Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2019, 05:23   #301  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Wobei ich ja auch immer sage das man sich im Zweifel, weil einen das Thema interessiert, selber eine Meinung bilden sollte.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 05:33   #302  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.056
Ich hab's abgebrochen, weil es weder Fisch noch Fleisch ist.
Es sind keine 24 einzelne Geschichten und es ist zu abgehackt für eine einzige.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 06:48   #303  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Ganz deiner Meinung.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 06:49   #304  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Stan Lee trifft die Marvel-Helden
Panini 2019



Ein Band den man nicht nur Heft für Heft auseinander nehmen darf, sondern Story für Story, sowas mag ich ja.
Nun, der Name Stan Lee zieht mich immer und verspricht großes.
Kann er das auch halten?
Überwiegend ja, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Den Auftakt bildet eine Geschichte mit Lee und Spider-Man.
Nichts neues für den Paninileser, aber jedesmal wieder herrlich. Lee und Spider-Man beim Plätzchen backen, oder so ähnlich. Ein schöner Auftakt für den Band.
Danach geht es weiter mit zwei Kurzgeschichten aus dem gleichen US Heft, diese gab es aber vorher noch nicht auf deutsch.
Die erste spielt auf einer interdimensionalen Comic Con auf der auch Lee auftaucht. Schön gemacht das ganze. Die zweite bringt Fred Hembeck, nun, ich zähle nicht zu seinen Fans, aber da hat er ja genug von.
Eingeschoben folgt hier dann eine klassisches Spider-Man Heft von Stan Lee.
Nun, ich hätte die klassischen Einschübe nicht gebraucht, zumal sie auch nichts neues bieten, aber das ganze ergibt sich aus dem Aufbau der US Hefte in denen auch immer ein Klassiker mitgeliefert wurde.
Die hier präsentierte Geschichte mit einem gripalem Spider-Man mag aber in meinen Augen nicht ganz zu überzeugen, da hätte es deutlich besseres gegeben, allerdings finde ich es andererseits auch gut das man nicht auf eine der schon dutzendmal veröffentlichten Geschichten zurückgegriffen hat.
Weiter geht es mit Stan Lee und Dr. Strange.
Klasse Geschichte die wir so in einem normalem Strange Comic nie gesehen hätten, ich war begeistert. In den Kurzgeschichten begegnen wir dem Impossible Man, dem ich meist etwas skeptisch gegenüberstehe, in einer phantastischen Geschichte die mich begeistern konnte. Dazu noch zwei Seiten Mini-Marvels, die in Paninis Sammelband der Serie fehlen, auf dem typisch gutem Niveau.
Der folgende Dr. Strange Klassiker ist aber leider nichts, der hat mir damals beim ersten lesen schon nicht gefallen, aber ich bin ja nicht das Maß aller Dinge, zu wirr das ganze.
Nun trifft Lee das Ding.
Wieder eine schöne Hauptgeschichte, wenn auch nicht so gut wie bei den beiden Vorgängern. Danach Lee in seinen Anfängen bei der Army, recht interessant und auch unterhaltsam.
Der folgende Zweiseiter besteht dann aber glücklicherweise nur aus zwei Seiten die die erwähnung kaum lohnen.
Als Klassiker bekommen wir die Geschichte von Ben der endlich wieder Mensch ist und dies zugunsten von Alicias Rettung aufgiebt, einfach klassisch.
Lee und Dr. Doom.
Ich liebe den Doctor und auch das treffen mit Lee zeigt wie viel Spaß man mit ihm haben kann.
Leider lassen die beiden nachfolgenden Kurzgeschichten dann etwas nach.
Den Klassiker bildet die Geschichte am Endpunkt der Schlacht um Dooms Schloß, immer wieder begeisternd.
Nun zum krönenden Abschluß mit Lee und dem Surfer.
Leider nicht, diese Geschichte ist leider die schlechteste Hauptstory von allen. Lee versucht sich lustig zu machen über das womit er die Figur groß gemacht hat, das geht in meinen Augen leider völlig in die silberne Hose.
Kurzgeschichtenmäßig wird hier auch nicht viel gerissen, allerdings endet die zweite dann doch mit einem gekonnten Lacher.
Die klassische Geschichte ist das Treffen Surfer / Spider-Man. Was mich damals noch begeistert hat, empfinde ich heute eher als eine der üblichen „Pack schlägt sich,Pack verträgt sich„ Geschichten, wenn auch mit Abweichungen die sie dann etwas besser dastehen läßt.
Abgerundet wird der Band noch mit einem langen Lee Interview was zum erscheinen der Hefte in den USA geführt wurde.
So, nun laßt euch nicht von meinen Mäkeleien abschrecken, kauft den Band, er ist es in seiner Summe Wert.

Inhalt:
Stan Lee Meets Spider-Man II +III neu in D
Stan Lee Meets Dr. Strange neu in D
Stan Lee Meets The Thing neu in D
Stan Lee Meets Dr. Doom neu in D
Stan Lee Meets Silver Surfer neu in D
Amazing Spider-Man 87
Marvel Premiere 3
Fantastic Four 79+87 nur bei Williams (87 auch BSV)
Silver Surfer 14

ASM weiter bei Panini mit Heft 88 aus dem Jahrgangsschuber oder mit der Spinne 88 bei Williams.
Weiter mit den FF in Fantastische Vier 76 und 84 bei Williams.
In Marvel Klassiker 7 geht es weiter mit dem Surfer.

http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 09:42   #305  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 246
Danke für die Rezi Marvel-Boy, dann kann ich ja den Band getrost auf meiner Weihnachtsliste lassen
Tom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 15:48   #306  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Kann ich nur empfehlen, ich hatte meinen Spaß!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2019, 17:05   #307  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.800
Ai Caramba!… den Release verpennt. Jetzt musste ich erstmal einkaufen.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2019, 17:59   #308  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Marvel Movie Collection ( 9 ) / Black Panther
Panini 2019



Prelude:
Die Handlung ist schnell erzählt, TChalla ist gerade zum Black Panther geworden, hat mal kurz in einen Krieg an der Staatsgrenze Wakandas eingegriffen und muß nun gegen Entführer einiger seiner Untertanen in Brasilien kämpfen.
Soweit so nicht mal schlecht von der Grundidee, denn was soll man auch schon anderes großartiges auf die Beine stellen wenn das ganze parallel zu Tony Stark's outing läuft und man dankenswerterweise mal nicht einen Film nacherzählt sondern eine neue Geschichte schreibt.
Leider bleibt das ganze aber zu flach und ist schnell weggelesen. Dazu kommen teils unförmige und oberflächliche Zeichnungen.
Gerade die Handlungsorte hätten aber Möglichkeiten für tolle Bilder geboten, wenn man schon weiß das man mit der Handlung nicht viel bewegen kann, obwohl auch da mehr Tiefe möglich gewesen währe.
Trotzdem ist das Heft ein muß in meiner Sammlung, aus verschiedenen Gründen, vorwiegend natürlich weil ich intensiver Filmsammler bin. Aber auch weil die Veröffentlichungen des Panthers in deutsch recht übersichtlich sind und eine komplette Sammlung da keine Schwierigkeit darstellt.
Ein Fehler im Heft hat mich aber besonders geärgert. Da man ja so clever tun will stehen da in Sprechblasen manchmal, "über setzt aus Sprachangabe", nun steht da bei den Polizisten "aus dem Spanischen", dabei wird uns doch am Anfang erklährt das der Ort der Handlung Brasilien seien soll. Und was spricht man da, richtig, portugiesisch. Das das ein Amerikaner nicht weiß wundert mich nicht unbedingt, aber wenigstens dem Übersetzer hätte es auffallen dürfen.
Auch dem Verfasser des abschleißenden Textes ist da ein Fehler unterlaufen, indem er den Black Panther als ersten afroamerikanischen Helden bezeichnete, das war aber Falcon.
Black Panther war der erste afrikanische Marvel Held und der erste mit dunkeler Hautfarbe allgemein bei Marvel.
Jungle Action:
Panther gegen Venomm, bitte das zweite M beachten. Schöne Zeichnungen, nicht ganz so gute Geschichte Geschichte, mit einen Schlangenmenschen als Gegner.
Panther 19:
Ganz nette Geschichte. Ja, mehr läßt sich über die einzige Erstveröffentlichung in dem Band hier leider nicht sagen. Es sind auch nur 10 Seiten, also muß mehr im Heft gewesen sein. Gangster stoppen das Diplomatenauto des Panthers, er und seine Manschaft bleiben cool, Panther verkloppt die Bösen Jungs, aus die Maus.
Panther 2:
Nicht schlecht, aber so aus dem Zusammenhang gerissen nicht wirklich überzeugend.
Panther 1:
Der langweilige Auftakt zu einer in meinen Augen langweiligen Vol.
Es wird mit viel Anspruch auf politischen Hintergrund, leider nur geblubber, wie im echten Leben.
Abschließend bleibt also zu sagen, der Band lohnt nicht, nichtmal im Hinblick auf das bisher unveröffentlichte Material.

Inhalt:
Marvel’s Black Panther Prelude 1-2
Jungle Action Vol.II 6-7
Black Panther (1998) 19 neu
Black Panther (2005) 2
Black Panther (2016) 1

Wer mehr Jungle Action möchte greift zum Hachette Band XXVIII der schwarzen Reihe.
Black Panther 2 von 2005 findet seine Fortsetzung im Band Wer ist der Black Panther.
Die Fortsetzung zu 1 von 2016 findet man bei Panini in Black Panther 1 von 2017 oder bei Hachette in der Nummer 130 der schwarzen Reihe.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=131825

Geändert von Marvel Boy (30.11.2019 um 18:08 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2019, 18:01   #309  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Die offizielle Marvel Comic Sammlung XXVIII / Black Panther - Des Panthers Zorn
Hachette 2017



Hervoragende Zeichnungen, eindrucksvolle Zeichnungen, beeindruckende Zeichnungen.
Davon lebt der Band.
Das kann man vom Inhalt leider nur bedingt behaupten.
Anfänglich ist die Story sehr dicht und intensiv, wird aber immer wieder von lächerlichen Monstern of the Week und Running Gags unterbrochen und ausgebremst. Zum Ende hin gehen dann gefühlt auch noch die Ideen aus.
Ein an sich sehr ambitioniertes Projekt bei dem es an Courage fehlte die angefagene " erwachsene " Stimmung durchzuziehen und immer wieder versucht wird das ganze " kindgerecht " erscheinen zu lassen.
Aber von der zeichnerischen Seite ein Band den man gesehen haben muß.

Inhalt:
Jungle Action #6-18

Weiteres Material gibt es nicht auf deutsch.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=115830

Geändert von Marvel Boy (30.11.2019 um 18:06 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2019, 06:57   #310  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Tokyo Ghoul 1
Kaze 2014

kein Bild im Guide

Erneut ein Versuch mich der Welt der Mangas anzunähern.
Erneut bin ich nicht besonders ergriffen.
Die Grundidde ist gut, die Umsetzung zu langathmig. Was hier auf rund 250 Seiten Comic geboten wird dürfte als Handlungsscript keine 5 Seiten benötigen.
Trotzdem werde ich mich nochmal an Band 2 wagen.
Das Format trifft auch nicht meine Idealvorstellungen und irgendwie war ich immer an Condor TB's erinnert. Letztendlich ist das ganze dann auch noch in s/w, was an sich nichts schlimmes ist, im Gegenteil, das gefällt mir manchmal besser als was farbiges. Nur sind die Zeichnungen einfach zu nichtssagend so das Farbe hier vielleicht geholfen hätte.
So, Mangafans aller Länder vereinigt euch, die Serie hat ja wohl Kultstatus, und drauf auf den Marvel Boy.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=112938
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 06:34   #311  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Die Superhelden-Sammlung Marvel 77 / Venom ( Flash Thompson )
Hachette 2019



Den Auftakt bildet ein Heft Amazing Spider-Man, das Storymäßig für sich alleine steht.
Erzählt wird der letzte Kriegseinsatz von Flash Thompson.
Sehr intensiv und gut erzählt, so macht mir das Comiclesen spaß, auch wenn ich mit amerikanischem patriotismus .meist so meine Probleme habe.
Weiter geht es mit Thompson der mit Venom verbunden wird um Kampfeinsätze auszuführen.
Das ganze fängt erstmal etwas wirr und langweilig an.
Es folgt ein Sprung von rund 30 Heften und uns werden nochmal ein paar zusammenhängende Hefte präsentiert die in einem Kampf mit Toxin enden. Vorher gibt es aber nochmal ein bischen Thompson privat und das sehr ansprechend. Der spätere Kampf ist dann eher Krampf, aber das sehen andere bestimmt anders.
So als ganzes gesehen ist die Geschichte brauchbar und der Band an sich gelungen.

Inhalt:
Amazing Spider-Man 574 + Venom Vol.2 1+31-35

Die Venom Hefte sind bisher nicht auf deutsch veröffentlicht worden.
Weiter mit den Spider-Man Heften geht es in Spider-Man 65 /2009, allerdings steht die Geschichte von ASM 574 für sich alleine.
keine Weiterführung für Venom Vol.2

Geändert von underduck (11.01.2020 um 12:47 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 06:42   #312  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Die Superhelden-Sammlung Marvel 76 / Excalibur
Hachette 2019



Hier bekommen wir das erste Special mit der Gründung der Truppe und die ersten fünf Hefte.
Also rein ins Vergnügen, bzw. in das Special.
Die X-Men sind tod, es lebe Excalibur! Oder so ähnlich.
Wir stranden hier erstmal in einem von Kittys Albträumen, die sie von den X-Men hat seitdem sie „gestorben“ sind. Für Kitty gibt es natürlich keine Anführungsstriche zu dem Wort, für sie ist das, momentane, bittere Realität.
Im Traum taucht überigens auch Rachel Summers und die Warwolves auf. Erstere wird Mitglied des noch zu gründenden Teams werden, zweitere, finster glänzenden, Gestalten werden uns auch noch ein paar Ausgaben begleiten.
Aber erstmal weiter zu den nächsten Personen und künftigen Mitgliedern von Excalibur, Meggan, Captain Britain sowie Nightcrawler. Gefolgt vom Zusammentreffen aller bisher handelnden Personen.
Und dann gleich rein in die Action, die gewisse Ähnlichkeiten zu Kitty's Albtraum aufweisen und uns nun auch Rachel in Action bescheren. Gefolgt vom Auftreten der Warwolves die sie jagen um sie wieder Mojo zuzuführen.
Am Ende des ganzen steht die Gründung des Teams, und da das Heft genug Handlungsstränge offen gelassen hat gleich weiter zu Heft eins der Serie.
Die Warwolves geben immer noch keine Ruhe und Captain Britains Ex Freundin kommt mit ins Spiel. Soviel zur Handlung die uns gleich zu Heft zwei weitereilen läßt.
Neben dem Auftauchen weiterer seltsamer Figuren werden erstmal die Warwolves aus dem Spiel genommen. Ich bin begeistert, denn von ihnen war ich es nicht. Entspannt also auf zu Heft drei.
Und nun, der Juggernaut!
Zugegeben die Zeile ist geklaut und prangt nicht auf dem Heft, aber, der Juggernaut ist wie immer ein imenser Spaßfaktor und somit auch dieses Heft. Ausserdem gibt es noch einiges an Privatleben der Truppe und das gehört zu dem besten was der Band zu bieten hat, ich stehe nun mal auf Superheldensoap. Ausserdem werden noch ein paar Interessante Handlungsbögen aufgemacht, die bedauerlicherweise in dem Band nicht zuende gebracht werden. Trotzdem frohgemutes auf zu Heft 5.
Dessen Highlite ist unbestritten das Cover. Warum fragt ihr? Weil es so garnichts von dem Inhalt dieses Heftes zeigt aber mit zwei Sprechblasen glänzt, für die der geneigte Leser aber Englischkenntnisse braucht. Aber, nun, auf zum Inhalt.
Wir treffen wieder Britains Ex, diesesmal voll in Action, auch wenn nichts super an ihrem Heldenhaftem verhalten ist, aber ihr bleibt keine Wahl, und leider auch nicht viel Erfolg, da Arcade sie als Lockvogel nach Murderworld entführt. Zwischendurch gibt es noch eine kleine Lövestorry die nicht seien darf wie sie seien könnte. Der geneigte Leser bemerkte schon Hefte vorher was sich da anbahnen würde. Aber zurück zur Murderworld und der nahenden Hilfe, die erst voll und ganz in Heft 5 zum tragen kommt.
Und hier geht die Action dann nochmal so richtig ab, der mörderische Spaß so richtig los. Aber Ende gut, alles gut. Wenn, ja, wenn da nicht der nicht weniger mörderische Cliffhanger währe und die vorher schon erwähnten offenen Handlungsfäden.
Nun, was halte ich von dem Band?
Ich denke man konnte es schon herauslesen, ich hatte meinen Spaß, muß einschränkend aber erwähnen das mir einige Ideen doch zu abgedreht waren. Typisch britisch mag ich da fast hinzufügen.
Jetzt drängt sich mir natürlich der Wunsch auf weiterzulesen, nur muß ich da erst gar nicht lange schauen um zu wissen das von den Heften eigentlich fast nichts den Weg nach Deutschland gefunden hat, was sehr bedauerlich ist.

Inhalt:
Excalibur Special Edition + Vol.1 1-5

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=131494
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2019, 06:47   #313  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Superman 5
Panini 2019



Es stimmt, Comics sind keine Raketenwissenschaften.
Man kann ein Heft am Kiosk greifen, wie in den guten alten Zeiten, anfangen zu lesen und Spaß daran haben.
Irgendwie hatte ich das nicht erwartet, da das letzte aktuelle Superman Heft bei mir dann doch schon eine Weile her ist.
Nun, ich hatte also meinen Spaß, aber was war an Story drin?
Ein gealterter Sohn Supermans trifft auf seine Eltern für die nur drei Wochen vergangen sind, was natürlich entsetzen ihrerseits auslöst. Noch mehr grauen kommt bei der Schilderung der Jahre die er in den drei Wochen durchlebt hat empor.
Gerettet wurde er, unter anderem, von seinem Großvater für den wohl noch mehr Zeit vergangen ist und auch an ihm Spuren hinterlassen hat.
Das ganze wird spannend und interessant erzählt.
Auch interessant ist das das ganze eine Menge Parallelen zu den Fantastic Four und die Geschichte um Nathaniel und Franklin aus den 80iger Jahren aufweist. Überigens habe ich auch H.E.R.B.I.E. in einem Panal entdeckt.

Inhalt:
Superman 9+10

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=131151

Geändert von Marvel Boy (02.01.2020 um 06:14 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 08:51   #314  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
DC und die Looney Tunes – Der Wahnsinn geht weiter ( Band 2 )
Panini 2019



Der Band enthält einzelne Hefte in denen jeweils Figuren aus dem DC Universum auf welche des Looney Tunes Universums stoßen. In den Heften gibt es immer eine längere Geschichte die im DC und eine kürzere im Looney Tunes Style.
Nun bin ich beiden Universen nicht abgeneigt, aber die liebe zu den Looney Tunes besteht doch schon deutlich länger, da sie in meinen Kindertagen schon über den Bilschirm tobten, in einem alter wo mir noch kein DC Comic bekannt waren.
Beide Begrifflichkeiten sollten mir sowiso erst nach Jahren über den Weg laufen, da auch die ersten Comics die ich dann in die Hand bekam kein DC Logo trugen und die Trickfilme unter Bugs Bunny liefen.
Aber nun zum Inhalt und ich war wirklich äusserst gespannt darauf was man aus meinen Trickfilmlieblingen von damals gemacht haben würde.
Den Auftakt bietet Gossamer und Harley. Ersteren wird hier wohl kaum einer kennen, ich schätze ihn aber als einen der interessanten Randfiguren, und Harley Quinn, von der ich zugegebenermaßen seit Dino Tagen nichts mehr gelesen hatte.
Nun, es kam dabei heraus was ich erwartet hatte, leider nichts. Was will man auch mit einer weitestgehend stummen Figur anfangen. So muß man seitenlange Monologe von Harley ertragen, aber das sieht der Harley Fan wohl anders, vermute ich. Soweit zur , nennen wir es mal Real Story.
Im Trickbereich des Heftes sieht es aber leider kaum besser aus.
Na ja, schwamm drüber, Erwartungen erfüllt, von daher nicht enttäuscht.
Mit ganz anderen Erwartungen ging ich an die Duos Tweety und Sylvester sowie Black Canary und Catwoman.
Schon die ersten Seiten trieben mir dann fast Tränen der Freude in die Augen, begegnete ich doch erstmal ganz unerwarteten Gästen, den geschichtenerzählenden Hexen der alten Williams Horror Hefte die die Rahmenhandlung liefern.
Auch der Inhalt ist den Verfolgungsjagten des Duos Tweety und Sylvester im Realbereich des Heftes würdig. Auf die Geschichte selber möchte ich garnicht näher eingehen, nur soviel, es findet ein Massenaufgebot von DC Helden und Schurken statt.
Die Trickgeschichte steht dem in nichts nach, auch hier fliegen die Fetzen.
Nun zu einem meiner absoluten Lieblinge, Duffy Duck vereint mit dem Joker.
Die Erwartungen wegen übernutzung des Jokers etwas runtergeschraubt und rein ins vermeindliche Vergnügen.
Nun was soll ich sagen, es fiel dann im Realbereich des Heftes doch noch etwas schlechter aus als erwartet, aber ein oder zwei Lacher waren noch drin. Schade, da währe durchaus deutlich mehr machbar gewesen.
Auch für den Trickbereich muß ich das leider so stehen lassen.
Also vorsichtig mal ans letzte Heft herangetastet, Porky Pig und Lex Luthor.
Ich mag das dicke Schweinchen und Lex ist immer für eine Überraschung gut. So auch hier, für mich unerwartet das beste Heft des Bandes.
Beide zusammen in einer wunderbaren Social Media Story, wie sie bitterböser, oder realer, nicht hätte seien könnte. Im Trickbereich bietet sie zwar nichts mehr besonderes, es trifft aber genau das Gefühl der alten Cartoons und die waren ja schon immer das größte für mich als ich noch klein war.
Also, aus Sicht des Loony Tunes Fan, eine absolute Kaufempfehlung, die guten Sachen bügeln die schlechteren locker aus.
Ob man als DC Fan, der die Loony Tunes vielleicht noch nichtmal kennt den Band braucht?
Ich denke schon, das auch hier der Freudenfunke überspringt.

Inhalt:
Harley Quinn / Gossamer 1
Catwoman / Tweety and Sylvester 1
The Joker / Daffy Duck 1
Lex Luthor / Porky Pig 1

Wer mehr davon möchte greift zum Band ( 1 ) DC und die Loony Tunes.
mit dem Inhalt:
Batman / Elmer Fudd Special 1
Wonder Woman / Tasmanian Devil Special 1
Lobo / Road Runner Special 1
Legion of Super-Heroes / Bugs Bunny Special 1
Martian Manhunter / Marvin the Martian Special 1
Jonah Hex / Yosemite Sam Special 1

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=126018

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=132018

Geändert von Marvel Boy (08.01.2020 um 06:51 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 08:01   #315  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Tokyo Ghoul 2
Kaze 2014

kein Bild im Guide

Mehr Handlung, mehr Action als der erste Teil. Nur leider immer noch kein wirklicher Inhalt.
Nun, ich würde hier ja gerne tiefer auf das ganze eingehen, nur ist das Ding trotz der vielen Seiten wieder in kürzester Zeit „weggelesen“. Was auch daran liegt das es nicht viel zu lesen gibt.
In den großen Sprechblasen geht der Text schon fast verloren, vollständige Sätze sind auch nicht unbedingt ein muß in den Band. Die Geschichte wird diese mal eher von den Bildern, die auch recht im Minimalismusstyle angelegt sind, vorangebracht.
Interessanter Weise und durch Zufall hab ich dazu fast parallel eine der passende Anime Folgen gesehen, gegen die Ist der Manga schon fast ein Fest an Tiefgang.
Ob sich mir die asiatische Gefühlswelt je erschließen wird?
Vieleicht erhalte ich meine Erleuchtung ja im dritten Band der Serie.

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=112939

Geändert von Marvel Boy (28.12.2019 um 10:33 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2019, 22:34   #316  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Conan Der Barbar - Classic Collection 1
Panini 2019



Was für ein barbarisches Monster von Comicband.
Notfals auch in Kampfhandlunge zum erschlagen der Gegner geeignet, sollte es euch mal durch einen bösartigen Zauber ins hyboreanische Zeitalter verschlagen.
Ich gebe zu, ich habe noch immer nicht alles gelesen, so erschlagend ist die Fülle des Zusatzmaterials. Leider an vielen Stellen nur in englisch, was meine Lesegeschwindigkeit etwas ausbremst. Aber das hier nicht alles übersetzt wurde ist verständlich und nachzuvollziehen.
Für Leser die des englischen nicht mächtig sind gibt es aber immer noch begrabend viel Textmaterial in dem wirklich alles wissenswerte drin steht was man sich so erwünscht hat.
In den erträumten Bereich geht es dann schon wenn man die vielen in dem Band abgedruckten Originalseiten bestaunen darf.
Absoluter Bonus sind dann detalierte Betrachtungen zu den überarbeitungen zu den s/w Geschichten aus den Savage Tales Heften, die hier auch zusätzlich auf deutsch zu lesen sind, die in den Barbarian Heften in entschärfter Farbversion abgedruckt wurden.
Soviel zum Bonusmaterial dieses wunderbaren Bandes, nun zum eigentlichen Schwerpunkt, wenn man das bei der Fülle des Zusatzmaterials überhaupt sagen kann.
Durch die Masse der Hefte bekommt man einen sehr guten Einblick in die anfängliche Entwicklung der Figur als Comicheld.
Auch Zeichnermäßig begegnen wir gleich allen die anfangs prägend waren, auch wenn natürlich Barry Smith den Schwerpunkt darstellt und sein komplettes schaffen an Conan hier verewigt ist. Dazu gesellt sich dann noch Gil Kane mit wenigen Ausgaben und die ersten zwei Hefte von John Buscema kommen noch zum Abdruck bevor er Band endet.
Also rolle ich die Zeichner mal von hinten auf, und bei Buscema reicht mir da einfach ein, ich liebe ihn und seine Arbeiten an Conan, er hat so die gewisse Wildheit im Strich den man für so einen Barbaren und seine Umgebung braucht.
Gil Kane ist jetzt nicht unbedingt mein Liebling, was aber auch immer von seinen verschiedenen, Phasen abhängt. Hier liefert er ordentliche Arbeit ab die dem Barbaren gut zu Gesicht steht, aber das gewisse etwas fehlt mir hier, perfektheit ist nicht immer alles.
Tja, und nun Barry Smith, späterer Windsor-Smith. Bei der Menge der Hefte die er hier abliefert läßt sich gut eine Entwickelung nachvollziehen, was nicht heißt das die Anfänge schlecht gewesen währen, nur, anders. Seine wirkliche größe kommt aber eigentlich in den s/w Geschichten zur Geltung, was uns mal wieder zeigt wieviel Anteil doch der Inker an einer fertigen Seite hat.
Was anfänglich noch etwas starr wirkt, aber auch seinen Reiz, hat wird später immer lebendiger bis es eine richtige Bilddynamik entwickelt die schon fast Filmartig ist.
Alles wunderschön anzuschauen.
Inhaltlich gibt es in den ersten Heften nur groben Zusammenhang und immer eine Monster Of The Week Geschichte. Das ist Reizvoll und hat mir damals als ich die Geschichten zum ersten mal in die Hand bekam auch sehr viel Spaß gemacht, nur hier im Band wenn man zuviel hintereinander wegliest ist das doch schnell ermüdent. Daher mein Tipp, jeden Tag ein Heft von den anfänglichen Geschichten in aller Ruhe und mit Genuß lesen, so entfalten sie ihre volle Kraft in Zeichnung und Inhalt.
Gegen Ende dann wird langsam eine Einheit aus der Erzählung die einen dann regelrecht in die fortlaufende Handlung hineinzieht und hier darf man sich dann ruhig treibenlassen durch die Story der Hefte bis man das Gefühl hat man sollte langsam mal wieder auftauchen um Luft zu holen. Bei mir waren das immer nur kurze Momente des Verschnaufens und nach wenigen Minuten bin ich dann auch schon wieder abgetaucht um erst am Ende erschöpft aber glücklich ans Ufer der Realität gespült zu werden.
So, nun muß ich aber aus meiner Rezi auftauchen um mich bald dem zweiten Band dieser genialen Collection widmen zu können.

Inhalt:
Conan Der Barbar Vol.1 1-26
Savage Tales Vol.1 1 nur Conan
Savage Tales Vol.1 4 nur Conan

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=129781
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 07:07   #317  
Armin Kranz
Moderator Stripforum
 
Benutzerbild von Armin Kranz
 
Ort: Elysion
Beiträge: 28.967
Die Conan Ausgaben von Barry (Windsor-)Smith waren auch der Hauptgrund für mich die US-Ausgaben von Conan komplett zu zuzulegen. Zwar passt Buscemas Zeichenstil besser zu der Figur von Conan, vor allem in den Savage Sword of Conan, aber der filigrane Stil von Barry Windsor-Smith gegen Ende seines Conan-Runs fasziniert mich auch heute noch und war der Grund dafür das ich mir die beiden Conan "Omnibusse" zugelegt habe.

_______________________
Grüße aus der Bibliothek
Armin Kranz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2019, 20:04   #318  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Das komplette Marvel Universum – Der verrückte Reiseführer durch alle Welten, Dimensionen und Galaxien – Inklusive Reisetipps der Guardians Of The Galaxy
Heel 2018


Vorweg, dies ist kein Comic.
Und auch, ich hatte mehr erwartet.
Den Inhalt bilden jeweils ein paar Seiten zu den im Titel aufgeführten Reiseziehlen mit ein paar Bildern dazu, unterteilt in Rubriken wie, Geschichte und Kultur, Etikette, was man anziehen sollte, Sehenswürdigkeiten und aktivitäten, schnell vorankommen und schon gewußt?. Sowie zur Einleitung ein kurzer Abriss von verschidenen begebenheiten. Garniert wird das ganze gelegentlich mit kurzen Sprüchen der Guardians.
Das ganze ist leider nur leidlich witzig und unterhaltsam.
Allerdings, wenn man sich nur einen kurzen Überblick über einen gewissen Handlungsort verschaffen will, weil der Comic den man gerade liest dort spielt und man etwas grobes Hintergrundwissen möcht ist man hier richtig
Am lustigsten sind noch die Kommentare zu der Erde, wen wunderts, haben wir alle doch die größte Verbindung dazu.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den 10 Welten rund um Asgard, trotzdem bleibt es auch hier oberflächlich.
Ansonsten geht es quer durch den Kosmos und die Dimensionen, selbst Ego findet seinen Platz.
Also, Empfehlung?
Na, ja, für Preis hätte ich mir lieber einen Comic oder einen Ordentlichen Roman kaufen sollen, aber, wie oben schon geschrieben, als Nachschlagewerk über Grundsätzliches ist es schon gebrauchbar.

Inhalt:
Hidden Univere Travel Guides – The Complete Marvel Cosmos
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 06:12   #319  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Heroes In Chrisis 4
Panini 20119




Variant Cover

Es ist wohl nicht gerade optimal von einem mehrteiligen Crossover das letzte Heft zu lesen.
Dafür hatte ich aber eine Menge Spaß!
Zeichnerisch gefiel mir das ganze schonmal, und sowas braucht man dann auch um einen guten Einstieg zu finden. Offen für alles was da kommt sollte man auch noch sein.
Und so bekommt man ein Feuerwerk an Gags und Depressionen, je aus welcher Sicht man es betrachtet, der DC Helden-Gesellschaft, von dessen Ende ich hier jetzt etwas spoilern werde.
Wer also das Ende noch nicht kennt sollte hier nicht weiterlesen!
Nun, der Flash, oder zumindest einer dieser Gattung, mal wieder im Zeitparadoxon. Eigentlich mag ich sowas in Serien weniger, da man über lange Zeiträume mit den Konsequenzen leben muß und es meist weitere nachsich zieht. Siehe die langsam sich immer mehr wie Kaugummi zäh ziehende Flash TV Serie. Aber so als gelegenheitsleser, einfach mal mittenrein, kann man seinen Spaß daran haben.
Highlight des Heftes war überigens der Anfang mit Booster Gould, Blue Beetle, Batgirl und Harley Quinn für mich. Ja, tatsächlich Harley bereitet mir hier mit ihren Reimen besonders viel Spaß und auch Batgirls trockene Problemlösung war mir ein Grinsen wert.
Also für mich ein gelungenes Heft, was der eingefleischte DC Leser dazu sagen wird, das kann ich nicht beurteilen.

Inhalt:
heroes In Crisis 7-9

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=130611

Geändert von Marvel Boy (02.01.2020 um 06:18 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 05:58   #320  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Wolverine Vol.1 1-4

deutsch komplett in:
Die Gruppe X TB 14 Condor 1989
Wolverine 1 Feest 1992



Marvel Exklusiv Sonderband 5 Panini 2002 SC / HC



Wolverine - Frank Miller Panini 2006



Wolverine - Frank Miller Panini 2013 SC / HC mit den Heften Uncanny X-Men 172-173





Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 3 Hachette 2013




Autor: Chris Claremont
Zeichner:Frank Miller / Paul Smith
Inker: Josef Rubinstein / Bob Wiacek
Farben: Glynis Wein
Lettering: Thomas Orzechowski
Redakteur: Louise Jones / Jim Shooter

Graphische Gestaltung deutsch Panini / Hachette: Nicola Spano
Lettering deutsch Panini / Hachette: Walprojekt
Übersetzung Panini / Hachette: Florian Breitsameter


Handlung Heft 1:
Szenen einer Jagd, erst Tier dann Mensch, so ein bischen als Charakterstudie für Wolverine.
Es folgt der Einsieg in die eigentliche Handlungund und ein Bild von Mariko. Als Erstleser dieses Heftes und Wolverine Neuling sehen wir ein hübsches lächel und wissen um die Tragik der kommenden Jahre noch nichts. Also auf nach Japan.
Wolverine ist auf der Suche nach seiner Freundin, mit der er keine Verbindung mehr aufnehmen kann, seine Briefe kommen ungelesen zurück, er erfährt das sie verheiratet wurde und findet sie, vom Eheman geschlagen, in ihrem Haus. Ein Gespräch um japanische Ehre findet statt, der Eheman erscheint, Wolverine greift den Mann an, seine Wachen Wolverine. Da vergiftete Waffen im Spiel sind endet das ganze sehr schnell. Beim Erwachen findet sich Wolverine bei Marikos Vater wieder, wie sich herrausstellt auch kein angenehmer Zeitgenosse und kampferprobt. Wolverine ist noch vom Gift benommen, fällt auf miese Tricks rein und gibt so das Bild des Unehrenhaften vor Mariko.
Nächstes erwachen, die Straße und eine seltsame Begegnung. Also weiter mit:

Handlung Heft 2:
Schon wieder ein erwachen, es bleibt wieder kaum Zeit zum überlegen, die Hand greift an, an seiner Seite, Yukio, die Frau von der Straßenbegegnung. Der Kampf ist heftig, gefolgt von einem persönlichen Plausch der beiden neuen Verbündeten. Szenenwechsel. Wie wir gleich feststellen dürfen treibt Yukio ein doppeltes Spiel und hat Verbindung zu Shingen, Marikos verbrecherischem Vater. Es wird ein Plan ausgetüftelt in dessen Verlauf auch Wolverine sterben soll. Also auf in den nächsten Kampf, wenn auch mit etwas vorgeplänkel um Mariko und dessen Ehemann. Ende gut alles gut, Wolverine lebt, Mariko lebt und Marikos Ehemann auch.

Handlung Heft 3:
Wolverine vergnügt sich mit Yukio in der Stadt. Dort trifft er einen alten Freund vom Geheimdienst der ihn um Hilfe bittet, Wolverine lehnt ab und der Freund lebt ab, aber erst etwas später. Wir widmen uns derweil wieder einem Angriff der Hand, oder auch zweien. Zwischendurch findet Wolverine heraus das Yukio Kontakt zu Shingen hat, der aber wiederum auch auf sie sauer ist da Wolverine immer noch lebt. Noch mehr Kampf.

Handlung Heft 4:
So nun brauchen wir mal wieder ein bischen Handlung um das ganze zu einem gelungenen Ende zu bringen. Aber erstmal mischt Wolverine Shingens Leute auf um ihm zu zeigen das er kommen wird. Es folgt ein Endkampf mit viel Konversation um japanisches Ehrgefühl. Alle Beteidigten sind an Bord, Wolverine, Yukio, Shingen, Mariko, dessen Ehemann und die Hand. Es giebt viel Drama im positiven Sinne und übrig bleiben Wolverine und Mariko. Die liebe lebt, wie meine Frau so schön zu sagen pflegt.

Meine Meinung:
Das erste Heft beginnt mit dem mittlerweile berühmten Sätzen " Ich bin der beste in meinem Job. Doch was ich tue, ist nicht nett."
Und das war genau der Punkt an dem mich der Band wieder hatte. Ich habe alle deutschen Ausgaben, abgesehen von der zweiten Panini Ausgabe, in meiner Sammlung stehen und über die Jahre gelesen, und es macht immer noch Spaß. Alleine der Kampf gegen den Bähren am Anfang kommt wuchtig rüber. Dürfte man sowas heute überhaupt noch machen?
Gleich nach den ersten Seiten wird klar hier wird es bildgewaltug und das hört nicht auf. Zeichnerisch ist der Band einfach grandios.
Inhaltlich werden wir mit der Japanischen Kultur konfrontiert und bekommen einen ersten Einblich davon wie Wolverine so tickt und wie wiederstandsfähig sein Körper ist.
Trotz der seitenlangen Kämpfe wird es nicht langweilig, auch durch oder gerade der fesselnden dynamischen Bilder wegen. Bei den Dialogen und dem Erzähler, Wolverine, sowiso nicht. Die Handlung wird mit nur kleinen Verschnaufpausen vorangetrieben.
So liebe ich Wolverine, davon möchte ich mehr.
Diese Band ist eindeutig der Grundstein seiner Kariere.

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=22004

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=57825

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=69855

http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short

http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=108977

Geändert von Marvel Boy (08.01.2020 um 07:14 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 06:41   #321  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Uncanny X-Men 172-173

Noch ein Nachschlag zu der Wolverine Vol.1 Miniserie, die ja mit einer Hochzeitseinladung endet.

Die Hefte sind bei Panini im Band Wolverine Frank Miller Panini 2013 enthalten, sowie im Die Gruppe X TB 13 von Condor.

Meine Meinung:
Es geht also weiter in Japan mit den X-Men als geladene Hochzeitsgäst. Leider kann die Fortführung die Qualität der Mini, trotz gleichen Autors nicht halten. Auch Zeichnerisch fällt sie ab, ist aber nicht schlecht.
Problem des ganzen ist, wie so häufig bei Gruppenserien, die Vielzahl der handelnden Personen und das man dadurch irgendwie keiner gerecht wird. Insgeamt betrachtet haben die Hefte noch ein paar schöne Szenen.
Wenn ich mein Augenmerk aber auf Wolverine und Mariko lege kommen die leider zu schlecht weg dabei und die Hochzeit auf den letzten Seiten einfach so vom Tisch zu wischen ist einfach nur schade und unbefriedigend.

http://www.comicguide.de/index.php/c...&display=short

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=22003

Geändert von Marvel Boy (08.01.2020 um 06:50 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 10:31   #322  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 132 / Daredevil – Chinatown
Hachette 2020

noch kein Bild im Guide

Nun, da sind sie, die ersten Hefte der Daredevil Serie von Carles Soule und Ron Garney, die uns Panini vorenthalten hat weil sie so schlecht währen und uns lieber erst etwas spätere Ausgaben präsentierten, die dann schlecht waren.
Wenn es aus der Nachsicht gesehen wohl mehr an dem zusammenhanglosen Reinwurf in das ganze lag und nicht unbedingt nur an der Geschichte.
Okay, alles schlechte erwartend also erstmal ran an das Teil.
Die ersten beiden Hefte präsentieren uns Matt Murdock wieder in New York, aber nicht in Hells Kitchen sondern in Chinatown.
Aber, stopp, ich greife vor.
Erstmal bekommen wir eine Kurzgeschichte aus dem Point One Heft, das uns Blindspott, Daredevils neuen, oder auch erstmaligen, Sidekick, verzeihung, Lehrling vorstellt.
Das ganze ist nichts neues für Leser des, eigentlich nachfolgendem, Panini Bandes. Inhaltlich, knapp und gut konzipiert um Kontakt mit der Person zu bekommen.
Also wieder zu den ersten Daredevil Heften, auch hier wird knapp und sachlich der neue Status Quo vorgestellt, so wie es sich für einen Anwalt gehört. Das ganze mit ein wenig Action angereichert, so lieben wir unseren Daredevil.
In Heft drei wird es dann ein bischen wüst, die Hand taucht auf, was automatisch ordentlich an der Actionschraube dreht, worunter aber leider ein bischen die Glaubwürdigkeit leidet die in den ersten beiden Heften aufgebaut wurde.
Heft vier hat ein ausgewogenes Verhältnis von action und sinnschwen denkens sowie Handlung, das macht wieder deutlich Boden gut, vor allem da das vorhergehende Heft nun auch nicht so viel Schaden angerichtet hatte , sondern halt nur gegenüber seinen guten Vorgängern abfiel.
Ach ja, einen berühmten Gaststar bekommen wir auch noch dazu, nein, nicht der der es immer ist.
Das abschließende Heft schlägt wieder eher in die Kerbe des dritten. Hier wird es dann doch ein bisserl irrwitzig, aber trotzdem wird die Geschichte sauber zu Ende gebracht.
Schade nur das Hachette nicht noch die nächsten beiden Hefte mit in den Band gepackt hat, dann währe der Übergang zum Panini Band perfekt gewesen. So fehlen uns da zwei Hefte.
Andererseits, da die meisten Hefte vom Anfang ja nun schonmal übersetzt sind würde mich nicht wundern wenn Panini demnächst mit einem Band der Hefte 1-7 um die Ecke kommt. Allerdings noch weniger wenn sie das mit einem mit den Heften 1-5 tun.
Was jetzt die Qualität des Bandes betrifft, den Panini ja versteckenswert und vernachlässigbar hielt, so fand ich ihn besser als das was Panini und als gut bescherte. Eigentlich müßte ich den jetzt nochmal hinterher lesen, ich vermute der käme jetzt bei mir auch besser weg.
Bracht jetzt noch jemand eine Empfehlung ob er den Band kaufen soll?
Also ich würde es tun wenn ich ihn nicht schon hätte.

Inhalt:
All New All Different Point One 1 ( Daredevil : Blindspot )
Daredevil 1-5 ( 2016 )

Weiter mit der Lücke von Heft 6 und 7 in Daredevil - So finster die Nacht von Panini.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2020, 10:40   #323  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Die Superhelden-Sammlung Marvel 79 – Generation X
Hachette 2020

noch kein Bild im Guide

Nach vielen Jahren nun mal wieder eine deutsche Veröffentlichung zur Generation X.
Leider das Material was schonmal erschinen ist, aber immerhin um zwei Hefte ergänzt, was mich wirklich sehr freut.
Mir ist unbegreiflich das so eine gute Serie gleich nach dem ersten Versuch damals aufgegeben wurde, die Verkäufe müssen mehr als unterirdisch gewesen sein, da sie in einer Zeit erschinen als Panini noch neu und experimentierftreudig am Markt war.
Okay, man merkt schon, die rethorische Frage nach kaufen oder nichtkaufen brauche ich mir am Ende nicht mehr stellen, schon alleine die beiden erstveröffentlichten Hefte im Band reichen mir völlig als Kaufanreiz.
Nun aber endlich zum Inhalt.
Es ist mal wieder an der Zeit für einen Neuaufbruch im Reich des X Gens, so wird eine neue, okay, ein paar altbekannte Gesichter sind schon dabei, Gruppe jugendlicher Kids mit interessanten bis ausgefallenen Fähigkeiten bei Marvel eingeschult.
Gut, den wohl nicht so festlichen Akt der Einschulung sehen wir nicht, wir beginnen die Geschichte irgendwann in den ersten Tagen und Wochen an der Schule, eines morgens beim Joggen.
Das ganze reichlich unspäktakulär, nur auf die Personen fokusiert, aber das macht den Reiz der Serie aus. Selbst bei Kämpfen geht es immer um befindlichkeiten der einzelnen, was die Bösewichte aber nicht zur Nebensache verkommen läßt.
So treibt man durch die Hefte 1-3 ohne anhalten zu wollen.
Die 4 ist dann irgendwie ein Einschnitt, Weihnachten.
Wer glaubt eine gefühlsintensive, einlullende Weihnachsgeschichte zu bekommen liegt hier falsch. Wobei, gefühlsintensiv ist sie, aber eher brutalgesellschaftskritisch, was zwar keine Weihnachsstimmung aufkommen läßt, uns aber eine gute und intensive Geschichte beschehrt.
Wem das überigens aus neueren Zeiten bekannt vorkommt. Panini hat die Geschichte erst vor kurzem in einem ihrer Sammelsoriumsbände verbraten.
Jetzt zu den für deutschlesern neuen Heften und einem Klassenausflug mit Lehrerin nach New York.
Leider werden hier nicht wie von mir erhofft einige lose Enden aus den ersten drei Heften aufgegriffen, was das ganze aber nicht schlechter macht und auch die ersten Hefte sind, trotz der nichtauflösung vieler kleiner und großer Andeutungen deshalb nicht schlechter oder weniger lesenswert.
Hier wird nochmal eine gelungene Mischung aus Action und Selbstfindung geliefert die wunderbar ausbalanciert ist.
Das ganze hat mich jetzt wieder so richtig angefixt endlich mal die US Hefte zu komplettieren und zu lesen. Denn, auch die erneute Veröffentlichung wird mit sicherheit nichts von Panini nachsich ziehen. Dafür ist die Serie halt schon zu alt, oder noch nicht alt genug, je nach Blickwinkel.

Inhalt:
Generation X 1-6

Die Hefte 1-4 sind auch als Marvel Exklusiv 1 in SC und HC erschinen.



Einzig sonst noch nennenswerte Veröffentlichung aud deutsch ist ein Crossover, 1998 bei Panini erschinen als Marvel Wildstorm 1 - Gen13 Generation X.



http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=64330

Geändert von Marvel Boy (14.01.2020 um 20:46 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 20:40   #324  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
80 Jahre Marvel ( 8 ) / Die 2010er
Panini 2019



Nun, ich habe den Band länger liegen lassen und auch nur gekauft weil es halt der Abschlußband ist.
Okay, es ist auch eine deutsche Erstveröffentlichung drinnen, aber ein Squirrl Girl Heft der Vol.II, also eher etwas was man mit bissfesten Handschuhen anfassen sollte. Aber später mehr zu dem Heft.
Den Einstieg bildet ein Heft des ultimaten Spider-Man's Miles Morales.
Also das erste Heft, unterhaltsam, leidlich.
Die Person näher bringend, es geht so.
Da braucht man mehr von damit das wirkt, als Einzelheft kann es seine Wirkung nicht entfalten.
Heft zwei, Captain Marvel.
Grauenhafte Zeichnungen, wirrer Inhalt, schnell weiter.
Heft drei, Iron Man.
Endlich was zum Spaß haben. Schöner Einstieg mit dem Wunsch nach mehr, aber einzeln auch gut lesebar.
Heft vier, Guardians of The Galaxy.
Irgendwie habe ich immer den Einstieg gesucht, wenn man sich aber erstmal im Weltall treiben läßt kann man Spaß mit der Geschichte haben auch wenn einem so ein bischen das drumherum fehlt.
Heft fünf, Spider Gwen.
Okay, schon im Zusammenhang war das Heft schwer langweilig, hier einzelndstehend gibt es zwar einen kurzen Einblick in die Figur, übt aber auch keine weiteren anreiz auf mehr aus.
Heft sechs, Ms. Marvel.
Einer der überzeugenderen neuen Serien. Die Geschichte hier kommt zuwar erst langsam in Fahrt, kann aber insgesamt als unterhaltsam gewertet werrden.
Heft sieben, Spider-Man, diesesmal der Amazing.
Trotzdem das das Heft in einer grauenhaften Phase der Figur spielt kann es erstaunlicherweise überzeugen. Aber ohne gutes Hintergrundwissen erschließt es sich dem Leser mit Sicherheit nicht.
Heft acht, Thor, der weibliche.
Wirklich eine der guten neuen Figuren, nur leider hat das ausgewählte Heft handlungsmäßig einzelnt nichts zu bieten ausser einer Vielzahl von Szenen deren Zusammenhang sich nicht ergibt wenn man nicht das drumherum kennt und somit keinen Spaß macht.
Heft neun, Black Panther.
Die dazugehörige Vol. war ein elendiges textlastiges pseudopolitisches geschwurbel. Das Heft hier vom Anfang war noch recht gebrauchbar, weckte sogar Hoffnungen die hinterher nicht erfüllt wurden.
Heft zehn, und das ist es nun, das Eichhörnchen Heft.
Der Autor versucht mal was neues, Eine Geschiche in der der Leser entscheiden kann auf welchem Handlungspfad er weiterliest. Ich mag Experimente, von daher meine Hochachung an den Versuch. Nur leider ist das Ergebnis an banalität kaum zu überbieten und obwohl ich versucht habe mich da reinzuverbeissen habe ich ein paar Seiten nur überflogen. Irgendwann war das ganze einfach nur unerträglich.
Heft elf, Thanos.
Seitenaufteilungsmäßig versucht man sich hier an Starlin zu orientieren, was nicht gelingt. Inhaltlich solide, aber auch nicht überragend, bildet das Heft nun mit einem dicken Cliffhanger den abschluß des Bandes.
So weit, so naja.
Also im Grunde genommen ist das ganze ein großer Werbeband, nach dem Motto schaut mal was euch gefallen hat und seht mal zu das wir dann unser Lager leer bekommen.
Aber, klar, der Band soll einen Querschnitt durch das Jahrzehnt präsentieren und arbeitet entgegen der Vorgänger ohne Schwerpunkt, was hier wohl auch angebracht ist. Diese Aufgabe erfüllt er, und wer noch nichts mit dem Marveluniversum neuerer Zeit zu tun hatte und nur einen groben Überblick will ist mit dem Band gut bedient.

Inhalt:
Ultimate Comics Spider-Man Vol.II 7
Captain Marvel Vol.II 1
Iron Man Vol.V 1
Guardians Of the Galaxy Vol III 4
Edge Of Spiderverse 2
Ms.Marvel Vol.III 12
Amazing Spider-Man Vol.IV 3
Mighty Thor Vol.II 5
Black Panther Vol.VI 1
Unbeatabele Squirrel Girl Vol.II 7 neu
Thanos Vol.II 1

weiter mit ultimate Spider-Man in
Ultimate Comics: Spider-Man 2012 1
oder
Miles Morales: Ultimate Spider-Man 2018 1
oder
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 74

weiter mit Captain Marvel in
Captain Marvel: Sie fürchtet weder Tod noch Teufel 2017 1
oder
Die Marvel-Superhelden-Sammlung 18

weiter mit Iron Man in
Iron Man/Hulk 2013 2
oder
Iron Man (Paperback) 2014 1

weiter mit den Guardians
Guardians of the Galaxy 2014 2
oder
Guardians of the Galaxy (Paperback) 2014 1
oder
Guardians of the Galaxy Special 2017 3

weiter mit Spider Gwen
Spider-Man: Spider-Verse Sonderband 2015 1
oder
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 106

weiter mit Ms. Marvel in
Ms. Marvel 2015 3

weiter mit Spider-Man in
Spider-Man 2016 3
oder
Spider-Man (Paperback) 2017 1
oder
Spider-Man: Spider-Verse (Paperback) 2018 1

weiter mit Thor
Thor 2016 2

weiter mit Black Panther
Black Panther 2017 1
oder
Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung 130

weiter mit Thanos in
Thanos Megaband 2018 1

http://www.comicguide.de/index.php/c...long&id=131572
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 06:23   #325  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.072
Die neuen X-Men Comic-Magazin 7-10
Condor 1990/91





kein Bild für die Nummer 9 im Guide



Weiter geht es bei meiner Wolverine Aufbereitung mit einer Mini Serie die Condor im X-Men Magazin veröffentlichte, Kitty Pryde and Wolverine 1-6 1984/85.

Eine gute komplexe und abgeschlossene Geschichte die uns viel von Kitty und Wolverine zeigt.
Der Gegner Ogun ist mir manchmal zu penetrant und die Fratze/ Maske nicht unbedingt meins. Am Ende wird das ganze auch ein bischen zäh finde ich.
Vermutlich liegt das auch daran das ich die Geschichte erst vor ein paar Jahren gelesen habe und nicht damals als sie erschien, und mir einiges an Vorwissen das ich heutzutage von Wolverine habe im Wege steht. Die Condor Veröffentlichungen sind aber gerade in der Zeit erschinen als ich mit den Comics aufgehört hatte. So habe ich die Magazine 7 und 8 zwar noch damals gekauft, aber nicht mehr gelesen. 9 und 10 später nachgekauft, was man auch deutlich an den Erhaltungern sieht.
Trotzdem ist diese Mini insgesamt unterhaltsam und mit wichtigen Einblicken in die Entwickelung der beiden.

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=36043

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=36044

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=36045

http://www.comicguide.de/index.php/c...=long&id=36046

Geändert von Marvel Boy (18.01.2020 um 06:32 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz