Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2021, 08:49   #251  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 11.089
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Ich schaue mir auch gerade die bsv-Cover an. Der Beiname "Dämon" paßt für den Hulk überhaupt nicht (...)
Naja, "Untier" ist auch nicht so viel besser...
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 16:40   #252  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.653
Im Englischen ist der Name "Hulk" selbsterklärend. Einem Ausländer diese Serie näherzubringen, ist nicht so einfach. Deshalb verstehe ich die HIT-Unterzeile "Mensch Dämon Untier" grundsätzlich. Klassische Monsterfiguren, wie im Kino in den 30er Jahren von Universal popularisiert, weisen zwar gewisse Parallelen auf, aber ein Superheld als Monster oder ein Monster als Superheld - gibt's das sonst überhaupt nochmal? Vielleicht ansatzweise "das Ding".

Williams überschrieb die Serie, ähnlich wie im Original, mit "Der gewaltige Hulk", was wohl eine bessere Lösung war.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 21:26   #253  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.979
Hulk #107 - Hit Comics Nr. 115 / Hulk Tb Nr. 2 / Hachette Classic XI



US: Ten rings hath...The Mandarin!
Autor: Gary Friedrich
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: Syd Shores



Der Hulk wird vom sowjetischen Carrier angegriffen. Er hat einen kleinen Jungen bei sich und es wird ernst. Die Rettung naht hier in Person von Nick Fury, der den Carrier zur Landung zwingt.
Der Hulk schüttelt das gelandete Luftschiff durch und will sich am Kapitän rächen, als dieser von der Vortex des Shield Carriers in deren Schiff gezogen wird.
Dies alles sieht der Mandarin in China durch seine Glaskugel, der schon einen Plan hat mithilfe des Hulks die Welt zu erobern.
Inzwischen kommt der Hulk und sein kleiner Freund in einem Dorf an, wo er etwas zu Essen für den Jungen besorgen will. Zuerst sind die Dorfbewohner gegen den Hulk und bewerfen ihn mit Steinen. Dann vermittelt der Kleine ihnen jedoch, dass der Hulk keine Gefahr darstellt, sondern ihn gerettet hat.
Der Hulk lässt den Jungen bei den Dorfbewohnern und geht alleine aus dem Dorf hinaus. Ein Blitz lässt ihn verschwinden.
Es ist der Mandarin, der ihn zu sich teleportiert hat und den Hulk nun mehreren unfreiwilligen Tests unterzieht, die der Grüne mit seiner unglaublichen Stärke alle besteht.
Deshalb hat er vor, den Hulk zu seinem Verbündeten zu machen. Doch da hat er die Rechnung ohne den Hulk gemacht. Der will nämlich niemandes Partner sein und versucht den Mandarin zu bekämpfen. Den ersten Mandarin, den er greifen will, entpuppt sich als Roboter, der zweite ist nur ein Hologramm und als Falle gedacht, um den Hulk in Treibsand zu locken. Darin versinkt er jetzt und seine Kräfte können ihm hier nicht helfen.

Die Story mit dem sowjetischen Schiff wird hier schnell beendet. Ein neuer Autor, mit anderen Zielen ist hier am Werk, der als erstes die Kräfte des Hulk demonstriert.
Als Kind haben mir diese Szenen am besten gefallen. Auch heute noch lesen sie sich gut. Besonders das Panel, als der Hulk von einem tonnenschweren Stahlblock mit Spitzen erschlagen zu werden droht, hat sich mir eingeprägt.

Der Höhepunkt beim heutigen Lesen war jedoch das Treffen mit den Dorfbewohnern. Erst feindlich gesinnt, sind sie später beschämt, als sie herausstellt, das der Hulk ihnen nichts Böses will.











Geändert von Crackajack Jackson (13.01.2021 um 21:32 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2021, 17:52   #254  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.979
Hulk #108 - Hit Comics Nr. 125 / Hulk Tb Nr. 2 / Hachette Classic XI




US: Monster Triumphant
Autor: Stan Lee
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: John Severin


Der Hulk versinkt im Treibsand. Da dieser künstlich angelegt wurde, kann er die Seitenwände des Beckens zerstören und sich befreien.
Doch der Mandarin lässt eine Glocke auf ihn herunterfallen und füllt sie mit Gas, seiner Achillesverse. Durch das Nervengas, wird der Hulk bewusstlos und der Mandarin kann ihm einen Chip am Nacken anbringen, mit dem er den Hulk kontrollieren kann.
Mit dem Hulk will er die Welt terrorisieren. Jedes Land soll denken, der Hulk würde für ein anderes Land kämpfen und so einen weltweiten Krieg beginnen.
Nachdem der Hulk erwacht, schickt er diesen aus, um einigen Eisenbahnschienen zu zerstören.
Nick Fury und der Kapitän des sowjetischen Carriers sitzen gemütlich zusammen in dessen Hauptquartier. Sie kennen sich von früher aus alten Kriegstagen, als sie zusammen gegen die Nazis kämpften. Aus dem Funkgerät kommt eine Meldung, dass der Hulk sein Unwesen mitten in China treibt.
Um einen Weltkrieg zu verhindern, müssen Nick Fury und Oberst Yuri Brevlov sich verbünden und versuchen, den Hulk aufzuhalten. Doch wo sollen sie anfangen?
Zum Glück kommt da gerade eine Meldung von Tony Strark, aka Iron Man, aka Erzfeind des Mandarins herein, die Nick mitteilt, dass er hinter allem steckt.
Die beiden fliegen zu seiner Festung und gemeinsam schaffen sie es, dem Mandarin das Kontrollgerät für den Hulk zu entreißen.
Doch der Mandarin wehrt sich immer noch mit seinen Ringen und es ist nur dem Hulk zu verdanken, der plötzlich auftaucht, dass die Sache gut ausgeht und die ganze Festung von ihm in Schutt und Asche gelegt wird.
Zum Schluss geht unser Held, wie einst Lucky Luke, in den Sonnenuntergang hinein. Weiter auf der Suche nach seinem inneren Frieden.

Diese Geschichte ist nur vordergründig eine Hulk Geschichte. Die Haupthandlung geht hier von Nick Fury und Oberst Yuri Brevlov aus, die den Mandarin stoppen und seine Kontrolle über den Hulk beenden.

Hier sucht Gary das Kryptonit für den Hulk. Zum Glück kommt es nicht dazu, dass Gas wirklich zu dem einzigen Ding wird, welches Hulk schaden kann.
Oberst Yuri Brevlov, der schon im letzten Heft sympathisch rüberkam, wird hier als Partner von Nick Fury etabliert.
Ein wirklich tolles Panel, als der Hulk von einem Panzer beschossen wird und die Kanonenkugel von seiner Schulter abprallt.
Wirklich viele auch panelübergreifende Zeichnungen, die zu gefallen wissen.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2021, 19:52   #255  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.653
Hab' mir das jetzt auch mal im Hachette-Band angeschaut. John Severin holt aus dem Zeichnungen von Herb Trimpe einiges heraus - sonst wirkt sein Stil in seiner Anfangszeit etwas hölzern auf mich. Von Severin kenne ich ansonsten eigentlich fast nur Kriegscomics.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2021, 20:06   #256  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.979
War John der ältere Bruder von Marie Severin?
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2021, 22:38   #257  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.653
So ist es.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 21:35   #258  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.979
Hulk Special #1 - Hulk Album Nr. 1 (gekürzt) / Hachette Classic XI



US: A refuge divided
Autor: Gary Friedrich
Zeichner: Marie Severin
Tusche: Syd Shores, Frank Giacoia, John Verporten


Der Hulk bewegt sich ziellos durch Europa und stößt in den Alpen auf Lockjaw, der den Eingang zur großen Zuflucht der Nichtmenschen bewacht.
Die beiden kämpfen und Lockjaw teleportiert den Hulk zu einer Gruppe abtrünniger Nichtmenschen, die von Black Bolt ins Exil verbannt wurden.

Mit der Hilfe des verrückten, aber machtgierigen Maximus, gelangen sie wieder zur geheimen Zuflucht der Nichtmenschen. Als Gegenleistung für die Befreiung, sollen sie Maximus helfen seinen Bruder Black Bolt vom Thron zu stoßen.
Durch eine List versichert sich Maximus, der Hilfe des Hulks.
Dieser durchschaut jedoch irgendwann die bösen Absichten von Maximus und wendet sich von ihm ab.

Nach einem Kampf mit Black Bolt vertraut er ihm. Als Black Bolt dem Hulk anbietet in der großen Zuflucht zu bleiben, lehnt er jedoch ab, weil er spürt, dass die anderen Nichtmenschen ihn fürchten.


Der Hulk trifft auf die Nichtmenschen, allen voran Black Bolt.
Durch sein Schweigen erhält Black Bolt etwas Majestätisches und Einzigartiges unter den Marvel Helden. Schweigen diente ja immer schon als Zeichen, dass die anderen es nicht wert sind, sich mit ihnen zu unterhalten. 
In späteren Ausgaben übernimmt die Aufgabe des Dolmetschers Medusa. Hier geschieht es durch seinen blinden Stellvertreter.

Die abtrünnigen Nichtmenschen sind eine gut gemischte Truppe.
Das Pflanzenwesen erinnert mich an den Floronic Man von DC,
der Schatten, an den Shadow Thief (auch DC) und der Löwe mit seinen Krallen an Wolverine, den es damals noch nicht gab.

Der Hulk kämpft hier gegen jeden. Immer will er beweisen, dass er der stärkste ist und das ihn nichts und niemand aufhalten kann.

Wieder mal stiehlt hier Black Bolt allen die Show, als er seinen Mund aufmacht.

Zum Ende der Geschichte bekommt der Hulk nun immer ein Angebot auf ein Happy End, das jedoch aus irgendeinem Grund nicht funktioniert
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 06:56   #259  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.979
Hulk #109 - Hit Comics Nr. 125 / Hulk Tb Nr. 3



US: The Monster and the Man-Beast!
Autor: Stan Lee
Zeichner: Frank Giacoia, Herb Trimpe
Tusche: John Severin

Nachdem er die Festung des Mandarin zerlegt hat, wandert der Hulk ziellos durch China. Auf seinem Weg durch das Land schlägt er sich mit der chinesischen Armee herum, die ihn angreift, wann immer sie ihm gewahr wird.
In einer Raketenbasis wird gerade eine Rakete gestartet. Der Hulk springt als blinder Passagier an die Rakete, deren Kurs durch den Aufprall geändert wird. Wenige Minuten später landet sie ungeplant in der Antarktis. Der Hulk fällt in ein Loch und befindet sich plötzlich mitten im Wilden Land.
Im Dschungel verwandelt sich der Hulk in Bruce Banner zurück und wird von den Sumpfmännern festgenommen. Ka-Zar, der Herrscher des Wilden Reichs und sein treuer Säbelzahntiger Zabu sehen das und greifen ein. Er befreit Bruce Banner und gemeinsam mit ihm gehen sie dem Geheimnis um eine Maschine, die radioaktiv glüht auf den Grund. Bruce Banner erkennt die Funktionsweise der Maschine sofort. Sie verändert die Rotationsgeschwindigkeit der Erde und sorgt dafür, dass sich zuerst das Wetter ändert und später dann die ganze Welt zerstört wird. Doch Bruce Banner glaubt das verhindern zu können.
Kaum hat er das gesagt, werden die beiden von den Sumpfmännern angegriffen.
Durch die Aufregung wird Bruce zum Hulk, dem die Maschine egal ist.

Der Hulk macht im Moment eine Tournee und ist überall mal zu Gast. Eben noch bei den Nichtmenschen in der großen Zuflucht, ist er jetzt in einem anderen Bereich des Marvel Universums, dem wilden Land.
Der Reiz dieser Geschichten bezieht sich aus dem Zusammentreffen und der Interaktion zweier Helden und deren Universum.
Natürlich sind dafür unglaubliche Zufälle nötig, über die man als Leser gerne hinwegsieht. (Der Hulk landet genau an der Stelle in der Antarktis, wo sich das wilde Land befindet).
Hier ist mir aufgefallen, dass die Figuren in den Marvel Comics immer die Besten sein wollen, indem was sie tun.
Auch Ka-Zar sagt hier, dass er der Beste im Dschungel ist.
Die Weltuntergangsmaschine, die neu und glänzend in einer alten verlassenen Höhle steht verbreitet für mich einen nostalgischen Charme. Modernste Technik, deren Funktionen auch heute noch niemand erklären kann, natürlich kabellos.

In der Ausgabe natürlich auch zwei schöne Weltuntergangspanels und wie beim High Evolutionary, die einzelnen Verwandlungsschritte des Hulks.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz