Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2019, 04:56   #1  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
gold01 Venom (2019) - Der Serien Thread (mit finsteren Spoilern)

In diesem Thread soll es um die neue Serie von Venom gehen, geschrieben von Donny Cates und auch um das kommende Crossover Absolute Carnage...

Übersicht

#1 - Beitrag #2 & 3
#2 - Beitrag #4 & 5
#3 - Beitrag #6
#4 - Beitrag #7
----- Band #5 erscheint Mai 2020

Geändert von Kal-L (30.12.2019 um 10:11 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 04:59   #2  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
Standard Venom (2019) #1: Symbiose des Bösen



Mit US: Venom (2018) #1-6 + Venom (2017) 155 (2.te Story) so eine 3 seitige Legacy Venom Origin, überflüssig aber zumindest weil es von Mark Bagley gezeichnet ist sieht es gut aus.

Autor: Donny Cates / Zeichner: Ryan Stegman / Tusche: JP Mayer / Farben: Frank Martin

Handlung: Eddie Brock ist wieder Venom, doch irgend etwas stimmt mit ihrer Verbindung nicht. Ihn verfolgen Alpträume an eine Zeit wo noch Wikinger durch die Lande zogen, die gegen einen Symbionten kämpfen. Es sind aber Träume des Symbionten und nicht Eddies oder sind es Erinnerungen? Dazu kommt das er ab und an die Kontrolle über die Verwandlung zu Venom verliert, etwas anderes und neues oder uraltes kommt zum Vorschein und dabei wird die Geschichte der Symbionten völlig neu geschrieben. Als der Erschaffer der Symbionten zur Erde kommt, kann Eddie Brock gegen ihn bestehen und hilft ihm Venom dabei?

Meinung: Seit Jahren habe ich schon keine Venom Serie mehr gelesen, auch nicht die letzte und das was ich gelesen habe wie Venom Inc. war eher unterdurchschnittlich. Aber beim ersten Durchchblättern im Laden hab ich mich gleich in das Artwork und die düstere Stimmung verliebt. Ich konnte einfach nicht wiederstehen, und die Story hat mich beim lesen dann gepackt von vorne bis hinten, schon lange habe ich nichts so gutes von Venom gelesen wie diesen Band. Wenn ich es mir recht überlege ist es sogar das beste was ich je gelesen habe, Donny Cates hat das einfach Meisterhaft gemacht, gekonnt verknüpft er alte Sachen der Historie von Venom und anderen Marvel Serien, wie Thor und erzählt etwas neues was mich schlicht verdammt gut unterhalten hat.

8 von 10 Punkte sind dafür wohl verdient!

P.S.: Nein man braucht als Neuleser nicht unbedingt Vorwissen zu der Geschichte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 05:02   #3  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
Weitere Stimmen zum Band von...

MikeConvoy

Ich werd mich direkt mal als jemand outen der noch nie viel für Eddie Brock als Venom übrig hatte.
Fand ihn zwar immer cool genug, wirklich begeistert hat er mich als Charakter aber nur bedingt, weshalb ich auch ziemlich sauer darüber war das man ihn wieder zu Venom gemacht hat.
Gerade weil ich Flash Thomspon einfach den weitaus interessanten Charakter fand und auch immer noch der Meinung bin das noch lange nicht sein Potenzial als Venom vollends ausgeschöpft wurde.
Deswegen ging die letzte Venom Serie auch ziemlich gnadenlos an mir vorbei. Als ich allerdings gesehen hab das Cates und Stegman sich hier dem Charakter annehmen musste ich einfach zugreifen.

Und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Brock ist zwar immer noch eher semi-interessant, dafür reißt Cates das absolut mit seinem Worldbuilding wieder raus.
Die Art und Weise wie er den Venom-Mythos erweitert hat mich wirklich Kalt erwischt und hätte nicht gedacht das es doch noch so viele coole Aspekte gibt die man hinzufügen könnte.
Gerade wie er eine Connection zu Jason Aarons Thor Run aufbaut und so bisher unerklärte Storyfäden aus den Geschichten weiter spinnt fand ich absolut grandios.
Auch das er eher in eine okkulte Fantasy Richtung mit dem Charakter geht find ich ne erfrischende Abwechslung zu der Art und Weise wie bisherige Autoren mit Venom umgegangen sind.
Bleibt nur noch zu hoffen das es Cates noch irgendwie schafft mir Eddie als Protagonisten irgendwie schmackhaft zu machen

Für den ersten Band gibts von mir aber erstmal verdiente 8 von 10 Punkte.

Bucky

Wie ich bereits orakelte. Cates weiß einfach zu liefern. Klasse Idee die gesamte Origin nochmal mit neuem Sinn zu versehen. Allein schon, dass er der schnöde Klyntar Planeten Lösung von Bendis etwas pfiff verliehen hat gehört gewürdigt.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 05:07   #4  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
Standard Venom (2019) #2: Der Abgrund



Mit US: Venom (2018) #7-12

Heute morgen habe ich mir mal Zeit genommen für die Fortsetzung des doch ziemlich grandiosen ersten Venom Bandes und es geht auch weiterhin aufwärts.

Diesmal mit zwei Geschichen, angefangen mit dem zweiteiler Projekt Oversight

Wo Eddie nachdem er gegen den Gott gekämpft hat wieder erwacht, in Gefangenschaft von Reed Richards (dem bösen aus dem ehemals Ultimativen Marvel Universum), der von ihm Informationen will zu den Proben des Symbionten Gottes die ihm gestohlen wurden. Und von ihm erfährt er auch das sein Symbiont mehr einem Tier gleicht und seine Erinnerungen wohl schon länger manipuliert den er ist nicht gerade erst erwacht sondern schon zwei Wochen in Haft und war davor drei Wochen auf der Flucht... doch was ist wirklich passiert und was hat Richards mit ihm vor?

Danach in der Story "Der Abgrund" geht es nach San Francisco zu Eddies Vater mit dem er sich unterhalten will doch da wird klar seinen Symbionten der als Hund neben ihm herläuft kann er kaum noch kontrollieren und da ist sein neuer Halbbruder Dylan den er kennenlernt und der seine Hilfe erbittet gerade als er am Boden ist und seit Tagen Blut hustet. Der Krebs der seine Familie seit Jahren verfolgt scheint zurück. Oder ist da noch mehr?

Meinung: Donny Cates leistet auch an Band 2 grandiose Arbeit, fügt dem Charakter Eddie Brock neue Facetten hinzu und schreibt gekonnt dessen Historie um. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit tollen Zeichnungen noch dazu, Band 3 im nächsten Monat kann ich kaum noch erwarten. 8 von 10 Punkten
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2019, 05:08   #5  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
Bucky schrieb dazu

Stimme zu. Auch wenn es hier deutlich ruhiger zugeht bleibt es interessant. Wer hätte gedacht, dass bei Venom mal die Vater/Sohn Beziehung im Mittelpunkt stehen würde.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2019, 17:39   #6  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
Venom (2019) #3: Der Kult des Killers (Mit Spoilern)



Mit US: Web of Venom: Ve'nam (2018) 1, Web of Venom: Carnage Born (2019) 1, Web of Venom: Venom Unleashed (2019) 1 & Web of Venom: Cult of Carnage (2019) 1

Auf zu neuen Ufern außerhalb des Paniniforums und auch bei Venom geht es weiter nur diesmal ganz ohne Venom aber dafür nicht weniger spannend denn hier wird das nächste Crossover Absolute Carnage vorbereitet, wenn man den Ankündigungen von Panini glaubt, aber auch wenn es stimmt passiert hier noch mehr die Neudefinition der Geschichte des Symbionten geht weiter zunächst...

In der Story Ve'Nam ja es spielt in Vietnam zur Zeit des Krieges wo die Spezialeinheit, welche schon in Band #1 erwähnt wurde, außer Kontrolle gerät und Nick Fury und Logan gemeinsam versuchen es unter Kontrolle zu bringen. Wobei Logan auch erfährt wie SHIELD erstmals den Symbionten Drachen fand und noch viel mehr was Fury nicht enthüllen wollte...

Carnage Born

Neue Details zu Kasadys Histoire und seine Rückehr von den Toten durch den Kult der ihn verehrt...

Venom Unleashed

Eddie kann mittlerweile nicht mehr mit seinem Symbionten kommunizieren und dieser lebt getrennt von ihm als monströser Hund an seiner Seite, und verlebt hier ein Solo Abenteuer bei dem er durch San Francisco streift, im Untergrund altbekannte Roboter findet (Siehe: Der tödliche Beschützer) und den Carnage Kult endeckt von den Eddie erfahren sollte.

Das ganze in wunderbare Bilder dargestellt von Kyle Hotz!

Und zum Schluss führt Misty Knights Suche nach John Jameson sie nach Doverton (Eine Stadt die in Carnage USA von diesem ausgelöscht wurde) wo sie ihn Nackt und völlig verängstigt auffindet. Nur an das was passiert ist erinnert er sich nicht mehr, doch sie müssen es herausfinden...

Vier unterschiedliche Geschichten von jeweils anderen Künstlern, die der Historie Venoms mehr Details hinzufügen und dabei immer wieder auf die Vergangenheit eingehen und dann auch noch eine spannende Geschichte erzählen. Cates leistet weiter gute Arbeit und ich kann die Serie weiter empfehlen auch für die welche mit Venom bisher nichts anfangen können. 7 von 10 Punkte.

Band #4 ist schon hier da es aber zu War of the Realms gehört werde ich mich erstmal da hinein stürzen wovon ich bisher zumindest nichts gelesen habe...
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2019, 10:51   #7  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 461
Venom (2019) #4: Der magische Symbiont (mit Spoilern)



Mit US: Venom (2018) #13-15 & Web of Venom: Funeral Pyre (2019) 1

Die Story aus Venom #2 wird hier fortgesetzt unter dem Gastautor Cullen Bunn, Eddie und sein Sohn Dylan (der ihn noch immer für seinen Bruder hält) sind in New York das gerade von Malekiths Truppen überrannt wird auf der Flucht.


Chronologisch gesehen kann man diese Tie-ins von War of the Realms nach US: War of the Realms #4 einordnen. Zumindest glaub ich das, aber das ganze stimmt irgendwie nicht mit den Ereignissen in War Avengers und WotR überein. Denn Eddie hatte ja schon vorher seinen Symbionten verloren, aber in WotR sind sie ja scheinbar zusammen, man kann reininterpretieren das nach den Angriff von Malekith (in US: WotR #3) Venom von Eddie getrennt wurde, und hier danach die Handlung des Bandes einsetzt.

Doch es passt einfach nicht, schließlich wurde New Yorks gesammte Bevölkerung in Avengers Mountain teleportiert? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Für reine Event Leser ist der Band eher nicht zu empfehlen da man doch Vorkenntnisse braucht. Aber vielleicht führt das auch dazu das man die mehr als empfehlenswerte Serie mal liest.

Nimmt man den WotR Bezug heraus ist der Band gut gemacht, obwohl Bunn nicht an Cates heranreicht so ignoriert er nicht die Ereignisse in den ersten beiden Bänden und baut auch Dylan mit ein auch wenn es nur am Rand ist. 6,5 von 10 Punkte.

Das Special Funeral Pyre am Schluss hat keinem Bezug zum Event sondern handelt von Mania einer ehemaligen Trägerin eines Symbiontin die von Albtraumhaften Träumen verfolgt wird, bis der wahrgewordene Albtraum sie verfolgt. .. Carnage.

Ein weiterer spannender Prolog zu Absolute Carnage.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz