Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2020, 19:06   #126  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 1.345
Zitat:
Zitat von Kal-L Beitrag anzeigen
Hast du den X-Men: House of X & Powers of X gelesen? Wenn nicht wundert mich deine Wertung nicht, zum Verständnis ist das Notwendig und es lohnt sich auch.
Nein. Hab ich aber auch nicht vor, dieses Fass ohne Boden möchte ich lieber verschlossen lassen. Das hat mir schon bei DC damals gelangt.
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 19:58   #127  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 253
Och Schade. Irgendwie hätte ich mich gefreut, wenn es dir gefallen hätte. Ich hatte ja mal geschrieben das mit Heft 1 anzufangen echt nix ist ohne H/P of X. Fass ohne Boden... Ich weiß jetzt nicht wie du das genau meinst. Zumindest schleppt Hickman keine Altlast mit rüber sondern nur Charaktere. Meiner Meinung nach reicht Filmwissen um da einzusteigen. Hihi, ich will dich nicht überreden oder so; möchte nur unsichere Neuleser etwas Sicherheit vermitteln. ...ok; auch etwas aus Eigeninteresse damit die Serien weiter erscheinen.

X-Force habe ich jetzt fertig gelesen und aktuell gefällt mir die Serie besser. Xavier schockt einen immer mehr aber Logan ist wenigstens endlich einer der nicht so abgehoben denkt wie viele andere Mutanten zurzeit. Er war ja auch schon früher niemand der sich von anderen beeinflussen ließ.

Momentan liebe ich es wieder so, das ich gerne die rosa Fanbrille aufsetze. Her mit Heft 3 und Marauders!
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 20:50   #128  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 1.345
macht es mir doch nicht so schwer XD
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 20:51   #129  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 1.345
okay welche deutschen ausgaben muss ich da lesen? wollte zwar panini nicht mehr supporten, aber das geht noch, die Serie hatte ich eh im US Abo
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 20:59   #130  
Chrisionvision
Mitglied
 
Benutzerbild von Chrisionvision
 
Beiträge: 592
Naja, falls du HoX/PoX meinst: "X-Men: House of X & Powers of X" 1-4
Oder hattest du was anderes gemeint?
Chrisionvision ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 21:09   #131  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 1.345
ja quasi die Vorgeschichte zu den aktuellen x-men heften von Hickman
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 21:31   #132  
Chrisionvision
Mitglied
 
Benutzerbild von Chrisionvision
 
Beiträge: 592
Dann sind genau diese Bände, was du brauchst. Und bloß nicht zu Beginn aufhören, wenn du was nicht verstehst!
Chrisionvision ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 22:35   #133  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 253
Ohje, ich möchte aber auch nicht das du mir dann böse bist. Aber lieb das du dem ganzen noch ne Chance gibst. Folgendes musst du Bedenken.

Seit 1991 als DIE X-Men Zeichentrickserie überhaupt lief, war ich dem "Aussenseiterin ist nicht allein" in Form der Mutanten sehr verbunden. Es hat mich geprägt und gab mir etwas was mir für die Welt ausserhalb meiner Familie sehr geholfen hat. Kurzum; es hat nicht lange gedauert bis ich ALLES an US X-Serien las, was es gab. Also sehr viel wissen und zu viel das ich alle Details noch weiß. ...... so grob 2005 hatte ich dann solangsam genug; aber ca. 2010 hörte ich auf. Keine Ideen mehr; eigendlich war das Thema X-Men am sterben wenn wir ehrlich sind. Die Gründe waren viele ( FOXkindergartenstreit ... husthust)

...2019; ich war sehr kritisch als es hieß Captain Hickman übernimmt das Steuer und macht was neues. Selbst bei DC hast du das ja bestimmt erlebt dieses ständig "neue".

Ich glaube man muss sich eingestehen das es nicht leicht ist Neue Leser zu gewinnen und alte nicht zu vergraulen. Ich wusste das nur eine völlig neue Richtung das noch retten könnte und das ist es geworden. Jetzt stellt sich die Frage; wieviel Vorwissen braucht man gerade wenn man die Comicgeschichte nicht kennt. Schwierig ist es nur wenn man garnix von den X-Men kennt aber es reichen echt die Filme, wenn es um die wichtigsten Charaktere geht und worum es eigendlich geht. Natürlich wird man eine Menge Mutanten nicht kennen aber das ist auch nicht schlimm. Damals von Zeichentrick auf Comics lesen kannte ich auch nicht alle aber mit der Zeit lernt man sie kennen.

Also wenn man mich fragt ob es ein guter Einstieg ist dann ja absolut. Wenn man mich fragt ob es gut ist ...naja, mir macht es Spaß obwohl mir nicht alles gefällt aber ich bin nicht alle.

Was ich klasse finde sind die Textseiten die in den Geschichten drinne sind. Auch bei X-Force. Gefällt mir sehr und ist auch hilfreich. Ähnlich wie bei dem Watchmen-Comic.

Hoffe das hilft etwas.

Bis dann, ist schon spät.
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2020, 22:48   #134  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 253
Zitat:
Zitat von Chrisionvision Beitrag anzeigen
Dann sind genau diese Bände, was du brauchst. Und bloß nicht zu Beginn aufhören, wenn du was nicht verstehst!
Ich weiß, zitieren ist nicht gern gesehen aber das muss ich nochmal machen. Sehr wichtig der Rat weil ich auch erstmal "Hä?!" gemacht habe aber es klärt sich. Und nicht wie bei King sondern gut.
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2020, 11:38   #135  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 2.262
Hab auch X-Force 1 durch und bin da ganz bei Dir, gefällt mir sogar noch besser als die Hauptserie. Wenn Marauders jetzt auch noch diese Qualität hält (wovon ich einfach frech mal ausgehe) dann werden Marvels Mutanten nach sehr langer Zeit endlich mal wieder meinen persönlichen Comicthron besteigen (sprich, beste Comicreihe auf dem Markt).

Zitat:
Zitat von Vikki Beitrag anzeigen
Was ich klasse finde sind die Textseiten die in den Geschichten drinne sind.
Ja da bin ich ebenfalls ein Fan von.

Edit:

@Damian
Ich möchte jetzt nicht unbedingt der dritte sein der sich später von Dir anhören darf zu was für einem schei** wir ihn da überredet haben
Aber ich schliesse mich Vikkis und Chrisions empfehlungen an.
Und sieh es mal so: Mieser als Kings Batman geht es zur Zeit nicht

Geändert von LordKain1977 (15.07.2020 um 11:49 Uhr)
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2020, 11:30   #136  
Aragones
Mitglied
 
Benutzerbild von Aragones
 
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 36
Nachdem ich jetzt endlich HoX/PoX 1-4, X-Men 1+2 und X-Force 1 quasi am Stück gelesen habe tu ich nun hier meine Meinung kund.

Die Grundidee eines wehrhaften Mutantenstaates gefällt mir sehr gut. Die 10 Leben der Moira X sind eine geniale Idee und das ganze Konzept war brilliant erzählt. Das ein paar der schlimmsten feindlichen Mutantenerzfeinde der X-Men im Rat sitzen ist eine gewagte Idee und ist wohl der Philosophie "Halte dir deine Feinde nah" geschuldet. Lange werden sich größenwahnsinnige Egomanen wie Apocalypse und Sinister wohl nicht unterordnen können und Katastrophen sind da vorprogrammiert. Die vielen Textseiten, die die komplex durchdachten Hintergründe erklären sprechen mich sehr an und verleihen den Geschichten Tiefe und Substanz.

Was mir weniger gefällt ist die arg schräg konstruierte Art und Weise der Wiederbelebung von toten Mutanten durch "Die Fünf". Generell stehe ich einer Möglichkeit der Wiederbelebung durch Mutantenkräfte offen gegenüber, aber auf diese Art und Weise gefällt es mir nicht.
Die Reichweite der Krakoa-Transportportale finde ich zu übertrieben dimensioniert. Innerhalb der Grenzen unseres Sonnensystems fände ich alle Transporte OK, aber als Cyclops zu Corsair in X-Men 1 sagt "egal wo die Starjammer im Universum ist" könne er via Portal immer nach Krakoa springen, das ist mir viel zu weit.
Die neue Insel mit ihrem unsympathischen Herrscher, die an Krakoa angedockt hat, gefiel mir nicht besonders, aber da warte ich noch ab wie es sich entwickelt.

Wünsche: Bitte lieber Mr. Hickman lass dir was einfallen wie du Cable Jr. im Nirvana verschwinden läßt und meinen alten Cable zurückbringst - der war perfekt so wie er war.

X-Force 1 hat mir auf Anhieb gefallen, sowohl Team, wie auch Handlung. Auf Marauders 1 bin ich schon sehr gespannt und erwarte mir viel.

Spannend fände ich es wenn Hickman in der zukünftigen Entwicklung die geopolitische Komponente zwischen der Regierung von Krakoa und den Staaten der Erde oft auf vielerlei Art zum Thema machen würde. Hier gäbe es so viele Themen, die man ausführlich behandeln könnte. z.B. Terrorismus, religiöser Fundamentalismus, Einmischung in innere Angelegenheiten von diktatorischen Regimen, etc. natürlich immer in Zusammenhang mit Mutantenproblemen. Quasi mehr "Realismus" in den Herausforderungen des jungen Staates und weniger Kämpfe mit superstarken Superschurken, Dämonen, Vampiren, Göttern etc. und gesunde Distanz zum Event-Gedöns. Hickman traue ich sowas zu. Orchis finde ich schon mal gut. Ich war schon lange nicht mehr so gespannt wie es weitergeht mit den X-Men.

Zu guter Letzt noch eine sehr subjektive Kritik an der Panini-Veröffentlichungspolitik. Toll hätte ich es gefunden, wenn wie in guten alten Zeiten ein monatliches 4teiliges X-Men Heft veröffentlicht worden wäre mit den Serien X-Men, X-Force, Marauders und eine wechselnde weitere Serie als Inhalt. Preislich wäre 9,99 ein Traum gewesen. Andere relevante X-Serien oder Miniserien hätte man dann fallweise so wie in den bereits erwähnten guten alten Zeiten in einem sporadisch erscheinenden Sonderheft unterbringen können. Dieses Konzept mit serienübergreifenden dicken Heften und Sonderheften, das von 2001 - 2013 gepflegt wurde, habe ich damals sehr geschätzt. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Geändert von Aragones (18.07.2020 um 11:41 Uhr)
Aragones ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2020, 16:05   #137  
Remy_LeBeau
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Remy_LeBeau
 
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Chrisionvision Beitrag anzeigen
Ok, danke. Wie viel (aktuelles) Vorwissen braucht man da?
Ich finde solche Fragen immer schwer zu beantworten. Die Mini schließt den O5-Storybogen ab und nimmt dadurch natürlich entsprechend auf diesen Bezug. Gleichermaßen wurden die jeweiligen X-Serien (Blue, Gold, Red) damit quasi abgeschlossen, wobei hier mehr der Status Quo aufgegriffen wurde. Zudem gibt es Bezüge zu deutlich älteren Geschichten, auf die ich zur Vermeidung von Spoilern lieber nicht eingehen würde. Aber wie groß kann das Risiko bei einem abgeschlossenen Band schon sein
Remy_LeBeau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2020, 16:24   #138  
Chrisionvision
Mitglied
 
Benutzerbild von Chrisionvision
 
Beiträge: 592
Nun gut, dann schau ich mal, ob ich den irgendwo günstig bekomme. Danke!
Chrisionvision ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2020, 14:09   #139  
Remy_LeBeau
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Remy_LeBeau
 
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 17
Du kannst deine Meinung dazu dann hier ja mal kundtun
Remy_LeBeau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2020, 02:49   #140  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 253
Wenn ich schon nicht schlafen kann, dann kann ich auch schreiben

Zitat:
Zitat von Aragones Beitrag anzeigen
Spannend fände ich es wenn Hickman in der zukünftigen Entwicklung die geopolitische Komponente zwischen der Regierung von Krakoa und den Staaten der Erde oft auf vielerlei Art zum Thema machen würde. Hier gäbe es so viele Themen, die man ausführlich behandeln könnte. z.B. Terrorismus, religiöser Fundamentalismus, Einmischung in innere Angelegenheiten von diktatorischen Regimen, etc. natürlich immer in Zusammenhang mit Mutantenproblemen. Quasi mehr "Realismus" in den Herausforderungen des jungen Staates und weniger Kämpfe mit superstarken Superschurken, Dämonen, Vampiren, Göttern etc. und gesunde Distanz zum Event-Gedöns. Hickman traue ich sowas zu. Orchis finde ich schon mal gut. Ich war schon lange nicht mehr so gespannt wie es weitergeht mit den X-Men.
Ich auch. Die geopolitische Thematik gibt den Mutanten wieder was besonderes gegenüber den anderen Serien.

Gestern war ich bei meinem Händler um zwei Hefte zurück legen zu lassen. Wenn's am Ende finanziell knapp wird, mache ich das manchmal. Trotzdem musste ich X-Men Heft 3 Durchblättern und las einen Satz von Xavier das ich das Heft dann doch gleich mitnehmen musste.
Aussage auf den Weltwirtschaftsforum; ging nicht anderst.

Noch habe ich es nicht komplett gelesen nur drübergelesen. Schon das der nervige Cable Jr. nicht durch die Geschichte hüpft ist ein Segen. Hickman's Serienkonzept besteht wirklich aus eher einzelnen Kapiteln in der zumindest Cyclops eine Konstante ist. So auch hier.

US #4
Cyclops ; Magneto; Xavier; Apocalypse; Gorgon.
...Wer? fragt sich der Neuleser bestimmt. Ihnen zuliebe werde ich die Comics auch mit dem reinen Filmwissen betrachten; hihi, in dem Fall wusste ich auch nicht mehr wer Gorgon ist. Aber wir leben ja in tollen Zeiten des Netzes; da findet man auch ihn.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Gorgon_(Tomi_Shishido) Was Xavier in X-Force 1 passierte wird hier auch erwähnt. Eine Serie die ich empfehlen kann.

US #5
Cyclops; Wolverine; Xavier; Armor; Storm; Darwin; Synch; X-23 (alias Laura X alias Wolverine); Serafina

Diese Ausgabe wird von R. B. Silvia gezeichnet und der Stil gefiel mir schon in den of X Bänden. Ich mag Francis Yu nicht so sehr. Also seine Zeichnungen natürlich; ihn selbst kenne ich ja nicht.

Armor - Ein Milleniums-Charakter den ich nicht sogut kenne. Find sie eher uninteressant.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Armor_(comics)

Darwin - War glaube im Film X-Men: First Class dabei. Stammleser und Rinnen dürfte er noch aus X-Men Genesis bekannt sein. Klasse das er wieder da ist.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Darwin_(Marvel_Comics)

Synch - Stammleser denken bestimmt "Er wurde also auch wieder belebt." Jep, aber nicht so daher erzählt sondern... ach lest selbst, es gibt wieder tolle Infotextseiten dazu. Plus Thomas Wietzler gibt tolle Infos im Nachwort dazu. Wem die Info danach nicht reichen.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Synch_(comics)

X-23 - Ich mag sie. Sowohl die im Film Logan; als auch ihr Origin Comic. Kann ich nur empfehlen. Ist für sich lesbar und eine meiner Lidblingsgeschichten.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/X-23

Serafina - das Mädchen, das die X-Men aus der Orchis-station befreit haben und ihnen entkommen ist in Heft 1. Erst jetzt konnte ich sie zuordnen Sie gehört zu einer Gruppierung aus der Vor-Hickman-Zeit. Children of the vault . Man weiß nicht viel über sie. Das was man weiß steht im Heft.

Jetzt Versuch ich mal zu schlafen. Bis später.

Geändert von Vikki (25.07.2020 um 14:22 Uhr)
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2020, 12:40   #141  
Thomas1968
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 121
Die ganze Komplexität dieser neuen X-Welt finde ich faszienierend, vor allem der Einbezug der wirtschaftlichen und politischen Auswirkungen finde ich gut durchdacht. Als Vergleich fällt mir da nur die Welt/Universum des Wüstenplaneten ein. Ich hoffe das ganze wird zu einem schlüssigen Ende gebracht oder irgendwie in das ganze Marvel-Universum integriert. Natürlich hängt das vom Erfolg, besonders von den Verkaufszahlen ab.
Thomas1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 07:21   #142  
Kaltez
auchalleskleinschreiber (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kaltez
 
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 708
im grunde war es schon davor auch recht politisch, nur wurde es mit den neuen sachen so politisch und wirtschaftlich, dass es sich hierbei um das hauptthema handeln mag.
sehr detailliert erzählt und in alle richtungen, was wirtschaft und politik zubieten haben.
Kaltez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 10:49   #143  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 2.262
X-Men #3



In Davos,Schweiz findet ein Weltwirtschaftsgipfel statt zu dem Gesandte Krakoas eingeladen wurden. Xavier, Magneto und Apocalypse kommen dieser Einladung nur zu gerne nach. Geleitschutz erhalten sie von Cyclops und Gorgon.
Meine Herren ist dieser Witschaftsgipfel geil geschrieben. Erik zeigt der versammelten Politik in einer wunderbar süffisanten Art auf wo der Frosch ab jetzt die Locken hat. Und zwischendurch verteilt Apocalypse noch kurz einen verbalen Bitchslap der sich gewaschen hat. Dazu dann noch Charles der den schwarzen Peter schön den anwesenden ans Revers häftet in dem er sagt das sein ursprünglicher Traum von Frieden zwischen Menschen und Mutanten immer noch da ist, nachdem ein Attentat auf die drei von Cyclops und Gorgon unterbunden wurde. Lässt man sich auf die Situation ein ist das ganze einfach nur Bockstark geschrieben.
In der zweiten Geschichte sehen wir Serafina wieder, die den X-Men in Ausgabe 1 entwischt ist. Da sie ein Children of the Vault ist versucht sie natürlich in einen hineinzukommen und das gelingt ihr auch in Ecuador. Um dort hineinzugelangen und Infomationen zu sammeln stellt Xavier ein Team bestehend aus X-23, Darwin und Synch zusammen. Und jetzt kommen wir zu dem Punkt warum ich die Möglichkeit der X-Men, Tote wiederzubeleben, nicht mag: Die Mission ist ein Himmelfahrtskommando. Die drei werden auf jeden fall sterben und wurden hierfür speziell ausgesucht da ihre Fähigkeiten es zulassen ein paar Sekunden länger zu überleben und so wertvolle Mehrinformationen gesammelt werden können. Der einzige Minispannungsbogen ist der, daß Cerebro die Daten zum Klonen erst herunterladen kann wenn die Vault Tür aufgeht. Was theoretisch solange dauern könnte bis Cerebro nicht mehr existiert da die Zeit im Vault anders verläuft als draussen. In dem Falle wären sie dann tatsächlich, wirklich tot. Versteht ihr worauf ich angespielt habe, das mir die möglichkeit nicht gefällt? Solange Cerebro läuft ist kein Tod von Wert, ja wird sogar für bestimmte Missionen einfach mit eingeplant. Mag ich nicht. Überhaupt nicht!
Nichtsdestotrotz ist die Ausgabe einfach gut. Alleine wegen dem ersten Heft der Ausgabe.
Fazit: 8,5/10

Geändert von LordKain1977 (31.07.2020 um 11:10 Uhr)
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 23:23   #144  
Kaltez
auchalleskleinschreiber (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kaltez
 
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 708



HoX/PoX 1 - 4 & X-Men 1

nachdem ich die englischen hefte vor langer zeit gelesen hatte, musste ich panini unbedingt mit dem kauf unterstützen und hoffe auf weitere x-serien neben X-Men X-Force und Marauders hier in deutschland.

hickman hat die x-men in eine richtung gebracht die mir sehr gefällt. der traum der koexistens zwischen menschen und mutanten wird in die richtung gelenkt, das die mutanten die nächste spitze der nahrungs kette sein sollte. und so wird darauf aufgebaut das man mutanen erschafft (macht mehr mutanten), und etwas religiöses hinein setzt ( das land ist heilig), und man keine menschen erschaffen kann/ will ( tötet keine menschen). diese drei sind die ersten regeln für den staat krakoa das heilige land/paradies in der die mutanten leben werden.
zeichnungen haben mir soweit gefallen.


natürlich mag manches vergessen und/oder nicht zu 100% verstanden sein auf englisch aber ich fand das lesen echt im fluss auf deutsch, respekt an den übersetzer!

wenn man mich fragt kann x-men wieder an die spitze wie vor jahren kommen ? dann lautet die antwort - aufyedenfall!

Geändert von Kaltez (01.08.2020 um 23:35 Uhr)
Kaltez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 14:02   #145  
Remy_LeBeau
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Remy_LeBeau
 
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von LordKain1977 Beitrag anzeigen
X-Men #3
Versteht ihr worauf ich angespielt habe, das mir die möglichkeit nicht gefällt? Solange Cerebro läuft ist kein Tod von Wert, ja wird sogar für bestimmte Missionen einfach mit eingeplant. Mag ich nicht. Überhaupt nicht!
Nichtsdestotrotz ist die Ausgabe einfach gut. Alleine wegen dem ersten Heft der Ausgabe.
Ich kann deine Ansicht durchaus verstehen. Mich hat zuvor schon ganz erheblich gestört, dass der Tod in den Marvel Comics immer mehr an Bedeutung einbüßt. Mittlerweile kann man Trauer etc. bei den Charakteren kaum noch realistisch darstellen, da die Helden regelmäßig wiederkehren.
Das haben ja sogar schon selbst einige Charaktere in den Comics geäußert. Man nimmt sich einerseits durch die Möglichkeit, jeden bekannten Mutanten "wiederzuerwecken", insoweit ganz gezielt einer dramaturgischen Möglichkeit, die jedoch, wenn man ehrlich ist, in der Vergangenheit auch schon kaum zu verkaufen war. Auch als Leser nimmt man den Tod einer Figur oft mehr oder weniger emotionslos hin, weil sie bald ohnehin wieder auferstehen wird.
Gleichzeitig zeigt man durch diese Möglichkeit Krakoas aber natürlich unglaublich gut, wie stark Krakoa als Nation/Idee eigentlich ist. Wenn nicht einmal der Tod der Protagonisten die Idee aufhalten kann, wie sollen es dann die Gegner der Mutanten tun?

Interessant ist natürlich, dass diese Stärke eine Achillesferse hat, die sicher früher oder später zum Tragen kommen wird. Wie würde Krakoa damit umgehen, wenn einer der Fünf stirbt? Während Xavier offenbar auch durch andere Telepathen ersetzt werden kann (siehe X-Force 1) scheint dies für die Fünf nicht zu gelten. In Heft 3 (dt. Zählung) wurde ansich logisch erklärt, dass daher Synch einer der ersten wiederbelebten Mutanten war, um diesen nötigenfalls als Ersatz einsetzen zu können, falls einer der Fünf zu erschöpft sein sollte (was letztlich jedoch nicht nötig war, weil die Fünf durch die Wiederbelebungen sogar stärker werden). Gleichsam funktionieren Synchs Kräfte aber, soweit ich mich erinnere, auch nur, wenn der Mutant, dessen Kräfte er kopiert, in unmittelbarer Nähe ist. Bei dem Tod einer der Fünf wäre das aber gerade nicht der Fall, weiterhin ist Synch nunmehr auch erstmal durch die Mission im Vault wieder aus dem Spiel raus. Natürlich gäbe es noch weitere Mutanten mit ähnlichen Kräften (Roque, Mimic, the Isolationist [wobei der seit X-Factor glaube ich nie mehr gesehen wurde], Hope selbst natürlich auch), aber im Prinzip dürften sie alle dieselbe "Schwäche" haben wie Synch. Es stellt sich daher die Frage, ob vielleicht zugunsten der Fünf doch von der eigentlichen Regel, keinen Mutanten zu klonen, dessen Tod nicht bereits fest steht, abgewichen wurde und irgendwo noch "geistlose Hüllen" der Fünf auf Vorrat existieren. Andererseits konnte Sinister selbst zuvor ja auch munter seine Marauders klonen, ohne hierfür auf einen der Fünf angewiesen zu sein. Jedenfalls wird dieses Geheimnis Krakoas über kurz oder lang natürlich an die Menschen/Feinde Krakoas herangetragen werden, zumal ja alle Mutanten hiervon offenbar Kenntnis haben. Es wird interessant zu sehen sein, wie auf entsprechende Exekutionskommandos reagiert werden wird, die es nicht auf Xavier sondern auf die Fünf abgesehen haben.

Die zweite, noch deutlich größere Schwachstelle bleibt zudem Moira. Allerdings ist ihre Existenz außer Magneto und Xavier ja offenbar niemandem bekannt.

Insgesamt finde ich den Restart mehr als interessant, auch durch dessen Aufmachung mit den Textseiten etc. Ich hoffe aber, dass die vielen Andeutungen und Storybögen auch abgeschlossen werden. Gleichzeitig ist es noch nicht komplett nachvollziehbar, wieso scheinbar alle Mutanten Krakoa und Xaviers "neuen Weg" anerkennen.
Ohnehin kann ich Krakoa derzeit nur schwer als "echte" Realität anerkennen, es wirkt mehr wie eine alternative Zeitlinie. Und wer sagt, dass die 616er-Moira nicht tatsächlich Moira XI, XII, ... war und Krakoa am Ende doch scheiterte. Es bleibt spannend. Insbesondere habe ich bisher keine Auswirkungen Krakoas auf die anderen Serien mitbekommen, obwohl der neue Status Quo eigentlich auf alle Serien Auswirkungen haben müsste. Warten wir es ab
Remy_LeBeau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 14:25   #146  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 2.262
Gute beschrieben und erklärt. Die selben Fargen wie Du stelle ich mir auch aber wir sind ja auch erst am Anfang der Reihe und werden (hoffentlich) darauf auch antworten erhalten.
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 21:29   #147  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 253
Schön erklärt @Remy. Anfangs mochte ich die "Wiedererweckung" auch nicht und wäre auch immernoch so wenn es nur Mittel zum Zweck wäre. Aber Hickman hat sich was dabei gedacht und das merkt man. Beast stellt in X-Force eine interessante philosophische Frage an Jean, über die ich immer noch nachdenke. " Also denkst du, der Tod-- oder die Angst davor-- macht die Menschen selbstsüchtig?" Gerade in diesen Zeiten eine Interessante Frage.

Warum alle Mutanten plötzlich dem Folgen-- naja, zum einen wirkt das ganze wie ein Utopia für Mutanten und da würde ich auch drauf anspringen und wie jede Führung einer Nation gehen da Dinge vor sich die nicht so toll sind wie es klingt. Zum anderen Vermute ich das Xavier da ein bisschen nach hilft. Wäre nicht das erste Mal. Xavier hat Scott damals bei der ersten Begegnung mit Krakoa ja auch vergessen lassen das er ein Team zur Insel brachte das dort vermeintlich umkam in der unter anderem Scotts Dritter Bruder und Darwin dabei waren.

Das ist keine Paralellwelt. Als Xavier seine erste Ansprache an die Menschen richtet über die Nation Krakoa sieht man in einem Bild das aktuelle Avengersteam und es wird beim nächsten Event Empyre eine Mini-Serie geben. Darin --soviel sei Verraten-- geht es unter anderem um Wanda und die Ruinen von Genosha. Will ich auch haben ohne den Event zu lesen.

Geändert von Vikki (02.08.2020 um 21:34 Uhr)
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz