Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > DC / Vertigo Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2020, 19:17   #1  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 5.786
gold01 Wonder Woman - gesammelte Wahrheiten

Was noch kein WW Thread? Schämt euch, Leute

Wollte nur loswerden, dass Paquette die Arbeit zu dem dritten WW - Erde 1 Band aufgenommen hat.
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 19:18   #2  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Was!? Ich dachte er wird bald mal fertig...
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 23:37   #3  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 5.786
kann sein, dass ich seinen Post falsch verstanden habe
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:08   #4  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Auf FB äußerte er sich wie folgt:
Zitat:
You've been good. You deserve a little graphic reward. I feel the fresh breeze of the end of my epic journey. Just a few miles still.
Wenn man "my epic journey" als die komplette Serie versteht, könnte deine Interpretation zutreffen.

Ich hatte das damals so verstanden, dass Vol. 2 und 3 recht zeitnah zueinander entstehen sollten.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:12   #5  
Mathew
Optimist-innen
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 7.391
Erde 1 war story mäßig nicht so wichtig, oder?

Ruckas Rebirth Run hatte ich zur Seite gelegt, fand es nur mäßig interessant....
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:16   #6  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 8.791
Im Moment gibt es sehr viele gute Wonder Woman Geschichten:

Dead Earth
Agent of Peace

Beide Serien sind sehr zu empfehlen.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:17   #7  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Wonder Woman Erde Eins ist eine recht getreue und die x-te Nacherzählung der Anfänge von Wonder Woman, die Morrison mit dem ein oder anderen netten Detail aus dem Golden Age (Etta Candy) versieht. Wer hier einen typischen Mindfuck erwartet, wird enttäuscht werden.

Ohne die Bilder von Paquette könnte man die Serie nur Amazonen-Fanboys empfehlen. Die sind aber allein schon das Geld wert. IMO.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:24   #8  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Ruckas Rebirth-Run ist speziell und die Publikationsfolge wurde von den Paninis unglücklich gewählt.
Hier gab es eine kurze Diskussion dazu -> https://www.paniniforum.de/index.php...42#post1913142

Für den Einstieg dort würde ich "Das erste Jahr" empfehlen. Ist zwar auch "nur" die x-te Origin, die ist aber wirklich gut. Und die Zeichnungen von Nicola Scott sind es auch, nur völlig anders als die von Paquette.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:28   #9  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 8.791
Letzte Woche ist in den US auch
Wonder Woman Through the years erschienen

mit Geschichten aus 8 Jahrzehnten. Da kann man sich wirklich einen guten Überblick verschaffen.

https://www.dccomics.com/graphic-nov...ough-the-years
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:51   #10  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Sehr schön, aber ob das nach der Anthologie und dem Cheetah-Band noch nach Deutschland kommt? Ich habe da leider so meine Zweifel.

Doppelt wäre da zu den beiden Bänden allerdings auch nur die 204 (1942).

Und auf Deutsch gab es bislang wohl nur Sachen aus 204, 206 (1942), 170 (1987), 5 (2006) und Annual 1 (2017). Da wäre die Liste der Neuveröffentlichungen (und wieder was aus dem Perez-Run) ein echter Kaufanreiz.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 10:09   #11  
Mathew
Optimist-innen
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 7.391
Zitat:
Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
Ruckas Rebirth-Run ist speziell und die Publikationsfolge wurde von den Paninis unglücklich gewählt.
Hier gab es eine kurze Diskussion dazu -> https://www.paniniforum.de/index.php...42#post1913142

Für den Einstieg dort würde ich "Das erste Jahr" empfehlen. Ist zwar auch "nur" die x-te Origin, die ist aber wirklich gut. Und die Zeichnungen von Nicola Scott sind es auch, nur völlig anders als die von Paquette.
Ja, das hatte ich berücksichtigt und mit Year One begonnen. Mal sehen, wann und ob ich da wieder einsteige. Mich überzeugen die Geschichten, die ich kenne irgendwie nicht... Die Anthologie steht hier auch seit Jahren ungelesen rum...
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 10:32   #12  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Ruckas Rebirth-Run ist nicht nur für Newbies schwierig. Der setzt IMO sehr viel voraus und viele Twists kommen für Unbeleckte nicht nur überraschend sondern sind kaum nachvollziehbar.

Richtig gut ist der Run von Azzarello während der New 52. Der hat Wonder Woman damals zu einer Topserie gemacht. Zusammen mit dem Perez-Band aus der GNC würde ich beides Neueinsteigern empfehlen.

Klasse finde ich auch Batman/Wonder Woman: Hiketeia von Rucka und Götter von Gotham. Bei letzterem gehöre ich allerdings zu einer deutlichen Minorität.

In die Anthologie gucke ich immer wieder gerne mal rein. Da sind ein paar tolle Geschichten drin.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 10:43   #13  
Pioneerer
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Pioneerer
 
Beiträge: 1.013
@LaLe was sagst du zum Finch Run bzw. dem Göttin des Krieges Deluxe HC von Panini? Kann man den aus deiner Sicht empfehlen oder eher net? Bin was WW angeht noch relativ unbefleckt, hab bisher nur die Erde 1 Sachen hier
Pioneerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 10:56   #14  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Die Wahl des Finch-Runs für eine Deluxe-Ausgabe fand ich eher unglücklich.

Inhaltlich ist der Run nicht überragend, m. E. aber immer noch guter Durchschnitt. Nach Azzarello empfanden den viele wohl als eine Art kalte Dusche, obwohl manches aus diesem aufgegriffen wird.
Optisch ist er halt von Mr. Finch. Zu dem muss ich nicht viel sagen, oder? Diana kommt bei ihm allerdings sehr jung rüber. Das passt IMO nicht so ganz.

Zum Gucken ist der Band in Ordnung und auch der Preis ist tofte. Die drei Sonderbände waren zusammen gerade einmal 8 (acht) Euro günstiger. Hätte ich die nicht schon, wäre diese Ausgabe ein Pflichtkauf für mich gewesen. Davon ab, kann man den als abgeschlossene Geschichte betrachten.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:10   #15  
user13
gesperrt (unverifiziert)
 
Beiträge: 518
Und vor allem das DC den Azzarello Run komplett negiert bzw ignoriert hat

Rucka's Run war durch die VÖ etwas wirr und kommt auch nicht an seinen Ersten ran.

Finch war OK, mehr aber auch nicht...
user13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:15   #16  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Negiert hat ihn doch erst Rucka.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:28   #17  
user13
gesperrt (unverifiziert)
 
Beiträge: 518
Ja und für wen arbeitet Rucka (was anderes hab ich nicht geschrieben, falls unklar: gemeint ist ab "Rebirth")
user13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:35   #18  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Da du direkt nach mir geschrieben hast (und bei mir ging es vorher nur um den Finch-Run) nahm ich an, dass du dich darauf beziehst.

Mit der Klarstellung wird es dann was.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:42   #19  
user13
gesperrt (unverifiziert)
 
Beiträge: 518
OK

Die Finches hatten es aber wahrscheinlich auch nicht leicht und waren mehr Lückenfüller um die Zeit zu Rebirth zu überbrücken ohne großartigen Experimente...
user13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 11:50   #20  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Wird wohl so gewesen sein.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 12:56   #21  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 5.786
Rucka brachte mich dazu, die Amazone zur Seite zu legen. Band 2 und 3 liegen hier noch ungelesen.

Auf der CCXP hatte ich die Gelegenheit. das Thema bei den Finches und Azzarello anzusprechen. Die beiden Männer waren sehr diplomatisch, aber Frau Finch fand recht deutliche Worte.
Zum einen hatte sich Schiss, die Figur nach Azzarellos großartigem Run zu schreiben und zum anderen empfand sie es als respektlos, die Arbeit von Künstlern komplett zu negieren, welche Liebe und Zeit in die Figur investiert haben. Hätte ich nicht erwartet.
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 15:55   #22  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Wenn es nach mir ginge, hätte man mit der New52-Kontinuität weitermachen können. Ich fand Rebirth eher unnötig. Nicht nur bei Wonder Woman.
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 18:39   #23  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 3.907
Negieren von ganzen Runs macht man immer wieder, und auch wenn mir Azzarellos Run gefallen hat sogar sehr. Ist Ruckas WW Run ebenfalls erste Sahne.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2020, 18:59   #24  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 3.907
Wonder Woman Special (2020)



Mit US: Sensation Comics featuring Wonder Woman (2014) #15 (I) & 9(II)

Passend zum neuen Kinofilm (welcher sich um einige Zeit verschoben hat) gibt es mal wieder ein paar unveröffentlichte Geschichten aus der Sensation Comics Reihe, dazu hat man sich als erstes die Geschichte Unser Kleiner Tanz ausgesucht...

Mit Cheetah als Gegnerin, nun könnte man hier eine eher Action Reiche Story erwarten was es natürlich auch gibt. Im Vordergrund steht aber mehr ein Prozess gegen sie bei der Diana als Zeugin aussagt und die Opfer im Hintergrund vertreten auch durch den Anwalt der Anklage der einen Angehörigen verloren hat.

Danach folgt die Geschichte Das Interview

In der Lois Lane zum ersten mal Wonder Woman Interviewt, und dabei nur ziemlich klischeehafte Fragen stellt welche ihr vorgegeben wurden. Bis dieses für beide unangenehme Interview unsaft von einem Riesigen Roboter unterbrochen wird...

Meinung: Beide Story lassen sich ohne jegliches Vorwissen lesen und besonders die erste Story ist dabei die bessere. Das Artwork ist bei beiden Top.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 16:03   #25  
LaLe
Dr. Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Ort: Lübeck
Beiträge: 11.406
Wonder Woman: Verschollen ist leider die schwächste mir bekannte Publikation hierzulande zu Wonder Woman seit mehr als 20 Jahren.

Das aktuelle Special gefiel mir sehr viel besser.

Zitat:
Einleitend muss ich sagen, dass ich die Veröffentlichung aktuellen Materials zur Amazone abseits der laufenden Serie außerordentlich begrüße und auch auf "Come Back To Me" hatte ich mich gefreut. Aber irgendwie lässt mich dieser Band etwas ratlos zurück.

Fangen wir mal bei der Story an, die einen ziemlich wilden Stilmix vorweisen kann. Es begann mit Dianas Einsatz während eines Waldbrandes (dürfte in den Staaten inzwischen sowas wie ein "Running Gag" sein), der inhaltlich ohne weiteres als Wonder Woman Standard durchgeht. Die Betonung der wahren Helden inclusive. Den Beginn der Suche nach dem verschollenen Steve Trevor würde ich auch noch darunter verbuchen.

Mit dem Auftauchen von Jonah Hex wurde es dann aber strange (gleichwohl der während der New52 sehr wohl als Zeitreisender unterwegs war) und die Arena zwischen den Sternen und die Light Lords als leichter Galactus-Verschnitt brachten mich dann aber raus. Da half das zwangsweise Team-Up mit Cheetah auch nicht mehr.

Und so frage ich mich, wer eigentlich die Zielgruppe für diesen Band sein soll. Neulinge bekommen m. E. keine repräsentative Wonder Woman-Geschichte präsentiert und Fanboys wie mich dürfte der Genremix leicht irritieren.

Panini hat sich dahingehend geäußert, dass dieser Band eine Art Testballon für weitere Veröffentlichungen abseits der laufenden Serie sein soll. So hoffe ich ja weiter auf Veröffentlichungen aus Sensation Comics featuring Wonder Woman (siehe die Special-Hefte zu den beiden Kinofilmen). Ob dieser Band wirklich Lust auf mehr macht, da habe ich so leise Zweifel. Wonder Woman: Verschollen ist für mich die bislang schwächste Veröffentlichung zur Amazone, seit Dinos #0 aus 1998.

Auch optisch kriegt mich der Band nicht. Es gibt einige wenige sehenswerte Panels, aber überwiegend wirkt das Ganze auf mich zu glatt und detailarm. Gegönnt habe ich mir die HC-Ausgabe.

Außer etwaigen Komplettisten mag ich diesen Band daher niemandem empfehlen. Da gibt es auch aktuell viele schönere Sachen (Anthologie, Wonder Woman gegen Cheetah, Hiketeia, Götter von Gotham, Göttin des Krieges, etc....).

Geändert von LaLe (01.10.2020 um 16:16 Uhr)
LaLe ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > DC / Vertigo Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz