Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Messen/Börsen und Ausstellungen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2005, 21:25   #1  
ComicGuide
Moderator sammlerforen.net
 
Ort: Ganz nah am Server
Beiträge: 1.421
gold04 Sammelthema für Ausstellungen/Börsen (Infos, Anfragen, Vorschauen ect.)

In diesem Thread könnt Ihr auf comicbezogene Ausstellungen hinweisen, vorstellen usw.

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin, 1706-1790)
ComicGuide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2005, 21:25   #2  
ComicGuide
Moderator sammlerforen.net
 
Ort: Ganz nah am Server
Beiträge: 1.421
Mit Supermann fing alles an - Jüdische Künstler prägen den Comic

Vom 16.6. bis zum 17.7.2005 wird in der Galerie Neurotitan, im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Str. 39, 10178 Berlin, die Comic-Ausstellung "Mit Supermann fing alles an - Jüdische Künstler prägen den Comic" zu sehen sein. Ergänzt wird die Ausstellung vom 17.6. bis zum 19.6. durch ein Programm aus Lichtbildvorträgen, Podiumsdiskussionen und Gesprächsrunden. Unter anderem werden der US-amerikanische Zeichner Ben Katchor und der israelische Schriftsteller Etgar Keret anwesend sein.

"Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay" von Michael Chabon haben jüngst einen lange vernachlässigten Fakt der Comic-Geschichte ins öffentliche Bewusstsein gerückt: die Erfinder des omnipotenten Superhelden waren jüdischer Herkunft. Als Jerry Siegel und Joe Shuster 1938 ihre erste "Superman"-Geschichte herausbrachten, hatten sie damit ein neues Genre ins Leben gerufen, das während des Zweiten Weltkriegs vor allem in den USA boomte. Mehr noch, sie etablierten eine neue Erscheinungsform des Comics: das Comic-Heft mit originären Serien.
Wie Chabon gezeigt hat, ist es leicht möglich, etwa Superman als Reaktion auf den deutschen Nationalsozialismus und weniger als pure Allmachtsphantasie pubertierender Jungs zu lesen. Die Ausstellung wird zeigen, wie seitdem immer wieder jüdische Künstler mit explizit jüdischen Erfahrungen und Themen der Comic-Geschichte neue Impulse gaben und geben, wie jüdische Zeichner und Szenaristen auf die ästhetische, formale und inhaltliche Entwicklung des Comics Einfluss genommen haben.
Gerade in der thematischen und ästhetischen Verschiedenheit der Arbeiten zeigt sich, dass sich die Zeichner ganz unterschiedlichen Traditionen verpflichtet fühlen, die auch gar nicht comicimmanent sein müssen. Ziel der Ausstellung ist es daher, einen Eindruck von der Vielfältigkeit des Schaffens zu vermitteln und gleichzeitig das Besondere herauszustellen.

Die Ausstellung und das Rahmenprogramm werden durch den Hauptstadtkulturfonds ermöglicht, mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Israelischen Botschaft ermöglicht.

Die Ausstellung zeigt u.a.:

Will Eisner: SPIRIT, A contract with God
Asaf Hanuka und Etgar Keret: Pizzeria Kamikaze
Ben Katchor: The Jew of New York
Bernard Krigstein: Master Race u.a.
Joann Sfar: Die Katze des Rabbiners
Art Spiegelman: MAUS
Elke Steiner und Etgar Keret: Ich und Ludwig töteten Hitler ohne Grund (Berliner Frühling)

Programm:

16. Juni - 20.00 Vernissage
17. Juni - 20.00 "The Deep Tub and other stories."
Lichtbildvortrag von Ben Katchor über Architektur und urbanes Design mit Comicstrips aus Metropolis.
18. Juni - 16.00 Podiumsdiskussion mit dem israelischen Schriftsteller Etgar Keret, der deutschen Zeichnerin Elke Steiner und Asaf Hanuka, Zeichner und Mitherausgeber des Comicmagazins bipolar
19. Juni - 16.00 "Vom Golden Age zum Teflon Age - Jüdische Künstler beeinflussen die Comic-Industrie" - Vortrag von Lutz Göllner

Die Gäste:

Asaf und Tomer Hanuka sind nach eigenen Aussagen "in the mid 70's in the outskirts of a major town in the Middle East" geboren, anderen Quellen zu Folge im Jahr 1974 in der Nähe von Tel Aviv. Als Kinder fallen den Zwillingsbrüdern amerikanische Superhelden-Hefte in die Hände, die ganz offensichtlich einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Obwohl mittlerweile räumlich voneinander getrennt – nach dem Militärdienst geht Asaf nach Frankreich und Tomer nach New York – geben sie seit 2002 gemeinsam das viel beachtete englischsprachige Independent-Comic-Heft bipolar heraus. Dort erscheint derzeit auch die englischsprachige Pizzeria Kamikaze-Fassung, die Teil der Ausstellung ist.

Von Asaf Hanuka sind bisher veröffentlicht worden:
Cassidy (Textvorlage Roger Martin)
Hors Limites (Textvorlage Didier Daeninckx)
Carton Jaune! (Textvorlage Didier Daeninckx)
Streets of Rage (Textvorlage Etgar Keret)


Ben Katchor wird 1951 in New York geboren, wo er bis heute lebt. Neben seiner Arbeit als Autor und Zeichner von Comic-Strips unterrichtet er an der School of Visual Arts, schreibt Libretti und Szenarien für Opern und inszeniert Theaterstücke. Überdies ist er bekannt für seine hoch unterhaltsamen Vorträge über die kleinen und oft unterbewerteten Dinge des Alltags und ihre überraschenden Beziehungen zu den großen Dingen des Lebens.
Als Comic-Zeichner debütiert er Anfang der 80er in RAW, seit 1988 realisiert Ben Katchor den Comic-Strip Julius Knipl, Real Estate Photographer, über den flanierenden Immobilienfotografen, für The New York Press. Ben Katchors Comics, er selbst bevorzugt die Bezeichnung picture stories, sind nicht für den schnellen Konsum geeignet. Sie verlangen dem Leser vielmehr Geduld ab, ganz so, als ob man seiner Hauptfigur Julius Knipl bei seinen melancholischen Streifzügen durch die Stadt tatsächlich folgen würde. Insbesondere gilt dies für sein bisher komplexestes Werk The Jew of New York. In dieser Geschichte versammelt Katchor eine Reihe erstaunlicher jüdischer Biographien und Begebenheiten – etwa die von Mordechai Noah, der im Norden der USA einen jüdischen Staat gründen wollte – die es im New York des Jahres 1825 so gegeben haben mag. Wie unter einer Patina liegend, wirken dabei die Figuren und die Orte, die der aufgeklärte Nostalgiker auf ihre scheinbar verlorene Vergangenheit hin untersucht.

Als Strip-Anthologien sind erschienen:
Cheap Novelties, The Pleasures of Urban Decay
Julius Knipl, Real Estate Photographer
The Jew of New York
The Beauty Supply District


Etgar Keret wird 1967 in Tel Aviv geboren, wo er bis heute lebt. Der nicht unumstrittene Autor von über 40 Kurzfilmen – einer seiner Filme bringt es als antisemitisch verdächtigt sogar zum Tagesordnungspunkt in der Knesset – lehrt an der dortigen Filmakademie. Zum Schreiben kommt Etgar Keret bereits während seiner Militärzeit. Um die Isolation nach einer Strafversetzung aushalten zu können, beginnt er Kurzgeschichten zu schreiben. Eine gute Entscheidung, denn Kerets mal absurde, mal ironische und manchmal schmerzhafte Kurzgeschichten über die jüdisch-israelische Wirklichkeit sind in Israel sehr populär und bislang in mindestens fünfzehn Sprachen übersetzt worden.
Auffällig viele seiner Geschichten reizen offensichtlich Zeichner dazu, diese für den Comic zu adaptieren. Gemeinsame Arbeiten gibt es mit der ebenfalls in Tel Aviv ansässigen Künstler-Gruppe Actus Tragicus und mit Asaf Hanuka, zuletzt Pizzeria Kamikaze – der Kurzroman wird ursprünglich als Kneller's Happy Campers veröffentlicht. Am ungewöhnlichsten ist sicherlich seine Zusammenarbeit mit der Berliner Zeichnerin Elke Steiner. Anlässlich der deutsch-israelischen Kulturtage illustriert Elke Steiner in regem Austausch mit dem Autor die auf feinnervige Weise den Holocaust zitierende Erzählung Shoes, die anschließend von Etgar Keret selbst gelettert wird.

Auf deutsch sind bisher u.a. erschienen:
Gaza Blues
Der Busfahrer, der Gott sein wollte
Mond im Sonderangebot
Pizzeria Kamikaze

Comics:
Jet Lag, mit Actus Tragicus
Nobody Said it Was Going to Be Fun (Zeichnungen Rutu Modan)
Streets of Rage (Zeichnungen Asaf Hanuka)
Pizzeria Kamikaze (Zeichnungen Asaf Hanuka)
Der Busfahrer, der Gott sein wollte (Zeichnungen Elke Steiner)
Shoes (Zeichnungen Elke Steiner)

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin, 1706-1790)
ComicGuide ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2005, 22:06   #3  
Bäng Bäng
Mitglied
 
Benutzerbild von Bäng Bäng
 
Ort: Aachen
Beiträge: 3
gold04 Signierstunde mit Judith Park am 10.09.050 in Aachen

Anlässlich der Feier zum 15 jährigen Bestehens des Ladens findet am Samstag, den 10. September 2005 eine Signierstunde mit Judith Park ("Dystophia" und " Y Square", beide Titel aus dem Carlsen Verlag) statt.

10.09.05 um 12:00 Uhr

bei :

Comic - Buchhandlung Bäng Bäng
Wirichsbongardstrasse 34
52062 Aachen

Tel. 0241 / 35101
info@baengbaeng.de
Bäng Bäng ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2005, 23:52   #4  
ronald
Mitglied
 
Benutzerbild von ronald
 
Ort: Luxemburg
Beiträge: 11
Standard Comicline 2005

Hallo,

hier mal einige Infos zur diesjähriger Comicline 2005

Detaillierte Inos findet Ihr allerdings HIER

Eintrittskarten:
Kassenverkauf : 3 Euro pro Tag

Studenten : Kostenlos
Klubmitglied : Kostenlos
Cosplayer: Kostenlos


Datum:
Samstag den 1. Oktober von 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag den 2. Oktober von 10:00 - 18:00 Uhr

Ort:
Kulturhuef Grevenmacher
54, rue de Trèves
L-6713 Grevenmacher ( Luxemburg )

Ankunft:
Bahnhof - Luxemburg Stadt
CFL - Bus Linie 450 & 485
Autobahn A1 - Ausfahrt 14

Hotelliste
- Zum Mühlengarten - Uferstrasse 5 - D-54453 Nittel
Tel: +49 65 84 91 42 0
- Auberge des Jeunes - 15, Gruewereck - L-6734 Grevenmacher
Tel: +352 75 02 22

Touristeninformation
Ville de Grevenmacher
Tel: +352 75 03 11-20
ronald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2006, 10:07   #5  
Umlauf
verstorben
 
Benutzerbild von Umlauf
 
Ort: Dortmund
Beiträge: 173
gold03 Int. FILM & COMIC / DVD - Börsen in NRW

Internationale FILM & COMIC / DVD Börsen in Nordrhein-Westfalen Herbst ´06
in HERNE / BOCHUM / MÜNSTER / ESSEN / UNNA / DORTMUND, usw.
Termininfos unter: www.sammler-boersen-nrw.de
Umlauf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2006, 12:23   #6  
comicsplash
Mitglied
 
Benutzerbild von comicsplash
 
Ort: Ulm
Beiträge: 3
Standard Weihnachtliches Signieren mit Daniel Djanie alias GILMEC am 16.12.

im Comic Splash, Ulm.

Weitere Infos:
Comic Splash Homepage
comicsplash ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2007, 18:58   #7  
Umlauf
verstorben
 
Benutzerbild von Umlauf
 
Ort: Dortmund
Beiträge: 173
Standard Terminübersicht Sammler-Börsen NRW

Terminübersicht SAMMLER - BÖRSEN NRW 2007 Terminübersicht Sammler - Börsen NRW 1. Halbjahr 2007 (Frühjahr - Termine)


So. 7.Jan. 2.DVD - Day Börse 44575 CASTROP - RAUXEL Europahalle (ab 18 Jahre)
--------------------------------------------------------------------------
So. 11.Febr. 27.Int.Film & Comic/DVD Börse
44791 BOCHUM RuhrCongress
--------------------------------------------------------------------------
Fr. 2.März 1.DVD - Night Börse 18-21 Uhr
59425 UNNA Stadthalle (*Zutritt ab 18 Jahre)
--------------------------------------------------------------------------
So. 11.März 23.Int.Film & Comic/DVD Börse
48155 MÜNSTER Halle Münsterland
--------------------------------------------------------------------------
So. 25.März 1.DVD - Day Börse *NEU*
45127 ESSEN Weststadthalle (*Zutritt ab 18 J.)
--------------------------------------------------------------------------
So. 1.April 16.Int.Film & Comic/DVD Börse
44623 HERNE Kulturzentrum
--------------------------------------------------------------------------
So. 15.April 33.Int.Film & Comic/DVD Börse*
44044 DORTMUND Westfalenhalle(*Zutritt ab 18 Jahre)
--------------------------------------------------------------------------
Di. 1.Mai 2.Int.Film & Comic/DVD Börse
59425 UNNA Stadthalle

Börsen immer Sonntags von 11°°- 15 oder 16 Uhr mit 18er - Saal (Für Erwachsene)

Börsen HERNE & UNNA mit Sondermarkt MANGA - MAGIC !

Börsen-Eintritt siehe Website: www.sammler-boersen-nrw.de
Umlauf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 09:09   #8  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.714
Zitat:
Zitat von Kombi
--------------------------------------------------------------------------
So. 11.Febr. 27.Int.Film & Comic/DVD Börse
44791 BOCHUM RuhrCongress
--------------------------------------------------------------------------

Börsen-Eintritt siehe Website: www.sammler-boersen-nrw.de
Der nächste Termin in NRW ist der 11. Februar.

Hat schon jemand diesen Termin eingeplant !???
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 16:49   #9  
gordonshamway
Mitglied
 
Benutzerbild von gordonshamway
 
Ort: Stuttgart
Beiträge: 5
Standard David Lloyd (V wie Vendetta) auf Signiertour

Relativ kurzfristig ergibt sich ein echtes Highlight für alle Comicfans, die gerne Zeichner treffen. Vertigo-Maestro David Lloyd wird zu einer kurzen Tour nach Deutschland kommen!



Laßt Euch das nicht entgehen! Viel Spaß…

14.2. Koblenz: 16-18 Uhr Sammlerecke, Hohenzollernstraße 40, 56068 Koblenz
15.2. Frankfurt: 15-17 Uhr T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Straße 41 A, 60313 Frankfurt
16.2. Stuttgart: 16-18 Uhr Karstadt, Königstraße 27-29, 70173 Stuttgart
17.2. Nürnberg: 10-12 Uhr Ultra Comix, Vordere Sterngasse 2, 90402 Nürnberg
17.2. Berlin: 18-20 Uhr Modern Graphics Europa-Center (UG), Tauentzienstraße 9-12, 10789 Berlin

Alan Moore ist einer der größten Geschichten-Erzähler, den es derzeit gibt. Vor allem als Autor von Comics, aber auch von Büchern, Drehbüchern und Songs, wird dem exzentrischen Briten von allen Seiten höchster Respekt gezollt. Seine beiden Graphic Novels Watchmen und V wie Vendetta gelten als Comic-Meisterwerke, richtungweisende Meilensteine, die das Genre beeinflusst haben und von einigen gar als das Beste bezeichnet werden, das es im Bereich Comic gibt. – V wie Vendetta, seine düstere Abrechnung mit totalitären Systemen, haben die Wachowski-Brüder (Matrix) zu einem Film angeregt, der weltweit für Aufsehen und volle Kinosäle sorgte. Die Graphic Novel, exzellent umgesetzt vom britischen Zeichnerstar David Lloyd, ist beim Panini Verlag erschienen.

Natürlich ist es im Bereich Comic immer besonders wichtig, dass es zur Story auch einen hervorragenden Zeichner gibt. Moore hatte immer die besten: Ob Dave Gibbons bei Watchmen (ebenfalls bei Panini erschienen) oder David Lloyd bei „V“, sie trafen den Geist von Moores Visionen immer perfekt und gaben ihnen den Ausdruck, der die meisterhafte Geschichte zum Comic-Meisterwerk machte. Gerade im Zusammenspiel mit David Lloyd ergab sich eine perfekte Symbiose: Der Zeichner sorgte für das Design der Figuren und brachte sich auch nachdrücklich in die Geschichte selbst mit ein.

Parallel zu dieser Signiertour erscheint im Ehapa Verlag, David Lloyds neuer Band „Kickback“.
gordonshamway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 17:44   #10  
Racing.Rainer
Mitglied
 
Benutzerbild von Racing.Rainer
 
Ort: Garlstorf
Beiträge: 1.547
Ich werde mir das am Sonntag mal antun.

Hoffentlich verkaufe ich soviel das ich nicht noch draufzahle.
Racing.Rainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 18:12   #11  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Dann muß ich ja am Sonntag hinfahren!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 21:07   #12  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Wer kommt/überlegt noch ?????????????

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 21:31   #13  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.714
Ich hätte da noch ein paar Kartongs bei mir rumstehen...!
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 21:33   #14  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Ach ja
Wohin damit
Brauchst du noch was ?

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 21:35   #15  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.714
Evtl. noch die restlichen HIT Hefte bis zum Ende der ersten Serie, ist aber NICHT dringend!

Ich habe noch für Monate Arbeit hier liegen !
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 21:37   #16  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Zitat:
Zitat von Maxithecat
Evtl. noch die restlichen HIT Hefte bis zum Ende der ersten Serie, ist aber NICHT dringend!

Ich habe noch für Monate Arbeit hier liegen !

Puh. Die sind ausgelagert. Da hätte ich erstmal suchen müssen!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2007, 21:41   #17  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.714
Nee, nee, lass mann stecken.... Ist nicht eilig !
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 21:44   #18  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.714
Hat sonst noch jemand Zeit für morgen, Sonntag ?

@Zwergi

Du bist da?
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 22:41   #19  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Wenn kein Schneesturm kommt; ich mir kein Bein oder sonstiges brech oder sonst brechen muß..
Ja, dann bin ich da oder dort oder in Bochum.

Ich merke es ist spääät!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 23:15   #20  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.202
Hoffentlich haste die Akkus aufgeladen und die richtige Karte drin!


... wir wollen hier scharfes Bildmaterial!
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2007, 23:34   #21  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Zitat:
Zitat von underduck
Hoffentlich haste die Akkus aufgeladen und die richtige Karte drin!


... wir wollen hier scharfes Bildmaterial!
Da hast du mich mit einigen Anderen aus dem Forum verwechselt!!!!!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 10:36   #22  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.395
Sodele.

Werde mich jetzt auf den Weg machen. Und das bei dem Wetter. Scheußelig!!

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2007, 10:42   #23  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 80.202
Zieh doch den Frack mit dem Eisklümpchenfutter über, dann wird es für dich erträglicher!


... Und ich will ein aktuelles Fahndungsfoto vom Veranstalter Peter Köhler und ein ordentliches Eingangsfoto mit Eintrittspreisen!
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 22:34   #24  
thowi
Mitglied
 
Benutzerbild von thowi
 
Beiträge: 16.318
gold04 Europäische Hauptstädte im Comic

Auf gemeinsame Initiative des französischen Botschafters Claude Martin und dem Glénat-Verlag zeigt die Botschaft Frankreichs in Berlin gemeinsam mit dem Institut français die Ausstellung „Europäische Hauptstädte im Comic“ im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge. Die Ausstellungseröffnung findet am 23. März um 17.30 Uhr in der Französischen Botschaft statt. Die Journalisten sind hierzu herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist anschließend vom 27. März bis 8. Mai im Institut français zu sehen und durchquert dann als Wanderausstellung ganz Europa.
Erstmalig in Deutschland werden zwanzig Comic-Originale von Gilles Chaillet, u.a. aus La dernière prophétie, sowie eine Auswahl an Comicstrips aus verschiedenen Comic-Bänden zahlreicher Verleger europaweit gezeigt, die europäische Hauptstädte in ihrer Wirklichkeit abbilden. Berlin, London, Paris, aber auch andere Hauptstädte werden im Zuge der Erweiterung der Europäischen Union immer mehr zur Inspirationsquelle der Comic-Autoren. Darüber hinaus würdigt die Belgische Botschaft die Stadt Brüssel mit einer Auswahl an Comic-Originalen. Ausstellungskurator ist Paul Herman, der bereits zahlreiche Bücher über den Comic und die Geschichte alter Spielzeuge veröffentlichte.
Ein dreisprachiger Katalog (Französisch, Deutsch, Englisch) von 120 Seiten wird aus diesem Anlass veröffentlicht. Dieser gibt Einblick in die jeweilige Stadtgeschichte anhand von Comicstrips der verschiedenen Künstler: So zeigt Lax vor dem Hintergrund von Bucarest den Sturz des Regimes unter Ceausescu, der Spanier Palacios, der Holländer Kuijpers, der Italiener Rotundo lassen uns Madrid, Amsterdam und Rom in ihren Comics neu entdecken; aber auch der Franzose Bilal (u.a. Autor der berühmten Geschäfte der Unsterblichen) wird uns mit auf Reisen nehmen. Das Cover des Katalogs ist ein Original des Comic-Zeichners André Juillard, der u.a. die Serie Die Abenteuer von Blake und Mortimer von Edgar P. Jacobs fortsetzt.

Eine Ausstellung für Jung und Alt vom 27. März bis 8. Mai. Der Eintritt ist frei. Der Katalog kann vor Ort für 14,85 Euro erworben werden. Institut français, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin. Öffnungszeiten: Montag, Donnerstag, Freitag: 9 -18 Uhr; Dienstag: 9 - 19 Uhr; Mittwoch: 9 - 20 Uhr; Samstag: 12 - 17 Uhr

Pressekontakt:
Berlin.livre1@diplomatie.gouv.fr (0049 30 59 003 9218)
Berlin.livre2@diplomatie.gouv.fr (0049 30 59 003 9236)
thowi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2007, 20:06   #25  
elwood blues
Weißbrotfreund
 
Benutzerbild von elwood blues
 
Ort: bluesmobil
Beiträge: 2.052
Standard Auf den Spuren von Tim & Struppi

Gerade über den "Ticker" gegangen:

Auf den Spuren von Tim & Struppi

Anlässlich des anstehenden 100. Geburtstags von Hergé ist Michael Farr, der Autor des Sekundärbandes »Auf den Spuren von Tim & Struppi«, zu Gast bei Carlsen.
Am Freitag, den 27. April, hält der britische Journalist einen bebilderten Vortrag über die beiden belgischen Comichelden im Carlsen Verlagshaus in Hamburg-Ottensen.
Beginn des Vortrags ist gegen 20.30 Uhr, Einlass um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt. Bitte melden Sie sich an unter timundstruppi@carlsen.de, Betreff: Farr (Anmeldung bis zu vier Personen pro E-Mail möglich).

Carlsen Verlag
Foyer
Völckersstraße 14-20
22675 Hamburg
www.carlsen.de

Bevor uns Michael Farr mit seinem Wissen über »Tim & Struppi« erhellt, wird er am Nachmittag zwischen 16 Uhr und 18 Uhr im Comicladen »comics total« signieren.

comics total
Grindelallee 92
20146
www.hummelcomic.de
elwood blues ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Messen, Veranstaltungen und Händler > Messen/Börsen und Ausstellungen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz