Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.02.2021, 05:28   #451  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Mit dem 'Flitscherl' wollte ich mal was aus deiner Muttersprache bringen und es war nicht ganz ernstgemeint. Trotzdem ist Betty Ross, die Frau mit den meisten Männern an ihrer Seite, obwohl sie selbst eher passiv ist.

Sue Storm hat da doch die unzüchtigeren Gedanken und flirtet gerade am Anfang der FV Serie mit jedem neuen männlichen Charakter.

Übrigens habe ich das Annual 5 besrpochen, obwohl es erst im November 1976 erschienen ist, weil es in der Marvel Database als nächstes Heft nach der 198 angegeben wird.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2021, 06:50   #452  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #200 / Hulk Tb Nr. 7




Cover: Rich Buckler, John Romita, Gaspar Saladino
US: An Intruder in the Mind!"
Erstveröffentlichung: Juni 1976
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton


Die Operation steht kurz bevor. Der Hulk soll verkleinert in das Gehirn von Glenn Talbot geschickt werden.

Ein experimenteller Helm, den Doc Samson entwickelt hat, ermöglicht es, dem Verstand von Bruce Banner im Körper des Hulk zu bleiben. Mithilfe der Maschine, die von Hank Pym erfunden wurde, wird der Hulk verkleinert und in den Kopf von Glenn Talbot geschossen.
Der Hulk ist im Gehirn von Major Ross und Doc Samson leitet ihn über Helmmikrofon voran. Die Aufgabe des Hulk ist es, den mentalen Block zu zerstören, der sie davon abhält Glenns Unterbewusstsein zu erreichen.
Doch das ist nicht so einfach, denn der Hulk wird jetzt angegriffen. Erst von einem elektrischen Kraftfeld und dann von seinen schlimmsten Feinden, die sich aus dem Nichts zu materialisieren scheinen. Missing Link, Juggernaut, Abomination greifen ihn an, lösen sich aber wieder in Rauch auf, als es sie schlägt. Das ist das Unterbewusstsein von Talbot, dass einen Eindringling erkannt hat und sich dagegen zu Wehr setzt.
In der nächsten Angriffswelle erscheinen der Leader und Rhino, danach Sandman und der Leader. Die Kopfschmerzen vom Hulk werden immer schlimmer und irgendwann reißt er sich den Helm herunter, der für die Kommunikation mit Doc Samson zuständig war und der Bruce Banner im Körper des Hulk gehalten hat.
Jetzt wo der Helm weg ist, ist der 'mindless' Hulk im Kopf von Talbot, ohne mögliche Kommunikation mit Doc Samson.
Er will springen (das wäre Talbots Tod), doch weitere Gegner halten ihn erst mal davon ab.
Jetzt scheinen die Helden zu kommen. Der silberne Surfer, Iron Man, Herkules und Doc Samson stehen in einer Reihe, um mit dem Hulk zu kämpfen. Danach Namor, der Gremlin und sogar Betty als Greif. Der Hulk besiegt sie alle.
Der Hulk gelangt jetzt zu dem Mentalblock, der ihn in Form eines großen Tentakelmonsters angreift. Als es diesen zerschlägt, springt Glenn auf und fällt in sich zusammen.
Nachdem der Weg nun frei ist, gibt es ein Problem. Der Hulk beginnt zu wachsen. Doc Samson sieht nur die Möglichkeit, den Hulk ins Nichts zu schrumpfen. Das tut er.
Kurz darauf erwacht Talbot und redet wieder. Die Operation war erfolgreich.

In dieser 200sten Jubiläumsausgabe lässt man noch mal im Schnelldurchlauf die größen Feinde und Weggefährten des Hulks passieren. Das Ganze ist verpackt in eine spannende Geschichte, a la 'Die Reise ins Ich', die aber auch die laufende Handlung ein großes Stück weit nach vorne bringt.
Glenn Talbot weilt wieder unter den Lebenden und der Hulk ist wie so oft verschollen, geschrumpft ins Micorverse im Kopf von Talbot.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2021, 05:36   #453  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #201 / Hulk Tb Nr. 9




Cover: Rich Buckler, John Romita, Danny Crespi
US: The Sword and the Sorcerer!
Erstveröffentlichung: Juli 1976
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton


Ein armer, alter Zauberer bittet um Hilfe für sein unterdrücktes Volk. Da erscheint aus Flamme und Rauch der Hulk. 
Eigentlich von Doc Samson ins Nichts geschrumpft, kommt es hier zu einem Zwischenstopp. 
Die Menschen in der Höhle, in der er materialisiert ist, habe Angst vor ihm, doch noch mehr vor ihrem Despoten Kronack, dem Barbaren.

Die Bewohner von Terragonia können den Hulk überzeugen für*sie zu kämpfen. Also springt der Hulk zur Festung von Kronack und verschafft sich dort Einlass. Gestoppt wird er von dem Hexenmeister Dragonus, der eine Wand auf ihn stürzen lässt. Als die Soldaten die Mauersteine wegräumen liegt dort der bewusstlose Banner.

Er wird in Ketten zu Kronack gebracht, der ihn sogleich in die Arena mitnimmt. Hier will er Bruce Banner im Kampf mit dem Schwert besiegen. Nach den ersten Schlägen macht Kronack große Augen, als sich Bruce Banner in den Hulk verwandelt.
Doch auch der Despot hat noch ein Ass im Ärmel. Aus seinem Schattenrubin kommt ein riesiges Monster, dass für Kronack gegen den Hulk kämpft.Doch auch hier siegt wieder die Wut des Hulk. Er besiegt das Monster und der Schattenrubin zerspringt.

Das Volk schöpft neue Hoffnung und revoltiert gegen Kronack.
Kronack wird von seinem Volk erschlagen. Gerade, als wieder Frieden einkehrt, setzt der Hulk seinen Schrumpfungsprozess fort.

Der Hulk ist hier wieder mal der Befreier eines unterdrückten Volkes.
Hier wird der Hulk in eine altertümliche Welt geworfen.
Kronack hat äußerlich sehr viel Ähnlichkeit mit Conan.
Im Microverse ist sowieso alles möglich.

Eine leichtbekleidete Frau gehört wohl auf jedes Cover eines Comics mit Barbaren. Im Heft taucht sie dann aber nicht mehr auf.

Geändert von Crackajack Jackson (26.02.2021 um 20:30 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2021, 06:14   #454  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #202 / Hulk Tb Nr. 9 / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXII - Hulk: Im Herzen des Atoms




Cover: Rich Buckler, John Romita, Danny Crespi
US: Havoc at the Heart of the Atom
Erstveröffentlichung: August 1976
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton


Der Hulk fällt. Er fällt in die Welt von Jarella, Dort wird er als erstes von den Warthos angegriffen, jenen schweineähnlichen, riesigen Hunden dieser Welt.
In der Militärbasis steht eine Operation bevor. Doc Samson will den Hulk aus dem Schädel Talbots operieren.
Bald entdeckt der Hulk Jarella, aber nicht als Königin ihres Volkes, sondern als Opferlamm. Man will Jarella töten, um den Gott des Berges zu beschwichtigen, der die Erdbeben schickt.
Der Hulk rettet Jarella und die beiden haben einen Moment der Zweisamkeit, dann machen sie sich auf, um zum Gott des Berges zu gehen. Als sie auf dem Berg ankommen, sehen sie die Spitze zu einer Wohnung hergerichtet. Fenster und eine riesige Tür sind in den Berg geschlagen. Sie krabbeln wie Insekten unter der Tür durch. Im Inneren ist auch alles riesig. Dann kommt der Gigant, der sich als riesiger Roboter herausstellt. Der Hulk kann den Roboter ausschalten. Jarella ist jedoch daran interessiert, wer den Roboter gebaut hat und so gehen sie weiter und treffen auf Psyklp, der den Hulk mit einem Schuss aus seiner Kanone ausschaltet.

Hinter den Erdbeben, die Jarellas Welt erschütterten steckt also Psyklop, jenes einäugige Wesen, dass den Hulk auch das erste Mal in die Welt von Jarella schickte. Seine genauen Pläne werden hier noch nicht offenbar.
Auf der Militärbasis ist Doc Samson damit beschäftigt, den Hulk aus dem Kopf von Glenn herauszuholen. Eine knifflige Angelegenheit.
In der Geschichte sind viele Elemente von Jack und die Bohnenranke verarbeitet.
Len Wein erzählt hier eine spannende Geschichte, in der mir besonders der ruhige Moment zwischen dem Hulk und Jarella (er schenkt ihr ein paar Blumen) sehr gut gefallen hat.
Ansonsten ist die Geschichte wieder toll gezeichnet. Sal Buscema kann einfach gut einen wütenden Hulk zeichnen, der alles zerschlägt.

Geändert von jakubkurtzberg (22.03.2021 um 07:01 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2021, 20:29   #455  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #203 / Hulk Tb Nr. 9 / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXII - Hulk: Im Herzen des Atoms




Cover: John Romita
US: Assault on Psyklop!
Erstveröffentlichung: September 1976
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton

Gefangen von Psyklop, können Jarella und der Hulk nicht viel machen. Selbst als der Hulk seine stählerneren Fessel durchbricht, wird er von Psyklop hypnotisiert.
Er erzählt Jarella, dass die dunklen Götter ihn zur Strafe für sein Versagen (Hulk #140) auf Jarellas Welt verbannt haben. Um sich der Gefolgschaft des Volkes zu versichern baute er einen riesigen Bohrer, der tief ins Innere des Planeten geht und die Erdbeben verursacht, die Jarellas Welt heimsuchen.

Psyklop bewahrt die Lebensenergien von allen Leuten, die bei seinen Erdbeben ums Leben gekommen sind in einer Urne auf. Mit der Urne will er seine Freiheit von dieser Welt erkaufen.
Auf seinem Bildschirm sieht Psyklop, wie sich das Volk von Jarella der Bergspitze nähert. Sie wollen ihre Prinzessin befreien.
Psyklop befiehlt dem hypnotisierten Hulk, sich um die Dorfbewohner zu kümmern. Statt der Bewohner sieht er viele Psyklopse. Die drei Zauberer aus Jarellas Volk bemerken die Hypnose vom Hulk und belegen ihn mit einem Zauber, dass er in jeder Person Jarella sieht.
Jetzt erscheint Psyklop und will den Hulk wieder auf seine Seite bringen. Doch der Hulk ist zu wütend und der Hypnosestrahl, der eben noch funktionierte, wirkt jetzt nicht mehr.
Psyklop hat Jarella als Geisel genommen, aber als der Hulk auf den Boden schlägt trennt er zum einen Jarella und Psyklop, zum anderen erhält die Urne mit der Lebensenergie der Opfer einen Riss und explodiert.


Psyklop wird mit ins Jenseits gerissen und die Menschen von K‘ai können aufatmen. Plötzlich jedoch beginnen Jarella und der Hulk zu wachsen. Die beiden erscheinen in der Militärbasis.
Jarella will wieder zurück zu ihrem Volk, doch der Objektträger mit Jarellas Welt darauf liegt, zerbrochen von den Erschütterungen, die der Hulk verursacht hat, am Boden. Die Rückkehr ist unmöglich geworden.

Ich verstehe das nicht. Kurz bevor sie vergrößert werden, will Jarella die Braut des Hulk werden. Auch bei der Reise durch das Microverse beteuert sie noch keine Angst zu haben, solange sie nur mit ihm zusammen ist. Kaum in der Militärbasis angekommen, will sie zurück und zwar alleine, weil der Hulk beim Wiederaufbau eher hinderlich sein würde, weil viele ihrer Leute ihm noch misstrauen.
Fakt ist, Jarellas Welt ist entweder zerstört, auf jeden Fall aber unauffindbar für Jarella geworden.





Ein des Öfteren verwandtes Element des Storytelling ist die Immunisierung des Hulks gegen die Waffen seines Gegners. Sehr oft wird der Hulk durch eine Waffe gefangen oder bewusstlos und im späteren Verlauf der Geschichte kann sie ihm (durch seine größere Wut) nichts mehr anhaben.

Geändert von jakubkurtzberg (22.03.2021 um 07:01 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2021, 05:58   #456  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #204 / Hulk Tb Nr. 7




Cover: Herb Trimpe
US: Vicious Circle!
Erstveröffentlichung: Oktober 1976
Autor: Herb Trimpe, Len Wein
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: Joe Staton



Jarella wird in eine Isolationskammer gesteckt und der Hulk versteht das nicht. Deshalb wird er mit Gas betäubt. Er verwandelt sich in Bruce Banner und bekommt die Chance von Professor Kronos vom Hulk geheilt zu werden.
Diesen Schritt bespricht Bruce mit Jarella, die zustimmt, wenn es Bruce dadurch besser geht und so stellt er sich schon bald bei Kronos vor.
Kronos will Bruce Banner in die Vergangenheit schicken und zum Zeitpunkt der Gammaexplosion verhindern, dass es den Hulk je gab.
Bruce wird auf dem Raketentestgelände in die Vergangenheit geschickt und bleibt dieses Mal bei der Explosion im Bunker. Rick Jones kommt bei dem Unfall ums Leben.
Nachdem er wieder in die Gegenwart gekommen ist, macht sich Bruce sehr große Vorwürfe. Um was für einen Preis ist er den Hulk losgeworden. Doch die Leute um ihn herum können nicht nachvollziehen, warum er so traurig ist. Sie kennen den Hulk nicht und können sich nur dunkel an Rick erinnern, der damals bei der Explosion der Gammabombe ums Leben kam.
Zur Erholung wird Banner auf die Krankenstation verlegt, wo ihn Kronos als fast allmächtiger Schurke aufsucht. Obwohl es eigentlich nicht sein kann, verwandelt er sich in den Hulk und erschlägt ihn nach kurzem Kampf. Aus Kronos wird Rick Jones.
Das stellt sich zum Glück als ein Fiebertraum heraus.
Bruce weiß jetzt was zu tun ist. Er rennt bei Nacht und Nebel zu der Zeitmaschine und macht alles wieder rückgängig. Rick und der Hulk leben wieder.

Das ist so eine ganz andere Story, als man erwartet hat. Eine 'What if' Geschichte, die kurz zeigt, was wäre, wenn Bruce Banner Rick Jones nicht gerettet hätte.
Der gute Bruce hätte es nicht ertragen können, schuld am Tode von Rick Jones zu sein.
Ohne Action geht es in dieser Serie anscheinend nicht, deshalb hat man noch eine kurze Traumsequenz mit dem Kampf von Kronos gegen den Hulk eingebaut.
Jarella erscheint nur mal kurz. Die gesamte Handlung pausiert hier erst mal in der Isolationskammer.
Die Zeichnungen sehen etwas anders aus. Nach dem ersten Durchlesen fand ich den Hulk und auch Banner schmächtiger, als ich ihn aus den letzten Ausgaben kenne und siehe da: Herb Trimpe hat dieses Heft gezeichnet.
Nach so langer Zeit mit Herb Trimpe tut es mir fast leid sagen zu müssen, dass mir die Zeichnungen von Sal Buscema besser gefallen.

Edit: Als ich die Credits aufschrieb, sah ich, dass hier Herb auch als Co-Autor fungierte. Wahrscheinlich war die ganze Geschichte von ihm und nur der kurze Einschub mit Jarella von Len Wein.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2021, 08:39   #457  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Die Zeichnungen von Trimpe wirken auf mich, im Vergleich mit Buscema altbackener und statischer. Die Frauen haben weniger Kurven und die Männer weniger Muskeln.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2021, 13:47   #458  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Hulk # 150 - 200

Autoren:
Archie Goodwin
Gary Friedrich
Steve Englehardt
Roy Thomas
Steve Gerber
Chris Claremont
Gerry Conway
Tony Isabella
Len Wein

Steve Englehardt war regelmäßiger Autor des Hulk, bis dann ab Hulk #179 Len Wein übernahm. Die Geschichten wurden blutrünstiger, aber auch gefühlvoller. Der Hulk reiste hier hoch bis nach Kanada und in die Antarktis.
Das Gute an der Hulkserie ist, dass hier wirklich ein konsequenter Handlungsfaden gesponnen wird. Die Charaktere entwickeln sich weiter. Glenn Talbot, als Nebenbuhler von Bruce Banner, kommt zum Zuge, als der Hulk bzw. Bruce Banner Betty von Jarella erzählt. Kurz darauf wird er von den Russen festgenommen und erhält eine Gehirnwäsche. Diese Handlung zieht sich durch eine Vielzahl der Hefte, ohne jemals langweilig zu werden.
Ein Aufreger für die damalige Zeit, war die nackte Betty, die eine Flut von Leserbriefen nach sich zog und für eine große Diskussion sorgte.
Der Kampf gegen Abomination wiederholte sich des Öfteren und es gibt immer noch Geschichten mit den bösen Russen.
Die Geschichten sind meist auf zwei Hefte ausgelegt. Es gibt aber immer mal einen Oneshot zwischendurch.
Ab der Ausgabe 194 übernimmt Sal Buscema als ständiger Zeichner den Hulk von Herb Trimpe, der ihn seit der #108 zeichnete.

Meine Top 5

Hulk #182: Der Hulk trifft auf Crackajack Jackson
Hulk #190: Der Hulk findet das Paradies durch Glorian
Hulk #181: Der Hulk kämpft gegen Wendigo und Wolverine (1.Auftritt)
Hulk #162: Der Hulk trifft auf Wendigo
Hulk #168: Betty als Greif
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2021, 15:45   #459  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.741
Die nackte Betty würde - wenn sie denn von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen würde - auch heute wieder Diskussionen auslösen. Siehe #notheidisgirl.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2021, 15:51   #460  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
So richtig nackt war sie ja nicht. Ich schaue mal ob ich den Akt finde.

http://http://slaymonstrobot.blogspot.com/2009/02/friday-night-fights-betty-birdface.html
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2021, 19:37   #461  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #205 / Hulk Tb Nr. 7 / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXII - Hulk: Im Herzen des Atoms




Cover:
Herb Trimpe
US: Do Not Forsake Me!
Erstveröffentlichung: November 1976
Autor: Len Wein
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: Joe Staton


Bruce Banner und Jarella sind glücklich, richtig glücklich.
Sie sind jung, verliebt und die Sonne scheint nur für sie.
Bruce zeigt Jarella seine Welt.
In einer dunkleren Ecke von Santa Fe, baut eine anonyme Gestalt gerade wieder den allmächtigen Roboter von Jasper Whyte (Thor #174) zusammen.
Dadurch erhofft er sich Berühmtheit. Er aktiviert die Stromzufuhr und der Crypto Man lebt wieder.
Auf der Gammabasis kommt es immer noch nicht zu einer richtigen Aussprache zwischen Glenn und Betty. Doc Samson scheint zwischen den beiden zu stehen und da ist immer noch der unverarbeitete Gefängnisaufenthalt in Russland.
Santa Fe wird erschüttert vom Crypto Man. Er bricht in eine Bank ein und holt sich Geld aus dem Tresor. Dann trifft er auf Bruce und Jarella. Der Unbekannte steuert den Crypto Man auf Jarella zu. Angezogen von der grünen Farbe, bedroht Crypto Man Jarella. Es dauert nicht lange und der Hulk ist zur Stelle. Gegen ihn will der Unbekannte kämpfen, um endgültig berühmt zu werden.
Crypto Man ist so stark wie Thor. Das merkt auch der Hulk. Als er ein Auto nach dem Hulk wirft, druckt er sich weg. Das Auto trifft zwar nicht den Hulk, jedoch eine Hauswand die einstürzt. Sie droht direkt auf ein Kind zu fallen. Jarella springt instinktiv herbei und stößt das Kind weg. Dabei wird sie selbst von der Häuserwand begraben.
Der Hulk läuft zu Jarella, aber es ist zu spät. Nur Crypto Man will weiterhin gegen den Hulk kämpfen.
Der Hulk, so wütend wie nie, macht kurzen Prozess mit dem Crypto Man, obwohl sein Meister ihm jede Menge Energie zuführt. Als der Hulk Crypto Man zerstört gibt es eine Rückkopplung, die auch die Steuerung explodieren lassen. Sein Unbekannter Schöpfer kommt dabei auch ums Leben.
Als er Jarella aus den Trümmern ausgräbt, können sich die beiden noch verabschieden.
Mit Jarella auf dem Arm, springt der Hulk in die Militärbasis und bittet Doc Samson sie zu retten, doch die Ärzte auf der Basis können nur noch den Tod von ihr feststellen.

Aus dem Stand heraus würde ich sagen, dass dies Platz 3 meiner persönlichen Bestenliste ist. Hier stimmt wirklich alles. Schon das erste Panel, als Bruce Banner und Jarella in Großaufnahme durch Santa Fe marschieren ist Harmonie pur.
Nie wurde der Hulk so wütend gezeichnet wie auf dem zweiten großen Panel, als er den vernichtenden Schlag gegen Crypto Man ausführt.
Mit Jarellas Tod, ist das letzte Überbleibsel aus dem Microverse verschwunden, da schon im letzten Heft Jarellas Welt verschwand/vernichtet wurde.
Es kann auf die Dauer keinen zufriedenen Hulk geben und somit hat Jarella nicht in die weitere Handlung hineingepasst.
Die Art des Todes gleicht fast aufs Haar dem Tod von Captain Stacy in Spider-Man #90. Auch er rettet ein Kind und wird von den herunterfallenden Trümmern erschlagen.

Ein wirklich genialer Kniff ist es, den Drahtzieher während der ganzen Geschichte nicht zu zeigen. Er bleibt anonym, obwohl er doch so gerne berühmt wäre.

Geändert von jakubkurtzberg (22.03.2021 um 07:02 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 08:37   #462  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #206 / Hulk Tb Nr. 7 / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXII - Hulk: Im Herzen des Atoms




Cover: Dave Cockrum, Danny Crespi
US: A Man-Brute Berserk!
Erstveröffentlichung: Dezember 1976
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton


Der Hulk ist verzweifelt. Er ist auf der Suche nach Dr. Strange, der ihm helfen soll Jarella wieder zu beleben.

Bei dieser Suche wird er von zwei Kampfjets angegriffen, die den Hulk im Auftrag von General Ross jagen.

Er zerstört die Jets. General Ross wird darüber informiert, aber auch von Doc Samson zur Rede gestellt bezüglich seiner persönlichen Vendetta.
Ross lenkt ein und gibt Samson recht.
Sein Weg führt den Hulk direkt zur Freiheitsstatue, von deren Spitze er sich orientieren will. Er bleibt nicht lange allein. Zwei Hubschrauber wollen ihn da runter holen, bevor er die Statue beschädigt. Oh, nein...schon geschehen. Er reißt ihre Hand mit der Fackel ab und benutzt sie als Wurfgeschoss um die beiden Hubschrauber aus der Luft zu holen.
Dann springt er nach Manhattan rein, in eine kleine Seitenstraße, wo er von einem Säufer einen Schluck Fusel angeboten bekommt. Der Hulk ist durstig und trinkt aus der Flasche, spuckt das Zeug aber sofort wieder aus, weil er glaubt, der Mann wolle ihn vergiften.
Glenn Talbot erwacht aus einem Alptraum. Er war wieder Gefangener in Russland. Niemand kann ihm bei der Aufarbeitung dieses Traumas helfen, auch nicht Betty.
Er und seine Frau sind sehr weit auseinandergedriftet.
Indessen hat der Hulk das Haus von Doctor Strange gefunden. Es ist während der Abwesenheit des Zauberers, durch eine unsichtbare, magische Barriere geschützt. Deshalb bleibt dem Hulk nichts anderes übrig, als vor dem Haus zu warten.
Es wird Morgen und inzwischen stehen sehr viele Streifenwagen der Polizei in gebührendem Abstand um den Hulk. Die Atmosphäre ist angespannt und ein junger Cop verliert bei seinem ersten Einsatz die Nerven und feuert auf den Hulk. Die Polizisten haben keine Chance gegen den Hulk und alamieren die Fantastischen Vier, die sich jedoch im Moment auf der Gegenerde befinden (Fantastic Four #175).
Der Hulk zerstört die Polizeiwagen, dann springt er auf ein Dach. Doch es kommen neue Einsatzwagen. Er will gerade einen großen Belüfter auf die Polizei werfen, als er von den Defenders davon abgehalten wird.
Endlich hat er Doctor Strange gefunden.

Hier wird die Suche des Hulks nach Doctor Strange beschrieben. Von ihm erhofft er sich die Hilfe, die er von normalen Ärzten nicht mehr bekommen kann.
Es steht nicht zum Besten mit der Ehe von Glenn und Betty. Das zerüttete Verhältnis der beiden wird sehr unaufdringlich beschrieben. Die beiden streiten nicht, sondern können einfach nicht offen miteinander reden.
Auch das Gespräch von Doc Samson und Quatermain zeigt, dass Quatermain gegen den Hulk ist, während sich Samson überall für Hulk/Banner einsetzt. Ein echter Freund.

Geändert von jakubkurtzberg (22.03.2021 um 07:02 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 10:10   #463  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #207 / Hulk Tb Nr. 7 / Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung XXII - Hulk: Im Herzen des Atoms




Cover:
Dave Cockrum, John Romita, Danny Crespi
US: Alone Against the Defenders!"
Erstveröffentlichung: Januar 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton


Endlich hat der Hulk Doctor Strange gefunden, zu einem sachlichen Gespräch kommt es jedoch nicht, weil der Hulk zu wütend ist und die Defenders nur den Schaden sehen, den der Grüne verursacht hat.
Auf der Basis spricht Betty mit ihrem Vater. Glenn hat eine Mauer um sich gebaut und lässt niemanden an sich heran. General Ross rät ihr, ihm Zeit zu geben wieder zu sich zu finden.
Der Hulk und die Defenders bekämpfen einander. Nighthawk kann schließlich zu dem Hulk durchdringen und mit ihm reden.
Alle gehen ins Sanctum und von dort schickt Doctor Strange seine Astralform zur Militärbasis, die jedoch auch nur noch den Tod von Jarella feststellen kann.
Der Magier eilt zurück, um es seinem grünen Freund irgendwie beizubringen. Doch manche Sachen lassen sich nicht schonend beibringen. Nachdem er die Nachricht von Doc Strange gehört hat, wird der Hulk erst wütend und fällt dann weinend in sich zusammen.
Getröstet wird er, soweit es geht, von Valkyrie. Dann verlässt er die Defenders.


Der Anfang der Geschichte beschreibt die üblichen Missverständnisse, zwischen zwei, eigentlich befreundeten Parteien des Marvel Universums. Dies sorgt für einige Action. Im zweiten Teil der Geschichte, kommt dann der endgültige Befund von Doctor Strange, dass Jarella wirklich tot ist.
Die Stadien der Trauer sind hier sehr gut beschrieben und in Szene gesetzt. Man fühlt mit dem Hulk.
Die Defenders bestehen hier aus: Doctor Strange, Valkyrie, Red Guardian (einer weiblichen Version von Captain America) und Nighthawk.
Das Nummernschild auf dem Cover, NCC 1701, ist die Nummer der Enterprise.

Geändert von jakubkurtzberg (22.03.2021 um 07:02 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 17:38   #464  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #208 / Hulk Tb Nr. 7




Cover: Dave Cockrum, Marie Severin, Frank Giacoia
US: A Monster in Our Midst!
Erstveröffentlichung: Februar 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton


Betrübt und teilnahmslos geht der Hulk durch die Straßen von New York.
Einige Straßen weiter wird gerade ein Gefangener aus dem Gefängnis befreit. Der Befreiungsversuch hat zwei Dinge zur Folge:
-Eine Wasserleitung wird beschädigt und es tropft Wasser auf den Pappkarton, der in einer Zelle steht.
-Das Ausbruchsfahrzeug überfährt aus Versehen den Hulk und wird dann von ihm zerlegt.
Danach springt der Hulk in eine Seitenstraße, wo er sich erst mal ausschläft und zu Banner wird.
In Los Angeles liest Jim Wilson in der Zeitung vom Hulk und macht sich auf den Weg.
Bruce Banner wacht auf und macht sich voller Tatendrang daran sein neues Leben zu gestalten. Mit seinem in die Hose eingenähten Travellerscheck kauft er sich Kleidung und mietet sich bei April Sommers (Namen zu erfinden ist oft schwierig) ein. Sie ist Modell und scheint ein Auge auf Bruce geworfen zu haben.
Der Vormieter des Zimmers war ein Jahrmarktzauberer, der sechs Monate Miete schuldig blieb.
An der Grenze zur Militärbasis findet Doc Samson einen bewusstlosen, zerlumpten Mann.

April und Bruce sehen im Fernsehen eine Sondersendung über Crusher Creel alias Absorbing Man, der aus dem Gefängnis entkommen ist. Er war in der Pappkiste eingesperrt, die vom Wasser durchweicht wurde. Bruce Herzschlag erhöht sich, doch bevor er sich in den Hulk verwandeln kann, verschwindet Crusher. Er taucht in einem anderen Outfit vor drei Schattengestalten auf, die ihn beauftragen, den Hulk zu töten.

Die Erzählweise von Len Wein wird immer vielschichtiger. Mehrere Handlungsfäden laufen hier parallel an verschiedenen Schauplätzen ab.
Die Militärbasis: Ehedrama der Talbots und gefundener Mann
Los Angeles: Jim Wilson scheint wieder einen Platz in der Geschichte zu bekommen (er sieht hier viel jünger aus, als beim letzten Auftritt).
New York: Bruce Banner versucht Fuß zu fassen.
Der Absorber bricht aus und wird rekrutiert.
Mit April Sommers tritt eine neue Frau in das Leben von Bruce Banner. Es ist schön zu sehen, dass Bruce Banner hier einen Neuanfang wagt und ich bin auch gespannt zu sehen, was es mit dem Vormieter von Bruce auf sich hatte.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2021, 21:14   #465  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #209 / Hulk Tb Nr. 7




Cover: Ed Hannigan, Frank Giacoia, Danny Crespi
US: The Absorbing Man is out for blood!
Erstveröffentlichung: März 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Joe Staton

Crusher Creel spricht mit den drei Schattengestalten. Sie haben schon einigen Schurken geholfen ihre Ziele zu verwirklichen. Also beschließt auch Absorbing Man ihren Auftrag anzunehmen und den Hulk zu töten.

Bruce Banner geht es indessen ganz wunderbar. Heute will er sich um einen Job kümmern. Doch die Jobsuche ohne Zeugnisse ist nicht so einfach. Er erhält nur Absagen und steht am Ende des Tages mit leeren Händen da.
April kann ihm helfen. Sie hat sich umgehört und er kann am nächsten Tag auf einer Baustelle anfangen.Die Arbeit macht ihm Spaß, zumindest bis Absorbing Man auf der Baustelle auftaucht und ihn herausfordert.

Creel stürzt Bruce von einem Gerüst herunter und als er unten aufprallt, ist er der Hulk. Die beiden verwüsten die ganze Baustelle und reißen das Gerüst ab. Als alles in sich zusammenfällt, greift Absorbing Man während des Sturzes nach einem Teil, welches er absorbieren kann. Das ist ausgerechnet ein Stück Glas und als er auf dem Boden aufschlägt zersplittert er in viele Teile.

Irgendwo sind drei Schattengestalten enttäuscht über den Ausgang des Kampfes.

Major Talbot und Betty sind beide darüber einig geworden sich zu trennen.

Bruce Banners normales Leben ist nicht von Dauer. Trotzdem freut es mich, dass hier der Focus der letzten beiden Hefte mehr auf Bruce Banner liegt, als auf dem Hulk. Endlich kann er mal wieder agieren, statt immer nur der Übergang zur nächsten Hulkverwandlung zu sein. Banner hat auch ein Leben.

Geändert von Crackajack Jackson (03.03.2021 um 05:52 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 05:45   #466  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Hulk Annual #6 / Der unglaubliche Hulk Album #5 Condor




Cover: Herb Trimpe
US: Beware the Beehive!
Erstveröffentlichung: November 1977
Autor: Len Wein, David Kraft
Zeichner: Herb Trimpe
Tusche: Frank Giacoia, Mike Esposito


Doctor Strange und der Hulk sind im Sanctum. Da erscheint aus dem Nichts ein 'Seeker', ein Roboter, und bittet den Doc um Hilfe bei einem wissenschaftlichen Experiment.
Der Doc willigt ein, um mehr über den Seeker und seine Hintermänner zu erfahren und verschwindet mit ihm in einem Dimensionsportal.
Doc Strange materialisiert im Beehive (Bienenstock), in dem damals auch schon Adam Warlock geboren wurde (Fantastic Four #66).
Professor Morlak, der Leiter der geheimen Forschungseinrichtung, erklärt Doc Strange, dass sie hier eine neue Rasse perfekter Menschen schaffen wollen. Strange hat schon gleich nach seiner Ankunft einen telepathischen Hilferuf an den Hulk gesendet, der ihn zum Beehive leitet.

Doctor Strange soll an dem Insassen des neuen Cocon eine Gehirnoperation durchführen, damit er nicht nach seiner ‚Geburt‘ Amok läuft, wie es bei Adam Warlock passiert ist.

Nach dieser Operation erwacht Paragon und bekommt von Morlak den Befehl Strange zu töten. Zum Glück findet der Hulk den Bienenstock und rettet Strange. Paragon entwickelt sich weiter. Er wird zu einem schwarzen Energiewesen, dass sich schon lange mit dem HauptComputer verbunden hatte, als er noch im Cocon war. Er bringt den gesamten Bienenstock zum Einsturz. Sein Lebenszweck ist damit erfüllt und er geht zurück in den Cocon, der mit dem Rest der Forschungsstation im Meer versinkt.

Der Hulk und Doc Strange haben sich da schon längst aus dem Staub gemacht.

Das war die langweiligste Geschichte bisher. Eigentlich wird zum großen Teil der Weg des Hulks zu Doc Strange beschrieben, z.B. wie er mit einer russischen Rakete zusammenstößt (wieder mal den Russen einen Start vermasselt), oder von einem Stamm Eingeborener als Gott verehrt wird.
Die Zeichnungen sind jedoch wirklich gut.

Herb Trimpe scheint immer mal wieder für ein Heft verfügbar gewesen zu sein.

Geändert von Crackajack Jackson (03.03.2021 um 09:13 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 05:51   #467  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #210




Cover: Ernie Chan, Danny Crespi
US:And Call the Doctor... Druid!
Erstveröffentlichung: April 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Ernie Chan


Bruce wacht in einer Nebenstraße auf, doch er ist nicht allein. Doctor Druid bittet ihn um seine Hilfe.

Vor 10.000 Jahren explodierte bei einem Ritual die Hellfire Helix. Zwei Menschen erhielten einen Teil dieses roten Diamanten, der Monsterjäger Bloodstone und ein Mutant, dessen echter Name längst vergessen ist und der von allen nur Maha Yogi genannt wird. Maha Yogi möchte nun die Erde zerstören und nur der Hulk könnte ihn aufhalten.

Major Talbot verlässt Betty und die Militärbasis. Bevor er ins Flugzeug steigt, verabschiedet er sich noch von Betty. Als er weg ist, legt Doc Samson tröstend seine Hand auf Bettys Schulter, doch sie macht klar, dass sie nicht gleich in die nächste Beziehung schlittern will. Jetzt ist es erst mal Zeit eine aktivere Rolle zu übernehmen und durchzustarten.

Bruce und Doctor Druid suchen Maha Yogi auf. Er residiert in einem Schloss von Merlin Industries. Als die beiden das Schloss betreten, erwarten sie ein Feuerboden, über den sie laufen müssen und Ritter auf Motorrädern, die sie angreifen. Bruce versucht so lange es geht er selbst zu bleiben. Irgendwann setzt jedoch die Verwandlung ein und der Rest des Weges zu Maha Yogi ist ein Kinderspiel. Dort allerdings kämpfen die beiden Magier um die hypnotische Befehlsgewalt über den Hulk.
Der Hulk verliert die Besinnung.

Eine Geschichte, in der Magie und Okkultismus eine große Rolle spielt.
Der Schurke Maha Yogi erinnert mich etwas an Highlander, bzw. an Vandal Savage von DC.

Magie ist eigentlich nicht das Spezialgebiet des Hulks, der in diesem Auftakt noch nicht viel in Erscheinung trat.

Viel interessanter war der Abschied von Talbot, der zu einem unbekannten Ziel unterwegs ist.
Auf die ehrgeizigen Pläne von Betty bin ich auch gespannt.

Condor hat das Heft ausgelassen.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 06:38   #468  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 11.129
Zitat:
Zitat von Crackajack Jackson Beitrag anzeigen
Hulk Annual #6 / Der unglaubliche Hulk Album #5 Condor
(...) Das war die langweiligste Geschichte bisher.
Sehr schade, endlich einmal was offiziell als dt. Ausgabe und dann das. Naja, immerhin:
Zitat:
Zitat von Crackajack Jackson Beitrag anzeigen
Die Zeichnungen sind jedoch wirklich gut.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 07:35   #469  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Das Thema 'Kokon' scheint doch faszinierend für die Autoren gewesen zu sein.
Hier jedoch ist die Geschichte ziemlich in die Länge gezogen und es wird auch nicht richtig klar, was Paragon kann.
Ich glaube auch nicht, dass er später noch mal auftaucht, bzw. man machte aus Paragon einen weiblichen Charakter.

Geändert von Crackajack Jackson (03.03.2021 um 07:47 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2021, 17:34   #470  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #211




Cover:
Ed Hannigan, Ernie Chan
US:The Monster and the Mystic!
Erstveröffentlichung: Mai 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Ernie Chan

Gegen Maha Yogi und seinen Diener Mongul hat Dr. Druid alleine keine Chance und so wird er nach kurzem Kampf zusammen mit dem bewusstlosen Hulk in den Kerker geworfen. Aus den Fesseln kann der Hulk jedoch entkommen, indem er mit Dr. Druids Hilfe zu Banner wird.

Jim Wilson trifft per Anhalter in New York ein und wird beobachtet.

Betty Banner verlässt die Militärbasis. Nur ein Abschiedsbrief informiert ihren Vater. Sie hat lange genug im Schatten ihrer Männer gestanden.

Banner und Dr.Druid versuchen zu entkommen, doch vor der Tür wartet Mongu mit seiner Axt auf sie. Er bringt die beiden wieder zu Maha Yogi und erzählt ihnen, wie er von Maya gerettet wurde, als er ins Exil ging, da er vor dem Man-Thing Angst zeigte und dieses seine Hand an die Axt brannte.

Maha Yogi will für seine Männer ein Schauspiel veranstalten. Mongu soll in der Arena gegen den Hulk kämpfen, bzw gegen Banner und so werden die beiden in die Arena geschickt. Mongu scheucht Banner etwas herum, bis er sich in den Hulk verwandelt. Danach hat Mongu die schlechteren Karten. Aber Maha Yogi verstärkt Mongus Kräfte mit seinem roten Diamanten. Der Hulk ist am Rande einer Niederlage, als Dr. Druid Maha Yogi den roten Diamanten entreißen und in den Sand der Arena werfen kann.
Der Hulk ergreift den Stein und zerstört ihn mit bloßen Händen.
Ohne seinen Diamanten zerfällt Maha Yogi zu Staub.

Der Hulk und Mongu in der Arena,. Das ist der Höhepunkt dieser Geschichte.
Mongu sieht ein bisschen so aus wie Ivan in Frankenstein #11. Auch nachdem Maha Yogi besiegt ist, verlässt ihn Mongu nicht. Ein sehr starker Charakterzug für einen Schurken.

In der Nebenhandlung verlässt jetzt auch noch Betty die Militärbasis. Sie möchte sich selbst verwirklichen.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2021, 20:11   #471  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 3.741
Sal Buscema hatte in dieser Phase sehr gute Inker - erst Joe Staton, jetzt Ernie Chua (wobei Chua vor allem für seine Zusammenarbeit mit den beiden Buscemas bekannt ist).
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2021, 05:33   #472  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #212




Cover: Rich Buckler, Ernie Chan, John Costanza
US: Crushed by... the Constrictor!
Erstveröffentlichung: Juni 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Ernie Chan


In New York, auf der Suche nach dem Hulk, muss sich Jim Wilson, eines Gefolgsmanns von Constrictor erwehren.
Bruce Banner langweilt sich in seinem Apartment und bekommt obendrein noch Ärger mit April Sommers. Sie möchte wissen, wem sie da ihre Wohnung vermietet hat. Bruce rückt mit der Wahrheit nicht raus und die beiden verschieben ihr Gespräch auf später.

Ein paar tausend Meilen weiter geht Betty erst mal shoppen. Sie kauft sich ein neues Kleid und feiert den Beginn ihres neuen Lebens.

Jim Wilson ruft Bruce von einer Telefonzelle an und teilt ihm seinen Standort mit, dann wird er von Constrictor gefunden. Der Schurke zerrt Jim in ein Auto und will losfahren, aber Bruce ist rechtzeitig zur Stelle. Constrictor fährt auf Bruce los, der sich ihm in den Weg stellt und trifft auf den Hulk. Dadurch ist die Fahrt abrupt beendet. Der Hulk wird von Constrictor kurzzeitig mit seinen Adamantiumkabeln, die er als Waffe benutzt geblendet. Er kann dem grünen Goliath auf Dauer jedoch nichts entgegensetzen. Als er seine Kabel wieder auf den Hulk abschießt, duckt er sich und die Kabel treffen einen Strommast, dessen Elektrizität auf Constrictor geleitet wird und ihn ausschaltet.

Ein zweitklassiger Gegner wartet hier dem Hulk auf. Constrictor wurde engagiert, um Jim Wilson zu töten und man fragt sich, wer wohl der Auftraggeber sein wird.
Constrictor, der von Len Wein erschaffen wurde und hier seinen Erstauftritt hat, tritt später der Society of Serpents bei.

Die sonst so fröhliche April Sommers lernen wir hier mal von ihrer ernsten und misstrauischen Seite kennen.

Für mich ist der Plot um Betty am interessantesten.Wird sie es schaffen selbstständig ein neues Leben zu führen, oder trifft sie früher oder später wieder mit dem Hulk zusammen?
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2021, 06:01   #473  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #213 / Hulk Condor Taschenbuch #3






Cover: Ernie Chan, Danny Crespi
US: You Just Don't Quarrel with the Quintronic Man!
Erstveröffentlichung: Juli 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Tom Palmer


In Manhattan wird der Hulk zuerst von Polizisten angegriffen, die Verstärkung anfordern.Es kommt der Quintronic Man, ein Riesenroboter, der von fünf Menschen gesteuert wird.
Er setzt dem Hulk ziemlich zu. Von dem Kampf wird im Fernsehen berichtet und um ein Haar wäre April Sommers hinter das Geheimnis ihres neuen Mieters gekommen, doch sie wird von einem Geräusch abgelenkt. Jemand geht die Treppe hoch und April vermutet, dass es Bruce ist.

In einem Lagerhaus spielen einige Gauner Karten. Ein neuer Superheld räumt auf: Jack of Hearts. Er will sich seine ersten Sporen im Superheldengeschäft verdienen und nimmt die Gauner fest. Dabei hört er die Radiomeldung, dass der Hulk in der Nähe gegen den Quintronic Man kämpft.
Der Quintronic Man schafft es mit seinen Triebwerken , den Hulk in der Straße festzunageln. Der Auftrag von Tony Stark lautete wohl, den Hulk am Leben zu lassen, doch einem der fünf Besatzungsmitglieder steigt die Macht zu Kopf und er prügelt weiter auf den Hulk ein. Trotz allem kann der Hulk sich befreien, wird aber dann mit einer Ladung Gas von QM besiegt.
Im Shield Heli-Carrier sind General Ross und Quatermain konsultiert worden. Sie sollen sich eine rote Kapsel anschauen, die aus dem Meer gefischt wurde und Gamma Strahlung abgibt (Gegner Nr.3?).
Wie in einer Parade wird der Hulk und vorsichtshalber auch Jim Wilson, in einem Panzerwagen, mit Polizeiautos und dem Quintronic Man als Abschluss weggebracht. Die Leute stehen am Straßenrand und schauen zu. Auch Len Wein, der sich fragt, was Archie (Goodwin?) wohl dazu sagen würde.
Jim Wilson sitzt neben dem Fahrer des gepanzerten Wagens, der im hinteren Teil mit Gas gefüllt ist. Er fühlt sich schuldig an der misslichen Lage des Hulk und will ihn befreien. Deshalb greift er dem Fahrer ins Lenkrad und steuert den Wagen gegen die nächste Häuserwand. Der Panzerwagen bekommt ein Leck und das Gas entweicht, sodass sich der Hulk befreien kann.
Jetzt agiert der Hulk. Er wirft einen Teil der Hauswand auf den Quintronic Man und trifft genau die Gasdüse, mit der man ihn wieder beschießen wollte. So wird das Gas in den Quintronic Man geleitet und die Männer werden bewusstlos.
Gemeinsam mit Jim Wilson springt der Hulk weg. In einer Seitenstraße steht Jack of Hearts, der am liebsten jetzt schon gegen den Hulk gekämpft hätte, aber er muss die Besatzung des Quintronic Man befreien.

Ein Panel, in dem sich Len Wein selbst als Zuschauer ins Heft zeichnen ließ, aber auch sonst werden die Zeichnungen von Sal immer besser und lebendiger.
Wann wird April Sommers wohl erfahren, wen sie beherbergt? In dieser Ausgabe noch nicht.
Der Quintronic Man erinnert an eine frühe Version von Pacific Realm.
Hier wird schon, fast gleichzeitig mit dem Quintronic Man,der nächste Gegner des Hulks (Jack of Hearts) vorbereitet. Dieser startet als Held, hält den Hulk aber für eine Bedrohung und will, wie schon frühere Gegner im Kampf gegen den Hulk, seine ersten Lorbeeren verdienen.
Vielleicht wird sogar schon die Story für die nächsten drei oder vier Gegner vorbereitet.
Jack of Hearts
der Mann, den Doc Samson in der Wüste gefunden hat
der Mann, der heimlich in Bruce Wohnung gegangen ist (der Vormieter / Zauberer?)
die rote Kapsel im Shield Carrier
Es werden hier viele lose Handlungsstränge gelegt.

Geändert von Crackajack Jackson (06.03.2021 um 07:08 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2021, 16:06   #474  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #214 / Die Spinne Condor #1 u. 2






Cover: Ernie Chan, John Constanza
US: The Jack of Hearts Is Wild!
Erstveröffentlichung: August 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Ernie Chan


Nach dem Kampf gegen den Quintronic Man verwandelt sich der Hulk in Bruce Banner und geht mit Jim Wilson nach Hause. In Bruce Appartment ist jedoch Kropotkin der Große, ein überheblicher Selbstdarsteller, der seine verbliebenen Sachen in der Wohnung abholen will. Das bekommt die Vermieterin, April Sommers mit und in der Wohnung von Bruce entsteht ein großes Tohuwabohu, bis Bruce sich aufregt und alle außer Jim mehr oder weniger freundlich hinauswirft. Dann macht er das Fenster auf, springt hinaus und wird zum Hulk.
Jim Wilson sieht ihm hinterher und es kommt im ein Supermanspruch in den Sinn:
'leaping tall buildings in a single bound'.
Im Heli Carrier von Shield ist unbemerkt Bi-Beast aus der Kapsel herausgekommen und wandert durchs Schiff.
Auf seinem Weg durch die Stadt trifft der Hulk auf Jack of Hearts, der es als seine Aufgabe ansieht den Hulk aus dem Weg zu räumen.
Jack of Hearts ist eine lebende Power Batterie, seit einem Unfall, bei dem er in Kontakt mit Zero Flüssigkeit kam. Seine Kräfte werden nur durch seine Rüstung unter Kontrolle gehalten.
Mit seinen Energiestrahlen beschießt er den Hulk. Der Kampf der beiden verlagert sich auf die Docks, wo gerade ein großes Schiff brennt. Feuerwehrleute versuchen es zu löschen. Das Schiff wird aus dem Hafer geleitet. Jack of Hearts versucht den Hulk von den Feuerwehrleuten wegzuleiten, doch der Hulk springt ihm hinterher, packt ihn und beide landen auf dem brennenden Schiff.
Hier wird Jack klar, dass er den Kampf gestartet hat. Wenn er den Hulk nicht angegriffen hätte, wäre es nicht zu dieser Verwüstung gekommen. Doch dafür ist es jetzt zu spät. Das ganze Schiff fliegt in die Luft. Jack of Hearts kann sich retten, weil die Explosion ihn weggeschleudert hat, doch der Hulk ist vermisst.

Ich kann mich noch gut erinnern, diese Geschichte im zweiten Teil eines Spider-Man Heftes von Condor gelesen zu haben. Jack of Hearts ist ein bunter Charakter, der damals wohl neu war und durch die Serien herumgereicht wurde.

Hier wird ein häufiges Element in den Hulk Geschichten wiederverwendet.
Man bekämpft den Hulk um sich zu profilieren, oder berühmt zu werden und startet damit Agressionen, die nicht hätten sein müssen und die zu nichts führen.

Die Zeichnungen jagen mir einen melancholischen Schauer über den Rücken. Auf diesem Level habe ich den Hulk kennengelernt.
Es sind schon ganz andere Zeichnungen, als zu Beginn der Serie.

Geändert von Crackajack Jackson (07.03.2021 um 08:18 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2021, 19:02   #475  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 5.815
Incredible Hulk #215 / Die Spinne Condor #3 u 4






Cover: Rich Buckler, Ernie Chan, Gaspar Saladino
US: Home Is Where the Hurt Is
Erstveröffentlichung: September 1977
Autor: Len Wein
Zeichner: Sal Buscema
Tusche: Ernie Chan

Der Hulk hat die Explosion des Schiffes natürlich auch überlebt. Er trifft auf Jim Wilson, der an den Docks nach ihm suchte und verwandelt sich in Banner.
Auf dem Heli Carrier hat sich Bi-Beast im Kontrollraum eingesperrt. Er hat vor die Erde zu zerstören, weil er glaubt, dass Menschen seinen Heimatplaneten zerstört haben.
Bruce und Jim gehen zum Haus von April und er versucht ihr gerade zu erklären, warum er sie unbedingt aus dem Zimmer schicken musste, als ein Strahl aus heiterem Himmel ihn nach oben zieht. Es ist der Vortex Strahl des Shield Carriers, der auf Befehl von General Ross eingesetzt wurde, um Banner zu holen. Auf dem Weg nach oben verwandelt sich Banner in einen wütenden Hulk, der den General für seine Entführung verantwortlich macht.
Ross macht den Hulk noch wütender und läuft vor ihm her, direkt zum Bi-Beast.
Als das Bi-Beast den Hulk sieht, setzt er erst mal die Laser des Carriers gegen den grünen Goliath ein.

Zwei Monster hoch über den Wolken. Das kann eigentlich nicht gut gehen.
In diesem Heft wird der zweite Kampf zwischen dem Hulk und Bi-Beast vorbereitet. In einigen Panels wird noch mal auf das erste Zusammentreffen der beiden eingegangen.
Bi-Beast ist nicht original, sondern eine Art Sicherungskopie, mit dem Verstand und den Erinnerungen des Originals.
Ein großer Teil der Geschichte besteht aus der Jagd des Hulks nach General Ross.

Geändert von Crackajack Jackson (07.03.2021 um 08:19 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz