Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Der beste Schurke
Capitano 0 0%
Pascha 0 0%
Alois Vierschroth 3 12,00%
Bösl & Grantiger 1 4,00%
Baron von Blechreder 0 0%
Don Ferrando 13 52,00%
Sudrak & Duschman 0 0%
Maharadscha von Rattabumpur 0 0%
Krishna Ghaunar 0 0%
Chef der Orang Laut 0 0%
Ruki Suzuki 0 0%
Rum-Nöle 0 0%
Matscho 0 0%
Graf Hetzel 1 4,00%
Phisimachos 0 0%
Skrotonos 2 8,00%
Dona Ferrentes 0 0%
Ömer Yeralti 0 0%
Maledict Foyler 1 4,00%
Hagira Yakitori 0 0%
Takeshi 0 0%
Ori & Gami 1 4,00%
Arnulf von Wolfenstein 0 0%
Herzog von Caran d'Ache 0 0%
Jeremia Frog 0 0%
Langley Hancock 0 0%
Aulus Flavius Improbus 0 0%
Adrian von Schwarzburg 0 0%
Hinricus Luneborg 0 0%
Lennox 1 4,00%
Ich kenne keinen, möchte aber trotzdem mit abstimmen. 2 8,00%
Teilnehmer: 25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2021, 08:19   #1  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
gold01 Der beste Schurke

Und weiter geht's mit unseren Umfragen. Heute wollen wir wissen: Welcher Schurke war die Nummer 1? Wessen Auftritt hat euch das Blut in den Adern gefrieren lassen? Wer bereitete euch die schlimmsten Alpträume? Wer war vielleicht heimliches Vorbild für eure eigene Rolle als Chef, sei es als CEO von amazon (falls der hier mitliest) oder wenigstens als Chef der Patenbrigade der 3b?
Schreibt am besten kurz dazu, warum der- oder diejenige (jajaaa, eine Frau ist dabei!) die Stimme bekam, wer knapp am Sieg vorbeigeschrammt ist und so weiter. Und wie immer gilt: Wer seinen Favoriten nicht findet, schreibt ihn einfach in den Text, der zählt dann natürlich genau so mit.

Viel Spaß!
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 09:15   #2  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 485
Ich kann mir zwar jetzt schon vorstelllen, wer am Ende ganz vorne liegt.

Aber sorry, der Don kommt bei mir erst an 3. Stelle. (Und selbst den muß er sich noch mit dem Vierschroth teilen. )
Vor ihm liegt Skrotonos, der sich im Laufe der Handlung von einem eher kleinen Intriganten zu einem wirklich gefährlichen Manipulator entwickelt hat, ja fast teuflische Züge entwickelt. Nur am Ende macht er sich ein wenig zum Affen; - natürlich wegen einer Frau. Was sonst?

Aber meine absoluten Favoriten kommen auch in diesem Fall aus dem fernen Osten und sind die beiden Freunde der Japanischen Kunst der Papierfaltung.

Das sind nicht solche Trottel wie Wegl und Agererr. Nein, das sind richtige Killer!
Ob mit der blanken Waffe, Brandstiftung, Sprengstoff oder Gas. Sie schrecken vor nichts zurück und begleiten selbst die gemeinsten Anschläge noch mit sarkastischen Kommentaren.

Die Abrafaxe sind ihnen über die ganze Handlung gesehen eigentlich nicht gewachsen. Wenn nicht immer die oberste Mosaik-Regel greifen würde, hätten die zwei etliche Massaker auf dem Gewissen. So aber haben sie im letzten Moment eben immer "Pech".

Natürlich haben sie auch kleine Schwächen, sonst wäre es ja langweilig.

Übertroffen werden Sie eigentlich nur noch von einer Frau (O-Kiko), die aber leider nur einen zu kurzen Auftritt hat, um die Frauenquote noch etwas aufzubessern.

Geändert von Nante (22.07.2021 um 09:22 Uhr)
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 09:58   #3  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Auch wenn's bei mir der Don geworden ist, hab ich mir die Entscheidung schwerer gemacht, als es vielleicht den Anschein hatte. Auch bei mir liegt Skrotonos fast gleichauf.
Warum ich mich für den Don entschieden habe, ist im Kontext zu sehen. Der Don war der erste Schurke der Mosaik-Geschichte, der maßgeblich handlungstreibend war. Er hat bestimmt, wo's in den Jahren 81 bis 83 langging, und auch bei seinem zweiten Auftritt hätte es die Faxe ohne den Don nie nach Amerika verschlagen.
Und er war im Gegensatz zum Skrotonos, der böse durch und durch war, eigentlich gar nicht grundlos schlecht. Die Faxe waren ihm einfach nur immer im Weg. Der Don hat einzig und allein sein Ding durchgezogen, hatte natürlich den Drang zu Macht und Reichtum, war dabei aber gar nicht mal besonders grausam. Die Sache mit seinem Vetter war ja auch nur ein Dosierungsfehler.
Unschlagbar und unvergleichlich war seine Fähigkeit, sich in kürzester Zeit vom Gefangenen zum Chef aufzuschwingen. Das hat er mehrmals in unnachahmlicher Manier fertig gebracht. Und damit hat er ein Alleinstellungsmerkmal im Mosaik, und ich muss gestehen, auch in Film und Literatur fällt mir keine vergleichbare Figur ein.

Auch in der Eldorado-Geschichte, stand er sehr schön in seiner eigenen Tradition: Die Faxe waren ihm ziemlich schnurz, er hat eigentlich nur seine Pläne umsetzen wollen, doch die vermaledeiten Kobolde funkten ihm ungefragt dazwischen.

Natürlich breiten wir gnädig den Mantel des Schweigens über seinen letzten Auftritt aus. Es ist verdammt schade, dass man das aktuelle Abenteuer nicht genutzt hat, um diesen Brutaloauftritt mit unrühmlichem Ende zu korrigieren. Es sind zwar noch ein paar Hefte Zeit, aber ich glaube da nicht mehr dran.

Geändert von Chouette (22.07.2021 um 10:09 Uhr)
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 10:39   #4  
Juergen-87
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Bautzen
Beiträge: 16
Gar nicht so einfach, da es doch mehrere Schurken gibt, die mir gut gefallen haben.
Natürlich fand ich Don Ferrando in den 80ern richtig toll, aber mir hat im Allgemeinen die Eldorado-Serie nicht so gut gefallen und da hat er bei mir dann ein paar Sympathiepunkte verloren.
Ein Favorit war auch Yeralti, der vor allem am Anfang der Serie im Orient Express nur aus dem Hintergrund agiert hat und erst nach und nach sein Gesicht zeigte.
Die Wahl fiel dann aber doch auf Skrotonos, der sicher einer der größenwahnsinnigsten Charaktere im Mosaik ist. Wie er es geschafft hat, vom Tempeldiener zum Diktator aufzusteigen und immer verrücktere Machtphantasien umsetzte war schon großes Kino. In Griechenland kam er ja manchmal noch etwas vertrottelt rüber (zum Beispiel als er auf dem Tisch tanzen musste), aber in Ägypten hat er die Zeitreise und sein Wissen ausgenutzt und wurde durch Manipulation und Intrigen immer mächtiger.
Juergen-87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 11:24   #5  
pteroman
Mitglied
 
Benutzerbild von pteroman
 
Ort: Noch Hauptstadt, bald Dorf
Beiträge: 391
Was ist denn eigentlich mit Lennox?
pteroman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 11:28   #6  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 101.975
Genau! Lennox fehlt.

Meister Chouette löscht bitte die alte Umfrage und setzt bitte eine neue Umfrage an und vergisst dabei Lennox und das Häkchen bei "öffentliche Umfrage" nicht.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 11:36   #7  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Ach, fuck, ja. Mist.
Vielleicht kriegt die Unterente den noch reingeschmuggelt? Wenn nicht, mach ich noch mal eine Nebenuniversenextraabstimmung.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 11:49   #8  
Nafi ibn Azraq
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Nafi ibn Azraq
 
Ort: Mese 47
Beiträge: 74
Ich schließe mich euch an: Don Ferrando und Skrotonos sind für mich ebenfalls die besten Schurken, entweder wegen ihrer Skrupellosigkeit oder dem Vermögen, immer oben auf zu schwimmen. Chouette hat es schön ausgedrückt. Auch wenn Don Ferrando enttarnt oder überwältigt wurde, hatte er die Gabe, immer wieder Oberwasser zu bekommen und sich erneut bei Leuten einzuschmeicheln. Diese Gabe muss man auch würdigen. Dagegen war beispielsweise der Maharadscha von Rattabumpur nur gefährlich, solange er in Amt und Würden war.
Beim geheimer Liebling ist aber Krishna Ghaunar, der auch ein ungewöhnliches "Ende" hatte.
Nafi ibn Azraq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 12:26   #9  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 101.975
Hab die Umfrage jetzt gelöscht und mit 31 Feldern neu aufgebaut.

Sorry, für die, die schon abgestimmt hatten. Die dürfen jetzt nochmal.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 12:40   #10  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Hab allerbesten Dank!
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 12:57   #11  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 485
OK, stimmen wir also noch mal ab.

Dann habe ich wenigstens die Chance, auch noch Ömer würdigend zu erwähnen. Hinterhältig, skrupellos und mit schwarzem Humor ausgestattet. Und seine Achillesferse war wahrscheinlich der seltsamste Sidekick der Mosaikgeschichte. Wenn Ömer nicht so "speziell" gezeichnet wäre, hätte er meinen beiden Papierfaltkünstlern vielleicht sogar noch den Rang streitig gemacht.

Mhm, Lennox. Ein starker Gegenspieler, ohne Frage. Aber wenn wir den mit in die Wertung nehmen, warum dann nicht auch Max bei den Hauptbegleitern?
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 13:06   #12  
komnenos
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von komnenos
 
Ort: Endstation Sonderzug
Beiträge: 118
Ja, der Don. Ich kenne zwar nicht alle Schurken aus der Liste, aber der Don ist eigentlich unschlagbar. Dabei geht es für mich nicht um die Personifizierung des absolut Bösen. Es geht darum, primär einen Menschen zu zeigen, der zum Schurken wird, obwohl er seine Motivation (Reichtum und Macht) mit vielen anderen Menschen teilt. Er zeichnet sich also nicht nur dadurch aus, besonders skrupellos oder intrigant zu sein, sondern auch intelligent, zielstrebig, anpassungsfähig und strategisch denkend. Vielleicht wäre er heute CEO eines multinationalen Konzerns.
Darüber hinaus ist er aber auch als Figurine sehr schön angelegt, mit hohem Wiedererkennungswert.
Für das Mosaik mit den Abrafaxen ist er fast schon so identitätsstiftend wie Runkel für das MvHH.
Und er ist natürlich auch langlebig, zwei komplette Serien, zwei weitere Einzelhefte und mehrere Cameo-Auftritte. Das macht ihm bisher in der Mosaikgeschichte Keiner nach. Und nicht umsonst wird im Forum ja immer wieder nach dem Don gerufen, wenn mal wieder keine Spannung aufkommt.
komnenos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 13:19   #13  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Zitat:
Zitat von Nante Beitrag anzeigen
Mhm, Lennox. Ein starker Gegenspieler, ohne Frage. Aber wenn wir den mit in die Wertung nehmen, warum dann nicht auch Max bei den Hauptbegleitern?
Weil ich die da gar nicht auf dem Schirm hatte. In der dortigen Diskussion (oder anderswo ) kam dann aber der Wunsch, dass der Lennox mit zur Wahl beim Schurken of the Universe stehen sollte. Ich hab's dann bloß verschusselt.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 13:25   #14  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 485
Kein Problem. Irgendwann gibt es ja sicher auch eine Umfrage zu den weibl. Figuren. (Gut +Böse). Da ist sie dann ja mit dabei.
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 13:31   #15  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Spätestens im zweiten Versuch.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 13:50   #16  
Udo Swamp
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Udo Swamp
 
Ort: Dresden
Beiträge: 1.656
Habe mich nun auch doch für den Don entschieden. Es war am Ende doch der zuverlässigste Schurke und Gegenspieler der Faxe.
Udo Swamp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 13:56   #17  
komnenos
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von komnenos
 
Ort: Endstation Sonderzug
Beiträge: 118
Mal noch zwei Anmerkungen zu zwei weiteren Figuren aus der Liste, die mich beeindruckt haben.
Da ist zum Einen Yeralti, absolut kaltschnäuzig und wirklich furchteinflößend. Er ist schon so entmenschlicht, dass auch seine Darstellung dem Rechnung trägt. Sehr schön in diesem Zusammenhang Cover 284. Aber ich würde solche Typen nicht öfter im Mosaik sehen wollen, zu wenig differenziert.
Zum anderen wäre da Vierschroth, der vielleicht erfolgreichste Gegenspieler der Abrafaxe. Zumindest hat er sein Ziel, diese Emporkömmlinge und Hochstapler am Hofe in Miskredit zu bringen und zu entfernen, was teilweise sogar in Festungshaft mündete, erreicht. Aber war er ein echter Schurke? Er hat nach seiner Auffassung seine Pflicht getan. Erinnert ein bisschen an Hannah Arendt und die ,,Banalität des Bösen''.
komnenos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 14:24   #18  
Faxikarl
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 9
Der beste Schurke?

Pitipak! Der war der Raffinierteste von allen, wie der die ganze Südsee-Serie immer so unschuldig getan hat, und auch den Abrafaxen erst beim finalen Plot-Twist klar wurde, wie sie ins Verderben geführt wurden. Großartig!
(Und das nachfolgende Abenteuer, wo die in verschiedenen Zeitsträngen getrennten Faxe es mit Pitipaks übermächtigem Zukunfts-Ich zu tun bekommen, der mit seinem Charisma nicht nur nahezu jeden Menschen, sondern dank seiner Dr.-Dolittle-Schamanen-Power sogar die Ratte zum Feind der Faxe manipulieren konnte, das war einfach Hochspannung pur, das unbestrittene Magnum Opus von Jens-Uwe Schubert.)

Ok, da es nur um die real erschienenen Hefte geht, schwanke ich zwischen folgenden drei Kandidaten:

Don Ferrando liegt natürlich auf der Hand.
Der erste Faxe-Schurke mit richtig bösem Aussehen. Ginge es nur um die Optik, würden bei mir wohl der Don, Hetzel, Skrotonos, Aulus und Wolfenstein miteinander um den Spitzenplatz konkurrieren.
Der Don war ein gerissener Verstellungskünstler, der in Nullkommanichts vom Anführer der Kreuzfahrer zum Muslim konvertieren konnte. Darüberhinaus war er einfach nicht totzukriegen, wodurch er gleich in mehreren Abenteuern auftauchte, und so von allen Schurken die meiste "Screentime" hatte.
Zusätzlich wurden mit Mrs. Ferrando in der Amerika-Serie und dem "Junior-Don" in der Japan-Serie weitere Erwartungen rund um seine Person geschürt, die - und damit sind wir bei den negativen Punkten - allerdings nie erfüllt wurden.
Auch seine Schurken-Qualitäten nahmen immer mehr ab.
Schon in der Eldorado-Serie schwächelte er deutlich herum, ließ sich von Touristinnen schikanieren oder - besonders dumm - plauderte den Abrafaxen aus reiner Nettigkeit mal eben sein größtest Zeitreise-Geheimnis aus.
Sein letzter Auftritt auf dem Schiff in der Weltreise-Serie degradierte ihn vollends zur Witzfigur.

Als weiteren Kandidaten hätte ich den oft unterschätzten Alois Vierschroth.
Zwar fehlt ihm das diabolische Aussehen, aber man muss ihn einfach "lieben".
Er war der erste richtige Faxe-Fiesling nach all den harmlosen Capitanos, Paschas und Gendarmen zuvor. Und was für einer! Ein fädenspinnender Intrigant, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt, nur um seinen Rachedurst wegen einer Lappalie zu stillen.
Ich meine: Was stimmt mit dem Typen nicht? Das ist doch der gefährlichste Psycho der Mosaikgeschichte. Bei den anderen spielte wenigstens Habgier oder Machtbesessenheit eine Rolle. Der hier ist ein kleiner Portier, der wegen seiner gekränkten Ehre zum Racheengel wird.
Was bei seinem Schurkenauftritt irgendwie fehlte, war eine finale Konfrontation. Vielleicht hätte der Alois in der von Dräger als viel größer angedachten Militärklamotte noch weitere Auftritte gehabt, wer weiß, aber so ist er ein Bösewicht, dessen Plan aufging, und der am Ende völlig ungeschoren blieb, weil man gar nichts mehr von ihm hörte.

Mein Herzblatt ist aber Kandidat Nummer 3: Skrotonos, der es von allen Schurken wohl am weitesten gebracht hat - wenn auch nur für kurze Dauer.
Bei ihm stimmt neben seinen inneren Schurken-Werten auch die Schurken-Optik wieder.
In meinen Augen ist er der beste Nachwende-Bösewicht der Faxe, der den schwächelnden Nachwende-Don locker in der Pfeife raucht.
Statt die Ägyptenserie so rasch für die Eldoradoserie zu beenden, hätte ich es durchaus begrüßt, wenn Skrotonos die "Götterdämmerung" überlebt hätte, das Abenteuer Richtung Mesopotamien weitergegangen wäre, und die offenen Fäden wie die angekündigte Wiederbegegnung mit den Leviten und die Andeutungen über den persischen Wahrsager in der Bibliothek von Delphi sowie die sumerischen Götter weiter verfolgt worden wären.

Geändert von Faxikarl (22.07.2021 um 14:30 Uhr)
Faxikarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 14:55   #19  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 485
@ Faxikarl

Meine erste Reaktion beim Anblick Deines Beitrags war

Silverblade: "Faxikarl, ich bin Dein Vater."

Aber nach genauem Lesen kann ich nur sagen:
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 15:06   #20  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Eben. Drei sehr schöne Analysen.
Der Skrotonos war wirklich super. Sein Einstand in Griechenland war noch so mittelmäßig überzeugend, auch in den ersten Ägyptenheften vor dem Zeitsprung war er noch etwas tölpelhaft, aber wie er dann zum Hitler wurde, war großartig! Und genial vom Autorenteam, dass man sich eine solche Geschichte im Mosaik getraut hat.

Sein Abgang war so passend - vom eigenen Größenwahn erschlagen - dass ich sehr froh bin, dass er eben nicht wieder auftauchte. Ein wunderbares Schurkenende! So muss das!
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 16:58   #21  
Bimmelbahn
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Bimmelbahn
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 42
Also für mich eigentlich auch klar der Don!

Aber durch den Ö/U Thread blieb mir eigentlich keine Wahl als meine Stimme dem Vierschroth zu geben, dessen Charakter, Hartnäckigkeit und Einfallsreichtum dem des Don in nichts nachstehen!

Er war leider nur viel zu kurz der (erfolgreiche) Widersacher der Abrafaxe und da der Don sicher gewinnen wird, soll der Alois nicht leer ausgehen! 🙂
Bimmelbahn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 18:41   #22  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 485
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Und er war im Gegensatz zum Skrotonos, ...eigentlich gar nicht grundlos schlecht. ... war dabei aber gar nicht mal besonders grausam.
...
Unschlagbar und unvergleichlich war seine Fähigkeit, sich in kürzester Zeit vom Gefangenen zum Chef aufzuschwingen.
Mhm, ich weiß nicht, was besser daran ist, wenn jemand "mit Grund" schlecht ist.

Und " nicht grausam"? Das Bild, wo er Califax fast die Luft abdrückt, um die Flasche (?) zu erpressen, werde ich wohl nie aus dem Gedächtnis bekommen.
Und eine junge Frau seinen Kumpanen "zur Disziplinierung" auszuliefern?
Also was die Anwendung "begründeter" Grausamkeiten angeht, kann er Skrotonos durchaus das Wasser reichen.

Und die Geschichte vom mehrmaligen "Hocharbeiten". Liegt vielleicht daran, daß ich da schon zu alt war. Gerade das kam mir schon damals immer doch recht unglaubhaft und unrealistisch vor, und setzte voraus, daß die Inhaber der von ihm begehrten Posten stets SEHR große Trottel oder zumindest SEHR arglos sein mußten.
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 18:51   #23  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Ach komm, nun sei mal nicht so zimperlich. Wie will man denn so einen Califax sonst anfassen? Außerdem hat er ihn auf Nachfrage wieder abgesetzt.
Das mit der Auslieferung zur Disziplinierung geht heutzutage natürlich nicht mehr. Aber der Don selbst stand über derart niederen Gelüsten. Er war skrupellos, das ja. Aber nie grundlos brutal. Selbst als er die Faxe und Wido von den Kanibalen kochen ließ, tat er das aus Respekt vor deren Kultur.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 18:57   #24  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 485
Zitat:
Zitat von Chouette Beitrag anzeigen
Ach komm, nun sei mal nicht so zimperlich. Wie will man denn so einen Califax sonst anfassen?
Schau Dir Heft 12/83 S. 14 Panel 2 noch mal genau an und schreib das noch mal!


Wie von Chouette bemerkt, ist es natürlich 12/83.

Geändert von Nante (22.07.2021 um 19:11 Uhr)
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2021, 19:03   #25  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.455
Zitat:
Zitat von Nante Beitrag anzeigen
Schau Dir Heft 12/84 S. 14 Panel 2 noch mal genau an und schreib das noch mal!
Da baldowern Sudrak und Duschman ihren Feuer-Plan aus. Das war brutal!
Aber falls du Heft 12/83 meinst: Gerade da hat mein Sammelband eine bedauerliche Fehlfarbe. Gelb, vermute ich. Deswegen ist da alles unnatürlich lila. Wäre dieses Druckmalheur nicht passiert, hätte der C-Fax sicherlich eine rosige Gesichtsfarbe.

Geändert von Chouette (22.07.2021 um 19:09 Uhr)
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz