichte hat mir schon damals spaß gemacht, allerdings befinden wir uns hier mitten in der Saga um die sechsarmige Spinne, und somit fehlt der volle Fun, weil aus dem Zusammenhang gerissen.
Weiter mit Man Thing. Tolle schwarzweiß Zeichnungen erzählen uns hier die Entstehung des Monsters. Hätte etwas spektakulärer von der Geschichte seien können, aber ist trotzdem unterhaltsam.
Es folgt der Werewolf. Klassisch angelegtes Drama in Marvel Manie mit gutem Unterhaltungswert.
Und nun, Dracula. Guter Einstieg mit grandiosen Zeichnungen in eine der besten Marvel Serien dieses Genres.
Gefolgt von Frankenstein. Auch hier folgt eine grandiose Serie auf das fantastische Heft.
Die Mumie. Eine Horrorstory mit klassischen Momenten die freude bereitet und den Wunsch nach mehr in mir weckt. Leider eine eher selten auftretende Figur bei Marvel.
Abschließend Brother Voodoo. Hier nähern wir uns nun wieder mehr dem Marvel Heldentum, schließlich gibt es bei den " standard " Helden ja auch einige mit übernatürlichen Kräften. Das ganze ist solide Unterhaltung, und der Bruder taucht auch immer mal wieder im Marvel Universum auf.

Inhalt:
Ghost Rider 1-2
Marvel Spotlight 2 + 12
Savage Tales 1
Tomb of Dracula 1
Monster of Frankenstein 1
Supernatural Thrillers 5
Strange Tales 169

Bei Panini nicht erschinen sind Marvel Spotlight 2, Savage Tales 1, Supernatural Thrillers 5, Strange Tales 169, sowie Monster of Frankenstein 1 das aber im Williams Verlag erschinen ist.
Es geht weiter mit dem Ghost Rider im Ghost Rider ( Marvel Horror ) Paperback 1
Es geht weiter für Dracula im Gruft von Dracula ( Marvel Horror ) Paperback 1
Für Frankenstein geht es weiter im Heft Das Monster von Frankenstein 2 des Williams Verlags.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=115823

Marvel Horror ( 14 ) / Ghost Rider 2
Panini 2007


SC der Band erschien auch als HC

Nachtrag zu XXI Marvel Horror - Ghost Rider 2 Marvel Horror
Im Band XXI bekommen wir die ersten zwei Hefte der ersten eigenständigen Ghost Rider Serie und das damit zusammenhängende Heft Marvel Spotlight mit dem ersten Auftreten des Son Of Satan. Die Figuren gehören wohl in diesen Band mit rein, geschichtsmäßig weiß das ganze aber nicht zu überzeugen und macht eigentlich auch wenig Sinn da die drei Einzelhefte aus einem größeren Storybogen stammen der direkt nach dem ersten Ghost Rider Auftritt in Marvel Spotlight beginnt und sich durch die weiteren Ausgaben in dem Format zieht. Auch geht er in den Ghost Rider Heften danach weiter.
Somit komme ich also auch gleich zu Paninis Marvel Horror Band wo man weiterlesen kann. Hier ist der Endpunkt des Bandes besser gewählt.
Inhaltlich ist die Geschichte aber immer noch recht an den Haaren herbeigezugen und kann nur mit guten Zeichnungen punkten. Sodas auch hier gilt, nur kaufen wenn man Spaß an den Heften in der Hachette Ausgabe hatte.
Mich persönlich freute es unter Marvel Historischen Gesichtspunkten endlich mal die ersten Geschichten des Ghost Riders gelesen zuhaben, auch wenn sie mich nicht überzeugt haben. Ich habe schon schlechteres von Marvel gelesen, aber kaum was thrashigeres. Das ganze wirkt als ob man voller enthusiasmus darüber endlich mal " Monster " zu Helden machen zu dürfen die Story vergessen hat. Die Freundin des Helden ist öfters gefesselt als die Mädels bei Conan und manche Zeichnungen erinnern schon fast an John Willie.
Für den Son Of Satan ist es vom Marvel Historischem Standpunkt das gleiche, schön mal den Anfang gelesen zu haben, dort hat die Figur kaum Ähnlichkeit, auf die Handlungen bezogen, mit der späteren Figur, die ich immer recht lächerlich und fehl am Platzte fand. Allerdings mag mir die Ursprungsfigur wegen mangelnder Handlungslogik auch nicht zu gefallen.

Inhalt:
Ghost Rider 1+2
Marvel Spotlight 12
Ghost Rider 3-5

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=93479

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=93480

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 16:05 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 08:20   #80  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.516
Blog-Einträge: 1
Hmmm ob Ghost Rider das trashigiste ist wage ich in Angesicht der Transformation von Docs Geist in Peter oder ein Fingerschnipsen und alles (aber nur in Spider-Man) ist mal eben zurückgedreht zu bezweifeln.
Oder Norman hat mal kurz in Paris ein Verhältnis mit Gwen gehabt aus den Zwillinge hervorgingen - von denen inzwischen keine Sau mehr redet. Oder die Entführung von Peter und Mary Jane Kind - welches dann nur auf Erde xy existiert. Obwohl das Ereignis noch vor dem fingerschnippen. Und ich rede nur von Spider-Man. In den Kontext kommt, finde ich, Ghost Rider wieder gut weg. Ich hatte die GR Storys aber auch schon im Original. Damals als sein Nachfolger bei Bastei lief, wollte ich es einfach wissen.
Die Mumie hat mich auch richtig positiv überrascht. Supergeile Story. Allein schon der Aufbau. Davon hätte ich gerne noch was gelesen.
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2019, 10:40   #81  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Wenn du dir den Satz mit dem Trash mal genau ansiehst ist das Wort hier nicht unbedingt abwertend zu sehen. Ansonsten währe ich auch bei der deutschen Sprache geblieben und hätte geschrieben, was für ein Müll.
Trash ist hier eher zu sehen in Anlehnung an die Trash Filme, die ja auch nicht unbedingt schlecht sind und an denen man sogar eine Menge Spaß haben kann.

Und von was für Comics schreibst du da noch? ich dachte Marvel hätte so mitte der zweitausender Jahre aufgehört Comics zu machen?

Okay, Spaß beiseite, also der Spider-Ock war doch gar nicht so schlecht.
Aber das meiste der Letzten Jahre war doch reichlich murks und es wird immer schlimmer. Aber es sind immer wieder Perlen in dem großen Misthaufen versteckt.
Ich lese allerdings auch iummer weniger neues Material weil es mich halt meist enttäuscht.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 08:25   #82  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Heute morgen gibt es mal nichts. Ich habe gerade zwei Seiten zu Swamp Thing geschrieben wovon die erste Seite einfach verschwunden ist. Wenn ich irgendwann wieder Lust habe versuche ich das neu zu schreiben.
Jetzt gehe ich aber lieber mal raus in den schönen Sonnenschein bevor ich noch meinen Computer zerstöre.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2019, 11:05   #83  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.795
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Jetzt gehe ich aber lieber mal raus in den schönen Sonnenschein bevor ich noch meinen Computer zerstöre.
Absolut verständlich.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 07:11   #84  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
War gut da drau0en gestern.
Um 11 auf dem Bogenparcour und dort ein paar Stunden verbracht.
Heute gibt es erstmal wieder eine Rezi aus der Konserve. Mal schauen wann ich die andere neu schreibe.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 07:29   #85  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 1 / Iron Man - Dämon aus der Flasche
Hachette 2014



Lange mußten wir warten um diese Geschichte auf deutsch zu lesen, und je länger die Wartezeit bei Meisterwerken, je höher die Erwartungshaltung. So ist es zumindest bei mir. Nun darf man dann natürlich dabei das alter der Geschichte nicht aus den Augen verlieren, so erwartet uns dann ein soliedes Kind seiner Zeit das vieleicht ein bischen aufmüpfiger war.
Die ersten Geschichten über Drogen waren geschrieben, so war es kein Tabubruch mehr darüber zu schreiben, aber etwas ungewöhnliches noch allemale.
Kommen wir nun zum Inhalt. Einleitend bekomen wir einen Kampf zwischen dem Eisernen und Namor, später dann traditionell ein miteinander, der sich über zwei Hefte erstreckt. Solide aber noch nicht sensationell. Weiter geht es mit einer Rückschau zu seiner Entwickelung.
Dann beginnt das eigentliche Thema des Bandes, die sich langsam einschleichende Alkoholsucht wird immer deutlicher, aber noch dominiert in dem folgenden Heften der Kampf gegen Schurken der im darauf folgenden Heft beendet wird und sich der Feind Alkohol weiter in den Vordergrund schiebt. Das ganze immer begleitet von Problemen mit seiner Rüstung die von aussen manipuliert wird, was ihm aber immer noch nicht klar ist.
Weiter geht es mit Action und ein paar Erkenntnissen in den nächsten drei Heften. Erst das abschließende Heft setzt sich dann wirklich mit der Alkoholsucht auseinander und löst das Problem viel zu schnell.
Trotzdem natürlich ein zu empfehlender Meilenstein der Comicgeschichte, auch wenn ich mehr Drama in Punkto Alkoholabhängigkeit erwartet hatte. Soliede Unterhaltung ist der Band sowiso.

Inhalt:
The Invincible Iron Man 120-128

Wer weiteres lesen möchte muß zu Publikationen des Condor Verlags greifen.
130-133 Die Spinne Heft 145-147
142+143 Die Rächer TB 19
144-145 Die Spinne Heft 148-149
149+150 Die Spinne TB 34+35

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=108975

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 16:06 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 08:35   #86  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.795
Ich habe den Band genauso empfunden wie Du. Deshalb habe ich mir gedacht: Das soll ein Meisterwerk sein?

Tony Stark war der erste Marvelheld, der dem Alkohol verfiel - darin liegt ein Momentum und gibt dem Ganzen Bedeutung. Aber umgesetzt wurde das ziemlich enttäuschend. Ich hatte das Gefühl: David Micheline und Bob Layton hatten eine Idee, wußten mit ihr aber nicht viel anzufangen.

Zudem war John Romita jr. hier noch ein Zeichner in der Entwicklung. Seinen Stil hatte er noch nicht gefunden. Immerhin fand ich es interessant, diese Entwicklung zu verfolgen.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 12:51   #87  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Wobei ich späteres vom Junior teilweise schlechter finde.
Das was er an Spider-Man gemacht hat gefiel mir überhaupt nicht. Glücklicherweise hat er sich auch seit dem weiterentwickelt und neueres ist schon wieder besser für mich.
Liegt aber wie immer im Auge des Betrachters und war bei mir auch immer davon abhängig welche Figur er gezeichnet hat. Kick Ass ist ja aus der gleichen Periode, gefällt mir aber schon besser.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 15:31   #88  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Vasco 1 + 4
Comic + 1987 erschin auch bei Kult 1997 in HC





Langsam wird es mal wieder Zeit auch meinen frankobelgischen Lesestapel zu bearbeiten.
Angefangen habe ich mal mit Vasco. Sollte ja recht gut sein und das es schon recht viel auf deutsch gibt, warum nicht.
Leider bin ich recht enttäusch von den beiden Bänden die ich bisher gelesen habe. Die 1 und die 4. 2 und 3 hab ich nicht, ist bei älteren frankobelgischen Serien aber meist auch kein Beinbruch wenn man da was zwischendurch ausläßt.
Nun, Inhaltlich wurde ich bei beidnen Bänden enttäuscht. Nichts halbes nichts ganzes. Nicht kindgerecht, nicht erwachsenengeeignet. Wobei ich davon ausgehe das die fadenscheinigen Geschichten auch kein Kind begeistern würden. Die eins zwei Blutigen Szenen grenzen sich aber von vornherein vom Markt für Kinder ab.
Geschichtsmäßig spielt das ganze zwischen 1300 und 1400. Da war viel Bewegung, da gibt es tolle Hintergründe, da kann man viel interessantes draus machen. Macht man aber nicht.
Gelegentlich werden Historische Informationen mit eingestreuselt, aber zu oberflächlich um mwirklich intertessant zu sein.
Storry mäßige das unlogischte was mir im vierten Band begegnete. Die handelnden Personen befinden sich Monatelang in Gefangenschaft, werden sogar gefoltert und spazieren dann bei einem Ausbruch mal eben frisch und munter in den gleichen feinen Kleidern in denen sie gekommen sind in die Freiheit.
Auch ansonsten gab es in beiden Bänden wenig an logischem im Handeln der protagonisten zu bestaunen.
Schade, ich habe noch einiges von der Reihe stehen, aber lesen werde ich das wohl in absehbarer Zeit nicht.

Gaston - Gesammelte Katastrophen 3
Carlsen 1993



Zur Aufmunterung habe ich dann mal zu Gaston gegriffen. Mit Franquin kann man nichts verkehrt machen.
Und den Gaston, ja, den kenne ich schon, da hieß der noch Jo Jo.
Der Band beschert uns viele kleine Episoden rund um sein Büroleben und manchmal auch ausserhalb. Kann man einzelnt lesen, manchmal zieht sich auch eine kleine Geschichte durch die einzelnen Episoden, aber wenn man mit dem Band erstmal angefangen hat hangelt man sich schnell von einem schmunzeler zum anderen durch den Band.
Ein schneller Spaß für zwischendurch das ganze.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 19:24   #89  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Und da ich schon mal dabei war.

Gott, seine Tochter und der Mensch
Volksverlag 1983



Ein etwas ungewöhnlicher Band, besteht der Comic doch nur aus 69 Bildern. Verschwörungstheoretiker aufgemerkt. Wobei auf die erste Seite gleich 9 davon entfallen. Seite drei bietet immerhin noch zwei. Der Rest ist recht Einseitig, natürlich auf das Format bezogen. Die Bilder und die Geschichte sind aber so ausgelegt das das funktioniert.
Erzählt wird die Schöpfungsgeschichte und gleich noch die komplette Geschichte der Menschheit und ihrer Zukunft obendrein. Ja, das funktioniert mit so wenig Bildern und auch recht wenig Text dazu, wenn man sich auf grundlegendes beschränkt.
Näher will ich dann auf den Inhalt auch nicht eingehen. Nur sei noch gewarnt, erzkatholisch im Glauben sollte man nicht sein wenn man zu dem Band greift. Aber, gläubige an sich dürfen ruhig, wenn sie mit Humor und reflektionsfähigkeit an ihren Glauben gehen können.
Ich für meinen Teil habe herzhaft gelacht, in der Hoffnung das der Autor sein hintergründig ernstes Werk garnicht so ernst gemeint hat.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2019, 19:55   #90  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Kreuzfahrt der Vergessenen & Legende der Gegenwart
Volksverlag 1983



Wenn die Herren Bilal und Christin am Werke sind wird es ernst. Hier kann man nicht oberflächlich drüberlesen, hier trieft die Politik aus jeder Sprechblase.
Enthalten sind eine kürzere Geschichte ( Legende der Gegenwart ) mit 9 Seiten und die Hauptbeschichte mit 42.
Während uns die kürzere die Geheinmnisvolle Hauptperson erstmal geheimnissvoll macht bekommen wir im zweiten Teil die versprochene Kreuzfahrt.
Aber bleibe ich kurz mal beim ersten Teil. Das Ende ist leider recht offen, da hätte ich gerne weitergelesen, muß aber einsehen das die Potagonisten nur mittel zum Zweck waren und somit überflüssig ohne das es die Geschichte um sie herum auch ist.
Nur, sei gleich angemerkt, auch nach der Hauptgeschichte werden wir nicht schlauer was die Hauptperson angeht.
Vordergründig ist das ganze eine unterhaltsame, actionlose SF Geschichte. Mit der richtigen lesart Politik pur.
Ein unbedeutendes abgeschiedenes von Militärgebiet umstelltes Dorf lernt fliegen und genauso leicht gehen auch ihre Bewohner damit um. Sind größtenteil sogar davon begeistert das endlich mal was passiert. Die Militärs sind da weniger gelassen. So haben alle Beteidigten denn so ihre Odyssee zu bewältigen.
Doch mehr will ich nicht verraten. Aber der Band kommt im zweiten Teil eher mit Leichtigkeit daher als mit gehetzter Spannung.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 07:41   #91  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung I / Marvel Orgins - Die Sechzigejahre
Hachette 2015



Da habe ich ihn vor mir den Band mit den ersten Geschichten die ein Universum begründerten.
Es fängt an, wie soll es anders sein, mit den Fantastic Four Nummer 1.
Die Geschichte zeigt zum Auftakt erstmal ein paar Actionszehnen um uns dann in Rückblende auf die Weltraumreise zur Entstehung der Kräfte der vier mitzunehmen, um danach gleich auf Monsterjagt zu gehen und das erste mal den Moleman zu treffen.
Das ganze hat trotz des alters immer noch eine gute Dynamik im Wort und Bild.
Als zweites bekomen wir den ersten Auftritt des Antman, aus Tales To Astonish 27, einem Gruselgeschichtenmagazin, mit denen Marvel damals sein Geld verdiente.
Genau so liest sich die Gechichte dann auch, ich liebe diese alten Kurzgeschichten einfach.
Weiter geht es mit dem Hulk in seinem ersten Heft, hier noch ein bischen grau um die Nase.
Eigentlich eine klassische Monstergeschichte die auch gut in vorgenanntem Magazinen hätte veröffentlicht werden können.
Also genau das richtige für mich.
Es folgt, Spider-Man! Die Geschichte um Peter Parker, eine Spinne und Onkel Ben stammt aus Amazing Fantasy 15 und sollte die Superheldenwelt verändern.
Muß ich noch mehr dazu schreiben?
Ich denke nein!
Also auf zum Auftritt des Iron Man. Auch er debütierte in einem der Gruselhefte, Tales Of Suspense 39. Erzählt wird erstmal die Geschichte des Tony Stark um dann der Action des Iron Man Platz zu machen.
Man sieht hier wieder sehr gut das der Mensch im Superheldenkostüm eine tragende Rolle spielt.
Danach begegnen wir nochmals dem Ant Man, diesesmal bei dem ersten Auftritt der Wasp, immer noch in Tales To Astonish (Nr.44). Hier ist, im Gegensatz zu seinem ersten Auftritt, die Superheldenstory schon ganz klar, wenn auch ein bischen naiv.
Meine Damen und Heren, es folgen, die X-Men in ihrem ersten Heft. Da es gilt sich nun mehreren neuen Personen zu widmen gibt es erstmal Charakterstudien, aber klar, die Action darf am Ende nicht fehlen.
Interessanter Einstand der Truppe inclusive Magneto.
Es kommt nun wie es kommen muß, die Rächer. Ich muß wohl nicht erwähnen das Heft eins das erstmal ruppige Aufeinandertreffen der Figuren schildert, das war damals so üblich und wird heute auch noch gerne praktiziert. Danach geht alles sehr schnell, da es Loki als gemeinsamen Feind zu bezwingen gilt und da man diese Aufgabe gemeinsam gekonnt bewältigt steht auch gleich die Gruppenbildung an.
Was soll man sagen, ein gewolltes Konstruckt mit Unterhaltungswert.
Zum krönenden Abschluß folgt dann Daredevil. Der Mann ohne Furcht in seinem ersten Abenteuer und das auch noch im eigenen Heft. Das Kostüm ist farblich etwas ungewohnt, wird in den 80igern aber nochmal von einem anderen Träger recycelt.
Zum Anfang gibt es gekonnt in Scene gesetzte Action um dann in einer Rückblende sehr persönlich die Entstehung zu schildern.
Ein Meisterwerk.
Abschließende Worte zu dem Band?
Wer die Geschichten nicht kennt sollte sie unbedingt nachholen.

Inhalt:
Fantastic Four 1
Amazing Fantasy 15
Incredible Hulk 1
Daredevil 1
Tales of Suspense 39
X-Men 1
Avengers 1+4
Tales to Astonish 27+44
Keine Erstveröffentlichung dabei, alles gab es schonmal bei Panini. Nur die Tales to Astonish Nummer 27 wurden bisher nur bei Williams und die Nummer 44 nur bei BSV veröffentlicht
Mit den Fantastic Four geht es weiter in Marvel Klassik 4/1998.
Mit Amazing Fantasy bzw. Spider-Man 1 geht es weiter in Marvel Klassik 1/1998 oder Marvel History Spider-Man 1/2004.
Mit Incredible Hulk geht es weiter in Marvel Klassik 6/1999.
Mit Daredevil geht es weiter in Marvel Klassik 12/2002.
Mit den Tales of Suspense bzw. dem Iron Man Teil geht es weiter ab Der Eiserne 2 Williams Verlag.
Die X-Men gehen weiter in Marvel Klassik 3/1998 oder Marvel History X-Men 1/2006.
Mit den Avengers geht es weiter in Marvel Klassik 5/1999.
Mit den Tales to Astonish ( 27 ) bzw. für den Ant Man Teil geht es weiter ab Der Eiserne 2 Williams Verlag ( TTA 35 auch in Band 35 der roten Sammlung ).
Mit den Tales to Astonish ( 44 ) bzw. für den Ant Man und Wasp Teil geht es weiter beim BSV Verlag mit den Nummern, 45 in Der Eiserne 203, 46 in X-Männer 216, 47 in Die Spinne 227, 48 in Der Eiserne 204, 50 in Die Fantastischen Vier 229 und 54 in Die Spinne 234.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=115803

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 16:07 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 13:13   #92  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Heute morgen gab es bei mir Folgendes.

Jeremiah 13 - Göttliche Geschäfte
Carlsen 1989



Also, ich lese die Serie ja schon seit seligen Zack Zeiten , als sie noch David Walker hieß und habe mich auch bei Ehapa immer darüber gefreut einen Band zu finden.
Nun, heute also mal was von Carlsen die die Serie dann mal ordentlich veröffentlicht haben.
Leider habe ich mit dem Band etwas weniger Spaß als gewohnt, sei es nun das es daran liegt da die beiden Hauptthemen des Bandes für mich schwächen aufweisen.
Da ist zum einen der Bowlingsport, mit dem ich wenig anfangen kann. Okay mal auf so einer Bahn ab und an ist ganz lustig, damit bin ich mit dem Thema aber auch schon durch.
Zum anderen geht es um eine Sekte, sehr gutes, sehr spannendes Thema aus dem man was rausholen kann. Leider wird das hier nach Standard oberflächglich abgearbeitet.
Trotzallem gab es natürlich einige gute Stellen und einen guten bitterbösen Lacher am Schluß.
Nicht das stärkste was Hermann jemals gemacht hat, aber immerhin Hermann.

Beatifica Blus 1
Ehapa 1989

kein Bild im Guide

Was unterscheidet einen Kindercomic von denen für Erwachsene?
Richtig, viel Blut und nackte Haut!
Nein?
Eine anspruchsvolle Handlung?
Okay, ersteres bieter dieser Band genug, zweiteres will hier nicht so recht in Gang kommen.
Man läßt sich viel Zeit zum Aufbau der Personen, das ganze garniert mit den erstgenannten Kriterien. Ein langsamerAufbau ist in der Regel zu begrüßen und wenn dann noch ein bischen Spannung nebenbei aufgebaut wird ist alles in Ordnung.
Nur, die Spannung will sich hier bei mir bis zum Schluß nicht einstellen, da hilft es auch nichts das alles schön futurisisch bunt und trotzdem verkommen aussieht.
Meine Hoffnung liegt da auf Band zwei, denn noch ist nicht alles verloren, ausser vieleicht meiner Motivation bei nächster Gelegenheit weiterzulesen.

Der Fischer von Brooklyn
Feest 1986

kein Bild im Guide, die Wiederveröffentlichung 1989 sah so aus



Die Zukunft. Nein, besser ist hier nichts geworden. Das Umfeld düster, aber für die handelnden Personen normaler Alltag.
Und genau um den geht es dann auch. Den Alltag einer Familie in Brooklyn. Samt Arbeitsaltag und Schulunterricht.
Das ganze locker wegerzählt manchmal mit viel Text ( Schulunterricht ) manchmal nur mit Bildern ( Arbeit ).
Wie der Titel schon erahnen läßt hat der Herr des Hauses auch noch einen kleinen Nebenerwerb als Fischer damit die Familie überleben kann.
Dieser Job ist zwar der dramatischte Teil des Bandes aber nicht der Hauptteil, wenn es einen solchen überhaupt gibt. Für mich ist es das Bitterböse Ende des Bandes, der mich an eine wunderbare alte EC Geschichte erinnert, die zu Williamstagen schon das Licht der deutschen Comicwelt erblickt hat.
Abschließend bleibt mir nur die Empfehlung den Band mitzunehmen wenn man mal drüber stolper.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 19:46   #93  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
DC Comic Graphic Novel Collection 68 + 74 / Swamp Thing - Teil 1 + 2
Eaglemoss 2016





Ja, Wrightson und Wein haben schon großartiges geleistet, Moor und Totleben stehen dem in nichts nach.
Trotzdem hat das ganze seine höhen und tiefen, natürlich auf einem sehr hohen Niveau.
Von daher sind das mal wieder Bände wo man weitestgehend jedes Heft einzeln rezensieren muß.
Der Band beginnt mit Heft 21 der Serie, der einfachheitshalber, 1/1.
Wir erleben eine Gruselgeschichte mit Hammerstorie. Wobei Hammer sich nicht auf das Jugendwort bezieht sondern das englische Fimstudio das die wunderbaren Horrorfilme produziert hat.
Wir sehen ein totes Swamp Thing auf Eis und was passiert wenn man es auftaut. Mit daran beteidigt ist der auch nicht ganz menschliche Dr. Woodrue den wir in den nächsten Heften noch weiter bei seiner „Arbeit“ bewundern dürfen.
Hierbei wird dann auch gleich die Vergangenheit vom Swamp Thing abgearbeitet um sich davon zu lösen.
2/1 , weiter mit Vergangenheitsbewältigung und rein in Albträume die eines Kafka würdig gewesen währen.
Hätte man jetzt nicht gebraucht, aber gut, so eine Abnabelung braucht halt Zeit.
Bei 3/1 rutscht die Handlung wieder in die Gegenwart und der Doctor tritt in den Vordergrund. Auch er ist nicht ganz ohne Ableger, oder, um es anders auszudrücken, nur ein halber Mensch mit Pflanzenanteilen. Und diese Mischung hat die Tendenz die Menschheit auszulöschen zu wollen.
Was uns in 4/1 zum Auftritt großer Persönlichkeiten führt. Die JLA ist da. Eher hilflos aber und so rettet halt unser geliebtes Sumpfding den Tag.
Im Grundprinzip ist die JLA nur Beiwerk und vermutlich Redaktionsbedingt reingedückt worden um verkaufsfördernd zu wirken und die Serie bekannter zu machen.
Ob die das nötig hatte ist die andere Frage.
Mit Heft 5/1 löst sich das ganze endlich von allen vermeintlichen Sachen die man abgearbeitet haben muß um frei zu agieren. Und es wird böse. Hier und in den nachfolgenden zwei Heften darf sich das Böse so richtig austoben in genialer Umsetzung, bevor ihm, natürlich einhalt geboten wird.
Mit dabei ist überigens Etrigan, eine Schöpfung Kirbys.
Abschließend gibt es noch das erste Auftretens des Swamp Thing im House Of Secrets Heft, dazu aber später mehr.
Damit auf zu Teil 2.
Das erste Heft in dem Band bietet nochmal ein bischen Aufarbeitung der Vergangenheit. Ich dachte das hättn wir hinter uns.
Also schnell weiter zu 2/2 und den zwei folgenden Heften. Hier wird es düster, hie wird es wieder Kafkaesk, nicht nur im Wort, sonden auch im Bild. Eine Herrliche Odysse durch Mensch und Sumpf.
Fortsetzung findet die Geschichte im nächsten Heft. Hier hat man aber wieder zuviel Einbindung ins DC Universum gewollt. Anstelle wieder eine Figur mit einzubinden wie bei Etrigan bekommen wir hier mit dem Holzhammer Dead-Man, den Phantom Stranger und Spectre. Etrigan darf überigens auch nochmal ran.
Der Hammer, hier jetzt im Jugendslangsinne kommt dann im nächsten Heft.
Erst dachte ich mir, auch nee, jetzt machen die auch noch auf Funny. Obwohl, irgendwas kam mir an der Splash Page bekannt vor. Titel der Geschichte auf der nächsten Seite, Pog? Zeichner Shawn McManus!
Okay, ab da war die Nummer dann klar. Und das Heft ein tierischer Spaß. Man beachte die Zweideutigkeit. Und wer immer noch nicht weiß worum es geht hängt bitte ein O hinter den Titel.
Okay, Walt Kelly?
Nein?
6 Setzen und bitte nochmal den Kurs Comichistorie belegen.
Alle anderen die es wußten dürfen sich nachher ihr Sternchen abholem!
Aber nach dem kurzen Zwischenspiel gibt es …, das nächste Zwischenspiel.
Heft 7 in diesem Band bringt uns zwei altvertraute Gesellen vor die Optik, aus gorreichen Tagen deutscher Comivc Vergangenheit. Wer kennt es nicht das selige Horror aus dem Williams Verlag.
Meine Damen und Herren, hier nun präsentieren ihnen Kain und Abel die erste Geschichte des Swamp Thing. Erwähnte Zusatzgeschichte des ersten Bandes im neuen Rahmen der dann diese Geschichte damit auch im laufenden Swamp Thing Universum verankert. Das drum herum der beiden alleine ist aber auch schon ein köstlicher Spaß.
Letztendlich kehren wir dann wieder zu dem normalen Ablauf zurück und bekommen eine psycedelische Liebesgeschichte der etwas anderen Art wie sie wohl nur damals in den Comics möglich war. Für mich vielleicht ein bischen zu strange.
Abschließend noch eine Bonusgeschichte, das erstze Swampthing Heft der ersten Serie.
Klassisch gut die Entstehungsgeschichte nochmals in voller breite. Ein würdiger abschluß für die beiden gelungenen Bände, auch wenn für mich die Qualität der Geschichten manchmal eine Bergund talfahrt war. Aber wie genießt man den nächsten Gipfel, wenn man zwischendurch nochmal richtig schwung im Tal geholt hat.
Richtig schlecht ist in den Bänden sowiso nichts, und wenn es mal für meinen Geschmack nicht ganz so überzeugend war ist das den zwängen der Veröffentlichung in einem Großverlag geschuldet.

Inhalt:
Teil 1:
Swamp Thing 22-27
House Of Secrets 92 Teil
Teil 2:
Swamp Thing 28-34
Swamp Thing Annual 2
Swamp Thing 1

Weiter geht es bei Panini mit den Bänden Spamp Thing 3 /2004 und 4 /2006.

Geändert von Marvel Boy (28.07.2019 um 19:52 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 09:17   #94  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Die Superschurken-Sammlung Marvel ( 4 ) / Modok
Hachette 2018



Den Anfang machen drei klassische Sachen mit Kirby und Colan am Zeichentisch.
Storymaßig sind die ersten beiden klassisch, schlicht und gut. Die dritte versucht sich mit Sozialkritik, die damals vermutlich getroffen hat, heutzutage aber eher naiv daherkommt und auch die Protagonisten so darstellt.
Lesbar ist das trotzdem.
Gefolgt wird das ganze von einer Miniserie die zeichnerisch durchaus ansprechend ist, allerdings inhaltlich ziehmlicher Quark ist, wenn auch einer von der leckeren leicht verdaulichen Sorte. So richtig packen tut sie mich an keiner Stelle, langweilen aber auch nicht.
Insgesamt ein Band über den man sich schon freut weil alles erstveröffentlicht ist und der dann auch noch unterhält.

Inhalt:
Tales Of Suspense 93+94
Captain America 133
Super-Villian Team-Up / Modock's 11 1-5

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=123204

Geändert von Marvel Boy (11.08.2019 um 16:08 Uhr)
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 11:58   #95  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.862
Habe eben mal ins Panini-Forum geschaut.

https://www.paniniforum.de/index.php...fen/&pageNo=16

gina_michi benutzt dort regelmässig Bilder als Direktverlinkungen aus dem Comicguide.

Ausserhalb unserer Webseiten ist das ohne Abstimmung mit ComicGuide oder mir nicht erwünscht. Und gina_michi ist mir bisher unter diesem Nick nicht bekannt.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 13:42   #96  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Das habe ich auch gelegentlich, eher selten, mal gemacht, da die Bilder mit Comic Guide gekennzeichnet sind hatte ich das eigentlich eher als Werbung gedacht.
Wenn das nicht gewünscht ist mache ich das natürlich nicht mehr und werde die löschen wenn ich da nachträglich noch was von finde. So spontan fällt mir da nichts mehr zu ein.

Zu gina_michi, aber du weißt schon wer das ist oder?
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 14:40   #97  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.862
Wir haben ja auch nichts dagegen, wenn ganz klar unter dem Bild sich nochmal eine Bildunterschrift mit "Das Bild stammt aus dem deutschen ComicGuide" befindet.
Das lesen dann auch nicht nur die Robots und Suchmaschinen.

Kann sein, dass ich gina von michi mal vor Jahren in Erlangen getroffen habe.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 15:11   #98  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Dann kannst du ihn ja nochmal auf seiner einenen Baustelle kontaktieren.
Ich währe mir nicht sicher das der hier mitliest.

Und das mit der extra Unterschrift unter den Bildchen wird erledigt wenn ich da nochmal was benötige.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 15:14   #99  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.862
Das betrifft natürlich nicht unser Forum, aber alle Guide-"fremden" Webseiten.

Fragen sollte man bei uns aber grundsätzlich. Das gilt auch für Bilder aus dem Sammler.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 15:20   #100  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.108
Och, ich war schon dabei hier Bildunterschriften zu basteln.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz