Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2023, 13:51   #326  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Zitat:
Zitat von Servalan Beitrag anzeigen
Der Name der Rose als Comic von Milo Manara

Auf der Ausgabe vom Januar 2022 des Magazins Linus erscheint ein Porträt von Umberto Eco, gezeichnet von Milo Manara. Im Editorial spricht Igort davon, daß Milo Manara an einer Comicfassung des berühmten postmodernen Romans von 1980 arbeitet.

Derzeit erscheint die aktuelle Fassung von Der Name der Rose im Verlag La Nave di Teseo, die letzte Auflage kam 2020 heraus. Der Mönchskrimi wurde in 50 Sprachen übersetzt, hat eine weltweite Gesamtauflage von 60 Millionen Exemplaren und erhielt zahllose Preise, darunter den Premio Strega 1981. Die Zeitung Le Monde zählte ihn zu den 100 wichtigsten Büchern des 20. Jahrhunderts.
Im italienischen Buchhandel ist die Comicversion von Milo Manara gestern erschienen. Il nome della rosa von Oblomov Edizioni hat 72 farbige Seiten, und ich bin mir sicher, daß sich dafür ein deutscher Verlag finden wird.

Wer schon einmal hineinschnuppern will, bitte schön! Das Webzine Fumettologica bietet in einem Artikel nicht nur das Cover sondern auch die ersten vier Seiten, die verständlicherweise ziemlich textlastig sind.

Quelle: Fumettologica

Geändert von Servalan (03.05.2023 um 14:32 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2023, 10:59   #327  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Comicheld Ötzi 2.0

Zitat:
Zitat von Servalan Beitrag anzeigen
Ötzi (vom Similaun-Gletscher) wird jetzt Comicheld in einem prähistorischen Western: "Für eine Handvoll Bernstein" lautet der Titel des ersten, 72 Seiten langen Albums zweier Spanier.
Bisher gibt es davon eine spanische Originalausgabe (bislang 2 Bände) und eine italienische Ausgabe (bislang 1 Band):
  • Mikel Begoña (Szenario) / Iñaket (Zeichnungen): Ötzi 01: Por un puñado di ámbar (Norma - Cómic Europeo 2015) und Ötzi 02: El bueno, el feo y el tuerto (Norma - Cómic Europeo 2016)
  • Mikel Begoña (Szenario) / Iñaket (Zeichnungen): Ötzi. Per un pugno di ambra (Barta edizioni 2016)
Nachdem die erste Comicserie aus Spanien kam, folgt jetzt ein Ötzi-Comic aus Frankreich:

Colocho: Ötzi. Une vie décongelée (La Boîte à Bulles 2023), 224 Seiten

Der neue Band nimmt sich allerdings große erzählerische Freiheiten heraus, wenn es um das konkrete Leben im Neolithikum vor 5000 Jahren geht. Aus Ötzi wird Horbuprän, der ähnlich wie ein bekannter Gallier für sein Dorf kämpft.
Ein Vorwort der Paläontologin Claudine Cohen ergänzt den Comic.

Quellen: La Boîte à Bulles, actuabd
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2023, 16:49   #328  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard "Der Mann, der König sein wollte" als Comic

Jean-Christophe Derrien (Szenario) nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Rudyard Kipling / Rémi Torregrossa und Albertine Ralenti (Zeichnungen): L'Homme qui voulut être roi (Glénat BD 2023), 72 Seiten

1888 erschien Rudyard Kiplings bitterböse Kurzgeschichte über den Kolonialismus im britischen Indien: "The Man Who Would Be King".
Darin erzählt ein Journalist des Northern Star Ende des 19. Jahrhunderts die Geschichte zweier britischer Glücksritter, Daniel Dravot und Peachey Tolliver Carnehan, die in einen Teil des heutigen Afghanistan wollten, um sich dort zu Königen krönen zu lassen. Die ehemaligen Soldaten und Freimaurer erreichen im heutigen Kafiristan zwar ihr Ziel, aber das bekommt ihnen übel. Nur einer von ihnen überlebt ihr Abenteuer als zerlumpter Landstreicher ...

1975 inszenierte John Houston den Stoff als Abenteuerfilm, in dem Sean Connery und Michael Caine als Dravot und Carnehan brillierten. An ihrer Seite standen Christopher Plummer, Saaed Jaffrey und Shakira Caine.

Jetzt endlich liegt Kiplings sezierender Blick in das Herz des Kolonialismus als farbiger Comic vor. Hoffentlich findet sich ein deutscher Verlag dafür.

Quellen: bdzoom, Glénat
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2023, 12:40   #329  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Roberto Recchioni (Szenario) / Werther Dell’Edera und Gigi Cavenago (Zeichnungen): Dylan Dog/Batman 1. L’ombra del pipistrello (Sergio Bonelli Editore und DC 2023), 64 Seiten

Am 29. Juni startet dieses internationale Crossover. Die dreiteilige Miniserie besteht aus komplett vierfarbigen Alben im Bonelli-Format.
Schauplätze sind Gotham City und London, außer Dylan Dog und Batman treten noch auf: Groucho und Alfred, Gordon und Bloch, Xabaras, Joker, Killer Croc, Madame Trelkovski, Catwoman, Killex, Deadman, Etrigan und John Constantine.

Zumindest in Italien erscheinen zwei Variantcover, die nur im Comicfachhandel und Online beim Verlag Bonelli im Handel sind. Das reguläre erste Heft kostet 4,90 €.
Das weiße Variantcover kostet 6,00 € und das Metallic-Cover von Gigi Cavenago kostet 8,00 €.

Quelle: Fumettologica
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2023, 18:50   #330  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.180
Blog-Einträge: 3
Die Collectie Fenix von 't Vlaams Stripcentrum wartet im Herbst wieder mit ein paar Raritäten auf. U. a. erscheint dann ein Frühwerk von Bob de Moor: "De Dodende Wolk" (1947/48).

Die ersten vier Seiten zum reinschnuppern:

https://www.stripspeciaalzaak.be/te-...e-dodende-wolk
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2023, 12:04   #331  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Es gibt wohl inzwischen weltweit eine beträchtliche Szene von Sneaker-Sammlern.
In Sachen Sekundärliteratur kommt demnächst ein Comic dazu, allerdings auf dem französischen Buchmarkt.

Blachette: Quand les sneakers deviennent légende (F1RST Éditions La vie en bulles 2023), 136 Seiten für knapp 20 Euro (Ladenpreis in Frankreich)

Der Comic erzählt von sechs mythischen Turnschuhpaaren: Air Jordan 11 von Nike, Onitsuka von Asics, dem GUnit x Reebok, dem Superstar Adidas, dem Rekin und dem Vans Old School.
Wenn die Szene wirklich so groß ist, wie ich annehme, kann ich mir zumindest eine englische Übersetzung vorstellen. Mit ein wenig Glück gibt es Comic vielleicht sogar auf Deutsch.

Quelle: Toutenbd

Geändert von Servalan (26.09.2023 um 12:17 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2023, 22:00   #332  
Burma
Moderator Comics allgemein intern
 
Benutzerbild von Burma
 
Ort: Punkoff
Beiträge: 16.846
Blog-Einträge: 22
Heute bei mir angekommen: „Lo Scrigno di Zio Paperone" (Onkel Dagoberts Schatulle) - eine italienische Holz-Box von Panini mit folgendem Inhalt: Eine 178seitige Hardcover-Ausgabe von Dagobert Duck-Stories von Kari Korhonen, eine Lithographie von Dagobert mit seinem Glückstaler und die Münze selbst in einer Sammelkapsel.

Mit großem Respekt vor Carl Barks, dem Schöpfer der vor 70 Jahren erschienenen Story „Back to the Klondike“ und der Fortführung der Erzählung durch Don Rosa („The Argonaut of White Agony Creek“, 1993) erweiterte Kari Korhonen die Reihe der Alaska-Stories und derer der Jugend von Dagobert Duck durch eigene Geschichten. Jetzt erscheint die Box pünktlich zum 50. Geburtstag des finnischen Zeichners und Autors als limitierte Sammlerausgabe.

Die Münze ist deutlich kleiner als der 2012 in Deutschland zum 65. Geburtstag von Dagobert Duck ausgegebene „Glückszehner“ (Wert: 10 Kreuzer) und wird von der Entenhausen-Bank („Banca di Paperopoli“) mit einem Cent bewertet.

Die Geschichten gliedern sich in drei Teile: „I Diari del Klondike" (Die Klondike-Tagebücher / 5 Kapitel), „I Diari di Paperopoli" (Die Entenhausen-Tagebücher / 5 Kapitel) sowie „I Diari di Paperone" (Die McDuck-Tagebücher / 6 Kapitel, davon 2 als Erstveröffentlichungen).

"We have met the enemy and he is us."
Burma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2023, 10:43   #333  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
In Frankreich ist gerade eine Comicadaption in die Bestsellerliste aufgestiegen, die auf einem deutschen Welterfolg beruht:

Frédéric Bernard (Szenario) nach Peter Wohlleben / Benjamin Flao (Zeichnungen): La Vie secrète des arbres (Les Arènes BD 2023), 240 Seiten, deutsche Ausgabe: Das geheime Leben der Bäume (Ludwig Buchverlag 2023)

Mit einer Startauflage von 80.000 Exemplaren ist sie auf dem achten Platz eingestiegen.
Die deutsche Ausgabe erscheint am 18. Oktober.

Quelle: bdzoom.com
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2023, 17:12   #334  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.180
Blog-Einträge: 3
Standard Charel Cambré ("Amoras") übernimmt "De Kiekeboes"!

Merho hat mit "De Kiekeboes" ein beachtliches Œuvre geschaffen:

https://www.lastdodo.nl/nl/areas/9337-kiekeboes-de

Zitat:
Merho stoppte nach 164 Abenteuern mit den Kiekeboes, um im Alter von 75 Jahren seinen wohlverdienten Ruhestand zu genießen ... Die Wahl von Cambré stellt grafisch bereits eine große Veränderung dar, aber auch inhaltlich entwickelt sich die langjährige Comic-Reihe weiter. Merho selbst nennt es ein "Resetting".
https://www.stripspeciaalzaak.be/str...kiekeboes-over
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2023, 15:03   #335  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Kristen Radtke: Seek You. A Journey Through American Loneliness (Pantheon Books Pantheon Graphic Library 2021), 352 Seiten, deutsche Ausgabe: Seek You. Eine Reise in die Einsamkeit (Helvetiq 2023)

Mit ihrer zweiten Graphic Novel gelang der jungen Comicautorin der Durchbruch. Das Buch wurde von der Kritik gelobt, fand sich auf zahlreichen Bestenlisten wieder und wurde für renommierte Preise nominiert, darunter der Eisner Award.
Der Comicessay ist zur Zeit ein Solitär. Radtke geht dem Gefühl der Einsamkeit in der Kultur der USA nach, ihre Palette reicht dabei von soziologischen Studien bis zu Figuren aus beliebten Fernsehserien. Das dürfte kein rein amerikanisches Phänomen sein, zumal es weltweit eine Menge Singles und andere Einsame gibt.

Die deutsche Ausgabe erscheint jetzt in einem jungen, kleinen Schweizer Verlag, der mit Spielen begonnen hat und mittlerweile Puzzles und Bücher herausbringt. Es wäre schade, wenn der Erfolg hierzulande ein Geheimtipp bliebe.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2023, 17:12   #336  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Gianluca Buttolo: Stan & Ollie (ReNoir 2023), 180 Seiten

Eine schwarzweiße Comicbiographie über die beiden Klassiker Stan Laurel und Oliver Hardy aus Italien. Ich würde mich freuen, wenn es davon eine deutschsprachige Ausgabe gäbe.
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2024, 13:32   #337  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
2024 ist Italien das Gastland der Frankfurter Buchmesse, die vom 16. bis 20. Oktober stattfindet.
Das italienische Plakat dafür hat kein Geringerer gestaltet als Lorenzo Mattotti.

Quelle: Fumettologica
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2024, 15:23   #338  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Dragon Ball Themenpark in Saudi-Arabien geplant

Seit 2019 entsteht im Speckgürtel der saudi-arabischen Hauptstadt Riad im Rahmen der Saudi Vision 2030 das Entertainment-Megaprojekt Qiddiya. Insgesamt 45 einzelne Projekte, darunter eine Formel-1-Autorennstrecke, sollen jährlich 17 Millionen Touristen anlocken. Die Eröffnung sollte 2023 stattfinden, nachdem die erste Bauphase abgeschlossen wurde.

Im März 2024 kündigte die saudische Qiddiya Investment Company zusammen mit Toei Animation an, den einzigen Dragon Ball Themenpark der Welt zu errichten. Er soll aus über 30 Attraktionen auf 500.000 Quadratmetern bestehen, darunter eine 70 Meter hohe Shenron-Statue, die Teil einer Achterbahn sein wird.

Quellen: Fumettologica, Wikipedia, the free encyclopedia

Geändert von Servalan (26.03.2024 um 22:44 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2024, 13:23   #339  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Wie international Comics geworden sind ...

... das beweisen drei Comics aus Argentinien über asiatische Stoffe, die beim französischen Verlag iLatina erschienen sind:
  • Eduardo Mazzitelli (Szenario) / Enrique Alcatena (Zeichnungen): Rakshassas. Le livre des démons (Éditions iLatina Collection Grandes Autores 2020), 80 Seiten
    Der britische Lord Urquhart möchte das geheime Kloster Tsongpa im Himalaya überfallen, weil er dort das Buch der Dämonen vermutet, das Rakshassas. Denn damit könnte er das Universum kontrollieren. Bei seiner Beschwörung entweichen ihm jedoch vier Urdämonen, die die Erde und die Menschheit vernichten wollten. Der Pandit Urday Gopal, ein Mitglied der Sekte der Alten, sammelt drei weitere Mitstreiter, um das Unheil abzuwenden.
  • Eduardo Mazzitelli (Szenario) / Enrique Alcatena (Zeichnungen): Kinnara. L’automate céleste (Éditions iLatina Collection Grandes Autores 2021), 88 Seiten
    Aus dem Universum thailändischer Legenden: Im Königreich Ayodyah wird in absehbarer Zeit der gute König Tosarot sterben. Seine beiden Söhne Mongkut und Phra Lak amüsieren sich lieber, und deshalb läßt er Kinnara, einen Automaten göttlicher Herkunft, über seine Nachfolge entscheiden.
  • Eduardo Mazzitelli (Szenario) / Enrique Alcatena (Zeichnungen): La fille de Rokubei (Éditions iLatina Collection Grandes Autores 2024), 224 Seiten
    Inspiriert von japanischer Mythologie wird Geschichte von Yaomi erzählt, der Tochter des reichen Händlers Rokubei. Er wohnt in einem Dorf von Jägern, das an einen magischen Wald grenzt. Der böse Geist Noggu möchte Yaomi heiraten ...

Geändert von Servalan (27.03.2024 um 15:05 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2024, 17:03   #340  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.180
Blog-Einträge: 3
Standard Magos del Humor 222

In ein paar Tagen erscheint in Spanien das allerletzte (unvollendete) Mortadelo y Filemón-Album aus der Feder von Francisco Ibáñez: "Paris 2024".

Zitat:
Die Agenten müssen ein Rätsel lösen, das das wichtigste Sportereignis der Welt gefährdet.
https://latam.casadellibro.com/libro...29704/14519466
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 15:35   #341  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Kengo Kurimoto: Wildful (Groundwood 2024), 216 Seiten, französische Ausgabe: Murmures des sous-bois (Éditions Rue de Sèvres 2024), deutsche Ausgabe: Der verwunschene Wald (Knesebeck Verlag 2024)

Der Kanadier Kengo Kurimoto lebt in Großbritannien und verdient sich seinen Lebensunterhalt mit der graphischen Gestaltung von Games und Animation. Vor wenigen Wochen ist seine erste Graphic Novel erschienen, die zwar kein stummer Comic ist, aber äußerst sparsam mit Worten umgeht.
Zum Inhalt: Seit Poppys Großmutter starb, ist ihre Mutter nicht mehr dieselbe, denn sie sitzt nur noch trauernd vor dem Fernseher. Aber jemand muß den Hund Pepper Gassi führen. Also setzt sich Poppy Kopfhörer auf und führt den Pepper aus, während sie an ihrem Handy klebt.
Am nächsten Tag entwischt ihr Pepper, als der einen Fuchs jagt. Poppy rennt ihm hinterher. Dabei trifft sie am Rande eines Waldes auf Rob, einen unvorstellbar neugierigen Jungen, der ihr Tierspuren, die Rufe von Vögeln und das Leben im Unterholz näherbringt ...

Quellen: Studio Kengo, bdzoom.com

Geändert von Servalan (19.05.2024 um 11:59 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2024, 21:53   #342  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.180
Blog-Einträge: 3
Nach "Der widerspenstige Koloss" (2005), "Das mysteriöse Metall" (2011) und "Die Macht des Shamirs" (2016) präsentiert Casty endlich die Fortsetzung seiner Atlantis-Saga: "La Spectralia Antartica".

Zitat:
Micky und Goofy begleiten Tabea Trifftig nach Argentinien, nachdem ein Professor den Standort eines Schiffswracks gefunden hat, das das Geheimnis von Atlantis birgt ...
http://www.nerditudine.it/2024/04/to...pectralia.html
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2024, 16:28   #343  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Holly Swinyard: A History of Fans and Fandom: A Journey Into the Passion and Power of Fan Culture (Pen & Sword Books White Owl 2024), 160 Seiten, knapp 20 Pfund für das Hardcover

Ob hier ein künftiges Standardwerk vorliegt, kann ich jetzt nicht beurteilen, aber aus meiner Sicht verfolgt der Sekundärband über unsereins einen interessanten Ansatz.
Holly Swinyard faßt den Begriff eines Fans der Popkultur ziemlich weit, und sieht den Anfang bei den Shakespeare-Fans, die 1769 wegen des Jubiläums die erste Convention gefeiert haben. Zu den ersten Verfassern von Fanfiction zählt sie die Brontë-Schwestern, die heute zum literarischen Kanon gehören und widmet sich den frühen Fanclubs, die im 19. Jahrhundert entstanden.
Trotz des übersichtlichen Umfangs reicht die Spannbreite von Shakespeare bis zu Superman, von Dickens zu den Daleks, von Fanfiction zu Frodo.

Der Verlag schreibt im Waschzettel:
Zitat:
Do you have a Google alert for your favourite band going on tour? Or maybe you have a pull list at your local comicbook shop? Or perhaps you’ve got a season ticket to your sports team of choice? That would make you a fan, whether you realise it or not, and there’s a lot more to fan culture than you might think.
In the 21st century pop culture is everywhere; you can’t move for a new superhero film or major franchise appearing in our lives and we love it. We’re just jumping into the media landscape headfirst in order to get more of our favs, track down spoilers and deep dive about plot lines on social media.
It’s hard to deny fan culture as part of the world now, there’s a fandom for everyone, but what does that actually mean, and where did it come from? From ancient times to modern media, humans have shared their love for the stories that mean something to them and brought in others to be fans of them too. We’ve written ourselves in, made art of, and celebrated with others who love the same things as us all in the name of being a fan, even before the word fan existed.
There’s a whole lot of who, where, what, when, why, how and huh to look into when it comes to fan culture. From Shakespeare to Superman, Dickens to Daleks, and fanfiction to Frodo there is so much more to fandom than meets the eye. And a whole lot of references to pack in too.
Quelle: downthetubes.net
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2024, 13:35   #344  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard KI-generiertes Material wird gebannt

Das Perth Comic Arts Festival in Australien findet am 27. und 28. Juni statt. Jetzt hat die Leitung verlauten lassen, dass Comics und anderes Material, das mithilfe von KI-Programmen wie MidJourney, ChatGPT, DALL-E oder anderen gefertigt wurde, auf dem Festival nicht zugelassen ist.
Die Organisatoren sehen ein Problem darin, dass diese Programme auf urhebergeschütztes Material zurückgreifen, es also stehlen und für ihre Zwecke plagiieren. Zumindest wurden diese Programme damit trainiert, und das wird nicht gerne gesehen.
Das Problem reicht also weit über Comics hinaus und betrifft jegliche kreative Arbeit. Der London Film and Comic Con hat sich aus ähnlichen Gründen entschieden, KI-generiertes Material, wenn es entdeckt wird, bei ihrem Event zu entfernen.

Quelle: downthetubes.net
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2024, 13:04   #345  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Noch ein Lovecraft-Comic

Nevio Zeccara (Szenario) nach Erzählungen von H.P. Lovecraft / Nevio Zeccara (Zeichnungen): Storie di H.P. Lovecraft (Allagalla 2024), 168 Seiten, 30 €

Comicadaptionen der Geschichten von H.P. Lovecraft gibt es wie Sand an Meer. Vielleicht gibt es ja einige, die das Thema komplett sammeln.
Dieser Band versammelt Comics von Nevio Zeccara, die zwischen 1989 und 1998 für Il Giornalino entstanden sind. Dabei handelt es sich um die fünf Geschichten "Berge des Wahnsinns", "Die Traumsuche nach dem unbekannten Kadath", "Das merkwürdige hochgelegene Haus im Nebel", "Die Katzen von Ulthar" und "Die Farbe aus dem All".
An eine deutsche Übersetzung mag ich nicht glauben.

Quelle: Fumettologica
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2024, 10:41   #346  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Comics in Brüssel als UNESCO-Kulturerbe

Derzeit läuft in Belgien ein Verfahren, in dem es darum geht, Comics aus der Region der Hauptstadt Brüssel | Région de Bruxelles-Capitale | Brussels Hoofdstedelijk Gewest als immaterielles UNESCO-Kulturerbe aufnehmen zu lassen. Dabei wird nicht nur auf Autoren, Verlage und Fachbuchhandlungen verwiesen, sondern auch den Parcours aus Comic-Wandgemälden, den Museen und Archiven sowie den Festivals.
Angestoßen wurde das Verfahren von Ans Persoons, der Staatsekretärin für Denkmalschutz und Tradition von Brüssel. Sie hofft, dass das Verfahren 1929 abgeschlossen ist, denn der hundertste Geburtstag von Tintin | Kuifje | Tim und Struppi gäbe einen prächtigen Rahmen für eine Zeremonie ab.

Quelle: Stripspeciaalzaak

Geändert von Servalan (08.06.2024 um 14:41 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2024, 07:00   #347  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 8.180
Blog-Einträge: 3
Standard Pineapple Army

Nachdem Kana seit 2020, s. Beitrag #277, vorbildhaft Urasawas "Yawara!" publiziert (aktuell ist gerade Band 16), kündigen sie für September 2024 jetzt Urasawas "Pineapple Army" an.

https://www.kana.fr/moriarty-the-remains/

Bereits 1998 gab es mal einen Versuch, den Manga in französischer Sprache zu veröffentlichen. Doch Glénat gab nach einem Band auf (hier).

Auch in englischer Sprache gibt es nur den Anfang des Mangas, s. hier.

Der Manga erschien im Original zunächst in acht Bänden, später dann in sechs. Letztere Ausgabe ist die Grundlage der Kana-Ausgabe, wobei Kana jeweils zwei Bände in einem zusammenfasst.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2024, 12:45   #348  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Über afrikanische Comics

Wer sich eingehender mit Comics aus dem frankophonen Afrika befassen möchte, für den gibt es hilfreiche Sekundärliteratur, die zumindest rasch einen Überblick über die Geschichte dort vermittelt. Wie so häufig liegt das am persönlichen Interesse eines Experten, der seine Erkenntnisse ausführlich und fortlaufend dokumentiert.
  • Christophe Cassiau-Haurie, Fanny Le Guen und Sylvie Chalaye (Hrsg.): Africultures N° 79: La caricature et le dessin de presse en Afrique (L'Harmattan 2009), 240 Seiten, 24,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie und Christophe Meunier: Cinquante années de bandes dessinées en Afrique francophone (L'Harmattan 2010), 108 Seiten, 27,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie: Histoire de la bande dessinée congolaise - Congo belge, Zaïre, République démocratique du Congo (L'Harmattan 2010), 296 Seiten, 30,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie: Africultures N° 84: Comment peut-on faire de la BD en Afrique ? - 33 entretiens pour comprendre... (L'Harmattan 2011), 240 Seiten, 24,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie: Quand la BD d'Afrique s'invite en Europe - Répertoire analytique (L'Harmattan 2012), 160 Seiten, 19,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie: Africultures N° 94-95: Dictionnaire de la bande dessinée d'Afrique francophone (L'Harmattan 2013), 378 Seiten, 38,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie: L'histoire de la bande dessinée au Cameroun (L'Harmattan 2016), 236 Seiten, 21,50 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie und Christophe Meunier: La bande dessinée en Afrique à l'époque coloniale - Un art sous contraintes (L'Harmattan BD Essais 2023), 173 Seiten, 20,00 € Ladenpreis
  • Christophe Cassiau-Haurie mit Koffi Roger N'Guessan: La bande dessinée en Afrique de l'Ouest - La Côte d'Ivoire (Karthala Esprit BD 2023), 240 Seiten, 25,00 € Ladenpreis
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2024, 15:24   #349  
Servalan
Moderatorin Internationale Comics
 
Benutzerbild von Servalan
 
Ort: Südskandinavien
Beiträge: 10.405
Blog-Einträge: 3
Standard Ein afrikanischer Comic macht Furore

Comics aus Afrika befinden sich eher im Windschatten der Aufmerksamkeit. Falls es einem Werk vom Schwarzen Kontinent allerdings gelingt, im Ausland wahrgenommen zu werden, lohnt sich ein zweiter Blick. Denn gerade erscheint in Italien ein afrikanischer Comic von zwei weißen Brüdern aus Südafrika, in dem es um afrikanische Mythologie geht.

James Clarke (Szenario) / Daniel Clarke (Zeichnungen): Kariba (Catalyst Press 2023), 232 Seiten, italienische Ausgabe: Kariba (ReNoir Comics 2024)

Hauptfigur ist Siku, die am Sambesi-Fluß lebt, und von ihrem Vater Tongai geliebt wird. Siku hat Visionen von einer großen Schlange und fühlt sich dem Fluß spirituell sehr verbunden. Aber Fluß soll mit dem Kariba-Staudamm geflutet werden, wodurch Zehntausende vom Stamm der Shonga bedroht sind und umgesiedelt werden sollen. Siku freundet sich mit Amedeo an, dem jungen Sohn des Chefingenieurs des Kariba-Staudamms.
Nach und nach findet Siku heraus, dass Tongai nur ihr Stiefvater ist, ihr wahrer Vater ist der Geist des Großen Flusses, der Nyaminyami ...

So gefallen mir Diversity und Wokeness. Mehr davon.

Quellen: Lo Spazio Bianco, Africa in Dialogue. The Ascension of Africa's Storytellers

Geändert von Servalan (11.06.2024 um 15:35 Uhr)
Servalan ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Internationale Comics

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz