Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > DC Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2019, 08:00   #1  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.040
gold01 Superman 2019- Der Heft-Serienthread ( Spoiler )

Administrativer Einschub vom 23.12.2019
Moderatoreneinschub Marvel Boy:
Hier eine Übersicht um einzelne Rezis zu finden, darauf folgende Kommentare werden nicht extra vermerkt.

1 # 13
2 # 15
3 # 17
4 # 19
5 # 2


Hier beginnt der Text von Crackajack Jackson

Superman #5

Jon ist wieder auf die Erde zurückgekehrt, um Jahre gealtert.
Dieses Heft berichtet über die Ereignisse, die Jon während seiner Reise mit seinem Großvater Jor-El widerfahren sind.

Bendis schreibt hier eine ziemlich abgedrehte Geschichte, die einen Zeitraum von über 10 Jahren beschreibt. Natürlich gehören auch die vielen Splash Pages wieder dazu, aber irgendwie werde ich mit der Geschichte nicht warm.

Am besten hat mir da noch der Spruch von Superman gefallen. Ziemlich am Anfang sagt er "Bei Cäsars Gebein". Das kann eine Referenz zu dem schon klassischen Ausruf von Perry White sein, "Great Cäsars Ghost".

Geändert von Marvel Boy (24.12.2019 um 06:29 Uhr)
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 10:05   #2  
LordKain1977
Mitglied
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 611
gold01 Superman 2019- Der Heft-Serienthread

Superman #5

War ich bis jetzt restlos begeistert so muss ich auch sagen das diese Ausgabe so der erste kleine Hänger von Bendis ist. Irgendwie hatte ich die Ausgabe schnell durch und es ist nicht wirklich etwas besonders positiv hängen geblieben. Nun, man kann eben auch nicht durchgehend Meisterwerke erschaffen da nehme ich diesen ersten Ausrutscher auch nicht übel.
Fazit: 6/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 15:18   #3  
Jesebal
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Jesebal
 
Beiträge: 99
Superman 5

Bei mir ist es eher umgekehrt konnten mich die ersten 3 Hefte so gar nicht überzeugen gefällt mir die Serie seit Heft 4 doch wieder recht gut auch wen ich mir eine Erklärung gewünscht hatte warum

wieder da sind

Action Comics 2 liegt noch ungelesen bei mir rum aber nach dem 1 Band habe ich recht hohe Erwartungen daran
Jesebal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 16:14   #4  
ManicPreacher
Mitglied
 
Benutzerbild von ManicPreacher
 
Ort: Meck-Pomm
Beiträge: 159
Was mich wirklich stört: Diese abgebrochenen Sprechblasen/Dialoge von Bendis, als Beispiel hier am Ende des Heftes.
Soll das Erstaunen ausdrücken? Oder finde ich nur einfach die letzte Sprechblase nie? Ging mir schon bei seinem Avengers Run so.
ManicPreacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 05:36   #5  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.040
Das mit den Sprechblasen muss ich mir heute Abend noch mal anschauen.

Ist mir gar nicht so aufgefallen.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 19:18   #6  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.040
So, gerade mal nachgeschaut.

Supes sagt, „Das wird kein...“
Könnte Zuckerschlecken sein, könnte aber auch alles andere sein. Ist wirklich ziemlich abgehackt.

Das letzte Panel erinnert mich auf jeden Fall stark an Neal Adams „Odysee“ mit dem Flugsaurier da drauf.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 20:12   #7  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 68
Zitat:
Zitat von Jesebal Beitrag anzeigen
Superman 5

Bei mir ist es eher umgekehrt konnten mich die ersten 3 Hefte so gar nicht überzeugen gefällt mir die Serie seit Heft 4 doch wieder recht gut auch wen ich mir eine Erklärung gewünscht hatte warum

wieder da sind

Action Comics 2 liegt noch ungelesen bei mir rum aber nach dem 1 Band habe ich recht hohe Erwartungen daran
Könnte mit der Superman Story "Superman: Reborn" zusammenhängen. Mir fällt auch auf das das CS nicht so aussieht wie im Forever Evil Event sondern wie im Original und das könnte bedeuten das FE im aktuellen DC-Universum nicht passiert ist.

...ist mir nicht so wichtig weil die Geschichte mich gut unterhalten hat. Das Jon daran nicht zerbrach ist bewundernswert.
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 20:20   #8  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.040
Ich fand das eher verstörend, wie die Unschuld/Kindheit von Jon zerstört wird. Man wird sehen, wie ihn diese Ereignisse verändern. Bis jetzt erscheint er allerdings ganz normal.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 20:27   #9  
LordKain1977
Mitglied
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 611
Ich glaube ja da kommt nochwas. Jon hat mir das alles zu gut überstanden. Dem Braten traue ich nicht.
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 20:40   #10  
Vikki
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Vikki
 
Beiträge: 68
Das ist immer schwer wenn der süsse Junge langsam erwachsen wird. Ich habe zwar keine eigenen Kinder aber ich merke es an meinem Neffen. Der will nicht mehr so knuddeln wie früher.
Vikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2019, 06:37   #11  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.047
gold01 Superman 2019- Der Heft-Serienthread

Hier eine Übersicht um einzelne Rezis zu finden, darauf folgende Kommentare werden nicht extra vermerkt.

1
2
3
4
5 - # 2

Geändert von Marvel Boy (21.12.2019 um 05:38 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2019, 05:32   #12  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.047
Superman 5 /2019

Es stimmt, Comics sind keine Raketenwissenschaften.
Man kann ein Heft am Kiosk greifen, wie in den guten alten Zeiten, anfangen zu lesen und Spaß daran haben.
Irgendwie hatte ich das nicht erwartet, da das letzte aktuelle Superman Heft bei mir dann doch schon eine Weile her ist.
Nun, ich hatte also meinen Spaß, aber was war an Story drin?
Ein gealterter Sohn Supermans trifft auf seine Eltern für die nur drei Wochen vergangen sind, was natürlich entsetzen ihrerseits auslöst. Noch mehr grauen kommt bei der Schilderung der Jahre die er in den drei Wochen durchlebt hat empor.
Gerettet wurde er, unter anderem, von seinem Großvater für den wohl noch mehr Zeit vergangen ist und auch an ihm Spuren hinterlassen hat.
Das ganze wird spannend und interessant erzählt.
Auch interessant ist das das ganze eine Menge Parallelen zu den Fantastic Four und die Geschichte um Nathaniel und Franklin aus den 80iger Jahren aufweist. Überigens habe ich auch H.E.R.B.I.E. in einem Panal entdeckt.

Geändert von Marvel Boy (21.12.2019 um 05:39 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 10:10   #13  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Dann hole ich doch mal Rezis zu den vorigen Ausgaben hier rüber...



Superman (2019) #1: Die Unity-Saga, Teil 1 von 3 (mit Spoilern)

Mit US: Superman (2018) 1-2

Handlung: Kal-El hat gerade erst den Kontakt zu seiner Familie verloren, da beschließt er sie in den weiten des Alls zu suchen. Doch daraus wird nichts den er muss erkennen das er gebraucht wird da ist nicht nur die (wöchentliche) Alieninvasion durch die Dominators, auch die ganz alltäglichen Katastrophen die Superman keine Ruhe lassen. Und dann geschieht das schier unmögliche er und die gesamte Erde werden in die Phantomzone versetzt, nur durch wen? Und dann ist noch Rogol Zaar dem die Ankunft nicht verborgen bleibt und der eine Armee zusammen trommelt...

Meinung: Der Beginn der neuen Ära fällt eher verhalten aus, viel Action aber auch einige Momente die tiefer in Clarks Seele blicken lassen und an diesen Punkten ist Bendis gut. Gute Unterhaltung die sich aber mehr wie ein Prolog anfühlt, und schade das es nun bis Mai dauert bis es weiter geht. Bis dahin hab ich schon wieder alles vergessen.

Zu den Zeichnungen von Ivan Reis muss man nicht viel sagen, außer das es wie immer großartig aussieht. Für das Gesamtpaket gibt es 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 10:24   #14  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Weitere Stimmen zum Heft von...

Zitat:
Crackajack Jackson

Besonders die neue Festung sah großartig aus.

Bendis bringt da ziemlich viel neue Ideen: Superman als Herrscher der Welt.
Das Gespräch mit dem Martian Manhunter hatte schon was biblisches. Kam mir so vor wie wenn der Teufel Jesus versucht und ihn zum Herrscher der Welt machen will.

Ist schon gigantisch, die Erde in die Phantomzone zu stecken. Mal sehen,wie es weitergeht.
Zitat:
LordKain1977

Ich fande die Ausgabe gut. Die vielen neuerungen die Bendis einbringt, wie die neue Festung z.B., gefallen mir. Ich weiss das viele Leser es nicht mögen wenn man zuviel rumrührt und umkrempelt aber hier muss ich sagen faszinieren mich die Ansätze die Bendis bis jetzt gezeigt hat.
Ich bin jedenfalls Feuer und Flamme für seinen Run.
Ach ja ich habe schon an anderer Stelle erwähnt wer hier einen kurzen Gastauftritt hat aber ich muss es nochmal loswerden: Yeah Baby, Nuclear Man!
Zitat:
-Vartox-

Ich war Bendis gegenüber relativ offen, aber dennoch hatte ich den einen oder anderen Zweifel, ob dieser Superman schreiben kann. Nach den starken “Mann aus Stahl“ Band und dieser Ausgabe muss ich dann doch feststellen, er kann
Allerdings muss man auch sagen, dass der “Mann aus Stahl“ Band unverzichtbar für diese Heftserie ist. Ansonsten könnte man das Gefühl bekommen einfach irgendwo “reingeschmissen“ zu werden.
Superman muss hier nämlich erstmal mit den Folgen leben. Bendis und Reis liefern hier ganze Arbeit ab. Man kann förmlich spüren wie einsam sich Superman fühlt. Auch das Gastspiel seiner Justice League Kollegen weiß zu gefallen, auch wenn die Flash Sprüche etwas zu sehr aufgesetzt wirken.
Ansonsten könnte ich nur kritisieren, dass man jetzt 2 Monate warten muss, um zu erfahren wie es weiter geht.
Ich mag wie Bendis hier auf die Figur Superman eingeht. Dieser Mann aus Stahl vermisst seine Familie, er führt interessante Monologe und er ist hier der Superheld der scheinbar einen einsamen Kampf bestreiten muss um die Erde zu beschützen.
Das Feld ist auf jeden Fall bestellt, um eine interessante Story zu haben. Klar bleiben erstmal noch viele Fragen, aber ich freu mich einfach darauf endlich mal wieder eine Story zu bekommen, in dem Superman die letzte Hoffnung der Erde ist.
Irgendwie war er zuletzt “nur noch“ Familienvater, oder einer von vielen Superhelden. Jetzt steht er aber vor einer wirklich einsamen Herausforderung und seine Kräfte werden weniger.
Dazu kommen von Ivan Reis fantastische Bilder. Ich würde jetzt nicht sagen ,dass es seine beste Arbeit ist, aber sie ist beste seit seinem Green Lantern Run, mit Geoff Johns :thumbup:
8/10
Zitat:
dhe

Okay, was soll man davon halten? Invasion war ein tolles Crossover. Jetzt kehren die Dominatoren zurück und Bendis klärt das mit wenigen Panels. Wer jetzt meint, Bendis macht Tempo, irrt. Heft eins ist eine vorsichtige Charakterisierung plus Cliffhanger. Leider wirkt die Bedrohung zumindest auf mich eher Belanglos. Nicht weil ich sie unterschätze, sondern weil sie trotz Wow-Effekt (noch) gar nicht allgegenwärtig ist. Der Auftritt von Nuclearman war nett. Wenn da nicht die überragenden Zeichnungen (gilt für fast alle) von Ivan Reis wären, wäre das hier Durchschnitt. Reis rockt mit vielen großen Zeichnungen, zehn Seiten zeigen gar nur ein bzw ein halbes Motiv.

Bendis 6, Reis 9,5 = 8 von 10

Geändert von Lizard_King (23.12.2019 um 12:06 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 10:28   #15  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471


Superman (2019) #2: Die Unity-Saga, Teil 2 von 3 (mit Spoilern)

Zitat:
Livewire taucht in den Star Labs auf. Sie möchte ihre Kräfteverbessern. Doch die Leute von Star Labs haben andere Sorgen. Wahrscheinlichwaren sie dafür verantwortlich, dass nun die ganze Erde in der Phantomzone ist.
Rogol Zaar, der ja auch in der Phantomzone weilt, verbündetsich mit Jax-Ur , einen kryptonischen Verbrecher, der den Mond Kryptonszerstörte. Gemeinsam wollen sie Superman töten.
Die Erde leidet unter dem Aufenthalt in der Phantomzone. DieMenschen werden langsam durch die verunreinigte Atmosphäre vergiftet. EinWettlauf gegen die Zeit beginnt.
Atom versucht in den Star Labs die Teleportation der Erdewieder rückgängig zu machen, während Superman gegen die Horden von RogolZaarund Jax-Ur kämpft. Es gelingt Superman alle Angreifer von der Erdewegzuschaffen, bevor Atom mit Hilfe von Flash die Erde zurückteleportierenkann.
Superman verbleibt jedoch in den Phantomzone.

Eine sehr spannende Fortsetzung der Geschichte um RogolZaar. Welche Rolle Livewire hier spielt bleibt jedoch bis jetzt noch unklar.Interessant ist es zu sehen auf welche Weise sich Atom jetzt fortbewegt. Ist erfrüher durch die Telefonleitungen gerast, verschwindet er heute einfach imNichts. Anscheinend kann er jetzt auch kabellos reisen.
Hier steht Superman alleine gegen die Horden aus derPhantomzone und opfert sich dann für die Welt. Sehr viel Pathos, dass durch dievielen Splash Pages noch verstärkt wird.
Trotzdem gefallen mir die Zeichnungen. Besonders Rogol Zaarist toll gezeichnet. Das Bild wo er gegen die Leute von Jax-Ur kämpft könnteauch aus einem Hulk Comic stammen.
Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung in zwei Monaten.

Rezi presents by: Crackajack Jackson

Geändert von Lizard_King (23.12.2019 um 12:15 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 10:34   #16  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Einige weitere Stimmen zum Heft...


Von mir selbst

Tolle Zeichnungen und keine Frage die Ausgabe ist ziemlich kurzweilig. Aber so ganz überzeugen kann mich die Ausgabe nicht, vielleicht liegt es auch an der langen Wartezeit, aber das Heft bietet für soviele Seiten wenig Handlung, das beste ist noch die Flashback Sequenz mit Superboy, der rest ist nur viel Action. Livewires Auftritt sehe ich bloß als sinnloser Gastsuftritt und Adam Stranges Auftritt ist auch nichts weiter. Die Erde ist jedenfalls gerettet und verschwindet aus der Phanthomzone, aber wegen des üblichen Cliffhangers am Ende jeder Ausgabe sieht man den Übergang nicht mehr.

Ich vermute einfach mal die Szene am Ende als Adam Strange die vermisste Erde meldet geht so weiter... als er den letzten Buchstaben von E-R-D-E ansagt da erscheint sie wieder nun muss nur noch Superman aus der Zone entkommen und Rogol Zaar erledigen. Spannend wäre aber mal zu erfahren warum dieser Krytonier so sehr hasst? Haben sie seinen Planeten und seine Familie getötet?

Für die Ausgabe gibt es wohlwollende 6 von 10 Punkte.

Zitat:

Nicky_Santoro

Also ich bin voll dabei...
Gefällt mir richtig gut, die Story, die Zeichnungen, die Spannung. Es darf mal wieder ordentlich drauf gehauen werden.

Ist Rogol Zaar eigentlich ein relativ "neuer" Gegner? Kommt mir immer so vor?
Zitat:
-Vartox-

Kurzweiliges Heft, mit einen sehr gut aufgelegten Ivan Reis :thumbup:
Bendis und Superman passt für mich bisher ganz, aber ich würde mir wünschen wenn er nicht immer versuchen würde, Superman witzig zu machen.
Das mit Livewire war nicht wirklich lustig. Ansonsten aber eine coole actionreiche Ausgabe.

8/10
Zitat:
vikki

Es macht wirklich Spass diese Reihe zu lesen und ich muss zugeben; Bendis schreibt mindestens genauso gut wie seine Vorgänger. Ich dachte ja im Vorfeld, das er Lois & Jon einfach nur raus haben will; das ist eindeutig nicht der Fall wie man an den Vergangenheitsszene mit Jon sieht. Ich mag es wenn Clark seinem Sohn Werte bei bringt. Da kann man nur hoffen das Jons Großvater das nicht wieder zunichte machte.

Was auch klasse ist sind die vielen Gastauftritte die Bendis hier sehr gut einbindet ohne das es wie ein JL Heft wirkt.

Oder wie Superman kurz bei der plündernden Meute auftaucht und die das Zeug brav wieder in die Läden bringen. Ich liebe diese kleinen moralapostel Einseiter. Das ist der Superman der mich an die alten Leefilme erinnert.

Die andere Reihe werde ich somit auch lesen. Macht bestimmt genauso Spass.
Zitat:
Forever DC

Das Heft hat so viele gelungene und schöne Szenen, dass es eine Freude ist.

Livewire, die Superman rösten will. Klappt nicht. Er:"Versuch's mal mit helfen" (anstatt der Aggro-Nummer)
Die tollen Action-Panels mit Superman versus Rogol Zaar!
Die vielen, kleinen Szenen, die helfende Helden zeigen, Martian Manhunter, der in Drachengestalt einen Schulbus von einer einstürzenden Brücke hebt
Superman, der Plünderer mit seiner Autorität bremst.
Oder wie Superman eine riesige Horde von Angreifern mit Supergeschwindigkeit umkreist und so einen Strudel erzeugt, der sie ins Weltall schleudert.

Ach, herrlich! ^^

Dazu noch die phantastischen Zeichnungen 10/10
Zitat:

LordKain1977

Ich bin ebenfalls Feuer und Flamme für die Serie. Bendis macht bis jetzt einen Superjob und die Zeichnungen sind auch Top. Wenn ich bedenke was Batman momentan für eine Qual ist binn ich froh das wenigstens der Mann aus Stahl abliefert.
PS: Die Szene mit den Plünderern war auch meine Lieblingsszene in diesem Heft

8,5/10

Geändert von underduck (23.12.2019 um 13:02 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 10:38   #17  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471


Superman (2019) #3: Die Unity-Saga, Finale (mit Spoilern)

Zitat:
Superman ist alleine in der Phantom Zone geblieben und steht einem Haufen Superverbrecher unter der Leitung von Rogol Zaar gegenüber.
Derweil will Adam Strange das Verschwinden der Erde melden, merkt aber dann, dass die Erde an ihrem Platz ist, jedoch ziemlich verkleinert wurde.
Zod kommt dazu und da wird die Erde immer größer und wächst bis sie ihren Normalzustand erreicht hat. Zod und Adam gelangen zur Erde.
Der General fliegt zu Ray Palmer, der den Phantomzonenprojektor hat und lässt sich von diesem in die Zone teleportieren.
Supie grübelt vor sich hin. Er ist sich unsicher wie seine nächsten Schritte aussehen sollen. Also sucht er das Gespräch mit Rogol. Doch der will nur alles vernichten. Die Kryptonier, deren Nachkommen und die Erde. In diesem Moment taucht Zod auf, der nicht solche Skrupel wie Superman hat. (In diesem Moment ist er mir zum ersten Mal richtig sympathisch). Die beiden gehen auf Rogol los und mitten im Kampf wird Superman von Ray aus der Phantomzone geholt. Ray hat es geschafft. Er hat den Projektor so eingestellt, das dieser nur Supie aus der Zone herausholt. Doch Supie will sofort zurück zum Kampf in der Phantomzone. Auf der Erde sind jedoch auch dVringende Probleme, die Superhilfe benötigen und so bleibt er da (kann ich nicht begreifen) und überlässt Zod seinem Schicksal. Als er die Probleme (Risse im San-Andreas-Graben) behoben hat, möchte er zu seinem Vater fliegen, der ihm über Rogol Auskunft geben könnte. Da kommt Jon angeflogen, um Jahre gealtert.

Gute Geschichte, die ich erst beim zweiten mal so richtig verstanden habe. Besonders die großen Splash Pages waren wieder gut. Supermans Handeln kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Er zögert und zögert, bis ihm die Entscheidung irgendwann aus der Hand genommen wird.

Rezi von Crackajack Jackson

Geändert von Lizard_King (23.12.2019 um 12:15 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 10:46   #18  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Weitere Stimmen von...

Zitat:
LordKain1977

Ich fande die Ausgabe im großen und ganzen sehr gut aber ich muss Cracka bei einer Sache zustimmen:
Zitat:
Crackajack Jackson schrieb:
Supermans Handeln kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Er zögert und zögert, bis ihm die Entscheidung irgendwann aus der Hand genommen wird.
Das hat mich auch irgendwie gestört und hätte ich gerne auf eine andere Art gelöst gehabt. Aber nun ist es einmal wie es eben ist und die letzte Seite hat mich dann auch schon wieder nervös an der Sesselkante rumrutschen lassen (überspitzt ausgedrückt ).
8,5/10
Zitat:
Jesebal

Das war also Bendis erste Story naja nicht so schlimm wie ich erwartet habe aber so wirklich überzeugt hat es mich jetzt auch nicht.

Die ganze ich bin "Rogol Zaar" und habe Krypton zerstört Sache fühlt sich nicht so richtig an und das Supi Zod dann einfach in der Phantom Zone zurück lässt :thumbdown:

Freue mich aber sehr über Jon Rückkehr auch wen sein letzter Wachstumsschub wohl etwas zu groß ausgefallen ist
Zitat:
calohn

Bendis hat seine erste Storyline ja an sich schon ordentlich aufgebaut und es über eine geiwsse Distanz zelebriert, aber die Auflösung dessen kam wie aus dem Ärmel geschüttelt. Die Erde wird geschrumpft und mal eben durch einen Spalt geschoben, Superman in einer Emo-Variante der irgendwie nicht so richtig was allein auf die Reihe kriegt und entweder durch die Gegend geprügelt wird oder nach Anweisungen handelt, sowie Zod, der einfach in der Phantom-Zone zurückgelassen wird.

Auf einen (weiteren) Weltenvernichter habe ich im Superman Kosmos jetzt nicht unbedingt gewartet, fand es aber noch ganz nett eingeworfen, aber hier zeichnet es sich schon ab, dass man lediglich einen superstarken Charakter entwickelt hat, an dem sich Superman in schöner Regelmäßigkeit abarbeiten kann ohne jemals als Sieger hervorzugehen. Lex Luthor, General Zod, Doomsday und jetzt halt dieser Ragar Zol. Hmmm ... sollte jetzt wohl besser endlich mal Action Comics lesen, sofern das wirklich in eine gänzlich andere Richtung geht. Der Band liegt schon seit einer Weile auf meinen Lesestapel. Während aber die letzten Serien immer schnell von mir durchgelesen wurden, weil ich Bock drauf hatte, ist es jetzt wieder anders. Aber die nächste Bahnfahrt kommt bestimmt. :-))

Die ersten drei Hefte dieser neuen Serie kann ich jedoch nur bedingt empfehlen. Artwork ist stark, Farben sind superheldig, Einstieg ist nett und der Abschluss ist irgendwie lieblos und langweilig. Schade. Dafür durfte ich Nuclear Man nochmal wiedersehen. Nie sah er furchterregender aus. ;-)))
Zitat:
MikeConvoy

Für mich ein wirklich gelungener Abschluss für Bendis erste Storyline in der Superman solo Serie.

Im Gegensatz zu einigen hier hat mich das handeln von Clark weder gestört noch war es für mich zu irgendeiner zeit nicht nachvollziehbarer.
Wenn man nun mal mit dem Typen konfrontiert wird der behauptet deine Heimat zerstört zu haben und erst vor kurzem die letzte Hoffnung auf ein neues Krypton in form von Kandor ausgelöscht hat, dann kann man sich sicher denken dass das einen emotional etwas durcheinander bringt. Ich für meinen teil hab kein Problem damit auch mal einen eher introvertierten Superman zu sehen der mit seinen Handlungen zu kämpfen hat.
Gerade was Zod angeht sehe ich nicht das Clark groß eine wahl gehabt hätte oder sich nicht In-Character verhalten hat. Seine erste Reaktion war es sofort zurück zu wollen um Zod zu helfen.
Aber wenn eben die Wahl zwischen Zod steht und eben dabei zu helfen das die Erde nicht doch noch aufgrund der nachwehen des Phantom-Zonen Aufenthalts vernichtet wird, dann ist es für mich nicht verwunderlich das sich Supes hier eher für die zweite Variante entschieden hat.
Was Rogol Zaar angeht so bleibt er zwar immer noch etwas blass, ist aber schon ein Stück interessanter geworden als wie er es noch in Der Mann aus Stahl war. Ich bin jeden falls echt gespannt was Bendis für den Charakter noch so in petto hat, gerade durch die Reaktion von Adam Strange. Alle Szenen mit Adam Strange waren übrigens ganz große Klasse, hab bei denen echt jedes mal sehr laut lachen müssen.
Der Cliffhanger am ende macht auch absolut Laune auf mehr und ich bin echt gespannt wie es weiter geht. Klar schade das Jon kein kleines Kind mehr ist, aber immerhin hatten wir knapp zwei Jahre in denen wir den Status Quo auch dauerhaft haben durften.

Geb dem ganzen Heft 8 von 10 Punkten und sehne mich jetzt schon danach das die Zeit bis zur nächsten Ausgabe ganz schnell rum geht.
Zitat:
Forever DC

Ich fand Ausgabe 3 sehr interessant. Mit General Zoe und Superman für einen Moment Seite an Seite gegen einen gnadenlosen kosmischen Krieger hat man sozusagen zwei Seiten einer Medaille, die verschiedene Ansichten vertreten, wie mit dem Angreifer, dem Problem umzugehen ist. Zod, der Krieger und Rächer, der kompromisslos sein Ziel attackiert. Und Superman, der Beschützer, der nach Lösungen sucht, die er mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Zod hat die einfache Aufgabe: Den Feind vernichten. Superman hat die schwierige Prüfung: Den Gegner aufhalten. Vielleicht auch mal ein Gespräch versuchen. Supermans Weg wirkt (und ist auch) zögerlich, weil er umsichtiger handeln muss, wenn er nicht letztlich zu einem zweiten Zod werden will. Das wird in mehreren Szenen deutlich. Vor allem da, als er innerlich kocht und ihn der Gedanke an die Worte seiner Pflegeeltern zur Besinnung bringt. Das hat mir sehr gut gefallen. Wenn er am Ende nicht zur Unterstützung Zods in die Phantomzone zurückkehrt ,dann unterstreicht das für mich Supermans Priorität. Nicht kämpfen, denn wie immer das jetzt in der Phantomzone ausgehen wird: das Ergebnis bleibt in der Zone und ist somit keine akute Bedrohung, sondern Menschen vor Ort, also auf der Erde, in dringender Not helfen.


Schöne Ausgabe, die mir rundum sehr gefallen hat.

Von mir selbst

Heute bin ich endlich mal dazu gekommen den ersten Story Bogen am Stück zu lesen und muss sagen, das mich das gut unterhalten hat jede Menge Action und tolles Artwork, aber davon abgesehen bleibt leider nicht viel. Über Rogol Zaar weiß man immer noch nicht viel und Zod entsorgt man in der Phantom Zone, ich kann nur hoffen das dies nicht von Dauer ist. 7 von 10 Punkte.

Geändert von underduck (23.12.2019 um 13:01 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 12:06   #19  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471


Superman (2019) #4: Unity-Saga: Das Haus von El, Kapitel 1 & 2 (mit großen Spoilern)

Die letzte Ausgabe von Superman endete überraschend mit der Rückkehr von Jonathan Kent nur um einiges älter als zuvor obwohl nur drei Wochen vergangen sind, komisch mir kam es länger vor

Supie vermutet natürlich einiges was dazu geführt hat vielleicht sogar was mit Klonen. Aber wie ihm sein Sohn erzählt ist für ihn die Zeit bei seiner Reise ganz anders verlaufen, und für ihn sind 7 Jahre vergangen, voller Abenteuer und einen Sturz in ein schwarzes Loch wo er ganz unangenehmen Zeitgenossen begegnet welche aber erst in der nächsten Ausgabe zu sehen sein werden. .. ich sage nur CSA!

Meinung: Das ganze bleibt unterhaltsam und gut gezeichnet auch wenn der Sprung zwischen Gegenwart und Vergangenheit etwas holprig erzählt ist, sind die Dialoge gut gemacht. 7 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 12:09   #20  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Weitere Stimmen dazu von...
Zitat:
Jesebal

Die Kent Familie ist wieder verein und schon macht die Serie wieder mehr spaß *g*

Naja ob es jetzt wirklich notwendig war Jon um 5 Jahre älter werden zu lassen wird sich wohl noch zeigen und die Erkenntnis das Opa nicht ganz dicht ist kommt dafür etwas spät

das Crime Sydicate wen die nicht plötzlich alle wieder von den Toten auferstanden sind ist Jon wohl wirklich am völlig falschen Ort gelandet.
Zitat:

Crackajack Jackson

Da mir Panini mein Heft anscheinend nicht mehr schicken will, habe ich es mir gestern Abend bei Kaufland gekauft und gleich die ersten zwei oder drei Seiten gelesen.

Ein tolles, stimmungsvolles Zusammentreffen von Vater und Sohn in den (schön gezeichneten) Wolken.
Dann ein bisschen Comedy, als sich Lois sofort den Bademantel ausziehen will, als Superman vorbeischaut.
Etwas Fan-Service für die alten Hasen, als Supie aufzählt was alles passiert sein könnte: Rotes Kryptonit, Brainiac usw.
Wobei Kryptonit seit Jahren schon keine wichtige Rolle in den Geschichten mehr einnimmt.
Auch der Verlust der Zeit mit ihrem Sohn wird hier bei Lois gut beschrieben.

Bin gespannt wie es heute Abend für mich weitergeht.
Zitat:
LordKain1977

Bendis kann es! Für mich war bis jetzt noch keine schlechte Ausgabe bei seinem Run dabei und so bleibt es auch. Die Familienmomente: Top. Gut beshcrieben, gut bebildert. Und ja, von mir aus darf Supi auch mal zwischendurch einen Mongul verdreschen wenn es für seinen Gefühlshaushalt zuvorkomment ist
Mein persönliches Highlight: Der Main Man! Der Frägger aller Fichten! LOBO! :clap:
Das Jor-El einen an der Schalmei hat wissen wir ja schon aber auch da bin ich gespannt was Jonathan uns noch mitzuteilen hat und naja...die letzte Seite steht ja wohl für sich!
Ein Top Heft mal wieder und ich will einfach weiterlesen.. 8,5/10

Geändert von Lizard_King (23.12.2019 um 12:14 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 12:49   #21  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Du Lizard die Übersicht von Marvel Boy sollte schon ganz oben sein, wenn es denn möglich ist?
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 12:52   #22  
Lizard_King
INCOS und Panini Fan-Forum Mod
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Hooksiel
Beiträge: 2.034
Ist leider nicht möglich. Zumindest nicht mir.
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 13:00   #23  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.796
Besser so?

https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=42577
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 14:06   #24  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 471
Wenn Marvel Boy dieses oben bearbeiten kann? Dann wäre es gut ansonsten wäre es besser die hier reingeschobenen Beiträge hintendran zu kopieren, so das MB Beitrag wieder ganz oben ist.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2019, 19:56   #25  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.796
Ich müsste einen älteren Beitrag von MB nehmen, damit er sich im Therma ganz oben einbaut/einfügt. Habe ich aber nicht.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > DC Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz