Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2019, 11:25   #151  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.613
Wie bist Du an Heimdall vorbeigekommen?

Zitat:
Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
Über drei Stunden, zweimal wäre ich fast eingeschlafen.
Neulich habe ich mir nochmal "Hollywood Hollywood" von Dieter Prokop angesehen, einem Filmsoziologen. Das letzte Kapitel, das die Geschichte Hollywoods ab etwa 1975 behandelt, ist betitelt mit "Faszinierende Langeweile". Einerseits, behauptet er, verwendet Hollywood atemberaubende Effekte, die immer mehr verfeinert werden. Andererseits sind die Blockbuster auf den Weltmarkt zugeschnitten. Experimente sind nicht mehr erlaubt, sondern die gleichen Actionsequenzen werden wieder und immer wieder von neuem inszeniert - höchst langweilig.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 10:30   #152  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 290
Nachträglich noch ein paar Anmerkungen zur deutschen Bearbeitung in Thor 32/33:
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Der mächtige Thor (Williams) 32
(...)
Auf dem Cover taucht zudem der Werbeslogan „Das MMT will dich!“ auf. Einen Monat später wird das MMT durch die schlichtere Bezeichnung „Marvel-Redaktion“ ersetzt.
Im Original steht da "The MMMS wants you". ("Merry Marvel Marching Society", ein Marvel-Fanclub, den Stan Lee damals aufbauen wollte.)

Auf Seite 7 hat ein Wächter in Panel 4 eine weiße Uniform, gleich darauf ist sie wieder blau. (Vielleicht auch ein Stoff, der sich an die Umgebung anpassen kann?) Auf Seite 6 in Panel 5 steht "wenig später hält (...) Loki eine zweite Pistole in der Hand". Von einer Pistole ist aber nichts zu sehen. Im Original steht da "vial", also Phiole oder Fläschchen, und so etwas sieht man auch im Bild. Vielleicht sollte das im übertragenen Sinn gemeint sein ("er hat noch einen Pfeil im Köcher"), aber ein Sprachbild von der "zweiten Pistole" ist mir zumindest unbekannt.

Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Der mächtige Thor (Williams) 33
Auch auf diesem Originalcover ist wieder das Quadrat mit Ding und "The MMMS wants you" zu finden. Williams hat das Quadrat durch das große Banner "Silberstürmer: Hexensabbat" ersetzt, das Ding aber beibehalten (obwohl sein Auftauchen gar keinen Sinn macht). Im Heft ist aber dann gar kein Silberstürmer mehr zu finden, das Cover wurde also offenbar vor dem Einstellungsbeschluss fertiggestellt. Als Kind hat mich das damals total verwirrt, wo war denn jetzt der Silberstürmer?

Das Williams-Cover unterscheidet sich leicht vom Cover von JIM #115. Im Original (z.B. in der GCD) sieht man noch Mündungsfeuer aus dem Gewehr unten links und aus der Pistole des Polizisten ganz rechts. Aber wie in anderen genannten Fällen scheint es keine Williams-eigene Änderung zu sein, weil auch schon in einer englischen Version von 1967 die Mündungsfeuer fehlen.

Die Übersetzungen finde ich weiterhin sehr gelungen, in diesem Heft gibt es nur einen Flüchtigkeitsfehler: chance wird mit change verwechselt. Das führt dazu, dass Thor am Ende zum Absorber sagt: "Hiermit erhältst du deine nächste Chance - sie wird zugleich deine letzte sein". Aber der Absorber erhält ja gar keine Chance mehr. Tatsächlich steht da "change", also: jetzt kommt deine nächste Verwandlung (nämlich in Helium), und sie wird deine letzte sein (weil der Absorber als Heliumgas Richtung Weltall driftet).

Die thematische Ähnlichkeit zu "An einem Tag wie jeder andere" war mir gar nicht aufgefallen, aber das ist natürlich ein guter Punkt. Mir ist nur aufgefallen, wie die Ehefrau sagt: schön dass du wieder da bist, ruh dich jetzt mal aus und lies deine Zeitung, ich habe gleich das Essen fertig. Ein Frauenbild aus einer fernen Zeit.
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 11:44   #153  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 290
Anmerkungen zu Thor 34/35:
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Die Spinne (Williams) 68 und 69
(= Der mächtige Thor 34)
Als Übersetzerin wird jetzt Astrid Christiansen genannt. Der Sprachduktus ("fürwahr", "wieweil") bleibt aber derselbe. Ob Hartmut Huff da nicht weiterhin beteiligt war?

Kleine Schludrigkeiten: der Executioner wird auf der dritten Story-Seite mit "Vollstrecker" übersetzt, im hinteren Teil der Story wieder mit "Henker"; auf Seite 4 steht über Thor "er nutzt seine beeindruckenden Tätigkeiten" (gemeint sind Fähigkeiten); Captain America sagt am Ende eines Rächer-Treffens "we'd better adjourn now", also "wir vertagen uns jetzt wohl besser", bei Williams wird daraus "wir schwören besser jetzt"

Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Die Spinne (Williams) 70 und 71
(= Der mächtige Thor 35)

Auch dieses Cover ist im Vergleich zum Original (siehe z.B. im GCD) leicht verändert: die Explosionsspuren links oben und unter Thors linkem Arm sind im Original noch nicht da.

Auf Seite 1 steht "wie in Thor Nr. 34 gezeigt". Übersetzung und Lettering geschahen also noch vor dem Einstellungsbeschluss (und danach hat man eine Korrektur verschusselt).

Obwohl Vietnam und Kommunismus auch in die deutsche Übersetzung gebracht wurden, wird doch ein paar Mal bei der Übersetzung auf "red" und "kommunistisch" verzichtet. Aus "red guerillas" wird nur "Guerillas"; aus "communist foe" wird nur "Feind" (Story-Seite 8); "it was communism that made me what I am" wird zu "die Ideologie macht mich zu dem, was ich bin" (letzte Seite). Und noch eine Schludrigkeit: Hu Sak wird im letzten Panel zu Ha Sak.
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:00   #154  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.613
Die neue Übersetzerin ist mir nicht aufgefallen, das mit dem "Vollstrecker" aber schon. Dieser falsche Name könnte darauf hindeuten, daß ein anderer Übersetzer am Werk ist, der den "Henker" nicht aus alten "Thor"- und "Rächer"-Ausgaben kennt.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 08:13   #155  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.696
Zitat:
Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
In genau dieser Aufmachung hätte ich von Taschen gern das Buch "The Williams Age of Marvels".
von Taschen? Das wird vermutlich nichts, aber ansonsten stimme ich Dir vollkommen zu!
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 13:31   #156  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 290
Mein Senf zu Thor 36 und 37:

Die völlig veränderte Erzählstruktur wurde ja schon thematisiert. Es gibt nun einen übergreifenden Handlungsbogen (der Zweikampf mit Loki, die Nornensteine), in den die einzelnen Episoden eingebettet sind. Oft gibt es auch zwei Handlungsorte, zwischen denen hin- und hergeschnitten wird. Und alles wird pompöser, Tempelanlagen, der Schlaf des Lebens, neue Götterwelten. Kann man heutzutage nicht mehr ernst nehmen, aber für die 60er Jahre und für die damalige Zielgruppe war das schon sehr gut. Mir fällt es auch leichter, Logiklöcher hinzunehmen, die sich innerhalb der Götterreiche finden (also z.B. Odin, der mal alles und mal nichts checkt), als wenn es um Sachen in New York geht (also z.B. wenn ein Haus einfach mal angehoben wird, ohne dass an Wasser- oder Stromanschlüsse gedacht wird).

(Apropos Logik auf der Erde: Wieso kann der Jäger eigentlich den betäubten Thor mitsamt seines Hammers bewegen; ist der Hammer nicht so schwer, dass ihn kein Mensch anheben kann?)

Jack Kirbys Zeichnungen sind jetzt oft einfach grandios. Er fängt nun damit an, auch in der Mitte der Geschichte ganzseitige Panels einzufügen. Vince Collettas Tusche finde ich meist nicht so schlimm wie allgemein beurteilt. Nur die Gesichter mit manchmal viel zu winzigen Augen haben mich als Kind irritiert.

Als Übersetzer wird jetzt wieder Hartmut Huff genannt. Ich finde in der ganzen Vernichter-Geschichte nur einen seltsamen Satz: "we understand that only knaves would heed the word of evil Loki" (also etwa "uns ist klar, dass nur Schurken auf die Worte des bösen Loki hören würden") wird übersetzt mit "wir wissen, dass nur Buben die Worte des teuflischen Loki verstehen".

Das Cover von JIM # 119 (Spinne 75) besteht ja lediglich aus kopierten und zusammengeklebten Einzelbildern der Story:



Da war wohl Stan Lee mit dem vorgeschlagenen Cover unzufrieden, oder es ist nicht rechtzeitig fertiggeworden, und dann musste jemand in letzter Minute ein Notcover zusammenkleben. Kam nicht so oft vor.
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 14:27   #157  
Phantom
Mitglied
 
Benutzerbild von Phantom
 
Ort: Franken
Beiträge: 290
Kurz noch meine Anmerkungen zu Thor 38/39 (von denen ich nur jeweils den ersten Teil als Williams-Heft habe):

Thor schweißt seinen Hammer in einer Stahlhütte in Pittsburgh: coole Splash Page. Als Thor probeweise seinen Hammer wirft und der zu ihm zurückkehrt, sagt ein Arbeiter "The Mets would trade their whole first team for a guy who can do that." Da sind natürlich die New York Mets gemeint, das New Yorker Baseballteam, das in den 1960ern eher bescheiden spielte. Für deutsche Leser unübersetzbar, Hartmut Huff hat deshalb daraus Varietekünstler gemacht.

Dass Thor zum zweiten Mal die Nornensteine rausholt, um sicher zu sein, dass sie auch alle da sind, und dann einen davon verliert, ist schon eine recht bescheuerte Story-Idee. Aber sei's drum; dafür gibt es kurz danach Brigitte Bardot zu sehen, das versöhnt mich wieder.

Auf Story-Seite 4 von Thor 39 hat Williams am unteren Rand des ersten Panels etwas dilettantisch die Zeichnung ergänzt. Im Original steht hier eine Fußnote, die auf Thor Annual #1 verweist.
Phantom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 21:24   #158  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.613
Zitat:
Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
Das Cover von JIM # 119 (Spinne 75) besteht ja lediglich aus kopierten und zusammengeklebten Einzelbildern der Story: Da war wohl Stan Lee mit dem vorgeschlagenen Cover unzufrieden, oder es ist nicht rechtzeitig fertiggeworden, und dann musste jemand in letzter Minute ein Notcover zusammenkleben. Kam nicht so oft vor.
Ich habe solche Cover hin und wieder gesehen. Spontan fällt mir eine ganz frühe "Amazing Spider-Man"-Ausgabe ein, in der der Sandmann auftritt. Kann aber natürlich trotzdem sein, daß das ein Not-Cover ist. Für Williams eignete es sich gut, um die bisherigen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Vernichter zusammenzufassen.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 07:22   #159  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.696
Du meinst sicherlich das Cover von Spinne Nr. 6 (ASM #4 ). Das sind keine Zeichnungen aus dem Inhalt. Wohl aber Spinne Nr. 2 (ASM #38).
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 07:54   #160  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.613
Mir ging's nur darum, daß diese Cover-Layoutform nicht völlig aus dem Rahmen fällt.

Aber stimmt, ich dachte an ASM # 4.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz