Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.05.2018, 08:51   #4001  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Die Fantastischen Vier (Williams) 112



Erscheinungstermin: 1978/06

Originalausgabe:
1) Fantastic Four (I) #116
2) Daredevil (I) #45

Story-Titel:
1) Die Stunde der Entscheidung!
2) Folgen der Niederlage 1/2

Original-Storytitel:
1) The alien, the ally, and-- Armageddon! / Now falls the final hour!
2) The dismal dregs of defeat!

Zeichnungen:
1) John Buscema
2) Gene Colan

Text:
1) Archie Goodwin
2) Stan Lee

Inhalt:
1) Manipuliert vom telepathischen Einfluss des Superhirns gehen nicht nur die Bürger New Yorks aufeinander los, sondern auch der ebenfalls manipulierte Reed Richards sieht seine Familie plötzlich als Feind an. Die Situation scheint aussichtslos. Sogar Sues Hilfsersuchen an die Rächer ist vergebens: diese befinden sich laut Butler Jarvis auf einer Mission …
2) Getäuscht vom fiesen Spiel des „Spaßvogels“ scheint die gesamte Polizei New Yorks auf den Fersen des Dämons zu sein. Dieser muss gar Gewalt gegen die Cops einsetzen, um sich der Festnahme zu entziehen.

Bemerkungen:
1) Bei dem Cover dieser Ausgabe handelt es sich offenbar um eine Montage, was man z.B. an dem alten Design des Dings erkennen kann. Es ist so in den USA nicht erschienen. Grund dafür ist, dass Williams die US-Story aus Fantastic Four (I) #116 auf zwei deutsche Ausgaben (Williams FV #112 und #113) verteilte.
2) Dass die Avengers nicht unterstützend eingreifen können, ist verständlich: Sie sind während der Ereignisse der vorliegenden Ausgabe im Kree-Skrull- War verwickelt:



Auch erschienen in:
1) Hit Die Fantastischen Vier #241, Hit Die Fantastischen Vier #242
2) Hit Comics #98
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 10:14   #4002  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.207
Und die Grund-Story ähnelte (Statt Bombe telepathisches Superhirn) "MADBOMB" Captain Amerika 193.


Ah was habe ich damals die Rächerhefte 92-100 geliebt....und dann war urplötzlich Ende :-(
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2018, 17:59   #4003  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Der König des Mars



von Dylan Horrocks

Zitat:
Sam Zabel ist Comiczeichner und steckt in einer Schaffenskrise. Eines Tages erzählt ihm eine junge Zeichnerin begeistert von einem Science Fiction Comic: Der König des Mars! Sam besorgt sich ein Heft und steht plötzlich auf dem roten Planeten. Ein Mädchen mit Raketenstiefeln begrüßt ihn und fliegt mit Sam in eine Felsspalte. Dort, unter der Marsoberfläche, existiert eine marsianische Zivilisation, die Sam prompt zu ihrem Herrscher ernennt. Als König verfügt er über einen Harem: eine Heerschar grünhäutiger Frauen, die alle mit ihm schlafen wollen. Aber darf sich Sam dieser Fantasie hingeben? Schließlich ist er verheiratet …
Da ich bereits „Hicksville“ von dem neuseeländischen Zeichner und Autor gelesen hatte, habe ich bei einem zufällig entdeckten 5-Euro-Angebot der Joker Buchhandlung nicht „Nein!“ sagen wollen und zugegriffen. Wie auch in Hicksville ist auch in „Der König des Mars“ ein interessantes Mosaik von Handlungsfäden und Erzählebenen entstanden, die sich selbstreflexiv mit Horrocks als Autor und selbstreferierend mit dem Medium Superhelden-/Abenteuercomic beschäftigt. Dass dabei noch eine ungewöhnliche, erotisch-humorvolle und in Ansätzen spannende Geschichte herausgekommen ist, ist wohl des Autors ehemaliges Engagement bei DC, sowie der oft durchklingenden Referenzen an Edgar Rice Burroughs Mars Chroniken zu verdanken.
Eher ist der Comic für diejenigen zu empfehlen, die sich gerne einmal auf so etwas wie eine Metaebene des Geschichtenerzählens durch Comics entführen lassen.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 10:50   #4004  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.492
Was neues altes...

http://dassagtenuff.blogspot.com/201...r-titanen.html

Betr: HERCULES - Kampf der Titanen!
Die Superhelden-Sammlung Bd.36

Zitat:
Die Götter haben Zeit. Fast 53 Jahre hat es gedauert bis "Kampf der Titanen!" (Thor vs. Hercules) endlich auf Deutsch vorliegt. Ein sogenanntes "key issue", also ein Schlüsselheft mit einem wichtigen Ereignis in der Marvel-Welt. Denn hier hat der griechische Gott Herkules seinen ersten Auftritt in den Marvel Comics. Zeitlich einzuordnen ist Journey Into Mystery Annual vom Oktober 1965 zwischen US-Thor #120 und 121. Allerdings geht die Storyline mit dem Absorber bis #123, so dass es evtl. besser ist, wenn man im Fluss lesen möchte, das Jahressonderheft danach einzureihen. Denn im Januar 1966 taucht Hercules (US-Schreibweise) auch in der regulären Thor-Serie auf. Für den deutschen Leser bedeutet das entweder zwischen den Thor-Zweitstorys in Spinne Williams Nr. 77/78 oder Nr. 83/84, welche hierzulande im Jahr 1977 erschienen.

Wieder einmal ist es Loki, der seinen Halbbruder Thor in die Bredouille bringt. Der Donnergott landet im Reich der griechischen Götter, wo Hercules ihm den Weg versperrt und es durch das Temperament der Beiden unweigerlich zum Kampf gegeneinander kommt.

Wirklich besonders sind die 15 Seiten nicht. Das übliche Stan Lee-Geschwafel mit Jack Kirby-Action geinkt von Vince Colletta, das wir (klassischen) Marvel-Fans lieben. Schade nur, dass es so lange gedauert hat, bis diese Lücke im deutschen Marvel-Universum geschlossen wurde. Die Hauptstory des Hachette-Bands stammt aus HERC #1-6 und gehört großteils zu "Fear Itself". In den Jahren 2011-2012 erschienen in den USA insgesamt elf Hefte (eines davon mit 6.1 nummeriert). Zwei davon gehören allerdings zu Marvels "Spider-Island"-Zyklus und erschienen in den USA erst nach den Ereignissen des vorliegenden Hachette-Hardcovers.

Die heutige Farbenpracht lässt sich natürlich nicht mit den naiven Zeichnungen der 1960er Jahre vergleichen, zeigt aber anschaulich, wie sich die Comic-Landschaft weiterentwickelt hat. Ich als klassischer Marvel-Fan und -Leser freue mich einmal mehr über ein paar Seiten aus dem unendlichen Fundus des Marvel-Universums, die es bislang nicht in deutscher Sprache zu erwerben gab. Deshalb wie (fast) immer: meine Kaufempfehlung. Ein Hardcover-Band nicht nur für Götter!

Geändert von underduck (04.06.2018 um 10:59 Uhr)
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2018, 17:26   #4005  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Die Fantastischen Vier (Williams) 113



Erscheinungstermin: 1978/06

Originalausgabe:
1) Fantastic Four (I) #116
2) Daredevil (I) #45

Story-Titel:
1) Wenn die letzte Stunde schhlägt
2) Folgen der Niederlage 2/2

Original-Storytitel:
1) The alien, the ally, and-- Armageddon! / Now falls the final hour!
2) The dismal dregs of defeat!

Zeichnungen:
1) John Buscema
2) Gene Colan

Text:
1) Archie Goodwin
2) Stan Lee

Inhalt:
1) Um das Super-Hirn und den von ihm geistlich manipulierten Reed Richards endlich zu besiegen, sieht Sue sich gezwungen, Dr. Doom als Kampfgenossen zu gewinnen. Jedoch ist sogar dessen Intelligenz und Kraft zu limitiert, um die Bedrohung für die Erde abzuwenden. Erst das plötzliche Auftauchen „Des Fremden“, eine mächtige Entität, die aus den Resten des Riesenplaneten Gigantus hervorgegangen ist, kann das Blatt zu Gunsten unserer Erde und des gesamten Universums wenden, in dem er Super-Hirn auf Mikrogröße schrumpft.
2) Der intrigante Plan des Spaßvogels (The Jester) scheint aufzugehen, als DD in Polizeigewahrsam genommen wird.

Bemerkungen:
1) Nach fünf Heften um den Kampf gegen das Superhirn macht Stan Lee mit einem modernen Deus Ex Machina – Twist dem Spuk um das Super-Hirn ein Ende. Nach meinem Geschmack geschieht das etwas zu plötzlich.
2) Endlich wieder aus dem Keller ist die Zweitserie um Daredevil. Es war über Strecken fast eine Qual, sich Gene Colans Zeichnungen anzutun. Mittlerweile zeichnet der wieder fast wie Neal Adams. Schade, dass das Cover in Deutschland nicht zum Abdruck kam:



Auch erschienen in:
1) Hit Die Fantastischen Vier #241, Hit Die Fantastischen Vier #242
2) Hit Comics #98
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 11:52   #4006  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Die Fantastischen Vier (Williams) 114



Erscheinungstermin: 1978/07

Originalausgabe:
1) Fantastic Four (I) #117
2) Daredevil (I) #46

Story-Titel:
1) Die Fackel und die Suche !
2) Der letzte Spass 1/2

Original-Storytitel:
1) The flame and the quest!
2) ...The final jest!

Zeichnungen:
1) John Buscema
2) Gene Colan

Text:
1) Archie Goodwin
2) Stan Lee

Inhalt:
1) Jonny Storm wird einmal mehr von Liebeskummer geplagt. Auf seiner Suche nach der geliebten Crystal erfährt er von der Zauberin Agatha Harkness deren Aufenthaltsort: eine lateinamerikanische Bananenrepublik. Dort wird Crystal vom diabolischen Alchemisten Diablo für dessen Pläne zur Unterwerfung des Landes und seine Rache an Dr. Doom missbraucht. Doch die Militärjunta des mittelamerikanischen Landes schläft nicht und schickt ihre 99 Düsenflieger. In diesem Moment taucht die Fackel auf.
2) Nachdem DD aus dem Gefängnis fliehen konnte, macht er sich auf die Socken, um des „Spaßvogels“ (The Jester) wenig spaßiges Handwerk zu legen.

Bemerkungen:
Die von Archie Goodwin geschriebene Story hält sich noch dicht am Ausdruck des großen Meisters Stan Lee. Noch hat Goodwin nicht seinen eigenen Stil gefunden.
Diablo gibt seine Gefangene Crystal der leichtgläubigen Landbevölkerung als die „616 Version“ der Mond- und Fruchtbarkeitsgöttin Ixchel aus:



Ixchel kommt in der Mythologie unserer Realität übrigens weit weniger attraktiv daher:



Auch erschienen in:
1) Hit Die Fantastischen Vier #243
2) Hit Comics #106
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 12:24   #4007  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.207
99 Luftballons..... Eins war bei mir von 1-124 gleich...zuerst habe ich immer Daredevil gelesen.
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 16:45   #4008  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Zack Magazin #228 (06/18)



Mit den Fortsetzungscomics:

Rick Master - Wie begeht man einen Mord? - 1. Teil
Michel Vaillant - Rebellion - 5. Teil
Tanguy & Laverdure - Alte Bekannte - 2. Teil
Rhonda - Route 66 - 3. Teil
Cassio - Der Maler des Todes - 2. Teil
Solo - Kannibalenwelt - 4. Teil

Neu dabei ist Rick Master mit dem Album „Wie begeht man einen Mord?“, das diesmal mit viel schwarzem Humor überrascht. Mit Rick Master, Michel Vaillant und Mick Tangy tummeln sich somit nach über 40 Jahren erstmals wieder die drei franco-belgische Abenteuerklassiker gleichzeitig in einem Zack Magazin.

und

Hachette - Die Superschurken Sammlung : Magneto



Enthält: X-Men Vol. 2 85 - 87, X-Men: The Magneto War, Uncanny X-Men366 - 367 und Magneto Rex 1 - 3

Zitat:
Magneto, der selbst ernannte Retter der Homo Superior, hat lange von einer Welt geträumt, in der Mutanten über ihre weniger entwickelten menschlichen Verwandten herrschen. Erleben Sie Magnetos waghalsigste Intrige, als er die Welt als Geisel nimmt und um die Verwandlung der Insel Genosha in eine ideale Gesellschaft für Mutanten kämpft. Doch kaum zum Herrscher von Genosha gekürt, muss er erfahren, dass ihn in seinem neuen Reich nicht jeder Mutant als Retter betrachtet.
Die in diesem sehr dicken Band abgedruckte Geschichte um Magnetos Versuch, die Welt zum Wohle der Mutanten zu unterwerfen, erinnerte mich einmal wieder daran, warum ich damals die X-Men Comics förmlich verschlungen habe. Eine Hervorragende Geschichte mit dem Comic-Zeitgeist der frühen 2000er Jahre, die man gelesen haben sollte.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2018, 20:01   #4009  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Hachette Sammlung der Superhelden Juni 2018

AUSGABE 36: HERCULES



Kampf der Titanen!, Götter von Brooklyn

Inhalt: “WHEN TITANS CLASH!” AUS JOURNEY INTO MYSTERY ANNUAL UND HERCULES 1-6

Zitat:
Erleben Sie die fantastische Macht von Hercules, dem übermenschlich starken Helden vom Olymp! Seit Jahrtausenden erzählt man sich die Sagen von Hercules‘ Heldentaten. Ab 1965 erschien der Halbgott auch in den Marvel-Comics, wo er sogar zum Avenger wurde. Lesen Sie in diesem Band Hercules‘ dramatisches Debüt, in dem er gegen den Donnergott Thor kämpft. Danach erleben Sie mit Götter von Brooklyn eines seiner großartigsten Abenteuer.
Die interessante Grundthematik der Hauptgeschichte aus Hercules 1-6 „Griechischer Gott verliert seine Superkräfte und wird zu einem Stadtteilbewacher à la Luke Cage oder Daredevil“ wird durch eine sehr fadenscheinige Story leider vollkommen ausgehebelt. Der Grund ist aber sich auch darin zu suchen, dass die Geschichte im leidlichen „Fear Itself“ eingebunden ist.
Bei “WHEN TITANS CLASH!” AUS JOURNEY INTO MYSTERY ANNUAL” handelt es sich um einen bis dato verborgenen Lee/Kirby - Klassiker, der die erste Begegnung von Thor und Hercules zum Thema hat. Alles andere als ein Großer Wurf, aber Nostalgie pur!

und

AUSGABE 37: WASP



DIE KREATUR DES KOSMOS; DIE RÄCHER: DIE BELAGERUNG

Inhalt: TALES TO ASTONISH 44 UND AVENGERS 271, 273-278

Zitat:
Janet van Dyne ist die wundersame Wasp und eines der fünf Gündungsmitglieder der Avengers. Ihre Kräfte verdankt die kleinste Heldin der Welt der Wissenschaft. Hier präsentieren wir den allerersten Auftritt der insektengroßen Wasp. Danach wartet der Kampf ihres Lebens auf die Avengers, als die furchtbaren Masters of Evil ihren Angriff starten. Keine Geringere als Wasp führt in diesen entscheidenden Stunden die mächtigsten Helden der Erde.
Ich habe mir das Lesen von AVENGERS 271, 273-278 diesmal verkniffen, da ich diese Storyline erst vor einigen Monaten in den originalen US-Heften gelesen habe. Wer diese lange Geschichte allerdings noch nicht kennt, dem sei sie hiermit wärmstens empfohlen, denn „Under Siege“ von meinem Lieblingsautor Roger Stern ist wohl eine der besten, vielleicht sogar auch die beste, Rächergeschichte aller Zeiten.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 06:55   #4010  
Marvel Boy
Mitglied
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 540
Wer auf deutsch weiterlesen will, bzw. wissen will was in der Ausgelassenen 272 vorkommt, muß zu den Condor TB greifen.
Die 272 befindet sich in der Nummer 18, weiter mit 279 geht es in der 21.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2018, 22:07   #4011  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.297
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Wer auf deutsch weiterlesen will, bzw. wissen will was in der Ausgelassenen 272 vorkommt, muß zu den Condor TB greifen.
Die 272 befindet sich in der Nummer 18, weiter mit 279 geht es in der 21.
Die #272 hat allerdings keinen wirklichen Bezug zu der Storyline als solche. Aber der Vollständigkeit halber hätte man diese durchaus mit in den Band einbeziehen können.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 07:03   #4012  
Marvel Boy
Mitglied
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 540
Ja, da sieht man was Namor währenddessen in Atlantis treibt. Ist natürlich für die eigentliche Geschichte nicht wichtig.
Hachette hat den Band schon gut gestaltet.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz