Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > DC / Vertigo Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2021, 17:00   #26  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 790
Mir haben die beiden Hefte auch sehr gut gefallen, obwohl mir erst ein bisserl davor gegraust hat. Die "klassische" Starro Geschichte fand ich nämlich echt langweilig

Besonders habe ich mich natürlich über den Sandman gefreut, obwohl ich sehr lange überlegt habe, ob das der "richtige" Sandman ist oder ob da Morrison wieder was ausgegraben hat, das ich nicht kenne. Auch aus dem redaktionellem Beitrag im Heft ging das für mich nicht eindeutig hervor. Aber spätestens zum Schluss hin war es für mich eindeutig. Dass Michael gar kein Kind mehr ist, sondern ein Erwachsener, der dann auch noch mit einem Topf Gold belohnt wird, den er scheinbar auch echt gut brauchen könnte , das hat für mich schon recht viel von Gaiman und das mag ich
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:15   #27  
churchi
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von churchi
 
Beiträge: 296
JLA # 24 + JLA Special # 05-06 (Dino / 1999)



Autor: Grant Morrison
Zeichner: Val Semeiks (DC One Million) & Howard Porter (JLA # 1.000.000)
Tuscher: Prentis Rollins (DC One Million) & John Dell (JLA # 1.000.000)



“Also schickt mir eure Superhelden aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft.
Ich werde sie alle töten.“


--- Vandal Savage (1998) ---


US: DC One Million # 01-04 (11/1998)
US: JLA # 1.000.000 (11/1998)

Im 853. Jahrhundert ist die Welt mal so richtig in Ordnung. Es herrscht Friede im ganzen Sonnensystem. Das terraforming ist hochentwickelt, so das
alle Planeten bewohnbar sind. Der (umprogrammierte) Super-Sternencomputer Solaris versorgt die ganze Galaxie mit Energie. In dieser Zeit gibt es
sogar immer noch den ersten Superman, allerdings lebt er seit 15.000 Jahren in seinem selbst gewählten Exil, direkt im Herzen der Sonne. Dort ist seine
neue Festung der Einsamkeit. Seine Rückkehr in das Sonnensystem steht aber kurz bevor und so wollen die Superwesen dieser Zeit ihm zu Ehren ein
besonderes Fest veranstalten. Generell wird die Tradition der Superhelden hochgehalten, so gibt es nach wie vor Gegenstücke zu den ersten Helden,
wie Wonder Woman, Superman, Batman, Flash, Aquaman, allerdings ist der Martian Manhunter in dieser Epoche unbekannt und der Ring von Green
Lantern ging irgendwann im Laufe der Zeit verloren. Diese Lücke wird aber von anderen Helden gefüllt, Hourman (ein künstlicher Roboter, Nachfolger
von Metron) und es gibt einen Starman. Zusammen sind sie die Justice Legion Alpha.

Wie schon im letzten Heft angeteasert taucht die Legion im in den Hallen der JLA auf. Die Helden unserer Zeit sollen als Ehrengäste bei den Feierlich-
keiten auftreten, nach etwas Überredungsarbeit stimmt die Liga zu und reist mit der Technologie von Hourman in die Zukunft, während die Justice
Legion-A hier bleibt um nach dem Rechten zu sehen.

https://abload.de/img/onemio1aappj59.jpg

In der Mongolei kauft derweil Vandal Savage 5 ausgediente Rocket Red Suits die mit nuklearen Sprengkörpern bestückt sind. Den Deal wollen ein
paar der (Ex)Titans (Tempest, Arsenal, Jesse Quick und Supergirl) verhindern, werden aber gefangen genommen und in die Suits gesteckt.

Jo und dann beginnen die Komplikationen. Hourman hat einen Defekt und entlässt dabei unfreiwillig einen hochentwickelten Technovirus aus der Zukunft,
der Menschen und Maschinen auf der ganzen Erde befällt. Der Virus treibt die Betroffenen in den Wahnsinn. Einzig die verbliebenen Mitglieder (Barda,
Zauriel, Plastic Man, Huntress und Steel) im JLA Wachturm auf dem Mond bleiben von der Seuche verschont. Durch die Störung kann Hourman nicht
mehr auf seine Zeitkräfte zugreifen und die JLA ist in der Zukunft gefangen. Dort offenbaren ein (ziemlich gealterter) Vandal Savage und Solaris ihren
Plan zur Auslöschung der Superman Dynastie…

Kurz darauf kommt es in in Montevideo zu einer Katastrophe. Einer von Vandal‘s (durch den Virus fehlgeleiteter) Rocket Suits zerstört das ganze Gebiet
und töte über eine Million Menschen. Der Martian Manhunter und die Justice Legion-A sind als erste vor Ort um zu helfen. Der Future Starman besucht
inzwischen seinen Vorfahren Ted Knight zu Hause und holt ein Meteoritfragment das schon lange in dessen Besitz ist. Nebenbei stellt sich heraus das der
neue Starman ein Verräter ist und unter dem Einfluss von Solaris agiert.

Während Vandal komplett durchdreht, den vereinten Nationen den Krieg erklärt und seine restlichen Rocket Red Suits abfeuert, kann Atom den Virus
entschlüsseln. In Wahrheit ist es ein Programm, das in der Gegenwart nach Solaris sucht. Es ist sozusagen sein Verstand, der darauf wartet das sein Körper
geschaffen wird. Hourman wurde als trojanisches Pferd benutzt. Auf dem Mond versuchen nun die JLA und JL-A zusammen den Körper von Solaris zu
bauen, was mit der heutigen Technik nicht so einfach ist…

https://abload.de/img/jla24aidj14.jpg



Bleibt die Frage warum die JLA mittels Zeitreise vor dem Anschlag auf Montevideo zurückkehrt und den so verhindert. Aber dann wäre wahrscheinlich
der ganze Event umsonst. Und die Hefte würden sich vermutlich auch auflösen. Und die alle Helden (aus der Zukunft) müssten wissen was passiert,
da ja bekannt ist was in der Vergangenheit geschehen ist


…Ach…Zeitreisen

Es macht aber Spaß wenn man sieht wie Morrison seit Beginn seines Runs eine homogene Welt geschaffen hat. Frühere Anspielungen fügen sich harmonisch
ein. Elemente aus „Rock of Ages“ wie der Worlogog, Hourman kennt man von Wonder World (ebenso wurde Future Superman dort und in der „It“ Story
angeteasert). Die Teile von Epoch (aus dem JLA/WildCATs Crossover) werden für den Bau der Zeitmaschine benötigt. Hier wiederum wird in Washington
kurz das Ultra Marine Corps gezeigt, das im nächsten Arc seinen Auftritt haben wird, usw. Auch die Idee mit dem Superman der in der seine letzten Tage
im Zentrum der Sonne verbringt, dürfte All*Star Superman Lesern nicht ganz unbekannt sein. (Tempest’s Spruch „This is now a Rescue Mission!“ wird
wiederum vielleicht Lesern von GMo’s „Invisibles“ geläufig sein )

Die ganze Idee von One Million basiert darauf, das wenn Action Comics die Ausgabe # 1.000.000 erreicht man im 853. Jahrhundert wäre. Die Umsetzung ist
dann auch gut gelungen und brachte frischen Wind ins DCU. Eventtypisch gibt es dann auch von jeder Serie Tie-Ins, die dann (fast) alle in der Zukunft spielen.
One Million wurde schon in mehreren Varianten neu aufgelegt, mir ist aber die schlanke Dino Variante die sich auf die wichtigsten Hefte konzentriert am
liebsten

… wobei mir eine Frage an die Schwarmintelligenz bleibt:

churchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:35   #28  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 4.571
Ich wüsste jetzt nur diese beiden Befreiungen:

The Man of Steel 1.000.000 - Arsenal wird von Hourman gerettet (evtl. auch Superman 1.000.000)
Impulse 1.000.000 - Jesse Quick wird von Impulse und John Fox gerettet

Ersteres erschien auf Deutsch (Superman Special #11 von Dino und in den Nachdrucken bei Panini und Eaglemoss), letzteres nicht.

Geändert von LaLe (08.04.2021 um 11:50 Uhr)
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:45   #29  
churchi
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von churchi
 
Beiträge: 296
Ok danke, habe nur die Haupttitel (+ Resurrection Man / Starman) für den ReRead gelesen und sonst keine Tie-Ins / bzw nur überflogen (Impulse 1.000.000 habe ich nicht)
churchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2021, 11:57   #30  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 4.571
Zum Event hatte ich mich anlässlich der gesammelten Wiederveröffentlichung durch Panini mal etwas ausführlicher geäußert.

Zitat:
Band 1
Enthält DC One Million #1 - #3, Superman: The Man of Steel #1.000.000, Superman #1.000.000, Batman: Shadow of the Bat #1.000.000, Nightwing #1.000.000, Detective Comics #1.000.000, JLA #1.000.000, Starman #1.000.000, Batman #1.000.000, Catwoman #1.000.000.

Band 2
Enthält Robin #1.000,000, Wonder Woman #1.000.000, The Power of Shazam #1.000.000, Flash #1.000.000, Aquaman #1.000.000, Green Lantern #1.000.000, Martian Manhunter #1.000.000, Action Comics #1.000.000, Adventures of Superman #1.000.000, Superman: The Man of Tomorrow #1.000.000, Resurrection Man #1.000.000, DC One Million #4.



Über diese Wiederveröffentlichung habe ich mich gefreut, weil es dieses Event nun in einer durchaus kompakten und im zweiten Teil mit der ein oder anderen deutschen Erstveröffentlichung versehenen Ausgabe gibt.

Ob One Million nun wirklich das beste DC-Event der 90er war, darüber lässt sich sicher trefflich streiten, aber schlecht war es nicht. Der Einstieg gerät zwar recht silver-age-mäßig (Helden einer fernen Zukunft laden ihre Vorbilder aus der "Urzeit" in ihre Zeit ein um die Rückkehr des ersten aller Supermen mit Schaukämpfen ordentlich zu feiern), stört dann aber nicht mehr gravierend, da die Story bekanntlich einen gänzlich anderen Verlauf nimmt. Mich freute dabei insbesondere ein Wiedersehen mit der Morrison-Liga, die damals mein Einstieg in das DCU war.

Morrison macht auch schnell klar, dass er vor hohen Bodycounts nicht zurückschreckt. Hier ist es Montevideo, das dem Erdboden gleichgemacht wird. Besser in Erinnerung geblieben ist mir Genosha zu Beginn seines X-Men-Runs. Das ist aber ein anderes Thema.

Dass die Dinos seinerzeit die nun erstmals in Deutschland veröffentlichten Ausgaben zu Wonder Woman, Shazam, Flash und Aquaman wegließen, kann ich nach deren Lektüre gut nachvollziehen. Abgesehen davon, dass man nun weiß auf welchem Weg Wonder Woman, Flash und Aquaman auf den Jupiter zum Stelldichein der Alt-JLA kamen, trugen die zum Event nicht wesentlich bei. Ich fands trotzdem schön, dass panini die vier Nummern gebracht hat. Vermisst habe ich hingegen den 80-page-giant, der wohl einen Blick auf die zukünftigen Versionen der Helden wirft und Chronos 1.000.000. Letzter wird wohl die Vorgeschichte zur letzten Seite des Events liefern, die sich ansonsten nicht wirklich aus den beiden schön gestaltenen Bänden (ich habe die HC-Ausgaben vorliegen) ergibt.

Insgeheim hege ich ja noch die Hoffnung, dass man den Rest irgendwann einmal nachgeliefert bekommt, aber die Chancen auf DC One Million 3 stehen wohl eher nicht so gut. Es fehlen nämlich neben den genannten Nummern Azrael #1.000.000, Booster Gold #1.000.000, Chase #1.000.000, The Creeper #1.000.000, Green Arrow #1.000.000, Hitman #1.000.000, Impuls #1.000.000, Legion of Super-Heroes #1.000.000, Legionnaires #1.000.000, Lobo #1.000.000, Superboy #1.000.000, Supergirl #1.000.000, Young Justice #1.000.000, Superman/Batman #79-80 und die wohl auch im US-Omnibus fehlenden Young Heroes in Love #1.000.000, JLA in Crisis Secret Files and Origins #1 und vor allem JLA #23. Letzteres zeigt auf der Finalseite das Kommen der Justice Legion A, eine Sequenz, die die Sammelbände leider etwas im Unklaren lassen. Dem unbedarften Leser wird da nicht ganz deutlich gemacht wann und wo die Helden der Zukunft in der Vergangenheit eigentlich eintreffen.
https://www.paniniforum.de/index.php...c-one-million/
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > DC / Vertigo Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz