Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Bastei Freunde

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.2019, 15:41   #26  
Debolas
Mitglied
 
Benutzerbild von Debolas
 
Ort: Eitorf
Beiträge: 35
Zitat:
Zitat von Durango Beitrag anzeigen
Überhaupt die ganzen unzähligen Serien aus Belgien bzw den Niederlanden (Jerom, Peter und Alexander, Safari) waren in Deutschland fast nie ein Thema. Serien die in den Niederlanden wie geschnitte Brot liefen sollen angeblich bei uns nicht gelaufen sein. umgekehrt glaube ich das unbesehen.
Safari würde 1972-1973 vom Rädler Verlag in Deutschland herausgegeben. Allerdings nur die Nummern 1-7. Ich meine jedoch in Belgien oder den Niederlanden gab es mehrere Nummern.
1-6 habe ich in meinem Sammelsurium, und ich finde Story und Zeichnungen sehr interessant.


.

Geändert von arne (06.07.2019 um 19:57 Uhr) Grund: Zitat gekürzt
Debolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 15:49   #27  
guenkos
Mitglied
 
Benutzerbild von guenkos
 
Ort: Im Wilden Süden
Beiträge: 405
Zitat:
Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
... Das kann nur ein schwachmatiger Vollpfosten entschieden haben. Hier nicht mit der Nummer 1000 zu enden, zeugt von Inkompetenz zum Quadrat.
Klingt nach Controller.
Kann ich beurteilen; bin/war Betriebswirt, Fachbereich Rechnungswesen.
guenkos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 15:57   #28  
SilverFM
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 34
Wurde Bessy nicht durch ein Umweltschützer-Comic ersetzt, das auch Bessy hieß, aber in der damaligen Jetztzeit spielte? Rechnet man die Hefte mit dazu, kommt Bessy knapp auf die 1000.

Wenn man Buffalo Bill nie gelesen hat, welche Comics eignen sich dann als guter Einstieg in die Serie?
SilverFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 19:00   #29  
Debolas
Mitglied
 
Benutzerbild von Debolas
 
Ort: Eitorf
Beiträge: 35
ich denke im Grunde ist es egal mit welcher Serie von Buffalo Bill man einsteigt. So wie ich das kenne sind in den Heften immer abgeschlossene Geschichten.
Debolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 22:14   #30  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 950
Zitat:
Zitat von Durango Beitrag anzeigen
@ falkbingo

Was ich mich an dieser Stelle allerdings frage ist , wenn schon nur noch Nachdrucke, wieso dann nicht die alten Vandersteenaausgaben die Hethke später nachgedruckt hat. Möglicherweise waren die Lizenzen nicht zu bekommen. Zu teuer werden die wohl nicht gewesen sein.
Ganz einfach: Der "kindliche" Zeichenstil der Fünfziger Jahre passte nicht mehr in die Achtziger. Natürlich konnte Hethke das später machen, aber da war die Zielgruppe auch eine ganz andere als am Kiosk. Die Lizenz hatte BASTEI ohnehin, das war nicht das Problem.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 22:24   #31  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 950
Zitat:
Zitat von Durango Beitrag anzeigen
@ falkbingo

Und was ich in dem Zusammenhang noch nie verstanden habe, wieso wurde der Rote Ritter, von denen es schon damals etliche Ausgaben gab, nie in Deutschland herausgegeben
(Glücklicherweise jetzt erhältlich bei Wickcomics)

Oder auch seinerzeit bei Koralle in Zack, als denen angeblich das Material ausging Statt ein paar Alben von Ritter Roland zu bringen hätte der Rote Ritter doch super ins Programm gepaßt. Überhaupt die ganzen unzähligen Serien aus Belgien bzw den Niederlanden (Jerom, Peter und Alexander, Safari) waren in Deutschland fast nie ein Thema. Serien die in den Niederlanden wie geschnitte Brot liefen sollen angeblich bei uns nicht gelaufen sein. umgekehrt glaube ich das unbesehen. Den Comicmüll, den man uns, nicht nur von Bastei angedreht hat, konnte man unseren Nachbarn nicht verkaufen.
Beim ROTEN RITTER musste ich die schmerzhafte Erfahrung machen, dass er zwar von meinen Abonnenten sehr geschätzt wurde, die Zahl aber zu klein war, um ihn langfristig weiterzuführen. Ob das in der KORALLE-Ära anders gewesen wäre, ist schwer zu beurteilen.

Von den übrigen genannten Serien ist ja schon einiges bei uns gelaufen. JEROM kam als WASTL, und es sind immerhin 171 Hefte geworden, Auch PETER & ALEXANDER hatte einige Alben.

SAFARI ist insofern ein Sonderfall, als der Kölner RÄDLER-Verlag nur drei Serien laufen hatte - neben SAFARI noch SUSKE & WISKE und NERO & Co. von Jef Nys. Es deutet vieles darauf hin, dass RÄDLER quasi eine "Filiale" von STANDAARD UITGEVERIJ war. Und die geringe Zahl von Veröffentlichungen legt nahe, dass sich der finanzielle Erfolg sehr in Grenzen hielt.

SUSKE & WISKE ist bei uns einfach nicht der Riesenerfolg wie in Belgien geworden. Das mag zum Teil an dem doch sehr speziellen flämischen Humor liegen.Eckart Schott kann ein Lied davon singen.

SAFARI - nur als Hinweis - hatte im Original 21 Alben. Uns fehlt also 2/3 der Geschichte. Die Stories bauen aufeinander auf. Die Originalfassung ist auf dem Sammlermarkt aber relativ leicht zu bekommen.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 22:30   #32  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 950
Zitat:
Zitat von SilverFM Beitrag anzeigen
Wurde Bessy nicht durch ein Umweltschützer-Comic ersetzt, das auch Bessy hieß, aber in der damaligen Jetztzeit spielte? Rechnet man die Hefte mit dazu, kommt Bessy knapp auf die 1000.

Wenn man Buffalo Bill nie gelesen hat, welche Comics eignen sich dann als guter Einstieg in die Serie?
Der Nachfolger von BESSY hieß im Original BESSY NATUURKOMMANDO. Es gibt einen ausführlichen Artikel mit kompletter Checkliste dazu in Band 20 der BASTEI-FREUNDE. Die Ausgabe ist bei mir erhältlich.

Zu BUFFALO BILL: Da kann man wirklich an jeder Stelle einsteigen. Innere Zusammenhänge gibt es nicht.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 07:02   #33  
Armin Kranz
Moderator Stripforum
 
Benutzerbild von Armin Kranz
 
Ort: Elysion
Beiträge: 28.811
Zitat:
Zitat von Ulrich Wick Beitrag anzeigen
(...) NERO & Co. von Jef Nys.
NERO & Co ist von Marc Sleen; der Zeichenstil ist auch ein komplett anderer als bei Peter & Alexander (= Jommeke)

Zitat:
Zitat von Ulrich Wick Beitrag anzeigen
(...) SAFARI - nur als Hinweis - hatte im Original 21 Alben.
Die Serie lief im Original bis Ausgabe 24; gab es zwischendurch Nachdrucke ?


Die Einstellung von Der Rote Ritter ägert mich heute noch; Die Serie war richtig klasse und hat mir viel Spaß gemacht; aber leider ist der deutsche Markt heutzutage für Serien aus dem Hause STANDAARD UITGEVERIJ nur schwer empfänglich

_______________________
Grüße aus der Bibliothek
Armin Kranz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 09:11   #34  
Borusse
Mitglied
 
Benutzerbild von Borusse
 
Ort: Rösrath
Beiträge: 541
Ja, die hätte ich gerne weiter gelesen. Wo wir da bei gleich bleibendem Editionstempo mittlerweile wären?

Aber der Fehlstart plus sich auf etwas Neues einlassen müssen - war wohl für viele zu viel des Guten.
Borusse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 23:40   #35  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 950
Zitat:
Zitat von Armin Kranz Beitrag anzeigen
NERO & Co ist von Marc Sleen; der Zeichenstil ist auch ein komplett anderer als bei Peter & Alexander (= Jommeke)



Die Serie lief im Original bis Ausgabe 24; gab es zwischendurch Nachdrucke ?
Ähhh...was habe ich da für Ausreden? Manchmal schreibe auch ich Blödsinn, besonders dann, wenn es schon spät ist und ich zu faul bin, nachzusehen. Du hast natürlich völlig recht...und ich schaue auf die Uhr, schalte jetzt gleich ganz brav den PC aus und verstecke mich unter meiner Indianerdecke bis zum nächsten Wochenende. Mist, geht nicht. Morgen früh klingelt der blöde Wecker...
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 13:54   #36  
Admiraal
Mitglied
 
Benutzerbild von Admiraal
 
Ort: Waldecker Land
Beiträge: 373
Zitat:
Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
Das würde ich Dir sofort unterschreiben, wenn es an die Existenz ginge. Wenn ein kleiner Verlag so handelt, weil er finanziell sonst in Konkurs ginge - O.K.
Aber der Bastei Verlag war/ist doch einer der Marktführer in Deutschland. Und Kaufmann hin oder her, die 1000 macht man dann voll. Auch wenn es ein kleines Minusgeschäft ist.
Besonders wenn man bedenkt, dass die Titelbilder für die nächsten Hefte (993 bis 995) schon vorlagen. Folgende BESSY-Hefte waren für den Nachdruck vorgesehen: Nr. 477 "In der Falle des Pumajägers" (993), Nr. 475 "Die Falle der Maskenteufel" (994) und Nr. 473 "Der Verräter mit dem Kupferhelm" (995). Für Heft 993 lagen auch schon die etwas geänderten Texte vor.

Aber wenn eine Serie mitten in der Produktion abgebrochen wird, sind ja immer schon Arbeiten für die nächsten Hefte (die dann leider nicht mehr erscheinen) im Gange. Es sei denn, man beendet eine Serie ganz offiziell und kündigt das Ende den Lesern auch vorher bereits an. Das hätte diese langlaufende Serie natürlich verdient gehabt. Das Ende einer Serie wurde bei Bastei allerdings nur ganz selten im redaktionellen Teil angekündigt. Ich meine, bei BONANZA wäre das der Fall gewesen.
Admiraal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 14:32   #37  
Tommeltom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tommeltom
 
Ort: Fulda
Beiträge: 2.325
Im letzten Bonanza Heft (Nr.103) wird zumindest mitgeteilt, dass dieses Heft die letzte Ausgabe ist und es wird Bedauern darüber geäußert. Gleichzeitig wird auf die Nachfolgereihe Rauchende Colts hingewiesen und probiert die Bonanza Leserschaft für die neue Reihe zu gewinnen.
Tommeltom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 22:23   #38  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 950
Im letzten GESPENSTER-Heft 1654 verabschiedet sich auch Ewald "Hegdehog" Fehlau, damals schon nur noch freier Mitarbeiter, von seinen Lesern.

Bei anderen Serien wird einfach kein neues Heft mehr angekündigt, so bei BESSY, SILBERPFEIL, LASSO und BUFFALO BILL.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 22:25   #39  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 950
Zitat:
Zitat von Tommeltom Beitrag anzeigen
Im letzten Bonanza Heft (Nr.103) wird zumindest mitgeteilt, dass dieses Heft die letzte Ausgabe ist und es wird Bedauern darüber geäußert. Gleichzeitig wird auf die Nachfolgereihe Rauchende Colts hingewiesen und probiert die Bonanza Leserschaft für die neue Reihe zu gewinnen.
Was natürlich auch daran liegt, dass beide Serien denselben Redakteur hatten, den leider viel zu früh verstorbenen Gaston "Euer Larry" van Limbergen. RAUCHENDE COLTS sollte seine letzte Arbeit werden.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Bastei Freunde

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz