Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2020, 13:57   #4726  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.780
Weil Disney alles direkter unter Kontrolle haben wollte.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2020, 14:23   #4727  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.306
Blog-Einträge: 1
Gerade die Entwicklung von Patsy Walker aka Hellcat hat mir gefallen, da die Figur mir noch aus dem Condor Taschenbuch #5 sehr gut in Erinnerung ist.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 13:49   #4728  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.673
US-Avengers #303

"Reckoning!"






Maccion/Buckler/Palmer

Fortsetzung aus #Avengers 302: In Chicago kommt es zum Endkampf zwischen Super Nova, der auf der Erde noch immer nach Nebula sucht, und einer Allianz aus Ost- und Westküstenrächern, den FV, Quasar und Firelord. Am Ende sorgt Reed Richards für ein gutes Ende für alle Beteiligten, als dieser Super Nova in einen anderen Zeitstrom verfrachtet, in dem sich Nebula tatsächlich befindet.

Viele Köche verderben den Brei: Viel zu viele Helden, zu viele Texte und zu viel Action. Ralf Maccios Auftaktarbeit für die Avengers fällt bei mir mit der Schulnote 4- durch. Vielleicht waren die Fußstapfen seiner Vorgänger Walter Simonson und Roger Stern einfach zu groß.

Wen Super Nova hier in den Händen hält, sind auf der einen Seite das Ding (Ben Grimm) und auf der anderen ein weibliches „Ding“:





Diese Dame war mir unbekannt, bzw. konnte ich mich nicht mehr an sie erinnern. Sie ist wie Ben nicht auf den Mund gefallen und haut ordentlich Sprüche raus. Auf dem Cover ist sie übrigens auch nochmal abgebildet.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 06:10   #4729  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.492
Man nannte sie auch She-Thing
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 06:23   #4730  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.306
Blog-Einträge: 1
Heißt sie nicht mit bürgerlichem Namen Sharon Ventura.

Die Verwandlung war damals ein schwerer Schlag für sie.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 09:58   #4731  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.780
So heißt sie. Ich fand sie nie sonderlich interessant.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 05:48   #4732  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.492
Ich fand sie erst später zu Zeiten von Hickman's Fantastic Four Run interressant.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:15   #4733  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.673
„BATMAN SCHWARZ-WEISS“





- diverse Künstler -


Es ist bisher noch nicht vorgekommen, dass ich meine Meinung zu einem Comic bereits abgebe, bevor ich es ganz durchgelesen habe. Aber ich wollte einfach nicht bis tief in den Herbst warten, weil ich wohl erst dann das vollständige Werk bis zur letzten Seite geschafft haben werde. Der banale Grund: Der Inhalt ist einfach zu gut und zu außerordentlich, um es in einem Rutsch zu lesen. Man könnte es vielleicht mit einem Glas guten Chardonnay vergleichen, dessen Inhalt man auch nicht banausenhaft in einem Zug in den geöffneten Rachen kippt, sondern sich nur nach und nach genussvoll gönnt.

Kommen wir aber zuerst zu der Haptik, denn die hat es in sich und sorgt schon beim Auspacken für dieses bestimmte Feeling, das man wohl nur als Comic-Fanboy empfindet: Gewicht wie ein Ziegelstein und den Umfang einer halben Gehwegplatte, stabiler Hardcoverumschlag mit strammer Bindung, dazwischen rund -900- Seiten festes, kartonartiges Papier, in dem sich keine Lichtquelle spiegelt. Dass kein Lesebändchen eingearbeitet wurde, ist allerdings sehr schade, wäre es bei diesem dicken Buchumfang doch mehr als hilfreich.

In „BATMAN SCHWARZ-WEISS“ liegen erstmals die Serien Batman: BLACK AND WHITE (1996) 1-4, BATMAN: BLACK AND WHITE HC 2, BATMAN: GOTHAM KNIGHTS (2000) 1-49 und BATMAN: BLACK AND WHITE (2013) 1-6 in einem Sammelband zusammengefasst in deutscher Sprache vor. Hierbei handelt es sich ausschließlich um schwarz/weiße, bzw. monochrom gehaltene, in sich abgeschlossene Kurzgeschichten diverser Autoren und Zeichner, die jeweils bis zu neun Seiten umfassen.





Den Künstlern wurden hinsichtlich des Inhalts und Stils ganz augenscheinlich größte Freiheiten gelassen. So findet der interessierte Leser in etwa -100- Geschichten die unterschiedlichsten Storys und die verschiedensten Zeichenstile. Die Geschichten sind mal nachdenklich, mal dramatisch, mal traurig, mal humorvoll, mal mit einer Pointe und mal mit einem offenen Ende. Man merkt allen Kurzstorys an, dass die beteiligten Künstler ihrem Spaß bei der Entfaltung dieser künstlerischen Freiheit hatten. Beinahe könnte man annehmen, sie versuchten sich in Sachen Kreativität und Einfallsreichtum gegenseitig zu überbieten. Bisher habe ich dreizehn Geschichten gelesen. Darunter war für mich noch nicht eine Geschichte, die mich langweilte, und ich habe nicht das Gefühl, dass sich daran noch etwas ändern wird.

Apropos beteiligte Künstler, die Credits lesen sich wie das Who is Who der begabtesten Zeichner und Autoren in der von Superhelden geprägten Welt der Comics. Neal Adams, Brian Bolland, Archie Goodwin, Richard Corben, Ted McKeever, Neil Gaiman, Howard Chaykin, Bill Sienkiewicz, Rafael Albuquerque, Michael Cho, Dave Gibbons, Mike Mignola, Paul Pope, Marc Silvestri, Michael Allred, Gene Colan, Klaus Sanson, Frank Miller, Katsuhiro Otomo (Akira),Eduardo Risso, Walter Simonson, Lee Bermejo, Darwyn Cooke, Joe Kubert, Sean Murphy, Alex Ross, Bruce Timm, Simon Bisley, Alan Davis, Jim Lee, Moebius, P. Craig Russell, Matt Wagner sind hier zu finden, nur um einige der Beteiligten zu nennen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass für das vorliegende Format und die darin enthaltenen Storys bereits so einige Nominierungen und Erste Preise für den Eisner Award heraussprangen.

Fazit: Im Vorwort erklärt der seinerzeit verantwortliche Redakteur Mark Chiarello, dass der Idee zur Veröffentlichung eine Frage unter Comicmachern während eines Abendessens am Rande einer Comic Convention vorausging. Es wurde die Frage ín den Raum geworfen, welchen Comic man auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Fast einmütig entschieden sich alle Anwesenden für die s/w - Creepie und Eerie Ausgaben von Archie Goodwin. Bekäme ich mich heute die Frage gestellt, ich würde ich mich wohl für die vorliegende „BATMAN SCHWARZ-WEISS“ - Ausgabe entscheiden.



Geändert von michidiers (12.08.2020 um 08:07 Uhr)
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:00   #4734  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.306
Blog-Einträge: 1
Hört sich wirklich sehr interessant an.
1000 Seiten gute Batman Geschichten.
Ist ein ganz schöner Brocken.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:18   #4735  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.492
Es sind nur 904 Seiten von denen ca 880 Seiten mit Comicstorys gefüllt sind der rest ist noch Bonusmaterial.

Habe bisher 5 Geschichten gelesen und mir gefällt das auch sehr gut.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:31   #4736  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.306
Blog-Einträge: 1
Ist immer noch reichlich.
In Schwarz Weiß kommt das noch mal ganz anders rüber.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 17:12   #4737  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.673
Ja, der Preis ist mit 99 Euro nicht ohne und richtet sich hier natürlich an eine gewisse Zielgruppe.

Es ist aber schon wirklich beeindruckend, was da ohne Farben gezeigt wird.

Eventuell sollte man sich einen persönlichen Eindruck im Comic Shop von dem Band machen.

Einzig das fehlende Lesebändchen ist echt dumm und wäre bei dem Preis sicher drin gewesen.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 21:46   #4738  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 456
Standard Sehr schön, aber.....

ist bei mir momentan auch nicht drin. Die nächsten 99 Euro, die ich für einen Comic investiere wird der zweite "Dracula" Omnibus sein.
Die Serie hat mich doch wieder gepackt.

Diese Batman Geschichten natürlich auch, gebraucht habe ich mal sehr günstig den Neal Adams HC von Panini bekommen (10 Euro), der aus einem Transportschaden kam.

Nicht viele Comicserien wirken s/w genauso ( oder manchmal noch mehr ) als in Farbe. Conan, Batman, Dracula, Frankenstein, Planet der Affen.

Vieles wirkt in s/w m.M. nach gar nicht, habe bei einigen billigen s/w ND aufgehört zu lesen ( z.B. "Green Lantern", "Flash", "Avengers" )
Die Serien leben einfach von und mit der Farbe.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz