Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2021, 15:40   #1  
HptmF
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 20
gold01 Mosaik Heft 546 "Der Feuertänzer"

... ist da (Die Post ist halt am schnellsten!) und zeigt uns einen 3-fachen Abrax in einer "Tanzsequenz" auf dem Cover.

Cover:


Geändert von underduck (19.05.2021 um 00:22 Uhr) Grund: Cover eingefüft
HptmF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 18:11   #2  
gbg
Mitglied
 
Benutzerbild von gbg
 
Ort: Börde
Beiträge: 2.425
Ein kleines Bildcover wäre nicht schlecht.
Wer hat eins?
gbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 18:47   #3  
HptmF
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 20
Ich habe eines, aber ich darf nicht ....
HptmF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 19:18   #4  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 102.997
Wo liegt das Problem?

Schick mir das Cover an lothar(at)comicguide.de und ich baue es hier ein.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 19:57   #5  
Harlekin 46
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Harlekin 46
 
Beiträge: 4
Habe das Cover per Mail geschickt, hoffe das es von der Auflösung her akzeptabel ist.
Harlekin 46 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 20:09   #6  
HptmF
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 20
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Wo liegt das Problem? ...
Darin, dass ich den "Dienstweg" nicht kannte, weil ich ihn noch nie nutzen musste.
HptmF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 21:47   #7  
mutawakkel
Mitglied
 
Benutzerbild von mutawakkel
 
Ort: Bretnig
Beiträge: 73
Das aktuelle Heft bestätigt eigentlich die anhaltende Kritik, es wird einfach nicht besser.
Das Schießpulver ist tatsächlich nach den Jahren auf dem Meeresgrund noch trocken und verwendbar , das Ganze wird wie vorhergesehen aufgelöst - Spannung gleich Null.
Die Galeone wird auf diesem Wege gleich mit versenkt, die Muräne zieht um - was für ein Quark...
Die Titelbildgestaltung finde ich persönlich jetzt nicht so gelungen, das kann man aber sicher auch anders sehen.

Die Leserbriefseite besteht mittlerweile fast ausschließlich aus schönen bunten Bildern von Grundschülern, die Zielrichtung ist also offensichtlich...
Also ich glaube nicht, daß da noch groß was kommt, mal sehen, wohin der nächste Zeitsprung führt, aber das derzeitige Konzept verheißt da leider nichts Gutes...
mutawakkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 23:05   #8  
gbg
Mitglied
 
Benutzerbild von gbg
 
Ort: Börde
Beiträge: 2.425
...am besten sie springen in ein schwarzes Loch!
gbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 23:06   #9  
gbg
Mitglied
 
Benutzerbild von gbg
 
Ort: Börde
Beiträge: 2.425
aber ich denke, selbst DAS, spuckt das Heft wieder aus. Man kann keine Energie daraus ziehen!
gbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 23:09   #10  
gbg
Mitglied
 
Benutzerbild von gbg
 
Ort: Börde
Beiträge: 2.425
Zitat:
Zitat von mutawakkel Beitrag anzeigen
Das aktuelle Heft bestätigt eigentlich die anhaltende Kritik, es wird einfach nicht besser.
Das Schießpulver ist tatsächlich nach den Jahren auf dem Meeresgrund noch trocken und verwendbar , das Ganze wird wie vorhergesehen aufgelöst - Spannung gleich Null.
Die Galeone wird auf diesem Wege gleich mit versenkt, die Muräne zieht um - was für ein Quark...
.
nun da hätte vielleicht auch ein "One-Pager" gereicht?
gbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2021, 23:42   #11  
Udo Swamp
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Udo Swamp
 
Ort: Dresden
Beiträge: 1.692
Vermutlich wäre das am Ende besser für alle Beteiligten.
Udo Swamp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 08:02   #12  
Meinrath
Mitglied
 
Benutzerbild von Meinrath
 
Beiträge: 68
Was hier und im Vorgängerforum schon oft thematisiert wurde: Die unterschiedlichen Zeichenstile, insbesondere bei Abrax und Brabax, fallen unangenehm auf.

Eine verschenkte Möglichkeit: Brabax hätte Abrax, und damit den Lesern, in einer kleinen Sandkritzelei seinen Plan veranschaulichen können. (Ich zehre seit Jahrzehnten von der Veranschaulichung des Rückstoßprinzips durch Bhur Yham in Heft 25).

Dass das Verschwinden des Wracks nur noch erwähnt, nicht aber dargestellt wird, könnte ein Indiz dafür sein, dass man es eilig hat und sich die Serie rapide ihrem Ende nähert.
Meinrath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 08:10   #13  
Juergen-87
Mitglied
 
Benutzerbild von Juergen-87
 
Ort: Bautzen
Beiträge: 41
Da scheint sich ja meine Meinung zum Heft nach einmal kurz durchblättern zu bestätigen. Irgendwie dröppelt auch für mich die Handlung in den letzten Heften nur so vor sich hin und es passiert nicht wirklich etwas. Gefühlt sind die Faxe immer auf der selben Insel und kommen nicht vorwärts. Und dass die aktuelle Geschichte um das Wrack und die Muräne jetzt sooo spannend und komplex wäre, kann man auch nicht sagen. Da wäre etwas mehr Tempo beim erzählen auf jeden Fall besser.
Leider reizt mich schon seit einigen Heften die Geschichte nicht mehr so, dass ich das Heft gleich lesen will, sondern es wandert erstmal auf den Stapel und bleibt dort auch eine ganze Weile liegen, bis ich es mir vornehme.
Und das liegt bei mir nicht (nur) an Pitipak, sondern hauptsächlich an der für meinen Geschmack deutlich zu flachen Handlung, die sich nur so dahinschleppt. Auch die Nebenfiguren sind für mich total austauschbar und bleiben überhaupt nicht im Gedächtnis.
Ich hoffe, die nächste Serie bringt mal wieder etwas mehr Spannung. Aber wenn ich so zurückdenke, gab es Spannung das letzte mal bei Sinclairs Schatz in Australien.
Aber hoffen darf man ja trotzdem
Juergen-87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 10:30   #14  
Burma
Moderator Comics allgemein intern
 
Benutzerbild von Burma
 
Ort: Punkoff
Beiträge: 14.626
Blog-Einträge: 22
Die Crux scheint mir zu sein, dass die Geschichte uninspiriert abläuft. Der Spannungsbogen (wenn man ihn überhaupt erkennt) ist flach, die Rollen sind schablonenhaft besetzt, alles handwerklich sehr routiniert und glatt, doch ohne Esprit. Auf überraschende Wendungen warte ich vergeblich - same, same, but different.

Die "Trennung" der Abrafaxe mit den verschiedenen Handlungssträngen überzeugt auch nicht, da man ja gelernt hat, dass sie sich spätestens vor dem Zeittor wiederfinden werden. Man könnte ja mal testen, wie eine getrennte Entwicklung der Abrafaxe in drei (oder zwei) anderen Zeitaltern verliefe. Die Spannung, wie die Handlungen dann zusammengeführt werden, wäre womöglich schon mehr als die gegenwärtige Serie zu bieten hat.

"We have met the enemy and he is us."
Burma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 11:07   #15  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 1.094
Ich habe das aktuelle Heft noch nicht. Aber ich denke, es wird sich nicht gravierend von den Vorgängern abheben. (Zumindest nachdem, was ich hier lese.)

Ich glaube inzwischen, man wendet sich vom Verlag her nicht mehr an die Kinder als Zielgruppe (Wir "Alten" sind ja sowieso schon längst abgehakt) sondern an eine bestimmte Eltern-Klientel, die ihren Kindern informative,weitgehend gewaltfreie und PC-konforme Bildgeschichten zukommen lassen, also ein "Reines Gewissen" haben wollen.

Ich denke, daß diese Personengruppe nicht unbedingt klein ist also wirklich ein "Zukunftsmarkt" sein kann.
Ich kann mir nur nicht vorstellen, welche Sorte Kind sich längerfristig dafür begeistern kann.

OK, soweit eine persönliche Grundsatzmeinung. Nun schauen wir mal, was das Heft konkret bringt.
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 11:14   #16  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.568
Zitat:
Zitat von Nante Beitrag anzeigen
Ich glaube inzwischen, man wendet sich vom Verlag her nicht mehr an die Kinder als Zielgruppe (Wir "Alten" sind ja sowieso schon längst abgehakt) sondern an eine bestimmte Eltern-Klientel, die ihren Kindern informative,weitgehend gewaltfreie und PC-konforme Bildgeschichten zukommen lassen, also ein "Reines Gewissen" haben wollen.
Ja, diese Gedanken hatte ich auch schon. Und mir fallen in der kreativen Leitung des Verlages durchaus zwei, drei Personen ein, die ich dieser Klientel spontan zuordnen würde.

Ich selbst habe, was das angeht, bei der Erziehung meiner Kinder komplett versagt. Die machen mir alles nach.
Bei uns toben regelmäßig NERF-Schlachten im Haus, sodass man die Pfeile hinterher sogar in den Blumentöpfen findet.

Geändert von Chouette (19.05.2021 um 15:09 Uhr)
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 11:28   #17  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.568
Nicht wundern, ich habe ein paar Beiträge in ein neues Thema verschoben.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 14:26   #18  
steffen
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Gera
Beiträge: 28
Hier kam das Heft auch schon gestern an. So früh wie noch nie, würde ich sagen. Immerhin!


Mein grundsätzlicher Eindruck lautet, dass es noch eines der besseren Hefte dieser Serie ist. Trotz allem bin ich aber null enttäuscht, dass das "Abenteuer" sich nun offenbar seinem Ende entgegenzuneigen scheint. Zum Einstieg werden erst mal neun (!) Seiten der Frage gewidmet, wer nun graben muss und wer nicht. Das Galeonenthema wird einfach beiläufig abgehakt (ich stimme @Meinrath zu, dass das ein bisschen so wirkt, als habe das der Autor noch hastig eingeschoben, um das Thema irgendwie ad acta legen zu können). Immerhin, durch die Nachricht "Pitipak an einen Schiffsoffizier verkauft" taucht tatsächlich noch so etwas wie ein unerwartetes und ungelöstes Problem auf, bekommt aber (zumindest hier in diesem Heft) gerade mal drei Seiten Raum. Naja, mal abwarten, wie das im nächsten Heft hoffentlich eine einigermaßen inspirierte Auflösung erfährt.


Was das Zeichnerische anbetrifft: Daran habe ich üblicherweise nichts zu meckern, und kann im Normalfall auch keine Stile verschiedener Zeichner unterscheiden, aber hier finde ich vor allem auf den Seiten 38/39 das deutlich veränderte Aussehen von Abrax und Brabax auffällig. Und mir ist auch klar, dass das auf diesen beiden Seiten gerade noch gaaaanz leicht über den Knick hinausragende untere Panel ein bewusstes Stilmittel sein soll, aber für mich sieht das irgendwie trotzdem recht unschön und ungekonnt aus.


Zitat:
Zitat von Juergen-87 Beitrag anzeigen
Leider reizt mich schon seit einigen Heften die Geschichte nicht mehr so, dass ich das Heft gleich lesen will, sondern es wandert erstmal auf den Stapel und bleibt dort auch eine ganze Weile liegen, bis ich es mir vornehme.
Und das liegt bei mir nicht (nur) an Pitipak, sondern hauptsächlich an der für meinen Geschmack deutlich zu flachen Handlung, die sich nur so dahinschleppt. Auch die Nebenfiguren sind für mich total austauschbar und bleiben überhaupt nicht im Gedächtnis.
Ja, das kann ich ganz genau so unterschreiben. Diese Serie hat noch weitaus größere und tiefere Probleme als die Figur des Pitipak. Ich würde sogar sagen, der ist so ziemlich das einzige, was wir in fünf Jahren noch über diese Serie wissen werden, während wir alle anderen Figuren und Handlungsstränge dann längst vergessen haben.
steffen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2021, 18:02   #19  
Bruno
Mitglied
 
Benutzerbild von Bruno
 
Ort: Sachsen
Beiträge: 692
Zitat:
Zitat von Nante Beitrag anzeigen
Ich glaube inzwischen, man wendet sich vom Verlag her nicht mehr an die Kinder als Zielgruppe (Wir "Alten" sind ja sowieso schon längst abgehakt) sondern an eine bestimmte Eltern-Klientel, die ihren Kindern informative,weitgehend gewaltfreie und PC-konforme Bildgeschichten zukommen lassen, also ein "Reines Gewissen" haben wollen.
Ein guter Gedanke, der auch perfekt in die heutige Zeit passt.
Bruno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2021, 05:45   #20  
wow!
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 8
Ja...

..., auch ich fand dieses Heft eher wieder schwächer. Diesmal vor allen Dingen wegen der Häufigkeit der (für meinen Geschmack) vom Zeichenstil her völlig missratenen Faxe (nicht nur 38/39, auch 13 und ab 50).

Ganz spaßig hingegen fand ich, dass der "Feuertanz" seine Ursache eher in einem unglücklichen "Auftritt" hatte, als in dem zu vermutenden Ritual.

Und ja - irgendwie scheint es zu Ende zu gehen. Insofern bleibt wieder sowas wie Restspannung.

UNVEU
wow! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2021, 07:49   #21  
kiro
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von kiro
 
Beiträge: 71
Den bisher geäußerten Meinungen zum Zeichenstil von Abrax und Brabax schließe ich mich an. So wechselhaft erschienen mir die unterschiedlichen Stile lange nicht.

Die Geschichte fand ich ganz ok, auch wenn mir das Vorbereiten der Explosion etwas zu langatmig war und ich ebenfalls bedaure, dass das Verschwinden des Wracks nur erwähnt wird.

Gefallen haben mir ein paar Humoreinlagen (“Was genau meinst du, wenn du das Wort “Pause” sagst, Brabax?”, “Auch du, Brutura?”) und, dass im Pitipak/Califax-Strang wieder etwas Spannung aufkam.

Auch ich habe den Eindruck, dass die Geschichte dem Ende zu geht. Aber kann dies zu diesem Zeitpunkt überhaupt schon der Fall sein? Vielleicht macht man’s ähnlich, wie in Australien: es gibt einen Zeitsprung ohne Ortswechsel und man verbringt noch ein paar Monate in einer anderen Zeit in der Südsee. Vielleicht treffen die Abrafaxe ja auf James Cook und schippern ein bisschen mit ihm durch Polynesien.
kiro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2021, 08:07   #22  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.568
Zitat:
Zitat von wow! Beitrag anzeigen
Ja...

..., auch ich fand dieses Heft eher wieder schwächer.
Im Gesamtkontext fand ich das Heft eigentlich ganz in Ordnung. Dass es natürlich hanebüchen ist, dass das Schießpulver noch trocken war ... geschenkt.
Mir haben die Kabbeleien von Abrax und Brabax gefallen. Von daher hat mich das Heft diesmal ganz gut unterhalten.
Die Pitti-Story hat für mich das erste Mal überhaupt ein bissel Spannung erzeugt, wo er nun als Spielzeug verschenkt werden soll.

Trotzdem stimmt natürlich, was schon geschrieben wurde: Die ganze Aktion mit dem Feuerstrahl war schon im letzten Heft vorhersehbar und es gab nicht eine einzige klitzekleine Wendung oder irgendwas Überraschendes in der Lösung des Problems.
Und eine zweite Sache, die ich aber wohl eher mir als Leser ankreiden muss: Dadurch bedingt, dass ich die letzten Hefte teilweise etwas "husch-husch" gelesen habe, fehlte mir bei den Insulanern am Ende der Durchblick, wer wer ist, wer gut und böse ist, wer von welcher Insel stammt und wer mit wem wie verwandt ist. Und da sind wir wieder bei dem schon angesprochenen Problem, dass die Nebenfiguren allesamt keinen bleibenden Eindruck hinterlassen werden. Ich werde am Ende der Serie wissen, wer Kraakmöller, Pitipak und Egon waren. Den Rest werde ich vergessen haben. Schon heute würde ich bei Piet und Fiet nicht die Hand dafür ins Feuer legen, wer wer ist. Und die Namen sämtlicher Eingeborener und sämtlicher Kolonialherren kann ich zum nächsten Heft schon nicht mehr aufsagen.
Okay, die Queen Emma werde ich nicht vergessen. Die kannte ich aber auch schon vorher durch Christian Kracht.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2021, 08:12   #23  
Nante
Eckensteher
 
Benutzerbild von Nante
 
Ort: Nürnberch, Frangen
Beiträge: 1.094
Ich habe das Heft noch nicht.
Aber wenn ich "Pitti... als Spielzeug verschenkt" lese, kommt mir automatisch " timeo Danaos et dona ferentes" in den Sinn.

Geändert von Nante (20.05.2021 um 08:21 Uhr)
Nante ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2021, 08:18   #24  
Chouette
Moderator Mosaik Fan-Forum
 
Benutzerbild von Chouette
 
Ort: Frankenstein
Beiträge: 4.568
Zitat:
Zitat von Nante Beitrag anzeigen
Aber wenn ich lese "Pitti... als Spielzeug verschenkt" lese, kommt mir automatisch " timeo Danaos et dona ferentes" in den Sinn.
Chouette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2021, 09:52   #25  
gbg
Mitglied
 
Benutzerbild von gbg
 
Ort: Börde
Beiträge: 2.425
"Die Pitti-Story hat für mich das erste Mal überhaupt ein bissel Spannung erzeugt, wo er nun als Spielzeug verschenkt werden soll."

Nun, nicht dass das Mosaik einen Hinweis auf Epstein's Lolita-Express gibt Passt ja zur aktuellen Medienlage.

Geändert von gbg (20.05.2021 um 10:01 Uhr)
gbg ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Mosaik Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz