Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.10.2019, 17:19   #4376  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
WASTL 72

- Das Monster aus dem Bauch der Erde –



Sage und schreibe -173- Ausgaben dieser Klamauk-Superheldenserie sind in der Zeit von Mai 1968 bis Januar 1972 erschienen. Geschaffen in Belgien, erlangte die Figur vorwiegend auf dem deutschen Markt Bekanntheit. Zunächst war er eine Nebenfigur der Fortsetzungsserie Ulla und Peter (Suske und Wiske) im Felix Magazin, wurde da aber bei den Lesern wohl so beliebt, dass er erst eine eigene Serie in selbigem Magazin, dann sogar eine eigene Heftserie bekam.

Die Zeichnungen sind im Stil der Ligne claire, wobei in Dialogen oft nur in Halbsätzen und ohne Artikel und Personalpronomen gesprochen wird (ähnlich dem heutigen WhatsApp – Sprech). In diesem Heft haben Wast und seine Mitstreiter Professor Barabas, Tante Sidonie und Ricki sich einem in einem Bergwerk im Kohlerevier entdeckten Rieseninsekt zu erwehren. Naja, das ist alles andere als tiefsinniger Humor, jedoch war das Lesen eines meiner ältesten Comics mit jede Menge Erinnerungen verbunden. Die vorliegende Ausgabe ist eines von ehemals drei Wastlheften, die ich damals besaß. Für lange Zeit ist der Name dieser Comicfigur sogar in unseren Sprachgebrach eingedrungen. So hat man früher nicht selten Sprüche, wie „Der ist stark wie Wastl!“ gehört.

Was ich als Kind anno 1972 wohl nicht, jedoch 2019 entdeckt zu glauben habe, sind kleine Sticheleien des belgischen Künstlerteams gegen den ehemaligen deutschen Größenwahn, jedoch auch deren Sinn für gute deutsche Humoristen. So bekommen augenscheinlich unser ehemaliger GRÖFAZ als schießwütiger Panzergeneral, sowie Jürgen von Manger/Tegtmeyer einen Gastauftritt.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 12:26   #4377  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.480
Blog-Einträge: 1
Wie ging der Kampf gegen die Riesenameise aus?
thetifcat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 12:35   #4378  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.760
Rieseninsekt, nicht Riesenameise.

Das war eine andere Story ...
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 12:41   #4379  
falkbingo
Mitglied
 
Benutzerbild von falkbingo
 
Ort: NRW
Beiträge: 2.603
Zitat:
Zitat von thetifcat Beitrag anzeigen
Wie ging der Kampf gegen die Riesenameise aus?
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat Wastl gewonnen.
falkbingo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 14:02   #4380  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Zitat:
Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat Wastl gewonnen.
Gewonnen hat Wastl nicht, denn er musste erkennen, dass nicht einmal seine Kraft ausreichte, um das Viech aufzuhalten.

Dafür hat die aufgehende Sonne gesorgt. Deren Strahlen zerbröselten das - aufgrund seines Millionen Jahre währenden Schlafes in der Kohlengrube - nicht ans Licht gewöhnte Monster.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 14:31   #4381  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.760
Wie jetzt? Die Kohlengrube war wirklich Millionen Jahre alt?
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 15:10   #4382  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Wie jetzt? Die Kohlengrube war wirklich Millionen Jahre alt?
Es war ein Flöz!

Ich hoffe, dein Wissendurst ist damit gestillt?
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 15:18   #4383  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.760
Jupp!

... aber was ist mit meinem Wissenshunger?

Meine Mama hat mir schon als kleiner Bub in den 50ern das schlaue Fragen beigebracht ...
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2019, 20:34   #4384  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.480
Blog-Einträge: 1
Zitat:
Zitat von michidiers Beitrag anzeigen
Gewonnen hat Wastl nicht, denn er musste erkennen, dass nicht einmal seine Kraft ausreichte, um das Viech aufzuhalten.

Dafür hat die aufgehende Sonne gesorgt. Deren Strahlen zerbröselten das - aufgrund seines Millionen Jahre währenden Schlafes in der Kohlengrube - nicht ans Licht gewöhnte Monster.
Ich ahnte das Wastl das nicht wie die normalen Superhelden gelöst hat.
Danke für die Auflösung
thetifcat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 10:25   #4385  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Zack Comic Box 4

Leutnant Blueberry: Der Mann mit dem Silberstern



Jean Giraud und Jean-Michel Charlier

Dieses auf -49- Comicseiten inhaltlich in sich abgeschlossene Abenteuer ist eine der ganz großen Westerngeschichten in Comicformat und hatte großen Anteil an dem in Deutschland einsetzenden und noch heute anhaltenden Erfolg dieser Serie. Leutnant Mike Blueberry wird hierin als Sherriff zu einer von einer Bande von kriminellen Revolverhelden verseuchten Stadt im mittleren Westen abgeordnet. Ein Mann ganz allein gegen eine ganze Verbrecherbande inmitten einer Stadt, deren Richter korrupt und deren Bewohner verängstigt sind. Die Story hat ein wenig von High Noon und ist inhaltlich hervorragend durchdacht und spannend umgesetzt. Hinzu kommen durchweg gut in Szene gesetzte Figuren, sowohl auf der Seite der Bösen als auch auf der Seite der Guten. Dies ist chronologisch das 6. Album. Es wurde erstmals 1966 in Frankreich als Fortsetzungsgeschichte im Pilote Magazin veröffentlicht. Das vorliegende Album ist die erste Veröffentlichung in Deutschland aus dem Jahre 1973.

und

US Avengers #293

„And flights of angels …“



Simonson/Buscema/Palmer

Die Avengers schaffen es nur mit einer gewaltigen Kraftanstrengung und unter Einsatz von Blitzen und dem magischen Schwert von Dark Knight, ihr zu einem riesigen Leviathan mutiertem Mitglied Marrina (sie ist die Gattin von Prinz Namor) zu besiegen. Doch der Sieg hat einen teuren Preis: Captain Marvel ist spurlos verschwunden, der Black Knight bewusstlos und Marrina übersteht die Rückverwandlung nicht. Sie verstirbt in Namors Armen.

In dieser Ausgabe endet ein durchaus lesenswerter Dreiteiler mehr als tragisch, als die Rächer eines ihrer eigenen Mitglieder besiegen müssen und es dadurch stirbt. Einzig das Covermotiv und das etwas zu zügig herbeigeführte Ende gefielen mir nicht.

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 12:52   #4386  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 11.140
"Der Sheriff" ist sicher eine, wenn nicht die beste Westernstory ever.

Habe ich mehrfach, das Original Zack Album ist inzwischen sowas von zerlesen........

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 11:33   #4387  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Zitat:
Zitat von FrankDrake Beitrag anzeigen
"Der Sheriff" ist sicher eine, wenn nicht die beste Westernstory ever.

Habe ich mehrfach, das Original Zack Album ist inzwischen sowas von zerlesen........
Ich habe auch ein von Mäusen angefressenes Lese - und ein Sammelexemplar. Mittlerweile hat sich der Markt um besagtes Zack Album 4 wegen der vielen Neuauflagen ja beruhigt. Aber mein Sammelexemplar (etwa Zustand 2-) hat mir ende der 80er bereits satte 40 DM gekostet.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 12:01   #4388  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.760
Dafür dürfte man es heute auch noch bekommen ...

https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=3578
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 15:31   #4389  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.480
Blog-Einträge: 1
hmmm nun zwischen 16 DM (Z2) und 8 DM (Z3).

Das ist nicht beruhigt sondern stark gefallen.

Echt schade das einige Comics, selbst solche, so sehr im Preis fallen.

Naja nicht für die die das noch sammeln.
thetifcat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2019, 16:21   #4390  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 11.140
Der Markt bestimmt die Nachfrage.

Auf der anderen Seite schön zu sehen das es das Album a) noch in Z 0-1 gibt und b) zu einem Preis von 18 €.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2019, 20:14   #4391  
Marvel Boy
Mitglied
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 970
Ich habe mein Zweitexemplar in schlechter Erhaltung neulich für 4 € verkauft. Das ist ein Bruchteil dessen was ich dafür damals auf den Tisch gelegt habe. Mein besseres Exemplar war noch teurer, ist aber mittlerweile auch schon vom Zahn der Zeit gezeichnet.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 19:16   #4392  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Fix und Foxi 24. Jahrgang Heft 15



Mit den Comics, bzw. One Pagern:

Fix und Foxi: Ausgerechnet Bananen
Zeichnungen: Fecchi

Die Gifticks: Für alle Gift und Galle... 4/7
Zeichnungen und Story: Deliège

Schwarzbart und Schwiegeropa: ...im flammenden Inferno 4/6
Zeichnungen und Story: Remacle

Pauli: Eine neue Freundin muß her! 2/2
Zeichnungen: Kara

Rückseite: Schnieff und Schnuff
Zeichnungen und Story: Roba

Ein echter Dauerbrenner ist die Serie Schnieff und Schnuff, die von 1967 bis 1978 nahezu durchgehend auf der Rückseite des Magazins zu finden war. Die im Original unter den Namen "Boule & Bill" laufende und immer noch sehr erfolgreiche Serie hat es in Deutschland ebenfalls in zahlreiche Albenveröffentlichungen in verschiedenen Verlagen geschafft.



(Coverabbildungen: Deutscher Comicguide)
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2019, 12:05   #4393  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Die großen Edelwestern Band 4

Leutnant Blueberry: Das eiserne Pferd.



Jean Giraud und Jean-Michel Charlier

Inhalt: Die Eisenbahngesellschaft Union Pacific will von der Pazifikküste aus eine Eisenbahnlinie zur Atlantikküste der USA bauen. Zur selben Zeit baut die Central Pacific eine Linie vom Atlantik zum Pazifik! Den erbitterten Konkurrenten ist jedes Mittel recht, um die Bauarbeiten der Gegenpartei aufzuhalten. Die Central Pacific heuert die Gangsterbande von »Stahlfinger« an. Sie beginnt mit wirkungsvollen Terrorakten, als die Union Pacific das Indianergebiet der Cheyennes und Sioux erreicht. Die Indianer glauben, dass die Union Pacific hinter den Überfällen steckt und ziehen auf den Kriegspfad. Leutnant Blueberry versucht verzweifelt im Auftrag von General Dodge, Frieden zu stiften.

„Das Eiserne Pferd“ ist das 7. Album der Blueberry Reihe und erschien erstmals 1966-67 als Fortsetzungsgeschichte im französischen Pilote Comicmagazin. Der Name dieses Themas „Marvel Verwirrung: Condor und Co.“ könnte übrigens stellvertretend auch für das Erscheinungswirrwar bei Leutnant Blueberry in Deutschland stehen. Ich besitze alle Geschichten im jeweils als erstes in Deutschland herausgebrachtes Albumformat, jedoch sind die Alben chronologisch/inhaltlich total verdreht und obendrein in vier verschiedenen Veröffentlichungsreihen herausgebracht worden:

Album 1: Fort Navajo als „Neuauflage Blueberry Band 1“ der Fortsetzungsgeschichten aus dem Zack Magazinen in den 70er Jahren. Das Album erschienen bei Delta/Ehapa 1987

Album 2: Aufruhr im Westen als „Zack Album 19“ - erschienen beim Koralle Verlag 1977

Album 3: Der Einsame Adler als „Leutnant Blueberry Band 3“ – erschienen bei Delta/Ehapa 1978

Album 4: Der verlorene Reiter als „Leutnant Blueberry Band 4“ – erschienen bei Delta/Ehapa 1978

Album 5: Die Spur der Apachen als „Die großen Edelwestern Band 1“ – erschienen bei Delta/Ehapa 1979

Album 6: Der Mann mit dem Silberstern als „Zack Comic Box 4“ – erschienen beim Koralle Verlag 1973

Album 7: Das eiserne Pferd als „Die großen Edelwestern Band 4“, erschienen bei Delta/Ehapa 1980

Ich hoffe, die obige Aufstellung entspricht so den tatsächlichen Gegebenheiten …
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2019, 14:03   #4394  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.701
Das heißt, nach "Das eiserne Pferd" wurde alles in der richtigen Erscheinungsweise gebracht (vermutlich bei Edel-Western und bei Carlsen)?
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 14:32   #4395  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Ich schaue mal, wenn ich auch die nächsten Alben gelesen habe und berichte dann davon.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 14:32   #4396  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Die Superschurken Sammlung

- Thanos –



von Jim Starlin, Mike Friedrich u.a. Künstlern

Zitat:
Klappentext: Nachdem er von seiner Geliebten Lady Death wieder zum Leben erweckt wurde, nimmt sich Thanos vor, ein kosmisches Ungleichgewicht ein für alle Mal zu beseitigen. Dazu benötigt der Schurke vom Saturnmond Titan die Infintity-Steine, die von den sechs „Ältesten“ des Universums gehütet werden. So bleibt Thanos keine andere Wahl, als diese sechs kosmischen Wesen zum Duell zu fordern. Das Universum erzittert, als Thanos´ Mission beginnt.
Ich muss gestehen, dass ich mit einer vom Avengers Film nicht unerheblich geschürten Neugierde an die vorliegende Story herangegangen bin. Der Grund: Sie erzählt die Vorgeschichte zu der „Infinity Gaunlet“ Storyline, die ja Pate für den Blockbuster stand! Und ich muss zugeben, dass mich die beiden enthaltenen Storys „The Thanos Quest 1 + 2“ sehr unterhalten haben, enthielten sie doch schon so einige Stellen, die auch (in etwas abgeänderter Form) in dem Hollywoodfilm vorkamen. Hier gibt es – zumindest für Interessierte – eine echte Leseempfehlung, auch wenn der Autor Jin Starlin bei den jeweiligen Duellen um die Steine etwas mehr Kreativität und Ideenreichtum hätte walten lassen können. Inspiriert von diesem Band werde ich mir nunmehr noch das Paperback „Infinity Gaunlet“, das bei Panini erschienen ist, zulegen.

Davor gibt es zum „warm machen“ noch einen Abdruck von Iron Man #55, in dem Thanos seinen ersten Auftritt überhaupt hat. Diese kurze Geschichte läuft allerdings unter der Rubrik: Lesen und vergessen!

Eine Frage geht von mir noch an Informierte: Zu Beginn der Geschichte wirft ein Scherge von Lady Death unserem Schurken Thanos vor, warum er nicht den Wunsch von Lady Death erfüllt habe, die Hälfte aller Bevölkerung des Universums auszulöschen. Wo kann ich das Angesprochene nachlesen, bzw. welche Storyline enthält diese Sache mit der Aufforderung von Lady Death?
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 18:19   #4397  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.113
Blog-Einträge: 3
Das war in Silver Surfer 34 und 35 (1990).

https://www.comics.org/issue/47595/
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 09:21   #4398  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Zitat:
Zitat von arne Beitrag anzeigen
Das war in Silver Surfer 34 und 35 (1990).

https://www.comics.org/issue/47595/
Danke! Ich habe die beiden Ausgaben auf meine Liste der noch zu lesenden Comics gesetzt.


Fix und Foxi 24. Jahrgang Nr. 16



Mit den Comics:

Fix und Foxi: Horch, was kommt von draußen rein...
Zeichnungen: Fecchi

Die Gifticks: Für alle Gift und Galle..., 5/7
Zeichnungen und Story: Deliège

Schwarzbart und Schwiegeropa: ...im flammenden Inferno, 5/6
Zeichnungen und Story: Remacle

Pauli: Von Herzen, mit Schmerzen...
Zeichnungen: Murek

Rückseite: Schnieff und Schnuff
Zeichnungen und Story: Roba

Weiterhin auf hohem Niveau arbeitet der französische Künstler Deliege mit seiner schwarzhumorigen Serie „Gifticks“ (Les Krostons). Die drei fiesen Gnome aus dem 17. Jahrhundert, die darauf bedacht sind, in der idyllischen Provinz Frankreichs die Weltherrschaft an sich zu reißen, haben es mehr als 30 Jahre später hier in Deutschland (Piredda Verlag) auch noch zu einer dreiteiligen Gesamtausgabe gebracht:

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2019, 10:30   #4399  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 11.140
Die Gifticks Gesamtausgabe hatte ich mir auch angeschafft und mich sehr drauf gefreut.
Ich hatte die Storys aus Fix und Foxi aber viel lustiger in Erinnerung, so täuscht man sich, und wieder verkauft.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2019, 17:14   #4400  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.487
Ging mir auch so! Die Gifticks sind für unsereins definitiv besser zu lesen, wenn sie wohl dosiert konsumiert werden, anstatt als Gesamtausgabe. Dann wird es einfach zu viel und es geht der Nostalgiefaktor, der hier ja nicht unerheblich ist, verloren.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz