Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2023, 21:26   #7501  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 19.225
Kenya 1 - Erscheinungen (1. Cathy Austin Zyklus)



Meine Suche nach Material mit Afrika-Setting hat mich zu meinem ersten Leo geführt. Kenya ist Teil der offensichtlich sehr fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem brasilianischen Comiczeichner und Szenaristen Luiz Eduardo de Oliveira (LEO) und dem französischen Comicautor Rodolphe Daniel Jacquette (Rodolphe). Das erste Album erschien kurz nach der Jahrtausendwende im Jahre 2001 und startete den ersten Zyklus, der fünf Bände umfasst. Zwei weitere Zyklen mit ebenfalls jeweils fünf Alben Umfang sollten noch folgen und ganz aktuell wurde der vierte Zyklus gestartet, der in Schottland angesiedelt ist, zusammen mit Kenia eines meiner liebsten Urlaubsländer, also eine Reihe wie für mich gemacht, wie mir scheint. Doch der Schein soll zuweilen ja trügen, also werfen wir mal einen genaueren Blick in das erste Album…

Im Mai 1947, also mitten in der Nachkriegszeit und dem Beginn des kalten Krieges, landet die Engländerin Cathy Austin in Mombasa. Sie wurde als Lehrerin an einer internationalen Schule angestellt, doch es wird schnell deutlich, dass dies nur ein Vorwand ist. Noch ist unklar für wen die hübsche Lady wirklich arbeitet, doch es ist ihre Mission den Verbleib einer am Fuße des Kilimandscharo verschollenen amerikanischen Expedition zu untersuchen.

Dabei muss sie sich nicht nur der Avancen zweier ihrer Kollegen erwehren, wobei noch unklar ist, ob es sich bei den Typen nicht um sowjetische und französische Spione handelt, sondern lernt auch einen äußerst exzentrischen Baron mit einem eigenen Palast mitten im Busch kennen, wird in ihrer Unterkunft heimlich beobachtet und findet schließlich nicht nur Hinweise auf unglaubliche Lebewesen, wie sie eigentlich nicht (mehr?) existieren sollten, sondern auch noch auf fliegende Untertassen!

Okay, das war echt ein wilder Ritt, den dieses erste Leo-Album für mich bereithielt und ich bin noch nicht sicher, ob die ganze Sache nicht etwas überfrachtet ist. Ich meine, reichlich Charaktere, Spionagegeschichten, Abenteuer, Safari, Paläste im Busch, Urzeitviecher, Aliens? Und was nicht alles…? Dazwischen ein bisschen Romantik und, wie ich schon mitbekommen habe, die Leo-Typischen ein bis zwei Szenen mit reichlich nackter Haut. Ja, das war schon sehr unterhaltsam und die Zeit verging wie im Flug, wenn man über den Wolken die Schneekuppe des Kilimandscharo beobachten kann, aber ich bin echt gespannt, wo das Ganze noch hinführt. Vielleicht wirkt dieser erste Band nur so überladen, weil die Charaktere und der aktuelle Status erstmal erläutert, und ein großes Rätsel auf den Weg gebracht werden mussten und am Ende löst sich alles in Wohlgefallen auf. Kann aber auch sein, dass sich die beiden Macher hier böse verzetteln. Ich bin gespannt!

Optisch gefällt mir der Band gut, auch wenn Leos feiner, vergleichsweise detailarmer Strich im Ligne Claire Style keine Begeisterungsstürme bei mir auslöst. Landschaften und Tiere sehen einfach klasse aus und gewinnen auch durch die gelungene Farbgebung. Personen wirken teils etwas kühl und maskenhaft, aber noch in einem Rahmen, dass es sich nicht störend auswirkt. Bis zum zweiten Band werde ich nicht allzu viel Zeit vergehen lassen.

7/10

VG, God_W.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2023, 23:40   #7502  
Harvey Specter
Um-die-Ecke-Denker
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Beiträge: 1.727
Die Rezi hat mich sehr neugierig gemacht und ich habe mir dann die sehr ausführliche Leseprobe angesehen. Danke!

Die Rezi löste bei mir aber auch eine Neugierde auf ein Thema aus, das ich noch nicht gelesen habe. So etwas wie: „Zeichenstil und deren Abwandlungen“?

Zitat:
vergleichsweise detailarmer Strich im Ligne Claire Style
Nach der Leseprobe wäre ich etwas weiter von Ligne Claire entfernt, da Schraffuren/Schatten in Gesichtern vorkommen, die ich gerade bei Ligne Claire nicht erwartet hätte. Dieses „Erwarten“ basiert aber nur auf einer subjektiven und ggf. naiv, amateurhaften Wahrnehmung. Gibt es irgendwo in den Tiefen des Forums Diskussionen zum Zeichenstil, die sich mir noch nicht vorgestellt haben? Für sachdienliche Hinweise (auch per PN) wäre ich dankbar!
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2023, 23:45   #7503  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 19.225
Bin auch nur ein Amateur, gerade was Zeichenstile angeht, von daher kann ich da auch falsch liegen, geht für meine Begriffe aber in die Richtung. Da ich mir selbst nicht 100% sicher war hab ich das Ligne Claire mit dem "Style" auch ein wenig abgeschwächt/verallgemeinert (so zumindest die Intention). Weil ich im Beschreiben von Zeichnungen und Stilen so schlecht bin, hab ich an anderer Stelle auch immer ein paar Fotos bei meinen Rezis mit bei.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2023, 23:50   #7504  
Harvey Specter
Um-die-Ecke-Denker
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Beiträge: 1.727
Alles gut, vielleicht ist das auch völlig zutreffend, was Du geschrieben hast. Mir kam wirklich nur die Frage, ob es hier Threads dazu geben könnte?

Das würde ich gerade interessant finden…

Ich lese gerade „Adler“ GA1, war zum Anfang sehr skeptisch und bin jetzt total begeistert. Da steht in den Zusatzinfos: „Die beiden ersten Bände der Serie entsprechen der reinsten Ligne-Claire-Ästhetik,…“. Da waren aber die Gesichter für mich sehr gewöhnungsbedürftig und eigenwillig!

Geändert von Harvey Specter (28.03.2023 um 23:57 Uhr)
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2023, 00:29   #7505  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 19.225
Kann ich verstehen, hab ein paar Adler-Fotos gesehen. Ich lese ja zum Beispiel Alix von Jacques Martin und der war ein Meister der Ligne Claire.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2023, 22:59   #7506  
Harvey Specter
Um-die-Ecke-Denker
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Beiträge: 1.727
FABLES - CINDERELLA - Ein Quantum Magie

Bei der Suche nach irgendwelchem Kram für Batman und anderem unbekannten Material habe ich immer mal wieder bei diesem Cover gezuckt.

Diese junge Dame mit Stupsnase in rotem Bikini und Fellmütze vor russisch wirkenden Gebäuden. Mir schwante, dass es sich um Fables handelt und der Stoff dann doch nicht wirklich etwas für mich ist. Aber das Cover hat Interesse bewirkt.

Beim X-ten Innehalten bei dem Cover habe ich es bestellt. Und, die Protagonistin sieht im Innenteil ganz anders aus (ist eine handelsübliche Comic-Blondine)??? Die Story und diese optische Enttäuschung haben dann bei mir zu einem frühzeitigen Abbruch geführt.

Aber, ich habe das Cover, und das ist toll! Die Geschichte brauche ich nicht unbedingt…
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2023, 23:22   #7507  
Mathew
Optimist-innen
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 12.250
Ja, das Cover ist besser als der Inhalt. Habe es damals auch abgebrochen, aber irgendwann lese ich es ganz.
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2023, 23:24   #7508  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 6.423
Da entgeht dir aber was.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2023, 23:32   #7509  
Harvey Specter
Um-die-Ecke-Denker
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Beiträge: 1.727
Adler - Variant-Integral GA1 von Sterne Kult Comics

Irgendwie war dies eine unsichere Geburt. Mir war nicht wirklich ganz klar, ob ich diesen Band haben wollte, denn sowohl das Cover, wie auch die Leseprobe, haben mich nicht wirklich direkt umgerissen. Als Fan der Arbeiten von dem Verlag Kult Comics habe ich dann doch das Album als kaufenswert erachtet.

Und ich habe es nicht bereut!!!

In der Beschreibung im Buch steht, dass es sich beiden ersten Alben um „reinste Ligne—Claire-Ästhetik“ handelt. Das habe ich natürlich erst nach der Kaufentscheidung wahrgenommen und hat somit meine Kaufentscheidung überhaupt nicht beeinflusst.

Sehr glücklich bin ich, dass es noch zwei weitere Ausgaben der GA geben wird, ich bin angefixt! Je schneller die weiteren GA rauskommen, desto besser, ich möchte wissen wie es weitergeht. Bekloppt, wie ich bin, habe ich die Luxusausgabe der früheren Veröffentlichung bestellt, um ein Exlibris von Sterne selbst zu bekommen.

In dem beschreibenden Teil wird leider sehr deutlich dargestellt, dass der Geschichtenerzähler und -Zeichner leider zwischenzeitlich gestorben ist. Seine Partnerin/Frau hat coloriert und war eigentlich die ausgebildete Zeichnerin, er war ursprünglich Lehrer und ist dann Comic-Schaffender geworden.

Die Gesichter sind sehr gewöhnungsbedürftig, ja! Das Phänomen hatte ich hier und da schon einmal. Ansonsten sind die Zeichnungen top!!! Und, ich liebe die Stories! In meiner Vorstellung haben Sterne und seine Partnerin die Geschichten skizziert und haben dabei irgendwie Adler und Helen als ihre Comic-Protagonisten verwendet; so mein Eindruck. Die Geschichten haben Spannung und ein paar Typen müssen auch ins Gras beißen, aber grundsätzlich ist der Haupttenor positiv. Adler und Helen finden sich dann doch irgendwie wieder, fast so, wie Rock Hudson und Doris Day in drei Seifenopern. Aber dieses nicht so auf Brutalität rumhauende, sondern auch eine weichere Seite einfließende Art, die zu einer Ausgewogenheit führt, finde ich sehr schön. Angenehm, wenngleich das meist etwas naiv erscheinende Gesicht von Helen auch irritiert. Naja, diese Gesichter???

Die beiden ersten Stories gehören zusammen. Insofern wird nach dem Erstling schon die Neugierde auf die weitere Geschichte aufgebaut, da ermessbar ist, dass auch die Nebenfiguren wohl noch einmal auftauchen werden. Mit Ende von Band zwei werden dann einige Handlungen abschlossen, so dass die Spannung auf Band drei eher aus der Sympathie zu den mittlerweile liebgewonnen Protagonisten kommt. Band drei hat dann einer neue Geschichte und wieder müssen Adler und Helen zueinander finden. Dieses Mal ist die Geschichte schon merklich härter und der Stil leicht verändert. Aber der Grundstil bleibt erhalten und die Liebe auch.

Insofern fiebere ich auf GA2? Wann kommt sie denn endlich raus???
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2023, 23:35   #7510  
Harvey Specter
Um-die-Ecke-Denker
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Beiträge: 1.727
Zitat:
Zitat von Mathew Beitrag anzeigen
Ja, das Cover ist besser als der Inhalt. Habe es damals auch abgebrochen, aber irgendwann lese ich es ganz.
Da ich mitterweile ca. 2 bis 3 Meter Batman-Material auf meinem Vaalser-Berg habe, werde ich dies vermutlich nie lesen, weil da auch noch ganz viel anderes Zeug brachliegt.

Dir aber zukünftig viel Spass!

Geändert von Harvey Specter (30.03.2023 um 23:56 Uhr)
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2023, 23:59   #7511  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 19.225
Cindy bei den Fables fand ich große Klasse!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2023, 00:05   #7512  
Harvey Specter
Um-die-Ecke-Denker
 
Benutzerbild von Harvey Specter
 
Beiträge: 1.727
Das war mir schon klar und das würde ich nie in Frage stellen!

Als eher Außenstehender bei Fables wollte ich lediglich darlegen, dass das Cover nicht wirklich mit dem Comicinhalt ZEICHNERISCH identisch ist. Was bei Fables da so an Story auf mich zu kommen mag, hatte ich schon eingepreist.
Harvey Specter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2023, 21:40   #7513  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 6.423
Der Joker #3: Menschenfresser



Mit US: The Joker (2021) 10-15

Passend zum Abschluss dieser großartigen Serie habe ich noch Mal die ersten zwei Bände gelesen um wieder reinzukommen und das hilft ungemein.

Und wie in den ersten beiden Bänden gibt es wieder eine Episode die in der Vergangenheit angesiedelt ist und von Francesco Francavilla gestalten würde. In die Zeit kurz nachdem Barbara wegen des Joker an den Rollstuhl gefesselt ist und Jim Gordon noch immer traumatisiert ist von den Ereignissen im Zirkus, da lädt seine Ex ihren gemeinsamen Sohn bei ihr ab und er muss sich um ihn kümmern doch dann verschwindet er, entführt?

Und wie LordKain schon schrieb erwacht Jim Gordon im jetzt wieder, obwohl er doch zuletzt noch ein Messer in der Brust hatte, doch dank dem Netzwerk seiner Tochter konnte man ihn retten und jetzt will sie das er sich erstmal erholt. Was er aber nicht kann auch weil er auch dank der Information von Bullock nun weiß was am A-Day passiert ist und wer hinter dem Plan steckt, was für mich überraschend kam. Und dann ist ja noch da Problem um die Familie von Kannibalen...

Meinung: James Tynions Joker Serie bleibt das was sie in den ersten Bänden aufgebaut hat ein spannender Thriller, ein Verwirrspiel und eine Charakterstudie vor allem von James Gordon, der auch weiter als Erzähler fungiert, und am Ende geht es auch um Vergangenheitsbewältigung. Was großartig gelungen ist, anders kann man es nicht sagen auch das Ende das alle Fäden zusammenführt 9 von 10 Punkte

Kurz die beste DC Serie des letzten Jahres, die man nur empfehlen kann!
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2023, 12:24   #7514  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Nordhessen
Beiträge: 5.395
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
Cindy bei den Fables fand ich große Klasse!
Du sagst es!

Gelesen:

Batman / Spawn Todeszone Gotham

Naja... ganz so toll fand ich es nicht, die Story hat mich nicht wirklich begeistert, das Artwork von Capullo ist großartig. Und für mich sieht es so aus, als ob das noch nicht abgeschlossen ist. Gut das ich schon einen Abnehmer habe (das Format finde ich auch doof).

Wer es liest: Comic Seite 3, mittlerer Block, dritte Reihe (bei diesem Druckfehler habe ich dreimal lesen müssen..)
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2023, 10:07   #7515  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 17.057
Usagi Yojimbo #6 - Kreise



In Die Brücke kommt Usagi in ein Dorf das von einem Dämon heimgesucht wird. Natürlich hilft unser Held den Bewohnern.
In Das Duell landet Usagi in einem Dorf in denen Wettkämpfe auf Leben und Tod abgehalten werden. Was er nicht ahnt ist, daß der Buchmacher und ein Samurai gemeinsame Sache machen und dafür Sorgen das immer dieser Samurai siegreich ist. Sie tricksen Usagi aus und dieser ist gezwungen ebenso zu kämpfen. Was Usagi aber auch nicht weiss sondern nur der Leser: Der Samurai hat Frau und Kind die ohne ihn mittellos dastehen würden.
Ein Drama bahnt sich an.
In Yurei begegnet Usagi einem Gespenst. Dieses erzählt ihm wie es gestorben ist: Sie war die Frau eines Wirtes der sie heimtückisch ermordet hat. Im nächsten Gasthaus trifft Usagi auf einen sich merkwürdig verhaltenen Gastwirt.
In Die Tochter meines Herrn erzählt Usagi eine Geschichte wie er einst die Tochter seines Herrn aus der Gewalt eines Oni befreien sollte und auf diesem Weg noch viele andere Kreaturen bekämpfen musste.
Nun kommen wir zur Haupstory bestehend aus 4 Kapiteln: Kreise.
Usagi ist auf dem Weg in sein Heimatdorf um sich dort niederzulassen.
Dort warten aber mehrere Hindernisse auf ihn. Eines ist das der Sohn seiner Jugendliebe Mariko und seines Kindheitsfreundes Kenichi entführt wurde.
Und zwar von keinem geringeren als dem blinden und verrückten Gläubigen Jei. Dieser will den kleinen als Köder benutzen um ein Finales Duell gegen Usagi zu erzwingen.
Gleichzeitig blühen die eigentlich nie ganz versiegten Gefühle Marikos und Usagis füreinander wieder auf. In diesem ganzen wirrwar des Entführungsdramas und des Liebesdreiecks Mariko/Usagi/Kenichi enthüllt Mariko Usagi eine schockierende Neuigkeit!
Dann gibt es noch eine Bonus-Story von Ken Mitchroney & Marlene Becker.
In Usagis Arche ist die Crew eines Raumschiffmuseums dabei per Zeitmaschine neue Exponate für ihre Ausstellung zu sammeln.
Als es um ein Samurai Schwert des 17. Jahrhunderts geht beamen sie aus versehen nicht nur das Schwert ins Schiff, sondern auch dessen Besitzer und vier Ninjas gegen die der Samurai (Usagi) gerade gekämpft hat.


Und wieder mal ein nahezu perfekter Usagi Yojimbo Band. Stan Sakai liefert einfach immer ab. Das ist schon fast beänstigend.
In diesem Band haben wir sehr viel Gefühlsschmerz versammelt.
Der arme Geist am Wasser der am Ende noch so etwas wie ein Happy End hat, wenn man es denn so nennem möchte.
Die Duell Story wo man schon ahnt wie tragisch sie ausgehen wird. Die letzte Seite ist dann auch einfach nur herzzerreissend.
Apropos Tragisch: Usagis und Marikos unerfüllte Liebe zueinander die nicht sein darf aber beide gerne ausleben würden tut beim lesen schon weh. Auch der Schmerz mit dem Usagi von hier an leben muss, nachdem Mariko ihm ein Geheimniss anvertraut, muss hart sein.
Und wieder einmal einen großen Applaus für Stan Sakai. Einfach toll.
Somit gibt es hier also mal wieder Höchstnoten zu verteilen.
Fazit: 9,5/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2023, 18:33   #7516  
pecush
Geisterjäger
 
Benutzerbild von pecush
 
Beiträge: 7.354
Marvel Must-Have: Magneto - Testament

Was für ein großartiges Buch. Danke Kal-L für deine Rezi, sonst hätte ich das nie gekauft.
In seiner Rezi-Festung steht eigentlich alles, was man über das Buch wissen muss. Ergänzend würde ich nur noch erwähnen: Freitag gekauft, Freitag in einem Rutsch gelesen. Und das dennoch mit einigem Innehalten, den einige Bilder gingen sehr sehr tief.
Bedauerlich, dass Panini hier wieder einmal verbotene Zeichen retuschiert. Das ist kein "Micky-Maus-Kindercomic", sondern eine großartige Geschichtsstunde, gänzlich ohne Superheldenkräfte. Da gehört, wie bei anderen Nazi-Comics, das Hakenkreuz einfach hinein.
pecush ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2023, 23:10   #7517  
Unbreakable Cosmo
Forums-Förster
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 3.945
Silver Surfer - Ghost Light #1 (Marvel, 2023)
John Jennings, Valentine DeLandro

Toni und ihre Familie ziehen in das Haus, dass sie von ihrem Onkel geerbt haben. Doch der ist nicht einfach verstorben, sondern seit 10 Jahren vermisst und wurde nun für tot erklärt.

So richtig wohl fühlt sie sich in ihrer neuen Heimat Sweetwater noch nicht. Darum hat sie auch das Stadtfest ausgelassen, wo sie sonst erfahren hätte, dass vor 11 Jahren alle Einwohner beim berühmten Sweetwater-Gap ihr Gedächtnis für einen Tag verloren haben. Auch alle Speichermedien wurden an dem Tag auf mysteriöse Weise gelöscht.

Nun allerdings muss sie trotz schlechter Laune erstmal ihren kleinen Bruder babysitten und soll dabei auf jedem Fall dem Schuppen hinterm Haus fern bleiben... klar.

Noch finde ich die Reihe nicht zu klischeebeladen sondern ganz im Gegenteil ist das jetzt meine aktuelle Lieblingsreihe bei Marvel. Daran ändert sich auch nichts durch die 1-2 daneben geratene Zeichnungen.


Joe Fixit #2 (Marvel, 2023)

Ein Hulk Comic von Peter David könnte perfekt sein, aber nicht so.
Die ursprüngliche Fixit-Ära habe ich verpasst aber aus neueren Comics kenne ich Fixit gewiefter als hier.

Der größte Minuspunkt ist aber, dass unbedingt Spidey mitspielen muss. Ist das für die Verkäufe?
Finde der zieht zu viel Aufmerksamkeit auf sich; um ihn sollte es hier nicht gehen.

Geändert von Unbreakable Cosmo (03.04.2023 um 00:45 Uhr)
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2023, 05:32   #7518  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 12.386
Meiner Meinung ist das mehr ein Spider-Man als ein Hulk Comic. Das frühere Feeling will sich nicht einstellen. Alles zu verspielt und konstruiert. Der Kingpin als Gegenspieler macht es nicht interessanter.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2023, 14:07   #7519  
Unbreakable Cosmo
Forums-Förster
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 3.945
Schön, dass ich das nicht alleine so sehe.

Secret Invasion #4 (Marvel, 2023)

Die Geschichte hätte beendet sein können, hätte sich durch Iron Mans dummes Verhalten nicht die Lage geändert.

Im Schnitt mag ich die Reihe immernoch sehr, aber warum hat man Iron Man sich so verhalten lassen?
Rechthaberisch ohne Rücksicht auf Konsequenzen.

War sowieso ein Minuspunkt, dass der eine wiederkehrende Nebenrolle hat. Ich mag ihn schon lange nicht mehr. Mindestens seit nach Extremis hat er nur noch mega dialoglastige Geschichten aber auch alleine in Panels wenn er wo anders zu Gast ist.

Seine Rolle in der geschichte hätte Pym oder Reed haben sollen.


Murderworld - Moon Knight

Weiter unterhaltsam und frisch. Die neuen und alten Figuren machen mir viel Spaß in der Geschichte.
Ich hoffe es geht ein paar Figuren, die off Panel gestorben sein sollen, doch relativ gut.
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2023, 09:49   #7520  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 758
Zitat:
Zitat von Kal-L Beitrag anzeigen
Batman/Spawn: Todeszone Gotham

5 von 10 Punkte
Bin da ganz deiner Meinung, wobei ich dem Treiben wohl noch weniger Punkte geben würde.

Erst einmal das positive: Capullo zeichnet das ganze auf höchstem Niveau, wobei ihm McFarlane leider viel zu wenig gibt, bei dem er glänzen kann.

Und nun zum negativen.
Der Toddster kann einfach noch immer nicht anständig schreiben und wird es wohl auch nie lernen.
Was für eine komplett hirnrissige und schnarchige Geschichte. Es geht also um die Seelen der Liebsten von Bats& Spawn. Wow. Mal was neues um der Rat der Eulen steckt natürlich Dimensionsübergreifend hinter allem.
Auch mal was neues, ein wenig in der Origin herum zu pfuschen.

Dazu schwülstige "Ich hau dir die Fresse ein!" Dialoge, man wähnt sich hier die ganze Zeit in die 90iger zurück, in einer Zeit, in der alle Helden mit Schaum vorm Mund ihre knackigen Sätze aufsagten.
Was aber hier fast wieder konsequent ist, immerhin ist Spawn ja so etwas wie ein Aushängeschild der damaligen Zeit.

Dazu ist die Aufmachung komplett verschwendet und bläst das ganze noch unnötig auf. Wenn ich mich daran zurück erinnere, dass man die ersten beiden Crossover damals einfach als normales Heft brachte...das hätte hier auch gereicht, aber es gehört ja leider in letzter Zeit zum guten Ton normale Ausgaben auf unfassbare Größe aufzublasen und in ein HC zu stopfen um damit nochmal gscheit Kohle zu machen..

Fazit: Selbst für Fans beider Figuren ist das ein Griff ins Klo. Dann doch lieber das erste Crossover von Miller als Autor und McFarlane als Zeichner. Das war deutlich unterhaltsamer.
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2023, 10:02   #7521  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Nordhessen
Beiträge: 5.395
Du sagst es. Hatte auch das Gefühl, dass da noch eine Fortsetzung kommt?

Habt ihr auch den Druckfehler gehabt?
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2023, 11:49   #7522  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 123.703
Mal ehrlich!

Ihr kauft doch bei Panini um nach Druckfehlern zu suchen , oder?
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2023, 02:47   #7523  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 6.423
Dann wird es dich ja freuen El Duderino das man das Klassische 90er Crossover schon bald nochmal bringt und auch im HC bringt und von der Größe aufbläst.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2023, 07:56   #7524  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 758
Hab ich freudig mitbekommen, aber da kram ich dann doch lieber meine alten Schlapper Ausgaben heraus.. wobei ich nach dem neuen Machwerk sowieso eher weniger Bock auf noch mehr Crossover Action hab.

Zitat:
Zitat von Foxy-Lady Beitrag anzeigen
Du sagst es. Hatte auch das Gefühl, dass da noch eine Fortsetzung kommt?

Habt ihr auch den Druckfehler gehabt?
Ja, hier wird schon fleißig auf eine Fortführung der Geschichte hingearbeitet, wenn man das so sagen darf. Ist ja alles sehr schlaff und lieblos geschrieben. So wie ich den Toddster kenne, hat er eh schon wieder vergessen, dass er da was angeteasert hat und kommt in 10 Jahren wieder darauf, nur um das ganze in 2 Seiten abzufrühstücken.

1, 2 Druckfehler sind mir aufgefallen, ja.
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2023, 08:02   #7525  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Metropolis
Beiträge: 6.423
Aquamen: Das atlantische Vermächtnis



Mit US: Aquamen (2022) #1-6

Als Hinweis sollte noch gesagt sein das die Serie eigentlich eine fortlaufende Serie werden sollte doch die Ereignisse in US: Justice League (2016) #75 (bei uns Justice League (2022) #14) und die kommende Dark Crisis bereiten der Serie quasi ein Ende.

Also ja die letzte Ausgabe hier spielt während der JL #14!

Doch zuvor wird das was in Aquaman: Held der Meere sowie den Solo Bänden von Black Manta und seinem Sohn dem neuen Aquaman zusammengeführt.

Wie sich zeigt erwachen Weltweit Schläfer Agenten aus Atlantis um Attentate zu verüben, obwohl sie selbst nicht Wissen was sie tun, da sie fremdgesteuert sind. Aquaman (Arthur) der dies wohl schon lange wusste und versuchte die Schläfer auszuschalten ist nun in höchster Eile nicht anders ist es wohl zu erklären das er seinen neuen Mittstreiter nicht darüber informiert und dann ein Bündnis mit seinem ihm verhassten Vater Black Manta einzugehen, was ihm nicht gefällt und er seinen eigenen Weg geht.

Doch sollten sie vereint vorgehen um die Gefahr zu beenden zumal auch Ocean Master und Scavenger mit spielen. Und die Attentate drohen zudem den brüchigen Frieden mit der Landwelt zu brechen...

Spannung und jede Menge Action gibt's hier und das Artwork überzeugt auch auf ganzer Linie. Doch schafft man es auch noch auf die Charaktere einzugehen und sie weiter zu entwickeln, besonders bei Jackson und seinem Vater, ob das von Dauer ist bleibt eine andere Frage.

Insgesamt sehr gute Unterhaltung, auch wenn mir die Verknüpfung mit JL #14 nicht gefällt aber irgendwo musste das ja zum tragen kommen. Nur merkwürdig das es bei Bats und Supes die Autoren nicht juckt, da geht es so weiter als gäbe es das nicht. Kontinuität sieht anders aus.

Aber trotzdem gibt es 7 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz