Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Tipps für Comic-Sammler

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2015, 16:02   #1  
VLBehrens
Mitglied
 
Beiträge: 9
Standard Wulstbeseitigung bei Heften

Trotz vorbildlicher Lagerung meiner Comics (stehend, richtungsoptimiert, Backingboard, Hülle, Kiste mit leichtem Druck an die Hefte) treten Wulste unterschiedlicher Stärke auf.

Ich habe nun das Backingboard in das Heft verlagert und zwar - je nach Stärke des Wulstes - unmittelbar nach der Titelseite oder auch in die Heftmitte geschoben - und zwar press unter den Wulst.

Die Hülle ist so bemessen, dass sich nichts verschieben kann. Die Hefte sind richtungsoptimiert, dass bedeutet, jeweils 5 Hefte in eine Richtung, die nächsten 5 Hefte in die andere Richtung.

Es kann sich eigentlich kein Abdruck versetzt entlang des Heftrandes bilden, da über die ganze Heftbreite ein gleichmäßiger Druck herrscht.

Was haltet ihr davon? Wenn es klappt (abwarten...), ist dies ein sehr schonendes und schnelles Verfahren, um Comics mit Wulst deutlich zu verbessern. Und evtl sogar den Wulst zu beseitigen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Geändert von underduck (09.08.2015 um 17:48 Uhr)
VLBehrens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 19:10   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
Hier hab ich den Tipp schonmal im Forum gefunden.

... http://www.sammlerforen.net/showthre...611#post372611
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 19:13   #3  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
Ich lager meine Hefte nicht in Hülle mit Backingboard, sondern habe alle Hefte in harten Hüllen mit Lochrand und diese dann in Ordnern.

So kommt es bei mir erst garnicht nicht zueiner Wulst.


@VLBehrens: ich hatte nur das Beitragssymbol aus deiner Überschrift entfernt. Sonst hatte ich nichts in deinem Beitrag geändert.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 23:16   #4  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.043
Wulste kann man auch "ausbügeln" und das wortwörtlich: Klammern entfernen - vorsichtig natürlich, dass sie nicht brechen - das Heft vom Rand zur Mitte hin bei mäßigen* Temperaturen glatt bügeln. Dann an den jeweiligen Enden falten, festhalten und vom Heftrand hin langsam das Bügeleisen zur Mitte schieben. So lange den Faltung bügeln, bis es erneut ein gefaltetets Heft ergibt. Zum Schluß das Heft mit einigen schweren Büchern einen oder zwei Tage pressen und es sieht wie neu aus nachdem die Klammern wieder eingefügt worden sind.

Das ganze ist zwar Mühsam, lohnt aber bei interessanten Einzelobjekten durchaus. Eine ganze Sammlung - vielleicht dutzende oder gar hunderte - würde ich wahrscheinlich wie im ersten Beitrag behandeln.

*wenn zu heiß, kann durchhaus die Farbe verschmieren - ist mir mal ganz zu Anfang passiert.
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 23:18   #5  
Spideyfan1960
Netzschwinger
 
Benutzerbild von Spideyfan1960
 
Ort: Seedorf / Schleswig Holstein
Beiträge: 1.276
Wenn man Comics ohne Wulst in passenden Hüllen und Boards lagert, kann keine Wulst entstehen. Diese war wohl vorher schon da.
Spideyfan1960 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 23:18   #6  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
Bügeln und Klammern rausnehmen ist für mich schon eine beim Zustand anzugebende Restauration.
Pappe in Heftmitte legen nicht.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 23:23   #7  
user06
Gesperrt
 
Beiträge: 3.376
Zitat:
Zitat von VLBehrens Beitrag anzeigen
Trotz vorbildlicher Lagerung meiner Comics (stehend, richtungsoptimiert, Backingboard, Hülle, Kiste mit leichtem Druck an die Hefte) treten Wulste unterschiedlicher Stärke auf.



Zitat:
Zitat von Spideyfan1960 Beitrag anzeigen
Wenn man Comics ohne Wulst in passenden Hüllen und Boards lagert, kann keine Wulst entstehen. Diese war wohl vorher schon da.
So sehe ich es auch. Alles andere wäre physikalisch unmöglich.
user06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 23:25   #8  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.043
Von mir aus gerne, dass mit der "Restauration" - so weit ich die Eingangsfrage verstanden habe, ging es doch aber nur um die Beseitigung von Wulsten und die erreicht man perfekt mit Bügeln.

@Spideyfan 1960: Das Heften Wulste ersparte bleiben, ist mit Boards und Hüllen natürlich von vorn herein gegeben.
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2015, 23:30   #9  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
Mir hat VLBehrens am Telefon erklärt, es hätten sich trotz Hüllen, Boards und Kisten, Wülste an seinen neuen Heften gebildet.

Darauf habe ich ihm vorgeschlagen, dieses Thema zu eröffnen.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 02:59   #10  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.924
Also, ich glaube kaum, dass sich Wülste bei vernünftig gelagerten Heften (die vorher keine hatten) ergeben.
Und immerhin sind da auch (bei mir) schon mehr als 35 Jahre persönliche Erfahrung eingeflossen.
Insofern haben Peter und Eyman natürlich recht.

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 03:02   #11  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.924
@ underduck
Ob bügeln Restauration ist oder nicht; Fakt ist, dass man es nicht nachvollziehen kann, also insofern keine Restauration..

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 08:11   #12  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.043
Bügeln: man kann ein Heft natürlich auch bügeln, ohne die Klammer zu entfernen. Allerdings kann darunter das Bügeleisen sehr leiden, es kann verschrammen. Die wiederum könnten das nächste Heft beschädigen, usw. ...
Detlef Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 11:08   #13  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
Ich sehe, ihr habt beide Erfahrung ...

@ringmeister: ... alles was man nicht nachvollziehen kann, ist bei dir also keine Restauration?
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 12:08   #14  
Durango
Mitglied
 
Benutzerbild von Durango
 
Ort: Ennepetal
Beiträge: 263
Ich habe auch schon etliche Hefte ausgebügelt,allerdings nicht trocken. Ich entferne ebenfalls vorsichtig die Klammern und lege sie lagerichtig zur Seite. dann kann man sie später
wieder eins zu eins einsetzen. Manchmal sind die unterschiedlich lang. Ich verwend ein kleines Reisebügeleisen,auf unterster Heizstufe.Allerdings feuchte ich das Papier an. Ich nehme bei z.B MM-Heften immer drei Bögen (Mit der Falz nach oben) beträufel die mit Wasser. Das geht am besten mit den Händen. Finger eintauchen und dann längs der Falz
entlang führen. Das Wasser dringt dann durch alle drei Bögen hindurch und kann nun glatt gebügelt werde. Dann die nächsten drei Bögen,bis man alle Bögen gebügelt hat.
Bei besonders dünnem Papier kann man FARBLOSES Löschpapier zwischen Bügeleisen und Heft einlegen. Dann werden die trockenen Bögen lagerichtig aufeinander gelegt und die Klammern eingebaut. Jetzt wird das Heft in der Mitte gefaltet. Dabei unbedingt ein z.B Lineal als Kanthilfe einlegen,da die Falz sonst zu scharfkanntig gefaltet wird. Bedarf etwas Übung,aber das Ergebnis ist sehr gut.Mich würde mal interessieren ob es auch ohne Wasser geht. Ich habe das öfters versucht,hat aber nie richtig hingehauen,da man dann auch höhere Temperaturen fahren muß.Das greift aber dann das Papier an,es verfärbt sich dann stark.(insbesondere bei Lehningheften) Erübrigt sich wohl zu sagen,daß man diese Methode ungeübt nicht gleich bei seinen Topraritäten ausprobieren sollte,sondern mit ein paar Schrottexemplaren. Mit meiner Methode lassen sich auch große Wülste entfernen,also auch solche aus TGDD-Heften bei denen die Falz gewissermaßen schon senkrecht steht
Durango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 12:35   #15  
Durango
Mitglied
 
Benutzerbild von Durango
 
Ort: Ennepetal
Beiträge: 263
Ach so, noch etwas zur Lagerung. Die von Underduck empfohlende Methode,Kunststofftaschen in Ordnern abgelegt, ist sicher die beste Art,allerdings auch sehr teuer und platzraubend. Ich lagere meine Hefte in Erbertüten immer alternierend aufeinander gelegt. Also immer mit den Titeln und den Rücken aufeinander.Dadurch befindet sich die Klammerseite einmal auf der rechten und einmal auf der linken Seite. das ganze in Stapeln zu ca 50 Stk bei MM Heften jahrgangsweise in Schuhkartons abgelegt.Die haben den Vorteil,daß man sie umsonst bekommt. Die gibt es passend für MM und Supermann oder auch für Bessy und FF. Ich beklebe diese Kartons mit alten Heftlogos und beschrifte diese entsprechend. Da die Kartons etwas länge sind als ein MM Heft,kann man die Hefte bequem aus dem Karton nehmen,man hat an den Kopfseiten noch ca 2cm Platz für die Hände.Man muß nicht einmal alle Heft einzeln in Tüten eingepackt haben,ist aber natürlich besser.Man kan ohne weiteres bis maximal drei Kartons übereinander stellen.Die sind so stabil,da kann an den Heften nichts passieren. Besser sind natürlich Comicboxen oder entsprechende Kartons von Kartonagenherstellern,aber die kosten dann eben wieder Geld.Die Schuhläden freuen sich oft,wenn die die Kartons loswerden,dann müßen die die nicht entsorgen.
Durango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 14:45   #16  
VLBehrens
Mitglied
 
Beiträge: 9
Ich freue mich über die rege Beteiligung.

Eine Lagerung in harten Folien ist sicher die beste Methode, um Wulstbildung zu vermeiden. Jedoch ist es schwieriger, Hefte wieder der Hülle zu entnehmen und kann dabei zu Schäden führen. Deswegen habe ich darauf verzichtet.

Ich bin nicht sicher, ob eine Wulstbildung bei Einlagerung der Hefte da war oder einfach die Voraussetzung vorlag. Jedenfalls sind aber sehr viele Hefte ganz ohne Wulst und völlig flach.

Viele bemerken den Wulst gar nicht, es sei denn, man streicht mit der flachen Hand über das Heft.

Geändert von VLBehrens (10.08.2015 um 15:00 Uhr)
VLBehrens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:14   #17  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
Wenn du die Hefte (wie ich) vorher in eine weiche Hefthülle packst, kann bei der Einbringung in die harte Klarsichthülle nicht mehr viel passieren.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:16   #18  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 936
Zitat:
Zitat:
Zitat von Durango Beitrag anzeigen
... jahrgangsweise in Schuhkartons abgelegt.
Diese Methode ist mir sehr sympathisch. Ich habe auch zwei Schuhkartons entsprechend in Benutzung, allerdings sind da hauptsächlich Piccolos drin.
Probleme habe ich manchmal mit Klarsichthüllen für Großbände, wenn die Lasche
selbstklebend ist. Hier besteht das Risiko, dass beim Herausnehmen des
Heftes selbiges durch Festkleben beschädigt wird.
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:26   #19  
VLBehrens
Mitglied
 
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
Probleme habe ich manchmal mit Klarsichthüllen für Großbände, wenn die Lasche
selbstklebend ist. Hier besteht das Risiko, dass beim Herausnehmen des
Heftes selbiges durch Festkleben beschädigt wird.
Deswegen knicke ich die Hülle oben um und befestige sie hinten mit 3 Malerkreppstreifen. Sieht zwar (von hinten) nicht schön aus, ist aber sehr praktisch, wenn man mal ans Heft möchte.
VLBehrens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:28   #20  
VLBehrens
Mitglied
 
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Wenn du die Hefte (wie ich) vorher in eine weiche Hefthülle packst, kann bei der Einbringung in die harte Klarsichthülle nicht mehr viel passieren.
Bedeutet das, dass dann jedes Heft 2 Hüllen hat?
VLBehrens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:29   #21  
falkbingo
Mitglied
 
Benutzerbild von falkbingo
 
Ort: Dormagen
Beiträge: 2.502
Ich habe viele Hefte in "Balser" Hüllen. Die sind eigentlich Klasse, aber.... beim Hefte in die Hülle schieben verkannten die schon mal und können einreissen. Zum reinen Aufbewahren sind die aber klasse.
falkbingo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:32   #22  
VLBehrens
Mitglied
 
Beiträge: 9
Zitat:
Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
Ich habe viele Hefte in "Balser" Hüllen. Die sind eigentlich Klasse, aber.... beim Hefte in die Hülle schieben verkannten die schon mal und können einreissen. Zum reinen Aufbewahren sind die aber klasse.
Wo bekommt man die Balser-Hüllen? Ich bitte um einen Link.
VLBehrens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 15:39   #23  
falkbingo
Mitglied
 
Benutzerbild von falkbingo
 
Ort: Dormagen
Beiträge: 2.502
Das ist ein Problem. Die Hüllen wurden früher von Carola Balser und ihrem Mann hergestellt. Dieser ist aber leider vor einiger Zeit verstorben. Ich weiss nicht ob Carola weitermacht. Hier kann evtl. underduck eine Auskunft geben.
falkbingo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2015, 00:14   #24  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
... http://www.sammlerforen.net/showpost...&postcount=699
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2015, 10:03   #25  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 83.651
VLBehrens fragt bei der Administration nach, warum dieses Thema nicht mehr im Forum zu sehen ist.

Lieber VLBehrens,

Wenn du nicht angemeldet bist, bekommst du als Gast nur die Gästeübersicht in den Foren angezeigt. Wenn dann längere Zeit (ca. 10 Tage) kein neuer Beitrag im Thema geschrieben wurde, fällt es aus der Gästeübersicht einfach raus.

Angemeldete User sehen immer alle Themen in jeder Forenübersicht, wenn sie im Kontrollzentrum unter Einstellungen ändern bei Anzeige von Themen unter Maximales Alter angezeigter Themen auf Alle Themen anzeigen umstellen und abspeichern.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Tipps für Comic-Sammler

Lesezeichen

Stichworte
restauration, restaurierung, wulst

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz