Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Club- und Fan-Foren > INCOS e.V.

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2010, 20:40   #276  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.756
Zitat:
Zitat von Mayster Beitrag anzeigen
@ Maxithecat,

es gibt leider in unserem Verein noch Mitglieder die keine Internetzugang haben,da der Comicsammler ja von Hause aus Papiersammler ist, so Ihre Meinung, aber sie haben Telefon, so kann man auf die alte herkömmliche Art auch kommunizieren.

Sorry! An so etwas altmodisches wie ein Telefon hatte ich nicht (mehr) gedacht....!

Zitat:
Zitat von Mayster Beitrag anzeigen
Na dann wirds Zeit! Der Verein braucht immer aktive Mitglieder.
Mal abwarten!
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2010, 21:09   #277  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.738
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Und so ziemlich das letzte, was ich mir vorstellen kann, ist, die Gemeinschaft "Deutsche Comicforschung" zum Vorbild zu nehmen. Etwas für die Comicforschung überflüssigeres und abgehobeneres als die kann ich mir gar nicht vorstellen. Wenn "der Steuerzahler" wüßte, für welch weltfremdes Zeug sein Geld verbrannt wird, würde es (na gut, nicht in Deutschland...) zu Aufständen kommen. Ich finde es z. B. hochnotpeinlich, daß die die Qualifikation ihrer Neumitglieder (laut Servalan) vorher testen. Nein danke!
Es ist der INCOS zu wünschen, daß solche dummen Äußerungen nicht auf sie zurückschlagen. Erstens ist es nicht angebracht, sich über andere Verbände abfällig zu äußern. Zweitens hat Carstens sowieso keine Ahnung, was in der ComFor passiert (wie auch Nicht-Mitglieder der INCOS keinen Einblick in die Verbandsarbeit haben), drittens findet ohne die ComFor-Mitglieder nur wenig Comicforschung in Deutschland statt, und gerade die "testet" ja die Autoren (Magister- und Doktorarbeiten), während die ComFor einfach kein Verband von mäßig comicaffinen Gelegensheitsschreibern für Regionalblättchen sein will, und viertens: Was hat das mit Steuergeldern zu tun?
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2010, 00:52   #278  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Wahrscheinlich meinen wir zweierlei: Es gibt sehr wohl gute deutsche Comicforschung, auch in dieser Gruppe. Zum größten Teil wird sie leider immer noch von "Fans" gemacht und nur selten an den Universitäten. An letzteren tummeln sich einige, die nicht wirklich Ahnung von Comics haben, sich der Comics aber bedienen, um ihr wissenschaftliches (manchmal pseudo-wissenschaftliches) Instrumentarium einer Sache überzustülpen, deren Zusammenhänge sie gar nicht beurteilen bzw. einordnen können. Daran ist sicher nur zum Teil die ComFor schuld. Dieses Thema (kurz von Servalan eingebracht) gehört hier aber wirklich nicht hin. Und es hat sehr wohl mit Verschwendung von Steuergeldern zu tun, wenn völlig nutzlose Veranstaltungen von solchen Leuten bespielt werden. Diese "Forschung" hat bisher fast keine relevanten Erkenntnissse hervorgebracht, außer vielleicht die, wie man an Fördertöpfe kommt (Steuergelder!) oder sich dessen, was in der Comciszene so zusammengeschrieben wird am besten "aneignet" und als das seine ausgibt. Und natürlich drehen sich die Diskurse manchmal nur noch um sich selbst. Ich habe selbst ein paar Jahre lang Lehraufträge zum Thema Comics an Universitäten gehabt und durfte dabei das hundertfache, erleichterte Aufatmen derer vernehmen, die endlich einmal konkretes vorgesetzt bekamen... Letztlich ist das aber leider ein Thema, das einer sehr ausführlichen Betrachtung bedürfte, was hier wirklich nicht zu leisten ist. Vielleicht will dazu ja jemand ein eigenes Forum eröffnen?! Schade, daß ich so manchen Text sogenannter Comicforscher nicht aufgehoben habe... Hier mal ein nettes Beispiel dafür, was da so als relevant erachtet wird. Banalitäten klingen "verfremdwortelt" doch so schön...

Link: http://www.orang-magazin.net/?p=451

noch viel besser ist das hier: http://www.comicforschung.de/tagunge...nov_bolte.html

Geändert von Carsten Laqua (30.01.2010 um 11:05 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 10:12   #279  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
(...)Diese "Forschung" hat bisher fast keine relevanten Erkenntnissse hervorgebracht, außer vielleicht die, wie man an Fördertöpfe kommt (Steuergelder!) (...)
Das ist natürlich Unsinn. Schon alleine die Jahrbücher beweisen das Gegenteil. Und von angeblich verbratenen Steuergeldern kann keine Rede sein.

Ich bin jetzt gespannt was die neue INCOS für die Comic-Literatur an sich tun wird. Zum Beispiel welche tollen Ausstellungen sie organisieren wird etc.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 11:51   #280  
Mayster
unvergessener INCOS-Guide
 
Benutzerbild von Mayster
 
Ort: Berlin
Beiträge: 301
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Ich bin jetzt gespannt was die neue INCOS für die Comic-Literatur an sich tun wird. Zum Beispiel welche tollen Ausstellungen sie organisieren wird etc.
Hallo erstmal,

es tut mir in der Seele weh, aber leider fehlt uns das nötige Kleingeld um irgendwelche Ausstellung zu finanzieren.

Für uns ist erstmal wichtig, das wir den Band 40 Jahre INCOS fertig kriegen, wenn das soweit ist, versuchen wir uns an anderen Publikationen.
Unsere Mitglieder sind in erster Linie Papiersammler.
Mayster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 12:16   #281  
Armin Kranz
Moderator Stripforum
 
Benutzerbild von Armin Kranz
 
Ort: Elysion
Beiträge: 28.805
Zitat:
Zitat von Mayster Beitrag anzeigen
(...)

Unsere Mitglieder sind in erster Linie Papiersammler.


Wahre Worte gelassen ausgesprochen ...

_______________________
Grüße aus der Bibliothek
Armin Kranz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 12:58   #282  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Das ist natürlich Unsinn. Schon alleine die Jahrbücher beweisen das Gegenteil. Und von angeblich verbratenen Steuergeldern kann keine Rede sein.

Ich bin jetzt gespannt was die neue INCOS für die Comic-Literatur an sich tun wird. Zum Beispiel welche tollen Ausstellungen sie organisieren wird etc.
Es ist schon beiendruckend mit welcher Hartnäckigkeit hier immer wieder Pseudo-Diskussionen stattfinden, nur weil Leute nicht richtig LESEN wollen. (Ich fürchte langsam: auch nicht können...) Unsinn ist das was Herr Nemeth hier schreibt. Die Jahrbücher werden von Eckart Sackmann herausgegeben und nicht von der ComFor (Gesellschaft für Comicforschung). In Beitrag 251 habe ich letztere kritisiert und sogar deutlich darauf hingewiesen, daß ich NICHT die von Herrn Sackmann betriebene Forschung und dessen Publikationen meine. Deutlicher geht es nicht, aber für manche ist wohl selbst das zu schwierig... Die ComFor speist sich überwiegend aus Leuten, die an Universitäten in den verschiedensten Bereichen arbeiten und sich dann der Comics bedienen, um wenigstens irgendein Betätigungsfeld zu haben. Für die COMICFORSCHUNG relevantes habe ich von dieser Seite sehr selten gelesen.

Außerdem frage ich mich, was die INCOS mit Ausstellungen zu tun hat...? Ich habe Comicausstellungen mit hunderttausenden Besuchern gemacht und weiß, was das für ein Aufwand ist. Dafür braucht man die Strukturen von Museen oder Comicsalons oder wenigstens die von Kulturämtern und ähnlichem. Ich freue mich nach wie vor über jede GUTGEMACHTE Präsentation von Comics, die dem Thema POSITIVE Öffentlichkeit beschert. Die INCOS ist dafür aber sicher nicht der ideale Veranstalter.

Nemeths Hähme ist in diesem Zusammenhang unangebracht und nützt -wieder mal- niemandem.
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 13:08   #283  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.704
... und das -wieder mal- konntest du dir "wieder mal" auch nicht verkneifen, Carsten.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 13:15   #284  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
... Und das -wieder mal- konntest du dir "wieder mal" auch nicht verkneifen, carsten.
Nö! - Es passt auch gut vom Leserhythmus - nimmt nochmal kurz das Tempo raus, quasi als Steigerung für's dramatische Schlußwort.

Geändert von Carsten Laqua (01.02.2010 um 13:22 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 13:37   #285  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
(...) nur weil Leute nicht richtig LESEN wollen. (Ich fürchte langsam: auch nicht können...) (...) Die Jahrbücher werden von Eckart Sackmann herausgegeben und nicht von der ComFor (Gesellschaft für Comicforschung).
Ich gebe das "Kompliment" gerne an Herrn Carsten Laqua zurück und vermute er kann nicht richtig lesen, denn die unterschiedlichen Autoren im von Eckart Sackmann herausgegebenen Jahrbuch sind Mitglieder der ComFor. Kritik an den Mitgliedern der ComFor ist somit auch Kritik am Jahrbuch, Herr Laqua.

Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
(...)Nemeths Hähme ist in diesem Zusammenhang unangebracht und nützt -wieder mal- niemandem.(...)
Diese Unterstellung weise ich deutlichst zurück, denn in keinem meiner Postings ist Häme zu finden. Die einzige Häme die ich finden kann ist, dass Herr Carsten Laqua aus heiterem Himmel anfing verbal auf die ComFor einzudreschen, und ich im Gegenzug diese Vereinigung aber sinnvoll finde und sie hier einfach etwas verteidigen möchte.

Und zum Schluß noch - jede Vereinigung die unserem Medium dient ist gut! Comics haben immer noch ein schlechtes Image und wenn die eine Vereinigung unser Medium wissenschaftlich angeht (= ComFor) und die andere Vereinigung locker-flockig (=INCOS), sind beide Initiativen zu begrüssen!

Herrn Carsten Laquas Kritik an der ComFor nützt wirklich niemandem, und ist so notwendig wie ein Kropf. Und dabei werde ich meine Komments hier jetzt belassen.

In diesem Sinne, immer wohl dem Dinge.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 13:58   #286  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.344
Blog-Einträge: 3
Standard Aufnahme von Mitgliedern

Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Daran ist sicher nur zum Teil die ComFor schuld. Dieses Thema (kurz von Servalan eingebracht) gehört hier aber wirklich nicht hin.
Soweit ich mich entsinne, habe ich den Verein im Zusammenhang mit der Aufnahme von (Neu-)Mitgliedern erwähnt, mit vorhandener oder abwesender Wissenschaftlichkeit hatte das nichts zu tun. Theoretisch hätte ich auch aus der Satzung eines Kaninchenzüchtervereins oder einer Schrebergartenkolonie zitieren können (was ich wohl hätte tun sollen, seufz!) ; ich dachte aber, auf diese Weise entfernen wir uns nicht zu weit vom Thema (Comics).
Von INCOS als ComFor II war nie die Rede: Das wäre ziemlicher Blödsinn im Quadrat! Die INCOS sollte die INCOS bleiben, und ComFor ComFor ...
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 14:05   #287  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Ich gebe das "Kompliment" gerne an Herrn Carsten Laqua zurück und vermute er kann nicht richtig lesen, denn die unterschiedlichen Autoren im von Eckart Sackmann herausgegebenen Jahrbuch sind Mitglieder der ComFor. Kritik an den Mitgliedern der ComFor ist somit auch Kritik am Jahrbuch, Herr Laqua.

Herrn Carsten Laquas Kritik an der ComFor nützt wirklich niemandem, und ist so notwendig wie ein Kropf. Und dabei werde ich meine Komments hier jetzt belassen.

In diesem Sinne, immer wohl dem Dinge.
Da das hier wenig mit der INOCS zu tun hat, fasse ich mich so kurz es geht: Ich hatte doch in Beitrag 251 ganz deutlich geschrieben, daß es nicht um Sackmanns Jahrbücher geht. Dann muß ich wohl etwas anderes gemeint haben. Herr Nemeth hat eben so gar keine Ahnung, wovon er hier schreibt. Daß einige von Sackmanns Autoren auch in der ComFor Mitglieder sind, hat wenig mit der Leistung der ComFor selbst zu tun. Im Gegenteil: Es gibt diese großartigen Jahrbücher, WEIL Sackmann dem abgehobenen "Inner-Circle-Denken" der ComFor etwas entgegen zu setzen weiß. Die ComFor hat Sackmanns Jahrbücher nie unterstützt. Unter dem einen von mir vorgestellten Link kann man sogar lesen, daß einer dieser Möchtegern-Comicexperten, dessen einzige Leistung darin zu bestehen scheint, daß er mal "Maus" von Spiegelman gelesen hat, Sackmanns Jahrbuch "in der Luft zerreist". Reale Grundlagenforschung, sprich Materialsammlung, die für jede Comicforschung notwendige Grundlage ist, ist den pseudo-intellektuellen von der ComFor offensichtlich zu banal. Stattdessen ergötzt man sich am Verklausulieren von Trivialitäten mit Hilfe der eigenen, längst "entarteten" (sorry, verwende ihn mal obwohl historisch belastet, weil der Begriff gut passt) und völlig weltfremden Wissenschaftssprache. - Und das alles eben auf Kosten des Steuerzahlers. Viel heiße Luft und nichts dahinter!

Nemeth: Ich bin jetzt gespannt was die neue INCOS für die Comic-Literatur an sich tun wird. Zum Beispiel welche tollen Ausstellungen sie organisieren wird etc.

Und wenn das keine Hähme ist, dann scheint der Autor dieser Zeilen der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig zu sein. Ich geb's auf.

Geändert von Carsten Laqua (01.02.2010 um 15:22 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 14:13   #288  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Um sich ein, von Herrn Laquas Meinung, unabhängiges Bild der Gesamtsituation zu machen, werfe der geneigte Leser doch bitte einen Blick auf die Page der
http://www.comicforschung.de/
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 14:14   #289  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Da hast Du vollkommen recht, Servalan. Aber wie schon gesagt: Die Satzung ist das geringste Problem der INCOS. Trotzdem danke für die Anregungen.

Zum Glück passiert hier ja einiges in dem Unterthema, das sich mit möglichen Publikationen beschäftigt. Da ist es spannender!
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 14:18   #290  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Um sich ein, von Herrn Laquas Meinung, unabhängiges Bild der Gesamtsituation zu machen, werfe der geneigte Leser doch bitte einen Blick auf die Page der
http://www.comicforschung.de/
Alles geklärt. Ich kann nicht mit jemandem diskutieren, der wohl wirklich weder richtig lesen, noch richtig schreiben kann. Wenn man diesem Link folgt, kann man dort folgendes LESEN:

Bis vor kurzem war die Internetplattform der ComFor bei www.comicforschung.de angesiedelt. Demnächst finden Sie das Angebot der Gesellschaft unter www.comicforschung.org.

Was Herr Nemeth hier vorführt ist die Seite von Sackmann, der der ComFor seine Domain entzogen hat, soweit ich weiß, weil er mit dem Selbstverständnis der ComFor nicht mehr konform geht.
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 14:39   #291  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.738
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Die ComFor hat Sackmanns Jahrbücher nie unterstützt.
Das ist eine Unterstellung. Richtig ist nur, daß die ComFor das Jahrbuch nicht finanziell unterstützt hat, was bei einem Jahresbeitrag von 20 Euro und anfänglich acht Mitgliedern (aktuell knapp über 30) auch kaum möglich war.

Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Unter dem einen von mir vorgestellten Link kann man sogar lesen, daß einer dieser Möchtegern-Comicexperten, dessen einzige Leistung darin zu bestehen scheint, daß er mal "Maus" von Spiegelman gelesen hat, Sackmanns Jahrbuch "in der Luft zerreist".
Und genau dieser Experte ist KEIN Mitglied der ComFor (würde sich dort auch schwer tun).

Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Was Herr Nemeth hier vorführt ist die Seite von Sackmann, der der ComFor seine Domain entzogen hat, soweit ich weiß, weil er mit dem Selbstverständnis der ComFor nicht mehr konform geht.
Das sollte Eckart besser selber kommentieren. Das ist zumindest nicht die Begründung, die Eckart der ComFor (deren zweiter Vorsitzender er übrigens ist) gegeben hat.

Die in etwa mit "Eckart ist toll, die ComFor ist scheiße" zusammenzufassende These von Carsten ist einfach absurd. Schließlich hat Eckart die ComFor gegründet.

Geändert von Mick Baxter (01.02.2010 um 14:53 Uhr)
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 14:44   #292  
Eldorado
Mitglied
 
Benutzerbild von Eldorado
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.662
Man soll ja nicht so viel über Themen reden von denen man nicht wirklich Ahnung hat
und da ich bisher noch keines der Jahrbücher zur Comicforschung gelesen habe,
halte ich mir hier auch mal brav inhaltlich raus.

Ich möchte nur anmerken, dass zumindest der zweite von Carsten Laqua verlinkte Beitrag für mich in der Tat einen Beleg für die These der pseudo-intellektuellen Weltfremdheit gewisser Leute darstellt.
Wenn das was "Rike Bolte" da mit sämtlichst irgendwie verfügbaren Fremdwörtern auszudrücken versucht typisch für diesen Verein sein sollte, dann liegt deren primäres Interesse
vermutlich wirklich eher in der Ejakulation über die eigene Genialität als in irgendeinem Interesse fürs Medium Comic.
War aber amüsant zu lesen...
Eldorado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:04   #293  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Mike Baxter: Die in etwa mit "Eckart ist toll, die ComFor ist scheiße" zusammenzufassende These von Carsten ist einfach absurd. Schließlich hat Eckart die ComFor gegründet.

Und? Bist Du etwa glücklich darüber, was daraus geworden ist und wer sich da heute so als "Experte" zu Wort meldet?

Aber in der Tat: Zu einigem hier sollte sich Herr Sackmann lieber selbst äußern und das am besten in einem neuen Comicforschungs-Forum. Ich fürchte nur, daß es ihm danach nicht wirklich gelüstet...
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:08   #294  
zaktuell
Mitglied
 
Benutzerbild von zaktuell
 
Beiträge: 3.965
ICOM, INCOS, ComFor (Verein), ComFor (Jahresband)... - für mich als Nicht-Vereinsmeier geht da der Überblick flöten und das Hickhack hier wirkt auf Aussenstehende ebenso befremdlich wie das der verschiedenen Wäscher-Vereine... - Dass eine so kleine Scene so viele Vereine hervorbringt, die sich gegenseitig so wenig grün sind (oder zumindest nach aussen so wirken), hinterlässt mich doch -wieder mal - kopfschüttelnd... Aber irgendwie hat das ja Tradition: Comixene vs. Sprechblase, comicforum vs. comicguide.net, Hethke vs. Krägermann,...

Mir muss das jetzt niemand genauer erklären, ich will das gar nicht verstehen und erst recht dabei nicht 'auf eine Seite gezogen werden'. Ich wollt nur mal kurz rückmelden, welche Aussenwirkung das hat.
zaktuell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:11   #295  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Hier nochmal, was ELDORADO meint:

http://www.comicforschung.de/tagunge...nov_bolte.html

Und ich schwöre, daß das keine Ausnahme ist. Als Publizistik-Student habe ich mir schon in den 80er Jahren mal ein Seminar zum Thema Comic / Cartoon reingezogen. U. a. wurde dort eine besondere Form des Witzes behandelt, nämlich Witze, die sich auf Leute beziehen, die auf einer einsamen, kleinen Insel gestrandet sind. Das Fazit des Schaumschlägers, sorry Dozenten nach ca. drei Stunden war: "Das besondere am Inselwitz ist die isolierte Lage des Betroffenen." - Dafür habe ich Zeugen! So etwas vergisst man ein Leben lang nicht. Und die ComFor ist eine großartige Quelle für ähnlich bahnbrechende Erkenntnisse. Leute, lest den obigen Link, solange es ihn noch gibt...!
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:12   #296  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 8.344
Blog-Einträge: 3
Standard Die Verwaltung

Mit der Wissenschaft ist das so ähnlich wie mit der Politik: Bevor jemand auch nur daran denken kann, muß er erstmal die Ochsentour absolvieren, die Jahrzehnte dauern kann. Das sind dann Wasserträgerarbeiten für Leute, die höher in der Hackordnung stehen und über die eigene Karriere entscheiden. Bei solchen Bedingungen läuft da natürlich viel auf Anpassung hinaus. Die Gepflogenheiten der jeweiligen Zeiten erfordern ebenfalls ihren Tribut.
Die Doktormütter und -väter wollen es mundgerecht geschrieben haben, dann gibt es an den Unis Fehden zwischen Schulen eines Faches oder innerhalb einer Fakultät.

Deswegen gibt es ja bis weit in die 1990er Jahre "wissenschaftliche Arbeiten", die zunächst fünfzig oder mehr Seiten mit den Definitionen eines Comics und der Geschichte abkrampfen; der Rest, bei dem es um das eigentliche Thema geht, ist dann mit der heißen Nadel gestrickt.

Ich sehe das wie bei einem grottigen Lektorat: Angenommen, die Erstfassung wäre fabelhaft, dann wird sie trotzdem solange hingebogen, bis die Egos der Großkopferten befriedigt sind ... manchmal schadet das dem Inhalt.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:13   #297  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von zaktuell Beitrag anzeigen
ICOM, INCOS, ComFor (Verein), ComFor (Jahresband)... - für mich als Nicht-Vereinsmeier geht da der Überblick flöten und das Hickhack hier wirkt auf Aussenstehende ebenso befremdlich wie das der verschiedenen Wäscher-Vereine... - Dass eine so kleine Scene so viele Vereine hervorbringt, die sich gegenseitig so wenig grün sind (oder zumindest nach aussen so wirken), hinterlässt mich doch -wieder mal - kopfschüttelnd... Aber irgendwie hat das ja Tradition: Comixene vs. Sprechblase, comicforum vs. comicguide.net, Hethke vs. Krägermann,...

Mir muss das jetzt niemand genauer erklären, ich will das gar nicht verstehen und erst recht dabei nicht 'auf eine Seite gezogen werden'. Ich wollt nur mal kurz rückmelden, welche Aussenwirkung das hat.
Und deswegen wäre es schön, wenn wir uns hier wieder möglichen Aktivitäten der INCOS zuwenden würden. Wer Lust auf mehr ComFor hat, kann ja ein neues Forum dafür gründen!
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:28   #298  
die erste
Gast (nicht registriert)
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Wer Lust auf mehr ComFor hat, kann ja ein neues Forum dafür gründen!
Sachdienlicher Hinweis: eigener Thread ist bereits seit geraumer Zeit eingerichtet worden (von Mick Baxter). Sh. Comic Allgemein - Sonstiges
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:45   #299  
G.Nem.
Mitglied
 
Benutzerbild von G.Nem.
 
Beiträge: 4.981
Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
Alles geklärt. Ich kann nicht mit jemandem diskutieren, der wohl wirklich weder richtig lesen, noch richtig schreiben kann. (...)
Hat Herr Laqua eigentlich noch alle Tassen im Schrank? Kann er nur noch beleidigend werden, wenn ihm sonst nichts mehr gescheites einfällt?!

Zitat:
Zitat von Carsten Laqua Beitrag anzeigen
(...)Was Herr Nemeth hier vorführt ist die Seite von Sackmann, der der ComFor seine Domain entzogen hat, soweit ich weiß, weil er mit dem Selbstverständnis der ComFor nicht mehr konform geht.
Woher soll ich bitte solche internen Informationen haben? Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass das immer noch eine Vereinigung ist.
G.Nem. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 15:54   #300  
Carsten Laqua
INCOS Moderator
 
Benutzerbild von Carsten Laqua
 
Ort: Berlin
Beiträge: 377
Zitat:
Zitat von G.Nem. Beitrag anzeigen
Hat Herr Laqua eigentlich noch alle Tassen im Schrank? Kann er nur noch beleidigend werden, wenn ihm sonst nichts mehr gescheites einfällt?!

Woher soll ich bitte solche internen Informationen haben? Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass das immer noch eine Vereinigung ist.
Daß dem nicht so ist steht doch genau auf der Seite drauf, auf die Dein Link verweist. Dir fehlen offensichtlich einige Informationen.. Und wenn Du nicht einmal liest, worauf Du verweist, kann Dir wirklich niemand mehr helfen.

Nemeth: und vermute er kann nicht richtig lesen, und: Wat is denn jetz los? Vollmond? Blutrausch? und: Hat Herr Laqua eigentlich noch alle Tassen im Schrank?

Soviel zum Thema beleidigend werden. Jetzt sollte man das ganze aber auf den Bereich verlagern, den "die erste" gerade genannt hat. Hier sollte es nur noch um die INCOS gehen... bitte! Ich verspreche, mich auch daran zu halten.

Geändert von Carsten Laqua (01.02.2010 um 16:12 Uhr)
Carsten Laqua ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Club- und Fan-Foren > INCOS e.V.

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz