Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2020, 11:41   #51  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 381
Zitat:
Zitat von EC-Fan Beitrag anzeigen
Dann solltest du und die anderen darauf achten in welcher Übersetzung ihr diesen Roman lesen werdet. Die Übersetzung von Andreas Noel aus dem Jahr 2012 halten so einige für die beste und auch ich habe mir dann den Band in der Neu-Übersetzung gekauft da ich ihn vor 30 Jahren?? zuletzt gelesen hatte.
Beim Dracula Roman von 2012 gibt es einen Anhang mit diversen Erklärungen und ich finde es lohnt sich! Einfach mal im Internet schlau machen...
Auch Frankenstein gibt es mittlerweile in einer besseren, dem Original näher kommenden Übersetzung.
Es gibt keine gute Übersetzung von "Dracula". Schon gar nicht die von Nohl, der tatsächlich glaubt, dass seine Übersetzung ein seines Erachtens dürftiges Buch erst gut gemacht hat. Auch Nohls Poe-Übersetzungen sind eher nicht empfehlenswert. Vor einiger Zeit hatte ich darüber eine Unterhaltung mit Frank Duwald von Dandelion auf Facebook. Auf dem Blog hat er sich hier dazu geäußert. Das Interview mit Nohls selbstverliebter Sichtweise gibt es hier. Es ist inzwischen allerdings hinter einer Paywall.

EDIT:

https://www.donaukurier.de/nachricht...art598,2647527
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 12:51   #52  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 848
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Es gibt keine gute Übersetzung von "Dracula". Schon gar nicht die von Nohl...
Interessant, ich fand es um einiges besser als die alte Übersetzung! Allerdings,wenn du schreibst es gäbe keine gute Übersetzung gehen wir natürlich von grundsätzlich verschiedenen Voraussetzungen aus! Die Übersetzung von Nohl wird gleich von mehreren (die auch andere deutsche Dracula Übersetzungen gelesen haben) gelobt! Wobei ich grundsätzlich immer nur das Resultat betrachte und nie irgendeinen Personenkult betreibe!
Dann wirst du ja auch keine der nicht guten Übersetzung als bessere empfehlen können, oder?
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 16:00   #53  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Du hast den Roman immer noch nicht gelesen W.?
Schäm dich!
Ja ja, ich weiß. Aber schämen muss man sich nicht, kann halt nicht alles gleichzeitig lesen! Bin aber jetzt ja dran. Hatte das Buch als Schüler mal angefangen, damals irgendwann nach 50-100 Seiten aber zum Ende Gesprungen und die letzten 20 Seiten gelesen.

Ich hab mir übrigens im vergangenen Jahr auch eine Ausgabe mit der Nohl-Übersetzung besorgt.
@Kain: EC-Fan hat schon recht, die Übersetzung wird an vielen Stellen auch gelobt und bislang liest die sich auch ziemlich gut muss ich sagen.

Aber bei sowas scheiden sich ja immer die Geister, war mit der Steinmann-Übersetzung der Odyssee und der Ilias ja auch so. Teils gefeiert teils verteufelt.

Davon abgesehen ist das Buch halt auch toll aufgemacht:
ISBN-13: 978-3596705153


@Marvel Boy: Frankenstein ist grundsätzlich sogar eher mein Ding als Dracula (ich mag beides sehr gerne, aber von den klassischen Monstern stehen Frankensteins Ungeheuer und der Wolfsmensch bei mir noch über Dracula und den Vampiren) weshalb ich Frankenstein schon mehrfach gelesen habe. Da habe ich mir eine extrem tolle und handwerklich wunderbar gemachte Ausgabe vom Manesse Verlag geholt. Da ist das Motto: Klein aber fein:
ISBN-13: 978-3717523703


Interessant ist auch der Größenvergleich:


Wobei ich es von Fischer Tor schon ein wenig frech finde bei einem Buch zu dem Preis auf ein Lesebändchen zu verzichten.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 17:50   #54  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 848
@God_W. : Die Frankenstein Ausgabe habe ich auch in dieser Ausgabe! Mir hat da eine Lehrerin erklärt, die Ausgabe ist absichtlich so gestaltet damit das Buch Germanistik-Studenten leicht mitnehmen könnten (wegen des Anhangs ist dieses Buch sehr beliebt).
Bei deinem Dracula könnte es Nohl allerdings ziemlich übertrieben haben mit seinen Ausführungen/Anmerkungen, ich habe die normale Ausgabe von 2012... (wobei die Illustrationen natürlich super sind).
Die Conan Ausgabe von Festa wollte ich mir schon länger kaufen, zumindest Band 1 werde ich jetzt antesten, danke (was liest du außer Comics)!
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 18:55   #55  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Zitat:
Zitat von EC-Fan Beitrag anzeigen
...
Bei deinem Dracula könnte es Nohl allerdings ziemlich übertrieben haben mit seinen Ausführungen/Anmerkungen, …

Die Conan Ausgabe von Festa wollte ich mir schon länger kaufen, zumindest Band 1 werde ich jetzt antesten, danke (was liest du außer Comics)!
Nenee, von Nohl ist nur der Romantext, die Kommentare sind nicht von ihm und beziehen sich auch nicht auf die Übersetzung, sondern das Werk im Allgemeinen. Sehr cool ist auch das vierseitige Vorwort von Neil Gaiman.

Conan bietet Festa ja im schicken Hardcover, im preiswerten Taschenbuchformat und in der extragünstigen E-Book Variante. Allein das umfangreiche Vorwort ist schon sehr erhellend! Die Stories selbst machen richtig spaß und sind sowohl spannend, als auch atmosphärisch und stellenweise sogar ein wenig lyrisch geschrieben. Ich war echt positiv überrascht! Hatte mir auch erst nur Band 1 geholt und jetzt direkt drei weitere nachgelegt.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 19:04   #56  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.635
Okay, die Grundlage für Frankenstein ist schon gelegt.
Jetzt muß nur noch Panini nachziehen.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 19:39   #57  
Thomas1968
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 85
Witzig oder nachdenklich finde ich den Umgang mit Bonusmaterial. Bei den beiden Conan-Bänden gibt es massig Bonusmaterial, teilweise in englisch, was mich nervt, wie ich schon oft genug geschrieben habe, und bei Dracula - fast nichts. Irgendwie herrscht da ein Ungleichgewicht.
Thomas1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 20:01   #58  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
@Marvel Boy: Die sollen sich mal gut Zeit lassen bei Panini, jetzt kommt erstmal Kurzarbeit und Geldnot, da werden nicht so viele Comics gekauft. Dazu hab ich einen riesigen Lese-K2, der mal abgearbeitet werden will. Diesen Monat kam auch noch ein ordentlicher Schwung hier an. Ich warte jetzt noch eine kleine Lieferung ab, dann kommt ein entsprechender Post im "gekauft-Thread".
Mit Conan und Dracula hab ich jetzt auf jeden Fall überdurchschnittlich viel Marvel am Schlafittchen, wird also Zeit, dass Du im Gegenzug bei DC-Dark einsteigst.

@Tomas1968: Das mit dem Bonusmaterial liegt vermutlich daran, dass Panini einfach die US-Vorlagen für die Bücher übernimmt? Ich denke nicht, dass die abgesehen von der Übersetzung da selbst viel Arbeit reinstecken wollen.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 22:04   #59  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 381
Zitat:
Zitat von EC-Fan Beitrag anzeigen
@God_W. : Die Frankenstein Ausgabe habe ich auch in dieser Ausgabe! Mir hat da eine Lehrerin erklärt, die Ausgabe ist absichtlich so gestaltet damit das Buch Germanistik-Studenten leicht mitnehmen könnten (wegen des Anhangs ist dieses Buch sehr beliebt).
Bei deinem Dracula könnte es Nohl allerdings ziemlich übertrieben haben mit seinen Ausführungen/Anmerkungen, ich habe die normale Ausgabe von 2012... (wobei die Illustrationen natürlich super sind).
Die Conan Ausgabe von Festa wollte ich mir schon länger kaufen, zumindest Band 1 werde ich jetzt antesten, danke (was liest du außer Comics)!
Die Anmerkungen sind von Leslie S. Klinger. Evtl. auch von Nohl übersetzt. Dessen Übersetzung ist übrigens der Hauptgrund, weshalb ich mir den Klinger-Band nicht zulegen werde. Übersetzungstechnisch würde ich bei der von Stasi Kull alias H. C. Artmann bleiben. Der hat zumindest nicht versucht, irgendetwas glatt zu bügeln. Bei Nohl stört mich zudem, dass sein Ansatz ein wenig in die Richtung geht, die Leser alle für zu dumm zu halten, die sprachlichen Stolpersteine zu meistern. Lesebändchen gibt es bei der entsprechenden Lovecraft-Ausgabe wohl auch nicht. Der zweite Band wird wohl gerade übersetzt. Ich fände eine deutsche Ausgabe von Klingers "Sherlock Holmes"-Bearbeitung reizvoll. Die Übersetzungen von Gisbert Haefs werden zwar sicherlich nicht übertroffen werden, aber die habe ich ja eh und da wäre ich dann durchaus bereit, bei der deutschen Interpretation Abstriche zu machen. Oder eben zu hoffen, dass die beiden Lovecraft-Übersetzer ran dürfen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 22:06   #60  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 416
Standard Horror haben wir momentan ja genug.....

Und 99 Euro Comics werden momentan sicher auch nicht mehr so leicht an den Fan zu bringen sein.

In der sündhaft teuren US Artist Edition von Gene Colans: "Dracula"
ist sehr viel neues Material, bezweifle aber, daß wir dies mal in einer anderen Fassung in D sehen werden.
Bei den Preisen der Artist Edition sind 99 Euro ja geradezu ein Schnäppchen.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 22:36   #61  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
@Kain: Stimmt, das mit dem Lesebändchen war mir bei Lovecraft auch schon aufgefallen. Klar geht das auch ohne, aber ich finde bei einer derart hochpreisigen Ausgabe gehört das eigentlich zum guten Ton. Die Anmerkungen in der Dracula-Ausgabe wurden übrigens nicht von Nohl sondern von Andreas Fliedner und Michael Siefner übersetzt. Vielleicht mache ich mich in ein paar Jahren dann mal an eine andere Übersetzung von Dracula. Bei Moby Dick, Frankenstein und Homer hab ich z.B. auch mehrere gelesen (gerade bei Homer war das ehrlich gesagt auch für das Verständnis ganz schön wichtig bei mir).

@betamax: Naja, andererseits hat man gerade jetzt vielleicht eher mal Zeit sich mit so einem Wälzer zu Hause in die Leseecke zu verkrümeln. Was Anderes als diese Omnibus-Ausgabe wird es von Colans Dracula aber sicher nicht nach Deutschland schaffen. Ehrlich gesagt können wir bei der schon froh sein, wenn Panini alle drei Bände durch zieht und nicht vorher abbricht.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 22:43   #62  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 381
Siefener ist ein verdammt guter Übersetzer. Und auch seine Werke als Autor sind sehr zu empfehlen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 23:25   #63  
Chrisionvision
Mitglied
 
Benutzerbild von Chrisionvision
 
Beiträge: 359
Zitat:
Zitat von Thomas1968 Beitrag anzeigen
Witzig oder nachdenklich finde ich den Umgang mit Bonusmaterial. Bei den beiden Conan-Bänden gibt es massig Bonusmaterial, teilweise in englisch, was mich nervt, wie ich schon oft genug geschrieben habe, und bei Dracula - fast nichts. Irgendwie herrscht da ein Ungleichgewicht.
Wie W. schon schrieb: Die dürften 1:1 aus dem Englischen übernommen worden sein.
Wenn man mal die jeweils ersten Omnibusse (Dracula und Conan) anschaut, dann haben die fast gleich viele Seiten (Dracula: 788, Conan: 780). Das bedeutet, dass man bei gleicher Seitenzahl und gleichem Preis mehr Story geboren bekommt, was mir persönlich besser gefällt, da ich nicht das ganze Bonusmaterial lese.
Chrisionvision ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2020, 06:04   #64  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.635
@God_W. Ich werde aus den von dir benannten Gründen erstmal keine weitere Baustelle aufmachen. Auch den Dracula hab ich jetzt gestrichen und werde die anderen Veröffentlichungen abwarten, was auch daran liegt das ich mehr Bonus erhofft hatte und sowiso die alten Ausgaben besitze.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2020, 10:32   #65  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 416
Standard Dracula Panini und Artist Edition

mein Vater hat mir gerade "gestanden", daß er den kurz nach Erscheinen gekauft und mir zum Geburtstag schenken wird.
Normalerweise hätte ich mich sehr darüber gefreut, aber jetzt, wo mein Laden zwangsgeschlossen ist und alle Kosten weiterlaufen wäre mir ein 100er in bar natürlich lieber. Aber trotzdem ein nettes Geschenk, dann kann ich mir auch weitere Fragen nach dem ( spärlichen ) Zusatzmaterial sparen und muß nur noch ein paar Tage warten.

Ich kann dies nicht verifizieren, aber ein Marvel Dracula Komplettist der die Artist Edition besitzt sagte mir, daß in der Gallery Section etliche bisher so unveröffentlichte Zeichnungen sind.

Trotz des hohen Preises ist die Artist Edition restlos vergriffen und wird (natürlich) schon über dem Neupreis gehandelt.

https://www.previewsworld.com/Catalog/AUG170497
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2020, 15:20   #66  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Da gibt's aber auch schlimmere "Geständnisse"!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 17:47   #67  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 343
Ich werde den Dracula jetzt auch mal hintan stellen.

1) Ich mag nicht was ich hier über die Fertigungsqualität gelesen hab

2) In der jetztigen Situation ist es mir einfach zu unsicher, dass die auch wirklich Band 2 und 3 rausbringen und allein mit Band 1 würde ich auch nicht besser dastehen, als mit den Einzelausgaben die ich schon hab.
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 19:21   #68  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Kann ich einerseits natürlich nachvollziehen. Andererseits ist das Ausbleiben von Band 2 & 3 natürlich eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, wenn das jeder so macht.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 19:25   #69  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 343
Ja dessen bin ich mir voll bewusst, aber sorry in diesen Zeiten stell ich mir kein Buch für fast 100 Euro ins Regal das später eventuell für mich wertlos ist und das nicht mal technisch gut gemacht ist
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 19:37   #70  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Wie gesagt, kann ich schon nachvollziehen und bin da natürlich auch keinem böse drum.

Wobei das "nicht gut gemacht" aber auch ein Stück weit relativ ist. Ja, so hochwertig wie z.B. bei Cross Cult ist das nicht, aber von Billigramsch ist das schon auch sehr weit entfernt. Das ist schon ein ordentlich produziertes Hardcover mit sehr sauberem Druck und schönen Farben. Ich habe auch keinerlei Knicke oder Wellen im Papier (welches mir übrigens nicht zu dünn ist, denn der Druck und die "Durchscheindichte" sind einwandfrei und dicker hätte dann nur NOCH schwerer bedeutet) und wer das hat sollte vielleicht einfach reklamieren. Ich habe bei einigen wenigen Seiten meines ersten Conan Omnibus kleine Wellen oben Richtung Buchrücken, die stören mich nicht, aber hier beim Dracula ist bei mir alles astrein. Auch die Dicke des Deckelkartons ist ganz normal für so ein Hardcover und keineswegs zu dünn oder labberig. Ich weiß ja nicht, was manche da erwarten. Für mich ein einwandfreies, sauber produziertes Buch ohne Mängel. Ja, kein Über-Ober-Luxusprodukt, aber saubere Arbeit.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 20:14   #71  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 343
Ok das klingt jetzt schon ein wenig beser. Du denkst also man kann den Omnibus lesen ohne Angst haben zu müssen, dass er zerfällt und man kann ihn danach auch stehend im Regal aufbewahren ?
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 22:09   #72  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Da bin ich mir sehr sicher, dass das alles problemlos funzt .
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 22:21   #73  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 343
Ok danke, dann rückt der Band wieder ein bisserl in meiner "Haben wollen Liste" hoch
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 22:56   #74  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 566
Sicher nicht die schlechteste Entscheidung.

Wobei man in diesen Zeiten natürlich schon zweimal überlegt so viel Kohle in einen Comicband zu investieren. Da will vorher schon das Ein- und Auskommen abgesichert sein...
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2020, 10:27   #75  
Thomas1968
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 85
Der Dracula-Band hat eine normale Qualität.
Und CC? Da schaut Euch mal den Godzilla-Filmband an. Einmal Gegenlesen wäre hilfreich gewesen. Der hat schon die anfängliche Eaglemoss-Qualität. Und ansonsten würde CC eine kurze Einleitung im Stile eines "Was war zuletzt" sehr helfen, vor allem, wenn die Bände teilweise nur 2 mal im Jahr erscheinen. Da lobe ich mir Panini.
Thomas1968 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz