Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Online-Börsen und Auktionen > Mickys Comic-Auktionen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2008, 13:03   #1  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 82.512
Standard Micky Waue 31.05.2008

Am Wochenende findet in die 26. Waue-Auktion statt.

Hier die Hauptseite der Waue Webseite



... klick einfach drauf und du bist schon da!


Und hier findet ihr die Waue Auktion

underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 17:45   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 82.512
Oops! Punkt 1 Katalogbestellung gibt es auf meiner Hauptseitenbildmontage zweimal.

Bitte Punkt 1 ignorieren ...
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 18:33   #3  
net.comics
Moderator Micky Waue
 
Benutzerbild von net.comics
 
Ort: München
Beiträge: 549
Für alle, die nicht selbst dabei sein können, oder aus Unkenntnis über den Auktionsablauf nicht dabei sein wollten gibt´s hier das kleine 1 x 1 des bietens bei eigener Abwesenheit:

Setzt Euch zuerst ein Limit, was Ihr bereit seid, für ein bestimmtes Heft auszugeben. Sagen wir mal, Ihr wollt für Position 642 (Mini-Faust in Zustand 1/1-2) insgesamt nicht mehr 160.- Euro ausgeben. Da Micky 20 % Gebühren auf den Zuschlagpreis erhebt (andere Auktionshäuser im deutschsprachigen Raum liegen hier rund 5 Prozentpunkte höher), müsst Ihr mit dem Dreisatz arbeiten: 160.- Eigengrenze ./. 120 x 100 = 133,33 Euro Zuschlagspreis. Für die fixen Finger am Taschenrechner geht auch: Eigengrenze 160 x Faktor 0,8333 = 133,33. Das spart einen Rechengang auf der Tastatur oder dem Schläfenlappen bei Kopfrechnern.

Bietet Ihr also für Position 642 als Höchstbot 133,33 Euro, kostet es inclusive aller anfallenden Gebühren (ausser Versandkosten natürlich) maximal die von Euch als Höchstgrenze festgelegten 160 Euronen.

Steigt ein eventuell vorhandener Gegenbieter z. Beispiel mit einem Höchstbot von 85 Euro aus, würdet Ihr den Zuschlag bei 93.- Euro bekommen (1 Gebot, üblicherweise ein 10% Steigerungsschnitt, über dem Höchstbot des unterlegenen Bieters). Dann kostet Euch das Heft nur 111,60 Euro und ist somit ein ganzes Stück billiger, als Ihr dafür auszugeben bereit wart. Das Heft wird eben NICHT zu Eurem Höchstbot veräußert, sondern nur zu dem Gebot, das das des unterlegenen Bieters überschreitet. In diesem Fall hättet ihr Euch fast einen fünfziger gespart, den man dann an der heimatlichen Theke gut anlegen könnte.

Gibt es einen abgefeimten Widersacher bei diesem Heft, der als Höchstbot bis zum Schätzpreis von 175.- Euro geboten hat, bekommt der es zu diesem Preis zugeschlagen, weil das Euer Höchstbot plus ein 10% Schritt, eben dem nächsten Gebot, entspricht. Traurig sein? - Neee Klar, nu isses weg, aber Ihr habt nicht mehr ausgegeben, als Ihr auch auszugeben bereit gewesen seid - immer auf der sicheren Seite also

Gar nicht so knifflig, was?

Bis Freitag Mittag könnt ihr Gebote bei Micky per Fax und e-mail, bis Donnerstag auch per Telefon einreichen, Kataloge bestellen, Ergebnislisten anfordern, oder einfach nur guten Tag sagen. Ab Montag gäbe es dann schon Informationen über die wenigen Artikel, die nicht versteigert wurden zu haben (gönnt ihm einfach auch nen Sonntag ).

Alle nicht versteigerten Positionen, die einen Limitpreis haben, können dann für diesen Limitpreis plus dem Zuschlag auch aus dem Nachverkauf bestellt werden, solange noch vorrätig. Hiervon ausgenommen sind Positionen ab 1.- Euro (= kein Limit). Bei Interesse bei eventuell liegengebliebenen 1.- € Positionen (habe ich noch nie gesehen, könnte es aber theoretisch geben) wird beim Einlieferer nachgefragt, zu welchem niedrigen Preis er bereit ist, sich von dem Heft oder Konvolut zu trennen und es wird in der Regel eine Einigung zur allseitigen Zufriedenheit erzielt.

Ist doch gar keine Zauberei. In diesem Sinne
net.comics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2008, 21:06   #4  
bonixus
Mitglied
 
Benutzerbild von bonixus
 
Ort: Rheinland
Beiträge: 6.665
Auch wenn ich die Angebotsbeschreibungen der vergangenen Waue-Auktionen nicht mehr vorliegen habe,
meine ich doch, dass die über 1.300 Lots dieses Mal etwas breiter gefächert sind als die der letzten Termine.

Lehning- und Micky Maus-Ausgaben machen zwar auch diesmal den weitaus größten Teil der Auktionen aus,
aber daneben sind auch eine ganze Reihe Bastei-Lots und eine stattliche Anzahl HIT-Comics zu finden, da-
runter sogar eine fast sehr gute Nr.1.
Bei Micky Waue nach Marvel/Williams zu suchen, hat sich nie besonders gelohnt, daran hat sich auch nichts
geändert. Stattdessen werden Superman-Sammler das ein oder andere interessante Stück finden können.
So z.B. die 3 Ausgaben aus dem Supermann-Verlag (1950) in allerdings mittlerer bis sehr mäßiger Erhaltung,
oder die Nr.1 von Ehapa aus 1966 in Z(1-2).
Sonst noch gefunden: Sehr gut erhaltene Phantom-Hefte (Aller), MAD (Williams) frühe Nummern in gutem Zu-
stand, wenig Fix und Foxi, Pecos Bill (Mondial) und jede Menge Piccolos...

Insgesamt fällt auf, dass immer weniger sehr gut oder sogar perfekt erhaltene Hefte angeboten werden. Der
durchschnittliche Erhaltungszustand der angebotenen Ausgaben dürfte bei etwa Z(2) liegen. Was insofern
beklagenswert ist, als dieses Segment wohl am ehesten geeignet ist, sich von anderen, realen wie virtuellen
Auktionshäusern absetzen zu können. Mit anderen Worten: Wo sind die wirklichen Leckerbissen, die mich dazu
verleiten, die Fahrt nach Friedrichsdorf auf mich zu nehmen?
bonixus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2008, 13:02   #5  
batschnass
Mitglied
 
Benutzerbild von batschnass
 
Beiträge: 3.470
Tja, das wird heut wohl nix mehr. In Ffm fällt seit heute morgen abwechselnd flüssiges und gefrorenes Wasser vom nachtschwarzen Himmel. Ach ja, elektrische Entladungen incl.
batschnass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 20:15   #6  
imholz
Mitglied
 
Benutzerbild von imholz
 
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 29
@bonixus: Die Nachfrage nach den HIT-Heften hielt sich in Grenzen. Bei Williams ähnlich: Die SPINNE, FV und RÄCHER komplett gingen jeweils zum Startpreis an einen Händler. Dr Strange komplett in wunderschönem Gesamtzustand bekam ich zum Startpreis von 60 Euro. Der EISERNE (ebenfalls top) schoss immerhin über die 100 Euro - da war ich dann raus.
Die Superman-Pakete von Ehapa wären liegen geblieben, wenn ich nicht einige Konvolute von 1967-1969 ersteigert hätte. Bis auf eins alles zum Startpreis.
Das allererste Supermann von 1950 in bescheidenem restaurierten Zustand brachte es immerhin auf 1700 Euro - eine der wenigen umkämpften Auktionen.
Ansonsten muss man nicht zum ersteigern kommen, sondern lernt auch andere Sammler kennen. Ein paar sehr skurile Typen, sind aber immer auch nette Leute dabei. (Sogar einer, der mir meine doppelten US X-Men abnehmen will )
imholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 20:20   #7  
bonixus
Mitglied
 
Benutzerbild von bonixus
 
Ort: Rheinland
Beiträge: 6.665
Danke für die Info, imholz.

Mich würde noch interessieren, wieviel für HIT Comic Nr.1 in Z(1-2) geboten wurde. Kannst Du Dich vielleicht erinnern?
bonixus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2008, 21:24   #8  
imholz
Mitglied
 
Benutzerbild von imholz
 
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 29
Bin mir nicht sicher, ob es dafür überhaupt ein Gebot, bzw. ein Vorgebot gab. War da auch nicht wirklich aufmerksam, weil HIT nicht mein Sammelgebiet ist.
Die Williams-SPINNE 1 aus SaBa ging aber für 27 Euro weg...
imholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2008, 10:51   #9  
imholz
Mitglied
 
Benutzerbild von imholz
 
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 29
Nachtrag: Für das HIT 1 in z 1-2 wurde lt. Ergebnisliste nur der Startpreis von 480 Euro geboten.
imholz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2008, 01:38   #10  
net.comics
Moderator Micky Waue
 
Benutzerbild von net.comics
 
Ort: München
Beiträge: 549
Zitat:
Zitat von imholz
Nachtrag: Für das HIT 1 in z 1-2 wurde lt. Ergebnisliste nur der Startpreis von 480 Euro geboten.

Ahoi, immi

Das ist nur bedingt korrekt. Im Saal wollte keiner diese sehr feine Nummer haben, worauf ich sie mir zum Limitpreis halt noch mal auf Halde gelegt habe.
Gleiches geschah dem feinen Mad 1, das lediglich Falzblitzer hatte, die aber auf dem weißen Untergrund nahezu unsichtbar sind (aber da sind sie halt doch). Da ich, wie Du weist Hefte streng bewerte, müssten eigentlich inzwischen alle wissen, das ein Heft in 1-2 bei Micky meist besser ist, als auf Börsen angebotene 0-1er Hefte. Drum versteh ich auch nicht, das der Saal nicht voller ist, es sei denn, die Sammlerschaft weiß eine faire Bewertung nicht zu würdigen/erkennen und fühlt sich von Zustandsbeschreibungen bar jeden Hossa-Patriotismus abgeschreckt, weil die ja "nur" 1 oder 1-2 sind. Dafür habe ich aber von zu vielen Händlern und Sammlern schon zu hören bekommen: für mich ist das ne Top-Nummer.
Zustand 1-2 ist auch eine absolute Top-Nummer, die erst auf den zweiten oder dritten Blick eine Winzigkeit erkennen lässt.
Wer sich als Händler oder Sammler da nicht eindeckt, oder wirklich edle Hefte dort verkauft (ich hätte mich nie getraut auf einer Börse zehnfachen Katalogpreis für ein Micky Maus Sonderheft in 0/0-1 zu verlangen, aber bei Micky wurde es bezahlt) ist selbst dran Schuld und lässt mir am 13.12. bei der 27. Comicauktion die Chance selber wieder zu zu greifen
net.comics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2008, 21:52   #11  
nc-schmitt
Moderator Treffer online
 
Benutzerbild von nc-schmitt
 
Beiträge: 1.311
Die Frage ist: Wen willst Du denn bedienen, bzw. wer ist die Waue-Klientel.

Du kennst mich ja - daher weißt Du auch folgenden Satz richtig einzuordnen, der da lautet, "Warum sind die Bewertungen so dermaßen übertrieben streng?"

Wann immer ich über Waue ein Heft ersteigere, wundere ich mich über eine Einstufung, die das Objekt schlechter macht als es eigentlich ist. Auch von anderer Seite höre ich ähnliche Äußerungen. (Du kennst ja meinen Chauffeur.)

Daher stellt sich die Frage, für wen bewertest Du und hältst Du die gedachte Klientel für eine relevante Zielgruppe?
Könnte man nicht bei einer lascheren (möglicherweise auch realistischeren*) Haltung auch die vielen (Sch)Mit(T)läufer ansprechen, die sich sonst nur auf Ebay tummeln?

* Ich meine die mehrseitige Einstufung des Preiskataloges, die ich auch nicht unbedingt teile, die jedoch deutlich macht, daß zwischen Z. 1 und Z. 2 wahre Welten liegen.
nc-schmitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2008, 09:00   #12  
albert-enzian
Kaukasier
 
Benutzerbild von albert-enzian
 
Ort: München
Beiträge: 2.397
Zitat:
Zitat von nc-schmitt
Du kennst mich ja - daher weißt Du auch folgenden Satz richtig einzuordnen, der da lautet, "Warum sind die Bewertungen so dermaßen übertrieben streng?"
Wann immer ich über Waue ein Heft ersteigere, wundere ich mich über eine Einstufung, die das Objekt schlechter macht als es eigentlich ist.
net.comics bewertet die Hefte nicht schlechter, als sie wirklich sind. Nur wenn er zwischen zwei Bewertungen schwankt, entscheidet er sich, m.E. völlig richtig, für die etwas schlechtere Einstufung. Nur auf diese Weise kann sich ein Käufer (wie z.B. meinereiner ) darauf verlassen, daß er auch das bekommt, was er erwartet.

albert-enzian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2008, 10:03   #13  
nc-schmitt
Moderator Treffer online
 
Benutzerbild von nc-schmitt
 
Beiträge: 1.311
Zitat:
Zitat von albert-enzian
net.comics bewertet die Hefte nicht schlechter, als sie wirklich sind. Nur wenn er zwischen zwei Bewertungen schwankt, entscheidet er sich, m.E. völlig richtig, für die etwas schlechtere Einstufung. Nur auf diese Weise kann sich ein Käufer (wie z.B. meinereiner ) darauf verlassen, daß er auch das bekommt, was er erwartet.
Nach wie vor sind Einstufungen auch interpretierbar.
Warum antwortest Du für CK? Bist Du seine Zunge?
nc-schmitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2008, 10:23   #14  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 82.512
Wolltest du die denn Zunge von Meister Chris sein, nc!

... und warum zitierst du eigentlich den letzten Beitrag komplett? Hältst du uns wirklich allo für so vergesslich, dass wir deine liebreizenden "Schmitttologien" dem letzten Beitrag schon nicht mehr zuordnen können ???
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2008, 10:23   #15  
albert-enzian
Kaukasier
 
Benutzerbild von albert-enzian
 
Ort: München
Beiträge: 2.397
Zitat:
Zitat von nc-schmitt
Warum antwortest Du für CK? Bist Du seine Zunge?
Weil CK hier nur alle Jubelmonate reinguckt und ich Dich nicht solange warten lassen wollte. Aber ich werde ihm bei unserem freitäglichen Kaffeekränzchen Dein Anliegen vortragen und vielleicht hat er dann ja die Muse und antwortet Dir ausführlicher.

albert-enzian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2008, 10:26   #16  
nc-schmitt
Moderator Treffer online
 
Benutzerbild von nc-schmitt
 
Beiträge: 1.311
Nett, daß Du geantwortet hast.
Die Kernfrage bleibt: Welche Zielgruppe - von der wir beide ja die jeweiligen Vertreter sind - ist die Relevante für die Waue-Auktionen?
nc-schmitt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2008, 17:18   #17  
net.comics
Moderator Micky Waue
 
Benutzerbild von net.comics
 
Ort: München
Beiträge: 549
Zitat:
Zitat von nc-schmitt
Nett, daß Du geantwortet hast.
Die Kernfrage bleibt: Welche Zielgruppe - von der wir beide ja die jeweiligen Vertreter sind - ist die Relevante für die Waue-Auktionen?

Ahoi, nc.

Zielgruppe ist die gesamte, oder muss es heißen: gesammelte? Sammlerschaft.
Richtig ist, das ich streng bewerte und manchem mag es auch so erschienen, dass ich manchmal vielleicht auch strenger als nötig bin. Ich sehe das nicht so und zwar aus folgenden Gründen. Zu Beginn der in den Katalogpreisen eingeführten Abstufungen von Zustand 1/2/3 standen die Heftpreise dort mit 100/80/60 %Katalogpreis Z1 zu Buche. Mit der zeit stellte sich aber heraus, das nicht nur die Micky Maus, sondern auch solche "Raritäten" wie Nick 37 häufiger zu finden sind, als Nachfrage herrschte, oder sich zumindest nie als Problem herausstellten. Das sorgte für Druck auf den Markt der häufigen, aber eben häufig auch nicht perfekten Hefte und führte letztlich zu der heutigen Zustands Werteinstufung von 100/50/25 bzw. 100/40/20%, was auch eher dem tatsächlichen Vorhandensein der Hefte entspricht. Auf der Kölner Börse hast Du auf jeden Fall die Maus von 1951 - 1970 am 10. Stand komplett gekauft, suchst die sie aber in Zustand 1, findest Du erst am 15. Stand ein paar Nummern. Sicher, in den 70er Jahren habe ich noch Hefte als Top, Perfekt, Null gekauft und war begeistert darüber, das sie wenigstens einen Umschlag hatten. Heute ist die Kundenverarsche dankenswerterweise nicht mehr so einfach.

Dennoch, mit der starken Abwertung der Zustandsstufen sehen sich auch viele Händler unter Druck gesetzt, hat man doch gerade deren Bestände (vieles mehrfach in "gewöhnlichen" Zuständen vorhanden) ganz enorm abgewertet. Dem Sammler als solchem mag´s egal sein, sucht er doch in der Regel alles nur 1x. Vielleicht sind die Hefte, die er hat jetzt weniger "wert", aber die, die er noch sucht wurden auch billiger. Und weniger "wert" ist ja auch nur bedingt richtig. Durch die lange überfällige "Abwertung" der häufiger vorhandenen Zustände 2 und 3, wurde lediglich der vermeintliche Reichtum korrigiert, den man im Schrank stehen zu haben glaubte. Aber: seit der Abwertung sind diese im Katalog genannten Preise auch wieder annähernd zu erzielen und keine völligen Utopien. Ein fairer Preis erzielt einen fairen Waren/Geldaustausch.
Klar, es gibt sie nach wie vor, die Anbieter die meinen, das Antiquariat sei völlig tot. gerade bei der vorletzten Preisbesprechung war das Thema. Zwei alte Hasen der Szene meinten, man könne keine antiquarischen Hefte mehr verkaufen, die Leute wollten das nicht mehr. Marco und ich meinten, fair beurteilte Hefte erzielen nach wie vor sehr gute Preise, woraus sich eine kleine Saalwette ergab. Um so witziger, das einer der beiden Contras Schmetterling und Kiebitz zu 120-150% anbot, aber um ein bis zwei Stufen "beschönigt" (Motto: "Na, ja, die sind Vorkrieg, da muß man andere Maßstäbe ansetzen, da ist´s normal, dass die Falz fast komplett aufgerissen ist"). Erst als er begann, die 3er Hefte zum immerhin 2er Preis anzubieten, war der Tisch plötzlich leer.
Die von einem Berliner Incosmitglied angebotenen 5 Pony Hefte am Eingangsbereich der Börse zu 300.- (wennste alle nimmst geb ich sie Dir für 250.- pro Stück) war auch nicht gerade billig. Statt 300 Katalog nur 250.- wär ja noch vertretbar gewesen, aber alle Hefte hatten Stempel, waren an der Falz teilweise über 3 cm aufgerissen und in zwei Fällen sogar nachcoloriert. Schwupps, da Top-Angebot mutiert zu 200% Katalog.
Also, streng bewerten, heißt eigentlich nur, ehrlich zu sich selbst zu sein. Und mein "Mund" Albert-E hat recht, wenn er sagt, dass ich mich manchmal in Zweifelsfällen eher zu der schlechteren Halbnote zugezogen fühle, ergo, aus 1-2 auch mal 1-2/2 mache. Wieso?
Weil ich versuchen muss, der neutrale Vermittler zwischen Anbieter und Käufer zu sein und möglichst beiden gerecht und ehrlich gegenüber sein soll. Dem Einlieferer bringt es nichts, wenn er das Heft nach dem Nachverkauf zurück bekommt und Geld zurückgeben soll, das ihm schon gut geschrieben wurde. Micky (und mir) bringt es nichts, wenn ein hoher Anteil der Ware retour kommt, weil das a) den Erfolg schmälert und b) eine Heidenarbeit bedeutet, sowohl die Einlieferer, die Käuferrechnung und die Abrechnungen der Auktion, sowie die Umsatzsteuer Voranmeldung zu korrigieren, weil ja auch der Finanzminister gerne unser aller Geld zum Kuchenessen nutzt.

Es gilt: Je besser ein Zustand, desto genauer und strenger muss ich schauen. Bis Zustand 1/1-2 sind es sehr sehr feine Hefte, die jede Sammlung zieren, da hier der High-End-Sammler zu Hause ist, der penibel auf extrem feine Nummern achtet und auch nur für diese bereit ist, teilweise mehrfachen Katalogpreis zu bezahlen.
Hefte in 1-2 sind immer noch pikfeine Nummern, haben aber vielleicht ein Mini-Eselsohr an einer Ecke oder Klammerrost innen.
In Zustand 2 (immer noch sehr feine Hefte und besser als 90% von dem, was z.B. in Ebay als sehr gut angeboten wird) Hier wäre zum Beispiel ein Nuller Heft mit einem 0,8 cm Haarriss an der Rückseite zu nennen, oder mit Klammerrost, der ins Papier geht, oder mit fehlender Sammelmarke zu nennen). Ab diesem Zustand treffen sich Schnäppchenjäger (sieht richtig geil aus, kostet aber nur 40% von einem echten 1er) mit dem glücklichen und spaßorientierten Sammler, der einfach nur ein feines Heft lesen will, ohne Opas Aktien dafür zu verhökern.
Ab Zustand 2 wird mein Raster noch gröber, da hier das reine Lesepublikum zuschlägt, dem es schon fast egal ist, wie das Heft aussieht, solange die Story noch vollständig ist.

Klar kann man wieder zu alter Bewertung zurückkehren, und den Katalog dann wieder mit 20% der Lose mit Zustand 0 oder 0-1 benennen, wie es seinerzeit ja mal war. Das würde aber nur demjenigen Sammler das geld aus der Tasche ziehen, der die Hefte ohne Vorbesichtigung ersteigert und erschiene mir nicht fair. Klar, er könnte sie zurückschicken, aber lohnte sich dies, wenn er nur 5 Hefte ersteigert hat, weniger als 100.- €, oder aus dem Ausland? Würde ein solcher Kunde nicht sagen: Micky ist ein A... und sein fetter Kumpel Chris ein Betrüger. Im besten Fall, würde er einfach nur nicht mehr mitbieten, im schlechtesten tritt er eine Hass- und Antiwerbekampagne los. Damit würde man aber allen zukünftigen Käufern und vor allem den Verkäufern einen echten Bärendienst erweisen.

Ich selbst sammle seit knapp 40 Jahren Zustandsorientiert in Richtung 0/0-1, muss aber anerkennen, das es Serien gibt, die in einem solchen Zustand einfach nicht existieren (Dalla Überformate, Bilderpost, Daffy) oder die schlicht und einfach unkomplettierbar erscheinen (Tim, Miggis Kinderpost) weil sie entweder nie, oder kaum auf dem deutschen Markt auftauchen, oder wie im Falle von Max + Molly, die frühen Nummern nur als Fetzenteppiche bzw. Bildermärchen zu 90% nur beschnitten existieren.
Klar, ich bin verdammt weit in meiner Sammelei und vieles wirkt auf den ersten Blick, wie 0/0-1 auch Schmakazien wie Buntes Allerlei, Pony, BSV usw. , aber......es wirkt nur so. genau unter die Lupe genommen ist das eine etwas schief geschnitten (Fix und Foxi), das andere hat eine Produktionsriefe im Papier (Mad 6+9) oder eine Druckschliere am Cover (Micky Maus/Supi). Auch, wenn sie sonst perfekt sind, Null ist es eben noch nicht.
Die Ehrlichkeit, die man sich und seiner Sammlung gegenüber einsetzt, tut zwar weh ("alles Happy-Null" ist immer einfach zu sagen und freut auch das Selbstwertgefühl ungemein, wenn man es einem 3er Sammler mal so einfach hinwirft), aber gerade das sollte als Vermittler zwischen Verkäufer und Käufer vermieden werden. Ein solches "Na, Kleiner, kannst auch mal was Gutes haben" - Gefühl sollte man keinem Kunden vermitteln. Und ihn dann auch noch mit geschönten Zuständen zu veraschen, wäre noch unkorrekter. Denk auch immer dran, das der Kunde, der heute sagt: "Die spinnen bei Micky, dem sein 1-2er ist bei mir ne 0-1, hähähäh", ist auch derjenige, der als erster sagt "weisste, früher war´n die aber strenger, die kriegen wohl auch nur noch Scheißdreck eingeliefert".

Micky ist, genau so, wie ich oder ihr als Händler oder Sammler ein Spiegelbild der Szene und der darin enthaltenen Hefte. Ich habe schon seit drei Jahren kein Micky Maus Heft der 50er Jahre (Ausnahme 1955) mehr gesehen, dass ich als 0- bezeichnen würde. Wo sind denn die Top-Sammlungen der im Aussterben befindlichen Lehning Sammler, mit denen gerade ich zu dieser Zeit immer gerechnet hatte? Entweder, sie werden gehalten, was letztlich bedeutet, dass die Nachfolgegeneration sich auch dafür erwärmt, oder sie gehen unter der Hand sofort weg und kommen gar nicht erst auf den Markt. Ich erinnere an die Ausnahme der letzten Jahre, als die Mafia sehr sehr feine Sigurd Großbände in Köln dabei hatte, die ihnen für doppelt Katalog aus den Händen gerissen wurden. Ein Beweis, dass gute Ware immer noch verzweifelt gesucht, aber eben nicht mehr angeboten wird.
Schaut Euch doch die Händlerlisten an: 0-1- ??? 0- okay, 0-1 okay, aber ob 0 oder 1- ist schon ein gewaltiger Unterschied. Wieso tut man´s? Um zu überspielen, woran es wirklich fehlt: Top-Hefte nämlich.

Aber hier salbadere ich nun, dabei hat jeder hat seine eigene Ansicht zu dem Thema Comics und Zustände und ein Jeder hat sie auch zu Recht. Ich weiß also nur, das ich nichts weiss.
net.comics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 15:21   #18  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Freue mich immer wenn , wie hier, der Erhaltungszustand durch den Händler sehr streng eingestuft wird. Das ist kundenfreundlich und mir ansonsten nur von der Sammlerecke bekannt.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 15:51   #19  
The Watcher
Mitglied
 
Benutzerbild von The Watcher
 
Ort: Hammer
Beiträge: 167
Zitat:
Zitat von oesterreichliebhaber
Freue mich immer wenn , wie hier, der Erhaltungszustand durch den Händler sehr streng eingestuft wird. Das ist kundenfreundlich und mir ansonsten nur von der Sammlerecke bekannt.
Dann hast Du wohl noch nichts bei der Comic-Mafia gekauft, oder?
The Watcher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 16:34   #20  
Hulk1104
Moderator Marvel intern
 
Benutzerbild von Hulk1104
 
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 5.452
Zitat:
Zitat von oesterreichliebhaber
Freue mich immer wenn , wie hier, der Erhaltungszustand durch den Händler sehr streng eingestuft wird. Das ist kundenfreundlich und mir ansonsten nur von der Sammlerecke bekannt.
Das sind für mich zwei komplett unterschiedliche Zustände - sowohl positiv als auch negativ. Kommt bei denen wahrscheinlich drauf an, wer die Einstufung übernimmt, denn ich nehme kaum an , daß der Chef das alles selbst macht. Ich hatte hier schon "Müll" erhalten, der als Z 1- in der Liste stand, ich habe aber meist das erhalten, was ich wollte. Eine "übertriebene" Zustandseinteilung, wie sie CK betreibt ( die ich im Übrigen für Waue Auktionen sehr sinnvoll halte ), findet aber hier mit Sicherheit nicht statt. Ich möchte hier nicht die Sammlerecke oder Frieder persönlich schlechtmachen, aber das kann man mMn nicht miteinander vergleichen
Hulk1104 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 22:22   #21  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
bei der Comic Mafia habe ich lange nichts mehr gekauft und tue es auch nicht mehr, weil ich mal ein unangenehmes Erlebnis hatte. Kann deshalb deren Zustandseinstufungen nicht beurteilen.
Bei Frieder Maiers Antiquariatslieferungen habe ich zu 100 % positive Erfahrungen gemacht. Er scheint seine Leute also gut geschult zu haben.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 22:29   #22  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 10.714
Zitat:
Zitat von oesterreichliebhaber
bei der Comic Mafia habe ich lange nichts mehr gekauft und tue es auch nicht mehr, weil ich mal ein unangenehmes Erlebnis hatte. Kann deshalb deren Zustandseinstufungen nicht beurteilen.
Bei Frieder Maiers Antiquariatslieferungen habe ich zu 100 % positive Erfahrungen gemacht. Er scheint seine Leute also gut geschult zu haben.
Dann hatten die geschulten Leute bei der letzten Lieferung Hit Comics wohl einen schlechten Tag.
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2008, 23:05   #23  
Batman
Moderator DC-Forum (intern)
 
Benutzerbild von Batman
 
Ort: Wuppertal
Beiträge: 5.491
Meine Williams waren auch nicht Z1 wie beschrieben sondern teilweise viel schlechter. Hab mich aber geeinigt (preislich).

Batman
Batman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 00:02   #24  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.426
Ab wann sind die Sachen für den 13.12. online?

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Online-Börsen und Auktionen > Mickys Comic-Auktionen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz