Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2021, 22:35   #101  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 634
Standard Epic Illustrated ( Frankenstein )

In der US Serie "Epic Illustrated" gabs ja auch Wrightsons Frankenstein als Fortsetzung. ( Soweit ich mich erinnere sehr, sehr textintensiv, eine wahre Bleiwüste )

Sehr gut haben mir auch seine Horror Comics gefallen, die bei Pacific Comics verlegt worden sind. Einerseits im EC Stil der 50er Jahre, andererseits doch "modern" (80er Jahre), nicht so textintensiv wie EC, ohne daß man dort etwas vermisste.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2021, 21:39   #102  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 634
Standard Die beiden Iron Man Stories sind nicht im US TPB....

Wie mir erst jetzt auffiel, hat der dt. Frankenstein HC doch noch einen gewissen Mehrwert, denn die beiden IRON MAN Stories mit Frankenstein sind nicht im US TPB. Wobei die Story m.M. nach noch nicht mal das durchschnittliche Marvel Team Up Niveau erreicht.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2021, 23:47   #103  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 1.899
Ja, die war schon sehr einfach gestrickt, das ist richtig. Was mir dabei aber auffällt: Kann es sein, dass es das in den USA gar nicht als Omnibus/Hardcover gibt?
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2021, 10:35   #104  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 634
Gibt in den USA keinen Omnibus/HC, sondern nur das Softcover TPB ohne den Iron Man Zweiteiler.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2021, 09:35   #105  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 12.035
Da hab ich doch gerade einen alten Frankenstein Auftritt bei Timley / Marvel aus dem Jahre 1947 in einer Blonde Phantom Kurzgeschichte gelesen. Das Monster ist optisch schon fast das spätere, nur inhaltlich hat das ganze natürlich nichts mit dem zu tun was später kommt.
Wer trotzdem mal einen Blick drauf werfen will, zu lesen gibt es die Geschichte in Perlen der Comicgeschichte Band 9.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!

Geändert von Marvel Boy (25.12.2021 um 21:20 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2021, 19:49   #106  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.004


...habe ich noch ungelesen hier und werde es mir nach den Feiertagen zu Gemüte führen...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2021, 21:20   #107  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 12.035

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 15:06   #108  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 4.488
Die letzten 3 Tage habe ich mich mal nur mit dem Monster, gebastelt aus Leichenteilen beschäftigt. Und obwohl schon einiges kritisiert wurde kann ich das zum Großteil nicht Nachvollziehen, denn mir hat das schon Spaß gemacht.

Frankensteins Monster - Classic Collection



Inhaltlich gibt es hier die folgenden Hefte

US: Frankenstein (1973) 1-18, Giant-Size Werewolf (1974) 2 (I), Monsters Unleashed (1973) 2 (I), 4 (Il), 5 (VI), 6-10 (II), Legion of Monsters (1975) 1 (I), Marvel Team-Up (1972) 36-37 & Iron Man (1968) 101-102

Inhaltlich ist der Band mit dem US Band Monster of Frankenstein (2015), woher auch das Cover stammt, nahezu Deckungsgleich. Jedoch hat es Panini Fertiggebracht noch die beiden Iron Man Hefte unterzubringen, obwohl ich hätte auch gerne die Williams Eigenproduktion gut gefunden. Was Rechtlich ja nicht möglich gewesen wäre.

Im Jahr 1898 macht sich eine Schiffsbesatzung von Männern auf in den Bergen der Arktis ein im Eis eingeschlossenes Monster zu befreien, angeführt von Robert Walton IV, kann man den Eisblock bergen und bringt ihn auf das Schiff. Doch die Mannschaft ist wenig begeistert von der Fracht die man für ein Wesen des Teufels hält. Eine Revolte beginnt deren sich der Captain erwehren kann. doch dabei gelangt das eis in die nähe des Ofens und nach und nach schmilzt es und Frankensteins Monster erwacht zu neuem leben, obwohl es das selbst nicht gewollt hat.

Doch nun ist er zurück in der Welt, und den Menschen die es verachten und immerzu bekämpfen. Doch Robert Walton IV ist ein Nachfahre des Mannes dem Victor Frankenstein kurz vor seinem Ende seine Geschichte erzählt hat, welche er aufgeschrieben hat. Und nun erzählt er ihm die Geschichte, während das Monster die fehlenden Teile ergänzt.

So ergibt sich in den ersten 5 Ausgaben quasi die Romanadaption, in wieweit sie vom Original abweicht weiß ich leider nicht da Frankenstein eines der Storys ist welche ich nur aus Comics oder Filmen kenne. God_W. wird jetzt wahrscheinlich aufschreien, und vielleicht hole ich das irgendwann nach. Aber noch kommt diesen Sommer von Splitter eine Adaption von George Bess, der ja auch Dracula so genial umgesetzt hat, und darauf freue ich mich erstmal.

Insgesamt ist die Geschichte aber spannend gemacht und das düstere und schmutzige Artwork trägt zur Stimmung bei, obwohl es nicht immer gelungen ist.

Danach geht es bis zur Nr. #12 der Hauptserie weiter mit jede Menge Trash, zum ersten mal versucht er den letzten Nachfahren Victor Frankensteins finden doch vorher gibt es noch einen Mann der sich eine Armee aus Seelenlosen Zombies aufbauen will und dafür Menschen einer Riesenspinne opfert.

Und In einem 3 Teiler erweckt das Monster unwissentlich Dracula zu neuem unheiligen Leben und will seinen Fehler ausbügeln. Danach trifft er auf Frankensteins Nachfahren und er ist nicht weniger Wahnsinnig und hat auch einen Grobschlächtigen Gehilfen, Hässlich und Missgestaltet (Eine Mischung aus dem Monster und Quasimodo). Und am Ende hat das Monster genug, er wird in den Bergen erneut verschüttet und eingefroren.

Und wo erwacht er? Im Jahr 1973! Was er erlebt wird in den Schwarz/Weiß Magazinen Monsters Unleashed geschildert. Was nicht mehr als feinster Trash ist. Da erlebt er einen Körpertausch, weil ein irrer Wissenschaftler sein Geheimnis lüften will, doch stattdessen landet sein Partner in dessen Körper und der Irre steht wieder auf, Tage später als verfaultes Zombie.

Klar das er wieder einen neuen Körper will, doch durch einen Dummen Zufall landet er im Körper einer Ratte und die Ratte in Frankensteins Monster

Das ist einfach nur feinster Monster Trash den die Autoren hier fabrizieren und es macht einfach nur Spaß, wenn man nicht Shakespeare erwartet der wird gut unterhalten, obwohl die Dialoge und Gedanken die Doug Moench verfasst haben sogar was tiefgründiges und bewegendes, und John Buscema in Schwarz/Weiß sieht immer gut aus wie die Savage Sword of Conan Bände beweisen.

Im Anschluss an ein Team Up mit Jack Russel dem Werewolf by Night folgt ein neuer Handlungsbogen in der eine Terrororganisation alla HYDRA, ICON das Geheimnis von Frankensteins Monster enthüllen will, das Monster findet dabei einen Freund und muss sich mit Projekt Berserk messen, dem Koloss der Vernichtung wie gesagt, feinster Trash. Dazu gibt es noch eine Nachfahrin, oder nein gleich zwei von Victor Frankenstein, doch leider wird das nicht wirklich ganz zu Ende gebracht.

Danach noch ein Team-Up mit Spider-Man und Man Wolf, die übliche Superhelden Action und die Krönung ist noch das Team-Up mit Iron Man die das Ende der Frankenstein Serie noch aufgreift, den das Monster lebt, jetzt mit Victoria Frankenstein und langen Haaren auf deren Schloss, was dazwischen passiert ist bleibt unerwähnt, aber es gibt jede Menge Superhelden Action und einen Kampf mit dem Dreadknight.

Meinung: Kurzweilige Unterhaltung mit dem gewissen Trash Faktor und etwas Superhelden Action zum Ende hinaus. aber insgesamt verdammt unterhaltsam und das Artwork ist insgesamt gelungen. 7 von 10 Punkte
Kal-L ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 16:54   #109  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.004
Das Artwork zu Anfang der Reihe ist m.E. nicht nur gelungen, sondern brillant.
Ploogs beste Arbeiten.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 18:41   #110  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 12.141
Sowohl Rezi als auch Kommentar klingen super, da freue ich mich gleich umso mehr drauf.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 19:20   #111  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 4.488
Und da dachte ich schon, nur ich hab meinen Band hier ewig ungelesen rumliegen. Das du es noch nicht gelesen hast hab ich nicht erwartet, God_W.
Kal-L ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 20:15   #112  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 12.035
Mal schauen ob ich mir den Band auch noch zulege. Mit dem Reread der Williamshefte war ich ja stecken geblieben, was aber nicht am Inhalt sonder am Heftformat und meinen ledierten Fingern zu der Zeit als ich damit anfing lag.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 20:41   #113  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 12.141
Zitat:
Zitat von Kal-L Beitrag anzeigen
... Das du es noch nicht gelesen hast hab ich nicht erwartet, God_W.
Ich hab von der "Monster"-Reihe noch den dritten Dracula und eben den Frankenstein hier liegen, habe also erst die ersten beiden Dracula und den Werwolf by Night geschafft. Man kann halt nicht alles gleichzeitig lesen.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 23:23   #114  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 4.488
Den dritten Dracula habe ich auch gerade angefangen, mehr dazu in den nächsten Tagen.
Kal-L ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2022, 23:32   #115  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 12.141
Du legst mal wieder ganz schöne Schlagzahlen vor.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2022, 14:59   #116  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 12.141
Uiiii! Splitter bringt im März den Originalroman (welche Übersetzung kann ich noch nicht sagen) im Albenformat (23x32cm) auf 256 Seiten mit den 47 Illustrationen, die Bernie Wrightson zu der Story angefertigt hatte! Wird ja sowas von gekauft!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2022, 15:15   #117  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 1.899
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2022, 16:19   #118  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 12.141
Exakt!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2022, 23:37   #119  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 12.141
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
...
Ich hätte ja glatt lust schonmal mit Williams anzufangen und Rezis zu schreiben. Allerdings fehlen mir da drei Hefte wenn ich das so richtig im Kopf habe, auf jeden fall aber die nicht in der Collection enthaltene 26.

@W. währe schön wenn du deine Rezi davon hier reinpacken könntest.
Besser spät als nie.



Frankensteins Monster – Classic Collection & Das Monster von Frankenstein #26



Nach den ersten beiden „Gruft von Dracula“ Omnibus-Ausgaben und dem massiven „Werewolf by Night“ Brecher wage ich mich an Frankensteins Monster, von literarischer Seite mein Liebling unter den klassischen Monstern.

Richtig klassisch geht es auch gleich los, wenn in den Weiten des arktischen Meeres eine Schiffsbesatzung, deren Segelschiff ganz Shackleton like im Eis eingeschlossen wurde, Jagd auf Frankensteins Monster macht, welches hier vor vielen Jahren im ewigen Eis eingeschlossen wurde. Als der eisige Sarg des tiefgekühlten Hünen später, an Bord des Schiffes, so langsam vor sich hinschmilzt nimmt die unvermeidliche Katastrophe ihren Lauf.

In stimmungsvollem, düster klassischen Gruselstil beschwören die Bilder von Mike Ploog die Atmosphäre der klassischen Universal-Monster herauf. Die Erzählung ist packend, wird temporeich vorangetrieben und in Rückblenden geschickt mit dem ursprünglichen Mythos verwoben. Das Ganze beginnt also wirklich großartig, wenn man den total unsinnigen Umstand außen vor lässt, dass da einer inmitten einer stürmischen Katastrophe auf einem brennenden Schiff beginnt zu erzählen, wie sich das früher alles abgespielt hat. Aber hey, bei all den Vorzügen drücke ich da gerne ein Auge zu.

Leider ist dieser Einstieg mit ca. der ersten Handvoll Hefte aber auch ein absolutes Highlight des Bandes. Im weiteren Verlauf wechselt nicht nur das Artwork recht häufig, teils wunderschön anzuschauen, teils wirklich grenzwertig, auch die Stories bieten eine massive Berg- und Talfahrt aus schönem Gothic-Horror mit dramaturgisch emotionalem Einschlag, enorm lächerlichen Trash-Stories bis hin zu dümmlich naiven Ideen die beinahe schon zum Fremdschämen animieren. Da wird also wirklich Einiges geboten. Die schwarz-weißen Magazin-Ausgaben sind eigentlich durch die Bank lesens- und empfehlenswert, in der Regulären Reihe gibt es auch unter den Trashfest-mäßigen Ausgaben einige Perlen, die an James Bond artige Gebirgsschlachten erinnern.

Die ganzen Cross-Over sind natürlich zumeist etwas lächerlich, aber stets unterhaltsam. Zusammentreffen mit Dracula und dem Werwolf gehören natürlich schon seit den filmischen Anfängen der berühmten Monster dazu, dass Frankie jedoch ebenso auf Iron Man oder Spidey trifft, das gibt es sicherlich nur bei Marvel zu bewundern.

Ein ganz besonderes Schmankerl ist dann noch das fast schon legendäre Heft #26 der ursprünglichen Hauptreihe von Frankensteins Monster, als „Das Monster von Frankenstein“, wie die Serie in Deutschland früher hieß. Diese ist insofern ein Unikum, dass sie nicht von Marvel selbst stammt, folglich auch nicht in diesem Omnibus enthalten ist, sondern nach dem Ende der fortlaufenden Frankenstein-Reihe vom deutschen Williams-Verlag eigens in Auftrag gegeben wurde, um einen fließenden Übergang zwischen der Hauptreihe und den späteren Marvel Heften zu suggerieren. Das funktioniert überraschend gut muss ich sagen! Das Heft sieht in Sachen Artwork toll aus (italienischer Zeichner und deutscher Autor, wenn ich das richtig mitbekommen habe, aber nagelt mich nicht drauf fest), besser als so manche Ausgabe von Marvel selbst! Die Story knüpft direkt an das letzte Originalheft Frankenstein #18 an und führt sogar den dort angetriggerten Teaser perfekt fort. Die Geschichte selbst ist kurz, aber stimmig und führt zu einem Finale, welches witzigerweise nicht nur als Vorläufer zu Monsters Unleashed #2 funktioniert, welches von Williams damals im Anschluss abgedruckt wurde, sondern auch einwandfrei in Marvel Team-Up #36 mit Spidey überleitet, welches in dieser Omnibus-Ausgabe im Anschluss an Frankenstein #18 einsetzt. Ein einfallsreiches kleines Schmuckstück also, welches sich perfekt in die Reihe einfügt und schon als etwas Besonderes angesehen werden kann.

Insgesamt muss ich sagen, dass mich der starke Start des Bandes durchweg überzeugt hat, mir im Mittelteil aber zu viele schwache Hefte mit unschönem Artwork zu finden waren und der Trashfaktor manchmal doch überstrapaziert wurde. Die S/W-Ausgaben holen die Kastanien dann wieder aus dem Feuer und mit dem besonderen kleinen Übergang aus der Deutschen Nummer 26 (gesondert zu erwerben) machen die Folgehefte gleich nochmal etwas mehr Spaß, auch wenn Team-Ups, also Crossover oft nicht so mein Ding sind. Dracula finde ich gesamtheitlich gesehen besser (habe mit Band drei begonnen) und auch der Werewolf by Night hat bei mir die Nase vorn, einfach weil der trotz deutlich mehr Umfang signifikant weniger Totalausfälle bei den Einzelheften zu verzeichnen hat und streckenweise diesen schönen kleinen Soapanteil vorzuweisen. Viel Spaß hatte ich trotzdem mit Frankie.

6,5-7/10

VG, God_W.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2022, 05:34   #120  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 12.035
Dankeschön!

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Stichworte
doug moench, frankenstein, frankensteins monster, gary friedrich, mike ploog

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz