Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Was wollt ihr wirklich sagen? "Unwichtige Umfrage"
Ich fühle mich hier wohl 40 57,97%
Es ist alles ganz furchtbar! 1 1,45%
Der Admin nervt mit Verifizierung 4 5,80%
Wenn ich Fragen habe "Bitte hier klicken!" 2 2,90%
Hier könnte deine Frage stehen! 4 5,80%
Ich wurde natürlich wieder vergessen! 1 1,45%
"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da!" 16 23,19%
Kann mal einer das Forum abstellen! 1 1,45%
Vor lauter Paninithemen finde ich kein altes Thema mehr! 4 5,80%
Ich möchte mich wieder löschen. Wo geht das unauffällig? 2 2,90%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 69. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2020, 12:15   #2726  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
Danke für die vielen Infos EC-Fan! Hab mal geschaut, das wird mir mit der Barks Collection wohl zu teuer, gerade da auch nur noch ein Teil der Schuber frei verfügbar ist.

@Marvel Boy: Was Ähnliches scheint ab Oktober ja für Floyd Gottfredson an der Maus zu kommen:
Floyd Gottfredson Library

Ich glaub ich schnupper mal in die Taschenbücher bei Barks rein und hol mir den ersten Don Rosa Schuber, dann seh ich erstmal was was für mich ist.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 13:44   #2727  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.646
Um mal anzuschnuppern schau dir den mal an.

http://www.comicguide.de/series/8878...3%B6sste-Schau

Ein bischen Ente von Barks ist auch drin.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 13:49   #2728  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
THX!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 13:51   #2729  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 2.226
Ich habe gelesen egmont ehapa bringt Anfang September Dagobert Duck-Sein Leben,seine Milliarden in einer aufgefrischten Version mit neuem Lettering und "der vom Künstler bevorzugten Kolorierung" auf den Markt. Kosta Quanta 34 Öcken.
Weiss jemand da schon was genaueres, sprich ob sich das lohnen wird für Leser die den aktuellen Band noch nicht besitzen?
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 14:24   #2730  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
Das ist dann wohl ideal für diejenigen, die sich nicht die Don Rosa Library im Schuber holen wollen?
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 14:29   #2731  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 2.226
Also für jemanden wie mich Bis auf das Cover habe ich noch nichts zu der neuen Version gefunden von daher bin ich auf die Unterschiede sehr gespannt.
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 14:40   #2732  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
Da ich noch nix kenne gehe ich ganz unbedarft an die neue Library im Schuber ran. Jano war da im anderen Forum sehr mit Herzblut bei der Sache was die VÖ und seine Übersetzung angeht.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 15:40   #2733  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 925
Zitat:
Zitat von LordKain1977 Beitrag anzeigen
Ich habe gelesen egmont ehapa bringt Anfang September Dagobert Duck-Sein Leben,seine Milliarden....
Das wird dann exakt die Version sein die jetzt auch in der Library erscheint da Don Rosa nur noch eine Version (Farbgebung etc.) in zukünftigen Ausgaben seiner Werke haben will (in der Library 1 und 2 steht was bei den Farben manchmal wieder geändert wurde um die ursprüngliche Version zu haben).
Für mich ist diese Don Rosa Library eine wunderbare Ausgabe, zumal ich nicht nur Onkel Dagobert lesen will.
Der Floyd Gottfredson ist natürlich schon teuer aber Leute die ihre Comics auch lesen haben da stundenlangen Lesestoff! Kleiner Hinweis: Dies ist ein Nachdruck der Tagesstreifen, diese sind in schwarz/weiss und hätten noch etwas größer sein dürfen. Interessierte finden im Internet einen Einblick in die englische Ausgabe von Fantagraphics.

Geändert von EC-Fan (02.08.2020 um 15:47 Uhr)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 16:01   #2734  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 705
Ja, das Format...
Mich hat ja schon (ein wenig) gestört, dass der Savage Sword of Conan-Band eine Nuance kleiner ist als das Original...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 16:06   #2735  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
Ja, Dein Fetisch diesbezüglich ist aber auch noch ausgeprägter als meins bzgl. Hardcover-Ausgaben.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 16:06   #2736  
Norrin Radd
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Beiträge: 114
Zitat:
Zitat von excelsior1166 Beitrag anzeigen
Ja, das Format...
Mich hat ja schon (ein wenig) gestört, dass der Savage Sword of Conan-Band eine Nuance kleiner ist als das Original...
Stimmt. Trotz aller Freude über die Panini-Veröffentlichung wäre die Hachette-Sammlung wohl die ultimative Ausgabe gewesen.
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 16:26   #2737  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 705
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
Ja, Dein Fetisch diesbezüglich ist aber auch noch ausgeprägter als meins bzgl. Hardcover-Ausgaben.
Definitiv nicht.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 18:01   #2738  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 2.226
Danke EC-Fan für Deine Auskunft
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 18:56   #2739  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.646
Zitat:
Zitat von Norrin Radd Beitrag anzeigen
Stimmt. Trotz aller Freude über die Panini-Veröffentlichung wäre die Hachette-Sammlung wohl die ultimative Ausgabe gewesen.
Reisst mir nicht immer wieder alte Wunden auf.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 21:02   #2740  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
The Boys 6 – Gnadenlos Edition



Das große Finale von Garth Ennis‘ ätzender Superheldensatire ist ein bisschen ein zweischneidiges Schwert, eine derart umfangreiche Story zu einem zufriedenstellenden Ende zu bringen ist aber auch eine schwierige Sache. Ich will jetzt gar nicht groß über den Inhalt erzählen, denn wer bis hierhin dabei geblieben ist will sowieso wissen wie es ausgeht und wer schon zuvor ausgestiegen ist kann mit dem Finale bestimmt nicht dazu bekehrt werden nochmal einzusteigen.

Im Grunde bietet der 332 starke Abschlussband mit den Heften #60-72 zumindest in der ertsen Hälfte all das was sich das Fanherz wünscht. Augenzwinkernde Gewaltspitzen, viel nackte Haut, fette Action, respektloser Anarchohumor, dennoch stehen die Charaktere und deren Entwicklung weiter im Fokus, es gibt Ennis-typische, schockierende WTF-Momente, nahezu alle bislang offen gebliebenen Fragen werden beantwortet und all das Gipfelt in der großen, epischen Endschlacht auf die alle gewartet haben. Ende gut, alles gut – oder doch nicht?

Im Anschluss geht es weiter und ich kann schon die Leute verstehen, die mit der Entwicklung dann etwas unzufrieden sind. Andererseits finde ich, dass diese zweite, teils politische, teils extrem charakterbezogene Hälfte des Bandes die einzig mögliche, und in ihrer Konsequenz wirklich notwendige Art und Weise darstellt die Sache zu einem Ende zu bringen. Macht das Werk für mich ein stück weit erwachsener, als wenn man nach dem Endfight Feierabend gemacht hätte. Und bei allem Ernst und auch traurigen Momenten mit leisen Tönen in den letzten Heften lässt sich Mr. Ennis ein kleines Augenzwinkern ganz am Schluss ja dann doch nicht nehmen. Ich fand den wilden Ritt insgesamt äußerst unterhaltsam, die Metaebenen sau lustig und das gesamte Werk insgesamt… naja… wild eben.

8,5/10



Sweet Tooth – Band 5: Unnatürliche Lebensräume



In der ersten Hälfte des fünften Bandes erfahren wir in einem Rückblick aus einem alten Tagebuch endlich die Ursprünge der schrecklichen Seuche, die die Menschheit auszulöschen droht. Ihr kennt mich ja mittlerweile ein wenig und wenn ich Euch sage, dass das Ganze mit einer Polarexpedition um die Jahrhundertwende, genauer gesagt 1911 zusammenhängt ahnt Ihr sicher schon, wie ich das gefeiert habe. Ewiges Eis, Menschen in einer abgeschotteten Gruppe, widrigste Lebensumstände, ein Hauch von Seemannsgarn und mythischen Legenden – hach ich könnte geradezu ins Schwärmen geraten! Gezeichnet würde diese Rückblende von Matt Kindt, dessen Stil mir schon bei Dept.H sehr gut gefallen hat. Schade, dass der Hinstorff Verlag die weiteren Bände da (angeblich nur vorerst wegen Corona) auf Eis gelegt hat. Ich gehe eher von einem Abbruch wegen schlechter Absatzzahlen aus, aber dann hätten die mich im November angelogen und das will ich eigentlich nicht unterstellen. Auf jeden Fall hat mich diese erste Hälfte des fünften Bandes Sweet Tooth schwer begeistert!

In der zweiten Hälfte folgen wir wieder den Entwicklungen in der „Jetztzeit“, die absolut dramatische Wendungen nehmen, die ich zwar bereits befürchtete, aber stets hoffte, dass es anders kommt. Dass ich derart mitfiebere sagt ja auch schon Einiges über die Kraft der Erzählung aus! Gegen Ende gibt es dann wenigstens noch einen kleinen Hoffnungsschimmer, aber verraten will ich mal lieber nix.

9/10



Sandman Deluxe 2: Das Puppenhaus



Allein der Fakt, dass das Vorwort zu diesem Band von „Mr. Hellraiser“ Clive Barker verfasst wurde hätte mich schon darauf vorbereiten können, dass es in diesem Band recht Horrorlastig zugehen wird. Das hat sich dann auch bewahrheitet, was mich aber nicht im Geringsten stört, denn zum einen mag ich das Genre sehr und außerdem sprühen die Geschichten dennoch wieder von Neil Gaimans Fantasie und seiner Verflechtung mit allerlei Mythen und Sagen.

In der afrikanischen Steppe werden wir gewahr, dass unser Dream keineswegs immer der Gute und Gerechte sein muss, sondern auch selbst nicht von Eitelkeit verschont bleibt. Der größere Storybogen um die kleine Rose Walker, die mit ihrer Mutter nach England, die alte Heimat kommt um mit Unity Kinkaid einen ganz besonderen Menschen kennenzulernen ist einfach wunderschön geschrieben, durchaus auch creepy, aber auch sehr berührend und coolen Gimmicks wie Gaimans Variante der drei Nornen gespickt. Nebenbei erfahren wir auch wie es läuft, wenn sich in der Traumwelt nicht alle an die Regeln des Sandmanns halten, da kann der nämlich auch mächtig böse werden!

Ganz besonders gut hat mir die Geschichte über eine ganz besondere, über mehrere Jahrhunderte andauernde Freundschaft gefallen. All die schönen Seitenhiebe und Anspielungen, die grandiosen Gespräche zwischen den Beiden, hach das hätte ich mir noch viele Seiten mehr gewünscht! Richtig krass wird es dann beim Kongress der Sammler, und nein, die sammeln keine Comics. Das würde meines Erachtens ein richtiges gutes Drehbuch für einen makabren Serienkiller-Horror-Flic hergeben.

Was kann ich sonst noch zu dem Band sagen? Traumwirbel sind eine spannende Sache, von der ich zuvor noch nie gehört hatte, Fiddlers Green ist ein äußerst cooler Charakter (und bevor jemand fragt, die Band gleichen Namens mag ich auch), grundsätzlich bin ich eher ein Hundemensch, aber die Katzenstory hat eine famose Atmo, unter Anderen darf zwischendrin auch Kelley Jones mal an den Zeichenstift, dessen Artwork ich sehr mag und der Band selbst ist mit Vorwort, Einleitung, Nachwort und einigen Bonusseiten in Schwarz/Weiß schön ausgestattet. Gelungene Veröffentlichung, ganz toll erzählte Geschichten, auch wenn ich im direkten Vergleich Band 1 knapp vorne sehe.

8,5/10



Sweet Tooth – Band 6: Wilde Jagd



Hach, bei Finalbänden finde ich es immer voll schwer was zu schreiben, weil ich da möglichst auch kleine Spoiler vermeiden möchte, deshalb diesmal wieder recht kurz und eher allgemein gehalten. Eins kann ich gleich sagen, Jeff Lemire ist der perfekte Abschluss einer ganz tollen Story gelungen. Der Finalband hebt das Gesamtwerk für meine Begriffe nochmal eine ganze stufe höher. Wie bereits erwähnt erkannte ich in der gesamten Story viele Genretypische Zutaten, die vor allem durch Lemires äußerst einfühlsamen und persönlichen Erzählstil aus der Masse vergleichbarer Szenarien hervorstechen. Der sechste Band bildet da keine Ausnahme, nur, dass es diesmal noch eine Ecke mehr, und vor allem auch recht brutale Action geboten wird und die offenen Fragen betreffend Sweet Tooth‘ Vergangenheit aufgelöst werden, ach ja und Lemire schafft es mit Eishockey wenigstens am Rande eines seiner Lieblingsthemen mit unterzubringen. Nate Powell macht als Gastzeichner für die Flashbackszenen ebenfalls eine enorm gute Figur!

Das letzte Heft ist dann schließlich der absolute Knaller. Die Legendenbildung hat mich irgendwie an Mad Max 2 & 3 oder auch an Waterworld erinnert, aber was da sonst noch alles zusammenkommt und wie sich alle aufgestauten Gefühle schließlich lösen, das mich wirklich schwer beeindruckt, inklusive Gänsehaut und ein paar verdrückten Tränchen.

10/10 was der Reihe im Schnitt bei mir eine knappe 9/10 beschert. Danke für die tolle Zeit an Jeff und Vertigo!



Lincoln – 4. Weg vom Fenster



Im einen Moment noch die Staatsgewalt in Person, zugegeben, mit einem leichten Hang zur Korruption, im nächsten schon an der Kette des Arbeitstrupps mit den schicken gestreiften Klamotten. Ja, so kann’s gehen, vor allem wenn man Lincoln heißt und ein echtes Problem damit hat sich aus Schwierigkeiten raus zu halten. OK, eigentlich springt der selbstsüchtige Kotzbrocken ja immer Kopf voraus mitten rein. Aber hey, dafür lieben wir ihn ja! Vor allem hilft so ein Fitnessprogramm im schwarz/gelben Strampler nebst passender Diät auch dabei die überschüssigen Pfunde schnell wieder los zu werden, die man sich hinterm Schreibtisch in der großen Stadt angefuttert hat.

Wieder ein schöner Funny-Western mit tollen Charakteren, allerdings für mich mit ein paar Lachern weniger als die Bände zuvor und im Gegenzug sind die Gewaltspitzen an ein oder zwei Stellen für meine Begriffe ein wenig over the top um wirklich noch lustig zu sein. Die schmale Gratwanderung zwischen Witz, irgendwo zwischen intelligent und respektlos, und ernstem Hintergrund mit philosophischen Anklängen hat diesmal also nicht ganz hingehauen. Spaß gemacht hat’s dennoch.

6,5-7/10


Das soll das Set für heute mal wieder gewesen sein. Demnächst muss ich schleunigst mal ein paar Zeilen zu den DC-Dark-Bänden verfassen, die ich mittlerweile gelesen habe und in meiner kleinen Reihe mit Mehrteilern in überschaubarer Länge bleibt es nach Sweet Tooth postapokalyptisch, allerdings in Franko-Belgischer Variante.

VG, God_W.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 22:55   #2741  
Chrisionvision
Mitglied
 
Benutzerbild von Chrisionvision
 
Beiträge: 584
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
Sandman Deluxe 2: Das Puppenhaus

Ganz besonders gut hat mir die Geschichte über eine ganz besondere, über mehrere Jahrhunderte andauernde Freundschaft gefallen. All die schönen Seitenhiebe und Anspielungen, die grandiosen Gespräche zwischen den Beiden, hach das hätte ich mir noch viele Seiten mehr gewünscht!
Die Geschichte hat mir auch besonders gut gefallen.
Insgesamt finde ich auch, dass Gaiman hervorragende Einzelstorys schreiben kann. Da kommen noch ein paar.
Chrisionvision ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 22:59   #2742  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
Ich freu mich schon total drauf! Band Drei liegt schon auf dem Rezistapel, Band Vier verharrt noch in Gipfelnähe des Lese-K2.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 23:03   #2743  
Chrisionvision
Mitglied
 
Benutzerbild von Chrisionvision
 
Beiträge: 584
Dann ist das wohl mein Stichwort weiterzulesen. Habe Band 4 zwar schonmal gelesen, das ist aber schon wieder sooo lange her. Deshalb hatte ich vor zwei/drei Monaten nochmal ab Band 1 angefangen. Das ist allerdings ins Stocken geraten... (So schwere Kost liest man ja nicht so leicht weg.)
So habe ich wenigstens einen Ansporn weiterzulesen.
Chrisionvision ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 23:52   #2744  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 893
Das stimmt, nur mal so nebenbei liest man den Sandman nicht, da muss man schon bei der Sache sein. Davon abgesehen ist der ja auch vergleichsweise textlastig. Musst Dich aber nicht hetzen, ich will jetzt erstmal den dritten Conan-Omnibus beenden, das dauert auch ne Weile .
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 09:43   #2745  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.646
Spider-Man 2 – Tödliche Spiele
( PB mit den Heften Amaing Spider-Man 6-10 )
Panini 2020
Trotz des schwachen letzten Bandes habe ich mich auf meine neue Dosis Spider-Man so richtig gefreut.
Schon im Vorwort aber wo von klassischen Elementen und frischer Story in der letzten Ausgabe die rede war mußte ich mich fragen, haben wir da das selbe gelesen?
Egal, rein in den Band, klar muß so ein Vorwort lobend ausfallen, der Autor hat hier alles richtig gemacht und kann nichts dafür wenn mir jetzt schon Zweifel am zu erwartenden Inhalt kommen.
Das erste Heft, und auch das folgende, beschäftigt sich mit Peters neuem Mitbewohner, dem Boomerang.
Erstmal ist das alles recht langweilig, aber dann wird Peter von ihm mit in die Bar ohne Namen mitgenommen. Das ganze ist zwar an keiner Stelle ernst zu nehmen, aber, für einige Lacher gut. Somit ist der Sinn und Zweck des Heftes erreich, ich wurde gut unterhalten und meine Freude an dem Band ist wieder da.
Im zweiten Heft läuft das ganze dann aus und wird nach ein paar Seiten wieder langweilig. Abschließend dann noch Kingpin und der Bösewicht der ihn kontrolliert. Leidlich unterhaltsam aber okay.
Dann beginnt ein dreiteiler über die Diebesgilde in New York als zusammenhaltendes Gerüst. Im Auftakt noch recht spannend versandet die Handlung zusehens, obwohl es um großes geht, alle Superhelden werden bestolen.
Also befasse ich mich doch lieber mit den kleinen Dingen zwischendurch.
MJ findet eine Superheldenfreundeselbsthilfegruppe. Natürlich kann niemand das Gesicht der anderen Teilnehmer sehen. Der Gag daran ist zu erraten, wer da gerade von welchem Helden spricht. Ich muß gestehen auf Anhieb nur zwei erraten zu haben. Schöne Idee, allerdings mit schwachen monologen, aber man will ja nicht zu anspruchsvoll sein.
Weitere interessante Nebenhandlung im Gemisch mit der Haupthandlung, Spider-Man, Black Cat und ihre Gefühle füreinander.
Gegen Ende spricht sie davon das sie sich zwar an die alte Beziehung die sie hatten erinnert, aber nicht an sein Gesicht, was sie doch betrüben würde. Wie bitte? Während der Beziehung damals versuchte sie immer Peter als solches auszuklammern und wollte sein Gesicht möglichst nicht zu sehen bekommen und nun interessiert sie sich brennend dafür? Da hat wohl ein Autor seine Hausaugaben nicht gemacht oder will den Charakter umkrempeln. Ich vermute eher ersteres, da er es schon nicht schaft sich zu merken was er die Katze anfangs der Geschichte sagen läßt nur um ihr zum Ende hin genau die gegenteiligen Worte in den Mund zu legen.
Insgesamt war der Band wieder ein auf und ab mit wenig Unterhaltungswert, die wenigen erfreulichen Momente mal überbewertend und die vielen Tiefschläge fast ignorierend.
Noch will ich nicht auf den freundlichen Wandkrabbler aus der Nachbarschaft verzichten, aber wieviele mittelprächtige Geschichten diese käufliche Freundschaft noch aushält weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Geändert von Marvel Boy (03.08.2020 um 09:55 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 09:50   #2746  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.208
Blog-Einträge: 1
Ehrlich gesagt werden die Geschichten nur flacher.
Ich habe noch das letzte Heft hier herumliegen und mir fällt gerade ein, dass ich es noch gar nicht gelesen habe.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 09:53   #2747  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.646
Ja, ich kenne die Warnungen und kann es trotzdem immer noch nicht lassen. Es ist doch mein geliebter Spider-Man der mich schon seit Kindertagen begleitet.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 10:00   #2748  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.208
Blog-Einträge: 1
Die Konstante in unserem Leben.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 10:07   #2749  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.646
Ups, jetzt muß ich mein Leben überdenken.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 10:35   #2750  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.208
Blog-Einträge: 1
Ein bisschen spät dafür.

In deinem Alter würde ich's jetzt einfach durchziehen.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz