Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2005, 18:30   #1  
efwe
Moderator Zack
 
Benutzerbild von efwe
 
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 70
gold01 egmont Sammelthema

Änderungshinweis von der CGN-Forenleitung

Da sich die Verlagsbezeichnungen in den letzten Jahren öfter mal geändert haben, benenne ich das Thema heute in egmont Sammelthema um.

Im diesem ersten Beitrag stand früher nur "under construction"

Zitat:
Infotext aus der Webseite über die Holding


Egmont Holding GmbH


Die Egmont Holding GmbH Deutschland ist eine 100%ige Tochter der skandinavischen Egmont Mediengruppe und vertritt die Geschäftsinteressen der Verlage Egmont Ehapa und Egmont Verlagsgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Egmont Ehapa Verlag GmbH


Der 1951 gegründete Egmont Ehapa Verlag ist eine 100%ige Tochter der skandinavischen Egmont Mediengruppe und in Deutschland Marktführer im Segment Kinder-, Comic-, Jugendzeitschriften sowie Herausgeber diverser Onlineportale und Apps.

Langjährige Bekannte wie das „Micky Maus-Magazin“, „Disneys Lustiges Taschenbuch“, „Asterix“, „Lucky Luke“ und „Wendy“ gehören ebenso zum Portfolio wie „Disney Prinzessin“, „Barbie“, „Winnie Puuh“, „Bibi Blocksberg“, „Yakari“, „Benjamin Blümchen“, „Galileo GENIAL“, „SpongeBob“, „Hello Kitty“ oder das „girlfriends“ Magazin.

Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in mehr als 30 Ländern und ist im Besitz der dänischen Egmont Foundation. Diese gemeinnützige Stiftung widmet sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern.

Weitere Infos finden Sie hier.



Egmont Verlagsgesellschaften mbH

Unter dem Dach der Egmont Verlagsgesellschaften vereinen sich die fünf über den Buchhandel vertriebenen Verlagsmarken VGS (Kochbücher, Ratgeber, Sachbücher), SchneiderBuch (Kinder- und Jugendbücher), Ehapa Comic Collection (gebundene Comic-Klassiker und hochwertige Gesamtausgaben), EGMONT Manga & Anime (größter Anbieter asiatischer Comics) , LYX (Fantasy-Titel) sowie Balloon (Preschool). Gemeinsam liefern sie sowohl gute Unterhaltung als auch wertvollen Rat für alle Altersgruppen.

Geändert von underduck (09.10.2013 um 14:14 Uhr)
efwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2005, 15:50   #2  
efwe
Moderator Zack
 
Benutzerbild von efwe
 
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 70
Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Publizieren fernsehbegleitender Romane, Bildbände, Sachbücher und Ratgeber ist die Egmont vgs verlagsgesellschaft Marktführer für TV-Bücher im deutschsprachigen Raum.

Seit April 2003 gehören dem Verlag auch die Labels Ehapa Comic Collection (ECC) und Egmont Manga & Anime (EMA) an, die vom Berliner Ehapa Verlag übernommen wurden.
efwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2005, 15:54   #3  
efwe
Moderator Zack
 
Benutzerbild von efwe
 
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 70
EMA (Egmont Manga & Anime) – Comicmachen mit Herz

EMAs Wurzeln datieren zurück ins Jahr 1994, als der Egmont Ehapa Verlag – damals noch ansässig in Stuttgart – unter dem Label Feest Comics die ersten Manga veröffentlichte. Ghost in the Shell und Appleseed waren die ersten japanischen Comics, die der damalige verantwortliche Redakteur Georg F.W. Tempel für den Micky-Maus-und-Asterix-Verlag einkaufte. Im Lauf der Jahre folgten weitere Titel wie Ranma ½, Mai the Psychic Girl, Venus Wars, Orion, Gunsmith Cats und eine erste Inkarnation der Manga Power.

Beeinflusst von den US-Ausgaben japanischer Comics wurden alle diese Serien im Comicheft-Format, mit einem Umfang von ca. 96 Seiten und einem durchschnittlichen Preis von DM 16,80 in die Läden gebracht.

Bereits 1997 war die erste Welle versandet und Ehapa fuhr sein Manga-Programm drastisch zurück.

Ein kleines blondes Mädchen, das auf den Namen Bunny Tsukino alias Sailor Moon hört, sollte alles ändern. Der Erfolg von Sailor Moon im Fernsehen und als Magazin verschaffte den Mangas als Buchausgabe eine zweite Chance - dieses Mal im Tankobonformat, zum Preis von DM 9,95 und mit einem Umfang von knapp 200 Seiten. Der Erfolg bestätigte das neue Konzept: über 2 Millionen verkaufter Sailor Moon-Taschenbücher waren die Basis für einen Neustart der Manga beim Ehapa Verlag. Unter dem Label Feest Manga starteten Serien wie Oh! My Goddess, Ranma ½ (ein erneuter Versuch), Seraphic Feather und Wedding Peach in rascher Abfolge. Der Aufbau eines größeren Mangasegments führte im Jahr 2000 dann zu der Gründung von EMA.

Seither hat sich das EMA-Team engagierter Redakteure und Marketingleute zu einem der größten Manga-Anbieter in Deutschland gemausert.

Mit einer Backlist von ca. 650 Titel und etwa 240 Neuerscheinungen im Jahr 2004 bietet EMA ein vielfältiges Programm für alle Mangafreunde und ist seit Beginn 2005 Marktführer in diesem Segment.
efwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2006, 15:57   #4  
Ralf Schneider
Mitglied
 
Benutzerbild von Ralf Schneider
 
Ort: Köln
Beiträge: 1
Die größte Buchmesse der Welt öffnet vom 4. bis 8. Oktober wieder ihre Pforten und natürlich werden auch in diesem Jahr wieder Comics und Mangas aus dem Hause Egmont mit Stand und Veranstaltungen in Frankfurt präsent sein! Ihr findet uns in Halle 3.0 an Stand F174.

Auch in 2006 hat sich wieder hoher Besuch angekündigt: Disney-Entenzeichner Don Rosa wird anlässlich seiner Deutschland-Signiertour (ab 28. September 2006; Infos auf www.comic-spielzeug.de) einen Abstecher in die Mainmetropole machen und den neuesten Band 32 seiner Alben-Reihe Onkel Dagobert präsentieren und signieren. Außerdem nimmt er den Sondermann-Publikumspreis der Buchmesse entgegen, den er bereits im letzten Jahr für Band 31 der Erfolgsreihe erhalten hat.

Ein weiteres Comic-Highlight kommt aus dem hohen Norden und hört auf den Namen WERNER: zum 25-jährigen Jubiläum der Comic-Kultfigur wird WERNER-Erfinder und -Zeichner Rötger "Brösel" Feldmann live den Start der neuen WERNER-SAMMELBÄNDER präsentieren, die ab Oktober bei der Ehapa Comic Collection erscheinen - im edlen Hardcover, digital remastert und mit allerlei Extra-Bröseleien stellt diese 12-bändige Werkausgabe sicher für alle Fans des Kultrockers ein Stück Zeitgeschichte dar.

Ans Herz legen möchten wir Euch auch das Comic-Projekt CoManga, das die Buchmesse in Zusammenarbeit mit Egmont Manga & Anime und der Ehapa Comic Collection auf die Beine gestellt hat: Die Mangaka Nao Yazawa (u.a. Wedding Peach, EMA) und Comic-Zeichner Zoran Janjetov (u.a. Techno Väter, ECC) zeichnen live auf der Messe die letzte Seite ihres ersten gemeinsamen Comics, der die Zeichentraditionen der bunten Bilder aus West und Ost in einem einzigartigen Band vereint.

Die Veranstaltungen im Überblick und Einzelheiten dazu gibt es in Kürze auf www.ehapa-comic-collection.de.

Für Rückfragen, Bildmaterial, Interviewwünsche stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, ich darf viele von Euch/Ihnen in Frankfurt begrüßen. Bis dahin stressfreie Tage wünscht

Ralf

Ralf Schneider
PR & Marketing
Egmont vgs verlagsgesellschaft

EGMONT
Ralf Schneider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 15:11   #5  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
Standard Der Film über deutsche Mangaka bei Egmont Manga & Anime

„Manga made in Germany"

Der Film über deutsche Mangaka bei Egmont Manga & Anime

Japan ist gleich um die Ecke: Seit ihrem Einzug in die deutsche Leselandschaft feiern japanische Mangas eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Auch hierzulande fand die Euphorie um die japanischen Kultcomics schnell künstlerische Nachahmer: Deutsche Mangaka sind inzwischen keine Seltenheit mehr – und vor allem müssen sie sich nicht hinter ihren asiatischen Vorbildern verstecken!

Seit Jahren engagiert sich der Kölner Verlag Egmont Manga & Anime (EMA) gezielt in der Nachwuchsförderung deutscher Zeichen-Talente. Kontinuierlich nimmt EMA die Werke deutscher Mangaka in sein Programm auf. Zu den deutschen EMA-Zeichnerinnen gehören Alexandra Völker (Catwalk), DuO (Indépendent), Gina Wetzel (Orcus Star), Lenka Buschovà (Freaky Angel) und Ying Zhou Cheng (Shanghai Passion).

In Zusammenarbeit mit Galteor Kommunikation hat EMA jetzt einen Film produziert, der das Phänomen Manga anhand von Interviews und Animationen dokumentiert. Ein Filmteam um Comicfachmann Harald Helmut Weiss hat sich an die Fersen einiger deutscher Mangaka geheftet und gibt einen unterhaltsamen Einblick in das Leben und die (Zeichen-)arbeit der Nachwuchs-Stars. Die rund 10-minütigen Clips werden ab dem 1. Februar 2007 auch auf der EMA-Website www.manganet.de als Stream und zum Download angeboten.
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2007, 15:14   #6  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
Standard - David Lloyd auf Signiertour -

- David Lloyd auf Signiertour -
Der Zeichner von Kickback und V wie Vendetta kommt nach Deutschland!



Star-Zeichner David Lloyd feierte bereits Erfolge mit V wie Vendetta (Panini Verlag) und kommt nun kurzfristig auf eine Signiertour nach Deutschland! Parallel dazu erscheint in der Ehapa Comic Collection sein neuestes Werk Kickback. Die düstere und atmosphärische Krimiballade erzählt in eindringlichen Bildern den Kampf eines kleinen Mannes gegen ein übermächtiges Syndikat.
14.2. Koblenz: 16-18 Uhr Sammlerecke, Hohenzollernstraße 40, 56068 Koblenz
15.2. Frankfurt: 15-17 Uhr T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41 A, 60313 Frankfurt
16.2. Stuttgart: 16-18 Uhr Karstadt, Königstraße 27-29, 70173 Stuttgart
17.2. Nürnberg: 10-12 Uhr Ultra Comix , Vordere Sterngasse 2, 90402 Nürnberg
17.2. Berlin: 18-20 Uhr Modern Graphics Europa-Center (UG), Tauentzienstraße 9-12, 10789 Berlin
18.2. Berlin: 14-16 Uhr Ludwig. Presse und Buch, Filiale Bhf Berlin-Alexanderplatz, 10178 Berlin
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2007, 14:20   #7  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
Comic Campus Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse am 23. März 2007

Egmont Manga & Anime und Schreibgerätehersteller STABILO präsentieren erstmals die Comic Campus-Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse, denn die Gewinner des größten europäischen Manga-Zeichenwettbewerbs „Comic Campus 2006“ stehen nun fest. Aus über 500 deutschsprachigen Einsendungen mit insgesamt 8.000 witzig illustrierten und getexteten Seiten werden die besten Beiträge am Freitag, 23. März 2007 um 14:00 Uhr am EMA-Stand in Halle 2 D 402 gekürt. Neben Geldpreisen und Zeichensets ist der wichtigste Preis für die Nachwuchstalente die Veröffentlichung ihrer Werke in einem Sonderband: dem Shinkan Special 2006:

1. Platz: Kim Liersch (17) und Roda Makmod (18) „Wish´s may come true“, Wuppertal
2. Platz: Sandra Jockus (18) „Take ist easy, Boss!”, Berlin
3. Platz: Hermann Geisler (21) „Chiken Marokashi - Die Blutrolle”, Bad Salzuflen
1. Sonderpreis: Janina Putzker (15) „Nothing´s Forever“, Wien
2. Sonderpreis: Hannelore Greinecker-Morocutti (53) “Die große Welle”, Salzburg

Weitere Veranstaltungen von Egmont Manga & Anime auf der Leipziger Buchmesse:

Zudem signieren die deutschen Mangastars Alexandra Völker (Catwalk) und DuO (Mon-Star Attack, Indépendent) im Signierberiech des Comiczentrums am Samstag, 24. März um 10:00 bis 11:00 Uhr, 13:00 bis 14:00 Uhr, 15:00 bis 16:00 Uhr und Sonntag, 25. März 2007 um 10:00 bis 11:00 Uhr, 13:00 bis 14:00 Uhr ihre Mangabände.

Wir möchten Sie herzlich zur Teilnahme an der Comic Campus Preisverleihung einladen. Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen und vermitteln Interviewtermine.


Thea Schellakowsky
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2007, 15:00   #8  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
MANGA MADE IN GERMANY

Die Manga-Zeichner von Egmont Manga & Anime nehmen am INTERNATIONALEN MANGA AWARD der Japanischen Cartoon Association (JCA) teil.
Die Erfolgsstory der deutschen Manga-Zeichner geht weiter: Jetzt nehmen die Manga-Stars von Egmont Manga & Anime (EMA) an einem japanischen Zeichenwettbewerb, dem Internationalen Manga Award, ausgerichtet von der Japanischen Cartoon Association in Kooperation mit dem japanischen Außenministerium und der Japan Foundation teil:
Alexandra Völker (Catwalk), DuO (Mon-Star Attack, Indépendent), Sascha Schätzchen (Without Identity), Lenka Buschová (Freaky Angel), Ying Zhou-Cheng (Shanghai Passion), Gina Wetzel (Orcus Star)
Ziel der Japanischen Cartoon Association ist es die besten internationalen Manga-Zeichner außerhalb Japans zu finden und zu ehren.
“Der Preis wird an die internationalen Manga-Stars von heute und morgen vergeben und soll ihnen einen neuen Zugang zu einer noch glanzvolleren Karriere eröffnen... Ich hoffe, dass diejenigen, die den Preis erhalten sich dann noch tiefer mit Japan verbunden fühlen.“
Auszug aus der Rede des japanischen Außenministers Taro Aso vom 28. April 2006
Als erster Platz winkt eine Reise zur Gewinnerehrung am 15. Juni 2007 nach Tokio und ein attraktives Programm bestehend aus einem Treffen mit berühmten japanischen Manga-Zeichnern und zudem ein Besuch bei japanischen Verlagen.

Für weitere Informationen:

Thea Schellakowsky
Pressestelle
Egmont Manga & Anime (EMA)
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2007, 12:31   #9  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24



++ PRESSEINFORMATION ++

PAX ANIMAE – Der Meister und der Mangaka

(Achtung: geänderter Termin!)

Buchpräsentation und Pressebesichtigung am Freitag, 13. April 2007,
um 11:00 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum in Köln



Vorderseite (978-3-7704-3145-8) ........................... Rückseite

Der Comic-Strip gilt als eine Erfindung des späten 19. Jahrhunderts. Tatsächlich finden sich jedoch bereits in der mittelalterlichen Malerei zahlreiche Elemente sequentiellen Erzählens. Ein gutes Beispiel dafür ist der zwischen 1455 und 1460 in Köln entstandene fünfzehnteilige Tafelbild-Zyklus der Ursulalegende. Die im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Comicsequenz gehängte Geschichte erzählt vom traurigen und brutalen Schicksal der heiligen Ursula, die angeblich im 4. Jahrhundert gemeinsam mit 11.000 Jungfrauen in Köln von den Hunnen niedergemetzelt wurde.

In einem gemeinsamen Buch- und Ausstellungsprojekt stellen Egmont Manga & Anime und das Wallraf dem anonymen Meister der spätgotischen Ursulalegende nun einen modernen Meister der Mangakunst gegenüber: Sascha Schätzchen. In dem Buch PAX ANIMAE und der Ausstellung Der Meister und der Mangaka treffen die alten, hölzernen Tafelbilder auf fünfzehn Mangaseiten mit einer ganz eigenen Version der Ursula-Legende. Die heilige Ursula kehrt vor der Kulisse der Domstadt als zutiefst über die Vermarktung ihres Martyriums verstörte, mordende Heldin zurück und versucht ihren Seelenfrieden (PAX ANIMAE) wiederzufinden. Die Begegnung des Mangaka mit dem Meister ermöglicht dem Betrachter des Buches und der Ausstellung einen neuen Blick auf die vertraut geglaubte Geschichte der heiligen Ursula.

Das Buch PAX ANIMAE erscheint am 16. April 2007 bei Egmont Manga & Anime in einer handsignierten, auf 300 Exemplare limitierten Auflage für 19,90€ und ist exklusiv im Museumsshop des Wallraf-Richartz-Museum oder unter www.manganet.de erhältlich. Die Ausstellung kuratiert der Leiter der Mittelalterabteilung Roland Krischel, und das Wallraf zeigt den Dialog der Originale vom 17. April bis zum 20. Mai 2007.

Wir möchten Sie herzlich zur Pressebesichtigung und Präsentation des Buches PAX ANIMAE – Der Meister und der Mangaka am Freitag, den 13. April 2007 um 11:00 Uhr in der Mittelalterabteilung des Wallraf-Richartz-Museums einladen.
Digitale Pressemappe mit Text- und Foto-Download: www.museenkoeln.info
(Die erste Anmeldung dauert nur wenige Sekunden.)

Für Interviewanfragen und weitere Informationen rund um PAX ANIMAE wenden Sie sich bitte an:
Pressestelle – Egmont Manga & Anime, Thea Schellakowsky, t.schellakowsky@vgs.de
Pressestelle – Wallraf, Stefan Swertz, wallraf-presse@museenkoeln.de
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 22:14   #10  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
++ Aktuelle Meldung ++

50. Detektiv Conan-Jubiläumsband

Inhalt

Einen Grund zum Feiern ...

... gibt es ja bei Conan in jedem Kapitel, in dem er die Rätselnuss des Falls geknackt hat und wieder ein krimineller Geselle hinter Gitter muss. Egmont Manga & Anime hat nun aber einen ganz besonderen Grund zum Feiern: den 50. Detektiv-Conan-Band!

Auch in diesem speziellen Band ist Detektiv Conans Mission ganz klar: Der Kampf gegen das Böse und das „Erlangen alter Größe“. Kombiniere: Auch der Jubiläumsband bietet wieder allerbeste Krimi-Unterhaltung!

Damit das Fest richtig rund wird, gibt es als Bonus einen Extra-Anhang mit einem Interview und Fotos des Conan-Zeichners Gosho Aoyama himself, die auf dem Comicsalon in Erlangen aufgenommen wurden.
Wir danken Gosho Aoyama für 50 spannende Conan-Bände und wünschen uns noch mindestens 50 neue!!!


Thea Schellakowsky

Pressestelle EMA & ECC
EGMONT Verlagsgesellschaften mbH



Aktuelles Thema: Entwarnung
Egmont übernimmt nicht Carlsen-Deutschland!
http://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=14487
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2007, 11:21   #11  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24


Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2007, 23:24   #12  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
++ PRESSEINFORMATION ++






Manga made in Germany
– Auf der Animagic und auf NRW-Tour!


Nach der großen EMA-Roadshow im letzten Jahr sind die deutschen Zeichentalente auch in diesem Sommer wieder unterwegs! Ob als Ehrengäste auf der Animagic oder auf der NRW-Tour durch die Mayerschen Buchhandlungen: Die EMA-Mangaka geben Mangaworkshops und Signierstunden.
Die AnimagiC 2007 findet vom 27. bis 29. Juli wieder in Bonn in der Beethovenhalle statt. Als Ehrengäste sind mit dabei: Diana Liesaus Musouka, Alexandra Völker Catwalk, DuO Indépendent. Sie signieren alle drei Tage am Stand von Schwarzer Turm/EMA, zusätzlich gibt es am Samstag, den 28.07.2007 Signierstunden aller Mangaka um 15.45 - 17.00 Uhr im großen Anime-Kino.
Im August verrät Alexandra Völker in den NRW-Filialen der Mayerschen Buchhandlung Tricks und Tipps, wie man selbst einen Manga zeichnen kann. DuO geben ebenfalls ein kleines Gastspiel und signieren an zwei Wochenenden in Duisburg und Neuss ihren brandneuen Band Indépendent 2.

MANGAWORKSHOP-Tour mit Alexandra Völker in den Filialen der Mayerschen in NRW:

06.08. Düren / StadtCenter
07.08. Remscheid / Alleestr. 57
08.08. Gelsenkirchen-Buer / Hochstr. 9
09.08. Neheim/Arnsberg / Hauptstr. 15
10.08. Dortmund-Hombruch / Harkortstr. 61
11.08. Hattingen / Obermarkt 13a
13.08. Dortmund / Westenhellweg 9
14.08. Gladbeck / Hochstr. 23 15.08. Herne / Robert Brauner-Platz 1
16.08. Gelsenkirchen/Bahnhofstr. 55-65
20.08. Bocholt / Shopping Arkarden
21.08. Köln / Neumarkt-Galerie
22.08. Aachen / Buchkremerstr. 1-7
23.08. Mönchengladbach-Rheydt / Stresemannstr. 1-7
24.08. Mönchengladbach / Hindenburgstr. 75


Signiertermine mit DuO in den Filialen der Mayerschen:

18.08. in Duisburg / Galeria/Kuhstr. 33
25.08. in Neuss / Büchel 31

Alle Termine finden unter der Woche immer von 16:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 12:00 bis 14:00 Uhr statt.
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2007, 19:27   #13  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24

Elvis
Einzelband
Kleist/Ackermann
Hardcover, 128 Seiten
€ 19,- [D]
ISBN 978-3-7704-3128-1


- Ausstellungen zum Comic ELVIS - Die illustrierte Biografie -

Parallel zur Erscheinung von Elvis - Die illustrierte Biografie von Reinhard Kleist und Titus Ackermann bei der Ehapa Comic Collection werden ausgewählte Originale aus dem Buch auf eine kleine Ausstellungstour in Deutschland geschickt.

Seit dem 17.7. zeigt die Galerie ROTOPOL in Kassel Originalseiten und Illustrationen aus dem Buch, im Anschluss dann die Galerie KNOTH UND KRÜGER in Berlin

Zusätzlich gibt es ab sofort die Multimedia-DVD zum Comic mit animierten Leseproben, einem Interview mit den Machern des Buches, Elvis-Podcast, Infos zu den Zeichnern u.v.m.

Anbei die Ausstellungsdaten:

17.07. bis 06.08.2007
ELVIS - Die illustrierte Biografie

Galerie ROTOPOL
Friedrich-Ebert-Str. 95
34119 Kassel


16.08. bis 12.09.2007
Vernissage: Donnerstag, 16.8. um 19 Uhr
ELVIS - Originalseiten und Illustrationen zum Comic

Galerie KNOTH UND KRÜGER
Oranienstr 188
Berlin - Kreuzberg
Do.-Sa. 16 - 22 Uhr
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2007, 23:33   #14  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
++ PRESSEINFORMATION ++


MANGA MADE IN GERMANY


Signierstunden mit den EMA-Mangaka auf der Connichi 2007 vom 07.09. bis zum 09. 09.2007

Auch auf der diesjährigen Connichi in Kassel wird Egmont Manga & Anime (EMA) wieder vertreten sein. Dort haben die Fans die Gelegenheit, einige Stars der deutschen Mangaszene zu treffen: Alexandra Völker (Catwalk), Diana Liesaus (Musouka) und DuO (Indépendent) sind mit von der Partie und signieren am Stand von EMA, Kongress Palais Kassel – Stadthalle, Friedrich-Ebert-Str. 152, 34119 Kassel:


Code:
Alexandra Völker: 		Freitag, 07.09.2007, 14-16 Uhr und 17-19 Uhr
				Samstag, 08.09.2007, 11-13 Uhr und 15-17 Uhr
				Sonntag, 09.09.2007, 11-13 Uhr

Diana Liesaus:		        Samstag, 08.09.2007, 11-13 Uhr und 15-17 Uhr
				Sonntag, 09.09.2007, 11-13 Uhr

DuO:				Freitag, 07.09.2007, 18-19 Uhr
				Samstag, 08.09.2007, 11-13 Uhr und 15-17 Uhr



Thea Schellakowsky
Pressestelle
Egmont Manga & Anime (EMA)
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2008, 14:12   #15  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
+++ Presseinformation +++






Kalif werden, anstelle des Kalifen

Nicht nur für den Sammler, sondern auch für den „Neuentdecker“ erscheint im März 2008 bei der Ehapa Comic Collection einer der bekanntesten Comic-Klassiker endlich in einer Gesamtausgabe: Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud. Getextet von René Goscinny und zu Bild gebracht von Jean Tabary, sorgt der kurz gewachsene, aber machthungrige Isnogud seit 1962 für Unruhe im Kalifat Bagdad. Als Großwesir des Kalifen Harun al-Pussah hat er nur ein Ziel: „Kalif werden, anstelle des Kalifen.“ Unterstützt von seinem Mietsklaven Tunichtgut lässt er keine noch so haarsträubende Gelegenheit aus, den Kalifen unauffällig aus dem Weg zu räumen. Dummerweise verwandelt der Zufall jedes seiner Attentate in eine Wohltat für den Kalifen …

In Frankreich ist Isnogud mittlerweile zu einem sprechenden Begriff geworden, dass er nicht selten bei allzu ambitionierten Politikern mit geringer Körpergröße Verwendung findet. Doch auch in Deutschland erfreut sich der umtriebige Wesir großer Beliebtheit. Der erste Band der Gesamtausgabe beinhaltet die Alben Isnogud der Großwesir, Der bitterböse Großwesir Isnogud und Gefährliche Ferien.




Beste Grüße aus Köln,

Thea Schellakowsky
Pressestelle LYX & ECC & EMA
EGMONT Verlagsgesellschaften mbH
Gertrudenstraße 30-36
D-50667 Köln
Germany
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2008, 20:50   #16  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24




Das Storybook zur Kult-Band „Subway to Sally“

EGMONT Manga & Anime veröffentlicht im März 2008 in Kooperation mit dem Verlag Schwarzer Turm und der Folk-Metal Band Subway to Sally eine neue Manga-Anthologie: Das Subway to Sally - Storybook!
Die deutsche Folk-Metal Band Subway to Sally prägt seit über 15 Jahren eine ganze Musikszene, sie gelten als eine der besten Live-Bands Deutschlands und locken tausende Fans beinahe jeder Altersgruppe zu ihren Konzerten. Für das Subway to Sally – Storybook wagten sich 19 deutsche Zeichner aus der Mangaszene, die sich vor allem durch ihren individuellen und originellen Zeichenstil auszeichnen, an die vieldeutigen Songtexte der Band. Zu jedem in Comicform umgesetzten Songtext gibt es einen Kommentar des Texters der Band –Bodenski-, der die unvergleichlichen Geschichten zu der vielseitigen Musik von Subway to Sally geliefert hat. Enthalten im Buch sind auch zwei Texte des neuen Albums „Bastard“, welches Ende 2007 einen Senkrechtstart in die Charts schaffte.
Am Samstag, den 15. März 2008 auf der Leipziger Buchmesse werden Eric Fish und Bodenski um 15 Uhr am Comic-Gemeinschaftsstand des Schwarzen Turms in Halle 2, H 500 das Subway to Sally – Storybook präsentieren.


Beste Grüße aus Köln,

Thea Schellakowsky
Pressestelle LYX & ECC & EMA
EGMONT Verlagsgesellschaften mbH
Gertrudenstraße 30-36
D-50667 Köln
Germany
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2008, 11:07   #17  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24

+++ Presseinformation +++




Manga-Starzeichnerin EIKI EIKI besucht den Internationalen
Comic Salon Erlangen 2008

Die japanische Star-Mangazeichnerin EIKI EIKI besucht den Internationalen Comic Salon Erlangen 2008. Vom 23. Mai bis zum 25. Mai 2008 wird EIKI EIKI Gast auf der wichtigsten Comicmesse im deutschsprachigen Raum sein. EIKI EIKI, die Enkeltochter des früheren japanischen Premierministers Noboru Takeshita, ist seit 1998 als Mangaka und Illustratorin tätig. Ihr Spezialgebiet sind Boys-Love-Manga. In Japan gilt sie schon lange als echter Shonen-Ai-Star. Im Programm von EGMONT Manga & Anime (EMA) sind bislang folgende Titel erschienen: Color (mit Taishi Zaou), Dear Myself, Kiss, Prime Minister, Train Train, Yuigon. Die Signierstunden mit der Zeichnerin finden am Stand der Ehapa Comic Collection, in Halle B/Stand 31 statt (mit Ausnahme Samstag, 24. Mai 2008 von 12:00 bis 13:30 Uhr bei Ultra Comix):

Freitag, 23. Mai 2008: Samstag, 24. Mai 2008: Sonntag, 25. Mai 2008:

11:00 bis 12:00 Uhr 12:00 bis 13:30 Uhr 11:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 16:00 Uhr Signierstunde bei Ultra- 13:00 bis 14:00 Uhr
17:00 bis 18:00 Uhr Comix (Vordere Sterngasse
2/90402 Nürnberg)
16:00 Preisverleihung
Comic Campus-Gewinner
17:00 bis 18:00

Mit dem Auftritt von EIKI EIKI erfüllt sich für viele Manga-Fans ein lange gehegter Wunsch. EGMONT Manga & Anime freut sich sehr auf ihren Besuch und wünscht der Starzeichnerin bereits jetzt einen angenehmen Aufenthalt in Deutschland!

Der Comic-Salon Erlangen 2008 findet vom 22. Mai bis 25 Mai statt. Infos zum Comic-Salon unter www.comic-salon.de und zu EIKI EIKI
unter www.manganet.de.



Beste Grüße aus Köln,

Thea Schellakowsky
Pressestelle LYX & ECC & EMA
EGMONT Verlagsgesellschaften mbH
Gertrudenstraße 30-36
D-50667 Köln
Germany
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2008, 22:43   #18  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 124.305
Die Mail stell ich hier mal dazu.
Zitat:
+++ P R E S S E I N F O R M A T I O N +++


Manga-Zeichentalente am Ziel:
Gewinner des Comic Campus 2007 stehen fest

Preisverleihung auf dem Comic-Salon Erlangen

Erlangen, 24. Mai 2008. Mangas liegen voll im Trend: Jedes Jahr erscheinen in Deutschland unzählige neue Titel. Viele Fans zeichnen sogar selbst. Entsprechend begehrt sind die Preise des etablierten europäischen Manga-Zeichenwettbewerbs Comic Campus. Auch 2008 reichten wieder mehrere Hundert junge Zeichner ihre Arbeiten ein. Die Preisverleihung, bei der den Gewinnern ein Profivertrag bei EGMONT Manga & Anime winkt, findet im Rahmen des Erlanger Comic-Salons statt. Für den Erstplatzierten Tim Keil aus dem fränkischen Büchenbach ein echtes Heimspiel!
Der Zeichenwettbewerb wird seit 2005 von den Unternehmen STABILO (Schreibgeräte) und EGMONT Manga & Anime (Verlag) ausgerichtet – dieses Jahr erstmals mit Unterstützung von RTL II. „Der Wettbewerb hat sich zu einer wahren Talentschmiede entwickelt“, sagt Jurymitglied und STABILO Marketing Direktor Horst Brinkmann. „Die Qualität und der Ideenreichtum der eingereichten Arbeiten sind sehr beeindruckend.“ Mit der Preisverleihung auf dem Comic-Salon Erlangen wird für die Gewinner ein Traum zur Wirklichkeit: Ihre Mangas werden im Sonderband „Shinkan Special 2008“ veröffentlicht und sind damit im Handel erhältlich.
Über eine solche Veröffentlichung kann sich Tim Keil freuen: Er hat den ersten Platz im diesjährigen Wettbewerb belegt. „Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich den Comic Campus gewonnen habe“, so sein begeisterter Kommentar anlässlich der Preisverleihung in Erlangen. Der zweite Platz geht an Sina Neumann, gefolgt von Margarita Till.
Einen Sonderpreis für ihren Beitrag erhalten die Zwillingsbrüder Christian und Bernd Appel.
„Der Comic Campus ist eine gute Plattform für Nachwuchskünstler auf ihrem Weg zum Profi-Mangaka“, weiß Horst Brinkmann. So haben es auch zahlreiche Gewinner der letzten Jahre geschafft, wie Diana Liesaus, Comic Campus Gewinnerin von 2005, die im Juni dieses Jahres bei EGMONT Manga & Anime bereits ihr zweites Werk veröffentlichen wird.

Eindrücke der Gewinnerbeiträge auf
www.comic-campus.com.
Die Gewinner
Platzierung Name Titel
1. Platz Tim Keil (22) „Corelegends. The Grave“
2. Platz Sina Neumann (18) „Good or Bad“
3. Platz Margarita Till (19) „Zebra“
Sonderpreis Christian und Bernd Appel (beide 19) „Bekehrung eines Manga-ka“

Für weitere Infos, wenden Sie sich gerne an mich:
Thea Schellakowsky, t.schellakowsky@vgs.de
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2008, 10:07   #19  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
+++ Presseinformation +++



Garfield Gesamtausgabe Band 7: 1990 - 1992, Jim Davis, Ehapa Comic Collection, 320 Seiten, 4c und s/w, HC, € 29.90 (D), ISBN 978-3-7704-3198-4
Bereits erschienen


Ein Kater setzt sich durch - Garfield wird dreißig!

Am 19. Juni 1978 ist die von Jim Davis geschaffene Figur Garfield das erste Mal als Comic Strip erschienen und auch 30 Jahre später ist die lethargische Katze mit dem Hang zu No Sports und Lasagne in ihrem angestammten Terrain, dem Comic-Strip, schwer präsent.
Er ist mitten unter uns, der weltberühmte Kater mit seinem Ego so groß wie sein legendärer Appetit und einem Charakter, der an Launenhaftigkeit kaum seinesgleichen findet. Sein Dasein scheint hauptsächlich den Zweck zu verfolgen, seinem Versorger, John, und seinem Opfer-Hund Odie auf den Nerven herumzutrampeln. Seit 30 Jahren treibt er sein Unwesen unter der Regie seines genialen Schöpfers Jim Davis, der es immer wieder versteht, seine Leser zu Lachsalven über diesen egozentrischen Kater hinzureißen. Jim Davis verbrachte seine Kindheit in Gesellschaft von bis zu 25 Katzen – kein Wunder, dass er schließlich anfing, auch einen Kater zu zeichnen. Zuerst war Garfield nur die Nebenfigur für den Cartoonisten John Arbuckle, doch er „mauserte“ sich schnell zum Star des Cartoons und seit 1978 sucht Garfield die Zwerchfelle unzähliger Katzen-Fans – und auch -Hassern – Leser heim. Seine Erfolgsstory säumt eine Unmenge von Merchandise-Artikeln, eine eigene TV-Serie, einen Kinofilm und Auszeichnungen aus unterschiedlichen Medienbereichen. Im Mai 2008 erschien bei der Ehapa Comic Collection ein siebter Hardcover-Band der Garfield Gesamtausgabe. Die Strips des weltberühmten Katers werden seit November 2006 alle drei Monate in chronologischer Reihenfolge in einer querformatigen, 320 Seiten umfassenden Hardcover-Buchreihe veröffentlicht.

-----
Für weitere Infos, wenden Sie sich gerne an mich:
Thea Schellakowsky, t.schellakowsky@vgs.de
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009, 23:48   #20  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
+++ Presseinformation +++



Lucky Lukes Beitrag zum Superwahljahr!

„Der Mann aus Washington“ (Band 84) –
ab 12. März im Buch- und Zeitschriftenhandel


Wir schreiben das Wahl-Jahr 1877: Wie üblich fordert ein demokratischer Kandidat einen republikanischen heraus - nichts Außergewöhnliches also. Doch plötzlich stehen zwei Männer für die republikanische Partei zur Wahl: Auf der einen Seite Rutherford Hayes, der offizielle Kandidat, und auf der anderen Seite Perry Camby, Sohn eines texanischen Ölmagnaten und selbst ernannter Kandidat. Die Krux an der Geschichte: Letzterer will um jeden Preis, dass Ersterer verschwindet.

Ein Club einflussreicher Senatoren sieht die Demokratie in Gefahr und engagiert Lucky Luke zum Schutz des Kandidaten Hayes auf dessen Wahlkampftour durch den Wilden Westen. Die Reise von Memphis nach Texas, von den Indianerstämmen bis zu den zwielichtigen Glücksrittern in den verrufenen Saloons wird ganz und gar kein Zuckerschlecken. Schnell wird Lucky Luke klar, dass sich ein potentieller Attentäter und Verräter unter die Reisegesellschaft gemischt haben muss. Eine Mission mit größtem Gefahrenpotential für Lucky Luke!

„Der Mann aus Washington“ ist das dritte Abenteuer des Duos Achdé / Gerra. Ein irrwitziges Abenteuer, bei dem die politischen Gebräuche Amerikas schonungslos zerpflückt werden! Der Band steht in der Tradition der René Goscinny-Alben „Kalifornien oder Tod“ (Band 39), „Die Postkutsche“ (Band 15) oder „Der Großfürst“ (Band 46). Er enthält alle Zutaten, die einen guten Lucky Luke ausmachen: Teer und Federn, Kopfgeldjäger, Bleichgesichter, Mexikaner und in Gastrollen niemand anderes als Billy the Kid und Averell. Ein besonderes Highlight ist die volkstümliche Schilderung des deutschen Einwandererfleckens Hermann - „berühmt für seine Gemütlichkeit und seinen fermentierten Kohl“.

Lucky Luke, Band 84: Der Mann aus Washington, 46 Seiten, ISBN 978-3-7704-3283-7, Hardcover, 4c, 10 € (D), 10,30 € (A), 18,70 SFR (CH), Softcover, 4c, 5 € (D), 5€ (A), 8.90 SFR (CH), ab 12. März 2009 im Buch- und Zeitschriftenhandel
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2009, 22:00   #21  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24

+++ Presseinformation +++






Das größte Rätsel in der Welt von Asterix wird enthüllt:
„Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist.“

Berlin, 25. März 2009 – Dass Obelix als Kind in den Kessel mit Zaubertrank gefallen ist, ist ein offenes Geheimnis! Aber was ist damals eigentlich tatsächlich passiert? Wie konnte es Obelix gelingen hinter dem Rücken des Druiden Miraculix vom Zaubertrank zu naschen?

Am 2. April 2009 lüftet der Egmont Ehapa Verlag eines der letzten großen, gallischen Geheimnisse mit einer ganz besonderen Geschichte. „Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist“ ist kein klassischer Comic sondern ein anregendes Vorlesebuch, das als Auftakt des Jubiläumsjahres unseres Helden Asterix – er feiert im Oktober 2009 seinen 50. Geburtstag! – erscheint.

Bereits am 20. Mai 1965 präsentierte die französische Wochenzeitschrift „Pilote“ die Geschichte aus der Feder des legendären Asterix-Autoren René Goscinny. Albert Uderzo illustrierte sie mit drei Zeichnungen und stellte den Lesern damit zum ersten Mal auch die Eltern der beiden Vorzeigegallier vor. Neu belebt wurde die Erzählung über den Ursprung des Asterix-Universums 1989 mit dem Album „Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist“. Sie war seit vielen Jahren allerdings ausschließlich im Buchhandel erhältlich.

Der Leser entdeckt die Kindheit von Asterix und Obelix in Aquarellen, Pastelltönen und großformatigen Zeichnungen. Zudem enthält der Band einige überraschende Enthüllungen über den späteren Hinkelsteinlieferanten! Wer hätte gedacht, dass Obelix einmal ein schüchternes, gehänseltes und pummeliges Bürschlein war, der ein hölzernes Hündchen auf Rollen spazieren führte?

Zum 20. Jahrestag des ersten Erscheinens dieses Albums schenkt Albert Uderzo den vielen Asterix-Freunden eine neue Ausstattung: ein frisches Titelbild, in dem der spannende Augenblick vor dem "Plumps" festgehalten wird, und eine Rückseite, auf der man den kleinen Obelix erstmals seinen berühmten Hinkelstein meißeln sieht!



-----
Für weitere Infos, wenden Sie sich gerne an mich:
Thea Schellakowsky, t.schellakowsky@vgs.de
Goscinny/Uderzo, Wie Obelix als kleines Kind in den Zaubertrank geplumpst ist, 32 Seiten;
ISBN 978-3-7704-3298-1,
Hardcover, 4c, 10 € (D), 10,30 € (A), 18,70 SFR (CH),Softcover, 4c, 5,00 € (D), 5,00 € (A), 8,90 SFR (CH)
ab 2. April 2009 im Buch- und Zeitschriftenhandel
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2009, 15:29   #22  
zaktuell
Mitglied
 
Benutzerbild von zaktuell
 
Beiträge: 4.066
Zitat:
Zitat von Thea Beitrag anzeigen
(...) und eine Rückseite, auf der man den kleinen Obelix erstmals seinen berühmten Hinkelstein meißeln sieht! (...)
Da dieses Rückseitenmotiv in der Zeitschriften-Ausgabe fehlt: Gibts das vielleicht online zum Mal-Gucken irgendwo?
zaktuell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 10:17   #23  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
++++ Presseinformation ++++


Donald Duck Superstar - 75 Jahre Spaß!






Berlin, 28. April 2009 - Ein Weltstar wird 75: Am 9. Juni 2009 feiert Donald Duck sein beeindruckendes Jubiläum. Als der jähzornige Erpel am 9. Juni 1934 erstmals von US-amerikanischen Kinoleinwänden quakte, ahnte noch niemand, dass er einmal der berühmteste Enterich der Welt werden würde. „The Wise Little Hen“ hieß der kurze Zeichentrickfilm, in dem ein Erpel in blauem Matrosenanzug, namens Donald Duck, eine Nebenrolle spielte. Seine Wiege war also die Leinwand. Schnell wurde er zum Co-Star des immer netten und liebenswerten Micky und sorgte mit seinen Wutanfällen und seiner Ungeduld für unzählige Missgeschicke und die meisten Lacher in den Kurzfilmen – und genau das machte ihn im Nu zum Publikumsliebling!

Donalds Reisen über die Leinwände und Fernsehschirme, durch die Zeitungen und Comics dieser Welt lassen ihm keine Zeit zum Älterwerden. Ob mit Daisy beim Flirten, mit Gustav Gans im Konkurrenzkampf, mit Onkel Dagobert auf Expedition, mit den Neffen Tick, Trick und Track in erzieherischer Mission oder mit seinem Alter Ego Phantomias als Superheld - Donald ist ein umtriebiger Erpel, der ein Abenteuer nach dem anderen erlebt.

Donald ist eine zeitlose Comic-Ikone, die sich dennoch optisch weiterentwickelt hat. Der lange Schnabel und Hals wichen über die Jahre seinem heutigen Aussehen: Er verlor seinen eher plumpen Körperbau und seine weiße Matrosenmütze wurde durch eine blaue ersetzt - lediglich der Matrosenanzug wurde kaum verändert.

Donald hat weltweit eine große Fangemeinde. Nicht nur junge Comic-Leser, sondern auch viele Erwachsene gehören zu den Stammlesern, weil sie von dem jähzornigen Erpel und seinen Geschichten nicht genug bekommen können. „Disney"-Chefredakteur Peter Höpfner: „Donalds Geburtstag zeigt, dass sich klassische Charaktere und gute Geschichten durchsetzen. Donalds Fans entspringen den verschiedensten Generationen. Und das beweist: Comics sind ein Medium ohne Altersbegrenzung. Donald begeistert, unterhält und macht Spaß!"

Die Filmindustrie hat sich unlängst vor der berühmtesten Ente der Welt verneigt und ehrte Donald im August 2004 mit einem eigenen Stern auf Hollywoods Walk of Fame.

Zum Jubiläum widmen der Egmont Ehapa Verlag und die Ehapa Comic Collection dem Geburtstagskind aus Entenhausen eine vierbändige Jubiläumsbox, ein Geburtstags-LTB und den Sonderband „75 Jahre Superstar“. Außerdem sorgt unser Jubilar für eine europaweite Überraschung in den Micky Maus-Magazinen 23 /24…


Thea Schellakowsky

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Ehapa Comic Collection
t.schellakowsky@vgs.de
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2009, 15:23   #24  
Thea
Pressedame ECC
 
Benutzerbild von Thea
 
Ort: Berlin
Beiträge: 24
++++ Presseinformation ++++


Die Jubiläumsausgaben „DONALD DUCK – 75 JAHRE SPASS“:

Berlin, im Mai 2009


Alles Gute, Donald! – Lustiges Taschenbuch #390

Donald wird 75? Mag ja sein, aber weil man so jung ist, wie man sich fühlt, kann Herr Duck zu seinem Jubelfest trotzdem in gewohnt jugendlicher Frische die Familie zum großen Geburtstags-Picknick einladen. Dass er dabei seine Anverwandten ebenso wie seine Fans und Leser mit einem großen Jubiläums-Picknickkorb voll bunter Geschichten aus seinem ereignisreichen Leben beglückt, versteht sich ja wohl von selbst!

Zum Beispiel die, wie sein Oheim Dagobert versucht, mittels einer am Kostüm von Donalds Alter Ego Phantomias versteckten Wanze die geheime Identität des Helden aufzudecken und – welch’ Wunder? – immer und immer wieder nur Donald antrifft. Der indes wird, gewohnt glücklos, die lästige Wanze partout nicht los – was er auch versucht. Kann Phantomias am Ende trotzdem triumphieren? Oder reißt ihm der fintenreiche Fantastilliardär tatsächlich die Maske vom Gesicht?

Letzteres wäre natürlich das Letzte, was Donald sich zum Geburtstag wünschen würde. Auf einen Glücksstern als Unterstützung kann der notorische Pechvogel bei der Gefahrenabwehr aber wohl nicht hoffen. Oder doch? Der Sterndeuter Astrolabius scheint jedenfalls selbst für ihn das passende Horoskop in petto zu haben. Tja, wenn nicht einem Superstar der Herzen, wie Donald einer ist, wem sonst sollte man wünschen, dass zum Geburtstag ein Komet eigens für ihn den Himmel erhellt? Alles Gute, Donald! (EVT: 26. Mai)


Sonderedition Lustiges Taschenbuch – Aus dem Leben eines Superstars

75 Jahre Donald Duck – Seit mehr als sieben Jahrzehnten zeigt sich der weltberühmte Erpel in seinen besten Rollen: als Onkel dreier Neffen, als Neffe eines Onkels, als Abenteurer, Alltags- oder sogar Superheld. Und dabei menschelt diese Ente dermaßen, dass Mensch sich wünscht, ihre Abenteuer mögen nicht enten, äh … enden. Um den verschiedenen Facetten dieses einmaligen Entenhauseners gerecht zu werden, veröffentlicht der Egmont Ehapa Verlag vier Bände mit Geschichten des Superstars in einer Sonderedition.

Darunter auch einige deutsche Erstveröffentlichungen, wie zum Beispiel auf
Seite 5: Knallhart getestet! – Carlo Gentina (Story), Lara Molinari (Zeichnungen) oder
Seite 285: Flüssiges Gold – Flemming Andersen (Story und Zeichnungen)
(EVT: die Bände erscheinen sukzessive am 20. Mai, 28. Mai, 3. Juni und 10. Juni; alle Bände im exklusiven Schuber gibt es ab 20. Mai unter www.ehapa-shop.de)


Hardcover-Band: 75 Jahre Donald Duck Superstar von der Ehapa Comic Collection

1934 – Donald schlüpft aus dem Ei und feiert in dem Kurzfilm The Wise Little Hen seine Premiere in einer Nebenrolle als Ente im Matrosenanzug. Die Ehapa Comic Collection widmet dem jähzornigen Enterich aus Entenhausen zu seinem Ehrentag ein Jubiläumsalbum mit den tollsten Geschichten aus 7 ½ Lebensjahrzehnten. Mit dabei sind natürlich alle treuen Begleiter wie Dauerverlobte Daisy Duck, seine Neffen Tick, Trick und Track, Nebenbuhler Gustav Gans, Donalds reicher Onkel Dagobert, sein Gefährt mit der Nummer 313, sein Alter Ego Phantomias und viele andere Gratulanten. Und wie es sich für einen Star dieser Größenordnung gehört, werden diese Geschichten durch ein ausführliches editorisches Vorwort des Comicexperten Andreas Knigge abgerundet.

Wer mehr wissen will, sollte ab Mai 2009 in den Buch- oder Comichandel eilen und sich an die vergnügliche Lektüre des Jubelbandes 75 Jahre Donald Duck Superstar machen.

Hardcover, 112 Seiten
16,- Euro (D); 16,50 Euro (A); 29,00 Euro (SFR)
Format 22,1 x 29,4 cm
ISBN 978-3-7704-3271-4
(EVT: 18. Mai)


Micky-Maus-Magazin:
Katastrophe in Entenhausen: Donald weg!

Der Comic-Kracher des Jahres! Im Micky-Maus-Magazin Nr. 23 (EVT 30.5.2009) verschwindet das Geburtstagskind Donald Duck urplötzlich.

Und das nicht nur aus dem deutschen Micky-Maus-Magazin. Auch in Italien, Frankreich, Holland, Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, San Marino und in Polen wird verzweifelt nach dem jähzornigen Erpel aus Entenhausen gefahndet!

Der untergetauchte Donald Duck prägt natürlich auch maßgeblich das Geschehen auf www.micky-maus.de. Wo ist er und kommt er zurück???

Mehr dazu wird aber erst im Geburtstagsheft Nr. 24 (EVT 8.6.2009) verraten!

Freuen dürfen sich die Fans auch auf einen Bastelbogen für den legendären roten Rennflitzer 313, ein großes Jubiläums-Gewinnspiel und eine sensationelle Sonnenbrille mit LED-Leuchten.

Außerdem kommen im Geburtstagsheft Abonnenten aus aller Welt zu Wort…


Elke Schickedanz
Ltg. Kommunikation/PR
Egmont Ehapa Verlag GmbH


Thea Schellakowsky
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Ehapa Comic Collection
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2009, 10:26   #25  
Aaricia
Moderator Disney intern
 
Benutzerbild von Aaricia
 
Ort: 64832 Babenhausen
Beiträge: 4.113
Zitat:
Zitat von Thea Beitrag anzeigen

Sonderedition Lustiges Taschenbuch – Aus dem Leben eines Superstars

75 Jahre Donald Duck – Seit mehr als sieben Jahrzehnten zeigt sich der weltberühmte Erpel in seinen besten Rollen: als Onkel dreier Neffen, als Neffe eines Onkels, als Abenteurer, Alltags- oder sogar Superheld. Und dabei menschelt diese Ente dermaßen, dass Mensch sich wünscht, ihre Abenteuer mögen nicht enten, äh … enden. Um den verschiedenen Facetten dieses einmaligen Entenhauseners gerecht zu werden, veröffentlicht der Egmont Ehapa Verlag vier Bände mit Geschichten des Superstars in einer Sonderedition.

Darunter auch einige deutsche Erstveröffentlichungen, wie zum Beispiel auf
Seite 5: Knallhart getestet! – Carlo Gentina (Story), Lara Molinari (Zeichnungen) oder
Seite 285: Flüssiges Gold – Flemming Andersen (Story und Zeichnungen)
(EVT: die Bände erscheinen sukzessive am 20. Mai, 28. Mai, 3. Juni und 10. Juni; alle Bände im exklusiven Schuber gibt es ab 20. Mai unter www.ehapa-shop.de)
Gelingt es irgendjemandem diese BOX über diese Seite zu bestellen? Ich bekomme immer ein 404-Error, wenn ich auf den Link klicke
Aaricia ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Gemeinschaftliches Verlags-Informations-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz