Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2020, 12:30   #401  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 129
Ich fand, dass es nach "Age of Apocalypse" steil bergab ging. "Onslaught" hat seine Momente, aber mit AoA, "Dark Phoenix Saga" oder "Mutant Massacre" kommt das lange nicht mit. Natürlich gab es auch vor AoA schon weniger gute Geschichten. "Phalanx Covenant" oder "X-Tinction Agenda" fand ich nie übermäßig gut. "Inferno" war etwas zäh.

Ich mochte den Anfang von "Apocalypse: The Twelve". Das "Ages of Apocalypse"-Zwischenspiel hätten sie sich aber sparen können. Darunter litt dann auch das Ende der Geschichte. Ähnlich war es dann bei Claremonts Rückkehr. Es hat ganz nett angefangen. Dann folgten den Neo noch diese Piraten und weiß der Geier was noch. Die hatten auch alle mit den Neo zu tun. Das war dann etwas viel des Guten innerhalb einer (!) Handlung.

Morrison fand ich größtenteils in Ordnung. Wie eigentlich immer bei ihm, hat er halt irgendwann abgekackt. Und die ständigen kurzfristigen Fill-ins waren auch etwas störend. Die "X-Treme X-Men" fand ich richtig gut. Aber allgemein sind die wohl eher unbeliebt. Austen hat mich gar nicht so sehr gestört. Kein Höhepunkt, sicher. Aber einige seiner Ideen fand ich ganz gut. Der Seitenwechsel des Juggernaut war zu dem Zeitpunkt z. B. schon lange überfällig und ist einer der wenigen, die durchaus Sinn ergeben.

Danach hat mir dann noch der Anfang von Claremonts neuerlicher Rückkehr an die Hauptserien gefallen. Das ging dann aber auch recht schnell den Bach runter.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:36   #402  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 88
Sehe ich exakt genauso.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:54   #403  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 129
Bei "Mutant Massacre" ist es schade, dass es das nie nach Deutschland geschafft hat. Zumal wir nur ganz knapp daran vorbeigeschlittert sind. Die Tie-ins aus "The Mighty Thor" und das Nachspiel in "Fantastic Four vs. X-Men" (oder umgedreht, müsste ich schauen) gab es. In spätestens drei TBs wäre es losgegangen. Ein bissel davon abhängig, ob es die Magazinreihe am Ende noch gab und wie sie mit "X-Factor" verfahren wären. Ich glaube ja, dass der Start dieser Serie, von "Wolverine" und "Excalibur" Condor etwas überfordert hat.

EDIT:

Und von "Fall of the Mutants" gab es bei Condor sogar fast alle Tie-ins. Nur eben nicht die Haupthandlung aus den X-Heften. Von den TIs fehlt nur "Power Pack".

Geändert von Kain (18.02.2020 um 13:03 Uhr)
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 14:31   #404  
Terminator_T-101
Mitglied
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 413
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Ich fand, dass es nach "Age of Apocalypse" steil bergab ging. "Onslaught" hat seine Momente, aber mit AoA, "Dark Phoenix Saga" oder "Mutant Massacre" kommt das lange nicht mit. Natürlich gab es auch vor AoA schon weniger gute Geschichten. "Phalanx Covenant" oder "X-Tinction Agenda" fand ich nie übermäßig gut. "Inferno" war etwas zäh.

Sehe ich größtenteils anders. Ich mochte "Onslaught" und "X-Tinction Agenda" sehr gerne und "Inferno" ist für mich bis dato das beste X-Event ever (ja, sogar noch einen Platz vor AoA ).



Und warum "Mutant Massacre" so abgefeiert wird, ist mir ein Rätsel, denn die Handlung ist mir da eherlich gesagt recht dünn: "Marauders schlachten Morlocks ab, X-Men retten noch lebende Morlocks - Ende." Ich meine, schlecht finde ich die Story jetzt nicht unbedingt und hat durchaus ihre Höhepunkte (Angel), aber gleich daraus ein Event zu machen? Womöglich hätte ich es besser gefunden, wenn man die Verbindung zwischen Gambit und Sinister in das Massacre schon damals integriert hätte.
Zudem, weiß jetzt gar nicht mehr, wurde damals während oder nach dem Event überhaupt schon erklärt, wieso die Marauders die Morlocks abgeschlachtet haben? Oder wurde das er mit dem Retcon 20 Jahre später geklärt?



PS: Zumindest bei "Phalanx Covenant" gebe ich dir Recht. Das ist für mich auch das schwächste Event (zumindest bis "Operation: Zero Tolerance" oder "Apocalypse: The Twelve").
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 15:09   #405  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 129
Na ja, das war halt Claremont. Sabretooth erwähnt, dass die Marauders von Sinister geschickt wurden. Der hatte halt erst ein paar Hefte später seinen ersten Auftritt. Die Teile habe ich allerdings nie gelesen. Was der ursprüngliche Plan war bzw. ob der erwähnt wurde kann ich Dir also ad hoc nicht sagen. Da Claremont immer sehr viele Handlungsfäden balanciert hat, könnte das auch in der Tat untergegangen sein. Aber da ich Claremonts Herangehensweise kenne, hat es mich nie sonderlich gestört, dass die Gründe innerhalb der Story noch nicht enthüllt worden sind.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 22:47   #406  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 41
Zitat:
Zitat von Terminator_T-101 Beitrag anzeigen
Ich habe diese Ära bislang 2 mal gelesen und mir gefielen die X-Men da NOCH. Das erste "kleine" Problem trat bei mir dann erst mit Operation: Zero Tollerance auf, da ich das Ende der Story irgendwie recht lahm fand.



Die aber wirklich ausschlagegebende Story, die, für mich, die X-Men dann aber immer uninteressanter machte (bzw. ab dem Zeitpunkt, der für mich die Berg- und Talfahrt markiert) ist für mich dann das darauffolgende Event Apocalypse: The Twelve. Ab da gefielen mir die X-Men nur noch recht selten.


Habe diese Ära bislang auch nur ein einziges mal bislang gelesen, was mir aber noch recht übel in Erinnerung geblieben war sind Stories wie:


- Maximum Security
- der Chuck Austen und (vorallem) Peter Milligan Run
- und ja, auch Claremonts und Lobdells (kurzer) 2. Run bei den X-Men gefiel mir nicht so gut



Lichtblicke waren:


- Claremonts X-Treme X-Men (wobei ich diese Serie bislang nicht mal zu Ende gelesen habe - hoffe, dass diese Serie bald mal einen Omnibus oder Complete Collection spendiert bekommt)
- teilweise auch der Morrison Run (obwohl ich da Quitleys Zeichnungen total schrecklich fand und die langweiligen schwarzen X-Men Kostüme auch nie mochte)
- und später dann Whedons Astonishing X-Men

Ich kann verstehen, wenn es Stimmen gibt die Lobdels Run nach AOA nicht mehr so stark finden. Was mir an seiner Zeit bei den X-Men so gut gefällt sind die ruhigen Charakterbezogenen Ausgaben (z.T. ganz ohne Gegenspieler), und davon gab es auch danach noch einige.

Nach ihm fing auf jeden Fall eine sehr unruhige Phase an, bei der die Meinungen wirklich stark auseinander gehen. Wobei sich der Größte Teil mit Kain deckt. Um das erwähnte hier mal aufzugreifen:

- Apocalypse "The Twelve": In der Grundidee gut, aber vor allem zum Schluss schlecht umgesetzt.

- Claremonts 2. Run: Viel zu viel auf einmal und zum Teil an den Haaren herbeigezogen.

- Claremonts X-Treme: Fand ich auch sehr gut. (So viel positive Stimmen ohne Einwand bekommt der Run nicht oft)

- Lobdels 2. Phase: War für mich eher ein kurzes Aufräumen bis zum eigentlichen Restart

- Morrisons New X-Men: Hatte ich Anlaufschwierigkeiten, aber nach dem zweiten Mal lesen fand ich den Run richtig gut.

- Chuck Austens Run: Hätte könnten gut sein. Leider hat Austen NULL Ahnung von Beziehungen oder zwischenmenschlichen Interaktionen, das es teilweise einfach kindischer Quatsch ist.

- Milligan: Da hab ich lieber eine Woche Magen-Darm!
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 23:10   #407  
Terminator_T-101
Mitglied
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 413
Zitat:
Zitat von Stauda Beitrag anzeigen
- Milligan: Da hab ich lieber eine Woche Magen-Darm!

Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 00:14   #408  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 129
Zitat:
Zitat von Stauda Beitrag anzeigen
- Milligan: Da hab ich lieber eine Woche Magen-Darm!


Das war auch ein Mist. Und warum man Sunfires AoA-Look für das reguläre MU adaptieren musste, wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben. Das war doch total billig.


@ Mutant Massacre: Ich habe nachgesehen. Sinister wird wie gesagt erwähnt. Später liest Psylocke Sabretooths Gedanken. Sie erfährt "alles". Aber es wird nicht erwähnt. Also ein typischer Claremont, wie ich es mir schon dachte. Inwieweit später darauf eingegangen wurde, kann ich aber mangels der Ausgaben nicht nachvollziehen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 08:39   #409  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 486
Zitat:
Zitat von Stauda Beitrag anzeigen
- Claremonts X-Treme: Fand ich auch sehr gut. (So viel positive Stimmen ohne Einwand bekommt der Run nicht oft)

- Milligan: Da hab ich lieber eine Woche Magen-Darm!
Sehe ich genauso.

Ich bin sehr gespannt, wenn wir zu Runs kommen, die ich noch deutlicher in (guter oder schlechter) Erinnerung habe und wie sich der Eindruck ändern wird.
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Stichworte
x-men

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz